Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum lasse ich mir DASS gefallen?

Warum lasse ich mir DASS gefallen?

9. Februar 2009 um 15:47

Mein Freund war das ganze Wochenende über schon ziemlich gereizt und genervt. Samstag Nacht haben wir uns dann total gestritten, weil er völlig grundlos eifersüchtig war. Er hat mich so zusammen gebrüllt und fertig gemacht, obwohl ich echt nichts gemacht habe. Ich hab ihn dann provoziert, (ich weiß dass macht man nicht, aber ich muss mich auch nicht einfach so von ihm anbrüllen lassen) und er hat mir gedroht, dass er gleich zuschlägt, wenn ich nicht meinen Mund halte und ihn in Ruhe lasse. Ich hab mich über ihn lustig gemacht, wie lächerlich er ist, dass er seiner Freundin mit Schlägen droht und meinte, dass er es eh nicht wagen würde zuzuschlagen und er sich mal nicht so aufspielen soll.
Im nächsten Moment hat er mit voller Wucht zugeschlagen. Dann ist er einfach abgehaun.
Weiß nicht mehr weiter..Alle meine Freunde sagen ich soll mich trennen, mein Bruder meint, ich hätte es verdient, weil ich nicht so mit ihm hätte reden sollen...

Mehr lesen

9. Februar 2009 um 15:58

Keine
Frau hat Schläge verdient, ganz gleich wie sie ist oder wie sie handelt.

Mein Ratschlag wäre auch ihn zu verlassen, weil wenn er es einmal tut, hat er seine Grenze schon überschritten und er wird es einfacher haben, beim nächsten Mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2009 um 16:06

Schon die Androhung
hätte mir gereicht.

Verdient hast du es mit sicherheit nicht. Klar ist es "nicht clever" weiterzureizen, aber ehrlich beim Zuschlagen ist einfach Ende. Wenn er doch schon vorher gemerkt hat, dass er sich nicht mehr unter Kontrolle bekommt, warum hat er sich nicht schon da umgedreht und ist gegangen um den Topf vom Feuer zu nehmen?

Ich mein, irgendwann wird es - wenn er nicht lernt es anders zu kanalisieren - schon dann sein, wenn er mal einen Blick falsch interpretiert.


Deinen Bruder kann ich nicht verstehen. Wenn meine kleine Schwester mir sowas erzählen würde hätte ihr Mann nicht mehr viel zu lachen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2009 um 16:16


also bei solchen Threads bleibt mir immer die Kinnlade unten, kann echt nicht verstehen wie man sich sowas bieten lassen kann ...

Was mich auch noch interessieren würde, wie hat er sich DANACH verhalten? Du schreibst er ist abgehauen, hat er sich seither wieder gemeldet? Hat er sich in irgend einer Form entschuldigt?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2009 um 17:18

Sonst
war eigentlich nie etwas. Er war auch nicht gegen mich genervt aber es war auch nicht zu übersehen, dass er schlechte Laune hatte. Ja ein bisschen denke ich schon, wenn ich bloß meinen Mund gehalten hätte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2009 um 21:49

Kk
was für einen abgefuckten bruder muss man haben...

ich würde an deiner stelle beide einen kugel in den arsch ballern!!! Das ist wieder so ein typischer fall, frau wird gedroschen und dann kommt "aber ich liebe ihn doch" mein gott. ..also ich hatte mal einen freund der ging auf mich los, EINMAL,15 min. später war er obdachlos (wir wohnten zusammen) und hatte ein angebrochenes nasenbein! Seitdem sah ich ihn nie wieder..
Bitte, sei doch net so naiv!!!! Ich versteh so frauen net, ich kapiers einfach nicht!! Sorry für die agro nachricht aber geht nicht anders...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 17:53

wie krass
TRENN DICH!! mehr kann ich dazu nicht sagen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 18:06

warum...
schreibst du "dass" das nächste mal nicht mit einem S weniger???

Ich würd meinen Freund jedenfalls abschießen, wenn er mich schlagen würde.

Meine Tante wird seit Jahren regelmäßig von ihrem Mann Krankenhausreif geprügelt, kommt aber nicht von ihm los. Pass auf, dass du nicht in die gleiche Falle tappst, weil du dir denkst, er macht es nie wieder.

Wenn einmal diese Hemmschwelle überschritten ist, dann wird ihm die Hand immer wieder und immer leichter "ausrutschen"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 19:26

Na und
Nur weil er gereizt war, brauch er nicht glauben, dass er sich alles rausnehmen kann. Er kann sich auch mal ein bisschen zurück halten. Und was soll überhaupt erst diese dumme Drohung? Er brauch gar nicht erst anfangen sich einzubilden, dass er mich auf so ne billige und armselige Weise zum Schweigen bringen kann. Ich hab ihm echt nichts getan, und deswegen brauche ich mich auch nicht so behandeln lassen. Wenn er scheiße zu mir ist, dann muss er auch damit klar kommen dass ich auch nicht mehr nett bin. Und er kennt mich und weiß ganz genau, dass wenn ich mich ungerecht behandelt fühle, dass ich dann nicht einfach gut sein lasse und gehe bis beide sich wieder abgeregt haben....
Zu deiner Frage:
Er hat sich doch selber zum Deppen gemacht, dazu musste ich auch nichts mehr machen. Und nein ich mache nicht immer alle Leute an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 19:36

Mich werden alle für wahnsinnig halten...
aber ich hab von meinem Freund in 6 Jahren schon 2 Watschn kassiert und die um ehrlich zu sein zurecht.
Ich hab mittlerweile gelernt zu erkennen wanns reicht und lass dann einfach gut sein- frei nach dem Sprichwort: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten! und jo, es funktioniert. Ich hab nie überlegt mich zu trennen wegen einer Sache an der ich zu 50% mit schuld trage- wär doch auch ziemlich unlogisch. Und glaub mir der hat sich in dem Moment genauso gewundert wie du weil wenn man so in Rage ist tut man oft was was man danach am liebsten ungeschenen machen würd- aber der Trick ist es zu akzeptieren dass es so war, einmal drüber zu reden und es dann zu akzeptieren und zu belassen.
Jetzt deswegen traraaa machen wär ziemlich übertrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 19:42

Hör zu
Ich will weder dich noch sonst wen dumm anmachen, wenns doch so rüberkommt dann tut es mir leid.
Ja klar kenne ich dass, und trotzdem hab ich noch niemanden geschlagen. Vor allem wenn ich schlechte Laune habe oder sauer bin dann gehe ich raus oder so, aber ich lasse es nicht grundlos an meinem Freund raus oder an anderen Menschen die mir etwas bedeuten.
Er hat sich statdessen die nächstbeste Gelegenheit gesucht um seine schlechte Laune an mir auszulassen. Und bis zu diesem Punkt habe ich auch die ganze Zeit rücksicht darauf genommen dass er nicht gut drauf war aber ab da war es dann echt vorbei. Ich möchte dich mal sehen, wenn du grundlos angebrüllt wirst. Und ich hab ihm gesagt er soll aufhören und normal mit mir reden, weißt du aber wenn er dann noch nicht mal das gebacken kriegt, dann brauch er sich auch über nichts mehr wundern.
Ja wir wohnen zusammen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 20:05
In Antwort auf kysa156

Mich werden alle für wahnsinnig halten...
aber ich hab von meinem Freund in 6 Jahren schon 2 Watschn kassiert und die um ehrlich zu sein zurecht.
Ich hab mittlerweile gelernt zu erkennen wanns reicht und lass dann einfach gut sein- frei nach dem Sprichwort: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten! und jo, es funktioniert. Ich hab nie überlegt mich zu trennen wegen einer Sache an der ich zu 50% mit schuld trage- wär doch auch ziemlich unlogisch. Und glaub mir der hat sich in dem Moment genauso gewundert wie du weil wenn man so in Rage ist tut man oft was was man danach am liebsten ungeschenen machen würd- aber der Trick ist es zu akzeptieren dass es so war, einmal drüber zu reden und es dann zu akzeptieren und zu belassen.
Jetzt deswegen traraaa machen wär ziemlich übertrieben.

Muss ja jeder selber wissen
aber meinst du echt, dass dein Freund oder überhaupt irgendwer das Recht dazu hat dich zu schlagen? Und er ist nicht dein Vater der dich erziehen muss sondern nur dein Freund. Und man kann auch dem anderen anders zeigen wenn er zu weit gegangen ist dafür muss man nicht schlagen. Hast du deinem Freund auch für jeden Fehler eine geknallt? Ich denke nein, weil ich kann mir kaum vorstellen dass er sich das gefallen lassen würde. Mein Freund würde es sich zumindest nicht gefallen lassen.
ich weiß nicht ist das irgendwie normal für dich dass Männer ihre Frauen schlagen oder warum nimmst du es einfach so hin?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 20:10
In Antwort auf leonie406

Muss ja jeder selber wissen
aber meinst du echt, dass dein Freund oder überhaupt irgendwer das Recht dazu hat dich zu schlagen? Und er ist nicht dein Vater der dich erziehen muss sondern nur dein Freund. Und man kann auch dem anderen anders zeigen wenn er zu weit gegangen ist dafür muss man nicht schlagen. Hast du deinem Freund auch für jeden Fehler eine geknallt? Ich denke nein, weil ich kann mir kaum vorstellen dass er sich das gefallen lassen würde. Mein Freund würde es sich zumindest nicht gefallen lassen.
ich weiß nicht ist das irgendwie normal für dich dass Männer ihre Frauen schlagen oder warum nimmst du es einfach so hin?

Wie gesagt...
wer scheiße säht wir ärger ernten ^^
ich hab ihn damals mehr als nur gereizt und er hat mich mehrmals gewarnt, dass das gleich ein böses Ende hat- ich war einfach so blöd zu glauben, dass ich weitermachen kann mit den Demütigungen.
Bis er dem ein Ende gesetzt hat... und ja er hat auch mal eine kassiert und auch die zurecht und das sieht er heute auch so. Klar is man sich oft in dem Moment nicht bewusst wie dämlich man selber war und das man- wie gesagt 50% mitschuld trägt und das merkt man oft erst viel später. Das ist sozusagen die Notbremse bevor ein Streit wirklich verletztend wird und mehr als nur ein Streit.

Nicht falsch verstehen- ich rede nicht von häuslicher Gewalt bei der der Partner heimkommt und wild um sich prügelt. Normal ist es nicht das Männer Frauen schlagen- das ist eben häusliche Gewalt und hat mit einer einmaligen Watschn genau gar nix zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 20:22

Du solltest
dir überlegen warum er das gemacht hat. Und wenn du das "Warum" herausgefunden hast, was ja nicht allzu schwer ist, für die Zukunft daraus lernen.
Er war so schon gereizt und ja, es ist sicher nicht toll, dass er das an dir ausgelassen hat. Warum war er denn "grundlos" eiversüchtig? Aber die intelligente Lösung wäre gewesen zu deeskalieren. Ihm ruhig zu sagen, dass seine Eiversucht grundlos ist und ihn evtl. an der frischen Luft spazieren oder sich abreagieren schicken/lassen.
Dein Fehler war nun, dass du Öl ins Feuer gegossen hast und ihn aus Stolz und als Retour provoziert hast. Da er, eben so wie du, Provokationen nicht auf sich sitzen lassen kann und du ihn durch deine Anstachelungen voll wissentlich wirklich völlig wild gemacht hast hat er den zweiten Fehler gemacht und sich zu einer Drohung hinreissen lassen. Spätestens hier hättest du schnallen sollen, dass er kurz davor ist nur noch rot zu sehen. Die meinsten Mänenr drohen nämlich nicht so aus Spass mit körperlicher Gewalt! Das ist unverhältnismässig aber der Fehler ist nunmal passiert. Dein verhängnisvoller Fehler war nun, dass du ihn auch noch verhöhnt hast was wohl ausnamslos ALLE Männer nicht auf sich sitzen lassen können. Damit hast du nämlich an seiner Glaubwürdigkeit gezweifelt und ihn vielmehr sogar verspottet! Dass er seine Drohung dann wahr macht war nur seine letzte Konsequenz zu zeigen, dass er nicht mit etwas droht was er sich "ja dich nicht traut" und somit glaubwürdig ist.
Ihr habt beide Schuld aber DU hättest es als die mit dem anfangs kühlsten Kopf in der Hand gehabt die Situation zu entschärfen also tendiere ich dazu fallen Recht zu geben, dass 60% der Schuld bei dir liegen.
Er hat ungerechtfertigt seinen Unmut an dir ausgelassen aber du hast zuerst Gewalt ausgeübt, indem du ihn provozierst und verhöhnt hast.
Wie man in den Wald ruft...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 20:26
In Antwort auf leonie406

Muss ja jeder selber wissen
aber meinst du echt, dass dein Freund oder überhaupt irgendwer das Recht dazu hat dich zu schlagen? Und er ist nicht dein Vater der dich erziehen muss sondern nur dein Freund. Und man kann auch dem anderen anders zeigen wenn er zu weit gegangen ist dafür muss man nicht schlagen. Hast du deinem Freund auch für jeden Fehler eine geknallt? Ich denke nein, weil ich kann mir kaum vorstellen dass er sich das gefallen lassen würde. Mein Freund würde es sich zumindest nicht gefallen lassen.
ich weiß nicht ist das irgendwie normal für dich dass Männer ihre Frauen schlagen oder warum nimmst du es einfach so hin?

Und
woher nimmst du dir das Recht heraus ihn bei seinen emotionalen Schwachpunkten, also unter der Gürtelline, verbal anzugreifen? Da hätte ich lieber eine bremsende Ohrfeige (natürlich symbolisch und nicht mit aller Kraft) von meiner Freundin als so verbal gedemütigt zu werden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 20:46
In Antwort auf kuschro

Du solltest
dir überlegen warum er das gemacht hat. Und wenn du das "Warum" herausgefunden hast, was ja nicht allzu schwer ist, für die Zukunft daraus lernen.
Er war so schon gereizt und ja, es ist sicher nicht toll, dass er das an dir ausgelassen hat. Warum war er denn "grundlos" eiversüchtig? Aber die intelligente Lösung wäre gewesen zu deeskalieren. Ihm ruhig zu sagen, dass seine Eiversucht grundlos ist und ihn evtl. an der frischen Luft spazieren oder sich abreagieren schicken/lassen.
Dein Fehler war nun, dass du Öl ins Feuer gegossen hast und ihn aus Stolz und als Retour provoziert hast. Da er, eben so wie du, Provokationen nicht auf sich sitzen lassen kann und du ihn durch deine Anstachelungen voll wissentlich wirklich völlig wild gemacht hast hat er den zweiten Fehler gemacht und sich zu einer Drohung hinreissen lassen. Spätestens hier hättest du schnallen sollen, dass er kurz davor ist nur noch rot zu sehen. Die meinsten Mänenr drohen nämlich nicht so aus Spass mit körperlicher Gewalt! Das ist unverhältnismässig aber der Fehler ist nunmal passiert. Dein verhängnisvoller Fehler war nun, dass du ihn auch noch verhöhnt hast was wohl ausnamslos ALLE Männer nicht auf sich sitzen lassen können. Damit hast du nämlich an seiner Glaubwürdigkeit gezweifelt und ihn vielmehr sogar verspottet! Dass er seine Drohung dann wahr macht war nur seine letzte Konsequenz zu zeigen, dass er nicht mit etwas droht was er sich "ja dich nicht traut" und somit glaubwürdig ist.
Ihr habt beide Schuld aber DU hättest es als die mit dem anfangs kühlsten Kopf in der Hand gehabt die Situation zu entschärfen also tendiere ich dazu fallen Recht zu geben, dass 60% der Schuld bei dir liegen.
Er hat ungerechtfertigt seinen Unmut an dir ausgelassen aber du hast zuerst Gewalt ausgeübt, indem du ihn provozierst und verhöhnt hast.
Wie man in den Wald ruft...

Am Anfang
hab ich ihm doch auch normal gesagt, dass er keinen grund zur Eifersucht hat und hab ihn auch gebeten normal mit mir zu reden. Aber wie gesagt das war wohl zu viel verlangt in dem Moment. Und ich bin nun mal kein Mensch der lange ruhig bei sowas bleiben kann. Und in dem Moment wo er mir gedroht war ich sowas von wütend, dass es mir relativ egal war ob er nun zu schlägt oder nicht, hauptsache ich musste nicht als erste einlenken. Ja du musst mir jetzt nicht erklären dass das ein Verhalten außem Kindergarten oder noch weiter darunter ist, das weiß ich selber. Aber trotzdem finde ich nichtdass ich es verdient habe oder so viel Schuld daran trage, weil wenn er seine Ruhe haben will dann hätte er doch auch gehen können, ich hätte ihn mit sicherheit nicht aufgehalten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 20:49
In Antwort auf leonie406

Am Anfang
hab ich ihm doch auch normal gesagt, dass er keinen grund zur Eifersucht hat und hab ihn auch gebeten normal mit mir zu reden. Aber wie gesagt das war wohl zu viel verlangt in dem Moment. Und ich bin nun mal kein Mensch der lange ruhig bei sowas bleiben kann. Und in dem Moment wo er mir gedroht war ich sowas von wütend, dass es mir relativ egal war ob er nun zu schlägt oder nicht, hauptsache ich musste nicht als erste einlenken. Ja du musst mir jetzt nicht erklären dass das ein Verhalten außem Kindergarten oder noch weiter darunter ist, das weiß ich selber. Aber trotzdem finde ich nichtdass ich es verdient habe oder so viel Schuld daran trage, weil wenn er seine Ruhe haben will dann hätte er doch auch gehen können, ich hätte ihn mit sicherheit nicht aufgehalten!

"Und in dem Moment wo er mir gedroht war ich sowas von wütend,
... dass es mir relativ egal war ob er nun zu schlägt oder nicht, hauptsache ich musste nicht als erste einlenken."

Und ihm wars egal ob er dir eine schmeirt oder nicht- und im Nachhinein wart ihr beide klüger...
deswegen daraus lernen und solche Situationen im Vorhinein entschärfen.
So können Ohrfeigen erziehen ^^ und wenn du wieder kommst mit "aber er ist nicht mein Vater..." dann lass dir sagen, dass dich kein Vater dieser Welt für eine Beziehung erziehen kann- das kann nunmal nur der Mensch mit dem man eine Beziehung hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 20:53
In Antwort auf leonie406

Am Anfang
hab ich ihm doch auch normal gesagt, dass er keinen grund zur Eifersucht hat und hab ihn auch gebeten normal mit mir zu reden. Aber wie gesagt das war wohl zu viel verlangt in dem Moment. Und ich bin nun mal kein Mensch der lange ruhig bei sowas bleiben kann. Und in dem Moment wo er mir gedroht war ich sowas von wütend, dass es mir relativ egal war ob er nun zu schlägt oder nicht, hauptsache ich musste nicht als erste einlenken. Ja du musst mir jetzt nicht erklären dass das ein Verhalten außem Kindergarten oder noch weiter darunter ist, das weiß ich selber. Aber trotzdem finde ich nichtdass ich es verdient habe oder so viel Schuld daran trage, weil wenn er seine Ruhe haben will dann hätte er doch auch gehen können, ich hätte ihn mit sicherheit nicht aufgehalten!

Sicher
hast du das nicht "verdient". Aber hat er es verdient verbal und emotional bei den Eiern gepackt zu werden weil er emotional nicht ausgegelichen war in der Zeit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 21:03
In Antwort auf kuschro

Sicher
hast du das nicht "verdient". Aber hat er es verdient verbal und emotional bei den Eiern gepackt zu werden weil er emotional nicht ausgegelichen war in der Zeit?


Ja das hat er verdient!!! Ich kann mich nur wiederholen, es ist ein Unterschied ob man mal nicht gut drauf ist oder ob man einfach einen Grund sucht um all seine schlechte Laune an jemand anderen auszulassen und dem überhaupt keine Chance zu geben. Er hat angefangen und ich habe nur drauf reagiert und er ist immer weiter gegangen. Weißt du ich würde ihm auch gerne mal ins Gesicht schlagen, damit er weiß wie weh das tut, aber leider hab ich nicht so viel Kraft wie er. Naja wie auch immer ich finds einfach nicht gerechtfertigt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 21:26
In Antwort auf kysa156

"Und in dem Moment wo er mir gedroht war ich sowas von wütend,
... dass es mir relativ egal war ob er nun zu schlägt oder nicht, hauptsache ich musste nicht als erste einlenken."

Und ihm wars egal ob er dir eine schmeirt oder nicht- und im Nachhinein wart ihr beide klüger...
deswegen daraus lernen und solche Situationen im Vorhinein entschärfen.
So können Ohrfeigen erziehen ^^ und wenn du wieder kommst mit "aber er ist nicht mein Vater..." dann lass dir sagen, dass dich kein Vater dieser Welt für eine Beziehung erziehen kann- das kann nunmal nur der Mensch mit dem man eine Beziehung hat.

Trotzdem,
ich bin/war freiwillig mit diesem Menschen zusammen, und wenn ihm etwas an mir nicht passt dann kann er gehen, aber er brauch nicht versuchen mir beizubringen wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll. So stellst du es nähmlich da, wenn ich es nicht falsch verstanden habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 21:26

Unglaublich...
... dass es hier tatsächlich einige Menschen gibt, die das Verhalten deines Freundes als völlig normal hinstellen!
Natürlich hättest du ihn nicht bis aufs Blut reizen müssen, aber selbst wenn du es getan hast- es rechtfertigt auf keinen Fall, dass du von deinem Freund geschlagen wurdest!
Ich frage mich, was für einen Selbstwert eine Frau besitzen muss, um Aussagen zu treffen wie "Er hat mich geschlagen, aber eigentlich hab ich es doch verdient...". Wie um Himmels Willen kann man sich denn bitte Schläge verdienen? Wo leben wir denn??
Wie primitiv muss man denn sein, wenn man es nicht mehr schafft, sich mit Worten zu wehren- oder sich einfach umzudrehen und den Raum zu verlassen? Selbst wenn du ihn noch so sehr gereizt hast, er hätte immernoch die Möglichkeit gehabt, einfach abzuhauen, als er gemerkt hat, dass er sich nicht mehr unter Kontrolle hat.
Vielleicht war es gut so, so hast du wenigstens mal das wahre Gesicht deines Freundes gesehen- und kannst für dich deine Konsequenzen daraus ziehen.
Und wenn du es ihm tatsächlich verzeihen solltest (ist ja schließlich deine Entscheidung)- sorry, aber dann brauchst du dich beim nächstem Mal nicht zu wundern. Seine Hemmschwelle ist jetzt auf jeden Fall eingebrochen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 21:44
In Antwort auf lidiya_11974426

Unglaublich...
... dass es hier tatsächlich einige Menschen gibt, die das Verhalten deines Freundes als völlig normal hinstellen!
Natürlich hättest du ihn nicht bis aufs Blut reizen müssen, aber selbst wenn du es getan hast- es rechtfertigt auf keinen Fall, dass du von deinem Freund geschlagen wurdest!
Ich frage mich, was für einen Selbstwert eine Frau besitzen muss, um Aussagen zu treffen wie "Er hat mich geschlagen, aber eigentlich hab ich es doch verdient...". Wie um Himmels Willen kann man sich denn bitte Schläge verdienen? Wo leben wir denn??
Wie primitiv muss man denn sein, wenn man es nicht mehr schafft, sich mit Worten zu wehren- oder sich einfach umzudrehen und den Raum zu verlassen? Selbst wenn du ihn noch so sehr gereizt hast, er hätte immernoch die Möglichkeit gehabt, einfach abzuhauen, als er gemerkt hat, dass er sich nicht mehr unter Kontrolle hat.
Vielleicht war es gut so, so hast du wenigstens mal das wahre Gesicht deines Freundes gesehen- und kannst für dich deine Konsequenzen daraus ziehen.
Und wenn du es ihm tatsächlich verzeihen solltest (ist ja schließlich deine Entscheidung)- sorry, aber dann brauchst du dich beim nächstem Mal nicht zu wundern. Seine Hemmschwelle ist jetzt auf jeden Fall eingebrochen.

Das beruhigt mich
ehrlich gesagt, dass du auch der Meinung bist, dass er ja auch selber in der Lage ist den Raum zu verlassen wenn er merkt dass er sich nicht mehr im Griff hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 21:52

Provozieren ist
scheiße, klar aber egal wie sehr man provoziert wird, schlägt man NICHT- egal ob sie weiter provoziert hat oder nicht und wenn er die Aussage getätigt hat " ich hau dich wenn du jetzt nicht ruhig bist" sagt für m ich schon einiges aus- es war keine affekt Handlung, der Gedanke kam ihm anscheinend schon vorher & wenn mir mein Freund mir Schlägen drohen würde, ich würd ihn auch auslachen.... und es gibt so viele andere, gewaltlose Lösungen um so einen Streit zu beenden...

Er hätte auch einfach gehen können um ihrer Provokation auszuweichen... sie hätte gehen können aber schlagen? Egal ob sie es drauf angelegt hat, in dem sie ihn weiter Provoziert hat, sie hat ihm vertraut, dass er es nicht macht... und schlagen ist schlagen... egal warum, wieso... (außer notwehr) sowas ist nicht gerechtfertigt...

Ich würde mir an deiner Stelle überlegen, ob eine Beziehung noch Sinn macht, denn dein Vertrauen in ihn ist hin & du wirst Dir nie sicher sein, ob es das letzte Mal war... denn anscheinend hat er eine Grenze überschritten & wer weiß, ob es ihm das nächste Mal schwerer fällt, diese zu überschreiten....Überleg Dir gut.. ob es Sinn macht...denn mit Angst und ohne Vertrauen, kannst du deine Wohnung auch "Meine persönliche Hölle" nennen... oder so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 21:52
In Antwort auf leonie406

Trotzdem,
ich bin/war freiwillig mit diesem Menschen zusammen, und wenn ihm etwas an mir nicht passt dann kann er gehen, aber er brauch nicht versuchen mir beizubringen wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll. So stellst du es nähmlich da, wenn ich es nicht falsch verstanden habe.

...
lol ahgeh du bist schon freiwillig mit ihm zusammen?!

es geht ned darum, dass man dem anderen erklärt wie er sich zu verhalten hat sondern darum zu zeigen, dass man auch wo seine Grenzen hat und wann sie überschritten werden- das ist bei jedem Menschen anders und jeder wird es anders zeigen.

Fakt ist einfach du hast ebenso wie er zu der Situation beigetragen und jetzt hier rumzujammern ist absolut sinnlos ^^.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 21:55

Ich hab es drauf angelegt?
Er ist ein erwachsener Mann und ich dachte immer die hätten langsam gelernt, dass man nicht mehr um sich schlägt wie ein kleines Kind sobald mal was nicht so ist wie sie es haben wollen. Anscheinend hab ich mich geirrt. Aber es kann wohl nicht angehen, dass ich mir jedes Wort fünfmal überlegen muss er sich aber alles rausnehmen kann mit der Entschuldigung er ist im Moment schlecht drauf. Irgendwie hab ich das Gefühl so oder so ziehe ich immer die Arschkarte bei ihm
Ja was erwartest du jetzt?
Ich hab doch gesagt dass mir seine Reaktion im Endeffekt egal war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 22:08
In Antwort auf schucky166666

Provozieren ist
scheiße, klar aber egal wie sehr man provoziert wird, schlägt man NICHT- egal ob sie weiter provoziert hat oder nicht und wenn er die Aussage getätigt hat " ich hau dich wenn du jetzt nicht ruhig bist" sagt für m ich schon einiges aus- es war keine affekt Handlung, der Gedanke kam ihm anscheinend schon vorher & wenn mir mein Freund mir Schlägen drohen würde, ich würd ihn auch auslachen.... und es gibt so viele andere, gewaltlose Lösungen um so einen Streit zu beenden...

Er hätte auch einfach gehen können um ihrer Provokation auszuweichen... sie hätte gehen können aber schlagen? Egal ob sie es drauf angelegt hat, in dem sie ihn weiter Provoziert hat, sie hat ihm vertraut, dass er es nicht macht... und schlagen ist schlagen... egal warum, wieso... (außer notwehr) sowas ist nicht gerechtfertigt...

Ich würde mir an deiner Stelle überlegen, ob eine Beziehung noch Sinn macht, denn dein Vertrauen in ihn ist hin & du wirst Dir nie sicher sein, ob es das letzte Mal war... denn anscheinend hat er eine Grenze überschritten & wer weiß, ob es ihm das nächste Mal schwerer fällt, diese zu überschreiten....Überleg Dir gut.. ob es Sinn macht...denn mit Angst und ohne Vertrauen, kannst du deine Wohnung auch "Meine persönliche Hölle" nennen... oder so

Ich weiß selber nicht was ich jetzt will
Angst hab ich keine vor ihm, und auch nicht vor irgendwelchen anderen Reaktionen von ihm, aber ich weiß nicht ob es noch einen Sinn hat mit uns Oder ob es nicht jedes Mal jetzt wieder so hochkochen wird...
Keine Ahnung er äußert sich auch nicht so wirklich dazu...
Und ich weiß auch nicht, so viele sagen ich hätte auch Schuld... Ich sehe es zwar nicht so, aber villeicht haben die ja doch Recht..Keine Ahnung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 22:13
In Antwort auf kysa156

...
lol ahgeh du bist schon freiwillig mit ihm zusammen?!

es geht ned darum, dass man dem anderen erklärt wie er sich zu verhalten hat sondern darum zu zeigen, dass man auch wo seine Grenzen hat und wann sie überschritten werden- das ist bei jedem Menschen anders und jeder wird es anders zeigen.

Fakt ist einfach du hast ebenso wie er zu der Situation beigetragen und jetzt hier rumzujammern ist absolut sinnlos ^^.

Und was soll ich stattdessen machen?
Bei ihm wieder angekrochen kommen und mich bei ihm für mein sooo schlimmes Verhalten entschuldigen? Ne du lieber beiß ich mir die Zunge ab

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 22:13
In Antwort auf lidiya_11974426

Unglaublich...
... dass es hier tatsächlich einige Menschen gibt, die das Verhalten deines Freundes als völlig normal hinstellen!
Natürlich hättest du ihn nicht bis aufs Blut reizen müssen, aber selbst wenn du es getan hast- es rechtfertigt auf keinen Fall, dass du von deinem Freund geschlagen wurdest!
Ich frage mich, was für einen Selbstwert eine Frau besitzen muss, um Aussagen zu treffen wie "Er hat mich geschlagen, aber eigentlich hab ich es doch verdient...". Wie um Himmels Willen kann man sich denn bitte Schläge verdienen? Wo leben wir denn??
Wie primitiv muss man denn sein, wenn man es nicht mehr schafft, sich mit Worten zu wehren- oder sich einfach umzudrehen und den Raum zu verlassen? Selbst wenn du ihn noch so sehr gereizt hast, er hätte immernoch die Möglichkeit gehabt, einfach abzuhauen, als er gemerkt hat, dass er sich nicht mehr unter Kontrolle hat.
Vielleicht war es gut so, so hast du wenigstens mal das wahre Gesicht deines Freundes gesehen- und kannst für dich deine Konsequenzen daraus ziehen.
Und wenn du es ihm tatsächlich verzeihen solltest (ist ja schließlich deine Entscheidung)- sorry, aber dann brauchst du dich beim nächstem Mal nicht zu wundern. Seine Hemmschwelle ist jetzt auf jeden Fall eingebrochen.

Sich umzudrehen
und zu gehen ist eine Niederlage und die "Aussage", dass sie ihm immer wieder auf der Nase herumtanzen und ihn beleidigen kann weil es einfach keine Konsequenzen hat. UNd offensichtlich kontne man das ja nicht mit Worten lösen denn sie wurde unsachlich und hat somit Gewalt ausgeübt. Provozieren und verspotten ist nicht "mit Worten klären"! Sie hat die Kontrolle verloren weil sie nicht mit verbaler Gewalt aufhören konnte und er hat die Kontrolle verloren weil er ihr eine geballert hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 22:17
In Antwort auf kuschro

Sich umzudrehen
und zu gehen ist eine Niederlage und die "Aussage", dass sie ihm immer wieder auf der Nase herumtanzen und ihn beleidigen kann weil es einfach keine Konsequenzen hat. UNd offensichtlich kontne man das ja nicht mit Worten lösen denn sie wurde unsachlich und hat somit Gewalt ausgeübt. Provozieren und verspotten ist nicht "mit Worten klären"! Sie hat die Kontrolle verloren weil sie nicht mit verbaler Gewalt aufhören konnte und er hat die Kontrolle verloren weil er ihr eine geballert hat.

Er ist
doch schon unsachlich geworden als er meinte er müsste eifersüchtig sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 22:22
In Antwort auf leonie406


Ja das hat er verdient!!! Ich kann mich nur wiederholen, es ist ein Unterschied ob man mal nicht gut drauf ist oder ob man einfach einen Grund sucht um all seine schlechte Laune an jemand anderen auszulassen und dem überhaupt keine Chance zu geben. Er hat angefangen und ich habe nur drauf reagiert und er ist immer weiter gegangen. Weißt du ich würde ihm auch gerne mal ins Gesicht schlagen, damit er weiß wie weh das tut, aber leider hab ich nicht so viel Kraft wie er. Naja wie auch immer ich finds einfach nicht gerechtfertigt...


So... also hattst du auch das Bedürfnis ihn zu schlagen. Du hast es nur nicht ausgesprochen und wusstest, dass du ihm körperlich nicht gewachsen bist.
Er hat gemerkt, dass er dir verbal, was Beleidigungen angeht, nicht gewachsen ist und hat im Gegenzug die Waffe eingesetzt mit der er dir Paroli bieten kann.

Du bist auch immer weiter gegangen! Du kannst sagen: Du hast angefangen aber ICH beende es jetzt!" Hast du nicht gemacht.

Weil auch schon jemand gesagt hat, dass manche das normal finfden; nein es ist natürlich nicht normal zu schlagen aber wie hier die verbale Gewalt bagatellisiert wird die wirklcih verletzend ist ist ebenfalls unter aller ... Weil du hast nicht mit Worten gestreitet sondert unter der Gürtellinie angegriffen. Da du nicht aufhören wolltest oder konntest hast du den Schlag billigend in Kauf genommen oder gleichfalls die Kontrolle verloren. Nur dass ihr mit unterschiedlichen Waffen gekämpft habt. Aber der Schmerz ist aus meiner Sicht der gleiche, die Beleidigungen und der Spott wären für mich sogar schmerzvoller!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 22:25
In Antwort auf leonie406

Ich weiß selber nicht was ich jetzt will
Angst hab ich keine vor ihm, und auch nicht vor irgendwelchen anderen Reaktionen von ihm, aber ich weiß nicht ob es noch einen Sinn hat mit uns Oder ob es nicht jedes Mal jetzt wieder so hochkochen wird...
Keine Ahnung er äußert sich auch nicht so wirklich dazu...
Und ich weiß auch nicht, so viele sagen ich hätte auch Schuld... Ich sehe es zwar nicht so, aber villeicht haben die ja doch Recht..Keine Ahnung

Lass dir bloß nichts einreden!
Wie gesagt, vielleicht hättest du es nicht so weit treiben sollen, aber NICHTS rechtfertigt es, seinen Partner zu schlagen!
Und glaub mir, es gibt tausende anderer, toller Männer, denen es NIEMALS in den Sinn kommen würde, die Frau zu schlagen, die man liebt! So weit muss man sich eben als erwachsener Mensch schon unter Kontrolle haben. Wir sind schließlich nicht im Affenkäfig.
Du schlägst doch auch nicht auf ihn ein, sobald er dich reizt und etwas sagt, was dir nicht passt, oder?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 22:37
In Antwort auf kuschro

Sich umzudrehen
und zu gehen ist eine Niederlage und die "Aussage", dass sie ihm immer wieder auf der Nase herumtanzen und ihn beleidigen kann weil es einfach keine Konsequenzen hat. UNd offensichtlich kontne man das ja nicht mit Worten lösen denn sie wurde unsachlich und hat somit Gewalt ausgeübt. Provozieren und verspotten ist nicht "mit Worten klären"! Sie hat die Kontrolle verloren weil sie nicht mit verbaler Gewalt aufhören konnte und er hat die Kontrolle verloren weil er ihr eine geballert hat.

Eine Beziehung...
... ist doch kein Boxkampf!
Lieber erleide ich eine, wie du es nennst "Niederlage" und entferne mich, bis sich die Lage wieder beruhigt hat und man wieder normal miteinander reden kann. Und dies hätte er auch schon machen können, bevor er ihr überhaupt Schläge androht.
Außerdem ist zwischen verbaler und physischer Gewalt meiner Meinung nach doch ein sehr großer Schritt. Nur weil er ihr verbal nicht gewachsen ist, braucht er nicht denken, mit seinen Fäußten weiterargumentieren zu müssen.
Ich finde, es wäre für ihr Verhalten genug "Konsequenz" gewesen, wenn er sie einfach hätte stehen lassen. Dann hätte sie über das nachdenken können, was sie gesagt hat, bzw. wie sie ihm "auf der Nase herumgetanzt" ist.
Ein einigermaßen zivilisierter Mann braucht doch bitteschön keine körperliche Gewalt, um seiner Freundin ihre Grenzen aufzuzeigen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 22:51
In Antwort auf lidiya_11974426

Eine Beziehung...
... ist doch kein Boxkampf!
Lieber erleide ich eine, wie du es nennst "Niederlage" und entferne mich, bis sich die Lage wieder beruhigt hat und man wieder normal miteinander reden kann. Und dies hätte er auch schon machen können, bevor er ihr überhaupt Schläge androht.
Außerdem ist zwischen verbaler und physischer Gewalt meiner Meinung nach doch ein sehr großer Schritt. Nur weil er ihr verbal nicht gewachsen ist, braucht er nicht denken, mit seinen Fäußten weiterargumentieren zu müssen.
Ich finde, es wäre für ihr Verhalten genug "Konsequenz" gewesen, wenn er sie einfach hätte stehen lassen. Dann hätte sie über das nachdenken können, was sie gesagt hat, bzw. wie sie ihm "auf der Nase herumgetanzt" ist.
Ein einigermaßen zivilisierter Mann braucht doch bitteschön keine körperliche Gewalt, um seiner Freundin ihre Grenzen aufzuzeigen!

Der Part
der Gewalt ausübt muss die Wohnung verlassen. So läuft das wenn ein Mann seine Frau schlägt und es eine gemeinsame Wohnung ist. Somit hätte er nicht gehen müssen sonder sie vielmehr aus der Wohnung schmeissen! Für mich ist psychische Gewalt mindestens genauso schlimm wie physische wenn keine größeren Schäden bleiben als eine rote Wange. Ich hätte sie rausgeschmissen und mehrere Tage ignoriert. Und wenn sie dann endlich mit einer aufrichtigen, ernsgemeinten Entschuldigung und echter Reue in den Augen aufgekrezt wäre hätte ich sie wieder reingelassen. wenn nicht... dann pfeif ich auf so eine Frau! Aber aus der Wohnung hätte ich diese Furie auch nciht ohne körperliche Gewalt bekommen also was hätte man da tun sollen? Die Polizei rufen und sagen ich werde von meiner Frau psychisch misshandelt? Die lachen sich doch am Telefon schlapp!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 23:02
In Antwort auf kuschro

Der Part
der Gewalt ausübt muss die Wohnung verlassen. So läuft das wenn ein Mann seine Frau schlägt und es eine gemeinsame Wohnung ist. Somit hätte er nicht gehen müssen sonder sie vielmehr aus der Wohnung schmeissen! Für mich ist psychische Gewalt mindestens genauso schlimm wie physische wenn keine größeren Schäden bleiben als eine rote Wange. Ich hätte sie rausgeschmissen und mehrere Tage ignoriert. Und wenn sie dann endlich mit einer aufrichtigen, ernsgemeinten Entschuldigung und echter Reue in den Augen aufgekrezt wäre hätte ich sie wieder reingelassen. wenn nicht... dann pfeif ich auf so eine Frau! Aber aus der Wohnung hätte ich diese Furie auch nciht ohne körperliche Gewalt bekommen also was hätte man da tun sollen? Die Polizei rufen und sagen ich werde von meiner Frau psychisch misshandelt? Die lachen sich doch am Telefon schlapp!

Aber...
... sie hat doch gar nicht angefangen, ihn zu provozieren, sondern ER hat SIE mit seiner Eifersucht überfallen. Und dann hat sich das ganze eben hochgesteigert. Ich wär auch sauer, wenn mir mein Freund mit grundlosen Anschuldigugen kommen würde und dann auch gar nicht weiter mit sich reden lässt. Was hätte sie denn bitte machen sollen, sich vor seine Füße schmeißen und beteuern, dass sie nichts getan hat??

Die Tatsache, dass ein Mann, der einer Frau in den meisten Fällen körperlich natürlich weit überlegen ist, körperliche Gewalt anwenden muss, um sich gegen seine Freundin zu wehren, zeigt mir eigentlich nur, um was für ein kleines Würstchen es sich dabei handelt. Ein gestandener Mann hätte sowas doch gar nicht nötig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2009 um 9:10
In Antwort auf lidiya_11974426

Aber...
... sie hat doch gar nicht angefangen, ihn zu provozieren, sondern ER hat SIE mit seiner Eifersucht überfallen. Und dann hat sich das ganze eben hochgesteigert. Ich wär auch sauer, wenn mir mein Freund mit grundlosen Anschuldigugen kommen würde und dann auch gar nicht weiter mit sich reden lässt. Was hätte sie denn bitte machen sollen, sich vor seine Füße schmeißen und beteuern, dass sie nichts getan hat??

Die Tatsache, dass ein Mann, der einer Frau in den meisten Fällen körperlich natürlich weit überlegen ist, körperliche Gewalt anwenden muss, um sich gegen seine Freundin zu wehren, zeigt mir eigentlich nur, um was für ein kleines Würstchen es sich dabei handelt. Ein gestandener Mann hätte sowas doch gar nicht nötig.

Dass er
sie mit seiner Eifersucht einfach so grundlos überfallen hat halte ich für unglaubwürdig. Das schreit nach sehr subjektiver Sicht. Ich habe sie schon gefragt warum er der Meinung gewesen ist, dass er Grund zu Eifersucht hatte aber das hat sie ignoriert. Kann Zufall sein aber für mich riecht das danach, dass sie da was nicht preisgeben will. Vllt haben sich bei ihm auch einfach mehrere kleine Situationen aufgestaut die bei dieser Gelegenheit aus ihm raus kamen. Aber wenn sie ihm genauso begegnet wie den Leuten hier dann wundert mich ehrlich nix mehr. Sie kommt nämlich sehr arrogant, großkotzig, überheblich und uneinsichtig rüber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2009 um 17:51
In Antwort auf kuschro

Dass er
sie mit seiner Eifersucht einfach so grundlos überfallen hat halte ich für unglaubwürdig. Das schreit nach sehr subjektiver Sicht. Ich habe sie schon gefragt warum er der Meinung gewesen ist, dass er Grund zu Eifersucht hatte aber das hat sie ignoriert. Kann Zufall sein aber für mich riecht das danach, dass sie da was nicht preisgeben will. Vllt haben sich bei ihm auch einfach mehrere kleine Situationen aufgestaut die bei dieser Gelegenheit aus ihm raus kamen. Aber wenn sie ihm genauso begegnet wie den Leuten hier dann wundert mich ehrlich nix mehr. Sie kommt nämlich sehr arrogant, großkotzig, überheblich und uneinsichtig rüber.

Mag sein,
dass sich die Ereignisse aus seiner Sicht anders anhören, darauf wette ich, aber es ist wirklich so dass ich ihm keinen Grund gegeben habe um eifersüchtig zu sein. Mag sein, dass vieles von dem was du aufgezählt hast auf mich zutrifft, aber egal wie ich mich verhalte, ich würde ihn niemals betrügen, von daher gibt es aus MEINER SICHT auch keinen Grund eifersüchtig zu sein. Wir waren zusammen weg mit seinen Freunden und ein Freund von ihm war die ganze Zeit um mich rum, und wir haben auch zusammen getanzt und geredet und für meinen Freund war das anscheinend zu viel. Aber ich habe mir wirklich nichts dabei gedacht, der war einfach nur nett zu mir. Andererseits ich weiß natürlich nicht wie es von Außen aussah. Aber aus meiner Sicht war es eben nicht gerechtfertigt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2009 um 19:02

Hallo Gina
Es kam schon ein paar Mal vor, dass wir aneinander geraten sind und wir beide im Nachhinein gedacht haben dass wir das auch anders hätten regeln können. Und er hat mich auch schon paar Mal angebrüllt aber so richtig agressiv war er sonst nicht und er hat mir sonst auch nie gedroht. Ich würde nicht sagen, dass Machtkämpfe zwischen uns normal sind, aber sie kommen schon manchmal zwischen uns vor. Aber es gibt auch schöne Momente zwischen uns...
Wahrscheinlich müssen wir beide was ändern. Aber es ist etwas schwer im Mmoment für uns normal miteinander zu reden

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2009 um 20:39

Hmmm
Aber ist eine Sache wirklich in Ordnung nur weil man vorher vorgewarnt hat?
Kann man sich alles rausnehmen nur weil man vorher Bescheid gibt?
Ich will ja gar nicht damit sagen, dass ich fehlerlos bin...
Aber du kannst nicht sagen, nur weil ich nicht heulend inner Ecke sitze während man mich anbrüllt, dass es nicht schlimm und verletzend für mich war. Menschen sind unterschiedlich und die einen reagieren so die anderen so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2009 um 15:21

EGAL
was du gemacht hast Schläge sind nicht korrekt. Wenn du ihn respektlos behandelst kann er sich von dir trennen aber nicht schlagen. Richtiger Asi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen