Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum tut er das? Was ist los mit ihm?

Warum tut er das? Was ist los mit ihm?

23. August 2005 um 11:15

Hallo ihr Lieben!

Ich (26) bin so am Ende mit den Nerven, sitze zu Hause und könnt mir die Augen aus den Kopf heulen! Kann nicht mehr essen und schlafen, und kann nur noch an IHN denken!
Ich muss mir das ganze jetzt unbedingt von der Seele schreiben und vielleicht versteht Ihr was da grad vorgeht zwischen mir und meinem Freund (32)!

Ich habe vor einem halben Jahr in einer neuen Firma angefangen und hab mich auf den ersten Blick in IHN verliebt!

Nach langem hin und her von seiner Seite aus hats dann scheinbar von seiner Seite her auch gefunkt und jetzt läuft das seit 2 Monaten mit uns zwei!

Er hat mir aber von Anfang an gesagt, dass ich unter ihm leiden werde, da seine vergangenen Beziehungen ständig daran gescheitert sind, weil er angeblich zu wenig Gefühl zeigen konnte und er oft keine Zeit für seine Freundin hatte!
Ich weiss dass er ein sehr schwieriger komplizierter aber auch furchtbarer sensibler Mensch ist! Seine 1. grosse Liebe hat ihn vor 9 Jahren mehr oder weniger von heute auf morgen verlassen nachdem sie sein Baby bekommen hat! Er hat überhaut keinen Kontakt zu der Mutter und dem Kind und das Kind weiss bis heute nicht dass er der Vater ist!
Ich kann mir gut vorstellen, dass ihn das so sehr verändert und geschlaucht hat, dass er so fuchtbar gefühlskalt geworden ist!
Er sagt ja selber dass er einen Stein statt ein Herz in seinem Körper hat und dass er halt ein totaler Eigenbrödler geworden ist (er war jetzt ca. 2 Jahre solo)
Aber was solls, ich hab mich ihn ihn vo verliebt wie er ist!
Die ersten 6 Wochen lief alles superschön und ich hatte das Gefühl wir wären echt glücklich!Ich habe ihm so viel Zuneigung und Liebe gegeben wie ich kann und hab mir aber auch die ganze Zeit eingeredet nichts zu überstürzen und viel Geduld mit ihm zu haben!
Ein paar Wochen lief das gut, weil ich ja selber der Meinung war, ich sei ein Eigenbrödler und kann mich nicht soooo fest binden! Ich habe bis jetzt noch bei keinen Freund (ausser bei der 1.grosssen Liebe) das Bedürfnis gehabt mir ihm viel Zeit zu verbringen und ich hatte auch nie so das Bedürfnis nach Zärtlichkeit! Es waren halt bei mir immer nicht so die "grossen Gefühle" da!

Aber irgendwann hab ich gemerkt, dass ich für diesen Menschen sehr sehr viel mehr empfinde und ständig das Bedürnis habe ihn zu sehen und ihm auch sehr oft schon gesagt habe dass er mir sehr wichtig ist und ich ihn wahnsinnig gern habe! Ich könnte schreien vor Schmerz wenn ich ihn nicht sehe! Das tut richtig weh!
Das Problem ist aber auch, dass wir 100km auseinander wohnen und uns meisten "nur" in der Arbeit sehn! Unsere Kollegen wissen von der ganzen Sache auch nichts und da beschränkt sich unsere "Beziehung" unterm Tag nur auf ein paar Blicke und eine flüchtige Berührung aber sonst auf rein gar nichts!

Die ersten 3 Wochen ist er mind. 3 mal die Woche zu mir gefahren und ich auch mal zu ihm!
Aber jetzt habe ich das Gefühl er zieht sich total zurück von mir! Ständig hat er irgendwas zu tun, was ich schon verstehen würde, weil das keine Erledigungen sind die man einfach so verschieben könnte!
Und jetzt frag ich ihn halt dauernd was los ist und ob er mich nicht genügend mag und und und und und.....! Ich lieg ihm ständig in den Ohren mit irgendwelchen Nörglereien! Ich hab ihm zum Vorwurf gemacht, dass ihm alles andere wichtiger ist als ich und ich aber an 1. Stelle stehen möchte! Darauf hat er gemeint, dass seine Freunde auch wichtig sind...usw.....!
Er hat zu mir gemeint, ich soll das alles langsam auf uns zukommen lassen und einfach "locker" bleiben !


Letztes Wochende war er dann wieder bei mir und war fürchterlich komisch! Ich hab dann geagt er soll mal sagen was los ist!
Dann hat er gemeint, dass es vielleicht das beste wäre, dass wir das mit uns sein lassen, weil er das Gefühl hat, er kann mir nicht das geben was ich von ihm erwarte und er merke dass ich nicht glücklich bin und er der letzte Mensch wäre der möchte dass es mir schlecht geht!
Und er hat auch gesagt, dass er einfach schon immer mehr Zeit brauche um sich "richtig" in jemanden zu verlieben und ich ihn wahrscheinlich mehr gern habe bzw. mehr Gefühle habe, als er für mich!
Ich habe dann gesagt er soll mir halt dann einfach sagen dass er mich loshaben möchte und einfach keinen Bock mehr auf uns hat und nicht mit irgendwelchen Ausreden kommen soll! Dann sagt er aber dass trotzdem seine Gefühle für mich nicht weg sind und er mich immer noch genau so mag, auch wenn das mit uns nicht hinhauen würde!
Ich bin dann total zusammengebrochen und hab nur noch geheult!
Dann hat er gemeint, dass wir schon so weitermachen können wie bisher, wenn ich mich damit zufrieden bin dass wir uns halt nicht so oft sehen!
Er hat mich dann stundenlang im Arm gehalten und dann gesagt, dass er wahrscheinlich öfters mal einen Aussetzter hat und das gesagt jetzt mir nicht so zu Herzen nehmen soll! Ihm hat das wirklich leid getan und er war dann total lieb zu mir! Er ist dann da geblieben und ich habe dann gesagt dass er nicht da bleiben soll "nur" wegen mir! Er hat gemeint er bleibt da weil er wirklich da bleiben möchte!

Das ist jetzt eine Woche her und ich hab das dauernd im Kopf!
Ich weiss nicht mehr was ich denken soll! Er will mich scheinbar ja schon, aber totzdem hält er mich auf Abstand!
ER ruft mich zwar jeden Tag nach der Arbeit an aber "privat" gesehen haben wir uns seit einer Woche (seit diesem besagten Wochenende) schon nicht mehr! Und so wiés aussieht, wirds die nächsten Tage auch nix, weil bei ihm schon wieder alles mögliche ansteht!
Mich wurmt das alles so furchtbar dass ich seit einer Woche keinen Bissen mehr runterbringe, mir nur noch kotzübel ist und ich jetzt zu Hause hocke und krank geschrieben bin! Irgndwie hat mir das besagte Wochenende den Boden unter den Füssen weggezogen! Ich weiss nicht was jetzt auf einmal mit mir los ist! Es gibt 1000 Dinge die schlimmer sind als auf dieser Welt und manch einer wüde mich jetzt für verrückt halten, aber ich fühle mich, als wenn mir jemand mein Herz rausgerissen hätte und es totgetrampelt hätte! Ich bin so hilflos und ich kann mit der ganzen Situtatin nicht umgehen!
Gestern haben wir uns schon wieder in den Haaren gehabt weil er zwar gestern zu Hause war und nichts zu tun hatte, aber so groggy und übel gelaunt war, weil er das ganze Wochendende gearbeitet hat, und er auch gestern wieder nicht zu mir gekommen ist obwohl wir uns schon eine Woche nicht mehr für uns allein hatten! Dann hat er aber später nochmal angerufen! Er hat schon mitbekommen dass es mir momentan nicht gut geht, aber ich habe zu ihm gesagt dass er nicht schuld daran ist, sondern ich mir den Magen verdorben habe! Das glaubt er mir aber nicht so ganz! Er hat geagt, dass wir das schon hinbekommen und ich mir keine Sorgen machen muss und alles gut wird! Und dass ich jetzt wieder gesund werden soll, weil das jetzt das Wichtigste ist und es ihm auch nicht gut geht wenns mir schlecht geht! Dann hab ich ihn gefragt ob das mit uns nicht auch wichtig ist! Darauf kann er mir aber nicht mal eine scheiss einfach fernünftige Antwort geben! Wenns um uns geht, dann kann ich ihm einfach null komma null rauslocken!
Das er sich schwer tut über Gefühle zu reden und zu zeigen das weiss ich, aber wiesoooooo ist er so zu mir!
Einmal so einmal so!!! Ich weiss einfach nicht mehr weiter! Vielleicht bin ich ja zu "aufdringlich"! Aber umso mehr er abblockt umso mehr möchte ich Bestätigung haben! Es ist einfach zum aus und davon laufen!

Wie soll ich denn das alles verstehen???? Dreh ich jetzt schön langsam druch, oder was ist nur los??? Wie meint er das denn alles?? Wenn ich diesen Typen nur nie kennengelernt hätte!!!

Könnt ihr ihn verstehen??

Ich danke euch fürs lesen und haltet mich bitte nicht für verrück!!

Mehr lesen

23. August 2005 um 12:05

eigentlich ...
verhält er sich wie *angekündigt*, oder?

ich würde schleunigst einen gang runterschalten und versuchen, etwas abstand zu bekommen - nicht von ihm, sondern von deiner gedanken-spirale ... vielleicht auch lieber einen gang hochschalten, wenn es darum geht, eben nicht grübelnd zuhause herumzusitzen. es liest sich, als würdest du sonst immer tiefer hineinrutschen.

oder versuch mal, wenn du ohnehin grübelst, deine gedanken zu ordnen, zu filtern und auf 2-3 wesentliche fragen zu reduzieren.

warum suchst du eigentlich *rechtfertigungen* für sein verhalten?
das klingt ein wenig so, als würdest du im stillen kämmerlein ungeduldig darauf warten, dass er jetzt bald mal seinen *wahren kern* zeigt. aber vielleicht kennt er sich ja ganz gut?

du schreibst, dass eure erwartungshaltung zu beginn der beziehung kongruent war, und dass sich bei dir etwas geändert hat, nicht bei ihm.
willst du geduld für *sein* tempo aufbringen und wenn ja, was könnte dir dabei helfen? wie kannst du dir selbst dabei helfen?

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2005 um 10:16

Er kann nicht anders...
hallo cappucino, erstmal: nicht an dir liegt es, das mußt du dir klar machen!habe ähnliche erfahrungen gemacht, solche männer sind mit sich nicht "plan", er kann meines erachtens gar keine beziehung eingehen.war so schön distanziert mit dir, am arbeitsplatz darf es keiner wissen, dazu die grosse entfernung beider wohnorte- perfekt für männer, die unverbindlichkeit schätzen! ich hab ein jahr gebraucht, um mir so einen mann (auch geschieden, enttäuscht, kind, das er nicht sieht, etc)vom herzen zu reissen. tut tierisch weh. aber- du kannst dich auch an jemandem "totlieben", versuch, dich innerlich zu distanzieren. dauert alles, weiss ich. denk aber an deinen selbstschutz, krank und elend, wie du dich jetzt fühlst! alles liebe, sabine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen