Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum macht ihr Mädels es euch immer so schwer?

Warum macht ihr Mädels es euch immer so schwer?

24. September 2009 um 0:03

Wenn ich mich mal so in meinem Bekanntenkreis umschaue, und die neu entstandenen Pärchen betrachte, fällt mir immer wieder etwas auf. Das was mir auffällt lässt sich auch analog auf die Frauen übertragen, welche ich kennen lerne.

Eine Frau hat Vergangenheit. Natürlich hat jeder i.d.R. eine solche sofern er das 15. Lebensjahr überschritten hat - auch ohne Scheidung und Kindern.

Jeder Mensch ist das Produkt seiner Erfahrungen, sicherlich. Aber offensichtlich scheinen es Frauen als schwieriger zu empfinden die Vergangenheit abzulegen als Männer dies tun. Trennungen sind immer mit negativen Emotionen verbunden. Aber ist es nicht möglich, eine Trennung zu verarbeiten und wieder nach vorn zu schauen?

Als Mann wirst du heute zwangsläufig durch eine neue Partnerin mit Ihrem Ex konfrontiert, mit welchem diese sehr schlechte Grenzerfahrungen gemacht hat. Nicht unbedingt weil dort noch irgendwelche Bindungen hinsichtlich Scheidung und Kindern bestehen, sondern schlicht und einfach weil sich Frauen von einem Mann unbedingt erst verkorksen lassen müssen bevor sie eine Trennung in Erwägung ziehen. Altlasten gibt es immer jehnseits des Teenager-Alters.

"Ich kann nicht, es ist wegen meinem Ex!", "Ich habe noch nie so empfunden, ich brauche Zeit - ich kenne das Gefühl so nicht, wegen meinem Ex!". "Mein Ex hat immer..." - aber was habe ich damit zu tun!?!

Geht eine Frau vielleicht nicht auch eine neue Beziehung mit einem Mann ein, weil dieser eben anders ist als ihr Ex?

Da schlagen sich Frauen in Beziehungen über Jahre mit Alkoholikern, Schlägern, Lügnern, Fremdgehern und sonstigem Gesindel herum und leiden. Irgendwann trennt sich Frau dann doch, und der Neue wird es schon ausbaden...

Nicht alle Männer sind gleich, aber Frau sollte es auch zulassen dass ein neuer Partner vielleicht anders sein kann als der Alte.

Schaut nach vorn, verehrte Damen. Besinnt euch auf das was ihr seit und nicht auf das was ihr glaubt, dass es ein Anderer aus euch gemacht hat.

Mehr lesen

24. September 2009 um 0:19

Ach so...
nicht alle Männer sind gleich, aber Frauen sind alle so, wie du sie beschreibst. Sehr schön!!
Ich denke nicht, dass alle Frauen so sind, denn ich kann mich
nicht darin wiederspiegeln... Ich habe noch nie zu einem neuen Freund gesagt: ich kann nicht wg meinem Ex!! Eher hab ich sowas von etlichen Männern gehört! Meine Ex hat dies und das gemacht, meine Ex war so und so....

Und davon mal ab, gibt es auch genügend Männer, die den seelischen Balast aus alten Beziehungen mit in eine neue Beziehung bringen. Soviel tun sich da Mann und Frau nicht!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2009 um 1:49


Jeder Mensch hat ein genetisches Muster, nach dem er bei der Wahl seines Partners/seiner Partnerin sucht.
Dabei kann es dann schonmal vorkommen, das man das Muster erkennt und sich sagt: "Ich gerate immer nur an solche.
Wie komme ich von los?"
Lasst Dich doch mal finden. Wer sucht, nimmt nur einen Teil seiner Umgebung wahr. Kann sich nicht wirklich entfalten, weil man ja gar nicht soviel Zeit mitbringt. Man ist ja auf der Suche...

http://www.youtube.com/watch?v=1bgy9c7JpCg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2009 um 11:46

Du hast recht
ich hab mich vor kurzem bei meine neuem freund auch dabei ertappt, dass ich von meinem ex geredet hab...

gar nicht gut...
das wollt ich so nicht werd mich bemühen das net mehr zu tun..
obwohl er nichts dagegen hatte ...aber fühlt sich sicher trotzdem net gut dabei...

werd ich nicht mehr machen

aber immerhin ich bin ja auch neugierig wie seine ex so war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2009 um 12:09

Dem ist nicht so!
Ich vergleiche keinen mit dem anderen! Wozu auch? Das einzigste was verglichen wird mit meinem Exmann, aber nur mit diesem, da ich seine Werte von Tradition Moral und Menschenliebe bei jedem in Frage kommen Mann auch suche, da es eben auch meine Richtwerte im Leben sind, also wird er nur mit dem vergleichen, was auch das wichtigste in meinem Leben ist. Das andere kann und sollte auch garnicht gleich sein! Sonst hätte ich mich auch nicht von ihm getrennt! Was meinen versuchten Beziehungen nach der Ehe betrifft, so war jeder von der Art und vom Aussehen ganz anders, was meinen Bekanntenkreis schon immer nicht begreifen konnte, denn wie schon zuvor gepostet, sucht Mann/ Frau sich oft immer der sleben Typus aus! Ich nicht, nur bestimmte Werte müssen stimmen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2009 um 13:29

Ich kann auch nur bestätigen das nicht alle
Frauen so sind.

Bei mir wars ganz anders, ich hab zweimal hintereinander echte Vollpfosten gehabt und als ich wieder Single war hab ich voller Freude auf eine neue Begegnung gewartet, hab mir gedacht der nächste muss ja mal ein anständiger Mann sein. Und siehe da, die Liebe meines Lebens getroffen, soweit ich das nach 5 Jahren Beziehung behaupten kann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2009 um 14:22

Frauen sind anders
Ist jetzt nicht unbedingt die Antwort, die Du hören willst.

Zum Teil gebe ich Dir Recht, bei dem was Du schreibst. Aber Frauen verstehen unter Liebe und Beziehung etwas anderes. Ich würde sogar soweit gehen und behaupten, dass viele Männer mich nie so lieben würden, wie ich geliebt werden möchte, weil ich der Meinung bin, dass Sie (sorry für die Verallgemeinerung) gar nicht in der Lage sind, so tiefe Gefühle für eine einzige Person zu haben. Zum Teil ist es dann ja auch noch ein "Glücksfall" gerät "frau" überhaupt mal an ein monogam veranlagtes Exemplar.

Schlecht behandeln sollte man sich nicht lassen - aber viele Frauen sind einfach nicht zu Selbstbewusssein und Selbstachtung erzogen worden - und meinen einfach, Sie müssten eine schlechte Beziehung wohl erdulden. Gehört in unserem Zeitalter nicht immer noch in vielen Kulturen dazu, dass Frauen "nichts" dürfen? Emanziation schön und gut. Ist man zu emanzipiert - wollen die Männer nichts von einem und sagen: Die hat Haare auf den Zähnen oder sie ist zickig. Ist man angepasst und Duldsam ist es auch nicht recht.

Und ist es nicht normal, dass vergangene Erfahrungen prägen? Das ist doch ein Lernprozess. Natürlich sind nicht alle Männer gleich, aber einige geschlechterspezifischen Unterschiede gibt es. Zum Beispiel alleine diese Frage, die Du hier schilderst. Auch Männer haben eine Vergangenheit. Mich als Frau interessiert doch, was mein Partner an bisherigen Erfahrungen hatte - hat es doch indirekt auch Auswirkungen auf meine Beziehung.

Ich gebe Dir teilweise Recht, aber ich denke es ist eine falsche Erziehung, die dazu führt, das Frauen sich zu viel gefallen lassen. Und leider ist es sehr individuell, wie lange ein Mensch zum Verarbeiten und zur Bewältigung von Problemen braucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2009 um 16:23

Zum teil ...
hast du recht! aber es gibt immer solche und solche ... du bist anschein jemand, dem es leicht fällt mit der vergangenheit abzuschließen, aber das heißt nicht das es nur bei frauen so ist! freundinnen von mir lassen die vergangenheit, vergangenheit sein, wiederum andere beziehen alles auf die erahrungen die gemacht wurden! so und ich habe nun auch so ein exemplar kennengelernt, der sich nicht binden kann, seit seiner letzten beziehung vor jahren, würde das schon nicht gehen! super ... wie war das mit den lastern???
das ist eine behauptung die du stellst, wie alle deutschen essen nur sauerkraut und alle amerikaner burger ... ??!!!
man sollte nicht soviel verallgemeinern! auch ich bin der meinung das männer diese tiefen gefühle, wie wir frauen sie haben, nicht entwickeln! männer lieben einfach anders. frauen auch. dem einen fällt es schwer von der vergangenheit loszulassen. dem anderen nicht.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest