Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum streiten wir im nachhinein ab, dass es 'Liebe' war?

Warum streiten wir im nachhinein ab, dass es 'Liebe' war?

21. Dezember 2002 um 22:07

Jeder war schon zig mal verliebt, jeder meint irgendwannn mal Liebe zu empfinden. Wenn die Beziehung gescheitert ist, streiten wir manchmal uns selbst gegenüber ab, dass es jemals Liebe gewesen ist.

Haben andere auch derartige Erfahrungen gemacht?

Warum meinen wir plötzlich, dass es keine Liebe gewesen ist, obwohl wir dem damaligen Partner doch so oft gesagt haben, dass wir ihn lieben würden?

Mehr lesen

22. Dezember 2002 um 2:56

Vorallen meine erste beziehung
war definitiv keine wirkliche liebe. ich bin mir total sicher aus einen grund: nie habe ich zuvor jemanden so geliebt wie meine jetzige freundin. wenn ich sie liebe dann heist es definitiv das ich meine ex nicht wirklich geliebt habe. die gefühle sind so unterschiedlich wie tag und nacht.

sicher habe ich früher geglaubt das ich meine ex liebe tschah woher sollte ich wissen was liebe ist

jetzt weis ichs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2002 um 13:53

Weil es damals...
...wirklich gestimmt hat, dass sie Liebe für ihn empfand. Wenn sie heute sagt, es war keine Liebe, dann deshalb, weil sie dich noch mehr liebt. Sie hat gelernt, dass Liebe noch ganz anders sein kann, das wertet ihre frühere Liebe ab.

Machst du dir vielleicht Gedanken, ob sie die Wahrheit sagt, wenn sie sagt, sie liebe dich? Meinst du, wenn es vorbei ist zwischen euch, wird sie wieder sagen, es war von Anfang an nichts rechtes? Kannst du ihrem 'ich liebe dich' nicht glauben?

Verzauberin grüßt und sucht immer noch nach deinem wahren Problem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2002 um 14:54
In Antwort auf murphy_12162602

Weil es damals...
...wirklich gestimmt hat, dass sie Liebe für ihn empfand. Wenn sie heute sagt, es war keine Liebe, dann deshalb, weil sie dich noch mehr liebt. Sie hat gelernt, dass Liebe noch ganz anders sein kann, das wertet ihre frühere Liebe ab.

Machst du dir vielleicht Gedanken, ob sie die Wahrheit sagt, wenn sie sagt, sie liebe dich? Meinst du, wenn es vorbei ist zwischen euch, wird sie wieder sagen, es war von Anfang an nichts rechtes? Kannst du ihrem 'ich liebe dich' nicht glauben?

Verzauberin grüßt und sucht immer noch nach deinem wahren Problem

Es geht mir nicht um eine bestimmte sie,
die frage ist allgemein gemeint!

Mir selbst ist es bereits vorgekommen, dass ich im nachhinein denke, es war keine Liebe. Ich überlege mir, was in mir SELBST vorgeht, oder, was ANDERE glauben, die GLEICHES erfahren haben, was die Gründe sein könnten.

Diese Diskussion ist unabhängig von einer vorherigen. Diese Diskussion ist auch unabhängig von einer bestimmten Person. Es interessiert mich, warum wir so empfinden.

Oder liegt es daran, dass wir jede Liebe als etwas anderes empfinden, etwas neues? Und da früheres ohnehin als abgeschlossen und eventuell als gering (es gab immerhin stets Trennungsgründe für unsere Beziehung) empfunden wird, sagen wir uns in der Gegenwart, das kann doch niemals Liebe gewesen sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2002 um 15:00

Verlange ich, dass Du etwas dazu schreibst?
Die Teilnahme an dieser Diskussion ist frei!

Ich weiss nicht, was Du eigentlich von mir möchtest! Schon lustig Deine Beiträge!

Ich mache mir Gedanken über Emotionen, die ich selbst schon erlebt habe. Ich denke, es ist nichts schlechtes, wenn man sich darüber Gedanken macht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2002 um 15:02
In Antwort auf madai_12908263

Verlange ich, dass Du etwas dazu schreibst?
Die Teilnahme an dieser Diskussion ist frei!

Ich weiss nicht, was Du eigentlich von mir möchtest! Schon lustig Deine Beiträge!

Ich mache mir Gedanken über Emotionen, die ich selbst schon erlebt habe. Ich denke, es ist nichts schlechtes, wenn man sich darüber Gedanken macht!

Und ich dachte...
dieses Forum sei dazu da?? Muss ich mich rechtfertigen, dass ich mir darüber Gedanken mache?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2002 um 16:44
In Antwort auf madai_12908263

Es geht mir nicht um eine bestimmte sie,
die frage ist allgemein gemeint!

Mir selbst ist es bereits vorgekommen, dass ich im nachhinein denke, es war keine Liebe. Ich überlege mir, was in mir SELBST vorgeht, oder, was ANDERE glauben, die GLEICHES erfahren haben, was die Gründe sein könnten.

Diese Diskussion ist unabhängig von einer vorherigen. Diese Diskussion ist auch unabhängig von einer bestimmten Person. Es interessiert mich, warum wir so empfinden.

Oder liegt es daran, dass wir jede Liebe als etwas anderes empfinden, etwas neues? Und da früheres ohnehin als abgeschlossen und eventuell als gering (es gab immerhin stets Trennungsgründe für unsere Beziehung) empfunden wird, sagen wir uns in der Gegenwart, das kann doch niemals Liebe gewesen sein?

Auch in diesem Fall...
...halte ich deine Frage von meiner Seite aus beantwortet.
Ich sage nicht, es kann nicht Liebe gewesen sein, weil mir meine jetzige Liebe größer und wertvoller vorkommt. Es war damals auch Liebe, von der ich heute sage, ich wusste es nicht besser.

Verzauberin, die es heute besser weiß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2002 um 18:48

Assoziationsprobleme?
kann mit Deiner 'Geschichte' nichts anfangen.
Wenn ich darüber nachdenke, aus welchen Gründen Menschen Partnerschaften mit gleichgeschlechtlichen Menschen eingehen, was man Homosexualität nennt, bin ich dann, wenn ich diese Frage in diesem Forum zur Diskussion anbiete, automatisch auch Homosexuell?
Das Forum trägt den Namen Psychologie und Beziehung. Sonst müsste es Seelsorge heissen, wenn es nicht auch dazu bestimmt wäre, gemeinsam unabhängige Gedanken über unser Verhalten und unserer Gefühle zu sinnen.
Ist denke, die Diskussion ist bereits schon klar genug formuliert, so dass eigentlich keine Verständlichkeitsprobleme auftauchen sollten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2002 um 11:32

Keine Frage des Alters
Hallo Imandra
Ich meine nicht, dass man mit dem Älterwerden automatisch wie du sagst 'gelassen', 'ruhig', 'leidenschaftslos' wird. Manno, das kann einen ganz schön erwischen!
Wenn zwei Menschen aufeinander fliegen, dann ist Herzschmerz, Jubel, Leidenschaft, Abenteuer, Dramatik pur, Forderung, Hingabe da, woraus Liebe entstehen kann und das hat nun absolut nichts mit dem Alter zu tun.
Jeder Mensch liebt anders, jede Liebe ist anders, Liebe liebt heute anders, als morgen. So empfinde ich es jedenfalls.
Und wenn ich gestern noch mit einem Mann zusammen war, den ich schätze, dem ich vertraue und der mir Geborgenheit gibt, so kann ich mich heute in diesen Mann plötzlich neu verlieben und mutiere zur zwanzigjährigen Schwärmerin, die sich in ein Abenteuer stürzt.
Nein, liebe Imandra, davor bist du bis ins hohe Alter nicht sicher.

Verzauberin sieht es so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2002 um 12:19

Ja, Liebe wächst...
...aber Liebe kann auch vergehen.
Ich wünsche ich dir, dass du diese Erfahrung nicht machen musst, und eines Tages vor einer einst heiliggesprochenen Liebe stehst, die erloschen ist.

Verzauberin grüßt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2002 um 12:37

Entschuldige...
...das hat jetzt aber doch nichts damit zu tun, dass eine Liebe, die du jetzt als völlig toll empfindest, eines Tages vergehen kann.
Auch wenn dir das ziemlich ausgeschlossen erscheint, glaub mir, das dachte ich auch mal. Bin eines besseren belehrt worden. Seitdem bin ich weniger absolut.

Verzauberin grüßt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club