Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum steht er nicht zu seinem Babywunsch?

Warum steht er nicht zu seinem Babywunsch?

9. März 2012 um 13:23 Letzte Antwort: 10. März 2012 um 20:09

Hallo,

Ich bin am verzweifeln!! Ich(27) und mein Freund(36), seit 4 Jahren zusammen, wollen ein Baby. Seit 6 Monaten nehme ich keine Pille mehr, diese Entscheidung haben wir gemeinsam getroffen.
Nun habe ich mehr und mehr das Gefühl er steht nicht zu unserer Entscheidung bzw. ist sich nicht klar was das bedeutet!

Momentan sehen wir uns nur an den Wochenenden da ich in einer anderen Stadt meine Ausbildung mache, beende ich im Juni. Ich möchte dann mit ihm in eine neue gemeinsame und Größere wohnung ziehen!
Er sagt auch das er das will, jetzt haben wir eine größere Wohnung gefunden und nun sagt er, er muß das erst durchrechnen ( die neue kostet 150 euro mehr, aber 40 qm größer!) !!!

Wieso durchrechnen? Soll ich jetzt jedesmal bevor wir miteinander schlafen fragen ,ob er erst rechnen will?

1. Ich will nicht in seine Wohnung! Ich möchte in unsere Wohnug ziehen!! Seine ist zu klein: 2 Zimmer!!
Man beachte wir basteln seit 6 Monaten an einem Baby!!!

2. Ich muß Krankenversicherung selbst bezahlen (schulische Ausbildung), wenn wir zusammenziehen und ich schwanger werde muß er das übernehmen, hab ja kein einkommen. nun hab ich ihm gesagt Hochzeit wär nicht schlecht, wegen Absicherung. auch er findet die Idee gut!
( er verdient sehr gutes Geld!!!!)

3. Wenn wir uns mit Freunden ( gewählt Kinderlos) treffen und das Thema Kinder wird angeschnitten, fangen sie immer an über Babys zuscherzen!! Mich macht es traurig, weil er nicht zu seinem Wunsch steht, er stellt es vor anderen immer so hin als ob nur ich mir ein Baby wünsche!!! sind wir allein träumt er auch!!!

4. Ich versteh ihn einfach nicht, er Liebt mich, will ein Kind mit mir, zusammenziehen, heiraten, aber wenn ich konkret werden (Hochzeit, Mietvertrag unterschreiben) dann kriegt er kalte füße!! Nun nehm ich aber schon die Pille nicht mehr und es kann jeden Tag passieren und dann? Hat er noch nicht realisiert das wir schon mitten drin sind in unserer gemeinsamen Zukunft? Oder will er erst den dicken Bauch sehen um zu verstehen das die wohnung zu klein ist und ich eine Krankenversicherung brauche?
Ich möchte mich abgesichert fühlen!!!

Meine Mutter sagt nur kein Wunder das wir schon ein halbes Jahr üben und es klappt nicht, bei einer Frau spielt die psyche mit!!!
Vielleicht hat sie recht und unterbewußt werd ich nicht schwanger weil ich mich nicht abgesichert fühle!!

Was soll ich machen? ihn drängen? das Thema immer wieder anschneiden? warten?

Danke schon mal für eure Antworten und Erfahrungen!


Mehr lesen

9. März 2012 um 14:50

Am Geld liegt es denk ich nicht
Das ist ja das was ich nicht verstehe. Wir haben schon oft wegen diesem Thema Geld geredet.

Ich bin dann Erzieherin und ich denke da sollte ein Kind kein Grund sein keinen Job zufinden( Berufserfahrung hab ich,arbeite schon 6 Jahre in den Ferien ehrenamtlich als Erzieherin). Krippenplatz gäbe es bei ihm auf Arbeit, da ist ein Betriebskita und krippe.

Das komische ist, er will ja auch ein Baby, und später noch mehr Kinder! Er ist 36!!! deswegen haben wir uns entschlossen das wir das eben am Ende meiner Ausbildung in Angriff nehemen.

Sein Gehalt reicht locker( er verdient überdurchschnittlich gut)! Leben ja jetzt schon nur von seinem Geld, ich mach ja eine schulische Ausbildung ohne Verdienst! ( nur meine Krankenversicherung, die bezahlt NOCH meine Mutter).

Es käme eben erst mal nur etwas mehr miete hinzu(solange ich noch nicht schwanger bin) und dann bekomm ich ja auch etwas Elterngeld und KG.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. März 2012 um 1:18

Abwarten
Nö von mir aus müssen wir gar nicht heiraten.Zumindestens nicht jetzt.
Es war nur mal so ein Vorschlag, hat ja schon Vorteile: gleicher nachname, familienversicherung und was ich gut finde eine andere steuerklasse und somit im Monat mehr Gehalt raus.

Na ich warte einfach ab, was er so in den nächsten Tagen so rechnet und werde ihm dann sagen was ich darüber denke.

Zum Glück können wir in unserer beziehung über alles reden und vertrauen uns alles an.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. März 2012 um 20:09

Geklärt
Falls es euch interessiert: Wir haben uns heute ausgesprochen, und es war ein mißverständnis.

Ich dachte, er will wegen den 150 euro Miete im Monat nachrechnen. Und er dachte, ich will die Wohnung sofort und er muß 3 Monate für 2 Mieten aufkommen (müssten die Wohnung nämich sofort nehem, das wußte ich nicht), das ist ihm einfach zuviel. Mir auch

Haben uns entschieden erst nach meinen Prüfungen nach einer anderen Wohnung zusuchen, ist stressfreier und ich kann mich auf die Prüfungen konzentrieren.

Er sagte: Er will, das ICH die Mutter seiner Kinder werde und das will er jetzt.
Er sagte auch das es völlig ok ist das ich dann eine Zeit von ihm abhängig bin, ich bekomme dann ja auch sein (unser) Kind!
Er steht hinter mir, und findet es völlig normal eine Zeit lang für uns alleine zusorgen

LG taziresi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook