Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum klappt keine Partnerschaft

Warum klappt keine Partnerschaft

31. Dezember 2010 um 4:19 Letzte Antwort: 31. Dezember 2010 um 13:18

An alle,
ich frage mich warum bei mir keine Partnerschaft auf Dauer hält. Wurde in einer "durchschnittlichen Familie" im Osten des Harzes 1964 geboren und war damit mindestens 16 Jahre zufrieden. Ich hatte zwei Schwestern, eine zwei Jahre älter, eine vier Jahre jünger, also genau dazwischen. Ich will damit sagen das ich die Entwicklung meines Körpers, die Entwicklung meiner großen Schwester und meiner kleinen Schwester live erlebt habe. Es war nicht unüblich das wenn ich mal auf Toilette musste einer meiner Schwestern im Bad nackt vorm Spiegel standen um sich zu schminken usw. Wie das Pubertierende Mädchen eben so machen. Hab auch schon mal ne Latte bekommen beim Anblick ihrer Titten. Passiert! ist eben von der Natur so vorgegeben. Das man seine eigene Schwester nicht ... darf, darf??? Kann man aber besser nicht!!! da wir ja wissen Inzest ist scheiße. Aber Natur sagt zu Junge"wenn du siehst Titten + ... = ... . Habe ich nicht gemacht.... aber einen Ständer bekommen und das war einerseits schön"weil ja ich funktioniere" andererseits blöd weil"sch... das ist doch meine Schwester". Mit 20 Jahren konnte und wollte ich meinen Eltern nicht mehr auf der Tasche liegen und bin ausgeflogen. Nach Niedersachsen. Seit dem hat es immer gut mit dem Job geklappt aber all die Frauen die ich kennen gelernt habe sind Vergangenheit. Nun könnte man annehmen das ich ein Karriere-Typ bin aber ist nicht so weil ich Freunde habe die meine Geselligkeit schätzen. Man könnte auch denken "dann lässt er sich nicht auf jede ein" stimmt nicht da ehr etwas naiv bin und immer ehr positiv denke. Jetzt könnte man ja noch anbringen "vielleicht bist du ja schwul" habe ich auch darüber nachgedacht aber, wenn ich im Internet sehe wie sich zwei Kerle vögeln... nee is nicht mein ding. Ich frage mich, hat das etwas damit zu tun das ich die Frauen besser oder anders kenne. Bin ich doch mit zweien durch die Puppertet gegangen und kenne die "Spielchen" einen Kerl anzulocken zu gut, weil sie es ja auch an mir sicher ausgetestet haben. Am Bruder kann man ja mal probieren, ohne festen Hintergrund! Was soll schon passieren, er sieht meine Titten und kriegt einen Steifen. Schön weis ich das mein Körper ansprechend ist. Und Ich??? Kann mich in meiner Sexualität seit her nicht mehr frei hingeben weil ich denke das ich verkorkst und unnormal bin. "Einen Ständer wegen deiner eigenen Schwester?" das geht ja überhaupt nicht. Ich bin nicht normal! Seither habe ich mit allen Frauen ein gewisses Problem, ich bin heute etwas zugeknöpft. Sie möchten das ich mich einfach meinen Gefühlen hingeben soll, in meiner Puppertet konnte ich das aber nicht. Ich habe zu der Zeit viel am Moped gebastelt und andere Sachen im Kopf gehabt aber Mutter Natur hat gesagt"das ding ist nicht nur zum pissen gedacht". Abends standen dann wieder Frauen(meine Schwestern) vorm Spiegel! Ich habe mir dann so einen mix draus gemacht. Schön wär's ja aber machen darf ich es nicht.

Mehr lesen

31. Dezember 2010 um 9:48

Hm,
schwierig. ich weiss ja nicht wie du dich so verhälst wenn du eine frau kennen lernst.
aber ich werde den eindruck nicht los das du dich heute noch dafür geisselst das du als jugendlicher erregt warst wenn du deine schwester nackt gesehen hast. das blockiert dich.
du hättest dir ein handtuch drüber tun können und denken: hm, ist schon ne hübsche meine schwester. und fertig.
hack das mal ab. wenn du jetzt ne frau kennen lernst:: mach dich locker!
glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2010 um 10:17

Moin cefeu
sorry das ich deinen text korrigiere.....

"Und ganz sicher haben die meisten anderen Männer, die Ähnliches wie du erlebt haben, heute deswegen Probleme mit Frauen und Beziehungen. "
aber du wolltest sicher schreiben : keine probleme.
jut andere nicht, er aber.
glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2010 um 13:18

Ja wenn ich wüsste woran es liegt
mit anderen Frauen klappt es schon. Aber alle haben bisher bemängelt das ich nicht richtig offen bin. Im Täglichen miteinander und auch beim Sex. Ich denke eben viel nach, andere lösen ihre Sorgen in dem sie drüber reden. Das fällt mir schwer weil ich dann denke warum soll ich andere mit meinen Sorgen belasten. Oder beim Sex. Hatte mal mit meiner letzten Freundin eine richtig geile Nacht. Ohne Tabus und wir haben uns richtig unseren Gefühlen hingegeben. Am nächsten Tag habe ich mir sofort Gedanken gemacht ob das für sie auch alles angenehm war. Ich habe es dann auch mal vorsichtig angesprochen und sie sagte es war alles super und gerne wieder. Ich war erleichtert. Aber warum denke ich immer gleich das ich was falsch mache? Ich bin deshalb immer etwas reserviert und die Frauen verunsichert das dann. Als wir Geschwister noch Teenager waren wurde über Sexualität nicht in der Familie gesprochen. Ich musste mich also selbst aufklären. Mein Vater war sehr streng. Hätte mich nie getraut ihn etwas über Sexualität zu fragen. Wahrscheinlich hätte er mir eine runtergehauen und gesagt ich soll meine Nase lieber in die Schulbücher stecken. Eine Sexszene im TV(also kein Porno) kommentierte meine Mutter damals in etwa so "pfui die Schweine, schalte das sofort weg". Und dann ich, der beim Anblick meiner nackten Schwestern eine Latte bekam. Ich dachte immer ich bin eine Schande für meine Eltern. Das hat sich wahrscheinlich so festgesetzt das ich es noch immer mit mir herum trage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club