Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum trennt er sich von jetzt auf gleich???

Warum trennt er sich von jetzt auf gleich???

9. Mai 2016 um 18:20 Letzte Antwort: 12. Mai 2016 um 8:02

Hallo zusammen ,
Für mich ist vor 2 Wochen meine Welt zusammen gebrochen...
Mein Ex hat sich von jetzt auf gleich von mir getrennt.
Ich fang einfach mal an. ..
Wir waren gute 2 1/2 Jahre zusammen , wohnen seit 2 Jahren zusammen.Es gab höhen und tiefen, aber wir haben immer alles zusammen geschafft und waren immer für einander da.
Vor 3 Monaten ist erst mein Vater plötzlich verstorben, aber auch da war er für mich und meine Familie da. Und mir ging es gesundheitlich wirklich sehr schlecht.


Bis zu jenem Samstag mittag.. wir sind gang normal zusammen aufgestanden haben alles gemacht wie immer. Plötzlich setzt er sich mir gegenüber fängt an zu zittern und zu schwitzen, ich hatte echt Angst um ihn und fragte ob ich einen Arzt rufen soll. Er verneinte natürlich und sagte nur ich muss dir was sagen. Mein Herz blieb stehen, ich dachte er hätte irgendein mist gemacht...aber Nein...Er sagte mir, das er Schluss macht, weil ich nicht die richtige Frau sei.Und fing an zu weinend. Ich war geschockt. Ich fragte ihn ob es wegen seiner Arbeitskollegin sei. Der hatte er nämlich 4x beim renovieren im Haus geholfen. Er verneinte. Um das ganze ab zu kürzen: Es war doch wegen ihr...er hätte irgendwelche Gefühle für sie die er aber nicht zu ordnen kann und sie verstehen sich sehr gut. Er wollte jetzt erstmal zeit für sich haben zum Nachdenken.
Darauf hin habe ich meine Sachen gepackt und bin gegangen. Am nächsten Tag musste ich nochmal hin, weil ich Sachen vergessen hatte. Er wollte eigentlich bei ihr sein und ihr beim Umzug helfen. Das helfen hatte er aber abgebrochen nach einiger Zeit mit der Begründung er könnte jetzt nicht da sein und es ginge ihm nicht gut weil er traurig ist. Also waren wir beide zu Hause und haben auch gesprochen. Er hat mir Gründe für die Trennung vorgelegt die echt lachhaft waren. z.B. falsche Bettwäsche...ich würde selten Alkohol trinken..ich würde bei seinen Männerabenden nicht mitkommen usw.
Er fing immer wieder an zu weinen und wollte mich immer wieder in den Arm nehmen...
Wir hatten uns dann knapp 1 Woche nicht gesehen und nicht gehört...Er sagte nur er bräuchte noch Zeit. Aber er war wieder am weinen und nahm mich lange und feste und immer wieder in den Arm.
Ich beschloss wieder zu gehen und wir vereinbarten, wenn ich aus dem Urlaub am Sonntag komme (kurztrip mit meiner Mum, der schon länger geplant war) nochmal zu reden. Am Freitag schickte er mir eine Nachricht, das er bei seinem Entschluss bliebe. Es ist besser für ihn. Am Sonntag haben wir dann nochmal gesprochen und er weinte wieder und nahm mich in den Arm. Er will das ich bei Freunden bleibe, damit er mich nicht immer sehen muss. Darauf hab ich ihm gesagt ich könne nicht immer irgendwo schlafen es ist ja auch meine Wohnung mit. Meine idee war das man sich dann abwechselt, aber meint er hat keine Möglichkeit irgendwo unter zu kommen. Als ich ihm dann sagte, er soll dann bei seiner neuen schlafen, kam nur das ginge nicht...

Ich weiß nicht mehr weiter...warum weint er so viel wenn er mich sieht? Warum geht er nicht zu seiner neuen? Warum will er sehr gut mit mir befreundet bleiben? Warum? Warum? Warum?
Egal wer von unserer Trennung erfährt ist Sprachlos...
Hinzu kommt ja auch noch, das wir erst vor ein paar Wochen nach neuen Möbeln geguckt haben..Urlaub am planen waren...es gab nicht ein Anzeichen das er unglücklich ist...bis zum letzten Tag sagte er das er mich liebt...
Ich versteh das alles nicht
Ich weiß nicht was ich machen soll..

Mehr lesen

9. Mai 2016 um 19:28

Nicht gehen! Kämpfen!
Ich als Mann gebe Dir den Tip, es ihm nicht so leicht zu machen, wenn (WENN) Du die Beziehung retten willst. Offensichtlich fehlt ihm etwas bei Dir, aber es zieht ihn auch zu Dir und zu Eurem gemeinsamen Leben zurück.

Wenn er die Beziehung beendet, hat er die verdammte Pflicht auszuziehen. Wie kannst Du so als Opferlamm selbst ausziehen und Dir auch noch sagen lassen, dass Du möglichst ganz aus seinem Blickfeld verschwindest, damit der arme arme Mann sein inneres Seelenheil findet.

Mach es ihm nicht so leicht. Bleib in der Wohnung. Laufe ihm so oft es geht or der Nase herum. Grins ihn an, wenn er sagt dass er nicht zu seiner Neuen ziehen kann. Schau, ob Du nicht jemanden in der Bekanntschaft findest, den Du auf ein Glas Wein mit nach Hause nehmen kannst und dafür Deinen Mann bittest, di nächsten 3 Stunden doch ins Kino oder eine Kneipe zu gehen (er scheint ja gern zu trinken) oder Bettwäsche für seine neue Flamme zu kaufen.

Werde zur Kämpferin, wenn Du die Beziehung retten willst. Udn achte nicht auf sein Geheule und zeige bloß kein Mitleid. Ganz alleine seine Schuld.

Kämpfe!!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2016 um 19:48

Sorry
aber was ist das denn für ein riesiger Vollhorst? Da bekomme ich echt zuviel!!

ER will die Trennung und ER will dich nicht sehen, soll er doch ins Hotel, wenn er sonst nichts findet, aber da musst du dich doch nicht unterordnen wenn er nicht klar kommt!

Und zu der Neuen: Er hat halt keine Ahnung deswegen macht er noch keinen ganzen Schritt, denke ich. Oder er hat sich ihr gegenüber noch nicht so klar geäußert dass sie überhaupt nen blassen Schimmer von seinen Gefühlen hat.

Und weswegen er befreundet bleiben will da gibt es mehrere mögliche Gründe:
1. Er will dich warmhalten, das geht nur, wenn er dich im Blick behalten kann.
2. (und wahrscheinlicher) Er hat Angst vor der Zukunft und will nicht dass sich alles alles ändern und deswegen will er sich zwar trennen aber dich doch irgendwie in der Nähe behalten, damit sich nicht alles direkt so drastisch ändert.

Also ich würde ihn schon irgendwie auf Abstand halten (damit ihm klar wird, dass wenn du weg bist bist du weg) und ihn auch bitten zu gehen wenn er dich nicht in dem Maße sehen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2016 um 19:58
In Antwort auf 6rama9

Nicht gehen! Kämpfen!
Ich als Mann gebe Dir den Tip, es ihm nicht so leicht zu machen, wenn (WENN) Du die Beziehung retten willst. Offensichtlich fehlt ihm etwas bei Dir, aber es zieht ihn auch zu Dir und zu Eurem gemeinsamen Leben zurück.

Wenn er die Beziehung beendet, hat er die verdammte Pflicht auszuziehen. Wie kannst Du so als Opferlamm selbst ausziehen und Dir auch noch sagen lassen, dass Du möglichst ganz aus seinem Blickfeld verschwindest, damit der arme arme Mann sein inneres Seelenheil findet.

Mach es ihm nicht so leicht. Bleib in der Wohnung. Laufe ihm so oft es geht or der Nase herum. Grins ihn an, wenn er sagt dass er nicht zu seiner Neuen ziehen kann. Schau, ob Du nicht jemanden in der Bekanntschaft findest, den Du auf ein Glas Wein mit nach Hause nehmen kannst und dafür Deinen Mann bittest, di nächsten 3 Stunden doch ins Kino oder eine Kneipe zu gehen (er scheint ja gern zu trinken) oder Bettwäsche für seine neue Flamme zu kaufen.

Werde zur Kämpferin, wenn Du die Beziehung retten willst. Udn achte nicht auf sein Geheule und zeige bloß kein Mitleid. Ganz alleine seine Schuld.

Kämpfe!!!!

Danke für die Antwort

Das Problem mit der Wohnung ist, das es Eigentum der Eltern ist. Deswegen muss ich ausziehen. Er will mir aber einen Anteil zahlen da wir die Wohnung vor nicht 1 Jahr komplett saniert haben zusammen.

Klar möchte ich die Beziehung.
Aber ich weiß auch nicht wirklich wie ich weiter kämpfen soll...
Gerade sitze ich bei meinem Bruder und überlege ob ich nach Hause fahren soll oder nicht...

LG Nidisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2016 um 20:02
In Antwort auf rundp

Sorry
aber was ist das denn für ein riesiger Vollhorst? Da bekomme ich echt zuviel!!

ER will die Trennung und ER will dich nicht sehen, soll er doch ins Hotel, wenn er sonst nichts findet, aber da musst du dich doch nicht unterordnen wenn er nicht klar kommt!

Und zu der Neuen: Er hat halt keine Ahnung deswegen macht er noch keinen ganzen Schritt, denke ich. Oder er hat sich ihr gegenüber noch nicht so klar geäußert dass sie überhaupt nen blassen Schimmer von seinen Gefühlen hat.

Und weswegen er befreundet bleiben will da gibt es mehrere mögliche Gründe:
1. Er will dich warmhalten, das geht nur, wenn er dich im Blick behalten kann.
2. (und wahrscheinlicher) Er hat Angst vor der Zukunft und will nicht dass sich alles alles ändern und deswegen will er sich zwar trennen aber dich doch irgendwie in der Nähe behalten, damit sich nicht alles direkt so drastisch ändert.

Also ich würde ihn schon irgendwie auf Abstand halten (damit ihm klar wird, dass wenn du weg bist bist du weg) und ihn auch bitten zu gehen wenn er dich nicht in dem Maße sehen kann.

Die neue weiß was von seinen Gefühlen
Er hat mir gesagt , das sie bei uns war als ich im Urlaub war. Sie hat auch auf der Couch geschlafen und sie haben sich das erste Mal geküsst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2016 um 21:04
In Antwort auf nidisch

Danke für die Antwort

Das Problem mit der Wohnung ist, das es Eigentum der Eltern ist. Deswegen muss ich ausziehen. Er will mir aber einen Anteil zahlen da wir die Wohnung vor nicht 1 Jahr komplett saniert haben zusammen.

Klar möchte ich die Beziehung.
Aber ich weiß auch nicht wirklich wie ich weiter kämpfen soll...
Gerade sitze ich bei meinem Bruder und überlege ob ich nach Hause fahren soll oder nicht...

LG Nidisch

Aussitzen
Warum spielst Du nicht mal den emotional angeschlagenen? Warum heulst du ihm nicht auch mal was vor, machst ihm Vorwürfe dass er Dich rausschmeißen wolle bevor Du eine Wohnung hast, dass er Dein Leben zerstört usw usw. Ich habe das Gefühl, Du ergibst Dich einfach in Dein Schicksal. Zieh doch mal die @rschlochkarte, lass ihn Dich doch rausschmeißen, rechne ihm auf Heller und Pfennig aus, was er Dir schuldet für Anschaffungen im Haushalt. WEHR DICH und lass Dich nicht von seinem Geheule einlullen!

Ich habe aus Deinem Post das Gefühl, dass er alles mit Dir machen kann und das auch genau weiß und ausnutzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2016 um 22:13
In Antwort auf 6rama9

Aussitzen
Warum spielst Du nicht mal den emotional angeschlagenen? Warum heulst du ihm nicht auch mal was vor, machst ihm Vorwürfe dass er Dich rausschmeißen wolle bevor Du eine Wohnung hast, dass er Dein Leben zerstört usw usw. Ich habe das Gefühl, Du ergibst Dich einfach in Dein Schicksal. Zieh doch mal die @rschlochkarte, lass ihn Dich doch rausschmeißen, rechne ihm auf Heller und Pfennig aus, was er Dir schuldet für Anschaffungen im Haushalt. WEHR DICH und lass Dich nicht von seinem Geheule einlullen!

Ich habe aus Deinem Post das Gefühl, dass er alles mit Dir machen kann und das auch genau weiß und ausnutzt.

Ich bin zu Hause
Ich bin nach Hause gefahren. Er war recht erschrocken als ich kam. Er fing dann an Sachen weg zu räumen und packte dann seine Sachen..und nach über 1 Stunde rumtrödeln ist er auch gegangen. Und war natürlich wieder am weinen. Als ich ihn fragte warum er schon wieder weint sagte er nur: es tut ihm alles so leid und er kann nichts dafür. Er weint weil er mich verletzt...
Ich habe ihm nur gesagt eigentlich sollte ihm das doch egal sein und Glücklich mit seiner neuen sein und sich keine Gedanken machen um mich. Schließlich hat er es beendet..
Ich habe ihm auch gesagt das ich nicht mehr woanders schlafen werde. Sondern zu Hause bleibe und wenn er meint er will mich nicht sehen muss er gehen! Er hat ein wenig erschrocken geguckt.

Sonst hatte ich auch immer vor ihm geweint , aber heute mal nicht. Was mir aber auch mega schwer fiel.

Ich habe mir jetzt vor genommen nicht nach seiner Pfeife zu tanzen Gefühle zeigen ja, aber ich werde mich nicht weg schicken Lassen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Mai 2016 um 9:13
In Antwort auf nidisch

Ich bin zu Hause
Ich bin nach Hause gefahren. Er war recht erschrocken als ich kam. Er fing dann an Sachen weg zu räumen und packte dann seine Sachen..und nach über 1 Stunde rumtrödeln ist er auch gegangen. Und war natürlich wieder am weinen. Als ich ihn fragte warum er schon wieder weint sagte er nur: es tut ihm alles so leid und er kann nichts dafür. Er weint weil er mich verletzt...
Ich habe ihm nur gesagt eigentlich sollte ihm das doch egal sein und Glücklich mit seiner neuen sein und sich keine Gedanken machen um mich. Schließlich hat er es beendet..
Ich habe ihm auch gesagt das ich nicht mehr woanders schlafen werde. Sondern zu Hause bleibe und wenn er meint er will mich nicht sehen muss er gehen! Er hat ein wenig erschrocken geguckt.

Sonst hatte ich auch immer vor ihm geweint , aber heute mal nicht. Was mir aber auch mega schwer fiel.

Ich habe mir jetzt vor genommen nicht nach seiner Pfeife zu tanzen Gefühle zeigen ja, aber ich werde mich nicht weg schicken Lassen...

Super!
Finde ich toll. Sei stark und lass Dir nicht alles gefallen! Wenn Du mal einen Tip von Mann zu Frau möchtest, was mir als Mann Kopfschmerzen bereiten und mich zum Nachdenken bringen würde, ob ich mich richtig entschieden habe, schreib mir doch ne PN.

Ansonsten (wenn Du den Mut hast), würde ich Dir raten, mal mit seiner Arbeitskollegin reden. Nicht, um ihr Vorwürfe zu machen, sondern unter dem Vorwand, warum Dein Freund plötzlich zum Heulenden Elend geworden ist, seit er sie kennt und warum er nicht endlich zu ihr ziehen kann, damit Du ihn mit seinem Geheule nicht länger ertragen musst. Vielleicht bekommst Du dann raus, was eigentlich zwischen den beiden los ist. Eventuell ist er für sie mehr Zeitvertreib und Umzugshelfer aber nicht zukünftiger Lebensgefährte. Vielleicht spielt er bei ihr aber auch immer den starken Maxe und sie will keine Heulsuse. Vielleicht hast Du nach dem Gespräch ein paar mehr Trümpfe in der Hand.

Ich glaube, das letzte Wort ist hier noch LANGE nicht gesprochen. Die neue Beziehung (wenn es denn schon eine ist) ist sicherlich noch auf SEHR wackligen Beinen. Ein oder zwei geschickte Stöße Deinerseits und sie bricht zusammen. Ob Du dann Deinen Ex wieder zurück willst, ist eine ganz andere Frage, aber die kannst Du dann in Ruhe beantworten.

Kopf hoch und mit Stolz und Mut (und einem Schuss Gemeinheit/Eigensinn) voran! Du schaffts es!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2016 um 8:02

PN
Hi nidisch, habe Dir ne PN geschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook