Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum sind Männer so komisch wenn ihre Freunde dabei sind ?

Warum sind Männer so komisch wenn ihre Freunde dabei sind ?

23. Mai 2012 um 0:24 Letzte Antwort: 23. Mai 2012 um 12:33

Hallo,
ich bin 18 Jahre und nun "schon" 4 Monate mit meinem Freund zusammen. Er ist wundervoll und wenn wir alleine sind, dann ist immer alles super. Auch wenn wir mit meinen Freunden unterwegs sind, ist immer alles total normal. Aber sobald seine Freunde dabei sind, ist er total anders und mir kommt das schon so vor, als würde er mich fast ignorieren. Es ist ein Mädchen unter seinen Freunden mit der er sehr viel redet und ich fühl mich dann auch oft alleine gelassen, obwohl ich echt keine wirklich eifersüchtige Person bin, fühl ich mich immer ein wenig.. ja scheiße. Ich hab ihn auch schon mehrere Male darauf angesprochen, aber er findet das alles normal. Ich meine, klar wenn sie eine Freundin ist, dass die auch reden. Da hab ich auch überhaupt nichts gegen. Aber er ist auch so zu mir, wenn sie nicht da ist und nur seine männlichen Freunde mit ihren Freundeninnen da sind. Aber ist dieses ignorierende Verhalten normal ? Schämt er sich vor Freunden wegen mir ? Was kann ich denn tun ?
Ich bedanke mich schonmal im vorraus für Eure Hilfe!

Mehr lesen

23. Mai 2012 um 12:33

Mensch,
der ist noch jung der Kerl.
Aber zur Info: Auch im Alter wird sich das bei sehr vielen Männern nicht ändern. Und ich finde das gut.
Im Gegensatz zu Frauen sehen Männer die eigene Beziehung als etwas Privates, fast schon Heiliges.
Den Gegenentwurf zeigen ja die Frauen und ich kenne sehr viele Männer, die mit mehreren Frauen gleichzeitig eine Beziehung hatten und dabei lediglich immer nur mit einer geschlafen hatten.
Wie ich das meine?
Meiner Erfahrung nach, stellen Frauen die eigene Beziehung häufig auf einen Prüfstand vor ihren Freundinnen.
Da wird die eigene Beziehung breitgetreten und mit Freundinnen analysiert, selbstverständlich OHNE den Mann "anzuhören".
Sie lassen also die Einmischung in die eigene Beziehung zu. Und je nach Stärke der Einmischung hat der Mann immer wieder eine "andere" Frau vor sich.
Frauen nennen das Weiterentwicklung.
Für mich ist es lediglich eine Heimlichtuerei, die die Beziehung immer wieder belastet und in der die Frau für die eigenen Schwächen und Probleme eine Absoulution ihrer Artgenossinnen bekommt ganz ohne Selbstreflektion.

Und es ist schon erstaunlich, dass den ach so emotional intelligenteren Wesen nichts Weiteres einfällt, als dass sich der Mann für sie schäme, wenn er nicht bereit ist Insider aus der Beziehung nach Aussen dringen zu lassen.

LG
luca

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram