Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum muss ich 'Porno schauen' gut finden?

Warum muss ich 'Porno schauen' gut finden?

27. Dezember 2017 um 10:00 Letzte Antwort: 29. Dezember 2017 um 0:00

Liebe gofeminin Community,

ich habe mich dazu entschlossen diesen Beitrag zu schreiben, da ich nicht mehr mit ansehen kann wie die Frauenwelt weiterhin für dumm verkauft/ klein gehalten wird.

Ich kenne viele Mädels und Frauen in meinem Umfeld, die genau mit diesem Thema zu kämpfen haben. 
Mann / Freund beim Porno schauen erwischt. Es häuft sich. Er lügt. Sie ist frustriert. Sucht sich Rat im Freundeskreis oder Internet und was bekommt sie meist zu lesen/ hören? 
Es ist vollkommen normal / es ist Privatsphäre/ die Frauen sind selbst das Problem wegen vermindertes Selbstwertgefühl/ sie soll damit klar kommen. PUNKT 
Somit ist das Thema abgehackt. 

Ich sage - so nicht! 
Frauen MÜSSEN ES EBEN NICHT gut finden / oder sich damit abfinden das Mann Pornos schaut! Ladys wacht mal auf. 
Pornos schauen ist und bleibt ein Beziehungskiller. Da kann man sich das schön reden wie man will. Entweder man hat kein Problem mit, oder eben doch!

Es gibt zahlreiche Frauen die schauen sogar mit oder sagen "gönn" ihnen doch mal was. Das ist große Klasse. Aber eben nicht jede Frau ist/ kann so.

Die Frauen die damit ein Problem haben müssen das in sich reinfressen, weil die Masse das eben so vorgibt....

Ich sage, tut euch das nicht an! Werdet nicht unglücklich und nimmt das Thema einfach so hin! Wenn ihr unglücklich damit seid, macht den Mund auf. 
Ich sehe oft, das verborgene Phantasien einfach nicht erfüllt werden können da sie überhaupt nicht angesprochen werden. Nicht nur der Männer, auch der Frazenwelt. Es ist wichtig zu geben aber auch zu nehmen!- Das macht eine Beziehung aus. Sagt "Er" euch die Begierden, die ihr nicht erfüllen könnt oder wollt, wisst ihr wenigstens woran ihr seid.

Es gib zwar viele Kompromisse die beide eingehen können. Aber wenn Frau damit trotzdem nicht umgehen will oder kann, dann ist das IHR gutes RECHT!

Wir Leben im Jahre 2017 und dennoch wird von Urtrieben geredet die fest in den Gehirnen der armen Männerwelt verankert sind und diese deswegen Pornos gucken um den Vortpflanzungstrieb mehrerer Weibchen zu kompensieren bla bla bla.. 

Die Männerwelt hat es nicht leicht. Aber mit dem Schritt in eine funktionierende Beziehung hat "Er" es erwiesen, dass es doch machbar zu sein scheint.

Desweiteren gibt es zahlreiche Studien die erwiesen Haben, dass das gutgeheißte und harmlose Porno schauen garnicht so harmlos ist! Den Beziehungskiller Faktor mal vorne weg gelassen, haben Wissenschaftler herausgefunden dass diese Filmchen die Männergehirne überreizen und Sex mit der Freundin oder Ehefrau immer mehr langweilig erscheinen lässt. "Er" flüchtet sich in unreale Welten um überhaupt Abhilfe zu bekommen- dabei tänzelt ihr doch mit Strapsen oder Krankenschwester Kostümen vor ihm rum? Macht Tabledance oder schlägt andere Kuriositäten vor damit ihr ihm gefällt. Dennoch ist das Reale Wirkliche nicht so spannend wie dieses industrielle vorgegebene. 

Es ist nicht immer eure Schuld Mädels. Kämpft um eure Männer. Aber bevor ihr euch völlig verbiegt und ihr einfach nur unglücklich in der Beziehung seid - lasst es sein. Die Männer können sich ebenfalls ändern-nicht nur Frauen..
Lasst euch nicht abwimmeln wenn ihr eure Ängste Ausspricht, eure Befürchtungen eure Verletzlichkeit.
Ihr habt ihr wenigstens euer Gesicht bewahrt.
Ihr seid nicht allein...es gibt Millionen von Frauen die das erleben...


Dazu nochmal ein Link zum nachlesen:
http://www.alpha-mann.com/wie-pornographie-langfristig-unsere-gehirne-schaedigt-und-unsere-leistung-verschlechtert/




 

Mehr lesen

27. Dezember 2017 um 10:30
In Antwort auf schoenheit27

Liebe gofeminin Community,

ich habe mich dazu entschlossen diesen Beitrag zu schreiben, da ich nicht mehr mit ansehen kann wie die Frauenwelt weiterhin für dumm verkauft/ klein gehalten wird.

Ich kenne viele Mädels und Frauen in meinem Umfeld, die genau mit diesem Thema zu kämpfen haben. 
Mann / Freund beim Porno schauen erwischt. Es häuft sich. Er lügt. Sie ist frustriert. Sucht sich Rat im Freundeskreis oder Internet und was bekommt sie meist zu lesen/ hören? 
Es ist vollkommen normal / es ist Privatsphäre/ die Frauen sind selbst das Problem wegen vermindertes Selbstwertgefühl/ sie soll damit klar kommen. PUNKT 
Somit ist das Thema abgehackt. 

Ich sage - so nicht! 
Frauen MÜSSEN ES EBEN NICHT gut finden / oder sich damit abfinden das Mann Pornos schaut! Ladys wacht mal auf. 
Pornos schauen ist und bleibt ein Beziehungskiller. Da kann man sich das schön reden wie man will. Entweder man hat kein Problem mit, oder eben doch!

Es gibt zahlreiche Frauen die schauen sogar mit oder sagen "gönn" ihnen doch mal was. Das ist große Klasse. Aber eben nicht jede Frau ist/ kann so.

Die Frauen die damit ein Problem haben müssen das in sich reinfressen, weil die Masse das eben so vorgibt....

Ich sage, tut euch das nicht an! Werdet nicht unglücklich und nimmt das Thema einfach so hin! Wenn ihr unglücklich damit seid, macht den Mund auf. 
Ich sehe oft, das verborgene Phantasien einfach nicht erfüllt werden können da sie überhaupt nicht angesprochen werden. Nicht nur der Männer, auch der Frazenwelt. Es ist wichtig zu geben aber auch zu nehmen!- Das macht eine Beziehung aus. Sagt "Er" euch die Begierden, die ihr nicht erfüllen könnt oder wollt, wisst ihr wenigstens woran ihr seid.

Es gib zwar viele Kompromisse die beide eingehen können. Aber wenn Frau damit trotzdem nicht umgehen will oder kann, dann ist das IHR gutes RECHT!

Wir Leben im Jahre 2017 und dennoch wird von Urtrieben geredet die fest in den Gehirnen der armen Männerwelt verankert sind und diese deswegen Pornos gucken um den Vortpflanzungstrieb mehrerer Weibchen zu kompensieren bla bla bla.. 

Die Männerwelt hat es nicht leicht. Aber mit dem Schritt in eine funktionierende Beziehung hat "Er" es erwiesen, dass es doch machbar zu sein scheint.

Desweiteren gibt es zahlreiche Studien die erwiesen Haben, dass das gutgeheißte und harmlose Porno schauen garnicht so harmlos ist! Den Beziehungskiller Faktor mal vorne weg gelassen, haben Wissenschaftler herausgefunden dass diese Filmchen die Männergehirne überreizen und Sex mit der Freundin oder Ehefrau immer mehr langweilig erscheinen lässt. "Er" flüchtet sich in unreale Welten um überhaupt Abhilfe zu bekommen- dabei tänzelt ihr doch mit Strapsen oder Krankenschwester Kostümen vor ihm rum? Macht Tabledance oder schlägt andere Kuriositäten vor damit ihr ihm gefällt. Dennoch ist das Reale Wirkliche nicht so spannend wie dieses industrielle vorgegebene. 

Es ist nicht immer eure Schuld Mädels. Kämpft um eure Männer. Aber bevor ihr euch völlig verbiegt und ihr einfach nur unglücklich in der Beziehung seid - lasst es sein. Die Männer können sich ebenfalls ändern-nicht nur Frauen..
Lasst euch nicht abwimmeln wenn ihr eure Ängste Ausspricht, eure Befürchtungen eure Verletzlichkeit.
Ihr habt ihr wenigstens euer Gesicht bewahrt.
Ihr seid nicht allein...es gibt Millionen von Frauen die das erleben...


Dazu nochmal ein Link zum nachlesen:
http://www.alpha-mann.com/wie-pornographie-langfristig-unsere-gehirne-schaedigt-und-unsere-leistung-verschlechtert/




 

Ich glaube es sagt keiner, dass man darüber mit seinem Partner nicht reden darf oder etwas nicht äußern darf.
Aber die meisten sind dann der Meinung, es dem Partner VERBIETEN zu dürfen, weil sie ein Problem damit haben...
Und da fängt das Übel an!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 10:32

Ich finde deinen Text sehr pseudofeministisch. Es gibt auch genug Frauen, die Pornos schauen - was ist denn mit denen? Und Männer können sich nicht ändern, echt?

Ich persönlich finds ziemlich lächerlich, wenn eine Frau auf einen Film eifersüchtig ist.

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 10:49
In Antwort auf schoenheit27

Liebe gofeminin Community,

ich habe mich dazu entschlossen diesen Beitrag zu schreiben, da ich nicht mehr mit ansehen kann wie die Frauenwelt weiterhin für dumm verkauft/ klein gehalten wird.

Ich kenne viele Mädels und Frauen in meinem Umfeld, die genau mit diesem Thema zu kämpfen haben. 
Mann / Freund beim Porno schauen erwischt. Es häuft sich. Er lügt. Sie ist frustriert. Sucht sich Rat im Freundeskreis oder Internet und was bekommt sie meist zu lesen/ hören? 
Es ist vollkommen normal / es ist Privatsphäre/ die Frauen sind selbst das Problem wegen vermindertes Selbstwertgefühl/ sie soll damit klar kommen. PUNKT 
Somit ist das Thema abgehackt. 

Ich sage - so nicht! 
Frauen MÜSSEN ES EBEN NICHT gut finden / oder sich damit abfinden das Mann Pornos schaut! Ladys wacht mal auf. 
Pornos schauen ist und bleibt ein Beziehungskiller. Da kann man sich das schön reden wie man will. Entweder man hat kein Problem mit, oder eben doch!

Es gibt zahlreiche Frauen die schauen sogar mit oder sagen "gönn" ihnen doch mal was. Das ist große Klasse. Aber eben nicht jede Frau ist/ kann so.

Die Frauen die damit ein Problem haben müssen das in sich reinfressen, weil die Masse das eben so vorgibt....

Ich sage, tut euch das nicht an! Werdet nicht unglücklich und nimmt das Thema einfach so hin! Wenn ihr unglücklich damit seid, macht den Mund auf. 
Ich sehe oft, das verborgene Phantasien einfach nicht erfüllt werden können da sie überhaupt nicht angesprochen werden. Nicht nur der Männer, auch der Frazenwelt. Es ist wichtig zu geben aber auch zu nehmen!- Das macht eine Beziehung aus. Sagt "Er" euch die Begierden, die ihr nicht erfüllen könnt oder wollt, wisst ihr wenigstens woran ihr seid.

Es gib zwar viele Kompromisse die beide eingehen können. Aber wenn Frau damit trotzdem nicht umgehen will oder kann, dann ist das IHR gutes RECHT!

Wir Leben im Jahre 2017 und dennoch wird von Urtrieben geredet die fest in den Gehirnen der armen Männerwelt verankert sind und diese deswegen Pornos gucken um den Vortpflanzungstrieb mehrerer Weibchen zu kompensieren bla bla bla.. 

Die Männerwelt hat es nicht leicht. Aber mit dem Schritt in eine funktionierende Beziehung hat "Er" es erwiesen, dass es doch machbar zu sein scheint.

Desweiteren gibt es zahlreiche Studien die erwiesen Haben, dass das gutgeheißte und harmlose Porno schauen garnicht so harmlos ist! Den Beziehungskiller Faktor mal vorne weg gelassen, haben Wissenschaftler herausgefunden dass diese Filmchen die Männergehirne überreizen und Sex mit der Freundin oder Ehefrau immer mehr langweilig erscheinen lässt. "Er" flüchtet sich in unreale Welten um überhaupt Abhilfe zu bekommen- dabei tänzelt ihr doch mit Strapsen oder Krankenschwester Kostümen vor ihm rum? Macht Tabledance oder schlägt andere Kuriositäten vor damit ihr ihm gefällt. Dennoch ist das Reale Wirkliche nicht so spannend wie dieses industrielle vorgegebene. 

Es ist nicht immer eure Schuld Mädels. Kämpft um eure Männer. Aber bevor ihr euch völlig verbiegt und ihr einfach nur unglücklich in der Beziehung seid - lasst es sein. Die Männer können sich ebenfalls ändern-nicht nur Frauen..
Lasst euch nicht abwimmeln wenn ihr eure Ängste Ausspricht, eure Befürchtungen eure Verletzlichkeit.
Ihr habt ihr wenigstens euer Gesicht bewahrt.
Ihr seid nicht allein...es gibt Millionen von Frauen die das erleben...


Dazu nochmal ein Link zum nachlesen:
http://www.alpha-mann.com/wie-pornographie-langfristig-unsere-gehirne-schaedigt-und-unsere-leistung-verschlechtert/




 

Ehrlich jetzt? ^^

Nein, das muss niemand gut finden. Wie alles im Leben nicht. Es ist natürlich das abolute Recht JEDES Menschen, etwas nicht gut zu finden - was auch immer "es" sein mag, Pornos inklusive.
Es muss sich auch niemand ändern, weder die Männer noch die Frauen.
Ändern kann man aber immer nur EINEN Menschen von allen auf der Welt und das ist man selbst. Aber nein, man MUSS es nicht tun.

Aber alle anderen können auch eine Meinung dazu haben. Und mehr passiert da auch gar nicht. Also wo ist Dein Problem bitte? ^^

Mit Deiner Begründung, die Du da anführst, könntest Du auch 3/4 aller Hollywood - Schnulzen verbieten lassen. Kommt doch auf das gleiche raus, da wird ein Eindruck vermittelt von Liebe und Romantik, den es im echten Leben kaum gibt. Da träumen die Frauen von romantischen Hochzeiten und Heiratsanträgen, wo es im echten Leben in 2017 nahezu keinen Unterschied mehr macht für die meisten, ob man verheiratet ist oder nicht - und wenn der Typ nicht so tut wie im Film werden ihm gleich alle Gefühle in Abrede gestellt. Was für ein grauenvoller Beziehungskiller, diese Dinger!

 

17 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 11:00

dann erkläre ihn mir doch bitte

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 11:50

Keiner hat je behauptet dass man porno schauen gut finden muss. Aber man muss akzeptieren das der Partner selbst entscheiden darf was er sehen will und was nicht. Du schreibst auch ala "Mädels lasst euch das nicht gefallen", aber ganz ehrlich, was sollen diese tun wenn der Partner das weiterhin macht? Dazu wird nichts gesagt? Man kann im Grunde auch keinen anderen Menschen ändern, aber man kann sich selbst ändern. Wer ein Problem damit hat, sollte sich fragen warum das so ist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 12:07

Stimmt, keine Frau muss es gut finden, wenn der Partner Pornos guckt.

Aber es zwingt auch niemand diese Frau, genau diesen Partner als Partner zu haben.
Wenn mein Partner etwas tut, was mir vielleicht nicht so ganz zusagt, dann kann ich ihm das mitteilen, dass mir das nicht zusagt.

Vielleicht lässt er es dann oder aber auch nicht, dann hab ich die Möglichkeit das zu akzeptieren oder zu gehen und mir einen Partner zu suchen, dessen Eigenschaften und Verhaltensweisen besser zu meinen persönlichen Vorlieben und Abneigungen passen.

Allein schon wenn ich lese, dass der Mann beim Pornos gucken "erwischt" wurde - als hätte er etwas ganz Schlimmes verbrochen...
Es gibt auch viele Frauen, die gerne Pornos gucken.
Sollten da dann die Männer nicht auch mal richtig auf den Tisch hauen und es ihren Frauen verbieten...?
Oder ist das was anderes...?

10 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 12:35
In Antwort auf deaetlunn

Stimmt, keine Frau muss es gut finden, wenn der Partner Pornos guckt.

Aber es zwingt auch niemand diese Frau, genau diesen Partner als Partner zu haben.
Wenn mein Partner etwas tut, was mir vielleicht nicht so ganz zusagt, dann kann ich ihm das mitteilen, dass mir das nicht zusagt.

Vielleicht lässt er es dann oder aber auch nicht, dann hab ich die Möglichkeit das zu akzeptieren oder zu gehen und mir einen Partner zu suchen, dessen Eigenschaften und Verhaltensweisen besser zu meinen persönlichen Vorlieben und Abneigungen passen.

Allein schon wenn ich lese, dass der Mann beim Pornos gucken "erwischt" wurde - als hätte er etwas ganz Schlimmes verbrochen...
Es gibt auch viele Frauen, die gerne Pornos gucken.
Sollten da dann die Männer nicht auch mal richtig auf den Tisch hauen und es ihren Frauen verbieten...?
Oder ist das was anderes...?

also wirklich deaetlunn, was für eine Frage! Frauen gucken keine Pornos. Und wenn doch gehört das selbstverständlich verboten!
Samt solchen "Kuriositäten" wie TableDance (was, wenn es die Dame nicht kann, wahrscheinlich wirklich eine "Kuriosität" wird )

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 13:00

Ich bin wirklich mehr als selten deiner Meinung aber mit dem Post hast du den Kernpunkt perfekt getroffen 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 13:55

Das ist jetzt am Thema des Threads vorbei, aber was würdet ihr Mädels oder Frauen tun, wenn der Partner sehr regelmäßig Pornos konsumiert, das gemeinsame Sexleben aber eben doch brach liegt (er hat selten Lust bzw. Energie dazu). Er behauptet aber gleichzeitig, das eine habe mit dem anderen überhaupt nichts zu tun und es gehe die Partnerin nichts an, was er alleine mache...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 14:04
In Antwort auf melonchen1

Das ist jetzt am Thema des Threads vorbei, aber was würdet ihr Mädels oder Frauen tun, wenn der Partner sehr regelmäßig Pornos konsumiert, das gemeinsame Sexleben aber eben doch brach liegt (er hat selten Lust bzw. Energie dazu). Er behauptet aber gleichzeitig, das eine habe mit dem anderen überhaupt nichts zu tun und es gehe die Partnerin nichts an, was er alleine mache...

erst mal: grundsätzlich davon ausgehen, dass es so ist, wie er sagt.

Pornos konsumieren hat mit dem Sexleben ungefähr genauso viel zu tun, wie ein Hamburger von Mac'es oder eine trockene Scheibe Brot essen mit einem zelebrierten 5-Gänge-Menü.
Man kann schon sich irgendwas schnell zwischen die Zähne schieben, weil man nun einmal essen muss (wie auch ein Mann da schon rein biologisch etwas los werden muss - und zwar sehr, sehr regelmässig) und dennoch keine Lust auf das leckerste 5-Gänge (+x) - Menü der Welt haben. Weil letzteres eben nur bedingt mit "Hunger" zu tun hat und weil nicht jeder, der Hunger hat, auch Appetit haben muss.

Und dann mal herausfinden, wo das eigentliche Problem ist - und das angehen. Dafür gibt es nur eben keine pauschale Anleitung.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 14:25

achso, ab da geht es bei CSI weiter

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 14:31

Nicht kein Sex aber wenig (ist ja Ansichtssache, aber quasi wenig was beide anbetrifft). Also er findet es ist wenig und sie findet es ist wenig, aber er hat nicht öfter Lust und Energie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 14:42
In Antwort auf melonchen1

Nicht kein Sex aber wenig (ist ja Ansichtssache, aber quasi wenig was beide anbetrifft). Also er findet es ist wenig und sie findet es ist wenig, aber er hat nicht öfter Lust und Energie.

ja, eben. Wenn Du jeden Tag Hunger hast, aber selten Lust zu kochen und wenig Appetit, ist es gar nicht unwahrscheinlich, dass das eine mit dem anderen gar nichts zu tun hat, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 15:25

weil Frauen nicht jeden Tag Prostata- und Samenflüssigkeit produzieren?
Wenn sie es nicht tun, tut es weh und / oder löst sich nachts auf anderem Wege. Halte ich nicht für ein Vorurteil sondern für ziemlich real - von zig Gesprächen und Erfahrungen gestützt. Du bist glaub ich nicht wirklich im BDSM - Bereich unterwegs, oder? Sonst würdet Du das vermutlich auch anders sehen

Hunger ohne Appetit? Hatte ich schon wirklich oft. Wenn ich mich mies fühle gehöre ich zu den Menschen, denen das auf den Magen schlägt. Appetit gleich Null. Aber der Magen knurrt trotzdem, wenn er leer ist - samt allen anderen Anzeichen von Hunger, weil Nahrungsaufnahme nun einmal eine biologische Notwendigkeit ist und da wird man auch deutlich dran erinnert, ob man Lust auf Essen hat oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 15:38

Überzogene Erwartungen an Sexualität. ......gilt doch umgekehrt auch!!! Mit den Pornoschwänzen kann doch kaum ein Kerl konkurrieren. Und was müssen sich Männer anhören?? "Der muss aber mindestens 18cm haben, besser 20. Und richtig dick" . Oder etwa nich?Von daher hat die TE schon recht. Kann zum Problem für Beziehungen werden. Für bestehende wie für sich Anbahnende. Das du auf Pornos abfährst, Ömchen....mir völlig klar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 15:42
In Antwort auf

Überzogene Erwartungen an Sexualität. ......gilt doch umgekehrt auch!!! Mit den Pornoschwänzen kann doch kaum ein Kerl konkurrieren. Und was müssen sich Männer anhören?? "Der muss aber mindestens 18cm haben, besser 20. Und richtig dick" . Oder etwa nich?Von daher hat die TE schon recht. Kann zum Problem für Beziehungen werden. Für bestehende wie für sich Anbahnende. Das du auf Pornos abfährst, Ömchen....mir völlig klar.

lol, in den meisten Fällen tun 20cm einfach nur weh. Weil der *** dann an den Muttermund stösst, falls Du in Bio nicht da warst. Hat in mancher Konstellation auch seinen Reiz, aber dass sich das so viele Männer anhören müssen, bezweifle ich doch sehr ^^

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 17:56

1) Ich kann mir nicht vorstellen, dass es bei Männern anders ist als bei Frauen. Ich schaue Pornos seit 13, 14 (?) Jahren und ich hab noch immer die gleichen Vorlieben wie damals. Da kann man doch sonst auch sagen, dass versauter oder harter realer Sex irgendwann dazu führt, dass man nur noch durch Gruppensex und Vergewaltigungen erregt werden kann. Warum sollen Pornos abstumpfen aber Fesselspielchen mit der Freundin nicht? Das ist für mich nicht logisch.

2 & 3) Diese Punkte kannst du auf jegliche Filme beziehen. Im Fernsehen sind alle Leute immer hübsch und schön und man braucht nur mal einen Mann anzulächeln und das bedeutet, dass man heiraten wird. Wieviele Leute schreiben denn hier im Forum z. B., dass sie irgendeine flüchtige Bekannte mit Liebeserklärungen überraschen wollen?
Dass man das echt aufs reale Leben bezieht passiert mMn nur sozial sehr schlecht aufgestellten Menschen und sehr naiven Teenies.

4) Wenn die Natur das nicht so vorgesehen hätte, dann dürften unsere Händen nicht dahin kommen ich sehe auch nicht was da der Unterschied zwischen normaler Masturbation und der Masturbation mit Pornos sein soll.

5&6&7) Das dreht sich ja eher um die Produktion und nicht um den Konsum. Das ist eine ganz andere Baustelle und es ist natürlich verwerflich, wenn Frauen zu Sex genötigt werden. Aber das ist hier ja nicht das Thema.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 17:57

Da kennt sich jemand aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 18:08
In Antwort auf lumusi_12929047

1) Ich kann mir nicht vorstellen, dass es bei Männern anders ist als bei Frauen. Ich schaue Pornos seit 13, 14 (?) Jahren und ich hab noch immer die gleichen Vorlieben wie damals. Da kann man doch sonst auch sagen, dass versauter oder harter realer Sex irgendwann dazu führt, dass man nur noch durch Gruppensex und Vergewaltigungen erregt werden kann. Warum sollen Pornos abstumpfen aber Fesselspielchen mit der Freundin nicht? Das ist für mich nicht logisch.

2 & 3) Diese Punkte kannst du auf jegliche Filme beziehen. Im Fernsehen sind alle Leute immer hübsch und schön und man braucht nur mal einen Mann anzulächeln und das bedeutet, dass man heiraten wird. Wieviele Leute schreiben denn hier im Forum z. B., dass sie irgendeine flüchtige Bekannte mit Liebeserklärungen überraschen wollen?
Dass man das echt aufs reale Leben bezieht passiert mMn nur sozial sehr schlecht aufgestellten Menschen und sehr naiven Teenies.

4) Wenn die Natur das nicht so vorgesehen hätte, dann dürften unsere Händen nicht dahin kommen ich sehe auch nicht was da der Unterschied zwischen normaler Masturbation und der Masturbation mit Pornos sein soll.

5&6&7) Das dreht sich ja eher um die Produktion und nicht um den Konsum. Das ist eine ganz andere Baustelle und es ist natürlich verwerflich, wenn Frauen zu Sex genötigt werden. Aber das ist hier ja nicht das Thema.

zu 1) oh doch. Wenn man dich lange genug zwingt Filmchen anzugucken, wo Tiere gequält werden, wirst du dich mit der Zeit daran gewöhnen und später sogar gefallen daran finden. Das is eine Schutzfunktion des Gehirns um mit Stresssituationen fertig zu werden. Man kann Menschen zu jedwedem Denken und Handeln konditionieren.  Mit Pornos is es im Grunde das gleiche. Man findet erstmal Lust dran(weil Sexualtrieb genetisch hinterlegt), bei viel Konsum lässt der Reiz nach,und du brauchst extremere Eindrücke um Lust dabei zu empfinden usw.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 18:48
In Antwort auf schoenheit27

Liebe gofeminin Community,

ich habe mich dazu entschlossen diesen Beitrag zu schreiben, da ich nicht mehr mit ansehen kann wie die Frauenwelt weiterhin für dumm verkauft/ klein gehalten wird.

Ich kenne viele Mädels und Frauen in meinem Umfeld, die genau mit diesem Thema zu kämpfen haben. 
Mann / Freund beim Porno schauen erwischt. Es häuft sich. Er lügt. Sie ist frustriert. Sucht sich Rat im Freundeskreis oder Internet und was bekommt sie meist zu lesen/ hören? 
Es ist vollkommen normal / es ist Privatsphäre/ die Frauen sind selbst das Problem wegen vermindertes Selbstwertgefühl/ sie soll damit klar kommen. PUNKT 
Somit ist das Thema abgehackt. 

Ich sage - so nicht! 
Frauen MÜSSEN ES EBEN NICHT gut finden / oder sich damit abfinden das Mann Pornos schaut! Ladys wacht mal auf. 
Pornos schauen ist und bleibt ein Beziehungskiller. Da kann man sich das schön reden wie man will. Entweder man hat kein Problem mit, oder eben doch!

Es gibt zahlreiche Frauen die schauen sogar mit oder sagen "gönn" ihnen doch mal was. Das ist große Klasse. Aber eben nicht jede Frau ist/ kann so.

Die Frauen die damit ein Problem haben müssen das in sich reinfressen, weil die Masse das eben so vorgibt....

Ich sage, tut euch das nicht an! Werdet nicht unglücklich und nimmt das Thema einfach so hin! Wenn ihr unglücklich damit seid, macht den Mund auf. 
Ich sehe oft, das verborgene Phantasien einfach nicht erfüllt werden können da sie überhaupt nicht angesprochen werden. Nicht nur der Männer, auch der Frazenwelt. Es ist wichtig zu geben aber auch zu nehmen!- Das macht eine Beziehung aus. Sagt "Er" euch die Begierden, die ihr nicht erfüllen könnt oder wollt, wisst ihr wenigstens woran ihr seid.

Es gib zwar viele Kompromisse die beide eingehen können. Aber wenn Frau damit trotzdem nicht umgehen will oder kann, dann ist das IHR gutes RECHT!

Wir Leben im Jahre 2017 und dennoch wird von Urtrieben geredet die fest in den Gehirnen der armen Männerwelt verankert sind und diese deswegen Pornos gucken um den Vortpflanzungstrieb mehrerer Weibchen zu kompensieren bla bla bla.. 

Die Männerwelt hat es nicht leicht. Aber mit dem Schritt in eine funktionierende Beziehung hat "Er" es erwiesen, dass es doch machbar zu sein scheint.

Desweiteren gibt es zahlreiche Studien die erwiesen Haben, dass das gutgeheißte und harmlose Porno schauen garnicht so harmlos ist! Den Beziehungskiller Faktor mal vorne weg gelassen, haben Wissenschaftler herausgefunden dass diese Filmchen die Männergehirne überreizen und Sex mit der Freundin oder Ehefrau immer mehr langweilig erscheinen lässt. "Er" flüchtet sich in unreale Welten um überhaupt Abhilfe zu bekommen- dabei tänzelt ihr doch mit Strapsen oder Krankenschwester Kostümen vor ihm rum? Macht Tabledance oder schlägt andere Kuriositäten vor damit ihr ihm gefällt. Dennoch ist das Reale Wirkliche nicht so spannend wie dieses industrielle vorgegebene. 

Es ist nicht immer eure Schuld Mädels. Kämpft um eure Männer. Aber bevor ihr euch völlig verbiegt und ihr einfach nur unglücklich in der Beziehung seid - lasst es sein. Die Männer können sich ebenfalls ändern-nicht nur Frauen..
Lasst euch nicht abwimmeln wenn ihr eure Ängste Ausspricht, eure Befürchtungen eure Verletzlichkeit.
Ihr habt ihr wenigstens euer Gesicht bewahrt.
Ihr seid nicht allein...es gibt Millionen von Frauen die das erleben...


Dazu nochmal ein Link zum nachlesen:
http://www.alpha-mann.com/wie-pornographie-langfristig-unsere-gehirne-schaedigt-und-unsere-leistung-verschlechtert/




 

Musst du ja nicht gut finden und es steht dir und jeder anderen Frau frei die Beziehung dann zu beenden, wenn der Mann es nicht aufgeben möchte und man nicht gewillt ist es zu tolerieren.

Im Gegenzug:
Darf der Mann erwarten, dass seine Partnerin keine schnulzigen Hollywood-Liebesfilme mit Hugh Grant, George Cloony oder anderen Hollywood-Schönlingen mehr guckt? Und von einer Prinzessinenhochzeit mit Kutsche und Schloss träumt?
Darf er Verlangen oder gar verbieten, dass sie solche Filme guckt, weil ihm diese romantischen Fakezustände nicht gefallen?
Zählt das dann auch als Grund um die Beziehung oder ist das dann überzogen und er soll sich nicht so anstellen? Weil ist ja nur ein Film und sind ja nur Schauspieler...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 19:06

Und weil Frau so unsicher mit sich und der Beziehung ist, muss Mann sich nun im Gegenzug verbiegen?
Was wenn nu der Mann so unsicher ist?
Und sich durch so romantische Filme unter Druck gesetzt fühlt immer die tollsten Dates zu organisiern?
Gibt doch auch Weichei-Männer.
Wenn die nu eine toughe Frau an de Seite haben, dürgen die dann nicht auch solche Forderungen stellen?

Also wenn, dann doch gleiches Recht für alle.
Und den Fernsehr einfach mal komplett aus lassen und ein Buch lesen.
Achshit....da gibts ja auch wieder Bücher und "Bücher"...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 19:21
In Antwort auf schoenheit27

Liebe gofeminin Community,

ich habe mich dazu entschlossen diesen Beitrag zu schreiben, da ich nicht mehr mit ansehen kann wie die Frauenwelt weiterhin für dumm verkauft/ klein gehalten wird.

Ich kenne viele Mädels und Frauen in meinem Umfeld, die genau mit diesem Thema zu kämpfen haben. 
Mann / Freund beim Porno schauen erwischt. Es häuft sich. Er lügt. Sie ist frustriert. Sucht sich Rat im Freundeskreis oder Internet und was bekommt sie meist zu lesen/ hören? 
Es ist vollkommen normal / es ist Privatsphäre/ die Frauen sind selbst das Problem wegen vermindertes Selbstwertgefühl/ sie soll damit klar kommen. PUNKT 
Somit ist das Thema abgehackt. 

Ich sage - so nicht! 
Frauen MÜSSEN ES EBEN NICHT gut finden / oder sich damit abfinden das Mann Pornos schaut! Ladys wacht mal auf. 
Pornos schauen ist und bleibt ein Beziehungskiller. Da kann man sich das schön reden wie man will. Entweder man hat kein Problem mit, oder eben doch!

Es gibt zahlreiche Frauen die schauen sogar mit oder sagen "gönn" ihnen doch mal was. Das ist große Klasse. Aber eben nicht jede Frau ist/ kann so.

Die Frauen die damit ein Problem haben müssen das in sich reinfressen, weil die Masse das eben so vorgibt....

Ich sage, tut euch das nicht an! Werdet nicht unglücklich und nimmt das Thema einfach so hin! Wenn ihr unglücklich damit seid, macht den Mund auf. 
Ich sehe oft, das verborgene Phantasien einfach nicht erfüllt werden können da sie überhaupt nicht angesprochen werden. Nicht nur der Männer, auch der Frazenwelt. Es ist wichtig zu geben aber auch zu nehmen!- Das macht eine Beziehung aus. Sagt "Er" euch die Begierden, die ihr nicht erfüllen könnt oder wollt, wisst ihr wenigstens woran ihr seid.

Es gib zwar viele Kompromisse die beide eingehen können. Aber wenn Frau damit trotzdem nicht umgehen will oder kann, dann ist das IHR gutes RECHT!

Wir Leben im Jahre 2017 und dennoch wird von Urtrieben geredet die fest in den Gehirnen der armen Männerwelt verankert sind und diese deswegen Pornos gucken um den Vortpflanzungstrieb mehrerer Weibchen zu kompensieren bla bla bla.. 

Die Männerwelt hat es nicht leicht. Aber mit dem Schritt in eine funktionierende Beziehung hat "Er" es erwiesen, dass es doch machbar zu sein scheint.

Desweiteren gibt es zahlreiche Studien die erwiesen Haben, dass das gutgeheißte und harmlose Porno schauen garnicht so harmlos ist! Den Beziehungskiller Faktor mal vorne weg gelassen, haben Wissenschaftler herausgefunden dass diese Filmchen die Männergehirne überreizen und Sex mit der Freundin oder Ehefrau immer mehr langweilig erscheinen lässt. "Er" flüchtet sich in unreale Welten um überhaupt Abhilfe zu bekommen- dabei tänzelt ihr doch mit Strapsen oder Krankenschwester Kostümen vor ihm rum? Macht Tabledance oder schlägt andere Kuriositäten vor damit ihr ihm gefällt. Dennoch ist das Reale Wirkliche nicht so spannend wie dieses industrielle vorgegebene. 

Es ist nicht immer eure Schuld Mädels. Kämpft um eure Männer. Aber bevor ihr euch völlig verbiegt und ihr einfach nur unglücklich in der Beziehung seid - lasst es sein. Die Männer können sich ebenfalls ändern-nicht nur Frauen..
Lasst euch nicht abwimmeln wenn ihr eure Ängste Ausspricht, eure Befürchtungen eure Verletzlichkeit.
Ihr habt ihr wenigstens euer Gesicht bewahrt.
Ihr seid nicht allein...es gibt Millionen von Frauen die das erleben...


Dazu nochmal ein Link zum nachlesen:
http://www.alpha-mann.com/wie-pornographie-langfristig-unsere-gehirne-schaedigt-und-unsere-leistung-verschlechtert/




 

Mimimimimi.....

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2017 um 23:52

Sorry, aber bist du ein Mann oder woher weißt du was Männer beim pornokonsum empfinden? Und soweit ich weiß geht es nicht um übermäßigen pornokonsum. Zumindest steht das nicht im eingangspost. Und junge Junge, du kennst dich selber gut aus, ich musste fragen was bukakke überhaupt ist... 😳

Männer haben ein funktionierendes Hirn und können Realität von porno unterscheiden... Du kannst sicherlich auch ein Horror Film vom echten Leben unterscheiden... Hoffe ich Mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 8:50
In Antwort auf lumusi_12929047

1) Ich kann mir nicht vorstellen, dass es bei Männern anders ist als bei Frauen. Ich schaue Pornos seit 13, 14 (?) Jahren und ich hab noch immer die gleichen Vorlieben wie damals. Da kann man doch sonst auch sagen, dass versauter oder harter realer Sex irgendwann dazu führt, dass man nur noch durch Gruppensex und Vergewaltigungen erregt werden kann. Warum sollen Pornos abstumpfen aber Fesselspielchen mit der Freundin nicht? Das ist für mich nicht logisch.

2 & 3) Diese Punkte kannst du auf jegliche Filme beziehen. Im Fernsehen sind alle Leute immer hübsch und schön und man braucht nur mal einen Mann anzulächeln und das bedeutet, dass man heiraten wird. Wieviele Leute schreiben denn hier im Forum z. B., dass sie irgendeine flüchtige Bekannte mit Liebeserklärungen überraschen wollen?
Dass man das echt aufs reale Leben bezieht passiert mMn nur sozial sehr schlecht aufgestellten Menschen und sehr naiven Teenies.

4) Wenn die Natur das nicht so vorgesehen hätte, dann dürften unsere Händen nicht dahin kommen ich sehe auch nicht was da der Unterschied zwischen normaler Masturbation und der Masturbation mit Pornos sein soll.

5&6&7) Das dreht sich ja eher um die Produktion und nicht um den Konsum. Das ist eine ganz andere Baustelle und es ist natürlich verwerflich, wenn Frauen zu Sex genötigt werden. Aber das ist hier ja nicht das Thema.

im Grunde das gleiche wollte ich auch antworten, immerhin habe ich diesmal erst gelesen - hast mir die Arbeit abgenommen. Perfekt geschrieben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 8:57

Du widersprichst Dir da gerade - oder blicke ich es nicht.

"Ich muss nicht ejakulieren" vs. "irgendwann passiert es einfach" naja, musst Du also doch, weil da nun einmal etwas ist, was so oder so raus muss und auch raus kommt, ohne dass Du es verhindern könntest, oder?

Die schmerzhafte Version gibt es nur mit zusätzlicher Stimulation und das kann dann auch so weit gehen, dass man zum Doc muss damit, schon klar.
Allerdings glaube ich nicht, dass das "ziemlich unter Strom stehen", was Du da sagst, sonderlich angenehm ist ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 9:06
In Antwort auf lollypop2013

Sorry, aber bist du ein Mann oder woher weißt du was Männer beim pornokonsum empfinden? Und soweit ich weiß geht es nicht um übermäßigen pornokonsum. Zumindest steht das nicht im eingangspost. Und junge Junge, du kennst dich selber gut aus, ich musste fragen was bukakke überhaupt ist... 😳

Männer haben ein funktionierendes Hirn und können Realität von porno unterscheiden... Du kannst sicherlich auch ein Horror Film vom echten Leben unterscheiden... Hoffe ich Mal.

auch ein wichtiger Punkt, ja.
Ist als würde man jedem, der ab und an ein Glas Alkohol trinkt gleich alle (zweifellos gravierenden und schlimmen) Folgen von Alkoholismus um die Ohren hauen - oder einem, der ab und an mal ein Spiel spielt, alle Folgen einer Spielsucht vorwerfen. Totaler Quatsch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 9:06

weil es besser ins Bild passt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 9:08
In Antwort auf schoenheit27

Liebe gofeminin Community,

ich habe mich dazu entschlossen diesen Beitrag zu schreiben, da ich nicht mehr mit ansehen kann wie die Frauenwelt weiterhin für dumm verkauft/ klein gehalten wird.

Ich kenne viele Mädels und Frauen in meinem Umfeld, die genau mit diesem Thema zu kämpfen haben. 
Mann / Freund beim Porno schauen erwischt. Es häuft sich. Er lügt. Sie ist frustriert. Sucht sich Rat im Freundeskreis oder Internet und was bekommt sie meist zu lesen/ hören? 
Es ist vollkommen normal / es ist Privatsphäre/ die Frauen sind selbst das Problem wegen vermindertes Selbstwertgefühl/ sie soll damit klar kommen. PUNKT 
Somit ist das Thema abgehackt. 

Ich sage - so nicht! 
Frauen MÜSSEN ES EBEN NICHT gut finden / oder sich damit abfinden das Mann Pornos schaut! Ladys wacht mal auf. 
Pornos schauen ist und bleibt ein Beziehungskiller. Da kann man sich das schön reden wie man will. Entweder man hat kein Problem mit, oder eben doch!

Es gibt zahlreiche Frauen die schauen sogar mit oder sagen "gönn" ihnen doch mal was. Das ist große Klasse. Aber eben nicht jede Frau ist/ kann so.

Die Frauen die damit ein Problem haben müssen das in sich reinfressen, weil die Masse das eben so vorgibt....

Ich sage, tut euch das nicht an! Werdet nicht unglücklich und nimmt das Thema einfach so hin! Wenn ihr unglücklich damit seid, macht den Mund auf. 
Ich sehe oft, das verborgene Phantasien einfach nicht erfüllt werden können da sie überhaupt nicht angesprochen werden. Nicht nur der Männer, auch der Frazenwelt. Es ist wichtig zu geben aber auch zu nehmen!- Das macht eine Beziehung aus. Sagt "Er" euch die Begierden, die ihr nicht erfüllen könnt oder wollt, wisst ihr wenigstens woran ihr seid.

Es gib zwar viele Kompromisse die beide eingehen können. Aber wenn Frau damit trotzdem nicht umgehen will oder kann, dann ist das IHR gutes RECHT!

Wir Leben im Jahre 2017 und dennoch wird von Urtrieben geredet die fest in den Gehirnen der armen Männerwelt verankert sind und diese deswegen Pornos gucken um den Vortpflanzungstrieb mehrerer Weibchen zu kompensieren bla bla bla.. 

Die Männerwelt hat es nicht leicht. Aber mit dem Schritt in eine funktionierende Beziehung hat "Er" es erwiesen, dass es doch machbar zu sein scheint.

Desweiteren gibt es zahlreiche Studien die erwiesen Haben, dass das gutgeheißte und harmlose Porno schauen garnicht so harmlos ist! Den Beziehungskiller Faktor mal vorne weg gelassen, haben Wissenschaftler herausgefunden dass diese Filmchen die Männergehirne überreizen und Sex mit der Freundin oder Ehefrau immer mehr langweilig erscheinen lässt. "Er" flüchtet sich in unreale Welten um überhaupt Abhilfe zu bekommen- dabei tänzelt ihr doch mit Strapsen oder Krankenschwester Kostümen vor ihm rum? Macht Tabledance oder schlägt andere Kuriositäten vor damit ihr ihm gefällt. Dennoch ist das Reale Wirkliche nicht so spannend wie dieses industrielle vorgegebene. 

Es ist nicht immer eure Schuld Mädels. Kämpft um eure Männer. Aber bevor ihr euch völlig verbiegt und ihr einfach nur unglücklich in der Beziehung seid - lasst es sein. Die Männer können sich ebenfalls ändern-nicht nur Frauen..
Lasst euch nicht abwimmeln wenn ihr eure Ängste Ausspricht, eure Befürchtungen eure Verletzlichkeit.
Ihr habt ihr wenigstens euer Gesicht bewahrt.
Ihr seid nicht allein...es gibt Millionen von Frauen die das erleben...


Dazu nochmal ein Link zum nachlesen:
http://www.alpha-mann.com/wie-pornographie-langfristig-unsere-gehirne-schaedigt-und-unsere-leistung-verschlechtert/




 

Jeder wie er will. Also ich bin weiblich und schau sehr gerne pornos!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 9:10

ja, genau das meine ich. Magen knurrt, Kühlschrank auf... neeeeeeeeeee, will ich alles nicht. Kühlschrank zu. Hm, ich sollte aber was essen... Kühlschrank wieder auf, kleinstes Übel auswählen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 9:19
In Antwort auf avarrassterne1

ja, genau das meine ich. Magen knurrt, Kühlschrank auf... neeeeeeeeeee, will ich alles nicht. Kühlschrank zu. Hm, ich sollte aber was essen... Kühlschrank wieder auf, kleinstes Übel auswählen.

"...kleinstes Übel auswählen..."

-> köstlich    

Darum immer was vorbereitetes im Kühlschrank haben.

Lässt sich auch auf den Liebsten übertragen. Immer was vorbereitetes im ...  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 14:44

naja, ich hab vor gut 20 Jahren schon gelernt, dass Männer anders auf Pornos schauen als Frauen... wir hatten da in der Clique einen gesehen und da war eine Szene bei, die ich überaus ansprechend fand. Hab also den einen Typen gefragt, ob er mir die mal als Auszug hinterlegen kann. Hat der auch gemacht. Ab da, wo der "rein-raus"- Teil anfing, weil das war wohl das für ihn relevante. Für mich war das Drittel davor aber der entscheidende Teil, das danach nur noch nice.
Also kann ich mir schon vorstellen, dass es da etwas Optimierungspotential ohne Eheringe gibt

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 14:50

Ich hab eine Freundin, die total auf diese female friendly Sachen abfährt. Da sind dann halt solche Waschbrettbauch-Adonis-Typen, es gibt kaum Großaufnahmen von Geschlechtsteilen und wenn dann nur wenn er sie leckt und es ist alles "ruhiger". Beide stöhnen auch eher leise und sinnlich vor sich hin. Auch schonmal "kinky" mit Handschellen und sowas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 15:06
In Antwort auf lumusi_12929047

Ich hab eine Freundin, die total auf diese female friendly Sachen abfährt. Da sind dann halt solche Waschbrettbauch-Adonis-Typen, es gibt kaum Großaufnahmen von Geschlechtsteilen und wenn dann nur wenn er sie leckt und es ist alles "ruhiger". Beide stöhnen auch eher leise und sinnlich vor sich hin. Auch schonmal "kinky" mit Handschellen und sowas.

"mit Handschellen" = pervers? OMG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 15:10
In Antwort auf avarrassterne1

"mit Handschellen" = pervers? OMG

 Das "kinky" war darauf bezogen, dass ich das jetzt noch nicht wirklich als kinky bezeichnen würde. Aber Frauen die auf solche soften Sachen stehen halt schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 15:11
In Antwort auf lumusi_12929047

 Das "kinky" war darauf bezogen, dass ich das jetzt noch nicht wirklich als kinky bezeichnen würde. Aber Frauen die auf solche soften Sachen stehen halt schon.

nun ja, diese rosa-Plüsch-Handschellen SIND pervers. Stimmt auch wieder

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 16:19

nun, ich würde auch sagen, ich muss auf's Klo - von daher sage ich auch, das muss raus Dass das auch ohne Errektion geht und ohne "O" ist zumindest mir schon klar.

Wie auch immer, ich glaube in Sachen "unter Strom stehen ist ganz gut" bist Du eher die Ausnahme als die Regel.
Vielleicht solltest Du Dich mal mit den sexuellen Aspekten einiger Tantra - Lehren (und dem was der eine oder andere daraus gemacht hat) beschäftigen.
Ist ernst gemeint, ich erinnere mich dunkel an Einiges, was sich mit genau dieser Energie befasst, die Du da beschreibst, wenn auch in meinen Augen teils mehr, teils weniger ernstzunehmende Theorien und Ansätze dabei waren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 17:13

Hieß früher Softporno...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 17:44
In Antwort auf joy2514

Hieß früher Softporno...

Nein, in einem Softpornos werden keine Geschlechtsteile gezeigt - in einem female friendly Porno sehr wohl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 17:59
In Antwort auf avarrassterne1

weil es besser ins Bild passt?

weils Stimmt! !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 18:02

du meinst diese Pornos wie bspw. von Erika Lust.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2017 um 0:00
In Antwort auf schoenheit27

Liebe gofeminin Community,

ich habe mich dazu entschlossen diesen Beitrag zu schreiben, da ich nicht mehr mit ansehen kann wie die Frauenwelt weiterhin für dumm verkauft/ klein gehalten wird.

Ich kenne viele Mädels und Frauen in meinem Umfeld, die genau mit diesem Thema zu kämpfen haben. 
Mann / Freund beim Porno schauen erwischt. Es häuft sich. Er lügt. Sie ist frustriert. Sucht sich Rat im Freundeskreis oder Internet und was bekommt sie meist zu lesen/ hören? 
Es ist vollkommen normal / es ist Privatsphäre/ die Frauen sind selbst das Problem wegen vermindertes Selbstwertgefühl/ sie soll damit klar kommen. PUNKT 
Somit ist das Thema abgehackt. 

Ich sage - so nicht! 
Frauen MÜSSEN ES EBEN NICHT gut finden / oder sich damit abfinden das Mann Pornos schaut! Ladys wacht mal auf. 
Pornos schauen ist und bleibt ein Beziehungskiller. Da kann man sich das schön reden wie man will. Entweder man hat kein Problem mit, oder eben doch!

Es gibt zahlreiche Frauen die schauen sogar mit oder sagen "gönn" ihnen doch mal was. Das ist große Klasse. Aber eben nicht jede Frau ist/ kann so.

Die Frauen die damit ein Problem haben müssen das in sich reinfressen, weil die Masse das eben so vorgibt....

Ich sage, tut euch das nicht an! Werdet nicht unglücklich und nimmt das Thema einfach so hin! Wenn ihr unglücklich damit seid, macht den Mund auf. 
Ich sehe oft, das verborgene Phantasien einfach nicht erfüllt werden können da sie überhaupt nicht angesprochen werden. Nicht nur der Männer, auch der Frazenwelt. Es ist wichtig zu geben aber auch zu nehmen!- Das macht eine Beziehung aus. Sagt "Er" euch die Begierden, die ihr nicht erfüllen könnt oder wollt, wisst ihr wenigstens woran ihr seid.

Es gib zwar viele Kompromisse die beide eingehen können. Aber wenn Frau damit trotzdem nicht umgehen will oder kann, dann ist das IHR gutes RECHT!

Wir Leben im Jahre 2017 und dennoch wird von Urtrieben geredet die fest in den Gehirnen der armen Männerwelt verankert sind und diese deswegen Pornos gucken um den Vortpflanzungstrieb mehrerer Weibchen zu kompensieren bla bla bla.. 

Die Männerwelt hat es nicht leicht. Aber mit dem Schritt in eine funktionierende Beziehung hat "Er" es erwiesen, dass es doch machbar zu sein scheint.

Desweiteren gibt es zahlreiche Studien die erwiesen Haben, dass das gutgeheißte und harmlose Porno schauen garnicht so harmlos ist! Den Beziehungskiller Faktor mal vorne weg gelassen, haben Wissenschaftler herausgefunden dass diese Filmchen die Männergehirne überreizen und Sex mit der Freundin oder Ehefrau immer mehr langweilig erscheinen lässt. "Er" flüchtet sich in unreale Welten um überhaupt Abhilfe zu bekommen- dabei tänzelt ihr doch mit Strapsen oder Krankenschwester Kostümen vor ihm rum? Macht Tabledance oder schlägt andere Kuriositäten vor damit ihr ihm gefällt. Dennoch ist das Reale Wirkliche nicht so spannend wie dieses industrielle vorgegebene. 

Es ist nicht immer eure Schuld Mädels. Kämpft um eure Männer. Aber bevor ihr euch völlig verbiegt und ihr einfach nur unglücklich in der Beziehung seid - lasst es sein. Die Männer können sich ebenfalls ändern-nicht nur Frauen..
Lasst euch nicht abwimmeln wenn ihr eure Ängste Ausspricht, eure Befürchtungen eure Verletzlichkeit.
Ihr habt ihr wenigstens euer Gesicht bewahrt.
Ihr seid nicht allein...es gibt Millionen von Frauen die das erleben...


Dazu nochmal ein Link zum nachlesen:
http://www.alpha-mann.com/wie-pornographie-langfristig-unsere-gehirne-schaedigt-und-unsere-leistung-verschlechtert/




 

Du sagtest geben und nehmen. Was ist wenn der Mann nicht so notgeil ist(sagen wir mal 1-3mal sex im monat) und die frau hat dennoch keine lust und lässt ihn 4...5...6 monate hängen und verlangt dann plötzlich das wir Männer zack parad stehen müssen, wenn sie wollen. Ich finde in diesem Fall es gerechtfertigt, wenn der Mann sich mit pornos vergnügt, da er ja nichts von seiner Frau bekommt und dann nur wenn sie es möchte. Mir ist das mal passiert und ich muss sagen. Jungs wacht auf. Es wird nicht besser wenn ihr nach der pfeife der Mädchen tanzt. Ihr gebt dann...sie nehmen und du bekommst nur das nötigste. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest