Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum laß ich mich immer wieder überreden bei ihm zu bleiben?

Warum laß ich mich immer wieder überreden bei ihm zu bleiben?

29. Januar 2006 um 19:33

Ich verstehe mich selber nicht.
Wir haben so oft Streit und eigentlich bin ich der Meinung, daß ich ihn zwar lieb hab aber eben nicht liebe.
Jeder Streit, oft ist seine unbegründete Eifersucht schuld, endet nahezu mit einer Trennung und ich bin dann auch jedes Mal froh, daß wir es nun "geschafft" haben.
Dann aber nach einer kurzen Bedenkzeit von manchmal grad einer halben Stunde kommt er wieder an und beteuert seine Liebe und daß ich sein "Ein und Alles" bin und ich ihm doch nochmal ne Chance geben soll.
Ja...und das tu ich dann auch zum 100000. Mal.
Er verspricht dann hoch und heilig, daß wir uns nie wieder streiten werden und er auch nicht mehr so eifersüchtig sein will, aber das hält leider nie sehr lange.

Warum ziehe ich keinen endgültigen Schlußstrich?
Kann mir das bitte einer erklären????

Mehr lesen

29. Januar 2006 um 20:14

Ich kenn das
so ähnlich gings mir mit meinem ex auch, liegt schon etwas länger zurück..
wir waren 1,5 jahre zusammen, und ich hab shon noch nem halben jahr gemerkt, dass das nicht so das wahre ist, und das ich ihn nicht wirklich liebe... lieb haben ja, aber große gefühle? fehlanzeige. das ging soweit, das ich mich davor geekelt hab ihn nur zu küssen, an sex war gar nicht zudenken.
und trotzdem konnte ich mich nicht von ihm trennen, wollte nich, dass er leidet, dass es ihm schlecht geht wegen mir.
Wir haben sehr oft gestritten, meist hab ich den streit durch irgendwas provoziert, ich wollte mich mit ihm streiten! ich habs ihm echt nicht leichtgemacht... am ende hatte ich nichtmal mehr lust, ihn zu besuchen, hab mich dann am telefon von ihm getrennt (mies, ich weiss ) es tat mir weh, aber nur, weil er so sehr geweint und gefleht hat. ich hab mich danach einfach nur frei und gut gefühlt.
mittlerweile sind wir gute freunde, sehen uns so oft die zeit es zulässt, und er ist immer da für mich, hat immer ein offenes ohr.

auch ich weiss, wie sich mein ex damals gefühlt hat, ich bekomm das ganze gerade am eigenen leib zu spüren - mein freund verhält sich mir gegenüber richtig mies...

kann es sein, dass er dir auch einfach leid tut? dass du dich deswegen nicht einfach vom ihm trennst, weil es dir weh tut, wenn du siehst, wie er leidet?
ich kann dir nur raten, sei konsequent und zieh das durch, sag ihm, es gibt keine nächste chance, es hat einfach keinen sinn. danach wirst du dich mit sicherheit besser fühlen!
Alles liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2006 um 22:33
In Antwort auf jerseygirl81

Ich kenn das
so ähnlich gings mir mit meinem ex auch, liegt schon etwas länger zurück..
wir waren 1,5 jahre zusammen, und ich hab shon noch nem halben jahr gemerkt, dass das nicht so das wahre ist, und das ich ihn nicht wirklich liebe... lieb haben ja, aber große gefühle? fehlanzeige. das ging soweit, das ich mich davor geekelt hab ihn nur zu küssen, an sex war gar nicht zudenken.
und trotzdem konnte ich mich nicht von ihm trennen, wollte nich, dass er leidet, dass es ihm schlecht geht wegen mir.
Wir haben sehr oft gestritten, meist hab ich den streit durch irgendwas provoziert, ich wollte mich mit ihm streiten! ich habs ihm echt nicht leichtgemacht... am ende hatte ich nichtmal mehr lust, ihn zu besuchen, hab mich dann am telefon von ihm getrennt (mies, ich weiss ) es tat mir weh, aber nur, weil er so sehr geweint und gefleht hat. ich hab mich danach einfach nur frei und gut gefühlt.
mittlerweile sind wir gute freunde, sehen uns so oft die zeit es zulässt, und er ist immer da für mich, hat immer ein offenes ohr.

auch ich weiss, wie sich mein ex damals gefühlt hat, ich bekomm das ganze gerade am eigenen leib zu spüren - mein freund verhält sich mir gegenüber richtig mies...

kann es sein, dass er dir auch einfach leid tut? dass du dich deswegen nicht einfach vom ihm trennst, weil es dir weh tut, wenn du siehst, wie er leidet?
ich kann dir nur raten, sei konsequent und zieh das durch, sag ihm, es gibt keine nächste chance, es hat einfach keinen sinn. danach wirst du dich mit sicherheit besser fühlen!
Alles liebe!

Ja, er tut mir leid...
...jetzt wo Du das so beschreibst, merke ich, daß es so ist.
Er weint auch immer gleich und fleht und bettelt und dann kann ich einfach nicht so mies sein.
Auch wenn alles in mir sagt, tu es nicht, sei einmal konsequent.

Ich denke ganz sicher, daß ich mich danach besser - ja regelrecht befreit - fühlen würde.
Manchmal könnte ich mir selbst in den Hintern treten, daß ichh immer wieder weich werde...

Das mit dem Sex ist die andere Sache, wir tun es nur noch sehr selten und eigentlich nur wenn er sich zu sehr darüber beklagt, daß wir schon sooo lange nicht mehr...
So quasi um ihn ruhig zu stellen.
Ist mies von mir...ich weiß!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2006 um 7:29

Von dieser Sorte
scheint es ja doch mehr zu geben als ich dachte.

Mir geht es genauso - zwar nicht wegen Eifersucht, aber der Grund ist ja letztlich schnuppe. Aber ich werde mich nicht wieder umentscheiden, nicht noch einmal! Er versucht inzwischen, mich aus dem Bau zu locken, indem er mir die Schuld an allem gibt. Regt mich mächtig auf, aber ich halte daran fest, dass er es dann halt so sieht.

Ich bin so genervt und verletzt, dass ich mir gar nicht mehr vorstellen kann, noch einmal eine Beziehung eingehen zu können/wollen.

Zieh den Strich dir zuliebe. Es wird eine Zeit brauchen, aber es geht. Mitleid hilft niemandem.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2006 um 14:47
In Antwort auf jerseygirl81

Ich kenn das
so ähnlich gings mir mit meinem ex auch, liegt schon etwas länger zurück..
wir waren 1,5 jahre zusammen, und ich hab shon noch nem halben jahr gemerkt, dass das nicht so das wahre ist, und das ich ihn nicht wirklich liebe... lieb haben ja, aber große gefühle? fehlanzeige. das ging soweit, das ich mich davor geekelt hab ihn nur zu küssen, an sex war gar nicht zudenken.
und trotzdem konnte ich mich nicht von ihm trennen, wollte nich, dass er leidet, dass es ihm schlecht geht wegen mir.
Wir haben sehr oft gestritten, meist hab ich den streit durch irgendwas provoziert, ich wollte mich mit ihm streiten! ich habs ihm echt nicht leichtgemacht... am ende hatte ich nichtmal mehr lust, ihn zu besuchen, hab mich dann am telefon von ihm getrennt (mies, ich weiss ) es tat mir weh, aber nur, weil er so sehr geweint und gefleht hat. ich hab mich danach einfach nur frei und gut gefühlt.
mittlerweile sind wir gute freunde, sehen uns so oft die zeit es zulässt, und er ist immer da für mich, hat immer ein offenes ohr.

auch ich weiss, wie sich mein ex damals gefühlt hat, ich bekomm das ganze gerade am eigenen leib zu spüren - mein freund verhält sich mir gegenüber richtig mies...

kann es sein, dass er dir auch einfach leid tut? dass du dich deswegen nicht einfach vom ihm trennst, weil es dir weh tut, wenn du siehst, wie er leidet?
ich kann dir nur raten, sei konsequent und zieh das durch, sag ihm, es gibt keine nächste chance, es hat einfach keinen sinn. danach wirst du dich mit sicherheit besser fühlen!
Alles liebe!

Danke
ich habe Deinen Text gelesen und das macht mir ein wenig Mut. Ich habe einen total lieben Freund (seit 2 Jahren), er trägt mich auf Händen, macht alles, aber ich liebe ihn nicht. Wahrscheinlich habe ich das nie getan. Was hast Du zu Deinem Ex-Freund gesagt (nur antworten, wenn Du willst). Bitte hilf mir, ich bin wirklich verzweifelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2006 um 15:56
In Antwort auf nonie_12516147

Danke
ich habe Deinen Text gelesen und das macht mir ein wenig Mut. Ich habe einen total lieben Freund (seit 2 Jahren), er trägt mich auf Händen, macht alles, aber ich liebe ihn nicht. Wahrscheinlich habe ich das nie getan. Was hast Du zu Deinem Ex-Freund gesagt (nur antworten, wenn Du willst). Bitte hilf mir, ich bin wirklich verzweifelt.


naja, also so genau weiss ich nicht mehr, was ich damals gesagt habe, liegt schon gute 2,5 jahre zurück...
ich war damals im totalen stress, war gerade dabei, mein fachabitur nachzuholen und musste arg viel lernen, ich hatte ihm damals schon ein paar mal treffen abgesagt, weil ich einfach zu faul war, hinzufahren, wollte lieber zuhaus bleiben und lernen oder einfach entspannen.
jedenfalls hatte ich an dem tag auch angerufen und ihm gesagt, dass ich nicht zu ihm kommen würde, daraufhin haben wir wieder gestritten, weil ihm das gar nicht gepasst hat.
irgendwann hab ich dann gesagt, dass es besser wäre, wenn wir uns gar nicht mehr sehen würden, und das ich schon länger denke, das meine gefühle für eine beziehung nicht mehr ausreichen würden.
er war total verzweifelt, hat sich für den streit entschuldigt, hat sich für alles entschuldigt, was irgendwann mal vorgefallen ist, hat gebettelt, ich möge mir das überlegen, gefleht, geweint, angeboten, mir zeit zum nachdenken zu lassen, mir gesagt, wie sehr er mich liebt. ich bin hart geblieben, hab gesagt, dass ich ihn nicht mehr genug liebe, das ich auch keine zeit für eine beziehung hätte und das eine trennung das beste für uns wär.
er hat sich danach noch ein paar mal per sms bei mir gemeldet, ich hab zwar geantwortet, aber immer so, das es zwar lieb und freundlich klingt, aber nicht zu persönlich, nicht, dass er sich wieder hoffnungen macht.

mir ist das auch nicht leicht gefallen, klar, er hat mir wirklich leid getan, ich hab auch viel geweint bei dem gespräch, aber im endeffekt wars echt das beste, was wir tun konnten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2006 um 1:44

Genau dass kenn ich!
heY!

ich weiß ganz genau wie du dich fühlst!!!

genau in dieser situation(en) war/bin ich manchmak auch mit meinem freund...

es ist sehr schwer und wir haben und mal in 1 woche 3 mal gestirtten..

und öfters war ich schon drann schluss zu machen.

er hat mich öfters gebeten um eine neue chance...auch schon so 100 mal..

mein freund und ich sind 9 monate zusammen...

aber eins rate ich dir:

ich weiß, streit ist dumm, aber überlege mal...setz dich mal aufs bett, ohne musik und denke über alles nach..
vertraue deine gefühle..sagen die, dass du ihn noch liebst? oder sagen sie, dass du ihn nicht mehr liebst?
genau das hilft...
immer bevor ich eigendlich schluss machen wollte, bat er mich um noch eine chance. ich habe immer ja gesagt...
und danach, als wir uns wieder verstanden, fühlte ich, wie sehr er mir gefehlt hätte, wenn ich mich getrennt hätte.

du musst bedenken, dass küssen usw. dann nicht mehr ist.
also: überlege dir ganz genau, ob du dich trennen willst.
auch wenn es schwer ist, so sind beziehungen.

versucht, an euch zu arbeiten. nicht mehr so viel eiversucht und streit.

also:

viel glück!!!!

und denk nochmal ganz genau darüber nach, wenn du dich trennst, was du nicht mehr hast und wenn du dich nicht trennst, was posetiv und negativ ist!!!


larry

PS: nicht auf rechtschreibfehler achten =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2006 um 9:16
In Antwort auf elmar_12462821

Genau dass kenn ich!
heY!

ich weiß ganz genau wie du dich fühlst!!!

genau in dieser situation(en) war/bin ich manchmak auch mit meinem freund...

es ist sehr schwer und wir haben und mal in 1 woche 3 mal gestirtten..

und öfters war ich schon drann schluss zu machen.

er hat mich öfters gebeten um eine neue chance...auch schon so 100 mal..

mein freund und ich sind 9 monate zusammen...

aber eins rate ich dir:

ich weiß, streit ist dumm, aber überlege mal...setz dich mal aufs bett, ohne musik und denke über alles nach..
vertraue deine gefühle..sagen die, dass du ihn noch liebst? oder sagen sie, dass du ihn nicht mehr liebst?
genau das hilft...
immer bevor ich eigendlich schluss machen wollte, bat er mich um noch eine chance. ich habe immer ja gesagt...
und danach, als wir uns wieder verstanden, fühlte ich, wie sehr er mir gefehlt hätte, wenn ich mich getrennt hätte.

du musst bedenken, dass küssen usw. dann nicht mehr ist.
also: überlege dir ganz genau, ob du dich trennen willst.
auch wenn es schwer ist, so sind beziehungen.

versucht, an euch zu arbeiten. nicht mehr so viel eiversucht und streit.

also:

viel glück!!!!

und denk nochmal ganz genau darüber nach, wenn du dich trennst, was du nicht mehr hast und wenn du dich nicht trennst, was posetiv und negativ ist!!!


larry

PS: nicht auf rechtschreibfehler achten =)

Positiv...negativ
Hallo Larry,

danke für Deine Antwort.
Darüber habe ich schon öfter nachgedacht und das Dumme ist, daß ich bei beiden Varianten -gehen oder bleiben - etwas positives und negatives finde.
Es ist sicher aber ein großer Punkt, daß bei einer Trennung niemand mehr zum Küssen und Kuscheln da wäre.

Im Moment läuft es grad wieder gut, also habe ich eh noch etwas Bedenkzeit

Dir ebenfalls alles Gute
Chris

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2016 um 4:37

Hallo..
ich weiß dieser Thread ist schon ein paar Jahre alt.. aber ich hoffe dennoch auf eine Antwort da ich wirklich nicht mehr weiter weiß..
Ich bin seit 3 Jahren mit meinem Freund zusammen und stecke jetzt im gleichen Schlamassel wie du..
Wir hatten immer eine Fernbeziehung (mehr wie 1.200km) und nun sind wir vor 8 Monaten zusammen gezogen. Also bei mir geht das leider nicht mit "einfach nicht treffen um nachdenken zu können".. ich habe mit meinem Freund schon sooo oft geredet und ihm so oft gesagt was mich stört.. aber jedesmal sagt er, dass er sich bessern wird, und dass wir das besser machen und dass es dann und dann besser wird... aber das wird es glaube ich nicht.. schon langsam nimmt er mich auch garnicht mehr ernst wenn ich mal wieder damit ankomme, dass ich schluss machen will
Ich weiß nicht was ich machen soll, ich weiß nicht ob ich ihn noch liebe oder nicht.. seit ich zu ihm gezogen bin habe ich auch sehr Heimweh 
vielleicht liegt es auch einfach daran..? 
Wir streiten uns sehr oft und ich habe immer mehr sachen die mich an ihm stören und ich will ihn nicht mehr küsse und habe keine Lust auf Sex.. aber auf der anderen Seite kuschel ich noch immer gern mit ihm und muss wieder weinen wenn ich daran denke mit ihm Schluss zu machen... 

Ich kann auch nicht mal eben so wo anders hin fahren..  ich habe hier keine Freunde, Nachhause sind es mal so 12 Stunden Autofahrt... und ich will ihn nicht enttäuschen... 
früher hat er immer sofort angefangen zu weinen wenn ich übers Schluss machen gesprochen habe aber mittlerweile sagt er dann am Ende schon immer "Ich würde es nicht wollen ich will dass du bei mir bleibst ich will dich nie im Leben verlieren du bedeutest mir alles.. aber wenn du denkst dass das die richtige Entscheidung ist dann mach es..."
und das macht mich immer total fertig ich weiß einfach nicht was ich tun soll 
kann mir bitte jemand einen Rat geben?? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2016 um 11:40

Hallo @cefeu

Also um ehrlich zu sein habe ich garkeine Lebensperspektive..  ich habe meinen Beruf vor kurzem wegen einer Allergie aufgeben müssen, und habe überhaupt keine Ahnung was ich nun beruflich machen will.. Hatte noch nie einen "Traumberuf " den ich schon immer machen wollte und denke schon jahrelang darüber nach was ich arbeiten will.
Räumlich würde ich auf jeden Fall näher in die Heimat ziehen, weil ich nicht nur Heimweh habe sondern auch sehr unzufrieden mit dieser Umgebung, mit den Menschen hier und unserer Wohnung bin. Aber ob ich wieder zu meinen Eltern ziehen will..? Eine eigene Wohnung kann ich mir alleine ohne Arbeit nicht leisten..

Über mein eigenes Leben denke ich sehr sehr viel nach.. fast schon zu viel würde ich sagen
Ich bin auch nicht so ein Mensch der unbedingt einen Partner an seiner Seite braucht.. ich würde auch ganz gerne allein Wohnung mit ein paar Haustieren das würde mir schon reichen.

Aber ich weiß halt überhaupt nicht ob ich einfach zu viel nachdenke/zu viele andere Sorgen habe (Arbeit,Heimweh, Unzufriedenheit, Geld) oder ob ich meinen Freund wirklich nicht mehr liebe..
Ich habe ihm auch schon gesagt dass ich wieder nachhause ziehen will weiö es mir hier nicht gefällt und ich total Heimweh habe, und er würde sogar mitkommen.. Er hat hier einen tollen Beruf, eine tolle Firma und seinen Papa der ihm sehr am Herzen liegt, aber er würde das aufgeben nur um mit mir mitzukommen. Der einzige Harken ist, dass er das gerne erst Mitte bis Ende des nächsten Jahres machen würde weil er ein tolles Angebot in seiner Firma bekommen hat.

Er ist ja eigentlich ein toller Freund, aber ich weiß einfach nicht ob man die Dinge die mich an ihm stören bessern kann oder ob das sein Charakter ist und sich das nicht mehr verbessern lässt.. Oder ob ich einfach nur durcheinander bin..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram