Home / Forum / Liebe & Beziehung / WARUM läßt sich diese blöde Schublade nicht für immer versiegeln ?

WARUM läßt sich diese blöde Schublade nicht für immer versiegeln ?

6. März 2002 um 15:02 Letzte Antwort: 7. März 2002 um 16:22

... dieses Jahr werden es nun 10 Jahre werden,die wir verheiratet sind und wenn ich nachspüre, blicke ich wohl auf eine schöne harmonische Zeit zurück.
All meine Wünsche, die ich hatte wurden mir erfüllt : 2 gesunde Kinder (einen Jungen 9, ein Mädchen 5), ein schönes Grundstück mit großem Haus, zwei knuddlige Haustiere, eine Job der mir Spaß macht...und natürlich einen Mann der mich all die Jahre geliebt hat und noch immer liebt, der mich sexuell erfüllt und den ich eigentlich nie missen wollte (schließlich sollte er doch der Mann meines Lebens sein)!
... Wenn es nicht diese ansich - "harmlose Sache" vor 5 Jahren gegeben hätte. Die sich einfach nicht in eine der beliebten Schubladen (die ja wohl jeder von uns in seinem Kopf hat)stecken läßt, weil ganz offensichtlich der Riegel der davor gehört nicht mehr schließt und sie dadurch in meist unpassenden Situationen aufgeht und die gerade gewonnene Sicherheit wieder einmal zunichte macht.
... aber was steckt denn nun in der Schublade?!... jeder kennt bestimmt die Gespräche über Anekdötchen von Sünden und Leidenschaften in seinem Leben, die man in einem geschützten Umfeld zum Besten gibt.
Nun in meinem Fall, waren ich und mein Mann die Gesprächspartner. In einer warmen Sommernacht und mit einem Weinglas in der Hand (Wein löst ja bekanntlich die Zunge ) gestand mir mein Mann, das er in der Zeit, als ich mit meiner Tochter in Umständen war, zu einer Prostituierten gegangen war und mit ihr Geschlechtsverkehr hatte.
Diese Wahrheit klatsche mir in mein Gesicht, wie eine kräftige Ohrfeige. Ich hoffte, ich hätte mich ganz bestimmt verhört, nur leider war dem nicht so. Ich versuchte damals die Fassung zu bewahren und fragte tapfer, was ihn zu diesem Schritt bewogen habe. Er antwortete mir, das er sich in dieser Zeit von mir abgelehnt gefühlte, wir hätten keinen Sex oder andere Zärtlichkeiten miteinander ausgetauscht und darum sah er damals keinen anderen Ausweg um seinen Wunsch nach Sexuellerbefriedigung Herr zu werden.
Ich war sprachlos, denn es stimmte sehr wohl, das wir keinen Sex hatten. Was mich im nachhinein sehr schockierte, war das ich nicht einmal gemerkt hatte was ihm fehlte und umgekehrt ärgerte ich mich darüber, warum er seine Gefühle nicht einfach mal angesprochen hatte. Er hatte mich meiner Handlungsebene beraubt. Nun - erst 2 Jahre später war er in der Lage gewesen, mir davon zu berichten. In der Hoffnung es sei verjährt, denn schließlich war es eine einmalige Sache gewesen (die ja aus seiner Sicht auch garnicht toll war - nur einen Orgasmus hatte er dann doch durch die Lady - komisch, wenn mir was keinen Spaß macht habe ich auch keine so erregenden Gefühle !)...

Dieses Geständnis liegt schon wieder 3 Jahre zurück und es wäre wohl auch in der besagten Schublade liegen geblieben, wenn mein Mann sich nicht in den letzten 1 1/2 Jahren (aus meiner Sicht) unangenehmes Hobby zugelegt hätte.

Seit dieser Zeit befriedigt er sich selbst in unregelmäßigen Abständen vorm PC und schaut sich dabei aufreizende Bilder und pronografisches Zeug an.
Ich bin bestimmt nicht prüde - auch ich finde es zuweilen recht reizvoll mir gemeinsam mit ihm Pornos usw. anzuschauen. Wir haben alles andere als Blümchensex (regelmäßig ;o). Gerade darum kann ich es überhaupt nicht begreifen, warum er sich - ganz egal ob wir Sex hatten/haben - in der Nacht an den PC setzt um sich angegeilt von Bilder der "over 40" (weil die meist alle natürliche Brüste haben, so seine Aussage) "mastrubierenden Frauen" und "Bigtitts" abermals zu befriedigen. Und wenn ich jetzt einen kleinen Busen hätte und nicht vor ihm mastrubieren würde, würde ich es auch noch verstehen ! Aber ich habe alle Attribute die er sich an einer Frau wünscht ! ... Nachdem ich ihn bei mastrubieren überrascht habe (was ihm sehr unangenehm war!) habe ich ihn nach dem warum gefragt und er sagte mir, das er es nur dann täte, wenn wir Streß hätten oder er sich von mir nicht angenommen fühlt, aber wie damals bei der Sache mit der Nutte, spricht er nicht über seine Probleme die er ganz offensichtlich mit mir hat. Er verheimlicht es .

... Ich konnte mir nicht vorstellen das er es nur dann tut, wenn es "Streß" gab. Also fing ich an ihn zu kontrollieren und führte über einige Zeit sogar ein Tagebuch in dem ich alles protokollierte. Wie ein Psychologe schrieb ich alles mir wichtig erscheinende auf. Ich analysierte die Bilder/Filme, meine Gefühle, versuchte herauszufinden bei welchen Bilder er bevorzug mastrubierte usw... Ich stellte fest, das er völlig unabhängig von der Stimmung unserer Beziehung und auch unabhängig wie oft und wie "gut" wir Sex hatten, sich vorm PC stimmulierte. Die Schublade mit der "kleinen Anekdote" stand aufeinmal wieder offen, die anderen Dinge sollten nun dazu und der Riegel ging kaputt. Ich stellte für mich selbst fest, das es nicht die Mastrubation ansich war, die mich anekelte, denn schließlich befriedige ich mich auch ab und an selbst (auch unabhängig von der Beziehung und von Sex) und das ich ihm auch nicht seine Selbstbefriedígung nehmen will (das kann man von keinem Menschen verlangen!!!) sondern das es mir um die Art und Weise, wie er es tut für mich das Problem ist. Das es das Anturnen an den Körpern anderer Frauen ist , wa mich ohnmächtig werden läßt. Das es meine Eifersucht schürt, das ich es nicht schaffe die blöden Bilder und Filmchen als eine normale Sache zusehen und nicht als Bedrohung für mich zu empfinden. Selbst sein Versprechen, das er es läßt und seine Aussage das ich ihm hundert mal wichtiger bin, konnten dieser verdammten Schublade bis jetzt kein Siegel verpassen !
... Es macht mich so traurig das in diesen einen Punkt mein Vertrauen in ihn völlig aufgebraucht ist. Ich möchte endlich ein Siegel auf diese blöde Schublade ... Weißt Du einen Rat ??? (Scheidung kann doch nicht immer die Lösung sein ?!)... Danke !!!

Mehr lesen

6. März 2002 um 16:10

Sprich mit ihm darüber!
Hi springschnuppe,

ich bin zwar noch nicht verheiratet aber ich verstehe dich vollkommen! Ich hatte ein ähnliches Problem mit meinem Verlobten und er war wie dein Ehemann hat es mir immer verschwiegen, ich habe es an Silvester auch erst erfahren da er etwas mehr getrunken hatte, ich war total schockiert und am Boden zerstört, als ich ihn am drauffolgen Tag drauf ansprach sagte er mir das es mich nichts angehe und er mit mir nicht darüber reden wollte. Jetzt hat er mir es am Sonntag erzählt und ich war darüber sehr traurig, denn auch wir haben guten sex aber da er in meiner Heimat lebt und ich hier sehen wir uns nicht so oft, nur wenn ich oder er Urlaub haben. Er sagte mir das das verlangen nach mir und Sex so groß war das er keine andere wahl habe und ab und zu, zu einer Prostietuierten gehe, dies aber ab jetzt lassen wird, da ich ihm zu verstehen gegeben habe, das ich es nicht möchte und es mich ehrlich gesagt aneckelt! Mein Rat an dich, diesen habe ich selber bekommen. Versuch mit ihm darüber zu reden, sag ihm wie du dich fühlst, sage ihm auch das du ihn liebst und dich nicht von ihm trennen möchtest und du es aber nicht erträgst das er sich vorm PC bfriedigt! Frag ihn doch mal, ob es ihn anmache würde wenn du dich vor ihm befriedigst(natürlich nur wenn du es tun möchtest)!!!!

Viel Glück!! Gruß Red

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2002 um 16:11

Hallo Schnuppe...
....ganz schön offen, dein beitrag, finde ich erst mal sehr gut, auch daß Ihr so offen damit umgeht, aber der von dir beschriebene negative teil ist natürlich schwer zu handeln, zumindest kann ich mir das vorstellen.
Ich wäre auch enttäuscht in erster Linie, daß er es macht und wohl abhängig davon zu sein scheint, denn sein Tun ist ja völlig unwillkürlich, wie du notiert hast. Er scheint es einfach zu brauchen, auch wenn er mit dir in dieser beziehung sicher sehr glücklich und befriedigt sein sollte und sicher auch ist. Ich finde es gut, daß du ihn insofern nicht ändern willst und dich vor dem ekelst, was er tut sondern wie er es tut, das kann ich sehr gut verstehen, würde mir ganz genauso gehen! darüber kann er doch sehr froh sein, welche Frau ist schon so tolerant?!
Ich könnte auch keinesfalls zur Normalität übergehen, das ist doch auch nur verständlich! Mich würden diese Bilder auch nicht loslassen und ich würde mich fragen, warum? was fehlt ihm?
Meinst Du, er könnte überhaupt noch davon loskommen oder hast Du den Eindruck, er ist wirklich süchtig danach?
Er sollte ehrlich sein und auch dazu stehen, daß er es macht auch wenn bei euch alles stimmt und nicht nur bei Problemphasen.
Es wäre schön, wenn er deine Ansicht auch verstehen und respektieren würde, wie würde er sich denn im umgekehrten Fall verhalten?
Nicht schön wäre es, wenn er trotzdem weitermacht, heimlich und sich diesem problem nicht stellt, denn das ist es sicher, es ist keine Bagatelle! Erst wenn er selbst für sich einsieht, warum er das tut und was ihn davon abhalten könnte, kann er nach einer Lösung suchen, ihr beide gemeinsam könnt das sicher gut, denn ihr habt ja schon eine offene Beziehung in der Form!!
Ich wünsche dir alles Gute!!
Tasha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2002 um 1:15

...schwierig,
hallo Springschnuppe...schwierig jemanden etwas zu raten, aber ich glaube einfach, dass Du diese Schublade nie versiegeln können wirst. Die Erinnerungen daran werden mit der Zeit vielleicht ewtas blasser, aber wann immer Dein Mann sich etwas ähnliches leistet, werden diese Bilder vor Dir stehen. Ich gebe Dir recht Scheidung ist nicht immer die Lösung, erst recht wenn die Beziehung Dir ansonsten wertvoll ist. Aber auch Du solltest Dir wertvoll sein. Du bist verletzt, durch seine "Aktion" während Deiner Schwangerschaft, und durch sein Verhalten jetzt.
Ob Ihr das so einfach aufarbeiten könnt kann ich nicht beurteilen. Ob Du ihm verzeihst auch nicht. Aber was vielleicht wichtiger ist, verzeihst Du Dir, dass Du in dem Punkt nicht "perfekt" "harmonisch" bist, weil Du immer noch verletzt bist? Weil Du die Schublade immer noch auf hast? Weil Du nicht so einfach zur Tagesordnung übergehen kannst?
Ich kann Dir nicht raten, nur viel, viel Kraft wünschen und was immer Du entscheidest, dass Du die für Dich richtige Entscheidung triffst.

Alles Liebe Dancer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2002 um 5:16

Ein ganz schön harter brocken,
deine erzählung am frühen morgen auf nüchternen magen. das muss ich am wochenende erst in ruhe nochmals durchlesen, um meine gedanken in treffende worte packen zu können.

jedenfalls empfinde ich spontan für euch beide sympathie, verständnis und viel mitgefühl - was mir sofort aufgefallen ist: dein mann kommt beim aufzählen, was du alles hast, an letzter stelle. ist das auch im leben ständig so?

ist er inzwischen lediglich der, der dafür sorgt, dass es dir gut geht?

somit würden sich alle weiteren kommentare erübrigen.

ein thema mit ganz viel hintergrund, vermute ich.
wenn deine fragen so liebevoll und sachlich nach dem "wieso / weshalb" (nicht WARUM*?) fragen, wie es sich hier für mich liest, dürfte er sich über diese schiene etvl. auch eine gewisse aufmerksamkeit von dir einholen, die zuvor nicht vorhanden war.

gruss maulwurf


*"WARUM" hat für die meisten menschen -ohne ihr wissen- bereits einen negativtatsch, gerade wenn man kinder hat. durch die vielen fragen aus dieser ecke kommen sich erwachsene mit dem "WARUM" genervt und ausgefragt vor - nur eine kleine anregung aus der rhetorik

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2002 um 7:58

Nichts zum Thema Schublade, sondern ..
... zum Thema Selbstbefriedigung von Männern.

Das ganze ist bei Männern nicht so einfach (vorallem bei mir *g*). Erstmal über Selbstbefriedigung zu reden .... ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen.

Wenn meine Frau mich fragt , weiche ich ihr aus, weil ich eben ein schlechtes Gewissen habe ... zB weil ich meinen Trieb da nicht beherrsche, an mir selber rumschraube und bei meiner Frau klappt das nicht. Ich bin dann auch enttäuscht, wenn ich mich der Trieb überrannte und ich es vom Kopf gar nicht mehr wollte und so auch gar keinen richtigen Spaß dabei hatte, dann einfach abdgepumpt habe, damit der Druck weg ist ...

ist alles ein wenig kompliziert....

und weil Du Buch geführt hast, merkst Du, dass es gar nichts mit der augenblicklichen Lage in der Beziehung zu tun hat (wie bei mir)

warum ich dass tue Großes Fragezeichen???

ich sehe mir auch Bilder im Internet an (meine Frau weiss nichts davon)

kann fast wie eine Sucht sein -

ein Ende finden - vielleicht gemeinsam Bilder ansehen - möglich ... doch ist unser Büro nicht so romantisch *gg*

bin übers wochenende mit meiner frau unterwegs, weitweg von jedem PC im Hotelzimmer, wo wir viel Zeit für uns haben *freu*

real ist doch viel besser als virtuell

Vielleicht hiflt Dir mein *Geständnis* weiter, wie es da Deinem Mann geht

Griaßle Malledetto

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2002 um 9:02
In Antwort auf an0N_1251846399z

Ein ganz schön harter brocken,
deine erzählung am frühen morgen auf nüchternen magen. das muss ich am wochenende erst in ruhe nochmals durchlesen, um meine gedanken in treffende worte packen zu können.

jedenfalls empfinde ich spontan für euch beide sympathie, verständnis und viel mitgefühl - was mir sofort aufgefallen ist: dein mann kommt beim aufzählen, was du alles hast, an letzter stelle. ist das auch im leben ständig so?

ist er inzwischen lediglich der, der dafür sorgt, dass es dir gut geht?

somit würden sich alle weiteren kommentare erübrigen.

ein thema mit ganz viel hintergrund, vermute ich.
wenn deine fragen so liebevoll und sachlich nach dem "wieso / weshalb" (nicht WARUM*?) fragen, wie es sich hier für mich liest, dürfte er sich über diese schiene etvl. auch eine gewisse aufmerksamkeit von dir einholen, die zuvor nicht vorhanden war.

gruss maulwurf


*"WARUM" hat für die meisten menschen -ohne ihr wissen- bereits einen negativtatsch, gerade wenn man kinder hat. durch die vielen fragen aus dieser ecke kommen sich erwachsene mit dem "WARUM" genervt und ausgefragt vor - nur eine kleine anregung aus der rhetorik

)
hallo maulwurf,

also deine frage ob mein mann als letztes in meinem leben kommt , weil die aufzählung genau diesen anschein weckt, ist nicht so. es hatte lediglich den sinn der überleitung.
Obwohl er als "ernährer" zumindest mal für mein leibliches wohlergehen sorgt reduziere ich ihn nicht darauf nur für mein wohlbefinden zusorgen *zwinker. Nein er ist mir sehr wichtig , darum frage ich nicht mehr nach dem warum, denn das kenne ich ja. ich brauche im moment anregungen , wie ich es für mich schaffen kann die situation in den griff zubekommen, ohne das ich ihn unmögliches abverlange, was er mit großer wahrscheinlichkeit nicht durchhalten kann.
es ist immer leichter den andern das versprechen abzuringen das er sich ändern soll (was sowieso nicht passiert). ich muß es für mich so verpackt bekommen , das ich es als geschlossene und versiegelte akte weglegen kann (verarbeiten nennen die psychologen das). Dieses will mir nicht so recht gelingen und da ist meine frage nach dem warum ?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2002 um 9:12

Da gibts noch mehr Männer von
Hey,

ich bin in der gleichen Lage wie Du. Bin allerdings erst 1 Jahr verheiratet. Mein Mann sitz auch Stundenlang vor dem Rechner und schaut sich die Bilder an.
Am Anfang habe ich ein paar mal erwischt auch bei der Selbstbefriedigung und wie Männer nun mal sind schämen sie sich dann aber reden nicht offen darüber sondern Lügen eher noch oder wie der ein Herr schon sagte er weicht aus.
Ein sehr guter Freund mit dem ich über alles reden kann der hat mir mal versucht zu erklären was Männer sich dabei denken.

Männer schauen sich die Bilder sind dabei aber nicht speziell auf einen Frauentyp fixiert so ist es jetzt bei meinem Mann. Ich denke wenn Dein Mann ein fedisch ist dann ist das schon etwas anderes.
Männer schauen sich eigendlich mehr die Stellung und die Geschichte darum oft stellen sie sich vor wie sie diese Abblitzen lassen oder etwas anderes. Ich denke mir mal das,daß gleiche abläuft wie bei uns Freun wenn wir uns selbstbefriedigen. Ich habe glaube ich ein gutes Sexuallleben und doch brauche ich manchmal den unkomplizierten Orgasmus und das ist bei Männer genau so.
Wenn Du in Eure Vergangeheit schaust glaube ich wenn er zu Dir ehrlich ist dann wird er schon immer sich solche Bilder angeschaut haben. Wenn man sich kennenlernt vielleicht nicht sofort aber nach einer kleinen Weile fangen sie immer wieder an. Mein Mann hatte dieses schon immer getan dies Gestand er mir auch nur nachdem ich Ihn in die Enge getrieben hatte.
Ich bin auch ein eifersüchtiger Mensch und habe viel mit Ihm darüber diskutiert. Was Von meiner Seite her mir wichtig erschien, daß wenn ich Ihn danach frage ob er sich es angeschaut hat oder nicht das keine Lügen kommen. Denn dann fängt das Kontrolieren an und auch das Vergleichen und ich denke das machst Du gerade bei Dir.
Ich habe immer gesagt er kann sich alles anschauen.Bilder und Pornos sehen sie. Du kannst froh sein das er nicht anfassen kann denn sonst hätten glaube ich viele Frauen mehr Probleme inkl. mir. Viele Männer sehen diese Sache auch als was vebotenes und das reizt dann. Männer träumen oder schauen sich Bilder an wo es zwei Frauen miteinander und der Mann schaut zu oder steigt mit ein. Aber viele wollen nie wirklich es tun denn sie hätten dann Angst zu Versagen.


Das er während Deiner Schwangerschaft zu einer Prosti.gegangen ist nicht schön aber ich denke das er wirklich nur unkomplzierten Sex suchte oder das er es zu mindestens dachte das er es suchte. Denn er hat sich eine normale Frau gesucht(Beziehung ect. Warum er gesagt hat das es Ihm nicht gefallen hat ist ganz einfach. Prosti nehemen ersten Kondome, sie küssen nicht und besonders erregt geben sie sich auch nicht. Ein Mann sucht aber nicht nur rein raus sondern auch den Rest.

Ich kann Dir nur sagen wie ich damit lebe. Mein Mann begehrt mich und so lange er es mir zeigt ist alles in Ordnung.Ich bin jetzt 32 und auch in meiner letzetn Beziehung die 9 Jahre hielt hat der Mann sich gewisse Pornohefte gekauft und im keller versteckt.
Du siehst das es nicht nur Dein Mann macht aber die Männer die es so machen habe ich festgestellt legen sich nie eine Geliebte zu.

Also Kopf hoch und viel Glück wenn Du Fragen hast beantworte ich sie Dir sehr gern.
Gruß Kathrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2002 um 9:59

So ist das...
Hallo,

dein Wunsch deinen Mann zu beherrschen ist nicht so gesund.
Du sprichst hier von zweierlei Dingen, eins ist dass er dein Vertrauen mißbraucht hat und zu Prost. gegangen ist, was anderes ist dass du ihm vermittelst dass seiner Lust, die nicht durch dich kommt und die er vorm PC befriedigt was ganz schlimmes ist und dass du das nicht dulden möchtest.

Der erster Fall ist insofern positiv zu bewerten, dass er mit der Lüge nicht mehr leben konnte und sprichst eigentlich dafür dass er dich tief liebt. Ich denke du kannst dir 1000% sicher sein dass er das nie mehr machen wird.

Was PC-Sex betrifft: der erster Fall hat eigentlich nichts damit zu tun, außer in deinem Kopf.
Frage dich warum dich das so sehr verletzt? Männer sind viel einfacher gestrickt, als Frauen *grins, die haben zu wenig Phantasie um sich nur einfach so zu befriedigen, deshalb die Bilder. Das ist für die eine Art Fast-Food-Sex und absolut kein Vergleich zur richtigen Akt mit der liebenden Frau.
Dein Mann hat dir bewiessen das du die Frau bist, zu der er Liebe und Vertrauen empfindet, die er begehrt und mit der er gerne zusammen ist.
Mach euch das Leben nicht so schwer. In dem du ihn dramatisch fragst *warum*, kann er gar nicht anders, als dir von Stress zu erzählen, weil er dich nicht verletzen möchte, weil du ihm deutlich zeigst wie schlimm das für dich ist.
Was du tun kannst? Arbeite an deiner Sinnlichkeit, achte auf deinen Körper, betrachte dich als Luxusgeschöpf und sei dir dich bewusst, entdecke die Sinnlichkeit des Lebens (dein Gang, Körperhaltung, auch das Essen, riechen, schmecken...alles kann zu einem Sinnerlebniss werden, wenn man nur achtsam ist). Den nur wenn du dir dich selbs-bewusst bist, wirst du auch drüber stehen können. Er guckt zwar die Frauen an, aber er ist nur für dich da. Redet mehr über den Sex, nimm dir auch Zeit dafür um dich selber zu verwöhnen.
Unternimm öfter was für dich alleine, etwas was dir RICHTIG Spass macht und nur für dich ist, ohne deinen Mann, damit er eine eigenständige, interessante Frau hat, die nicht nur wie ein Polizist jede seine Regung in ein Buch notiert.
Dann wird sich das mit denen Bildern ganz von selbst erledigen.
Und der Vorfall von anno dazumal...das wird auch mit der Zeit verblassen.

Ich wünsche dir ein schönes Leben.

Gruß,
Vulkanfrau (die weiss wovon sie redet *grins)


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2002 um 10:18
In Antwort auf olivie_12937070

So ist das...
Hallo,

dein Wunsch deinen Mann zu beherrschen ist nicht so gesund.
Du sprichst hier von zweierlei Dingen, eins ist dass er dein Vertrauen mißbraucht hat und zu Prost. gegangen ist, was anderes ist dass du ihm vermittelst dass seiner Lust, die nicht durch dich kommt und die er vorm PC befriedigt was ganz schlimmes ist und dass du das nicht dulden möchtest.

Der erster Fall ist insofern positiv zu bewerten, dass er mit der Lüge nicht mehr leben konnte und sprichst eigentlich dafür dass er dich tief liebt. Ich denke du kannst dir 1000% sicher sein dass er das nie mehr machen wird.

Was PC-Sex betrifft: der erster Fall hat eigentlich nichts damit zu tun, außer in deinem Kopf.
Frage dich warum dich das so sehr verletzt? Männer sind viel einfacher gestrickt, als Frauen *grins, die haben zu wenig Phantasie um sich nur einfach so zu befriedigen, deshalb die Bilder. Das ist für die eine Art Fast-Food-Sex und absolut kein Vergleich zur richtigen Akt mit der liebenden Frau.
Dein Mann hat dir bewiessen das du die Frau bist, zu der er Liebe und Vertrauen empfindet, die er begehrt und mit der er gerne zusammen ist.
Mach euch das Leben nicht so schwer. In dem du ihn dramatisch fragst *warum*, kann er gar nicht anders, als dir von Stress zu erzählen, weil er dich nicht verletzen möchte, weil du ihm deutlich zeigst wie schlimm das für dich ist.
Was du tun kannst? Arbeite an deiner Sinnlichkeit, achte auf deinen Körper, betrachte dich als Luxusgeschöpf und sei dir dich bewusst, entdecke die Sinnlichkeit des Lebens (dein Gang, Körperhaltung, auch das Essen, riechen, schmecken...alles kann zu einem Sinnerlebniss werden, wenn man nur achtsam ist). Den nur wenn du dir dich selbs-bewusst bist, wirst du auch drüber stehen können. Er guckt zwar die Frauen an, aber er ist nur für dich da. Redet mehr über den Sex, nimm dir auch Zeit dafür um dich selber zu verwöhnen.
Unternimm öfter was für dich alleine, etwas was dir RICHTIG Spass macht und nur für dich ist, ohne deinen Mann, damit er eine eigenständige, interessante Frau hat, die nicht nur wie ein Polizist jede seine Regung in ein Buch notiert.
Dann wird sich das mit denen Bildern ganz von selbst erledigen.
Und der Vorfall von anno dazumal...das wird auch mit der Zeit verblassen.

Ich wünsche dir ein schönes Leben.

Gruß,
Vulkanfrau (die weiss wovon sie redet *grins)


Aber Hallo ---------- Vulkanfrau!!!!!
Dein Zitat:

"Männer sind viel einfacher gestrickt, als Frauen *grins, "
Ich bin erstens nicht einfach und gestrickt schon gar nicht *empörtschauend*

"die haben zu wenig Phantasie um sich nur einfach so zu befriedigen, deshalb die Bilder." *stirnerunzeln*
Männer haben sehr wohl Fantasien, auch um sich selbst zu befriedigen und Bilder sind nicht immer nötig, es gibt auch gute erotische Geschichten oder Gedanken und auch innere Bilder

*strengblickend* wegen Deiner Pauschalisierung der Männer

"Das ist für die eine Art Fast-Food-Sex und absolut kein Vergleich zur richtigen Akt mit der liebenden Frau."
Da könnte was richtiges dran sein. Fast-Food-Sex der Begriff gefällt mir. Für den kleinen Hunger zwischendurch ein Döner und zum genießen in ein schönes Restaurant - könnte stimmen.*grinsend*

Wichtig ist es nicht zu ernst alles zu nehmen *versöhnend schmunzelnd"

Griaßle Malle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2002 um 11:56
In Antwort auf teppo_12843566

Aber Hallo ---------- Vulkanfrau!!!!!
Dein Zitat:

"Männer sind viel einfacher gestrickt, als Frauen *grins, "
Ich bin erstens nicht einfach und gestrickt schon gar nicht *empörtschauend*

"die haben zu wenig Phantasie um sich nur einfach so zu befriedigen, deshalb die Bilder." *stirnerunzeln*
Männer haben sehr wohl Fantasien, auch um sich selbst zu befriedigen und Bilder sind nicht immer nötig, es gibt auch gute erotische Geschichten oder Gedanken und auch innere Bilder

*strengblickend* wegen Deiner Pauschalisierung der Männer

"Das ist für die eine Art Fast-Food-Sex und absolut kein Vergleich zur richtigen Akt mit der liebenden Frau."
Da könnte was richtiges dran sein. Fast-Food-Sex der Begriff gefällt mir. Für den kleinen Hunger zwischendurch ein Döner und zum genießen in ein schönes Restaurant - könnte stimmen.*grinsend*

Wichtig ist es nicht zu ernst alles zu nehmen *versöhnend schmunzelnd"

Griaßle Malle

*zurück grins
Hallo Malle,

""Männer sind viel einfacher gestrickt, als Frauen *grins, "
Ich bin erstens nicht einfach und gestrickt schon gar nicht *empörtschauend*"

ok, ok ich habe das *diesbezüglich* vergessen.
Aber bei Frauen ist der Erregungsvorgang viel komplexer, als bei Männer. Da kommen noch viele andere Komponente dazu...

Natürlich ist das pauschal nicht zu beantworten, und mit dem Ernstnehmen hast du vollkommen Recht.

andersmal mehr...

Gruß,
Vulkanfrau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2002 um 12:35
In Antwort auf olivie_12937070

So ist das...
Hallo,

dein Wunsch deinen Mann zu beherrschen ist nicht so gesund.
Du sprichst hier von zweierlei Dingen, eins ist dass er dein Vertrauen mißbraucht hat und zu Prost. gegangen ist, was anderes ist dass du ihm vermittelst dass seiner Lust, die nicht durch dich kommt und die er vorm PC befriedigt was ganz schlimmes ist und dass du das nicht dulden möchtest.

Der erster Fall ist insofern positiv zu bewerten, dass er mit der Lüge nicht mehr leben konnte und sprichst eigentlich dafür dass er dich tief liebt. Ich denke du kannst dir 1000% sicher sein dass er das nie mehr machen wird.

Was PC-Sex betrifft: der erster Fall hat eigentlich nichts damit zu tun, außer in deinem Kopf.
Frage dich warum dich das so sehr verletzt? Männer sind viel einfacher gestrickt, als Frauen *grins, die haben zu wenig Phantasie um sich nur einfach so zu befriedigen, deshalb die Bilder. Das ist für die eine Art Fast-Food-Sex und absolut kein Vergleich zur richtigen Akt mit der liebenden Frau.
Dein Mann hat dir bewiessen das du die Frau bist, zu der er Liebe und Vertrauen empfindet, die er begehrt und mit der er gerne zusammen ist.
Mach euch das Leben nicht so schwer. In dem du ihn dramatisch fragst *warum*, kann er gar nicht anders, als dir von Stress zu erzählen, weil er dich nicht verletzen möchte, weil du ihm deutlich zeigst wie schlimm das für dich ist.
Was du tun kannst? Arbeite an deiner Sinnlichkeit, achte auf deinen Körper, betrachte dich als Luxusgeschöpf und sei dir dich bewusst, entdecke die Sinnlichkeit des Lebens (dein Gang, Körperhaltung, auch das Essen, riechen, schmecken...alles kann zu einem Sinnerlebniss werden, wenn man nur achtsam ist). Den nur wenn du dir dich selbs-bewusst bist, wirst du auch drüber stehen können. Er guckt zwar die Frauen an, aber er ist nur für dich da. Redet mehr über den Sex, nimm dir auch Zeit dafür um dich selber zu verwöhnen.
Unternimm öfter was für dich alleine, etwas was dir RICHTIG Spass macht und nur für dich ist, ohne deinen Mann, damit er eine eigenständige, interessante Frau hat, die nicht nur wie ein Polizist jede seine Regung in ein Buch notiert.
Dann wird sich das mit denen Bildern ganz von selbst erledigen.
Und der Vorfall von anno dazumal...das wird auch mit der Zeit verblassen.

Ich wünsche dir ein schönes Leben.

Gruß,
Vulkanfrau (die weiss wovon sie redet *grins)


An Vulkanfrau
Hey,

ich denke nicht das sich das mit den Bildern von alleine erledigt denn ein Mann holt sich seine Fantasien dann auf eine andere Art und Weise.

Und zum Thema Frauen sind Komplexer, nach einer Studie aus Amerika stimmt das in Bezug auf den Sex nicht da haben sie Frauen wie Männer Bilder und Filme gezeigt und 70% der Frauen wurden erregt ohne von jemanden berührt oder beobachtet zu werden bei Männern war 87%.

Gruß Kathrin

Sehnsucht ist des Menschen Fluch und ewig stärker als die Liebe, denn Liebe ist nur kaltes Tuch auf dem heißen Stein der Triebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2002 um 16:22
In Antwort auf dema_12327235

An Vulkanfrau
Hey,

ich denke nicht das sich das mit den Bildern von alleine erledigt denn ein Mann holt sich seine Fantasien dann auf eine andere Art und Weise.

Und zum Thema Frauen sind Komplexer, nach einer Studie aus Amerika stimmt das in Bezug auf den Sex nicht da haben sie Frauen wie Männer Bilder und Filme gezeigt und 70% der Frauen wurden erregt ohne von jemanden berührt oder beobachtet zu werden bei Männern war 87%.

Gruß Kathrin

Sehnsucht ist des Menschen Fluch und ewig stärker als die Liebe, denn Liebe ist nur kaltes Tuch auf dem heißen Stein der Triebe

An Kathrin
Hallo Kathrin,

dass sich das erledigt habe ich eigentlich insofern gedacht, als dass die Bilder erstmal nicht mehr so sehr interessant bleiben für den Mann und zweitens - noch wichtiger - dann erledigt sich der Frust der Frau, die damit konfrotiert wird.

Frauen sind trotzdem komplexer, es geht nicht um reine Erregung, sondern um zwischenmenschliche Beziehung, den wenn da was nicht stimmt, kann sich die Frau eher nicht gehen lassen, und die Unstimmigkeiten übetragen Frauen eher ins Bett, als Männer.

Gruß,
vulkanfrau


Der Spruch ist schön, nur Sehnsucht kann auch schön sein, wenn man weiss das die Erfüllung findet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram