Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum sehe ich alles irgendwie so negativ?

Warum sehe ich alles irgendwie so negativ?

7. Juli 2017 um 8:47 Letzte Antwort: 7. Juli 2017 um 11:52

Hallo. Ich habe noch nie in einem Forum um Rat gefragt aber ich weiß im Moment nicht weiter. 
Ich habe mich im Dezember nach knapp 12 Jahren von meinem Freund getrennt. Er war meine erste große Liebe und wir sind auch nicht im großen Streit auseinander. Es war die ganzen Jahre eine Wochenendbeziehung weil er beim Militär verpflichtet war. Das allein hat mich schon immer ziemlich unzufrieden gemacht. Er wusste auch dass ich mir sehr wünsche dass wir heiraten und eine Familie gründen, aber er hat mich immer vertröstet und wenn ich wieder davon angefangen hab war er immer nur genervt und meinte dass er nicht mehr drüber reden will. Naja, jedenfalls hab ich ihn dann schlussendlich betrogen und er wollte es mir verzeihen und mich nicht verlassen. Nur habe ich gemerkt dass ich ihn einfach nicht mehr so liebe wie früher, sondern es irgendwie nur noch freundschaftliche Gefühle für ihn waren. Alle Liebesgefühle sind wohl im Laufe der Jahre durch das ständige Zurückstellen meiner Wünsche verloren gegangen und habe mich (für uns beide schmerzhaft aber unumgänglich) von ihm getrennt. 
Ich wollte erstmal keine neue Beziehung eingehen aber wie es so ist hab ich mich nach nicht mal einem Monat neu verliebt. 
Er ist ganz anders als mein Ex. Er hat schon ein Kind plus nervtötende Ex und auch sonst hat er eigentlich im Moment nur Baustellen im Leben. Er wollte eigentlich auch erstmal  keine Beziehung aber es hat einfach gefunkt. 
Jetzt sind wir 6 Monate zusammen und er ist immernoch sehr überfordert, weil er momentan so viele Verpflichtungen hat. (Jobsituation ist seit Monaten wackelig, seine Ex ist sehr anstrengend, er vermisst sein Kind, macht neben dem Job noch weiter Schule und  seine Mutter ist sehr krank) kurz nachdem wir zusammengekommen sind hatte er eine heftige Panikattacke und kam mit Verdacht auf Herzinfarkt ins Krankenhaus. Ich denke es ist ihm wirklich alles zu viel. 
Trotzdem will er unbedingt mit mir zusammen sein und wir lieben uns mittlerweile wirklich. Nur unter all den Dingen die ihn so beschäftigen komme ich schon sehr oft zu kurz. Ich sehe immer mehr nur die Dinge die mich stören und bin oft verletzt. Er ist ein sehr lieber Mensch und versucht immer für alle da zu sein, vor allem für seine Tochter. Nur manchmal komme ich mir schon nach 6 Monaten so selbstverständlich vor und er bemüht sich nicht mehr. Schade ist auch dass er sagt dass er kein Kind mehr möchte und er hat durch das ewige Theater mit seiner Ex irgendwie auch manchmal eine seltsame Einstellung gegenüber Frauen. Hinzu kommt dass er mit Anfang 30 schon oft Erektionsstörungen hat, was ihn sehr belastet aber er schämt sich zum Arzt zu gehen. Ich bin einfach ratlos. Ich merke dass ich mich als Reaktion auf das alles ziemlich distanziere und ihm eigentlich echt aus dem Weg gehe, weil er oft so schlecht gelaunt ist. Ich würde ihm gern irgendwie helfen aber ich muss mich auch um mich selbst kümmern und mal wieder ein bisschen zu mir finden nach der langen Beziehung davor. Es ist im Moment wirklich zum verzweifeln. 
Ich hoffe irgendwer nimmt sich die Zeit das zu lesen und hat einen Rat für mich. 
Danke
 

Mehr lesen

7. Juli 2017 um 10:50

geh halt einfach wieder fremd und hol dir den sex von woanders?
nach 6 Monaten schon so zu fühlen ist nie gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juli 2017 um 11:05

Naja ich will nicht um jeden Preis Kinder, nur mit meinem Ex habe ich es mir schon sehr gut vorstellen können. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juli 2017 um 11:07

Na da scheint es dir mit dem Kinderwunsch nicht wirklich ernst zu sein wenn du dir so einen Mann suchst.
Und ich frage mich, was nicht mit dir stimmt dass du deine ach so geliebten Männer so behandelst... fremdgehen... eine Familie erzwingen wollen obwohl der arme Kerl noch mit seinen Altlasten kämpft und alles andere als ein neues Kind gebrauchen kann...🤔

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juli 2017 um 11:08
In Antwort auf molchel258

geh halt einfach wieder fremd und hol dir den sex von woanders?
nach 6 Monaten schon so zu fühlen ist nie gut.

Ich liebe ihn und will sicher nicht fremdgehen, ich mach mir jetzt noch Vorwürfe dass ich es in der letzten Beziehung gemacht hab obwohl ich ihn nicht mehr geliebt hab. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juli 2017 um 11:12
In Antwort auf herbstblume6

Na da scheint es dir mit dem Kinderwunsch nicht wirklich ernst zu sein wenn du dir so einen Mann suchst.
Und ich frage mich, was nicht mit dir stimmt dass du deine ach so geliebten Männer so behandelst... fremdgehen... eine Familie erzwingen wollen obwohl der arme Kerl noch mit seinen Altlasten kämpft und alles andere als ein neues Kind gebrauchen kann...🤔

Ich will nicht um jeden Preis Kinder und auch sicher nicht wieder fremdgehen. Ich würde niemanden versuchen zu zwingen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juli 2017 um 11:52

Um ehrlich zu sein, glaube ich nicht, dass du schon bereit bist für eine neue Beziehung. Hey, du warst 12 Jahre mit einem Menschen zusammen, auch wenn es eine Wochenendbeziehung war, das steckt man doch nicht einfach so weg... Wenn ich an deiner Stelle wäre würde ich wirklich erstmal versuchen mit mir selbst klar zu kommen und das Leben zu genießen, damit meine ich nicht rumvögeln sondern einfach Sachen unternehmen, verreisen, Freunde besuchen...
OK, ihr habt euch verliebt, an sich eine wirklich tolle Sache, nur erschweren Kinder immer die Lage, vor allem, wenn der neue Partner selbst kinderlos ist. Die Tatsache, dass dein neuer Freund sich so um sein Kind bemüht, macht ihn unheimlich sympatisch. Doof für dich, dass du dich irgendwie zurückgestellt fühlst, aber so ist es wenn man Kinder hat, sie stehen fast immer an erster Stelle.
Ihr seid 6 Monate zusammen, eigentlich müsste noch alles rosa und plüschig sein, überlege es dir ob du dir diesen Stress antun willst, seine Tochter ist noch recht klein. In absehbarer Zeit wird es nicht besser und das er keine Kinder mehr haben möchte ist natürlich auch doof. Das du nach 6 Monaten nicht unbedingt eine Familie mit ihm gründen möchtest ist nachvollziehbar aber vielleicht nach 3 Jahren... Willst du dich wieder so hinhalten lassen?
Es gibt genug Männer die eine Familie haben wollen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram