Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum reagiert er nicht auf meine Erzählungen?

Warum reagiert er nicht auf meine Erzählungen?

24. August um 14:38

Hallo,

ich würde gerne eure Meinung zu etwas erfahren, was mich sehr beschäftigt:

Ein guter Freund (Mitte 20) von mir zeigt nie/selten Reaktionen auf meine Erzählungen in Chats. Wir schreiben viel und treffen uns auch regelmäßig, aber wenn ich ihm auf Whatsapp in längeren Texten etwas berichte (auf eine Frage von ihm), lässt er das oft einfach so stehen, was mich mittlerweile sehr deprimiert. Wenn ich mir schon die Mühe mache, ihm das so ausführlich und detailliert wie möglich zu schreiben, dann erwarte ich schon eine Reaktion oder ein weiterführendes Gespräch über dieses Erlebnis/Thema. Ich finde es schade, dass daraus keine tiefgründigeren Gespräche werden, weil er nicht so reagiert, wie ich es wollte und mein Rede-/Erzählbedürfnis da überhaupt nicht gestillt wird. Mittlerweile hab ich schon gar keine Lust mehr, ihm etwas aus meinem Leben zu erzählen, weil daraus eh kein richtiges Gespräch wird und ich nur vergeblich auf eine Reaktion hoffe, die etwas mehr ist als ein Emoji.
Findet ihr so ein Chatverhalten bei Männern "normal" oder ist das ein Zeichen, dass ihn meine Erzählungen nicht interessieren? Aber warum fragt er mich dann überhaupt, z.B. wie XY war, wenn er es dann so stehen lässt und nicht mit mir darüber redet?

LG

Mehr lesen

24. August um 16:58

guter Freund aber nicht mit ihm sprechen können....  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August um 18:05

danke für die Antwort, aber wenn es ihn nicht interessieren würde, würde er doch nicht danach fragen, oder? Das versteh ich eben nicht, er fragt mich IMMER nach irgendwas, reagiert aber nicht auf meine Antwort darauf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August um 17:34

dann sag ihm einfach, interessiert dich das? du antwortest doch sowieso nicht.

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

25. August um 17:35

dann sag ihm das nächste mal, interessiert dich das überhaupt? antwortest doch sowieso nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August um 17:56
In Antwort auf misstheresia

Hallo,

ich würde gerne eure Meinung zu etwas erfahren, was mich sehr beschäftigt:

Ein guter Freund (Mitte 20) von mir zeigt nie/selten Reaktionen auf meine Erzählungen in Chats. Wir schreiben viel und treffen uns auch regelmäßig, aber wenn ich ihm auf Whatsapp in längeren Texten etwas berichte (auf eine Frage von ihm), lässt er das oft einfach so stehen, was mich mittlerweile sehr deprimiert. Wenn ich mir schon die Mühe mache, ihm das so ausführlich und detailliert wie möglich zu schreiben, dann erwarte ich schon eine Reaktion oder ein weiterführendes Gespräch über dieses Erlebnis/Thema. Ich finde es schade, dass daraus keine tiefgründigeren Gespräche werden, weil er nicht so reagiert, wie ich es wollte und mein Rede-/Erzählbedürfnis da überhaupt nicht gestillt wird. Mittlerweile hab ich schon gar keine Lust mehr, ihm etwas aus meinem Leben zu erzählen, weil daraus eh kein richtiges Gespräch wird und ich nur vergeblich auf eine Reaktion hoffe, die etwas mehr ist als ein Emoji.
Findet ihr so ein Chatverhalten bei Männern "normal" oder ist das ein Zeichen, dass ihn meine Erzählungen nicht interessieren? Aber warum fragt er mich dann überhaupt, z.B. wie XY war, wenn er es dann so stehen lässt und nicht mit mir darüber redet?

LG

und auch hier mal wieder:

- schreiben ist kein gespräch!
- ein gespräch ist kein chat!
- whatsapp ist kein chat!
- bei einem gespräch sieht und hört man sein gegenüber, muss sich auf sie bzw. ihn voll und ganz einlassen, und man darf zurecht interesse erwarten und direkte
antworten...
- in whatsapp muss das nicht sein. außer, die beteiligten verständigen sich drauf, dass sie es genau so handhaben wollen!

und vielen liegt es auch einfach nicht, längere texte zu schreiben! tut er das denn, wenn er selber was zu erzählen hat?

ja, ich weiß, schreiben ist grad die angesagte kommunikationsform. trotzdem gibt es grad genug menschen, die es einfach nicht wirklich können!!! für die ist jeder satz eine qual, denk ich mir manchmal. wie ist das bei deinem freund?

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 9:50

Vielleicht gibt es aufgrund der langen Texte auch gar keine Fragen mehr zu stellen, weil schon alles beantwortet wurde. Lange Texte sind anstrengend.

Ich hab 2 Freundinnen, die eine schickt sehr sehr lange Texte, aber irgendwie passt es, ich schreib ihr genauso lange, was ich bei keinem anderen mach. Die andere schickt lieber sprachnachrichten, die gerne auch mal 40 Minuten und länger sind. Das mag ich gar nicht, aber so erfahr ich wenigstens was bei ihr so los ist, denn sie ist weggezogen.

Bei euch hab ich nicht das Gefühl das ihr wirklich befreundet seid,  wie ist das denn wenn ihr euch persönlich seht????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August um 10:02
In Antwort auf misstheresia

Hallo,

ich würde gerne eure Meinung zu etwas erfahren, was mich sehr beschäftigt:

Ein guter Freund (Mitte 20) von mir zeigt nie/selten Reaktionen auf meine Erzählungen in Chats. Wir schreiben viel und treffen uns auch regelmäßig, aber wenn ich ihm auf Whatsapp in längeren Texten etwas berichte (auf eine Frage von ihm), lässt er das oft einfach so stehen, was mich mittlerweile sehr deprimiert. Wenn ich mir schon die Mühe mache, ihm das so ausführlich und detailliert wie möglich zu schreiben, dann erwarte ich schon eine Reaktion oder ein weiterführendes Gespräch über dieses Erlebnis/Thema. Ich finde es schade, dass daraus keine tiefgründigeren Gespräche werden, weil er nicht so reagiert, wie ich es wollte und mein Rede-/Erzählbedürfnis da überhaupt nicht gestillt wird. Mittlerweile hab ich schon gar keine Lust mehr, ihm etwas aus meinem Leben zu erzählen, weil daraus eh kein richtiges Gespräch wird und ich nur vergeblich auf eine Reaktion hoffe, die etwas mehr ist als ein Emoji.
Findet ihr so ein Chatverhalten bei Männern "normal" oder ist das ein Zeichen, dass ihn meine Erzählungen nicht interessieren? Aber warum fragt er mich dann überhaupt, z.B. wie XY war, wenn er es dann so stehen lässt und nicht mit mir darüber redet?

LG

DEIN Rede- und Erzählbedürfnis. Genau.

Was fragt er denn? Sowas wie "wie geht es Dir?" - das ist in unserer Kultur ein Gruß, keine Frage.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 17:13
In Antwort auf avarrassterne1

DEIN Rede- und Erzählbedürfnis. Genau.

Was fragt er denn? Sowas wie "wie geht es Dir?" - das ist in unserer Kultur ein Gruß, keine Frage.

er wird wohl fragen "wie geht es dir" und von ihr folgt ein Seitenlanger Roman 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 21:53
In Antwort auf avarrassterne1

DEIN Rede- und Erzählbedürfnis. Genau.

Was fragt er denn? Sowas wie "wie geht es Dir?" - das ist in unserer Kultur ein Gruß, keine Frage.

nein, also ein Beispiel: wir treffen uns unter der Woche, ich erzähle ihm, dass ich am Samstag mit ner Freundin wandern gehe. Samstag Abend schreibt er mir dann, wie die Wanderung war und wo wir hingegangen sind etc., und da schreib dann halt schon nen etwas längeren Text...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August um 21:55
In Antwort auf eru92

Vielleicht gibt es aufgrund der langen Texte auch gar keine Fragen mehr zu stellen, weil schon alles beantwortet wurde. Lange Texte sind anstrengend.

Ich hab 2 Freundinnen, die eine schickt sehr sehr lange Texte, aber irgendwie passt es, ich schreib ihr genauso lange, was ich bei keinem anderen mach. Die andere schickt lieber sprachnachrichten, die gerne auch mal 40 Minuten und länger sind. Das mag ich gar nicht, aber so erfahr ich wenigstens was bei ihr so los ist, denn sie ist weggezogen.

Bei euch hab ich nicht das Gefühl das ihr wirklich befreundet seid,  wie ist das denn wenn ihr euch persönlich seht????

wenn wir uns persönlich sehen, ist er schon sehr interessiert und fragt viel nach...aber da wir in unterschiedlichen Städten wohnen sehen wir uns halt manchmal länger nicht (2-3 Wochen), und da in dieser Zeit sehr viel passiert, hab ich auf seine Chatfragen auch entsprchend viel zu erzählen, wenn er mich fragt, was ich gemacht habe etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August um 8:50
In Antwort auf misstheresia

wenn wir uns persönlich sehen, ist er schon sehr interessiert und fragt viel nach...aber da wir in unterschiedlichen Städten wohnen sehen wir uns halt manchmal länger nicht (2-3 Wochen), und da in dieser Zeit sehr viel passiert, hab ich auf seine Chatfragen auch entsprchend viel zu erzählen, wenn er mich fragt, was ich gemacht habe etc.

dann sprich ihn drauf an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August um 0:13

Männer ticken da anders als Frauen.
Einmal antworten reicht, einmal nachfragen auch. Und bitte kurz halten. 
Das ewige Hin- und Hergeschreibsel nervt sowas von...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August um 1:15
In Antwort auf bimetall2019

dann sag ihm das nächste mal, interessiert dich das überhaupt? antwortest doch sowieso nicht.

Genau so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August um 7:26

Vielleicht ist er einfach schreibfaul, oder sind irreale Arten der Kommunikation nicht ganz sein Ding. Kenne jemanden, der ähnlich sich verhält: in RL sehr gesprächig und im Inet- eher sehr kurz angebunden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August um 10:58
In Antwort auf batweazel

und auch hier mal wieder:

- schreiben ist kein gespräch!
- ein gespräch ist kein chat!
- whatsapp ist kein chat!
- bei einem gespräch sieht und hört man sein gegenüber, muss sich auf sie bzw. ihn voll und ganz einlassen, und man darf zurecht interesse erwarten und direkte
antworten...
- in whatsapp muss das nicht sein. außer, die beteiligten verständigen sich drauf, dass sie es genau so handhaben wollen!

und vielen liegt es auch einfach nicht, längere texte zu schreiben! tut er das denn, wenn er selber was zu erzählen hat?

ja, ich weiß, schreiben ist grad die angesagte kommunikationsform. trotzdem gibt es grad genug menschen, die es einfach nicht wirklich können!!! für die ist jeder satz eine qual, denk ich mir manchmal. wie ist das bei deinem freund?

TE, warum reagierst du seit tagen nicht auf meine frage?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 10:10
In Antwort auf misstheresia

Hallo,

ich würde gerne eure Meinung zu etwas erfahren, was mich sehr beschäftigt:

Ein guter Freund (Mitte 20) von mir zeigt nie/selten Reaktionen auf meine Erzählungen in Chats. Wir schreiben viel und treffen uns auch regelmäßig, aber wenn ich ihm auf Whatsapp in längeren Texten etwas berichte (auf eine Frage von ihm), lässt er das oft einfach so stehen, was mich mittlerweile sehr deprimiert. Wenn ich mir schon die Mühe mache, ihm das so ausführlich und detailliert wie möglich zu schreiben, dann erwarte ich schon eine Reaktion oder ein weiterführendes Gespräch über dieses Erlebnis/Thema. Ich finde es schade, dass daraus keine tiefgründigeren Gespräche werden, weil er nicht so reagiert, wie ich es wollte und mein Rede-/Erzählbedürfnis da überhaupt nicht gestillt wird. Mittlerweile hab ich schon gar keine Lust mehr, ihm etwas aus meinem Leben zu erzählen, weil daraus eh kein richtiges Gespräch wird und ich nur vergeblich auf eine Reaktion hoffe, die etwas mehr ist als ein Emoji.
Findet ihr so ein Chatverhalten bei Männern "normal" oder ist das ein Zeichen, dass ihn meine Erzählungen nicht interessieren? Aber warum fragt er mich dann überhaupt, z.B. wie XY war, wenn er es dann so stehen lässt und nicht mit mir darüber redet?

LG

Naja.. er fragt dich, du antwortest ihm und sein informationsbedürfnis ist damit gestillt.. Ich glaube ihm ist nicht bewusst, dass du dich gerne darüber unterhalten würdest.. 

Solltest ihm mal sagen, dass du es gerne hättest, wenn er auf deine Erzählungen eingeht.. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. August um 13:43
In Antwort auf misstheresia

danke für die Antwort, aber wenn es ihn nicht interessieren würde, würde er doch nicht danach fragen, oder? Das versteh ich eben nicht, er fragt mich IMMER nach irgendwas, reagiert aber nicht auf meine Antwort darauf

Vielleicht erwartet er keine Romane?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen