Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum nicht in Kontakt bleiben....?

Warum nicht in Kontakt bleiben....?

19. August 2008 um 16:34

Hallo ihr lieben,

mir stellt sich mal wieder die Frage, warum Männer zu Frauen keine normale Freundschaft aufbauen können?

Warum wollen sie mit der Frau, die sie eigentlich ja sehr nett finden, nicht in Kontakt bleiben, nachdem die Fronten geklärt wordne und Frau sagt, dass sie keine intensive Gefühle hat? Es muß ja nicht unbedingt immer persönliche Treffen geben, aber halt so in KOntakt bleiben per Mail o.ä.?

Ist es wirklich nur das angekratzte Ego, weil diese Frau nicht mehr mit ihnen wollte? Wollen Sie einem damit weh tun? Mögen Sie einen deshalb auf einmal plötzlich absolut nicht mehr, dass sie so den Kontakt abrupt abbrechen können?


Also wenn ich es jetzt mal andersrum betrachte: wenn ich einen Mann kennenlerne, dem ich zu verstehen gebe, dass ich mir mehr vostellen könnte und dieser sagt mir aber, dass es bei ihm nicht so ist, aber er würde mich nach wie vor nett finden und man könne gerne in Kontakt bleiben, dann bin ich doch froh drüber, denjenigen weiterhin als Freund/Bekannten zu haben und kann doch trotzdem ab und zu mit ihm Kontakt halten oder mich mit ihm treffen.

Aber wieso machen Männer sowas nicht? Warum sind wir da soooooo verschieden?

Wie geht man dann am besten mit dieser Art Ablehnung um?

LG Angellaney

Mehr lesen

19. August 2008 um 18:03

Zwei
möglichkeiten:

1) es tut ihm zu sehr weh, dass sie seine intensiven gefühle nicht teilt
2) er hält es für verschwendete zeit, weil er nicht auf der suche nach bekanntschaften, sondern liebe ist

hilft dir aber bestimmt nicht weiter..

ps: warum tut es dir weh, wenn du seine gefühle sowieso nicht teilst und ihm das auch so zu verstehen gibst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2008 um 19:28
In Antwort auf nevil_11961815

Zwei
möglichkeiten:

1) es tut ihm zu sehr weh, dass sie seine intensiven gefühle nicht teilt
2) er hält es für verschwendete zeit, weil er nicht auf der suche nach bekanntschaften, sondern liebe ist

hilft dir aber bestimmt nicht weiter..

ps: warum tut es dir weh, wenn du seine gefühle sowieso nicht teilst und ihm das auch so zu verstehen gibst?

Ich glaube, du hast dich da in eine subjektive theorie verlaufen..
das hört sich ja schön an. aber: stell dir vor, du bist in einen mann verschossen. dieser sagt dir dann, dass ihr ja in kontakt bleiben könnt, oder "freunde"!!! super! dann entsteht diese abhängigkeit vom telefon, mail, zufälligen treffen, etc. weil die gefühle sich nicht eben abschalten lassen. vielleicht bleibt auch die hoffnung, dass er sich bei genügend ausdauer doch noch in dich verlieben könnte. um solche situationen zu umgehen, beenden schlaue männer den kontakt. die anderen werden zu unglücklichen frauenverstehern, die dann als kumpel übrig bleiben, die verschiedensten liebeskummer mitmachen, die als berater zum dessous- einkauf mitkommen, und vielleicht sogar noch den trauzeugen spielen, weil sie zum besten freund avanciert sind.

wenn du ehrlich zu dir selbst bist, wirst du mir recht geben.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2008 um 19:34
In Antwort auf luckypearl1

Ich glaube, du hast dich da in eine subjektive theorie verlaufen..
das hört sich ja schön an. aber: stell dir vor, du bist in einen mann verschossen. dieser sagt dir dann, dass ihr ja in kontakt bleiben könnt, oder "freunde"!!! super! dann entsteht diese abhängigkeit vom telefon, mail, zufälligen treffen, etc. weil die gefühle sich nicht eben abschalten lassen. vielleicht bleibt auch die hoffnung, dass er sich bei genügend ausdauer doch noch in dich verlieben könnte. um solche situationen zu umgehen, beenden schlaue männer den kontakt. die anderen werden zu unglücklichen frauenverstehern, die dann als kumpel übrig bleiben, die verschiedensten liebeskummer mitmachen, die als berater zum dessous- einkauf mitkommen, und vielleicht sogar noch den trauzeugen spielen, weil sie zum besten freund avanciert sind.

wenn du ehrlich zu dir selbst bist, wirst du mir recht geben.


Ähh
du hast jetzt die "andersrum-varante" analysiert - und da geb ich dir natürlich recht.

aber die frage der threadstellerin war, warum ER sich nicht meldet, wenn SIE seine gefühle nicht erwidern kann.. oder steh ich jetzt völlig aufm schlauch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2008 um 19:51
In Antwort auf nevil_11961815

Ähh
du hast jetzt die "andersrum-varante" analysiert - und da geb ich dir natürlich recht.

aber die frage der threadstellerin war, warum ER sich nicht meldet, wenn SIE seine gefühle nicht erwidern kann.. oder steh ich jetzt völlig aufm schlauch

....
ja genau: also es ist so, dass ich nicht will, er hätte gewollt und will jetzt kein Kontakt mehr und hat sich von mir *verabschiedet* und wünscht mir alles Gute, obwohl er beim letzten Treff meinte er hätte kein Problem damit mit mir noch was zu unternehmen, egal wie meine Entscheidung ausfallen würde. Komisch alles.

Allerdings kann ich das was Luckypearl schreibt auch ein wenig nachvollziehen, denn sowas habe ich mit meinem Ex in ähnlicher Weise auch durch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2008 um 20:54

Wie geht man damit um...
...also ich find das ganz normal, daß sich jemand nach einer Zurückweisung zurückzieht.
Ob jemand beleidigt ist, oder ob ers einfach akzeptiert und sich ohne Groll zurückzieht - hängt vom Charakter ab.
Ein guter Freund (da haben wir ihn...) von mir ist allerdings genau Deiner Meinung.
Er findets auch blöd, wenn Männer ihre Freundschaft zu einer Frau abbrechen, sobald sie wissen, daß sie nicht landen.
Ich finde das aber völlig verständlich, obwohl ich selber nicht immer so reagiere.
Neulich z.B. hat mich jemand geküßt, den ich im Job dauernd sehe, und als er sich daraufhin nicht mehr meldete, war klar, er wollte keine Beziehung.
Ein bißchen traurig war ich, verstehen konnte ich ihn aber auch ein bißchen (er ist 8 Jahre jünger), und wir haben das einfach ohne Kommentar im Raum stehen lassen.
Ich freu mich immernoch, ihn zu sehen, halte aber bißchen Sicherheitsabstand, weil ich nicht will, daß nochmal was passiert. Das eine Mal ist ok, Schwamm drüber.

Es ist nunmal so: Wenn es Anziehung gibt, gibts keine Freundschaft. Ein gutes Verhältnis, ein Einverständnis darüber, daß man nicht zusammenkommt - ja. Aber Freundschaft, wenn eine der beiden Seiten verliebt ist...
Da bleibt doch immer ein Ungleichgewicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2008 um 21:54
In Antwort auf rinat3

Wie geht man damit um...
...also ich find das ganz normal, daß sich jemand nach einer Zurückweisung zurückzieht.
Ob jemand beleidigt ist, oder ob ers einfach akzeptiert und sich ohne Groll zurückzieht - hängt vom Charakter ab.
Ein guter Freund (da haben wir ihn...) von mir ist allerdings genau Deiner Meinung.
Er findets auch blöd, wenn Männer ihre Freundschaft zu einer Frau abbrechen, sobald sie wissen, daß sie nicht landen.
Ich finde das aber völlig verständlich, obwohl ich selber nicht immer so reagiere.
Neulich z.B. hat mich jemand geküßt, den ich im Job dauernd sehe, und als er sich daraufhin nicht mehr meldete, war klar, er wollte keine Beziehung.
Ein bißchen traurig war ich, verstehen konnte ich ihn aber auch ein bißchen (er ist 8 Jahre jünger), und wir haben das einfach ohne Kommentar im Raum stehen lassen.
Ich freu mich immernoch, ihn zu sehen, halte aber bißchen Sicherheitsabstand, weil ich nicht will, daß nochmal was passiert. Das eine Mal ist ok, Schwamm drüber.

Es ist nunmal so: Wenn es Anziehung gibt, gibts keine Freundschaft. Ein gutes Verhältnis, ein Einverständnis darüber, daß man nicht zusammenkommt - ja. Aber Freundschaft, wenn eine der beiden Seiten verliebt ist...
Da bleibt doch immer ein Ungleichgewicht.

....
Naja, muß ja nicht die dickste Freundschaft draus werden. Aber ich meine halt, dass man trotzdem noch in Kontakt bleiben kann.

Dieser konsequente Abbruch kommt bei mir so rüber, als ob man plötzlich sich so total gezofft hat oder irgendwas ganz schlimmes verbrochen hat und man plötzlich als ein ganz anderer Mensch gesehen wird. So nach dem Motto: du hast mir ne Abfuhr gegeben, also biste für mich gestorben und ich mag dich ab sofort nicht mehr.

Da passt doch auch irgendwas nicht so ganz.

Ist der TOTALABBRUCH dann eine Flucht - ist es feige.....läuft man vor etwas weg?.....

?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 14:09
In Antwort auf nevil_11961815

Zwei
möglichkeiten:

1) es tut ihm zu sehr weh, dass sie seine intensiven gefühle nicht teilt
2) er hält es für verschwendete zeit, weil er nicht auf der suche nach bekanntschaften, sondern liebe ist

hilft dir aber bestimmt nicht weiter..

ps: warum tut es dir weh, wenn du seine gefühle sowieso nicht teilst und ihm das auch so zu verstehen gibst?

....
das ist eine gute Frage, die ich mir auch schon gestellt habe. Warum bin ich eigentlich darüber so geknickt, dass er jetzt nicht mit mir in Kontakt bleiben möchte:

Wahrscheinlich weil er beim letzten Treffen meinte, dass wir trotzdem in Kontakt bleiben , egal wie ich mich entscheiden würde, er dem was er gesagt hat aber jetzt nicht treu bleibt. Und wahrscheinlich weil ich ihm einen *halben* Roman darüber schrieb mit Begründung warum ich nicht möchte, aber ihn nach wie vor sympathisch finde und von ihm dann nur 5 knappe lieblose Sätze zurückkamen.

Im Grunde genommen kann ich keinem Mann seine Worte mehr ernst nehmen, da sie heute so reden und dann sich doch ganz anders verhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 14:12

Ich verstehe das
Mir gings genauso, dass ich mich einem Mann gegenüber geoutet habe. Und dieser Mann mir verdeutlicht hat, er fände mich "nett" und man "könne gerne weiterhin weggehen", aber so wie ich das empfinde, ginge es ihm nicht.
Ich habe das ne Weile mitgemacht, aber ....
ich leide dann noch mehr darunter, wenn ich ihn immer wieder sehe und werde mich lieber zurückziehen. Sonst krieg ich den nie aus dem Kopf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram