Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum trifft ihr euch (nicht) mit dem anderen Geschlecht trotz einer Beziehung?

Warum trifft ihr euch (nicht) mit dem anderen Geschlecht trotz einer Beziehung?

20. Juli um 23:51

damit meine ich nicht längere Freundschaften sondern eher neue/frische Bekanntschaften oder Freundschaften. Wenn ihr in einer Beziehung seit, weggeht und jemanden kennenlernt, sagt ihr dann direkt wenn ihr angesprochen werdet „halt stop, ich hab einen Freund/in“ oder wie ist das.
Trifft ihr euch mit dem anderen Geschlecht, auch wenn es eurem Partner/in abgeblich „nichts ausmacht“ oder meint ihr das macht man nicht? (Grund..?) 

Freue mich auf viele verschiedene Ansichten..Lg 

Mehr lesen

Top 3 Antworten

21. Juli um 3:59
In Antwort auf hnou

Ich würde das nicht gut finden, wenn meine Freundin sich mit einen anderen Mann trifft, da würde ich sofort schluss machen und die Beziehung beenden, bevor überhaupt etwas passiert.

Beruflich ist natürlich ok, oder wenn sie mit ihren Freundinnen ausgeht und dabei sind halt noch Männer oder sowas. Oder wenn sie mit ihrer Schwester + dessen Mann ausgeht. Aber wenn sie sich ALLEINE mit nen anderen Typen triffst, bin ich schneller weg als man gucken kann.

Aber merkt euch eins, aus der Sicht des Mannes will er immer etwas von euch, wenn keine 3. Person dazwischen steht. Also, wenn nur du und der "Kumpel" da ist, der will etwas von dir zu 100000%. Es muss nicht immer eine Beziehung sein, aber Sex will er zu 100% bzw hofft da läuft etwas mehr. Und nein, hier gibt es keine Ausnahmen oder so. Keiner wird es euch auch sagen, aber es ist so. Darum würde ich sofort das weite suchen, sobald meine Freundin sich alleine mit einen anderen Mann trifft und dir sagt "ist doch nur ein Kumpel".

Aus meiner Sicht ist es auch so als Mann. Ich interessiere mich nicht für andere Frauen wenn ich eine Freundin habe. Ich würde auch niemals auf die Idee kommen etwas mit einer anderen Frau zu unternehmen, außer natürlich ich bin unglücklich in meiner Beziehung und suche was anderes, oder ich will die einfach nur mal durchvögeln.

Zitat:
Aber merkt euch eins, aus der Sicht des Mannes will er immer etwas von euch, wenn keine 3. Person dazwischen steht. Also, wenn nur du und der "Kumpel" da ist, der will etwas von dir zu 100000%. Es muss nicht immer eine Beziehung sein, aber Sex will er zu 100% bzw hofft da läuft etwas mehr. Und nein, hier gibt es keine Ausnahmen oder so. Keiner wird es euch auch sagen, aber es ist so.


Also nur weil du notg@il bist, sind das alle anderen automatisch auch? Hab ich das so in etwa richtig verstanden?

13 LikesGefällt mir

21. Juli um 3:36

"Trefft" ... das heisst "ihr trefft euch"  und wird nicht mit "i" geschrieben.

ich treffe
du triffst
er trifft
wir treffen
ihr trefft
sie treffen


... habe gerade meinen Besserwissermodus on

9 LikesGefällt mir

21. Juli um 1:18

Ich treffe mich auch mit Kumpels, während ich in einer Beziehung bin. Ich treffe durch mein Studium, meine Hobbies und Interessen sehr viel häufiger auf Männer als auf Frauen. Würde ich meine Kontakte da auf gleichgeschlechtliche Freundschaften beschränken, wäre ich ganz schön einsam.

Mein Freund hasst zum Beispiel Science-Fiction. Wenn da ein neuer Film im Kino kommt, habe ich wenig Probleme damit, mir den Film mit einem Kumpel anzusehen, statt meinen genervten und nörgelnden Freund mitzuschleppen. Das ist aber dann kein Date, sondern einfach nur ein Treffen unter Kumpels. Ich gehöre zwar nicht zu der “Guten Morgen“ - “Ich hab nen Freund!!“-Fraktion, aber wenn man mehr mit mir zutun hat, erzähle ich auch von meinem Freund oder man trifft sich gemeinsam, damit er die Leute mal kennenlernen kann, mit denen ich mich anfreunde. Wenn ich merke, dass jemand mehr als nur freundschaftliches Interesse an mir hat, distanziere ich mich allerdings von demjenigen. 

8 LikesGefällt mir

21. Juli um 0:02

Ich würde das nicht wollen, dass mein Partner sich mit fremden Mädels trifft.

In einer gemischten Gruppe, mit Freunden und auch neue Leute darunter ist es ok.
Aber noch besser gemeinsam.

1 LikesGefällt mir

21. Juli um 0:09
In Antwort auf bluemoonocean

Ich würde das nicht wollen, dass mein Partner sich mit fremden Mädels trifft.

In einer gemischten Gruppe, mit Freunden und auch neue Leute darunter ist es ok.
Aber noch besser gemeinsam.

Und was wäre wenn dann jemand sagen würde du hättest Probleme oder das wäre übertrieben wenn man nicht mag das der Partner sich alleine mit anderen trifft? 

Stimme dir aber zu, finde gerade in der heutigen Gesellschaft ist es ein riesen Problem. Da wird die Freundin des besten Kumpels ausgespannt.

4 LikesGefällt mir

21. Juli um 0:24
In Antwort auf 90kid

Und was wäre wenn dann jemand sagen würde du hättest Probleme oder das wäre übertrieben wenn man nicht mag das der Partner sich alleine mit anderen trifft? 

Stimme dir aber zu, finde gerade in der heutigen Gesellschaft ist es ein riesen Problem. Da wird die Freundin des besten Kumpels ausgespannt.

Ist mir egal was andere sagen .
Wenn Männer zusammen weggehen, kann es ja auch vorkommen, dass die Flirten.
Passieren kann ja jederzeit etwas.
Sicher ist man nie 

1 LikesGefällt mir

21. Juli um 0:25

Wenn man kein Interesse an einem Date hat, hat man auch keins. Sehr simpel. Welchen Zweck sollte so ein Treffen sonst haben? Ob dieses Desinteresse jetzt durch die Unattraktivität der Person entsteht oder weil es irgendwelche Abmachungen und Tabus gibt, ist dabei nebensächlich. Wer nichts will, datet auch nicht.

2 LikesGefällt mir

21. Juli um 1:18

Ich treffe mich auch mit Kumpels, während ich in einer Beziehung bin. Ich treffe durch mein Studium, meine Hobbies und Interessen sehr viel häufiger auf Männer als auf Frauen. Würde ich meine Kontakte da auf gleichgeschlechtliche Freundschaften beschränken, wäre ich ganz schön einsam.

Mein Freund hasst zum Beispiel Science-Fiction. Wenn da ein neuer Film im Kino kommt, habe ich wenig Probleme damit, mir den Film mit einem Kumpel anzusehen, statt meinen genervten und nörgelnden Freund mitzuschleppen. Das ist aber dann kein Date, sondern einfach nur ein Treffen unter Kumpels. Ich gehöre zwar nicht zu der “Guten Morgen“ - “Ich hab nen Freund!!“-Fraktion, aber wenn man mehr mit mir zutun hat, erzähle ich auch von meinem Freund oder man trifft sich gemeinsam, damit er die Leute mal kennenlernen kann, mit denen ich mich anfreunde. Wenn ich merke, dass jemand mehr als nur freundschaftliches Interesse an mir hat, distanziere ich mich allerdings von demjenigen. 

8 LikesGefällt mir

21. Juli um 3:18

Ich würde das nicht gut finden, wenn meine Freundin sich mit einen anderen Mann trifft, da würde ich sofort schluss machen und die Beziehung beenden, bevor überhaupt etwas passiert.

Beruflich ist natürlich ok, oder wenn sie mit ihren Freundinnen ausgeht und dabei sind halt noch Männer oder sowas. Oder wenn sie mit ihrer Schwester + dessen Mann ausgeht. Aber wenn sie sich ALLEINE mit nen anderen Typen triffst, bin ich schneller weg als man gucken kann.

Aber merkt euch eins, aus der Sicht des Mannes will er immer etwas von euch, wenn keine 3. Person dazwischen steht. Also, wenn nur du und der "Kumpel" da ist, der will etwas von dir zu 100000%. Es muss nicht immer eine Beziehung sein, aber Sex will er zu 100% bzw hofft da läuft etwas mehr. Und nein, hier gibt es keine Ausnahmen oder so. Keiner wird es euch auch sagen, aber es ist so. Darum würde ich sofort das weite suchen, sobald meine Freundin sich alleine mit einen anderen Mann trifft und dir sagt "ist doch nur ein Kumpel".

Aus meiner Sicht ist es auch so als Mann. Ich interessiere mich nicht für andere Frauen wenn ich eine Freundin habe. Ich würde auch niemals auf die Idee kommen etwas mit einer anderen Frau zu unternehmen, außer natürlich ich bin unglücklich in meiner Beziehung und suche was anderes, oder ich will die einfach nur mal durchvögeln.

1 LikesGefällt mir

21. Juli um 3:36

"Trefft" ... das heisst "ihr trefft euch"  und wird nicht mit "i" geschrieben.

ich treffe
du triffst
er trifft
wir treffen
ihr trefft
sie treffen


... habe gerade meinen Besserwissermodus on

9 LikesGefällt mir

21. Juli um 3:59
In Antwort auf hnou

Ich würde das nicht gut finden, wenn meine Freundin sich mit einen anderen Mann trifft, da würde ich sofort schluss machen und die Beziehung beenden, bevor überhaupt etwas passiert.

Beruflich ist natürlich ok, oder wenn sie mit ihren Freundinnen ausgeht und dabei sind halt noch Männer oder sowas. Oder wenn sie mit ihrer Schwester + dessen Mann ausgeht. Aber wenn sie sich ALLEINE mit nen anderen Typen triffst, bin ich schneller weg als man gucken kann.

Aber merkt euch eins, aus der Sicht des Mannes will er immer etwas von euch, wenn keine 3. Person dazwischen steht. Also, wenn nur du und der "Kumpel" da ist, der will etwas von dir zu 100000%. Es muss nicht immer eine Beziehung sein, aber Sex will er zu 100% bzw hofft da läuft etwas mehr. Und nein, hier gibt es keine Ausnahmen oder so. Keiner wird es euch auch sagen, aber es ist so. Darum würde ich sofort das weite suchen, sobald meine Freundin sich alleine mit einen anderen Mann trifft und dir sagt "ist doch nur ein Kumpel".

Aus meiner Sicht ist es auch so als Mann. Ich interessiere mich nicht für andere Frauen wenn ich eine Freundin habe. Ich würde auch niemals auf die Idee kommen etwas mit einer anderen Frau zu unternehmen, außer natürlich ich bin unglücklich in meiner Beziehung und suche was anderes, oder ich will die einfach nur mal durchvögeln.

Zitat:
Aber merkt euch eins, aus der Sicht des Mannes will er immer etwas von euch, wenn keine 3. Person dazwischen steht. Also, wenn nur du und der "Kumpel" da ist, der will etwas von dir zu 100000%. Es muss nicht immer eine Beziehung sein, aber Sex will er zu 100% bzw hofft da läuft etwas mehr. Und nein, hier gibt es keine Ausnahmen oder so. Keiner wird es euch auch sagen, aber es ist so.


Also nur weil du notg@il bist, sind das alle anderen automatisch auch? Hab ich das so in etwa richtig verstanden?

13 LikesGefällt mir

21. Juli um 9:22
In Antwort auf 90kid

damit meine ich nicht längere Freundschaften sondern eher neue/frische Bekanntschaften oder Freundschaften. Wenn ihr in einer Beziehung seit, weggeht und jemanden kennenlernt, sagt ihr dann direkt wenn ihr angesprochen werdet „halt stop, ich hab einen Freund/in“ oder wie ist das.
Trifft ihr euch mit dem anderen Geschlecht, auch wenn es eurem Partner/in abgeblich „nichts ausmacht“ oder meint ihr das macht man nicht? (Grund..?) 

Freue mich auf viele verschiedene Ansichten..Lg 

Ich habe in meinen Freundeskreis keine „eigenen“ männlichen Freunde. Ich versteh mich mit den Partnern meiner Mädls oder den Freunden meines Mannes super aber ich hatte schon immer eher einen Draht zu weiblichen Freundinnen.
Wenn ich heute einen Mann kennenlernen würde mit dem ich mir eine Freundschaft vorstellen könnte, dann würde ich mich auch mit ihm treffen. Ich glaube aber kaum, dass das so kommen wird. Die meisten Männer die mich angesprochen ging es um Dates und nicht um Freundschaft.
Ich würde mich nie mit einen Mann treffen bei dem ich merken würde, dass er mehr will. 

2 LikesGefällt mir

21. Juli um 9:59

So ein Blödsinn. Bei Freundschaften zählt das Geschlecht keine Rolle. Ich habe mehr männliche als weibliche Freunde. Man geht anders miteinander um und es wird schnell klar auf welcher Ebene man einander begegnet. Möglich dass mal einer mehr will als Freundschaft, dann kann man das klären. 

Vorher schon mit einem großen Schild: "ich bin vergeben " einzulaufen ist affig und eine unfaire Unterstellung. Es heißt "alle Männer wollen was von mir und ich bin nicht in der Lage 'Nein ' zu sagen ". Welches Menschenbild dahintersteckt? Ein archaisches, in dem die Frau nach Belieben von meinem beliebigen Mann missbraucht werden kann UND WIRD. Die Frau als Eigentum zu der EIN Mann das alleinige Recht hat. Die Frau wird mit schönen Worten eingelullt aber in Wirklichkeit dominiert. 

Ein Mann, der diese Auffassung vertritt sieht aber auch nicht die Verpflichtung zur Zurückhaltung auf beiden Seiten der Beziehung. Tatsächlich darf der Mann praktisch alles knallen was ihm vor die Flinte läuft. Warum? WEIL ER DER MANN IST! Die Frau kann, und wird, in dieser Hinsicht, ohne Reue, angelogen. SIE IST NUR EINE FRAU!

Frauen haben für Gleichberechtigung sehr schwer gekämpft. Lasst euch die Rechte nicht nehmen. Liebe und Beziehung bedeutet häufig auch Kompromisse einzugehen und Zugeständnisse zu machen. Achte aber darauf wer wie viel aufgibt. Männer setzen nämlich sich sehr häufiger durch. Ein mal eine Freiheit, ein Recht aufgegeben ist es aber in Stein gemeisselt. Die Kompromissbereitschaft sollte auf beiden Seiten vorhanden sein und gegenseitiger Respekt die Grundlage der Beziehung. 

Für eine gleichberechtigte Beziehung eignet sich ein patriarchaler Hinterwäldler Macho Mann nicht. Da kann er noch so viel Süßholz raspeln  - er respektiert die Frau NICHT.

Wenn das nächste mal ein Mann pauschal an deiner Fähigkeit zur Treue zweifelt, dann lauf so schnell und so weit du kannst.

In Deutschland darf eine Frau sich mit Männern treffen, unterhalten und selbst entschieden mit wem sie eine Beziehung eingehen will ODER NICHT.  Auch Männer haben das zu akzeptieren. 

 

2 LikesGefällt mir

21. Juli um 10:10
In Antwort auf hnou

Ich würde das nicht gut finden, wenn meine Freundin sich mit einen anderen Mann trifft, da würde ich sofort schluss machen und die Beziehung beenden, bevor überhaupt etwas passiert.

Beruflich ist natürlich ok, oder wenn sie mit ihren Freundinnen ausgeht und dabei sind halt noch Männer oder sowas. Oder wenn sie mit ihrer Schwester + dessen Mann ausgeht. Aber wenn sie sich ALLEINE mit nen anderen Typen triffst, bin ich schneller weg als man gucken kann.

Aber merkt euch eins, aus der Sicht des Mannes will er immer etwas von euch, wenn keine 3. Person dazwischen steht. Also, wenn nur du und der "Kumpel" da ist, der will etwas von dir zu 100000%. Es muss nicht immer eine Beziehung sein, aber Sex will er zu 100% bzw hofft da läuft etwas mehr. Und nein, hier gibt es keine Ausnahmen oder so. Keiner wird es euch auch sagen, aber es ist so. Darum würde ich sofort das weite suchen, sobald meine Freundin sich alleine mit einen anderen Mann trifft und dir sagt "ist doch nur ein Kumpel".

Aus meiner Sicht ist es auch so als Mann. Ich interessiere mich nicht für andere Frauen wenn ich eine Freundin habe. Ich würde auch niemals auf die Idee kommen etwas mit einer anderen Frau zu unternehmen, außer natürlich ich bin unglücklich in meiner Beziehung und suche was anderes, oder ich will die einfach nur mal durchvögeln.

Du läufst also mit offenem Hosenlatz durch die Gegend und denkst Du kannst sie alle haben? Freu dich dass sich eine Frau gefunden hat, die dich genommen hat. Aber Gleiches recht für alle gilt nicht, gelle? Zurecht befürchtest du, dass deine Freundin einen anderen Mann findet, der eine Beziehung auf Augenhöhe bietet. 

Treue in einer monogamen Beziehung ist ein Geschenk, das man einander gegenseitig macht. Es basiert auf Freiwilligkeit und Respekt und nicht auf Zwang und Verboten.

Um ein weises Mammut zu zitieren: "Wenn man einen Partner hat, sollte man teu sein. In deinem Fall dankbar "

4 LikesGefällt mir

21. Juli um 19:24

Neue Männerfreundschaften schließe ich nicht in dem Sinn, dass ich mit demjenigen alleine öfters Zeit verbringen würde. Ich gebe auch schnell zu verstehen, dass ich vergeben bin.

Gefällt mir

21. Juli um 19:31

Es hängt aber auch von der Situation ab.

Bin ich z.B. auf einer Fortbildung und gehe danach noch mit einem Teilnehmer was essen, einfach weil wir beide gerade Hunger haben und wir uns im Seminar gut verstanden haben,  kein Problem.

 

Gefällt mir

22. Juli um 21:59
In Antwort auf goldschatz89

Ich habe in meinen Freundeskreis keine „eigenen“ männlichen Freunde. Ich versteh mich mit den Partnern meiner Mädls oder den Freunden meines Mannes super aber ich hatte schon immer eher einen Draht zu weiblichen Freundinnen.
Wenn ich heute einen Mann kennenlernen würde mit dem ich mir eine Freundschaft vorstellen könnte, dann würde ich mich auch mit ihm treffen. Ich glaube aber kaum, dass das so kommen wird. Die meisten Männer die mich angesprochen ging es um Dates und nicht um Freundschaft.
Ich würde mich nie mit einen Mann treffen bei dem ich merken würde, dass er mehr will. 

und wie merkst du dass es ein Date ist oder nur freundschaftlich ? Fragst du da am Anfang ob es sich um ein Date oder ein freundschaftliches treffen handelt oder wie erkennst du das? Denn ich will ungern nachfragen am Schluss heißt es noch „oh die denkt ich will die Daten“ 

Gefällt mir

22. Juli um 22:03
In Antwort auf ella-1234

Neue Männerfreundschaften schließe ich nicht in dem Sinn, dass ich mit demjenigen alleine öfters Zeit verbringen würde. Ich gebe auch schnell zu verstehen, dass ich vergeben bin.

Und wie gibst du es zu verstehen ?

Gefällt mir

22. Juli um 22:58
In Antwort auf 90kid

Und wie gibst du es zu verstehen ?

Zitat:
Und wie gibst du es zu verstehen ?


Am anfang einfach mal kurz was vom partner vorschwärmen, dann sollte wohl jeder mitkriegen, das nix zu holen ist

2 LikesGefällt mir

22. Juli um 23:50
In Antwort auf 90kid

damit meine ich nicht längere Freundschaften sondern eher neue/frische Bekanntschaften oder Freundschaften. Wenn ihr in einer Beziehung seit, weggeht und jemanden kennenlernt, sagt ihr dann direkt wenn ihr angesprochen werdet „halt stop, ich hab einen Freund/in“ oder wie ist das.
Trifft ihr euch mit dem anderen Geschlecht, auch wenn es eurem Partner/in abgeblich „nichts ausmacht“ oder meint ihr das macht man nicht? (Grund..?) 

Freue mich auf viele verschiedene Ansichten..Lg 

Ich treffe mich. Aber mit E bitte. Da gibts kein Problem von meiner Seite. Manchmal macht mein Partner blöde Bemerkungen. Das ignoriere ich.

Gefällt mir

22. Juli um 23:53
In Antwort auf venus.finsternis

Wenn man kein Interesse an einem Date hat, hat man auch keins. Sehr simpel. Welchen Zweck sollte so ein Treffen sonst haben? Ob dieses Desinteresse jetzt durch die Unattraktivität der Person entsteht oder weil es irgendwelche Abmachungen und Tabus gibt, ist dabei nebensächlich. Wer nichts will, datet auch nicht.

So pauschalisiert ist das meiner Meinung nach Quark. Treffen ist für mich jedenfalls nicht gleich "date". Mal ins Kino gehen oder so - was ist da das Problem?

Gefällt mir

23. Juli um 11:20
In Antwort auf 90kid

damit meine ich nicht längere Freundschaften sondern eher neue/frische Bekanntschaften oder Freundschaften. Wenn ihr in einer Beziehung seit, weggeht und jemanden kennenlernt, sagt ihr dann direkt wenn ihr angesprochen werdet „halt stop, ich hab einen Freund/in“ oder wie ist das.
Trifft ihr euch mit dem anderen Geschlecht, auch wenn es eurem Partner/in abgeblich „nichts ausmacht“ oder meint ihr das macht man nicht? (Grund..?) 

Freue mich auf viele verschiedene Ansichten..Lg 

Ich bin -seit ich mit meinem Mann zusammen bin- nie mehr angesprochen worden.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Wie kann Ich wieder mehr Motivation und Elan in unseren Chat bringen? (wäre sehr dankbar für weibliche Meinungen, M20)
Von: marvin1998ful
neu
24. Juli um 17:14

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen