Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum machen Frauen (fast) nie den ersten Schritt ?

Warum machen Frauen (fast) nie den ersten Schritt ?

20. Juli 2007 um 11:25 Letzte Antwort: 20. Juli 2007 um 14:45

gibt es dafür eigentlich Ursachen ? Also es gibt zwar Körpersprache aber ich habe schon oft erlebt, dass die Frau irgendwie enttäuscht wieder abzog, weil ich nichts gesagt hab daraufhin. Und im Endeffekt glaube ich, dass ohnehin die Frau sich ihren Mann heraussucht und nicht umgekehrt. Es ist natürlich auch einfacher zu warten und zu sagen die Männer sollen sich die Körbe holen.

Mehr lesen

20. Juli 2007 um 11:42

Lölchen
Aus eigener Erfahrung, was?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 11:47

Schon mal
was von Schüchternheit gehört?? Nicht alle Frauen gehen auf Männer zu!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 11:49

...
Die Vorstellung, eine Frau reagiert mit depressivem Verhalten, weil sie von einem Mann einen Korb bekommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 11:57

Eben,
man schreibt ja auch nicht nur eine Bewerbung. Aber wenn eine zurückgeschickt wird, ist das für niemanden ein tolles Gefühl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 12:02

Worauf ich hinaus will
wäre die Frage, wenn Typ A der Frau total gefällt, er aber schüchtern wäre und sie nicht anspricht

würde Frau dann Typ B wählen, der sie anspricht, aber eigentlich nicht so ganz ihr Typ ist

oder über ihren Schatten springen und Typ A selbst ansprechen ??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 12:05

Ist ja nichts Neues,
dass du dich dumm stellst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 12:06
In Antwort auf david_12684191

Worauf ich hinaus will
wäre die Frage, wenn Typ A der Frau total gefällt, er aber schüchtern wäre und sie nicht anspricht

würde Frau dann Typ B wählen, der sie anspricht, aber eigentlich nicht so ganz ihr Typ ist

oder über ihren Schatten springen und Typ A selbst ansprechen ??

Natürlich Typ B wählen
Wieso sollte sie über ihren Schatten springen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 12:10

Aus eigenem Erleben
Aus eigenem Erleben kann ich das überhaupt nicht bestätigen - vielleicht war ich aber nur zu blöd zu merken, wenn ich "eingeladen" wurde und hab nur mitbekommen, wenn sie den ersten Schritt gemacht hat.

Aber generell gibst Du das wieder, was in den diversen Büchern zum Thema Beziehungsanfang steht, eben das Frau Signale aussendet (Blickkontakt etc.) und das Mann dann aktiv werden darf ... das behaupten eben die Soziologen und Psychologen. Das ist vielleicht auch das gelernte Ritual in unserer Gesellschaft.

Rituale geben Sicherheit. Werden sie verlassen, macht das unsicher.
So haben Frauen Angst den ersten Schritt zu machen und Männer Angst, wenn sie sich plötzlich einer fordernden Frau gegenüber stehen.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 12:17

...
Dann bist du evtl. jemand, der Gefühls-Ambivalenz nicht kennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 12:17

Ehrlich gesagt..
..verstehe ich es auch nicht!

Ich bin selbst super schüchtern und trau mich kaum was, aber dennoch hab ich meistens selber den ersten Schritt gemacht, weil ich einfach nichts dem Zufall oder irgendeiner "Fügung" überlassen wollte.

Außerdem dürfen Männer ja auch schüchtern sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 12:29
In Antwort auf david_12684191

Worauf ich hinaus will
wäre die Frage, wenn Typ A der Frau total gefällt, er aber schüchtern wäre und sie nicht anspricht

würde Frau dann Typ B wählen, der sie anspricht, aber eigentlich nicht so ganz ihr Typ ist

oder über ihren Schatten springen und Typ A selbst ansprechen ??

Typ
A

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 12:29

...
Sie würde Typ A nicht ansprechen, weil ihre Gefühle ambivalent sind, NICHT weil sie schüchtern ist.
Klar muss man erstmal geredet haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 12:30
In Antwort auf alyona_11849029

Ist ja nichts Neues,
dass du dich dumm stellst.

Ich verstehs
leider auch nicht.
Was möchtest du ihm bitte mitteilen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 12:32
In Antwort auf zvonko_11903940

Ich verstehs
leider auch nicht.
Was möchtest du ihm bitte mitteilen?

Korb
Niemand kriegt gern nen Korb ... ist die Übersetzung seines Gleichnisses in die Berufswelt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 12:33
In Antwort auf zvonko_11903940

Ich verstehs
leider auch nicht.
Was möchtest du ihm bitte mitteilen?

Ähm
Wem?
Und was willst DU eigentlich dauernd von mir? *augenroll*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 12:45
In Antwort auf alyona_11849029

Ähm
Wem?
Und was willst DU eigentlich dauernd von mir? *augenroll*

Von dir?
Gar nix will ich von dir.
Außer, daß du die Finger von meinem Kontrolleur läßt.
Damit das klar ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 12:46
In Antwort auf akeno_12890379

Korb
Niemand kriegt gern nen Korb ... ist die Übersetzung seines Gleichnisses in die Berufswelt

Natürlich nicht
Wer möchte schon gerne abgewiesen werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 12:46
In Antwort auf alyona_11849029

Ist ja nichts Neues,
dass du dich dumm stellst.

Ey
warum gibt es eigentlich immer leute die sich gegenseitig anpissen müssen....

die frage finde ich eigentlich ganz interesant....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 12:49
In Antwort auf zvonko_11903940

Von dir?
Gar nix will ich von dir.
Außer, daß du die Finger von meinem Kontrolleur läßt.
Damit das klar ist!

Meine Liebe
Du wirst irgendwie damit klar kommen müssen, dass er gerne mit anderen Frauen flirtet *g*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 12:51
In Antwort auf doyle_12365311

Ey
warum gibt es eigentlich immer leute die sich gegenseitig anpissen müssen....

die frage finde ich eigentlich ganz interesant....

...
Solange es Männer gibt, die (trotz Beziehung) viel Bestätigung brauchen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 12:54
In Antwort auf zvonko_11903940

Ich verstehs
leider auch nicht.
Was möchtest du ihm bitte mitteilen?

Frauen wollen nicht verletzt werden
Ich denke einfach das Frauen immer Angst davor haben das sie verletzt werden.
Frauen werden oft als das schwächere Geschlecht bezeichnet und ich denke das es in dieser Hinsicht auch oft zutrifft. Sie senden dem Mann Signale und gehen davon aus, dass diese so eindeutig sind, das es für den Mann kein Problem mehr ist, den ersten Schritt zu machen. aber oft verstehen die Männer die einfachsten und eindeutigsten signale nicht und haben deswegen angst, das sie einen korb bekommen.
Also Männer: achtet einfach auf die Signale die euch eine Frau sendet und traut euch den ersten schritt zu machen.
und falls ihr mal daneben liegen solltet -> was solls? andere Mütter haben auch schöne töchter, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 13:03

Mein erster Schritt...(nein, nicht laufen lernen)
hallo jfm,

vor über 2 jahren und 5 monaten war ich mit 2 freunden von mir auf einer houseparty und dort sah ich ihn.. groß, hübsch & gut gekleidet.. der erste eindruck war perfekt.. es folgte blickkontakt, aber leider keine reaktion von ihm, was auch daran lag, dass ich mit 2 freunden dort war.
irgendwann sah ich ihn dann mit jacke und seinen freunden an der gardarobe stehen, zum aufbruch bereit..
ich wollte ihn unbedingt kennenlernen! wissen, ob sich mehr hinter der tollen oberfläche verbirgt.. mir fiel nichts anderes ein, außer ein zettel mit meiner telefonnummer, wo drauf stand: lust auf einen kaffee? wenn ja, lass es mich wissen... Tanja..
er antwortete mir noch in der gleichen nacht und mitlerweile sind wir nun seit 2 jahren und einem monat ein paar und überglücklich.. mr. right..

männer, die mich vorher angesprochen haben, waren selten interessant. die männer mit denen ich eine beziehung einging habe ich mir ausgesucht und es auch nicht bereut...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 13:10

Frauen...
machen aus dem selben Grund nicht den ersten Schritt wie Männer (wir gehören zur selben Säugetierart ): Schüchterheit, Angst vor Zurückweisung, etc.
Eine Frau, die weniger schüchtern ist oder sich überwinden kann, spricht daher auch an, wenn ihr ein Mann gefällt.
(Viele werden dir auch sagen, dass der erste Schritt bereits darin besteht, den Gegenüber anzulächeln und ihm so Ansprechbereitschaft zu signalisieren.)

Aus welchen Gründen meinst du, dass die Frau sich den Mann aussucht? Historisch betrachtet war es in den meisten Kulturen immer umgekehrt, in einigen ist es heut noch so. Zwar haben sich die Freiheitsrechte enorm gewandelt, aber bestimmte Verhaltensmuster hinterlassen zumindest noch immer gewisse Spuren. Das wäre zumindest ein Ansatzpunkt, wenn du unbedingt auf Ursachenforschung gehen willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 13:44
In Antwort auf an0N_1291095799z

Frauen...
machen aus dem selben Grund nicht den ersten Schritt wie Männer (wir gehören zur selben Säugetierart ): Schüchterheit, Angst vor Zurückweisung, etc.
Eine Frau, die weniger schüchtern ist oder sich überwinden kann, spricht daher auch an, wenn ihr ein Mann gefällt.
(Viele werden dir auch sagen, dass der erste Schritt bereits darin besteht, den Gegenüber anzulächeln und ihm so Ansprechbereitschaft zu signalisieren.)

Aus welchen Gründen meinst du, dass die Frau sich den Mann aussucht? Historisch betrachtet war es in den meisten Kulturen immer umgekehrt, in einigen ist es heut noch so. Zwar haben sich die Freiheitsrechte enorm gewandelt, aber bestimmte Verhaltensmuster hinterlassen zumindest noch immer gewisse Spuren. Das wäre zumindest ein Ansatzpunkt, wenn du unbedingt auf Ursachenforschung gehen willst.

Auswahl
@jamile 23

das ist biologisch: der Mann kann vom Prinzip her unbegrenzt Nachwuchs erzeugen, während die Frau nur eine begrenzte Zahl an Nachkommen hervorbringen kann. In Arabien haben die Scheichs mehrere Frauen, ich weiß nicht ob es Kulturen gibt, wo Frau mehrere Männer gleichzeitig hat. Das führt zu einem Ungleichgewicht, welches dazu führt, dass eine Frau ihren Partner stärker auswählen kann/muss. Dazu kommt, dass bei ihr die Zeitspanne für Nachwuchs begrenzter als beim Mann ist.
Sicher haben in vergangenen Jahrhunderten die Männer den Antrag gemacht, meist aber erst, wenn sie in sicherer beruflicher Anstellung waren und so materiell für den Nachwuchs sorgen konnten. Aber sie konnten genauso eine Absage kassieren.
Es gibt auch Statistiken, dass Frau viel weniger Männer ansprechen müsste, die dann darauf eingehen, als umgekehrt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 14:45
In Antwort auf david_12684191

Auswahl
@jamile 23

das ist biologisch: der Mann kann vom Prinzip her unbegrenzt Nachwuchs erzeugen, während die Frau nur eine begrenzte Zahl an Nachkommen hervorbringen kann. In Arabien haben die Scheichs mehrere Frauen, ich weiß nicht ob es Kulturen gibt, wo Frau mehrere Männer gleichzeitig hat. Das führt zu einem Ungleichgewicht, welches dazu führt, dass eine Frau ihren Partner stärker auswählen kann/muss. Dazu kommt, dass bei ihr die Zeitspanne für Nachwuchs begrenzter als beim Mann ist.
Sicher haben in vergangenen Jahrhunderten die Männer den Antrag gemacht, meist aber erst, wenn sie in sicherer beruflicher Anstellung waren und so materiell für den Nachwuchs sorgen konnten. Aber sie konnten genauso eine Absage kassieren.
Es gibt auch Statistiken, dass Frau viel weniger Männer ansprechen müsste, die dann darauf eingehen, als umgekehrt.

Na gut...
wenn wir auf die Biologie zurückgreifen wollen:

Dann ist es ganz einfach. Die Männchen haben den Drang zu Befruchten und müssen dazu das Weibchen umwerben, welches dann entscheidet, von welchem Männchen es sich befruchten lässt. Auch hier müssen die Männchen aktiv werden. Das Weibchen schubst eben nur die schwachen, nicht gewollten Verehrer zu Seite, solange bis ein ansprechendes Männchen kommt.

Zum Thema der Araber:
Fast alle polygamen Kulturen beruhen tatsächlich darauf, dass ein Mann mehrere Frauen hat. (Es gab in der Menschheitsgeschichte auch Ausnahmen, insbesondere Herrscherinnen hatten mehrere Männer.) Das hat aber weniger mit Biologie als mehr damit zu tun, dass Männer die Versorgerrolle inne haben und/ oder, dass es früher - aufgrund von Kriegen - einen Frauenüberschuss gab.
Die Scheiche erklären aber sicherlich nicht das Verhalten der Menschen in unserem Kulturkreis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper