Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum sind es immer die "billigen" Frauen, die sich für einen interessieren?

Warum sind es immer die "billigen" Frauen, die sich für einen interessieren?

12. April 2014 um 22:02

Hallo,

einleitend möchte gleich mal sagen, dass sich bitte bzgl. der Threadbezeichnung keine Frau angegriffen fühlen soll. Es ist lediglich meine subjektive Bezeichnung meines Problems.

Aus aktuellem Anlass stelle ich mir heute - mehr als jemals zuvor - die Frage, warum es eigentlich immer die Frauen sind, zu denen man einen Draht findet, die man eigentlich gar nicht kennenlernen bzw. an sich ranlassen will.

Ich verabscheue Hartz4-Rot-Gefärbte-Haare, mit künstlichen Fingernägelkrallen und 3cm dicker Paste im Gesicht kann man mich jagen, Raucherinnen kann ich eben so wenig etwas abgewinnen. Verkörpert eine Frau diese Kategorien, dann will ich als Mann eigentlich nur noch wegrennen. Und am schlimmsten ist es für mich, wenn eine Frau nicht viel im Kopf hat. Aber es sind dann genau diese Frauen, zu denen ich einen Draht finde. Ich kann denen dann auch nicht vor den Kopf stoßen und sagen, dass ich mit denen nichts zu tun haben will. Dafür bin ich wohl nicht ... genug.

Gestern Abend habe ich diese eine Person zum zweiten Mal mit nach Hause genommen. Als sie heute morgen gegangen war, war für mich der Punkt gekommen an dem ich mir gesagt habe: "So kann es einfach nicht weiter gehen". Ich fühlte bzw. fühle mich auch jetzt noch nicht wohl in meiner Haut. Das ich mich ekel möchte ich so nicht sagen... aber es kommt meinem Gefühlszustand ziemlich nahe. Die Frau von heute morgen ist eigentlich nur die Initialzündung. Wenn ich mir meine Beziehungs- bzw. Affärenentwicklung so anschaue, dann ist es schon lange her, dass ich mit einer Frau zusammen war, die einen ähnlichen "Lebenslauf" hatte wie ich selbst.

Die Frage ist also: warum lerne ich meist nur diese Frauen kennen? Bin ich so unattraktiv, dass ich nichts "besseres" finde? Mit "besser" meine ich eine Frau, die meinen Vorstellungen entspricht. Ich habe etwas im Kopf, ich mache aktiv Sport, rauche nicht und ich weiss was Werte sind, Treue ist daher kein Fremdwort für mich. Ist das heute zu "gewöhnlich" für Frauen?

Sind meine Ansprüche so groß, wenn ich eine natürliche Frau suche, die gerne ihre Vorzüge betonen darf (aber nicht muss, wenn sie nicht will), einen Sinn für Familie und Werte sowie einen Job hat?

Ich weiss nicht, ob klar geworden ist was ich meine...^ Es fällt mir in der Tat schwer, das - was mich umtreibt - in Worte zu fassen....

Mehr lesen

12. April 2014 um 22:09

Demnach...
hätte sie dann allerdings auch nicht die Füsse über meine Türschwelle bekommen können...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2014 um 22:11

Eigenlich....
ist die Kernfrage: warum findet man keine Frau nach seinen Vorstellungen...

Oder anders: so einen kriegen wir nicht, und so eine wollen wir nicht. Kriegen sie aber dennoch (leider)...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2014 um 22:34

Vielleicht
"Weshalb nimmst du Frauen mit nach Hause vor denen du eigentlich am liebsten wegrennen würdest?"

sucht man sich dann die Bestätigung bei denen, bei denen man sie bekommt. Obwohl man weiss, dass man darauf verzichten kann.

Manchmal muss man nach über 6 Monaten auch einfach nur dem genetischen Trieb nachgehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2014 um 22:42

Ach...
"lieber irgendwas zu haben anstatt NICHTS."

Fast fühle ich mich wie ein schlechter Mensch bei deinen Worten. Aber nach 6 Jahren Single-Dasein kreide ich mir deine Worte nicht an. Ers recht nicht wegen einigen MNS.


"Dabei übersiehst du das du es bist, der NICHTS hat."

Deine widerliche Art ist mir schon in anderen Threads aufgefallen. Du musst schon eine ziemlich arme Seele sein, wenn du meinst auf den Gefühlen anderer Menschen rumtrampeln zu müssen. Nur zu deiner Info: nur weil einige Menschen etwas nicht verstehen sind sie nicht gleichzeitig auch empfänglich für deinen Shitstorm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2014 um 22:45

Leider...
erkennt man zu 90% Hartz4-Empfänger auf der Strasse aufgrund ihres Erscheinungsbildes. Dafür kann ich aber nun mal nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2014 um 22:49

Ich...
strahle mit Sicherheit nicht das aus, was ich anziehe. DANN müsste ich von konservativ-lockeren Frauen überrumpelt werden.

Vielleicht sollte ich auch einfach nur verhaltensauffällig sein, wenn das bei Frauen so sehr ankommt. Das kann wohl kaum der Anspruch sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2014 um 22:55

Was ist denn das für eine Diskussion?
Rote Haare? Hartz IV? Ich krieg keine ab...?

Entspannt euch lieber und trinkt noch ein Bier, ich geb einen aus...

Also dann, eine Runde für das Lokal, wer hat noch nicht, wer will nochmal?

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2014 um 22:58

Hmm...
vielleicht sind es immer die gleichen Personen, die am 1. des Monats regelmässig den ganzen Nachmittag beim Bäcker rumlungern, um dann ab dem 15. Monats regelmässig bei der Tafel ein- und auszugehen.

vielleicht sind es die mit den Kinderwagen, die auf dem Marktplatz abhängen und ihre Kinder anschreien, weil die Kidz einfach davon gelangweilt sind aufm Markt abzuhängen und viel lieber auf den Spielplatz wollen, was die "Eltern" natürlich gar nicht nachvollziehen können.

vielleicht erkennt man es auch im Vorbeigehen an ihrer Ausdrucksweise.

vielleicht auch an den von mir genannten Äußerlichkeiten. Gebildete Menschen mit einem gewissen Einkommen kleiden sich auch auffällig. Aber sicherlich nicht so.

Einen Hartz4er kann man sehr wohl auf offener Strasse erkennen, wenn man die Augen auf macht.

Was man nicht erkennen kann ist, ob derjenige, der im 7er BMW sitzt, den Wagen bar bezahlt hat oder einfach nur einer ist, der auf dicke Hose macht... nur weil er einen Kredit bekommen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2014 um 23:02

Richtig,
habe ich auch nicht bestritten oder? Deine Ausführung
bestätigt allerdings meine Behauptung^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2014 um 23:06

Aber
das AUCH ist dann aber wohl entscheidend. Da es mittlerweile ein NUR ist, stelle ich mir ja auch besagte Frage.

Ich könnte auch auf die Angebote verheirateter, normaler Frauen in meinem Alter eingehen. Aber auch das ist nicht meins. Was sollte das auch bringen? Und wie "norma" sind diese Frauen dann noch, wenn sie derartige Angebote machen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2014 um 23:16

^
Meine Kleidung? Eher nicht denke ich. Bin mehr zwischen sportlich-leger und "normal" einzustufen.

Es sei denn... was weiss ich, ein S.Oliver-Pullover, ein 10 T-Shirt und eine Standard-Jeans sind schon ein Anzeichen unermesslichen Reichtums...? Ich bin auch keiner, der mit seinem Geld um sich schmeisst bzw. es offensiv nach außen trägt auch wenn ich überdurchschnittlich verdiene.


"Achja, aufpassen dieses Forum stellt so eine Art Beschäftigungstherapie für Hartz-4-Empfänger/nnen dar."
Ich werde es mir merken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2014 um 23:21

Naja...
wo geht man mit Mitte 30 schon hin? Sicherlich nicht mehr in die Kücken-Disco. Eher auf Ü30-Partys, wenn dann auch tatsächlich erst ab 28/29 reingelassen wird.

Mein Freundeskreis ist nicht sehr groß, weil ich meine persönliche Definition von "Freunde" habe. Viele benutzen es mir zu inflationär.

Dafür ist der Bekanntenkreis relativ groß, aber selbst da habe ich den Eindruck, dass alle beziehungstechnisch nur Probleme haben, viele sind schon wieder geschieden, einige sind natürlich deswegen alleinerziehend, hängen dem Kerl aber dennoch regelmässig willig am Hosenbein. Das ist irgendwie keine Option für mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2014 um 23:27

War ja klar...
und wenn ich jetzt genau beschrieben hätte von welcher Firma ich Klamotten in Kombination XY trage, dann wäre ich ein Markenproll gewesen.

Schon klar...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2014 um 23:50

Ganz ehrlich...
"Jeder hat ja bestimmte Vorstellungen von einem Partner.".

Alter, Größe und letztendlich sogar das Aussehen (mal abgesehen von dem genannten) sind mir relativ egal.

Das Alter sagt leider nichts über den Geist und die Reife einer Frau aus. Schön, wenn es da etwas standartisiertes gäbe

Beim äußerlichen.... also einzige was mir in erster Linie gefallen muss, ist das Gesicht und das Lächeln. Da achte ich als erstes drauf. Denn das Gesicht muss ich - im zweifelsfall - 24 Stunden am Tag angucken.
Und alles was dann kommt ist relativ. Klar, eine Frau mit 100kg bei einer Körpergröße von 1,50m hätte sehr wahrscheinlich für mich als Sportler meine Afmerksamkeit nicht. Schande über mein Haupt. Aber ich behaupte auch nicht - wie viele andere -, dass das Äußere nun gar nichts zu bedeuten hätte. Aber wenn es insgesamt zur Frau passt, dann darf sie auch Problemzonen haben, das finde ich dann sogar sexy. Aber sie darf keine Problemkontinente haben.

Ob rote, blonde, schwarze Haare ist mir völlig egal. Es muss zum Gesamtbild passen.

Keine meiner Exen waren Modellathleten oder entsprechen irgendein Ideal der Werbung etc.. Zum Glück, weil wenn ich mir so einige Modells ungeschminkt angucke, dann bekomme ich regelmässig den Fluchtinstinkt.



"Vielleicht nimmst Du Dir selbst einmal eine Auszeit deren Dauer zu selbst bestimmst. Wo Du nicht auf die " Pirsch " gehst."

Ich suche nicht krampfhaft. Es ist nicht so, dass ich jedes Wochenende unterwegs bin. Ganz im Gegenteil... wenn ich im Monat an zwei Wochenenden mal weggehe, dann ist das für meine Verhältnisse viel. Bin ja selbst heute nicht los

Und letztes Wochenende habe ich nicht gesucht, ich hatte eigentlich nicht mal richtig Lust. Aber wenn man erstmal gemütlich zusammen sitzt, dann... Tja, und was passiert?? Ich habe mich "finden lassen" mit besagten Ergebnis von dem Abend und dem Abend von heute.


"Analysiere es selbst, Du weißt es selbst am besten."

Leider nicht, dann wäre ich nicht hier.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2014 um 23:56

Raucherinnen
Ich lernte hier im Forum zwei Nichtraucherinnen kennen, die beide ein Dopelleben führten, weil sie verheiratet sind.
Nun traf ich eine ehrliche solo Raucherfrau.
Lieber Himmelstürmer, vielleicht versuchst Du etwas mehr auf die inneren Werte, den Charakter, die Seele der Frauen zu gucken statt nach deren Zigarettenmarke, der Länge der Fingerkrallen, der Menge Paste und der Hartz-IV-rotgefärbten Haare. Vielleicht bist Du überhaupt kein Beamter und ich erlebe noch, dass Du auch Hartz-IV-Empfänger wirst. Die Chance dazu haben sehr viele Leute heutzutage. Warum Du nicht auch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2014 um 23:56


Mir stellt sich ja die Frage, wieso du DIE Frauen, die du absolut nicht haben willst, mit nach Hause nimmst? Zum bumsen sind sie dann doch gut genug?!

Und ich glaube, dass genau DA der Punkt liegt: Du erweckst bei den Damen den Eindruck nur die schnelle Nummer zu wollen - letztendlich fällst du ja auch bei den Frauen, die du gern hättest, auf, wenn du dich mit denen abgibst, die du nicht willst. Und wenn ein Mann bei mir den Eindruck erweckt nur mal schnell poppen zu wollen und dafür bei Barbie und Co. in die Spur kommt und ich dann noch beobachte, dass die zusammen nach Hause gehen, dann würde ich auch einen großen Bogen um ihn machen.

Vielleicht schreckt auch einfach nur deine Ausstrahlung ab, da deine Ansprüche ziemlich hoch sind, denn rot gefärbte Haare und gemachte Nägel sind kein Kriterium für ein Dummbrot oder Hartz 4. Wenn du das aber durch Mimik und Gestik zum Ausdruck bringst, so kann das ebenfalls schnell unsympathisch und abschreckend werden, sodass die von dir gewünschten Frauen einen Bogen um dich machen.

Vielleicht solltest du als aller erstes mal damit beginnen keine Frauen mehr mit nach Hause zu nehmen, die du eigentlich abstoßend findest, denn letztendlich macht dich DAS genauso abstoßend. Bleib deinen Kriterien treu und mach es dir lieber selbst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 0:22
In Antwort auf fusselbine


Mir stellt sich ja die Frage, wieso du DIE Frauen, die du absolut nicht haben willst, mit nach Hause nimmst? Zum bumsen sind sie dann doch gut genug?!

Und ich glaube, dass genau DA der Punkt liegt: Du erweckst bei den Damen den Eindruck nur die schnelle Nummer zu wollen - letztendlich fällst du ja auch bei den Frauen, die du gern hättest, auf, wenn du dich mit denen abgibst, die du nicht willst. Und wenn ein Mann bei mir den Eindruck erweckt nur mal schnell poppen zu wollen und dafür bei Barbie und Co. in die Spur kommt und ich dann noch beobachte, dass die zusammen nach Hause gehen, dann würde ich auch einen großen Bogen um ihn machen.

Vielleicht schreckt auch einfach nur deine Ausstrahlung ab, da deine Ansprüche ziemlich hoch sind, denn rot gefärbte Haare und gemachte Nägel sind kein Kriterium für ein Dummbrot oder Hartz 4. Wenn du das aber durch Mimik und Gestik zum Ausdruck bringst, so kann das ebenfalls schnell unsympathisch und abschreckend werden, sodass die von dir gewünschten Frauen einen Bogen um dich machen.

Vielleicht solltest du als aller erstes mal damit beginnen keine Frauen mehr mit nach Hause zu nehmen, die du eigentlich abstoßend findest, denn letztendlich macht dich DAS genauso abstoßend. Bleib deinen Kriterien treu und mach es dir lieber selbst.

Hey Bine...
du hast mit allem recht was du sagst...

ABER: ich nehme nicht JEDE mit nach Hause. Anscheinend ist das falsch rüber gekommen. DAS sind wirklich Ausnahmen. Man kann sie locker an einer Hand abzählen. Es kommt dabei auch nicht auf die Menge an, sondern eben darauf, warum das so ist.
Ich will keine schnelle Nummer. Ganz im Gegenteil: meine Vorstellung mit Haus und Kindern habe ich bereits um mindestens 5 Jahre verpasst. Oder ich häng dem 5 Jahre hinterher, wie auch immer man das nennen möchte. Von daher bin ich auch nicht für schnelle Nummern bekannt. Wenn jemand fremdes das in meinem Bekanntenkreis behaupten würde, dem würde der Vogel gezeigt werden.

Ich habe im übrigen kein Problem mit künstlichen Fingernägeln. Auch wenn mir die natürliche Frau im Zweifelsfall lieber ist. Ich habe ein Problem mit >langen< künstlichen Fingernägeln. Deswegen habe ich auch "Krallen" gesagt, mit denen die Frau nicht mal mehr ihren Schlüsseln selbst aufheben kann oder eine Flasche aufdrehen etc..


"Bleib deinen Kriterien treu".
Das war ich 30 Jahre lang. Hat mir auch nicht geholfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 0:42
In Antwort auf apfelfreund

Raucherinnen
Ich lernte hier im Forum zwei Nichtraucherinnen kennen, die beide ein Dopelleben führten, weil sie verheiratet sind.
Nun traf ich eine ehrliche solo Raucherfrau.
Lieber Himmelstürmer, vielleicht versuchst Du etwas mehr auf die inneren Werte, den Charakter, die Seele der Frauen zu gucken statt nach deren Zigarettenmarke, der Länge der Fingerkrallen, der Menge Paste und der Hartz-IV-rotgefärbten Haare. Vielleicht bist Du überhaupt kein Beamter und ich erlebe noch, dass Du auch Hartz-IV-Empfänger wirst. Die Chance dazu haben sehr viele Leute heutzutage. Warum Du nicht auch?

Man, man,...
gewisse Äußerungen nehmt ihr aber sehr genau

Beamter bin ich nicht. Aber ich habe mal im JobCenter gearbeitet. Ich habe nichts gegen Hartz4-Empfänger. Jeder Student wird einer, wenn er während des Studiums nicht gearbeitet hat und nicht sofort einen Job findet. Ging einigen meiner Kommilitonen so. Ich habe genügend Lebensläufe gesehen und weiss, wie schnell man in diese Situation kommen kann. Da ist weder der Sonderschüler noch der Akademiker frei von. Ich hatte genügend Juristen und Ingenieure (soviel zum Thema "Fachkräftemangel") an meinem Tisch sitzen. Und Hartz4 bedeutet auch nicht = dumm.

Das ist auch nicht der Punkt bei mir. Einiges will hier aber auch von einigen nicht verstanden werden.

Jeder hat seinen Idealtypus... ok, kann man auch nicht so sagen, weil den vielleicht jeder im Kopf hat aber auf realer Ebene jeder weiss, dass das Utopie ist.
Nennen wir es gewünschte Eigenschaften, die ein Mensch haben muss. Und im Gegenzug gibt es genau so Eigenschaften, die ein Mensch "NICHT haben muss".

Und das - was ich da nun aufgezählt habe - ist das, was in letzter Zeit vermehrt auftrat. Was ich auch vermehrt beobachtet habe ohne das da jetzt irgendetwas auch nur gelaufen wäre.
Und natürlich sage ich nicht grundsätzlich zu einer Raucherin nein, obwohl ich mir etwas schöneres vorstellen kann als einen Aschenbecher zu küssen.

Es war in letzter nur vermehrt so, dass dann die Personen - die ich kennengelernt habe - alle diese Punkte in einer Person vereint haben. Und da stellt man sich nun mal die Frage, was da nun eigentlich (mit einem selbst?) los ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 0:46

Dann...
werde ich den Verdacht nicht los, dass du mal fix deinen Verfolgungswahn behandeln lassen solltest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 0:59

Tja,...
Nach dem Ausscheiden aus dem Jobcenter habe ich die Qual der Wahl: entweder als Volontär oder im Studentenwerk wieder einer beratenden Tätigkeit nachgehen. Ich tendiere mehr zum Volontär. Einfach wegen der möglichen Kreativität.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 1:09

Du...
kannst mir glauben: das tue ich nicht. Wenn das der Grund wäre, dann hätte ich das schon von alleine abgestellt.

Ich trage zwar gerne Sneaker und eher sportlich. Aber genau so gerne trage ich Schaal und 3/4-Mantel. Wie die Tageslaune gerade ist. Vielleicht sind es meine natürlichen, stahlgrauen "Strähnen", die ich schon mit 20 hatte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 1:14

Ja,
und eine Ausbildung zum Bankkaufmann habe ich auch noch vor dem Studium gemacht, und Wehrdienst, und....

Ich habe auf Magister im Hauptfach Informatik und in den Nebenfächern Neuste Geschichte und Politik studiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 1:16

Ja,...
wieso nicht? Auch Akademiker können arbeitslos werden. Was ist daran so ungewöhnlich?

s.o.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 1:33

Tja,...
nur sieht es auf dem Arbeitsmarkt ganz anders aus, als es den Anschein hat. Das würde jetzt Bücher füllen.

Und die Tätigkeit als Arbeitsvermittler ist/war diesbezüglich schon sehr aufschlussreich. Müsste eigentlich jeder mal machen. Wenn du dich für deinen Kunden beim Arbeitgeber einsetzen muss, nur damit er ihm 8,50/Stunde bezahlt und nicht 7, dann weiss man wie die Arbeitgeber so (unsozial) ticken. 1 Monat im Jobcenter arbeiten und man weiss bescheid.

Volontariat ist auch kein Praktikum, sondern eine 2-jährige "Ausbildung". Paradoxerweise muss man für diese Tätigkeit i.d.R. schon Kenntnisse in dem Bereich mitbringen. Irgendetwas stimmt einfach nicht mehr im Land...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 1:37

Für...
den mittleren Dienst (Leistungsabteilung) ja.

Als Arbeitsvermittler stellen sie nur Akademiker ein. Früher stand im Anforderungsprofil noch Universitätsabschluss. Das wurde mittlerweile auch aufgeweicht auf "Hochschulabschluss". Fachhochschüler können also auch quer einsteigen. Matura reicht da allerdings nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 11:37

Sehr schöner Thread
Ich verstehe deine Gedanken. Man muss sich ja nur mal auf dem aktuellen Singlemarkt umsehen. Da gibt es einfach viel zu viel "Ausschuss" - weiblichen wie männlichen -, wenn man selber nicht total anspruchslos ist.

Es gibt also nur wenige gute Frauen und an die heran zu kommen ist schwierig. Wo treiben sich solche Frauen herum?! Da du in einem Thread schriebst, dass du schon ewig Fußball spielst (wenn ich mich jetzt nicht irre), müsstest du ja wissen, dass es in den (größeren) Stadien immer mehr Ladies gibt. Fußball verbindet als Leidenschaft alle gesellschaftlichen Gruppen. Ich als Akademikerin bin auch - für 'ne Frau - recht tief in der Fan-Szene drin. Ich sehe da eigentlich genau so viele dämliche Weiber wie gute, bodenständige Frauen, die etwas mit ihrem Leben anfangen. Auch beim Dorffußball sehe ich oft schöne Frauen (vor allem in Tschechien - holla die Waldfee ).
Ansonsten denke ich, dass du in Museen, Ausstellungen etc. Glück haben wirst. Geistige Tiefflieger verirren sich da nicht ganz so oft hin.

Allerdings muss ich einigen Usern hier Recht geben. Das, was man ist, zieht man an. Irgendwas an deinem Auftreten und deiner Ausstrahlung stimmt offenbar nicht mit deinem Innersten überein.
Du hast grob umrissen wie du dich kleidest. Das ist für meine Begriffe "Standard" (ich bin da aber auch sehr, sehr eigen). Und wenn du (aus meiner Sicht eben) wie "Standard" rüberkommst, wirst du auch nur "Standard" bekommen und wie der ausschaut, hast du selber leider oft genug gemerkt.
Die Kleidung kann allerdings dann absolut unwichtig werden, wenn die Ausstrahlung stimmt. Nur da hakt es bei dir noch.

Ich möchte dir keinesfalls zu nahe treten. Aber ich denke, du verscheuerst dich arbeitstechnisch unter Wert. Wenn ich dich kennenlerne würde und wüsste, dass du studiert hast und dann arbeitest du als Volontär...
Mal von den Geisteswissenschaften im Nebenfach abgesehen - Informatik war sicher eine handfeste Wahl. Aber offenbar möchtest du in dem Bereich nicht mehr arbeiten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 11:40

Wenn es der Assistenzarzt wäre (der ja NOCH keiner ist...),
dann würde er doch hier die muslimischen Frauen hochloben und die deutschen verdammen.
Und außerdem hätte er Probleme mit der Komma-Setzung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 12:44

Ich behaupte auch nicht...
dass das nicht irgendwie paradox und gegensätzlich wäre was ich hier schreibe.

Und du hast natürlich recht: wenn man guten Wein will, dann darf man nicht im Discounter einkaufen. Nur habe ich mittlerweile das Gefühl, dass das Discounter Angebot bei 85% liegt. Das ist übrigens eine Beobachtung, die nicht nur ich gemacht habe. Viele in meinem Bekanntenkreis sehen das ähnlich. Vielleicht ist hier im Norden so^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 12:52

Wenn ich
nicht mit dem Gehirn sondern mit einem anderen Körperteil denken würde, dann wäre ich wohl schon ungewollt 5-facher Vater.


"Du schreibst, du bist anscheinend nicht......genug um Klartext zu reden".
Die "..." sind hier automatisch zensiert worden. Ersetze "..." durch "A-Loch"...


"Auch ein Mann darf NEIN sagen."
Wohl wahr. Und ich tu es oft genug. Nicht umsonst ist man seit 6 Jahren Single. Schande über mein Haupt, wenn ich dann 3 Mal nicht nein, sondern ja gesagt habe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 13:10
In Antwort auf dianne_12374856

Sehr schöner Thread
Ich verstehe deine Gedanken. Man muss sich ja nur mal auf dem aktuellen Singlemarkt umsehen. Da gibt es einfach viel zu viel "Ausschuss" - weiblichen wie männlichen -, wenn man selber nicht total anspruchslos ist.

Es gibt also nur wenige gute Frauen und an die heran zu kommen ist schwierig. Wo treiben sich solche Frauen herum?! Da du in einem Thread schriebst, dass du schon ewig Fußball spielst (wenn ich mich jetzt nicht irre), müsstest du ja wissen, dass es in den (größeren) Stadien immer mehr Ladies gibt. Fußball verbindet als Leidenschaft alle gesellschaftlichen Gruppen. Ich als Akademikerin bin auch - für 'ne Frau - recht tief in der Fan-Szene drin. Ich sehe da eigentlich genau so viele dämliche Weiber wie gute, bodenständige Frauen, die etwas mit ihrem Leben anfangen. Auch beim Dorffußball sehe ich oft schöne Frauen (vor allem in Tschechien - holla die Waldfee ).
Ansonsten denke ich, dass du in Museen, Ausstellungen etc. Glück haben wirst. Geistige Tiefflieger verirren sich da nicht ganz so oft hin.

Allerdings muss ich einigen Usern hier Recht geben. Das, was man ist, zieht man an. Irgendwas an deinem Auftreten und deiner Ausstrahlung stimmt offenbar nicht mit deinem Innersten überein.
Du hast grob umrissen wie du dich kleidest. Das ist für meine Begriffe "Standard" (ich bin da aber auch sehr, sehr eigen). Und wenn du (aus meiner Sicht eben) wie "Standard" rüberkommst, wirst du auch nur "Standard" bekommen und wie der ausschaut, hast du selber leider oft genug gemerkt.
Die Kleidung kann allerdings dann absolut unwichtig werden, wenn die Ausstrahlung stimmt. Nur da hakt es bei dir noch.

Ich möchte dir keinesfalls zu nahe treten. Aber ich denke, du verscheuerst dich arbeitstechnisch unter Wert. Wenn ich dich kennenlerne würde und wüsste, dass du studiert hast und dann arbeitest du als Volontär...
Mal von den Geisteswissenschaften im Nebenfach abgesehen - Informatik war sicher eine handfeste Wahl. Aber offenbar möchtest du in dem Bereich nicht mehr arbeiten?

Ich wollte es nicht sagen, aber...
"Da gibt es einfach viel zu viel "Ausschuss" - weiblichen wie männlichen -, wenn man selber nicht total anspruchslos ist."

"Geistige Tiefflieger verirren sich da nicht ganz so oft hin."

Wenn ich das noch hier so formuliert hätte, dann wäre ich hier wohl noch der arroganteste Penner der Nation.


Oftmals sieht es aber genau so aus. Man darf sich als Frau auch gerne mal in die Lage von Männern im Alter von Mitte 30 versetzen: brauchbare Frauen sind eher selten, alle anderen sind geschieden, alleinerziehend und haben somit ihr eigenes Päckchen zu tragen. Es gibt in meinem Alter (30+) eigentlich so gut wie keine Frau, die nicht irgendetwas unerledigtes mit in eine Beziehung einbringen würde

Wenn ich mir eine Bekannte so anschaue: ist verheiratet, es läuft seit Jahren nicht mehr und wie ich seit gestern weiss, hat sie sich schon den nächsten geangelt. Vor zwei Monaten sass sie bei mir auf der Couch und stellte mir Fragen, wie: "Hättest du an einer Frau mit 2 Kindern interesse?", "Würdest du mit mir schlafen?". Da gehen bei mir die Alarmglocken an. Optisch eine sehr schöne Frau aber es ist doch klar, was sie will. Zumal ich ihre aktuelle Situation ja kannte. Mit ihrem Mann habe ich jahrelang Fussball gespielt... Mit anderen Worten: bei mir hats nicht funktioniert und jetzt ist ein anderer da. Ja, sorry... Mit so einer Frau will ich nichts zu tun haben, egal wie hübsch und welcher vielleicht ansonst tollter Charakter dahinter steckt.

Das mit Stadien etc. ist hier bei mir eher rar gesäht. Es sei denn Kiel bzw. Lübeck zählen zu den "Fussballweltmächten"

Es wäre ja schön, wenn mal "Standard" dazwischen wäre. Nur: bei mir ist es nicht mal das...


"Ich möchte dir keinesfalls zu nahe treten. Aber ich denke, du verscheuerst dich arbeitstechnisch unter Wert. Wenn ich dich kennenlerne würde und wüsste, dass du studiert hast und dann arbeitest du als Volontär..."
Also erstens muss ich mich ja noch entscheiden, und zweitens gibt es nun mal keine Alternative zur Arbeit. Für mich sind die entsprechenden Ämter jedenfalls keine Option. Und was ist aus deiner Sicht so schlimm daran, wenn du wüsstest, dass ich als Volontär arbeite?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 13:35

Es gibt
auch unter Männern diese Exemplare. Aber ich lasse dann zu diesen Personen garkeinen Kontakt erst aufkommen. Künstlich sein Niveau absenken ist ja sicher nur dann möglich, wenn man(n) schnellen Spass will.
Es ist die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Aus diesem Grund bin ich seit 7 Jahren alleine...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 17:37

Hey,
sein Frauenideal und was dem am nächsten kommt an sich ranzulassen, bedeutet dann eben auch Bindung und Nähe zuzulassen. Was auffällt ist deine Wahrnehmung der Frauen als offenbar zwei verschiedene Wesen die dir erlauben, mit diesem nicht unwesentlichen Begriffspaar Nähe/Distanz zu spielen. Wenn nicht sogar zu vermeiden, weil diese Beziehungen, die du leicht haben kannst ja nie Versprechen
beinhalten können, die uneingelöst bleiben. Frauen sind so wenig one up oder billig wie du heroisch oder unattraktiv bist. Du betonst es selbst. Wissen solltest du aber unbedingt, was du eigentlich von ihnen willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 17:45

"Du schläfst mit Frauen die du nicht magst?"
Das ist das, was ich ebenfalls nicht verstehe. Offenbar mag er sie ja nicht nur nicht, sondern ekelt sich geradezu.

Wieso also macht er das überhaupt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 20:03

Billige Frauen
Äh.....warum nimmst du dir dann so eine Frau mit nach Hause wenn du das nicht willst???
Zuviel Alk getrunken oder was??
Und nicht jede die evtl. mal anders gefärbte Haare hat ist gleich assozial oder wie du meinst nicht passend zu dir. Die können genauso was in der Birne haben und Sport machen usw.
Würde ja eher sagen dass du etwas komisch bist, oder? Nimm es mir bitte nicht übel dass ich so schreibe, aber verstehen kann ich das nicht wirklich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 20:28

Hmm...
Ich finde es schon interessant, was einem hier unterstellt wird.

"Über rote Haare-Quatsch, Fingernägel und Raucher brauchen wir nicht reden, die finden sich in allen Schichten."


Kann ich in keinster Weise bestätigen. An der Uni habe ich nie Frauen mit rotgefärbten Haaren, künstlichen Fingerkrallen, rauchend, solariumgebräunt und ordinär redend über den Campus gehen sehen. Mag dir vielleicht nicht schmecken, entspricht aber der Tatsache.


"Weist du was ich bei Menschen und Männern nicht leiden kann?"
Heisst das jetzt, dass Männer keine Menschen sind??


"Engstirnigkeit und sich über andere zu stellen."
Und das mache ich, weil ich gewisse Vorstellungen davon habe, wie eine Frau sein kann und ich Vorstellungen habe, was meiner Meinung gar nicht geht? Aha...


Ich finde übrigens Menschen ätzend, die in "Schichten" denken (wie du).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 20:33
In Antwort auf konfuse

"Du schläfst mit Frauen die du nicht magst?"
Das ist das, was ich ebenfalls nicht verstehe. Offenbar mag er sie ja nicht nur nicht, sondern ekelt sich geradezu.

Wieso also macht er das überhaupt?

Nein,...
ich ekel mich erst danach...

Wenn man eine Nacht drüber geschlafen hat und sich sagt: "Was hastn da schon wieder gemacht?". Dann kommt nämlich die Ernüchterung und die Erkenntnis.

Und das eine Frau mal mit einem Kerl vögelt, den sie normaler Weise nicht mal mit dem Arsch anguckt... das hat es natürlich noch nie in der Menschheitsgeschichte gegeben...

Unter Strich ist es in der Tat so, dass ich nicht weiss warum...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 20:33

Ist das Gegenteil
von billig also Akademikerin?
Würde ich so mal nicht unterschreiben. Ein akademischer Abschluss ist in der heutigen Zeit sowieso nicht mehr maßgebend, jede Flachpfeife kann einen Bachelor in drei Jahren schaffen. Niveau garantiert das nicht...

Abseits davon: Es gibt genug Frauen mit dezentem Make-Up und einem Job.

Wenn du mit verwahrlosten Frauen in der Kiste landest, ist das wohl doch irgendwie dein Geschmack

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 20:36
In Antwort auf rica_11848289

Es gibt
auch unter Männern diese Exemplare. Aber ich lasse dann zu diesen Personen garkeinen Kontakt erst aufkommen. Künstlich sein Niveau absenken ist ja sicher nur dann möglich, wenn man(n) schnellen Spass will.
Es ist die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Aus diesem Grund bin ich seit 7 Jahren alleine...

Und ich
seit 6 Jahren. Das ist aber nicht gerade etwas, was einen glücklich macht.

Und mit zunehmenden Alter wird es schlichtweg nicht einfacher. Nicht nur, weil der "Markt abgefrühstückt ist", sondern weil man leider mit zunehmenden Alter auch selbst anspruchsvoller wird. Dagegen kann man nicht mal aktiv etwas machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 20:51

Das ist mir
zu oberflächlich.

Auch da ist die Resonanz letztendlich wie im Real-Life. Die, die einen anschreiben, interessieren einen nicht. Und die, die einen interessieren könnten, antworten nicht.

Ich hab es schon mit unterschiedlichen Fotos probiert, mal sportlich, mal im Anzug. Und komischerweise: stellst du relativ sportliche Fotos ein (so wie das angefügte, nicht das man denkt ich bin da im besten Seiden-Trainingsanzug abgebildet) wirst du von den Frauen angeschrieben, die - wie man dann auf den Fotos deutlich sehen kann - in keinster Weise in irgendeiner Form sportlich sind. Wahrscheinlich ist Sport sogar ein Fremdwort für diese.

Das ist nur mal ein Beispiel. Wenn ich eine Frau anschreibe, dann versuche ich mir doch soweit es geht einen Eindruck von dieser zu machen, und ob es interessenstechnisch Übereinstimmungen gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 20:56

Ja,
das ist leider nicht mal NUR eine Floskel...

Ich hab mich mit Arbeitgebern auseinandergesetzt, da konnte man nur mit dem Kopf schütteln. Und dann soll man seinen Kunden noch sagen: sie bewerben sich und gehen da hin....^ Zum Glück hat man als Arbeitsvermittler einen gewissen Spielraum. Und den habe ich genutzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 21:02

Typisch Kerle
Das einzige - was ihr gelesen habt - ist die Vögelei. Und es ist doch erstaunlich, wie viele sich daran "aufhängen".

Es geht hier nicht darum, sondern um die Übergeordnete Frage, warum es diese Frauen sind und nicht die anderen, die einen selbst ansprechen.

"Ich denke, dein echter "Frauentyp" (Akademikerinnen) riecht,..."
Ne, soetwas gibt es nicht. Haben wir hier gestern schon geklärt, als ich behauptet habe Hartz4er an ihrem Erscheinungsbild und Verhalten erkennen zu können. Das kannste also knicken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 21:10
In Antwort auf lukas3352

Hey,
sein Frauenideal und was dem am nächsten kommt an sich ranzulassen, bedeutet dann eben auch Bindung und Nähe zuzulassen. Was auffällt ist deine Wahrnehmung der Frauen als offenbar zwei verschiedene Wesen die dir erlauben, mit diesem nicht unwesentlichen Begriffspaar Nähe/Distanz zu spielen. Wenn nicht sogar zu vermeiden, weil diese Beziehungen, die du leicht haben kannst ja nie Versprechen
beinhalten können, die uneingelöst bleiben. Frauen sind so wenig one up oder billig wie du heroisch oder unattraktiv bist. Du betonst es selbst. Wissen solltest du aber unbedingt, was du eigentlich von ihnen willst.

Naja...
nach den Ausführungen einiger hier, muss es ja unbedingt die Akademikerin sein. Obwohl ich das nie gesagt habe.

Auf der einen Seite wird dir schwarz/weiss Denken vorgeworfen... auf der anderen Seite unterstellen sie dir nur Akademikerin zu wollen... nur, weil du nicht auf den Hartz4-Look stehst. Die Mittelschicht muss irgendwie komplett verschwunden sein...

Wenn ich mir meine Exen so anschaue, dann war alles dabei: Lehrerin, Verwaltungsbeamtin, Altenpflegerin, Rechtsanwaltsfachangestellte, Bürokauffrau. Eine war sogar staatenlos. Vernachlässigt man mal die erste Ex, die später studiert hat, war eigentlich nie eine Akademikerin dabei. Komisch eigentlich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 21:12

Der ist
wirklich gut. Ich werde es WIEDER vermehrt berücksichtigen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 21:15

Das ist mir
natürlich auch klar. Aber reicht nicht ein Päckchen z.B. ein Kind, oder Schulden, oder schlechte Erfahrungen aus der Vergangenheit?

Ich kriege es immer nur im Paket angeboten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 21:19

...
klar, es kommt darauf an "wo&was" man studiert, aber dennoch ist es nun kein Hexenwerk einen akademischen Abschluss in Form eines Bachelors zu erlangen. Kein Grund Menschen derartig auf ein "besserer Mensch" Podest zu hieven.


Und ich habe nicht generell arbeitslose Frauen als verwahrlost betitelt, sondern die scheinbar ungepflegten und mäßig stilvollen Frauen die der TE aufgabelt.


Allerdings gibt es viele Möglichkeiten sich anderweitig zu beschäftigen, wenn man gerade nicht den Traumjob hat. Teilzeit irgendwas arbeiten oder jobben geht immer. Nur rauchend auf dem Sofa zu sitzen empfinde ich tatsächlich als eine Form der Verwahrlosung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 21:30

Warum?
Warum reagieren so viele Leute, auch ich, auf den "Himmelsstürmer"? Latein ist lange her, aber Nomen est Omen erinnere ich noch. Vielleicht kann "Himmelsstürmer" sich überhaupt nicht für eine Beziehung qualifizieren und es reicht nur für Sex, nicht für Liebe?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 21:46
In Antwort auf apfelfreund

Warum?
Warum reagieren so viele Leute, auch ich, auf den "Himmelsstürmer"? Latein ist lange her, aber Nomen est Omen erinnere ich noch. Vielleicht kann "Himmelsstürmer" sich überhaupt nicht für eine Beziehung qualifizieren und es reicht nur für Sex, nicht für Liebe?

Mein Name
stellt also eine Bedeutung dar?

Ich mag den Himmel,
besonders abends wenn die Sonne untergeht.

Und Stürmer wg. Fussball.

Rätsel gelöst. Einen tieferen Sinn gibt es dahinter nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 22:05

Wenn ich
weniger Respekt vor ihnen hätte, dann dürfte es für mich eigentlich kein Problem sein ihnen "vor den Kopf zu stossen". Es stellt aber ein Problem für mich dar, da ich Menschen nicht bewußt verletzen will.

"dass ich ihr dadurch "verzeihe", dass sie nicht so viel Erfahrung hat."
Was gibt es denn an sexueller Unerfahrenheit überhaupt zu verzeihen? Ist sexuelle Unerfahrenheit irgendwie schlecht oder eine Krankheit. Sorry, aber das verstehe ich jetzt irgendwie nicht. Hast du sie damit aufgezogen oder warum hat sie so gehandelt?


"Sowas machen elegante Damen eher selten. Wenn du also an eine schicke Frau ran willst, musst du dich anstrengen.".
Und das sind dann die Frauen, die wirklich gut aussehen und überhaupt nicht verstehen können nicht angesprochen zu werden. Soweit ist die Emanzipation dann wohl doch nicht...

Aber du hast natürlich recht. In der Tat ist es so...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 22:31

Das nenne ich wirklich mal
Komplexe.

"Coole Draufgängerin"?

Nicht jeder hat das Glück das erste Mal mit jemanden zu haben, den man wirklich mag. Aber deswegen muss man es doch nicht vom Zaun brechen?!!

Wäre es nicht mehr eine Sache von "Ehre" mal mit einer Jungfrau zu schlafen? Denn wer so lange Jungfrau ist, macht soetwas dann auch nicht ohne Vertrauen zu der Person. Aber da gibt es ja dann leider auch die Kerle, die sich der "Verantwortung" nicht bewusst sind bzw. das Privileg nicht zu schätzen wissen.

"und könne das in einer anderen Situation raushängen lassen.". Das wäre dann aber doch sehr unreif. Aber auch die soll es ja geben...

Darf ich mal fragen, wie alt sie ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper