Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum solche Verlassensangst

Warum solche Verlassensangst

1. Juni 2013 um 23:25


Ich habe mir sehr lange Gedanken gemacht ob ich dieses schritt tatsächlich gehen soll und hier nun auch meine Geschichte preis geben soll. Ich denke allerdings nachdem ich viele eurer Eintrage gelesen habe das es auch für mich der richtige weg ist. Ich bin kein Mensch großer Worte und kann auch nicht gut über meine Gefühle sprechen, mir fällt es einfach grundsätzlich leichter alles auf Papier zu bringen.....
Soviel erst mal zu mir als Person, ich weiß leider nicht mit welcher Überschrift ich mein derzeitiges Problem am besten betiteln soll. Es sind einfach viele Sachen die aufeinander treffen.
Es geht um die Liebe meines Lebens, und darum das ich eine dauerhafte angst habe alles falsch zu machen was ich nur falsch machen kann und sie dadurch ein zweites mal zu verlieren. vielleicht sollte ich anmerken das wir schon einmal ein knappes Jahr zusammen waren, in dem wirklich vieles schief lief. Ich habe viel gelogen, es war allerdings nie eine böse Absicht die dahinter steckte es war vielmehr der versuch sie vor etwas zu schützen was unserer Beziehung wieder geschadet hätte. Jetzt weiß ich selbst das dieser wie ich dachte "Schutz" alles nur viel schlimmer machte. Wir hatten die schönste Zeit die ich jemals erleben durfte in meinem Leben, allerdings auch die Schmerzhafteste. Diese Kälte die sie einem entgegen bringen kann macht mich kaputt. Eine Situation die ich in meinem Leben wahrscheinlich nie mehr vergessen werde, sie behandelte mich nach einem Streit Tage wie Luft, jede Nacht schlief ich unter Tränen ein. Als die dann jedoch ihre Hand auf mein Bein legte, war alles wie vergessen, die Tränen rollten an meiner Wange herunter und ich war wieder der glücklichste Mensch auf der Welt.
Es war ein ewiges hin und her, mal hatten wir Tage wo alles perfekt lief wir sprachen vom zusammen ziehen und vom Heiraten, bis es dann eines Tages dazu kam das sie die Beziehung komplett beendete.
Sie hatte sich neu verliebt, das war der schmerzhafteste Tag meines gesamten Lebens, es war als würde mir das Herz heraus gerissen. Ich wollte es nicht wahr haben, jeder wusste das die Beziehung zum scheitern verurteilt war und es dazu kommen musste, doch ich wollte das nicht sehen. Auf jeden Fall waren die beiden dann auch eine ganze Zeit befreundet bis Anfang diesen Jahres.
Wir waren ca 1Jahr getrennt, als das erste treffen dann kam war es als wenn nie etwas gewesen wäre. All die Gefühle, dieses Gefühl des puren Glück war endlich wieder zurück.
Nun sind wir ca 4Monate zusammen und ich ziehe jetzt zu ihr weil wir es dann auch komplett machen wollten,jedoch fängt es wieder an so zu werden wie es war. Wir streiten uns wieder oft, sie denkt jedes mal das ich ihr etwas böses will, dabei möchte ich nichts mehr als einfach nur mit dieses Frau glücklich werden.
Der Grund warum ich diesen Text hier verfasse ist folgender....
.....ich habe von Tag zu Tag mehr angst das es wieder so weit kommen wird das sie sich in jemanden anderen verliebt. Ich habe angst alles wieder falsch zu machen! Nein ich lüge sie nicht mehr an, aber trotz alledem denke ich manches mal das sie mir nicht 100% vertraut.
Ist es normal das ich solche Verlassens Ängste habe?
Ist es normal das ich mich immer so klein mache? Nichts mehr mache wo bei ich weiß das es ihr missfallen könnte?
Ich würde für diese Frau alles geben aber irgendwie sieht sie nur das schlechte und denkt das ich ihr mit allem weh tun will. Lässt sich nicht auf Gespräche ein, reagiert kalt und mit einer Abwehr Haltung.
sind wir vielleicht beide über die Beziehung die wir vorher hatten (mit einander) nicht hinweg haben wir es noch nicht verarbeitet.

würde mich riesig freuen wenn ihr mir irgendwie weiter helfen könnt...


Mehr lesen

2. Juni 2013 um 9:07

Lerne das Leben fliessen zu lassen
Guten Morgen,

je mehr man Angst hat, es könnte vorbei sein bevor es angefangen hat, desto eher tritt dies ein.
Du solltest aufhören mit den trüben Gedanken, man sagt man zieht das was man denkt an. Also wird Dir nur eins übrig bleiben, an Dir arbeiten, das denken umstellen, die Liebe geniessen, solltest Du das nicht schaffen, dann such Dir eine gute Therapeutin die dich eine Weile bei der Umstellung hilft.

Liebe geben und nehmen, das heißt aber auch, den anderen so zu akzeptieren wie er ist, ohne wenn und aber. Ich verstehe dich einerseits, andererseits sage ich Dir klar und deutlich: es ist keine Liebe, wenn man sich für den anderen total verbiegen muss. Wir sind nun mal alle so wie wir sind, oberstes Gebot is daher "liebt uns wie wir sind". Sich verbiegen, sich verstellen um dem anderen alles recht zu machen, das ist der falsche Weg.

Vielleicht, ist Sie diese für dich wunderbare Frau ja so sehr verletzt worden, dass sie jetzt alles auf dich projeziert?
Menschen die das Schöne nicht mehr sehen können, die das wunderbare nicht erkennen können, die sind es eigentlich die Hilfe benötigen. Ihr solltet gemeinsam daran arbeiten, gemeinsam nach Lösungen suchen. Dann könntet Ihr ne riesen Chance auf das große Glück miteinander bekommen.

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 19:46
In Antwort auf lubna_876006

Lerne das Leben fliessen zu lassen
Guten Morgen,

je mehr man Angst hat, es könnte vorbei sein bevor es angefangen hat, desto eher tritt dies ein.
Du solltest aufhören mit den trüben Gedanken, man sagt man zieht das was man denkt an. Also wird Dir nur eins übrig bleiben, an Dir arbeiten, das denken umstellen, die Liebe geniessen, solltest Du das nicht schaffen, dann such Dir eine gute Therapeutin die dich eine Weile bei der Umstellung hilft.

Liebe geben und nehmen, das heißt aber auch, den anderen so zu akzeptieren wie er ist, ohne wenn und aber. Ich verstehe dich einerseits, andererseits sage ich Dir klar und deutlich: es ist keine Liebe, wenn man sich für den anderen total verbiegen muss. Wir sind nun mal alle so wie wir sind, oberstes Gebot is daher "liebt uns wie wir sind". Sich verbiegen, sich verstellen um dem anderen alles recht zu machen, das ist der falsche Weg.

Vielleicht, ist Sie diese für dich wunderbare Frau ja so sehr verletzt worden, dass sie jetzt alles auf dich projeziert?
Menschen die das Schöne nicht mehr sehen können, die das wunderbare nicht erkennen können, die sind es eigentlich die Hilfe benötigen. Ihr solltet gemeinsam daran arbeiten, gemeinsam nach Lösungen suchen. Dann könntet Ihr ne riesen Chance auf das große Glück miteinander bekommen.

Viel Glück

Verlassungsangst
Guten Abend
Ich habe so eine angst meine schwanger Freundin zuverlieren das ist so schlimm das mir nichts anderes im kopf Rum geht und ich manchmal einfach emotional total ausrasste ich weiß einfach nicht mehr weiter ich hatte schon mal sowas das ich alles verloren habe und ich nicht Weiss was ich tun würde was ich machen würde wenn es noch mal so kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper