Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum sind Männer so unfähig?

Warum sind Männer so unfähig?

7. August 2011 um 21:35 Letzte Antwort: 8. August 2011 um 21:15

Schönen guten abend zusammen

Ich muss das hier nun loswerden, da mich eine gewisse männliche Person, für die ich mich zur Zeit leider viel zu sehr interessiere, momentan extrem aufregt, da ich einfach nicht schlau aus ihm werde. Und Ungewisstheit ist ja bekanntlich nicht gerade das Schönste.
Also ich fang einfach direkt an: Wir kennen uns jetzt seit ca. 2 Jahren. Wobei "kennen" wahrscheinlich übertrieben ist, da wir uns in den 2 Jahren 5 mal gesehen haben, und das eigentliche "Kennen" beschränkt sich eher aufs Virtuelle.
Allerdings haben wir während dieser 2 Jahren wirklich durchgängig Kontakt gehabt.
Diese ganzen Treffen in den beiden Jahren waren auch ausschließlich Treffen zu zweit, mit dem Ziel sich näher kennenzulernen und um in die ganze Sache mal etwas Fortschritt hineinzubringen. Denn ich glaube nach den lezten 2 Jahren, kann ich von mir behaupten, dass da mehr als Freundschaft zwischen uns ist. Und ich hätte wahrscheinlich auch zu keinem Zeitpunkt etwas dagegen gehabt, wenns mal etwas Fortschritt gegeben hätte..aber aus den unterschiedlichsten Gründen sollte es halt nicht so sein Zwischendurch gabs auch Phasen, in denen absolut nicht mehr als Freundschaft drin war (z.B. Beziehungen des jeweils anderen,..), aber auch in solchen Phasen hatten wir Kontakt und haben uns super verstanden, wie sonst eben auch.
Und gerade in den letzten Monaten ist mir bewusst geworden, dass ich definitiv was für ihn empfinde, und hier kommen wir auch an den Punkt, der mich die letzten Monate einfach verrückt macht..Die bedeutendsten Begegnungen waren wahrscheinlich in den letzten Monaten (die im Übrigen beide von ihm ausgingen), in denen mir das auch alles bewusst geworden ist. In den letzten Monaten hatten wir auch den meisten Kontakt, und es machte echt den Anschein, als würde es endlich etwas "ernster" werden..wir redeten öfter mal indirekt darüber wie es in Zukunft mit uns beiden im Idealfall aussehen könnte, er sendete mir Herzchen zum Abschied (also alles per E-mail) und andere liebe Sachen..und jedesmal hat das dafür gesorgt, dass ich mich mehr und mehr in die Sache hineingesteigert hab. Unsere Begegnungen waren alle wirklich nett und schön, aber ich glaub wir sind einfach beide viel zu unfähig, um sowas aufs reale Leben zu übertragen (so traurig das auch klingt, und wir sind keine 15 mehr..). Allerdings waren wir scheinbar nur solange unfähig, bis wir uns zufällig auf einer Party getroffen haben. Tja, und dann kam auch noch Alkohol ins Spiel. Und da es glaube wirklich kein Geheimnis ist, dass wir beide aufeinander "stehen", endete das in einer ziemlich wilden Knutscherei (ich glaub auch die ging von ihm aus..). Ich bereu das ganze bestimmt nicht, denn so primitiv das jetzt vielleicht klingt, aber ich denke das wird ein wenig das Eis gebrochen haben für die nächste Verabredung..Vor diesem Ereignis hatten wir uns mal wieder darauf geeinigt, dass wir demnächst mal wieder etwas zusammen unternehmen. Und naja, es war vor jeden der anderen Begegnungen immer ein ewgies Hin und Her mit dem "Wie, Wann, Wo,etc.." Ich glaube einmal hatte es 3 Monate gedauert, bis wir uns mal darauf geeinigt hatten. Und ich würde ganz einfach mal behaupten, es liegt an ihm. Denn ich seh kein großes Problem darin, mal spontan einen Tag festzulegen, an dem man sich sieht. Ich hab auch nie verstanden, warum er das so kompliziert handhabt. Da die Verabredungen ja auch immer von ihm ausgingen, lässt sich das eigentlich auch nicht damit begründen, dass er sich vor ihnen drücken wollte..Naja verstehe einer die Männer..
Jedenfalls siehts jetzt mit der nächsten Verabredung genauso aus. Seit der Begegnung auf der Party hat er sowohl den Vorfall dort, als auch unsere geplante Verabredung noch nicht wieder angesprochen.
Jetzt denkt ihr wahrscheinlich "Mädchen, du kannst dich doch auch mal darum bemühe etwas in Bewegung zu bringen!" Und das tue ich auch..Ich bin mir sicher dass er weiss, dass ich wirklich ernsthaftes Interesse an ihm habe, außer er ist total blind und naiv..Ich hasse es wirklich Männern hinterherlaufen zu müssen, trotzdem hab ich ihn darauf angesprochen, was auch unserer nächsten Verabredung wird. Und ich wurde wie immer mit Antworten wie "Ja klar..wir klären das beim nächsten mal.." abgespeist.
Das Problem ist, dass ich das nicht mehr aushalte!! Ich kann nicht wieder und wieder Monate darauf warten, bis wir uns sehen. Ich versteh auch nicht wie er das kann.
Jetzt müsste bei mir natürlich spätestens an der Stelle der Groschen fallen und mir müsste klar werden, dass er ja womöglich überhaupt kein Interesse an mir hat, oder vielleicht will er mich ja nur ins Bett kriegen, etc..Aber macht sich ein Mann wirklich 2 Jahre lang so eine Mühe, eine solche "Beziehung" aufrecht zuerhalten (trotz Phasen in denen ich in einer richtigen Beziehung war), fragt wieder und wieder nach Verabredungen, macht mir mehrmals direkt klar, dass da mehr als Freundschaft ist, fällt (leider unter Alkoholeinfluss) mir um den Hals, und das alles obwohl er kein Interesse hat?
Ist dieser Mann einfach nicht fähig, sich auf irgendetwas einzulassen? Hat er Angst? Ist er feige? Oder liegts an mir??? Vielleicht bin ja auch Ich die naive, dumme bei der ganzen Sache.
Ich weiss, ich hätte natürlich auch von Anfang an zu ihm sagen können, was Sache ist. Allerdings weiss ich aus eigener Erfahrung wie es ist, wenn man von einer Person überrumpelt wird, von wegen Gefühlen, die der andere nicht erwidern kann. Deswegen hab ich mich wahrscheinlich auch immer ein wenig zurückgehalten. Da Ich wirklich unter keinen Umständen will, dass das ganze zerbricht, auch wenn es mich an so manchen Tagen den letzten Nerv kostet. Es ist mir dennoch extrem viel wert.
Was ich damit sagen will ist, dass ich es langsam keine weiteren Monate aushalte zu warten, bis mal wieder was passiert, bzw. bis er "bereit" ist. Und Ich versteh beim besten Willen nicht, wieso er alles so kompliziert macht, denn ihn scheint das alles überhaupt nicht zu stören. Aber wenn er kein Interesse an mir hat, dann soll er mir das sagen, und mich nicht 2 Jahre lang so hinhalten. Ich weiss, ich lasse mich hinhalten, aber auf der anderen Seite kann ich einfach nicht anders. Ich will ihn nicht verlieren. Ich will und kann das auch nicht beenden.

Der Text ist wirklich länger geworden als gedacht.
Vielen Dank an alle, die sich die Mühe gemacht haben, sich mit meinem Problem zu beschäftigen

Mehr lesen

7. August 2011 um 21:40

..
du hast recht.
Sieht wirklich unschön aus, und lässt sich nicht gerade einfach lesen.
Tut mir leid

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2011 um 22:05
In Antwort auf malika_12344334

..
du hast recht.
Sieht wirklich unschön aus, und lässt sich nicht gerade einfach lesen.
Tut mir leid

..
ich würde meinen Beitrag ja wirklich gerne bearbeiten, aber ich hab den Eindruck, dass das gar nicht möglich ist, denn ich glaube in dem Zustand, macht sich keiner die Mühe, sich alles durchzulesen :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2011 um 22:26

Der grösste Teil
Deiner "Beziehung" findet nur in Deinem Kopf statt.

Rational gesehen ist es schade um die Zeit, die Du wegen ihm verschwendet hast, aber das Herz schlägt nur mal so wie es schlägt. Lass es schlagen. Geniesse jeden Augenblick, den Du Dir selber einbildest. Es gibt eh kein Mittel, kein Ratschlag, der Dir helfen könnte. - Leider - Irgendwann wachst Du auf und der Spuk ist vorbei ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2011 um 22:27
In Antwort auf malika_12344334

..
du hast recht.
Sieht wirklich unschön aus, und lässt sich nicht gerade einfach lesen.
Tut mir leid

Ist aber
ne schöne Geschichte.
Gut ausformuliert. DANKE.
Liest man leider viel zu selten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2011 um 22:38

..
ich soll den Beitrag also nochmal komplett neu eröffnen?
Da gibts hier doch bestimmt einige Personen, die sich darüber aufregen würden oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. August 2011 um 12:12

Ich denke
im Normalfall, sollte ein Mann den Mut haben, eine Frau konkret ansprechen bzw über seine Ziele und Gefühle äussern. Wenn er weiß nicht, was er will, dann ist keine gute standfeste Basis für weiteres. Ob er zeitweise nur Spass haben will, oder eine sehr schwache Persönlichkeit ist? Es sind beide Varianten möglich, verschwende daher deine Zeit nicht an so einen Typen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. August 2011 um 21:15

Falsche Frage
Warum sind gleich alle Männer so unfähig, wenn es doch nur um einen geht? Aufgrund deiner Geschichte bin ich der Meinung, dass er weder schüchtern noch ängstlich ist. Im Gegenteil. Entweder lebt er in einer Beziehung, von der du nichts weisst und kann sich deshalb nicht so frei bewegen, oder er hat ganz einfach kein grosses Interesse.

Wenn es ihm nur um Sex ginge, hätte er das schon lange durchgezogen, denn offensichtlich bist du ja willig. Also behält er dich mal schön warm für später oder einfach als guten Kumpel.

Jedenfalls bildest du dir viel mehr ein als wirklich ist. Dass du viel Zeit für ihn verloren hast, ist auch deine Schuld, denn du wolltest ja anscheinend auch nicht mehr als nötig für die Beziehung tun (Zitat: "ich hasse es wirklich, Männern hinterher laufen zu müssen") und eine Entscheidung hast du auch nicht erzwingen wollen.

Also vergiss ihn oder nimm, was er dir bietet: eine lockere Bekanntschaft ohne jegliche Verpflichtung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram