Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum läuft mein Leben so schlecht??

Warum läuft mein Leben so schlecht??

6. Oktober 2008 um 0:50

Hallo ihr Lieben,
ich lese schon seit längerem hier mit und habe mich nun hier angemeldet da mich diese Frage wirklich beschäftigt.Vieleicht weiß irgendwer hier,was dies alles für einen Sinn hat.....
Ich fange mal an und versuche es ganz kurz zu halten,also sollten Fragen aufkommen,einfach fragen.

Meine Hauptsorge ist eigentlich meine Bez./Ehe.Die überhaupt nicht gut läuft,von Anfang an nicht.In dieser leider schon schlecht laufenden Ehe ist auch ein Kind entstanden.(Dies ist das einzigste was ich natürlich nicht berreue Was ich nun leider an der ganzen Sache nicht verstehe ist,das ich meinen Mann am Anfang der Ehe über alles geliebt habe und wirklich alles für ihn getan habe um ihn glücklich zu machen.Mittlerweile ist dies nicht mehr so aufgrund der Rückschläge.Denn mein Mann gibt einfach kaum etwas zurück und dies fehlt mir sooo sehr.Ich sehne mich so sehr nach all den normalen Dingen in einer gut laufenden Partnerschaft das ich manchmal glaube daran zugrunde zu gehen.Wenn ich ehrlich zu mir selber bin,gehe ich es auch.Es tut so weh....Vorallem ist mein Mann sehr distanziert mir gegenüber,verletzt mich oft durch seine Aussagen und ist nie, wirklich nie für mich da wenn ich ihn brauche.Ich bin eigentlich immer alleine und so fühle ich mich auch.Obwohl ich einen Mann habe.Er verletzt mich oft durch Kommentare,bezüglich meiner Person und meines Aussehens.Ich glaube manchmal das ich in seiner Sich einfach ein Nichts bin und auch absolut nicht kann!!! Das tut sehr weh und das sage ich ihm auch,aber dann war es natürlich nur Spaß.Ich fühle mich einfach von ihm in meinem ganzen ICH runtergemacht.Und dabei bin ich nichtmal ein schlechter Mensch,ich bin so verdammt ehrlich,treu,fürsorglich usw.....Aber durch dieses ganze glaube ich manchmal mich zu verändern,zu einem wirklich schlechtem Menschen....Es würde hier den Rahmen sprengen all meine Probleme zu erzählen...Aber was meint ihr dazu??Liebt Er mich überhaupt?Ich glaube es nicht mehr,auch wenn Er es sagt.Ich bin noch recht jung und merke das dies alles mich sehr verändert,sollte ich etwas in meinem Leben verändern?Fragt einfach wenn ihr Fragen habt,wollte es recht kurz halten.....

Mehr lesen

6. Oktober 2008 um 1:11

Tja...
Könnte es sein, daß zwischen dir und deinem Mann ein größerer Altersunterschied ist, daß dein Kind nicht unbedingt geplant war, daß sich nach der Schwangerschaft dein Aussehen verändert hat und deshalb dein Selbstwertgefühl gelitten hat und das dein Mann sein Leben einfach so weiter lebt wie vorher ohne Kind ?

Könnt ihr (dein Mann und du) offen über die Situation sprechen? Du musst versuchen dir klar zu werden über deine Gefühle zu deinem Mann, über seine Gefühle zu dir und ob sich an der Situation was verändern lässt. Denn wenn sich nichts verändern lässt, du feststellst er liebt dich nicht mehr oder auch du liebst ihn nicht mehr genug, kein Gespräch möglich ist oder dabei nichts rauskommt, ist es wohl das Beste jeder geht seiner eigenen Wege. Sorry !

Viel Glück !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2008 um 2:28

Guten Morgen...
dietraurige6.
Mir scheint es, dein Mann ist sehr unzufrieden mit sich selbst und reicht seine Unzufriedenheit einfach an dich weiter . Möglicherweise erkennt er seine Defizite im menschlichen Bereich, ist jedoch (da ist er nicht der einzige Mann) unfähig diese dir gegenüber zuzugeben. Denn das hieße für ihn, er wäre unfähig eine "normale" Beziehung zu führen und das wird kaum einer zugeben.

Wie hälst du seine Verletzungen und Ignoranz eigentlich aus? Macht es dich innerlich krank? Ich find es infam von ihm solche "Späße" mit dir zu treiben! Ob er dich liebt kann ich so aus der Ferne nicht beurteilen, wenn ja, ist das eine ziemlich brutale Art der Liebe, die ich für mich nicht zulassen würde.

So , wenn du dich so oder so um deiner Selbst ändern willst , dann kannst du jetzt gleich damit anfangen. Ich mein, selbst wenn mir jemand immer wieder sagt er würde mich lieben, doch ich erlebe es als das Gegenteil von Liebe, so würde ich eher früher als später eine klare Ansage machen wie ich mir das gemeinsame Leben vorstelle.

Wird weiter auf mir herumgehackt und / oder werden meine Wünsche weiterhin nicht beachtet, so ziehe ich meine Schlüsse und muss davon ausgehen, dass der Mensch höchstens ein Minimal-Interesse als Putzfrau und evtl. fürs Bett an mir hat.

Jeder Mensch hat das Recht, sein Leben so zu gestalten wie er / sie es möchte, solange es keinem anderen schadet. Und da ist für mich die Grenze: Er schadet dir! Manche Männer kommen dann auf die Idee einem mitzuteilen sie hätten es ja nur zu deinem Besten getan, alles Humbug!!!! Ab dem Moment wo meine Belange nicht akzeptiert werden, ist Schluss mit lustig

Und überhaupt, du und auch er, habt ein Kind und schon um das Kind in einer freundlichen Umgebung aufwachsen zu lassen, muss bei euch oder einfach auch dir, ein Richtungswechsel zu einem freundlicheren Leben hin geschehen. Oder möchstest du später deinem Kind sagen, du hättest ja nix tun können?

Du brauchst ja nicht mit riesiegeb Änderungen beginnen, lass die sich einfach so einschleichen.
Zum Schluss: Ein guter Mensch ist ein Mensch der gut für sich sorgt, denn nur dann bin ich in der Lage auch andere zu unterstützen. Lass das mit dem "guten Menschen" mal, sei einfach ein Mensch.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 15:21

Dr Hansi
Du hast Recht,einerseits bin ich es selber schuld.Denn ich lasse es ja zu das Er so zu mir ist.Aber das war anfangs nicht so,als es anfing lehnte ich mich schon dagegen auf und ließ es mir nicht gefallen.Aber dieses "Auflehnen dagegen" brachte Streß auf und das kann ich einfach nicht mehr hören.Ich will mitterlweile einfach nur meine Ruhe haben,ich habe nicht gerne Ärger und Streß mit ihm,also denke ich mir mittlerweile meinen Teil und sage nichts mehr dagegen.Wenns natürlich ziemlich heftig mit den Erniedrigungen wird,dann sage ich ihm schon das mir das weh tut und was dies soll?!Aber dann war es natürlich nur ein Spaß,oder nicht so gemeint oder ich hab es natürlich falsch verstanden.Ausreden findet Er genug.Ich frage mich,ob ich mir da was einbilde das Er mich liebt oder ob Er es wirklich tut,auf seine ganz andere Art...Ich möchte nicht verar... werden durch meine Gutgläubigkeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 15:54

Hi Jana333
Danke für dein Mitgefühl,schön zu wissen das es wenigstens 1 Menschen juckt

Tja,das mit dem paroli bieten bringt leider überhaupt nichts.Außer Streß im Haus und es kostet meine Nerven die da überhaupt keine Lust mehr drauf haben.....

Auch weiß Er das ich solche angeblichen "Witze" nicht witzig finde,aber das ist ja dann mal mein Problem wenn ich die Witze nicht verstehe.Dann bin ich nämlich die Spaßbremse.Das interessante an der sache ist,Er ist überhaupt nicht der witzige Typ.Eher das totale Gegenteil,also wenns Witze gibt die Er angeblich lustig findetann nur über Mich

Er war schon immer sehr kalt und zurückhaltend gegenüber mir.Ich habe immer gehofft das es sich mit der zeit besseren würde,bis jetzt war wohl mein warten vergebens....

Und Er weiß auch das ich unglücklich bin und so auf Dauer nicht leben will/kann.Aber es finden weder Gespräche statt,noch ändert sich etwas dauerhaft.1-2 Tage merke ich vieleicht eine minimale Änderung in seinem verhalten,aber danach ist alles wie vorher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 16:07
In Antwort auf rayner_987073

Tja...
Könnte es sein, daß zwischen dir und deinem Mann ein größerer Altersunterschied ist, daß dein Kind nicht unbedingt geplant war, daß sich nach der Schwangerschaft dein Aussehen verändert hat und deshalb dein Selbstwertgefühl gelitten hat und das dein Mann sein Leben einfach so weiter lebt wie vorher ohne Kind ?

Könnt ihr (dein Mann und du) offen über die Situation sprechen? Du musst versuchen dir klar zu werden über deine Gefühle zu deinem Mann, über seine Gefühle zu dir und ob sich an der Situation was verändern lässt. Denn wenn sich nichts verändern lässt, du feststellst er liebt dich nicht mehr oder auch du liebst ihn nicht mehr genug, kein Gespräch möglich ist oder dabei nichts rauskommt, ist es wohl das Beste jeder geht seiner eigenen Wege. Sorry !

Viel Glück !!

agilol
Der Altersunterschied zwischen uns liegt bei 7j. Ich bin der jüngere von uns beiden.Obwohl ich sagen muß,das ich jetzt nicht unbedingt ihm aufgrund des Unterschiedes Wellenmäßig hinterherhinke....Auch nicht von der Reife etc. (Frauen sind da doch eh was weiter meistens Mit einem Mann in meinem Alter könnte ich pers. überhaupt nichts anfangen,auch wenn Er nur 2-4j. älter wäre.

Ja,unser Kind war ungeplant.Ja,ich sehe natürlich nicht mehr ganz genau so aus wie vor der SS.Aber ich habe mein altes Gewicht wie vor der SS und bin auch jetzt übergewichtig etc.Klar,ist der Körper wenn man Pech hat nicht genauso wie vor der SS.Aber ich denke das ist ganz normal.Mein Selbstwertgefühl fing an zu leiden,als mein Mann anfing direkt nach SS immer und immer wieder davon zu sprechen:ja wenn Du mal wieder dünn bist usw....dadurch habe ich natürlich noch schneller mein altes Gewicht gehabt wie vor der SS.Denn wenn Einer einem sagt das man dick ist,ist das nicht wirklich ein tolles gefühl und obwohl das ja der fall durch die SS war.Ich habe jetzt bei Einer Gr. von 1,65m 53Kg und ich denke das das auch ok ist.
Aber Er legt sehr viel Wert auf Äußeres und kam des öfteres mit Schönheitsop Vorschlägen an,egal ob die gefährlich sind oder nicht.Gestern erst sprach Er mich auf Brustvergößerung an,Er hatte da etwas in einer Zeitung gelesen....Ich würde jetzt nicht sagen das ich die unbedingt nötig habe ( gutes B-Körpchen)
Also zuviel zu meinem evtl. dadurch bedingt angekratzes Selbstwertgefühl......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 16:22

...
"wirklich alles für ihn getan habe um ihn glücklich zu machen"

Ich glaube, das ist der Grund, warum es überhaupt dazu kam.
Frag mich nicht, warum, aber die meisten Menschen werden zu Ekeln, wenn jemand alles für sie tut und sie das mal gepeilt haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 17:05

Klar sollst du was tun! unbedingt!!!
* Männer sind nun mal anders wie wir Frauen, je weniger wir über unsere Gefühle reden und aufhören ständig zu erzählen womit er uns verletzt hat, desto ausgeglichener wird er. Wahrscheinlich bist du noch zu Hause, weil ja ein Kind da ist, und er arbeitet???! Wenn dies der Fall ist, lass ihn am besten in Ruhe nach der Arbeit. Mach ihm was zu essen, massier ihn vielleicht, oder nimm ihn einfach in Arm und zeig ihm ruhe und Verständniss. Ein Zuhause soll für Ihn der Ort sein wo er sich wohl fühlt, es kaum erwarten kann dort hin zu kommen, gerne zu Hause ist, und nicht ein Ort wo er sobald er bei der Tür rein kommt gleich mit Fragen attackiert wird oder mit Schimpfen, oder oder. Dann zieht er sich zurück und ihm wird alles egal, egal was du tust. -- meine eigene Erfahrung der letzten Beziehung, habe aber keine Kinder.
* Du hast am Anfang alles getan um Ihn glücklich zu machen... ja ist schon ok, tun wir alle aus Liebe, aber vielleicht hast du übertrieben damit, sodass für ihn jetzt alles sowieso selbstverständlich ist?
* Hast du jemals daran gearbeitet dich selbst glücklich zu machen? Nicht immer um ihn herum zu zappeln, sondern deinen eigenen Interessen und Wünschen nach zu gehen?
* Hast dich eventuell zu sehr an ihn geklammert, ihm das Gefühl gegeben daß NUR er für dich zählt? Das mögen sie nicht soo gern, weils immer interessanter ist etwas ständig von Neuem zu erobern und kennen zu lernen,
* Zeig ihm doch daß du etwas bist und ALLES kannst! Was er wahrscheinlich schon weiß nur die Schwäche meister Männer ist es zuzugeben daß er eine tolle Frau und selbständige Person zu Hause hat, dann füht er sich manchmal nicht mehr so als MANN wenn er sieht daß seine Frau sehr gut alleine zurecht kommt, sprich: selbst die Glühbirnen wechselt, oder ein Kästchen zusammenbaut, oder mit dem Kind überall hin geht, zum Spielplatz, Schwimmen, oder egel was.
* Änder was an deinen Äußeren, geh joggen, oder zieh dich wieder mal so sexy an, wirf Ihn um mit deinen neuen ich.. natürlich nicht zu sehr auffällig.. Und sollt er es nicht unbedingt merken auch egal, du fühlst dich gut in deiner haut und du bist zufrieden mit dir! Das zählt!
*Er liebt dich bestimmt, auf seine Weise, sonst wäre er nicht bei dir! Gib Ihm Zeit, versuch langsam wieder an Ihn ran zu kommen, vielleicht öffnet er sich langsam, versucht mit dir über manche Dinge zu reden die ihn vielleicht belasten..
Mein Tipp: Klammer dich nicht zu sehr an Ihn, eng ihn nicht damit ein, geh deinen Interessen nach, auch wenns nur ein Kaffee tratsch mit deiner Mutter ist, mach was aus dir, sei mit dir zufrieden, wenns der Zustand erlaubt die Möglichkeit da ist, geh arbeiten, mach Sport, renovier die Wohnung, ... egal was! Beschäftig dich einfach mehr mit dir. Vielleicht brauch er es so, aber gib ihn nicht das Gefühl daß er dir scheissegal ist.
Vielleicht nutzt es etwas, und wenn nicht, dann red noch mal mit ihm. Und wenn das auch nicht geht, dann zieh Konsequenten. Leb dein eigenes Leben, im Notfall ohne ihn! aber sei Glücklich und zufrieden mit dir selbst!
Das war jetzt nur meine Meinung, mein Senf aus meiner Erfahrung, vielleicht hilft es dir, vielleicht werdet ihr wieder wie früher die besten Kumpels und Partner zugleich!
Viel Glück noch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 17:30

Lieb sein ist nicht gut
Hallo,

aus eigener Erfahrung habe ich mittlerweile fast den Eindruck, dass es nicht gut ist, gut zu sein. Es wird einfach nicht gewürdigt, sondern man bekommt eher einen Arschtritt nach dem anderen. Ich bin auch so ein Gutmensch und mache alles für andere, besonders auch in Sachen Beziehung und habe bisher damit kaum gute Erfahrungen gemacht. Sieht so aus, als wollten die Menschen gar keine lieben Partner, sondern irgendwelche arroganten Machos oder zickige Emanzen. Wegen all dem habe ich schon überlegt, ob es nicht besser wäre auch so ein ... zu werden.

MfG

TruthSearcher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 18:52
In Antwort auf rimi_12962082

Lieb sein ist nicht gut
Hallo,

aus eigener Erfahrung habe ich mittlerweile fast den Eindruck, dass es nicht gut ist, gut zu sein. Es wird einfach nicht gewürdigt, sondern man bekommt eher einen Arschtritt nach dem anderen. Ich bin auch so ein Gutmensch und mache alles für andere, besonders auch in Sachen Beziehung und habe bisher damit kaum gute Erfahrungen gemacht. Sieht so aus, als wollten die Menschen gar keine lieben Partner, sondern irgendwelche arroganten Machos oder zickige Emanzen. Wegen all dem habe ich schon überlegt, ob es nicht besser wäre auch so ein ... zu werden.

MfG

TruthSearcher

Unsinn
was fürn dummes zeug. es ist nicht gut devot zu sein, alles mit sich mache zu lassen, aber ein anständiger mensch zu sein hat noch keinem geschadet! Mein tip bevor du zum Idioten mutierst, TruthSearcher: Leg dir ein gesundes Selbstwertgefühl zu und reagiere angebracht. Nicht unterwürfig, nicht abhängig, nicht scheiße: einfach echt. Jemanden vorsätzlich schlecht zu behandeln, ihn absichtlich zu verletzen, ist für mich ein SO Großer "Trottel" Stempel, das glaubst du gar nicht. Viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 21:29
In Antwort auf dietraurige6

agilol
Der Altersunterschied zwischen uns liegt bei 7j. Ich bin der jüngere von uns beiden.Obwohl ich sagen muß,das ich jetzt nicht unbedingt ihm aufgrund des Unterschiedes Wellenmäßig hinterherhinke....Auch nicht von der Reife etc. (Frauen sind da doch eh was weiter meistens Mit einem Mann in meinem Alter könnte ich pers. überhaupt nichts anfangen,auch wenn Er nur 2-4j. älter wäre.

Ja,unser Kind war ungeplant.Ja,ich sehe natürlich nicht mehr ganz genau so aus wie vor der SS.Aber ich habe mein altes Gewicht wie vor der SS und bin auch jetzt übergewichtig etc.Klar,ist der Körper wenn man Pech hat nicht genauso wie vor der SS.Aber ich denke das ist ganz normal.Mein Selbstwertgefühl fing an zu leiden,als mein Mann anfing direkt nach SS immer und immer wieder davon zu sprechen:ja wenn Du mal wieder dünn bist usw....dadurch habe ich natürlich noch schneller mein altes Gewicht gehabt wie vor der SS.Denn wenn Einer einem sagt das man dick ist,ist das nicht wirklich ein tolles gefühl und obwohl das ja der fall durch die SS war.Ich habe jetzt bei Einer Gr. von 1,65m 53Kg und ich denke das das auch ok ist.
Aber Er legt sehr viel Wert auf Äußeres und kam des öfteres mit Schönheitsop Vorschlägen an,egal ob die gefährlich sind oder nicht.Gestern erst sprach Er mich auf Brustvergößerung an,Er hatte da etwas in einer Zeitung gelesen....Ich würde jetzt nicht sagen das ich die unbedingt nötig habe ( gutes B-Körpchen)
Also zuviel zu meinem evtl. dadurch bedingt angekratzes Selbstwertgefühl......

Ich weiss es ist schwierig
Aber du darfst dich nicht unterbuttern lassen. Das Schlimmste ist wenn Dein Selbstwertgefühl durch diese Äußerungen leidet. Einen Partner der dir permanent irgendwelche Schönheits-OPs vorschlägt .. das würde mir zu denken geben. Jemand der dich liebt, liebt dich so wie du bist. Perfekt ist niemand. Außerdem wird man natürlich älter - jemand der da evtl. einem 20jährigen Schönheitsideal nachläuft kann hier auf Dauer kein treuer Partner sein.

Also, du bist schön so wie du bist. Wenn dich dein Partner nicht so sieht ist er vielleicht der Falsche.

Viel Glück !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 22:24
In Antwort auf martha_12238293

Unsinn
was fürn dummes zeug. es ist nicht gut devot zu sein, alles mit sich mache zu lassen, aber ein anständiger mensch zu sein hat noch keinem geschadet! Mein tip bevor du zum Idioten mutierst, TruthSearcher: Leg dir ein gesundes Selbstwertgefühl zu und reagiere angebracht. Nicht unterwürfig, nicht abhängig, nicht scheiße: einfach echt. Jemanden vorsätzlich schlecht zu behandeln, ihn absichtlich zu verletzen, ist für mich ein SO Großer "Trottel" Stempel, das glaubst du gar nicht. Viel Glück.

Lies
den Beitrag von mir zum Thema Vertrauen, dann wirst du vielleicht verstehen warum ich so denke.

MfG
TruthSearcher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 23:26

Auch mal lachen
Was ist dass?Gib Dir und Deinem Mann eine Möglichkeit ein Paar zu sein!!!Du bist noch sehr jung,na und!Er wollte Dich nun hat er was er wollte. Hört sich hart an aber Du musst doch wissen was Du möchtest.Sage ihm was mit Dir los ist,er ist nur ein Mensch.Sollte er nicht gut zu Dir sein ,,,,geh geh :::Warte nicht auf WUNDER die gibt es nicht. liebe Dich und sei Dir wichtig.Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2008 um 0:17
In Antwort auf perlchen9

Auch mal lachen
Was ist dass?Gib Dir und Deinem Mann eine Möglichkeit ein Paar zu sein!!!Du bist noch sehr jung,na und!Er wollte Dich nun hat er was er wollte. Hört sich hart an aber Du musst doch wissen was Du möchtest.Sage ihm was mit Dir los ist,er ist nur ein Mensch.Sollte er nicht gut zu Dir sein ,,,,geh geh :::Warte nicht auf WUNDER die gibt es nicht. liebe Dich und sei Dir wichtig.Grüsse

Perlchen9
Ich gebe uns eine Möglichkeit ein Paar zu sein,nur irgendwie funzt es nicht so ganz....

Er weiß was mit mir los ist,da ich es ihm schonmal gesagt habe.Aber es ändert sich nichts und auf Gespräche hat Er auch nicht wirklich viel Sinn.Ich bin nicht der Typ der ihn sofort wenn Er die Haustür reinkommt mit Problemchen bombadiert.Ich zicke auch nicht jeden Tag rum oder ähnliches wie manche das vieleicht meinen.Ich habe ihm sowie unten beschrieben vor ca. 3 Wochen einmal darauf aufmerksam gemacht das ich unglücklich bin und gerne wenn Er mal zeit dafür hat mit ihm darüber sprechen möchte um eine evtl. Lösung zu finden.Bis heute hat Er kein einziges Wort mehr darüber gelassen.Ist das Interesse??So sehe ich das nicht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2008 um 0:21

Smile2008
Es geht sich hier nicht um meine Vorstellungen.Und ich möchte auch nicht eine Beziehung nur nach meinen Vorstellungen leben.

Aber jeder Mensch hat seine Bedürfnisse und die habe ich auch.Und wenn ich doch merke das mir etwas in meiner Beziehung fehlt,dann darf ich das doch sagen oder?!!

Ich habe keine besonderen Ansprüche,aber ein kleines bisschen das Gefühl zu bekommen das der Partner einen liebt ist doch nicht viel verlangt oder??Und das ist halt mein Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2008 um 0:27

Sorry smile2008
aber irgendwie verstehst Du hier alles falsch meiner Meinung nach.

Wie soll mir denn dein toller Satz: Es ekelt mich an,wenn jemand meint gut sein zu müssen,um etwas zu erreichen!" helfen???

Ich will nicht gut sein,um etwas zu erreichen!!! Sollte das irgendwo hier stehen,dann muß ich mich falsch ausgedrückt haben!!!!!!

PS: Auf deine tollen Beiträge verzichte ich gerne oder drücke Dich mal einwenig anders aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2008 um 0:31
In Antwort auf rimi_12962082

Lieb sein ist nicht gut
Hallo,

aus eigener Erfahrung habe ich mittlerweile fast den Eindruck, dass es nicht gut ist, gut zu sein. Es wird einfach nicht gewürdigt, sondern man bekommt eher einen Arschtritt nach dem anderen. Ich bin auch so ein Gutmensch und mache alles für andere, besonders auch in Sachen Beziehung und habe bisher damit kaum gute Erfahrungen gemacht. Sieht so aus, als wollten die Menschen gar keine lieben Partner, sondern irgendwelche arroganten Machos oder zickige Emanzen. Wegen all dem habe ich schon überlegt, ob es nicht besser wäre auch so ein ... zu werden.

MfG

TruthSearcher

Hi truthsearcher
Du sprichst mir wirklich aus der Seele ! !

Genau das selbe wie Du hier beschreibst habe ich schon sehr oft selber erlebt und mir wirklich dasselbe gedacht.

Vieleicht sollten wir es tun? A... werden.... hi hi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2008 um 0:35

Smile2008
Hier muß ich Dir Recht geben.Und so bin Ich,keine meiner Handlungen etc. ist berechnend auf eine Rückhandlung oder einen Erfolg.Ich bin so!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2008 um 0:38

Smile2008
Weil ich ihn geliebt habe und die Hoffnung hatte es würde mit der Zeit besser werden.Er sagte auch das Er mich liebt,warum sollte man dann nicht evtl. eine Chance haben?Dann kam aber ganz plötzlich und ungeplant die Schwangerschaft dazwischen,wir waren uns beide einig das wir das Kind haben wollen und alles trotz das es nicht geplant ist schaffen würden,da wir uns ja lieben.Von meiner Seite kam daher auch 100% rüber,nur von der anderen nicht wirklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2008 um 0:41
In Antwort auf dietraurige6

Perlchen9
Ich gebe uns eine Möglichkeit ein Paar zu sein,nur irgendwie funzt es nicht so ganz....

Er weiß was mit mir los ist,da ich es ihm schonmal gesagt habe.Aber es ändert sich nichts und auf Gespräche hat Er auch nicht wirklich viel Sinn.Ich bin nicht der Typ der ihn sofort wenn Er die Haustür reinkommt mit Problemchen bombadiert.Ich zicke auch nicht jeden Tag rum oder ähnliches wie manche das vieleicht meinen.Ich habe ihm sowie unten beschrieben vor ca. 3 Wochen einmal darauf aufmerksam gemacht das ich unglücklich bin und gerne wenn Er mal zeit dafür hat mit ihm darüber sprechen möchte um eine evtl. Lösung zu finden.Bis heute hat Er kein einziges Wort mehr darüber gelassen.Ist das Interesse??So sehe ich das nicht....

...
Wenn ichs nicht besser wüsste, würde ich denken, du bist
meine fr. .

die denkt auch immer, dass ich nichts von ihr halte, denkt immer, dass ich sie runtermachen will, wass quatsch ist. ich bin stolz auf das was sie ist und was sie macht, nur ärgert mich oft
unsere unterschiedliche auffassung von ner beziehung, weil ich es hasse mur im i-net
mit ihr zusammen zu sein. wenn ich sie real sehe, tut sie wie ne fremde.
dann könnte ich jedes mal vor wut kotzen.

und wenn sie reden will, ich meine jetzt wirklich reden, dann kann sie auch das, aber nicht
in nem forum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2008 um 0:44
In Antwort auf martha_12238293

Unsinn
was fürn dummes zeug. es ist nicht gut devot zu sein, alles mit sich mache zu lassen, aber ein anständiger mensch zu sein hat noch keinem geschadet! Mein tip bevor du zum Idioten mutierst, TruthSearcher: Leg dir ein gesundes Selbstwertgefühl zu und reagiere angebracht. Nicht unterwürfig, nicht abhängig, nicht scheiße: einfach echt. Jemanden vorsätzlich schlecht zu behandeln, ihn absichtlich zu verletzen, ist für mich ein SO Großer "Trottel" Stempel, das glaubst du gar nicht. Viel Glück.

Heriett
es ist aber wirklich sowie TruthSearcher schreibt,es gibt solche Menschen mit dem besonderen Glück immer einen Tritt in den A.. für seine ganzen Bemühungen und Hilfe zu bekommen.Mir geht es doch nicht anders.Ich helfe jedem,ich habe sehr schnell Mitleid mit jemandem,sogar Fremden,ich tu und mache wenn mich jemand fragt,biete immer meine Hilfe an und im Endeffekt bekommt man dann manchmal wirklich dafür einen Tritt in den A...Wenn jemand Probleme hat,höre ich stundenlang zu,fahre Mitten in der Nacht irgendwen wohin (Krankenhaus etc.) Aber wehe ich habe mal ein Problem,dann ist keiner da!!!!!! Außer die wirklichen Freunde,auf die man immer zählen kann.Und davon gibts nicht viele...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2008 um 0:52

Smile2008
Keine Bange,werde schon nicht zum A...
Das war nur ein kleiner Scherz am Rande,daher auch der Smilie.Das könnte ich garnicht mit meinem Gewissen vereinbaren.

Für mich kommen 3 etvl. Ursachen in Frage aufgrund des Beziehungsproblems:

1. wie Du auch schreibst:
es liegt ein Mißverständnis zwischen Mir und Meinem Partner
zwischen Geben und Nehmen vor...



2. ER erscheint so unsensibel zu sein
Meinen Wert zu erkennen...



3. Er liebt mich garnicht und ist mit mir aufgrund unseres gemeinsammen Kindes zusammen...


Diese 3 Argumente schweben mir immer vor,nur welches ist die Wahrheit.

Mit ihm kann ich darüber nicht sprechen,habs schon versucht.Er liebt mich und es gibt kein Problem,basta.So sieht Er das.Was Er noch sagte,das Er mich nicht so sehr lieben würde,wie ich ihn daher meine Defizite in der Beziehung weil Er Sie mir nicht geben kann aufgrund der nicht so starken Liebe zu mir.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2008 um 1:01
In Antwort auf marla_12724385

Klar sollst du was tun! unbedingt!!!
* Männer sind nun mal anders wie wir Frauen, je weniger wir über unsere Gefühle reden und aufhören ständig zu erzählen womit er uns verletzt hat, desto ausgeglichener wird er. Wahrscheinlich bist du noch zu Hause, weil ja ein Kind da ist, und er arbeitet???! Wenn dies der Fall ist, lass ihn am besten in Ruhe nach der Arbeit. Mach ihm was zu essen, massier ihn vielleicht, oder nimm ihn einfach in Arm und zeig ihm ruhe und Verständniss. Ein Zuhause soll für Ihn der Ort sein wo er sich wohl fühlt, es kaum erwarten kann dort hin zu kommen, gerne zu Hause ist, und nicht ein Ort wo er sobald er bei der Tür rein kommt gleich mit Fragen attackiert wird oder mit Schimpfen, oder oder. Dann zieht er sich zurück und ihm wird alles egal, egal was du tust. -- meine eigene Erfahrung der letzten Beziehung, habe aber keine Kinder.
* Du hast am Anfang alles getan um Ihn glücklich zu machen... ja ist schon ok, tun wir alle aus Liebe, aber vielleicht hast du übertrieben damit, sodass für ihn jetzt alles sowieso selbstverständlich ist?
* Hast du jemals daran gearbeitet dich selbst glücklich zu machen? Nicht immer um ihn herum zu zappeln, sondern deinen eigenen Interessen und Wünschen nach zu gehen?
* Hast dich eventuell zu sehr an ihn geklammert, ihm das Gefühl gegeben daß NUR er für dich zählt? Das mögen sie nicht soo gern, weils immer interessanter ist etwas ständig von Neuem zu erobern und kennen zu lernen,
* Zeig ihm doch daß du etwas bist und ALLES kannst! Was er wahrscheinlich schon weiß nur die Schwäche meister Männer ist es zuzugeben daß er eine tolle Frau und selbständige Person zu Hause hat, dann füht er sich manchmal nicht mehr so als MANN wenn er sieht daß seine Frau sehr gut alleine zurecht kommt, sprich: selbst die Glühbirnen wechselt, oder ein Kästchen zusammenbaut, oder mit dem Kind überall hin geht, zum Spielplatz, Schwimmen, oder egel was.
* Änder was an deinen Äußeren, geh joggen, oder zieh dich wieder mal so sexy an, wirf Ihn um mit deinen neuen ich.. natürlich nicht zu sehr auffällig.. Und sollt er es nicht unbedingt merken auch egal, du fühlst dich gut in deiner haut und du bist zufrieden mit dir! Das zählt!
*Er liebt dich bestimmt, auf seine Weise, sonst wäre er nicht bei dir! Gib Ihm Zeit, versuch langsam wieder an Ihn ran zu kommen, vielleicht öffnet er sich langsam, versucht mit dir über manche Dinge zu reden die ihn vielleicht belasten..
Mein Tipp: Klammer dich nicht zu sehr an Ihn, eng ihn nicht damit ein, geh deinen Interessen nach, auch wenns nur ein Kaffee tratsch mit deiner Mutter ist, mach was aus dir, sei mit dir zufrieden, wenns der Zustand erlaubt die Möglichkeit da ist, geh arbeiten, mach Sport, renovier die Wohnung, ... egal was! Beschäftig dich einfach mehr mit dir. Vielleicht brauch er es so, aber gib ihn nicht das Gefühl daß er dir scheissegal ist.
Vielleicht nutzt es etwas, und wenn nicht, dann red noch mal mit ihm. Und wenn das auch nicht geht, dann zieh Konsequenten. Leb dein eigenes Leben, im Notfall ohne ihn! aber sei Glücklich und zufrieden mit dir selbst!
Das war jetzt nur meine Meinung, mein Senf aus meiner Erfahrung, vielleicht hilft es dir, vielleicht werdet ihr wieder wie früher die besten Kumpels und Partner zugleich!
Viel Glück noch!

Teufelchen125
Wie auch schonmal oben beschrieben,bin ich absolut nicht der Typ der klammert oder einengt.Auch wenn ich geschieben habe das ich alles für ihn getan habe.(so wie das manche hier aufnehmen sollte es nicht rüber kommen,sorry)
Auch hat Er seine Freiraum,so oft und so viel Er will.Er hat sein Hobby,seine Freunde.Und zu Hause gibt es auch kein tägl. gemecker usw....
In unserem Haus ist es meinerseits ganz ruhig.

Mit der Typveränderung und etwas aus sich machen habe ich schonmal vorsichtig angetestet,das hat Er schon gemerkt aber hat es misstrauisch beobachtet.Aber ob es viel gebracht hat,kann ich nicht wirklich sagen.Habe irgendwann aufgehört,da Er schon Untreue etc. vermutet hatte.....

Aber bei einem muß ich Dir Recht geben,da muß ich was ändern.Ich müßte mal mehr für mich tun,als nur zu Hause zu sitzen und Mutter+Ehefrau zu sein....
Nur leider gibt mein Mann mir ungerne mal Freiraum für mich alleine,obwohl ich es ihm auch gebe.Und bevor es Ärger etc. gibt,bleibe ich dann lieber zu Hause bei ihm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2008 um 9:20

Du hast
eine PN! lg orange

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2008 um 14:29
In Antwort auf dietraurige6

Hi Jana333
Danke für dein Mitgefühl,schön zu wissen das es wenigstens 1 Menschen juckt

Tja,das mit dem paroli bieten bringt leider überhaupt nichts.Außer Streß im Haus und es kostet meine Nerven die da überhaupt keine Lust mehr drauf haben.....

Auch weiß Er das ich solche angeblichen "Witze" nicht witzig finde,aber das ist ja dann mal mein Problem wenn ich die Witze nicht verstehe.Dann bin ich nämlich die Spaßbremse.Das interessante an der sache ist,Er ist überhaupt nicht der witzige Typ.Eher das totale Gegenteil,also wenns Witze gibt die Er angeblich lustig findetann nur über Mich

Er war schon immer sehr kalt und zurückhaltend gegenüber mir.Ich habe immer gehofft das es sich mit der zeit besseren würde,bis jetzt war wohl mein warten vergebens....

Und Er weiß auch das ich unglücklich bin und so auf Dauer nicht leben will/kann.Aber es finden weder Gespräche statt,noch ändert sich etwas dauerhaft.1-2 Tage merke ich vieleicht eine minimale Änderung in seinem verhalten,aber danach ist alles wie vorher.

Er nimmt Dich nicht ernst
Wie schon oft erwähnt, hab ich auch das Gefühl, dass Dich Dein Partner nicht ernst nimmt!

Ich schätze, dass, auch wenn das hart klingt, Du ihm u.a. langweilig geworden bist!
Du musst Dich interessant machen!
Ich fands gut, dass Du schon angefasst hast Dich umzustylen, aber schade, dass Du damit aufgehört hast, nur weil er Dich der Untreue beschuldigt hat!Da kamen Ihn wohl die Alarmglocken,weil er dachte, es jemanden gibt, der Dich schätzt,so wie Du bist!Da Du ja leider damit aufgehört hast, hast es ihn wieder bequem gemacht,damit er Dir seine Aufmerksamkeit nicht schenken brauch!
Du solltest aus dem Haus gehen und anfangen auch ein eigenständiges Leben zu leben!Treffe Freundinnen und wenn Du keine hast, lernst Du bestimmt u.a. andere Mütter auf dem Spielplatz oder Kindergarten kennen, mit denen Du nach der Zeit was unternehmen könntest .Das ist bestimmt einfacher, als sich als erstes ein Hobby zu suchen!
Am besten wärs mal auch, dass er mal auf das Kind aufpasst, damit Du mal für Dich alleine was unternehmen kannst, weil Du ja nicht nur Mutter bist, sondern auch Frau!
Vielleicht solltet Ihr auch mal was als Paar ohne Kind unternehmen!
Vielleicht kannst du ja auch,wenn Dein Kind größer ist, arbeiten gehen,auch wenns nur ein paar Stunden in der Woche sind!Wenn Du Dein eigenes Geld verdienst und Du darüber frei verfügen kannst, wird das Deinem Ego gut tun und Du wirst dadurch auch bestimmt mehr Respekt von Deinem Mann bekommen!
Er muss endlich mal merken, dass Du ggf. auch ohne ihn klar kommst!
Manchmal schaffen kleine Veränderungen im Alltag oder in der Gewohnheit wieder Neugier und Interesse vom Partner!


Ich wünsche Dir alles Gute!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2008 um 15:50
In Antwort auf dietraurige6

Teufelchen125
Wie auch schonmal oben beschrieben,bin ich absolut nicht der Typ der klammert oder einengt.Auch wenn ich geschieben habe das ich alles für ihn getan habe.(so wie das manche hier aufnehmen sollte es nicht rüber kommen,sorry)
Auch hat Er seine Freiraum,so oft und so viel Er will.Er hat sein Hobby,seine Freunde.Und zu Hause gibt es auch kein tägl. gemecker usw....
In unserem Haus ist es meinerseits ganz ruhig.

Mit der Typveränderung und etwas aus sich machen habe ich schonmal vorsichtig angetestet,das hat Er schon gemerkt aber hat es misstrauisch beobachtet.Aber ob es viel gebracht hat,kann ich nicht wirklich sagen.Habe irgendwann aufgehört,da Er schon Untreue etc. vermutet hatte.....

Aber bei einem muß ich Dir Recht geben,da muß ich was ändern.Ich müßte mal mehr für mich tun,als nur zu Hause zu sitzen und Mutter+Ehefrau zu sein....
Nur leider gibt mein Mann mir ungerne mal Freiraum für mich alleine,obwohl ich es ihm auch gebe.Und bevor es Ärger etc. gibt,bleibe ich dann lieber zu Hause bei ihm


Irgendwie hab ich das Gefühl daß du da einen richtigen Macho "am Hals" hast...

So wie du es beschreibst wirkt es als wäre er extrem eifersüchtig und misstrauisch, hatte er mal einen Grund dazu?

Wenn nein, würde ## ICH ## wirklich mal mit ihm reden, ihm mal sagen er soll mal die Schnauze halten und mir ohne Unterbrechung zuhören. Ihm klar sagen was ich will und was nicht, (mir davor genau Gedanken machen was ich sagen will, evtl. aufschreiben) und wenn er in der Lage ist dies zu ändern, wenn er mich liebt tut er es, dann soll er's machen und wenn nicht dann würde ich ihm anbieten seine Sachen selbst zu packen und schauen dass er verschwindet, sonst landet alles am Sperrmüll! Dann ist solch einer meiner Liebe nicht Wert.

Klingt hart, klingt vielleicht übertrieben, aber glaub mir, ich bin zwar nicht verheiratet, habe keine Kinder(obwohl ich lange davon träume - noch weiter träumen kann) aber ich habe einige Beziehungen hinter mir und habe wirklich daraus gelernt.

Bevor ich meinen jetzigen Freund kennengelernt habe hab ich mich schon gefragt ob ich in meinen früheren Leben vielleicht ein Verbrecher war oder was, womit ich eigentlich so viel Unglück verdient hätte..
Ich habe leider vieles erlebt, von Untreue, Beleidigungen, Ausnutzen, Benutzen, angefangen bis hin zu den Schlägen, ...
Und habe leider auch gemeint dass ich sie liebe, oder dass es Liebe ist, sodass ich mich nur deshalb getrau dir die Tipps zu geben.

Du sollst eine starke Frau sein, schau an dich, mach es dir fein, und deinen Kind natürlich! Mach Euch glücklich, denn wenn etwas in der Beziehung schief geht, und ihr euch trennt - er geht, er hat innerhalb kurzer Zeit eine Neue, nimmt keine Rücksicht ob du etrwas brauchst oder nicht(tut er jetzt auch nicht, oder?) Lebt sein Leben und du kannst allein schauen wie du zurecht kommst... --> auch meine Erfahrung
Das was du dir nicht gefallen lassen willst, tu es auch nicht.

Hier ein kleiner Spruch von mir:

Glaube an Liebe, Wunder und Glück,
schaue nach Vor und NIE zurück.
Tu dies was du willst
und steh dazu,
denn dieses Leben
lebst NUR du!

Weißt du, das Leben könnte nämlich schneller vorbei sein als man will bzw. denkt.
Als ich damals bei meinen Autounfall - während der Sekunden des Unfallablaufs, die einen wie ein halber Tag vorkommen, den Sekundengedanken hatte daß es womögllich die letzten Minuten sind, weil ich nicht wusste was mit mir passiert, ich sah nur Erde, Straße, Gras und Himmel, ... dann hab ich mich gefragt wozu ich den ganzen scheiss eigentlich mitgemacht habe, und warum ich immer nur an andere geschaut hab und immer als letztes an mich... ich hatte mich doch nicht mal zu 2% ausgelebt gehabt,... ich wollte und war nicht bereit zu sterben.
Hatte wirklich einen riesen Schutzengel, hab den Unfall sogar ohne Brüche überlebt, und habe mir am Abend im Krankenhaus bett geschworen dass mein Leben nie wieder so ablaufen wird...

Seitdem sind 3 Jahre vergangen und erst seit 3 Jahren kann ich behaupten dass ich lebe und das Leben echt schön sein kann und man das meiste wirklich auch genießen und schätzen kann, was für andere eh nur alles selbstverständlich ist...

Hoffe ich konnte dir ein wenig hilfreich sein...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2008 um 14:02
In Antwort auf dietraurige6

Heriett
es ist aber wirklich sowie TruthSearcher schreibt,es gibt solche Menschen mit dem besonderen Glück immer einen Tritt in den A.. für seine ganzen Bemühungen und Hilfe zu bekommen.Mir geht es doch nicht anders.Ich helfe jedem,ich habe sehr schnell Mitleid mit jemandem,sogar Fremden,ich tu und mache wenn mich jemand fragt,biete immer meine Hilfe an und im Endeffekt bekommt man dann manchmal wirklich dafür einen Tritt in den A...Wenn jemand Probleme hat,höre ich stundenlang zu,fahre Mitten in der Nacht irgendwen wohin (Krankenhaus etc.) Aber wehe ich habe mal ein Problem,dann ist keiner da!!!!!! Außer die wirklichen Freunde,auf die man immer zählen kann.Und davon gibts nicht viele...

Hallo dietraurige
wenn ich deinen text so lese, konnte er von mir sein.
wir haben zwar kein kind, aber viele der situationen kenn ich zu gut.
ich habe auch das gefuehl, dass ich alles gebe, zu viel , und nur mull zuruck kriege.
angefangen von vorwuerfen, bis zu dem einen mal als es eskaliert ist.
ich werde gedemutigt und nieder gemacht, mit absicht, denn so nur sitzt es. ich werde schlecht gemacht und angeschrieen. und dann gibts tage, an denen alles stimmt. das sind die tage , an denen er keine schlecht laune hat und seion ego oben ist. kaum hat er irgendeine art von zweifeln, an sich an uns, krieg ich wieder das rumgemecker usw.
sagt man nicht, das frauen rumzicken und nerven...
ich bin ja ein richtiger engel...
tief in meinem herzen weiss auch ich, dass ich mich trennen muss...
denn so eine beziehung hat keine zukunft.
ich frage mich auch ob er einfach nicht lieben kann, ob ich vielleicht die falsche bin,...
er sagt er liebt mich vom herzen, deswegen eskaliert es so oft. okay, wie auch immer.
so komplizierte beziehungen tuen niemanden gut.
ich habe auch keinen freuraum, er hat nur freiraum, ich mache nie den mund auf und mecker, weil er was macht.
allerdings ist es bei mir wieder die selbe situation wie bei dir, ich bleibe auch lieber zu hause, damits keinen stress gibt.
vielleicht ist das unsere fehler.
vielleicht sollten wir wirklich mehr a sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper