Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum müssen Männer Frauen immer auf den allerwertsten schauen?

Warum müssen Männer Frauen immer auf den allerwertsten schauen?

4. November 2009 um 12:25 Letzte Antwort: 6. November 2009 um 22:14

Hallo...

Mein Freund und ich sind schon seit 1,5 Jahren zusammen und eigentlich sehr glücklich.... EIGENTLICH, weil er anderen Mädels immer hinterher gucken muss und es dann abstreiten will, obwohl ich es genau gesehen hab...

Mich stört es tierisch, obwohl ich nicht grade Eifersüchtig bin... ich vertraue ihm blind aber i-was sagt mir, dass ich so reagieren muss... was ist wenn er eine sieht die ihm total gefällt und er scheißt mich in den Wind, weil ich ihm immer unterstelle, er würde allen Weibern nur auf den A***h glotzen?!-.-

schwierige Situation... ich kanns einfach nicht ab, weil ich denke, ich bin nicht mehr so attraktiv für ihn so wie früher und dass ich ihm nicht mehr reichen würde...


würdet ihr auch so reagieren wie ich?
kann man es Ihnen eigentlich verbieten, den Männern??


Danke schonmal für eure Antoworten...
lg, Sunshiine

Mehr lesen

4. November 2009 um 12:37

Jeder Mann
schaut einer Frau mit einem schönen Po nach.
Das passiert noch nicht mal absichtlich.
Da kann Mann nichts für !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2009 um 12:41

Öhm
wie willst du denn einem Mann das verbieten?
Per Gesetz, mit androhung von Strafen?

Würd mich echt mal interessieren wie das funktionieren soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2009 um 14:11

...
"was ist wenn er eine sieht die ihm total gefällt und er schießt mich in den Wind"

Dann kannst du sowieso nichts daran ändern, außerdem war er es dann wohl eh nicht wert.

"ich kanns einfach nicht ab, weil ich denke, ich bin nicht mehr so attraktiv für ihn so wie früher und dass ich ihm nicht mehr reichen würde.."

Hat er sich beschwert? Wenn nein, ist alles in Ordnung.
Im Laufe einer Beziehung tritt die Optik des Partners bei wachsender Liebe in den Hintergrund. Wir werden alle nicht jünger. Diese Gefallsucht ist bei partnerschaftlich orientierten Menschen unnötig, solange man sich nicht total gehen lässt.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
4. November 2009 um 14:59
In Antwort auf leland_12968209

Jeder Mann
schaut einer Frau mit einem schönen Po nach.
Das passiert noch nicht mal absichtlich.
Da kann Mann nichts für !

.
ja haste recht...Mann kann da nichts für
es sei denn er ist überbefridigt^^

würde das fast schon als reflex beziechnen..
..is jan ed so das der mann denkt "ICH GUCK DER JEZ AUFN ARSCH!!" ..das passiert von ganz von allein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2009 um 15:00

Kann man...
... seinem Partner verbieten, einem anderen Menschen auf den Allerwertesten zu schauen? Kann man auch jemandem verbieten, sich deswegen minderwertig zu fühlen?

Offenbar nein. Und warum? Weil es jeweils an der eigenen Einstellung liegt. Dein Freund sollte zumindest nicht in Deiner Anwesenheit anderen Frauen hinterherzuschauen. Wenn er mit seinen Kumpels unterwegs ist, mag das ja angehen, aber mit der Freundin zusammen...? Nein.

Ein Zeichen von Respekt Dir gegenüber und auch Deinem Freund wäre es, Deine Komplexe nicht an IHM auszulassen. Wenn Du wüsstest, dass er NIE WIEDER anderen Frauen hinterherschauen würde, könnte sein, dass Du dann im ersten Moment erleichtert wärst. Aber möglicherweise würde dann die Gedankenkontrolle anfangen: Denn er könnte ja zumindest auch an andere Frauen DENKEN... Du verstehst? Das Problem bist Du selbst, nicht das Verhalten Deines Freundes. Das ist lediglich Anlass, aber nicht der Grund für Deine Unsicherheit.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2009 um 15:08

Vielleicht.....
kannst du deinem Freund beibringen, dass er unauffällig auf Hintern schaut, aber verbieten kannst du ihm das nicht. Es ist doch total natürlich und hat nicht mehr zu bedeuten als: Reiz->Reaktion.

Wie unten schon erwähnt wurde, ist es evolutiv bedingt und somit ein angeborenes Verhaltensmuster. Somit hat es mit dir in etwa so viel zu tun, wie wenn ihm der Speichel beim Anblick eines Kuchens im Mund zusammen fließt, den du nicht gebacken hast

Mein Freund schaut mit Sicherheit Frauen ähnlich häufig auf den Po. Aber er starrt nicht. Und deswegen bemerke ich das sehr selten
Vielleicht kann dein Freund das auch derart lösen, dass er es nicht mehr so offensichtlich tut.
Aber das kann man ihm auch nicht als Regel auferlegen. Dazu muss er schon freiwillig bereit sein.

Und nebenbei bemerkt: Bei manchen Männer-Hintern schaue ich aber auch gerne hin

LG
Ele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2009 um 15:23
In Antwort auf ofi21

Öhm
wie willst du denn einem Mann das verbieten?
Per Gesetz, mit androhung von Strafen?

Würd mich echt mal interessieren wie das funktionieren soll.

Ofi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2009 um 17:13

...
Na du bist mir ja ein Paradebeispiel für emotionale Manipulation.

Man kann echt jeden Schei*s damit rechtfertigen, dass man sich gerade "verletzt" fühlt, um seinen Willen zu kriegen.

"Wozu brauchst du Freunde, du hast doch mich? Wenn du mich wirklich liebst, brauchst du sowas nicht."

Haha. Dann doch lieber nicht "richtig" lieben, bevor man sich auf so ein Kasperltheater einlässt.
Kranke Schei*se.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2009 um 17:59

Du bist kein Mann du kannst das nicht verstehen
Du kannst das nicht verstehen, es ist einfach durch Affekte gesteuert. Man kann nichts dafür ! schöner Frauen Po = Verstand aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2009 um 18:05

Cocolita
und deine fotos? wer soll die nun angucken?



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2009 um 18:12

...
Jep... merkt mans? ^^
Sauwetter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2009 um 18:16

Dann antworte ich Grenzdebile dir mal
Vielleicht habe ich deinen wahnsinns weiten Horizont noch nicht erreicht, aber könnte es nicht sein, dass man aus Respekt vor dem Partner besser nur solche Verhaltensweisen verbietet, auf die er auch absolute bewusste Kontrolle hat?

Man kann seinem Partner sicherlich verbieten, im Restaurant in der Nase zu popeln.
Man kann seinem Partner aber nicht das Schlucken verbieten.

Dazwischen gibt es einige Grautöne.
Und nun erkläre ich dir - falls dir das nicht zu blöd ist - auch noch die wissenschaftliche Grundlage, warum Popo-Gucken deutlich mehr in der Nähe zu Beispiel Nr. 2 anzusiedeln ist.

Die schnellen Augenbewegungem, die man Sakkaden nennt, sind NICHT bewusst gesteuert. Man macht z.B. Sakkaden zu Punkten hoher Kontrastverhältnisse (denn Kanten sind z.B. meist interessanter als Flächen), zu Bewegungen und eben zu Schlüsselreizen. Dazu gehören z.B. wütende Gesichter (Potentielle Gefahr!), aber natürlich auch sexuelle Reize (yummy!)

Natürlich kann man versuchen, dem Partner das Menschsein zu verbieten. Aber ich finde das - vermutlich wegen meiner grenzdebilen Denkweise - irgendwie respektloser als wenn der Partner seine Scheuklappen vergisst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2009 um 18:21
In Antwort auf liva_11977900

Dann antworte ich Grenzdebile dir mal
Vielleicht habe ich deinen wahnsinns weiten Horizont noch nicht erreicht, aber könnte es nicht sein, dass man aus Respekt vor dem Partner besser nur solche Verhaltensweisen verbietet, auf die er auch absolute bewusste Kontrolle hat?

Man kann seinem Partner sicherlich verbieten, im Restaurant in der Nase zu popeln.
Man kann seinem Partner aber nicht das Schlucken verbieten.

Dazwischen gibt es einige Grautöne.
Und nun erkläre ich dir - falls dir das nicht zu blöd ist - auch noch die wissenschaftliche Grundlage, warum Popo-Gucken deutlich mehr in der Nähe zu Beispiel Nr. 2 anzusiedeln ist.

Die schnellen Augenbewegungem, die man Sakkaden nennt, sind NICHT bewusst gesteuert. Man macht z.B. Sakkaden zu Punkten hoher Kontrastverhältnisse (denn Kanten sind z.B. meist interessanter als Flächen), zu Bewegungen und eben zu Schlüsselreizen. Dazu gehören z.B. wütende Gesichter (Potentielle Gefahr!), aber natürlich auch sexuelle Reize (yummy!)

Natürlich kann man versuchen, dem Partner das Menschsein zu verbieten. Aber ich finde das - vermutlich wegen meiner grenzdebilen Denkweise - irgendwie respektloser als wenn der Partner seine Scheuklappen vergisst.

Eleonor
deine absichten in allen ehren, aber meinst du, sie versteht was du meinst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2009 um 18:50

Supersonich
ich lach mich unter den schreibtischstuhl

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2009 um 18:52


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2009 um 19:06
In Antwort auf an0N_1215284699z

Ofi

Tja
eine Antwort hab ich darauf leider nicht bekommen.

Entweder weil sie wahrscheinlich noch grübelt, wie man das gesetzmäßig umsetzen kann oder ihr ist ein kleines Lichtlein aufgegangen, dass dieses Verbot doch irgendwie (wie meinte cocolita so schön) grenzdebil ist.

Oder, was mir am noch wahrscheinlichsten erscheint, sie geht darauf nicht ein, weil ich wohl nicht ihre Meinung vertrete.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2009 um 18:11

Dann schau
doch einfach den typen hinterher...ganz auffällig mal gucken was er dazu sagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2009 um 19:10

...
Düster ist ja ok, aber nass und kalt... neee..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2009 um 19:14
In Antwort auf liva_11977900

Dann antworte ich Grenzdebile dir mal
Vielleicht habe ich deinen wahnsinns weiten Horizont noch nicht erreicht, aber könnte es nicht sein, dass man aus Respekt vor dem Partner besser nur solche Verhaltensweisen verbietet, auf die er auch absolute bewusste Kontrolle hat?

Man kann seinem Partner sicherlich verbieten, im Restaurant in der Nase zu popeln.
Man kann seinem Partner aber nicht das Schlucken verbieten.

Dazwischen gibt es einige Grautöne.
Und nun erkläre ich dir - falls dir das nicht zu blöd ist - auch noch die wissenschaftliche Grundlage, warum Popo-Gucken deutlich mehr in der Nähe zu Beispiel Nr. 2 anzusiedeln ist.

Die schnellen Augenbewegungem, die man Sakkaden nennt, sind NICHT bewusst gesteuert. Man macht z.B. Sakkaden zu Punkten hoher Kontrastverhältnisse (denn Kanten sind z.B. meist interessanter als Flächen), zu Bewegungen und eben zu Schlüsselreizen. Dazu gehören z.B. wütende Gesichter (Potentielle Gefahr!), aber natürlich auch sexuelle Reize (yummy!)

Natürlich kann man versuchen, dem Partner das Menschsein zu verbieten. Aber ich finde das - vermutlich wegen meiner grenzdebilen Denkweise - irgendwie respektloser als wenn der Partner seine Scheuklappen vergisst.

...
Ach, ein paar Jahre noch, dann kann man sich vermutlich Roboter bestellen, die man selbst programmieren kann wie man will. Dann braucht man ja nur noch vom Standardmodell die "arschguck.exe" zu löschen und die Sache hat sich ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2009 um 22:05

Es ist so,
weil doch jeder gern schöne Dinge anschaut, oder Du nicht? Und weibliche Rundungen sind nun mal schön...übrigens hat man diese auch bei schönen Autos besonders gut ausgeprägt Wir Männer sind nun mal visuell schneller reizbar, als Frauen. Aber eine Frau wird das sicher nie verstehen und nachvollziehen können, weil sie eben eine Frau ist. Genauso wie wir Männer nicht verstehen können, warum z.B. Schuhe so eine Wahnsinnanziehungskraft auf Frauen haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2009 um 22:14

Also ich wills mal...
so ausdrücken......wenn mein Menne einer auf den Arsch guckt .......dann ist das aufjedenfall besser als wenn er sich die Hornhaut unter den Füssen begutachtet ....dann würde mir wahrscheinlich schlecht werden und ich würde ihn einweisen lasse in die Klapse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club