Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum sagt er mir nicht, dass er mich liebt? Liebt er mich überhaupt?

Warum sagt er mir nicht, dass er mich liebt? Liebt er mich überhaupt?

13. November 2009 um 23:28

Hallo ihr Lieben,

ich (24) bin seit acht Monate mit meinem Freund (25) zusammen.

Eigentlich bin ich sehr glücklich mit ihm, er ist nicht nur meine Liebe, sondern auch mein bester Freund.
Allerdings sagen wir uns noch immer nicht, "Ich liebe dich". Ich weiß, das sind nur Worte und ob er mich liebt, muss ich fühlen, aber ich bin in dieser Hinsicht sehr unsicher, zumal er mir erzählt hat, dass er seine Exfreundin, mit der er ein Jahr zusammen war, nicht geliebt hat... Ich habe es ihm auch nicht gesagt und würde es auch nie als erste tun, ich kann über meine Gefühle genauso gut reden, wie man es den meisten Männern nachsagt.

Wir sagen uns noch nicht einmal, dass wir uns lieb haben, wir schreiben es uns ab und zu mal in einer sms, das war es dann aber auch.

Manchmal erwische ich mich dabei, wie ich Dinge sage, die echt fies sind, in der Hoffnung, dass er mir etwas gegenteiliges sagt.
Etwa sowas wie: "Hey ich könnte mir schon vorstellen, dass du mit deiner Exfreundin irgendwann wieder zusammen kommst, ihr habt ja eigentlich echt gut zusammen gepasst und sie scheint ne nette zu sein..." oder auch gut "naja, machen wir lieber keine Pläne für den Urlaub, wer weiß ob wir in drei Monaten noch zusammen sind" ziemlich doof, ich weiß....

Warum sagt er mir nicht, dass er mich liebt...liebt er mich überhaupt?

Danke schon mal fürs durchlesen.

Grüße

Mehr lesen

13. November 2009 um 23:56

Die drei worte
also ich brauch auch immer relativ lang bevor ich sowas sagen kann. zuviel das man schon erlebt hat das man solche worte über die lippen bringt. liebe ist doch auch ein machtspiel, denken viele, inklusive ich. und wenn ich sowas sage dann erst wenn ich dazu bereit bin. das hat nichts mit den gefühlen für "sie" zutun, sondern das es einfacher ist es nicht zu sagen. weil wenn man es sagt wird man angreifbar/verletzbar.

klingt kompliziert, und ist es leider auch. aus einer meiner beziehungen weis ich aber noch das es gut ist es erst nach nem jahr zu sagen. auch wenn "sie" es sich schon früher gewünscht hätte.

du solltest es aber auf keinen fall erzwingen mit solchen andeutungen. das engt nur ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2009 um 23:58

Worte und Taten
Mein Ex hat immer ziemlich viel Mist gebaut, gelogen, war faul etc. Immer wenn ich deswegen Stress gemacht habe, kamen die berümten drei Worte und ich hab mich einlullen lassen.
Meine derzeitige Romanze sagt nicht, dass er mich liebt, aber wie er sich mir gegenüber verhält und was er für mich tut sind mir so viel mehr Wert.
Bsp.: Exfreund hängt den ganzen Tag zuhause, mein Rad ist kaputt, is ihm egal, aber "er liebt mich". Derzeitige Romanze, nimmt mein (mal wieder kaputtes) Rad, bringt es zum Laden, lässt es reparieren und stellt es mir abends wieder vor die Tür (Kosten hab ich natülich erstattet).
Vielleicht bin ich zu pragmatisch: Aber mir sind solche Taten 1000x mehr Wert, als ein inhaltsloses "Ich liebe Dich"!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2009 um 23:59
In Antwort auf nerys_12657423

Worte und Taten
Mein Ex hat immer ziemlich viel Mist gebaut, gelogen, war faul etc. Immer wenn ich deswegen Stress gemacht habe, kamen die berümten drei Worte und ich hab mich einlullen lassen.
Meine derzeitige Romanze sagt nicht, dass er mich liebt, aber wie er sich mir gegenüber verhält und was er für mich tut sind mir so viel mehr Wert.
Bsp.: Exfreund hängt den ganzen Tag zuhause, mein Rad ist kaputt, is ihm egal, aber "er liebt mich". Derzeitige Romanze, nimmt mein (mal wieder kaputtes) Rad, bringt es zum Laden, lässt es reparieren und stellt es mir abends wieder vor die Tür (Kosten hab ich natülich erstattet).
Vielleicht bin ich zu pragmatisch: Aber mir sind solche Taten 1000x mehr Wert, als ein inhaltsloses "Ich liebe Dich"!

Dem kann ich nur...
...vollstens zustimmen. das eine ist es zu sagen...das andere ist danach zu handeln und es echt so zu MEINEN.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2009 um 0:23

ILD Schwer zu sagen wenn man sich wirklich liebt.
Ich und mein Ex kennen uns seit 4 Jahren wir waren zwar keine 4 Jahre durchgehend zusammen aber wir haben uns auch nie gesagt das wir uns lieben.

Ich weiß auch das er keine Probleme damit hatte seiner Freundin vor mir zu sagen das er sie liebt und als wir mal außeinander waren hab ich ihn mal gefragt wieso er ihr sagen konnte das er sie liebt und er meinte das er es genau aus dem Grund konnte, weil er sie nicht wirklich geliebt hat.

Also bei mir war es eigentlich auch immer so.. Meiner großen Liebe also meinem Ex den ich seit 4 Jahren kenne, konnte ich auch nie sagen das ich ihn Liebe obwohl ich ihn überalles Liebe. Und einen anderen Ex den ich lieb hatte aber nicht wirklich so sehr geliebt habe wie den anderen konnte ich einfach ''Ich liebe dich'' sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2009 um 19:23
In Antwort auf jonas1982

Die drei worte
also ich brauch auch immer relativ lang bevor ich sowas sagen kann. zuviel das man schon erlebt hat das man solche worte über die lippen bringt. liebe ist doch auch ein machtspiel, denken viele, inklusive ich. und wenn ich sowas sage dann erst wenn ich dazu bereit bin. das hat nichts mit den gefühlen für "sie" zutun, sondern das es einfacher ist es nicht zu sagen. weil wenn man es sagt wird man angreifbar/verletzbar.

klingt kompliziert, und ist es leider auch. aus einer meiner beziehungen weis ich aber noch das es gut ist es erst nach nem jahr zu sagen. auch wenn "sie" es sich schon früher gewünscht hätte.

du solltest es aber auf keinen fall erzwingen mit solchen andeutungen. das engt nur ein.

Danke für eure Antworten
ihr habt schon recht, es ist wichtiger, dass er mir mit seinen Taten seine Liebe beweist als mit Worten.

Und das tut er. Er hilft mir immer, ruft mich meist mehrmals täglich an und ist immer für mich da, zum Beispiel als mein Vater gestorben ist. Wir haben Spaß zusammen, ähnliche Interessen und tollen Sex.

Trotzdem, solange er mir nicht sagt, dass er mich liebt, solange gehe ich immer ein Stück weit davon aus, dass er es nicht tut. Ist schon doof, ich weiß.

Ich sage ihm ja auch nicht, dass ich ihn liebe, am Anfang unser Beziehung hat er mal sowas zu mir gesagt, aber ich war so geschockt, dass ich so getan habe als hätte ich ihn nicht verstanden und dann sofort das Thema gewechselt habe...Vielleicht will er es auch deshalb nicht mehr sagen? Oder rede ich mir das nur ein,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2009 um 19:39

Doch ich liebe ihn...
aber wenn ich es ihm sagen würde und er nichts oder das falsche darauf erwiedern würde, wäre ich (in meinem Stolz) so verletzt, dass es mit Sicherheit Konsequenzen hätte.

Deshalb riskiere ich das mit Sicherheit nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2009 um 20:14

Das ist doch aber doof...
wenn Beide in einer Beziehung grundsätzlich nicht über ihre Gefühle miteinander sprechen, ist das wirklich nicht so leicht.

Auch in anderen Brereichen nicht. Ich kann das aber wirklich nicht. Obwohl ich eigentlich möchte. Ich sehe ihn sooft an und denke jetzt wäre wohl der richtige Zeitpunkt. Aber wir bleiben beide stumm.

Naja, das nennt man dann unter anderem wohl auch Pech.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2009 um 20:54

HAB
Die andren einträge zwar nicht durchgelesen
ABBBBER:

Willst du nicht das er es sagt wenn er es auch wirklich fühlt? anstatt das er es sagt weil er denkt es ist langsam zeit dafür????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen