Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum komme ich nicht von ihm los, bin ich ihm verfallen?

Warum komme ich nicht von ihm los, bin ich ihm verfallen?

14. Juli 2016 um 23:42

Hallo ihr Lieben, lange lese ich hier in diesem Form und traue mich jetzt endlich auch meine Geschichte aufzuschreiben.
Ich bin seit 10 Jahren mit meinem Mann zusammen, seit 5 Jahren verheiratet und wir haben einen 6 jährigen Sohn. Mein Mann ist Südländer und ein Macho wie es im Buche steht, was mich mittlerweile wirklich nervt. Nun haben wir kurz nach der Hochzeit die Diagnose bekommen das er Nierenkrank ist und in ca.10 Jahren eine Spenderniere braucht. Bis dato habe ich ihm alles abgenommen aber die Krankheit hat ihn extrem egoistisch gemacht. Ich fühle mich seit ein paar Jahren nicht mehr um meiner selbst Willen geliebt.Er ist immer sehr hart zu mir und mir fehlt extrem der Einfühlsame Mann obwohl er das nie war. Ich gsbe das Gefühl, hätte ich heute nochmal die Wahl würde ich keinen eiskalten egoistischen Macho mehr nehmen. Und dann ist es passiert. Vor 10 Monaten hat mein Arbeitskollege angefangen mit mir zu flirten. Ich wusste schon immer das ich sein Typ war aber das war es auch. Dann letztes Jahr hat ihn seine Frau verlassen. Es begann als harmloser Flirt und entwickelte sich schnell in was Ernstes. Und das nur durch Mails. Vor Weihnachten ist es passiert und wir haben uns geküsst und in den Armen gelegen. Für mich war es nicht begreiflich wie ein anderer Mann so weit in mein Herz dringen konnte. oder doch.Er ist genau das Gegenteil von meinem Mann und gibt mir wieder eine Wichtigkeit als Frau und Begehrt mich extrem. Aber eine Ehe bzw. eine Familie zerstören wollte er auf keinem Fall. Ich war noch damit beschäftigt zu analysieren wie es nur so weit kommen konnte. Wir zogen einen Strich im Januar und ich leidete wie ein Hund. Im März konnten wir nicht anders und trafen uns fast jeden tag nach der Arbeit und knutschen und fummelten extrem . Wir wussten, wäre ich nicht vergeben hätten wir beide eine Zukunft. Wir haben nicht miteinander geschlafen, das wäre so die letzte Grenze gewesen.Dabei wünschten wir uns beide nichts sehnlicher. Dann von heute auf morgen war er wie verändert. Ich weiß er will das alles nicht mit mir denn eine Ehe ist doch was heiliges aber wir haben uns richtig in einander verliebt. . So geht das nun und er ist in dem einem Moment total erregt und schreibt mir das und im nächsten Momnet habe ich das Gefühl er will aufgrund eines unnötigen Streites wieder mehr Abstand zu mir. Ich werde mich auf keinen Fall von meiner Familie trennen und da weiß auch niemand was von dem anderen Mann. Er würde das auch nie zulassen eine Familie zu zerstören, eher verzichtet er auf mich.Mein schlechtes Gewissen ist zwar riesengroß, dennoch schaffe ich es nicht den Kontakt komplett abzubrechen. Mir ist wichtig wie der andere Mann über mich denkt und das er weiterhin Gefühle für mich hat. Obwohl wir keine Zukunft miteinander haben. Das ist doch krank. Ich will von ihm loskommen aber schaffe es nicht. Hat jemand Tipps ? Ich wäre für jeden Tipp dankbar.
Vielen dank für das Lesen meines Textes und ich freue mich auf ein paar Tipps.

Mehr lesen

16. August 2016 um 12:57

Okay...
Für mich klingt das recht Verfahren.
Rein medizinisch bist du tatsächlich abhängig von ihm, da dein Gehirn bereits gelernt hat Unmengen Glückshormone zu produzieren wenn du in seiner Nähe bist. Das nennt sich verliebt sein.
Dazu kommt das er dir unterschwellig oder direkt das gibt nach dem es dich sehnt. Das ist der psychologische Faktor.
Im Grunde bist du dadurch süchtig wie ein Kokain abhängiger. Klingt hart, ist aber die bittere Realität.
Frag dich selbst als erstes was du willst und auch erwartest. Von dir selbst, von der Affäre, von deinem Mann.
Danach solltest du einen ersten Schritt in die entsprechende Richtung machen.
Falls du die Affäre beenden willst hilft übrigens nur "Entzug ". Nach 1 - 1,5 Jahren lässt das ganze nach. Das Gehirn kann den verliebtheitszustand nicht ewig aufrecht erhalten.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook