Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum spielen meine Gefühle auf einmal so verrückt??

Warum spielen meine Gefühle auf einmal so verrückt??

3. Juni 2016 um 23:56

Hallo zusammen!

Ich mach mir schon länger Gedanken und habe auch schon viel gelesen, aber so wirklich bekomme ich meine Gefühle einfach nicht wieder in den Griff
... vielleicht weiß ja von euch jemand einen Rat?

Sorry im Vorhinein, wird sicher lang ... und konfus
Ich bin seit kurzen in einer neuen Firma, wo alles wunderbar läuft, alle nett und sympathisch ...

Auf jeden Fall gibt es da einen bestimmten Kollegen, den ich nun zu keiner Zeit mehr aus meinen Gedanken bekomme. Wir waren uns von Anfang an sehr sympathisch; er etwas schüchtern und zurückhaltend; er schaute mich anfangs einfach in Gedanken versunken an und als ich es bemerkte schaute er ertappt und verlegen zur Seite...
Wir lachen und quatschen, wenn es die Zeit zu lässt, momentan gerne miteinander ... anfangs über berufliches ... jetzt erzählt er schon mehr Privates ... ich halte mich mit Privatem eher zurück; außerdem necken wir uns recht gern, also hauptsächlich er versucht mich zu ärgern; ich reagiere natürlich darauf, recht freundlich, immer mit einem Lächeln, aber recht offen.

Dauernd kommen nette Blicke von ihm, Hilfsbereitschaft von beiden Seiten, einfach die gleiche Wellenlänge und wir sehen uns so gut wie jeden Tag.

Jetzt ist von Schüchternheit keine Rede mehr ... ich sagte heute total unüberlegt und genervt im Zuge eines Projektes:"Ach, habt mich doch alle gern" ... und er nur trocken: "Hab ich eh" - ich bin nicht weiter darauf eingegangen, habs gar nicht wirklich realisiert glaub ich.

Nach Klärung der ganzen Fragen, sagte ich beim gehen: "Du bringst mich total aus dem Konzept" und er wieder ganz trocken: "Weiß ich eh" - ich bin dann raus aus dem Raum, hab mich kurz umgedreht und gefragt: "Was heißt denn, weiß ich eh?" - von ihm kam nur Schweigen, bzw. hab ihm gar keine Zeit zu antworten gelassen - bin dann zurück zu meinem Platz, wo mich meine Kollegin recht verdutzt angesehen hat - irgendwie stehe ich zur Zeit extrem neben mir ... und habe dauernd so ein komisches Gefühl im Bauch.

Warum spielen meine Gefühle so verrückt? Ich bin doch keine 13 mehr !?!

Eigentlich sollte ich glücklich sein; habe ein tolles Haus mit ganz viel Garten, 12 Jahre Beziehung, Hochzeit voriges Jahr, 2 wunderbare Kinder;
..... genug Krisen hinter mir, schon lange Alltag zu Hause, genug Arbeit und auch manchmal recht unzufrieden - irgendwie fehlt das glücklich sein, glaub ich

Ich habe ein total schlechtes Gewissen, obwohl nichts läuft mit dem Kollegen. Bin auch nicht der Typ für Affären, das könnte ich glaub ich gar nicht, dafür steht zu viel auf dem Spiel.

Was kann ich nur tun?
Ich weiß nicht mehr wie ich meine Gefühle unter Kontrolle bringen soll!

Bin für jeden Denkanstoß, egal welche Richtung, sehr dankbar.

lg

Mehr lesen

6. Juni 2016 um 15:56

Kenn ich
Liebe Fossy,

ich kenne das. Wenn ich eine Lösung habe, sage ich dir Bescheid. Bis dato: durchhalten!!!! Ich bin sehr froh, dass es anderen genauso geht und ich nicht die einzige bin, die "einen an der Waffel hat".

Liebe Grüße
K4L1M3R4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 20:16

Ich auch...
Hallo Fossy,

mir geht es auch so.... Seit über 2 Jahren.

Bei mir sind die Eckdaten ähnlich: 14 Jahre Beziehung, 2 Kinder, Hund und Haus.

Ich bin auch neu in die Firma gekommen und da war er und hat meine Gefühle komplett durcheinander gebracht. Anfangs war er ebenfalls vergeben, aber letztes Jahr hat er sich von seiner Freundin getrennt. Seitdem bin ich nur noch verwirrter, es hat mir komplett den Boden unter den Füßen weggezogen. Ich hätte niemals gedachte, dass mich das so aus der Bahn werfen könnte. Wie sieht es da bei euch aus? Ist er Single oder in einer Beziehung?

Ich kann dir nicht wirklich einen Tipp geben, nur mitfühlen... Im Moment versuche ich mich wieder mehr auf meinen Mann und unsere Ehe zu konzentrieren. Es ging auch ganz gut, weil es ziemlich stressig auf der Arbeit war und mein Kollege mich kaum noch beachtet hat und irgendwie komisch war/ist. Vorher waren wir sehr vertraut miteinander, haben auch viel herumgealbert und uns geneckt. Er hat mir aber auch zugehört, wenn es mir zu Hause schlecht ging, hat sich angeboten zum Reden. Seit ein paar Wochen scheint das alles ganz weit Weg zu sein, aber außer, dass ich ihm durch die Blume gesagt habe, dass ich ihn attraktiv finde, ist eigentlich nichts zwischen uns vorgefallen...

Also es geht immer auf und ab, aber auch nach über zwei Jahren und eigentlich fast der Gewissheit, dass da nichts zwischen uns laufen wird, bin ich immer noch völlig durch den Wind, wenn er mich zu lange oder zu intensiv angeguckt, wenn er mich mit diesem bestimmten Blick ansieht und anlächelt, wenn er mich (unbeabsichtigt) berührt...

Ich drücke, dir die Daumen, dass du deinen Weg findest, damit umzugehen. Fühl dich gedrückt.

Liebe Grüße
Lesley

Ps: Du kannst mir auch gerne per PN schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2016 um 20:36
In Antwort auf lesleyo

Ich auch...
Hallo Fossy,

mir geht es auch so.... Seit über 2 Jahren.

Bei mir sind die Eckdaten ähnlich: 14 Jahre Beziehung, 2 Kinder, Hund und Haus.

Ich bin auch neu in die Firma gekommen und da war er und hat meine Gefühle komplett durcheinander gebracht. Anfangs war er ebenfalls vergeben, aber letztes Jahr hat er sich von seiner Freundin getrennt. Seitdem bin ich nur noch verwirrter, es hat mir komplett den Boden unter den Füßen weggezogen. Ich hätte niemals gedachte, dass mich das so aus der Bahn werfen könnte. Wie sieht es da bei euch aus? Ist er Single oder in einer Beziehung?

Ich kann dir nicht wirklich einen Tipp geben, nur mitfühlen... Im Moment versuche ich mich wieder mehr auf meinen Mann und unsere Ehe zu konzentrieren. Es ging auch ganz gut, weil es ziemlich stressig auf der Arbeit war und mein Kollege mich kaum noch beachtet hat und irgendwie komisch war/ist. Vorher waren wir sehr vertraut miteinander, haben auch viel herumgealbert und uns geneckt. Er hat mir aber auch zugehört, wenn es mir zu Hause schlecht ging, hat sich angeboten zum Reden. Seit ein paar Wochen scheint das alles ganz weit Weg zu sein, aber außer, dass ich ihm durch die Blume gesagt habe, dass ich ihn attraktiv finde, ist eigentlich nichts zwischen uns vorgefallen...

Also es geht immer auf und ab, aber auch nach über zwei Jahren und eigentlich fast der Gewissheit, dass da nichts zwischen uns laufen wird, bin ich immer noch völlig durch den Wind, wenn er mich zu lange oder zu intensiv angeguckt, wenn er mich mit diesem bestimmten Blick ansieht und anlächelt, wenn er mich (unbeabsichtigt) berührt...

Ich drücke, dir die Daumen, dass du deinen Weg findest, damit umzugehen. Fühl dich gedrückt.

Liebe Grüße
Lesley

Ps: Du kannst mir auch gerne per PN schreiben.

Danke
Danke, danke, danke für Deine lieben Worte! Tut echt gut zu hören, dass man nicht alleine ist in seiner verrückten Gefühlswelt, trotz Ehe, Kinder usw.

Er ist definitiv Single und genießt sein freies Leben - vielleicht ist genau das das gewisse Etwas, was mich so reizt nach all den Jahren!?!
Hab ihn zu Beginn der Woche etwas angemotzt, nachdem er so getan hat als wäre nichts, als hätte er die Worte "hab ich eh" nie gesagt. War sehr gefühlsbezogen und hab gemeint ich bin für viele Späße gern zu haben, aber vera...en lasse ich mich nicht - worauf hin ich ein total schlechtes Gewissen hatte und ihm eine SMS geschickt hab, wo ich mich dafür entschuldigt habe und gemeint habe ich werde versuchen mich in Zukunft kollegialer und professioneller zu verhalten. Er hat geantwortet, dass das ja eh nix war, er hat das nicht so schlimm gefunden.....

Also zur Zeit gehe ich ihm so gut es geht aus dem Weg, damit ich nicht in Versuchung gerate und komplett ab drehe - nicht mehr als kollegialer, firmenbezogener Talk - irgendwie kühl und komisch. Meine überschüssige Energie verwende ich für meine Kids und meine Ehe. Mal schauen wie lange das so gut geht.
Ich versuche mich emotional zu distanzieren, da er jünger ist als ich, seine Freiheit irgendwie total auslebt und das momentan absolut nicht mit meiner Verantwortung meinen Kindern gegenüber vereinbar ist ... zumindest rede ich mir es ein, obwohl ich jeden Tag an ihn denken muss...

Ich kann dich sehr gut verstehen und bewundere Dich total, dass Du das schon über 2 Jahre mitmachst und aus haltest! Tolles Durchhaltevermögen, echt!

Drück dich aus der Ferne.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2016 um 20:39
In Antwort auf k4l1m3r4

Kenn ich
Liebe Fossy,

ich kenne das. Wenn ich eine Lösung habe, sage ich dir Bescheid. Bis dato: durchhalten!!!! Ich bin sehr froh, dass es anderen genauso geht und ich nicht die einzige bin, die "einen an der Waffel hat".

Liebe Grüße
K4L1M3R4

Fühle mit Dir
Danke, lieb von Dir!
Mir tut es momentan sehr gut zu wissen, dass ich nicht alleine "verrückt" auf dieser Welt herumirre.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2016 um 11:38
In Antwort auf johana_11939830

Fühle mit Dir
Danke, lieb von Dir!
Mir tut es momentan sehr gut zu wissen, dass ich nicht alleine "verrückt" auf dieser Welt herumirre.
Liebe Grüße

Mir geht es momentan genauso...
...ich habe zwar keine Kinder, aber bin verlobt in einer 7-jährigen Beziehung mit Hund und Co. Bin vor ca. drei Monaten in eine neue Firma gekommen und es hat recht schnell "Zoom gemacht". Wie bei euch, wir sind total auf einer Wellenlänge, haben viel Spaß und tolle Gespräche. Hinzu kommen bei ihm immer diese vielen und langen Blicke, mal schaut er schnell weg, neulich hörte er einfach nicht damit auf. Diese Blicke und seine Nähe machen mich verrückt und ich will nicht, dass der Arbeitstag vorüber geht. Ich bin auf dem Heimweg völlig überfordert "zurück zuschalten" auf den Beziehungsmodus bei meinem Freund. Ich will mein Leben mit ihm behalten, komme aber gegen meine Gefühle nicht an. Seit Wochen nehme ich mir immer vor (wenn ich ihn ein paar Tage nicht gesehen habe) ihm aus dem Weg zu gehen, abweisender zu sein und auf seine Neckereien nicht mehr einzugehen. Am Anfang des Tages klappt das vielleicht noch, aber sobald wir in Kontakt kommen durch berufliches (jeden Tag recht schnell, da wir in einem Team sind -- und er ist mein Vorgesetzter), sprühen die Funken nur so und ich werfe alles über Board. Ich will, dass damit Schluss ist und ich mich wieder unter Kontrolle habe...Den ganzen Tag grübele ich aber stattdessen darüber nach, was er wohl von mit will, wie er über mich denkt - denn er ist auch vergeben....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2016 um 17:55
In Antwort auf adwoa_12364530

Mir geht es momentan genauso...
...ich habe zwar keine Kinder, aber bin verlobt in einer 7-jährigen Beziehung mit Hund und Co. Bin vor ca. drei Monaten in eine neue Firma gekommen und es hat recht schnell "Zoom gemacht". Wie bei euch, wir sind total auf einer Wellenlänge, haben viel Spaß und tolle Gespräche. Hinzu kommen bei ihm immer diese vielen und langen Blicke, mal schaut er schnell weg, neulich hörte er einfach nicht damit auf. Diese Blicke und seine Nähe machen mich verrückt und ich will nicht, dass der Arbeitstag vorüber geht. Ich bin auf dem Heimweg völlig überfordert "zurück zuschalten" auf den Beziehungsmodus bei meinem Freund. Ich will mein Leben mit ihm behalten, komme aber gegen meine Gefühle nicht an. Seit Wochen nehme ich mir immer vor (wenn ich ihn ein paar Tage nicht gesehen habe) ihm aus dem Weg zu gehen, abweisender zu sein und auf seine Neckereien nicht mehr einzugehen. Am Anfang des Tages klappt das vielleicht noch, aber sobald wir in Kontakt kommen durch berufliches (jeden Tag recht schnell, da wir in einem Team sind -- und er ist mein Vorgesetzter), sprühen die Funken nur so und ich werfe alles über Board. Ich will, dass damit Schluss ist und ich mich wieder unter Kontrolle habe...Den ganzen Tag grübele ich aber stattdessen darüber nach, was er wohl von mit will, wie er über mich denkt - denn er ist auch vergeben....

Oje, du Arme
... ich kann dich total verstehen!
Dachte auch, dass ich mich wieder in den Griff bekomme, wenn ich ihm aus dem Weg gehe, ihn ignoriere, nur ist das bei mir "leider" nicht umsetzbar - wir müssen gewisse Dinge miteinander besprechen. Außerdem dachte ich, ich kann die Energie für meine Ehe nutzen, aber ich bekomme ihn einfach nicht aus meinem Kopf! Der Verstand sagt ganz, ganz laut NEIN, meine Schmetterlinge schreien ihm endlich ehrlich zu sagen, was ich fühle

Kurzzeitig wars etwas besser bei mir ..... aber ich hab den Knopf leider wirklich noch nicht entdeckt bei mir, der das alles abschaltet!

Nur gut, dass bei dir noch keine Kinder involviert sind

Wünsch dir auf jeden Fall die Geduld und Energie, den für dich passenden Weg zu wählen!
Glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen