Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum kann Liebe nicht ewig und einfach sein?

Warum kann Liebe nicht ewig und einfach sein?

12. März 2015 um 14:24

Mein Freund und ich sind seit 6 Jahren zusammen und sind beide 24 Jahre alt. Seit 3 Jahren wohnen wir zusammen und Kinder möchten wir erst so in 7 Jahren.
Aber momentan weiß ich nicht, ob ich ihn noch will.
Er ist der beste, tollste und liebenswürdigste Mensch der Welt.
Er meckert nie über mich, mein Aussehen oder irgendwas. In all' den Jahren war ich immer sein ein und alles.
Aber von meiner Seite ist glaube ich die Leidenschaft vorbei.
Wir sind wie ein altes Ehepaar. Wir kennen uns in und auswendig.
Das Problem an unserer Beziehung ist und war schon immer, dass wir wenig gemeinsame Interessen haben. Und das wir nicht viel Zeit miteinander verbringen.
Ich bin ein Mensch, dem allein sein nicht so viel ausmacht. Aber irgendwann wurde es einsam. Wir arbeiten beide Vollzeit, aber er ist auch abends immer viel unterwegs und kümmert sich nicht um mich. Vor eineinhalb Jahren habe ich neben der Arbeit abends ein Studium angefangen. Seit dem macht es mir nicht mehr so viel aus, dass wir nebenher leben, weil ich selber so beschäftigt und auf Achse bin. Und dadurch haben wir uns sehr auseinandergelebt.

Vor einem Jahr hat sich dann bei mir die Überlegung eingenistet, wie es wäre, getrennt zu sein. Zudem habe ich noch jemanden kennengelernt. Ich möchte meine Entscheidung aber unabhängig davon treffen. Nie könnte ich meinen Partner betrügen, aber trotzdem fühle ich mich zu dem anderen Menschen hingezogen. Habe das Gefühl, dass wir mehr auf einer Wellenlänge sind, und Schmetterlinge im Bauch.

Vor zwei Wochen habe ich mich entschlossen, mich von meinem Freund zu trennen. Während des Gesprächs wurde er total blass und kalt und ja er sah ganz ganz schlimm aus. Mir hat es das Herz zerbrochen und ich habe ihn am gleichen Tag noch um einen zweite Change gebeten. Vor der "Trennung" dachte ich, es geht ihn genauso, also dass er sich auch von mit entfernt hat und für mich nicht mehr so viel empfindet. Aber er meinte, er ist immer fest davon ausgeganen, sein ganzens Leben mit mir zu verbringen und arbeitet so viel, auch abends, um Geld für unser Haus anzusparen.

Und trotzdem grübel ich jetzt wieder.
Ich habe Angst, dass ich eine Trennung bereuen würde, weil ich nie wieder so einen Mann bekommen würde, der mich so sehr liebt.
Ich habe Angst, dass ich das finanziell mit der Wohnung alleine nicht stemmen kann.
Ich habe Angst, alleine zu wohnen, weil ich das noch nie getan habe.
Ich habe Angst, dass ich dann mein Studium versemmel, denn er hat mir immer sehr im Haushalt geholfen und mich sehr entlastet.
Ich habe Angst vor unserem Freundeskreis, klar, man soll nicht darauf hören, was die anderen sagen, aber wir haben seit vielen Jahren den gleichen Freundeskreis und auch der Mann, für den ich seit Monaten schwärme, ist in dem Freundeskreis.

Warum kann ich nicht schätzen, was ich habe. Wieder das Feuer entzünden. Leidenschaft und Liebe aufbauen. Ich glaube wir haben nur noch alle zwei Monate einmal Sex. Woher weiß man, ob man jemanden noch liebt oder nur aus Bequemlichkeit zusammen ist. Vielleicht liebe ich ihn noch über alles, aber bin gerade zu blind um das zu erkennen.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen wie ich? Und sich vielleicht getrennt oder bis auf's letzte für die Beziehung gekämpft?

Ich danke euch jetzt schon sehr für eure Ratschläge.

Mehr lesen

12. März 2015 um 15:02

Vielleicht habe ich es überlesen, aber...
in deinem ganzen Post steckt nirgends irgendeine Anerkennung gegenüber deinem Freund. Du hast nichts dazu gesagt, was du an ihm als Menschen magst und schätzt. Er kommt leider so rüber wie ein Aschenputtel, das für dich halt alles macht und eben da ist. Aber mehr auch nicht.
Du scheinst den Respekt vor ihm verloren zu haben, da du ihn gar nicht mehr als Menschen wahrnimmst.
Die Zeit für die Trennung scheint gekommen zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2015 um 15:14
In Antwort auf dianne_12374856

Vielleicht habe ich es überlesen, aber...
in deinem ganzen Post steckt nirgends irgendeine Anerkennung gegenüber deinem Freund. Du hast nichts dazu gesagt, was du an ihm als Menschen magst und schätzt. Er kommt leider so rüber wie ein Aschenputtel, das für dich halt alles macht und eben da ist. Aber mehr auch nicht.
Du scheinst den Respekt vor ihm verloren zu haben, da du ihn gar nicht mehr als Menschen wahrnimmst.
Die Zeit für die Trennung scheint gekommen zu sein.

Danke für dein Post.
Ja, das stimmt. Ich habe das Gefühl leider mittlerweile auch. Und das tut mir weh. Er hatte leider keine schöne und beständige Kindheit. Durch mich hat er alles erst kennen gelernt. Die Beständigkeit, Fürsorge, Vertrauen, Liebe, Respekt. Und er hat mir auch so viel zurückgegeben. Mit ihm habe/hatte ich meine glücklichste Zeit im Leben.
Wir beide zusammen sind wahnsinnig witzig und liebevoll miteinander, in unserem Freundeskreis hab ich das eine oder andere mal schon gehört, dass wir so ein süßes Paar sind, weil wir unbewusst immer den Kontakt zueinander suchen (z.B. in einer Bar dann die ganze Zeit Händchen halten und so). Aber ich habe das Gefühl, dass das eben vorbei ist. Das Feuer brennt bei mir nicht mehr so wie früher. Andererseits habe ich Angst, dass ich mich einfach in etwas reinsteigere. Wenn ich etwas entscheide, dann muss es gleich heute und nicht morgen umgesetzt werden. Bin eine kleine Perfektionistin. Aber warum schaffe ich es dann nicht, mich zu entscheiden und das dann konsequent durchzuführen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2015 um 15:21

Warum kann Liebe nicht ewig und einfach sein?
weil zu wenige kapieren, dass Liebe kein Perpetuum Mobile ist, sondern man regelmässig den Akku aufladen muss, jede Beziehung pflegen muss, ständig daran arbeiten muss.
Wenn man das nicht (bewusst oder unbewusst) macht, dann verblasst sie, bis irgendwann nichts mehr übrig ist. Stimmt.

http://forum.gofeminin.de/forum/couple1/__f132041_couple1-in-alter-Frische-happy.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2015 um 15:31

Hmm
was mir auffällt, ist dass in deiner liste nisth vorkommt, dass du angst hast ihn zu verlieren. da steht nur einen solche mann der dich so sehr liebt. d.h. du willst ihn nicht verlieren weil er dich liebt aber nicht weil du ihn liebst... das ist mE kein gutes signal.

alle 2 monat 1x sex ist mE genua der punkt. Liebe braucht emotionen un leidenschaft und leier ist das mit der leidenschaft in langjährigen beziheungen nicht so einfach. die natur hat es sogar so eingerichtet, dass nach ein paar jahren die hormone sich ändern, da ein gemeinsames kind dann schon überlebensfähig wäre. das ist also ertmal nichts
hab mal den artikel hier gebookmarkt, da ich das in meiner letzten beziehung auch hatte und für eine neue vorsorgen wollte: http://www.welt.de/icon/article130681400/Sieben-Loesungen-fuer-ein-ewiges-Beziehungsproblem.html. und http://www.ted.com/talks/esther_perel_the_secret_to_desire_in_a_long_term_relationship darber hinaus gibts bücher etc zu dem thema.
ist extrem wichtig, denn ohne sex gibt es mE auch keine liebe.

frauen verlieben sich oft bei sex in einem typ und bei zu wenig sex glaub ich verliert sich das halt auch wieder

ist er denn happy mit 1x sex alle 2 monate? kann ich mir nich vorstellen.

was mE nch dazu kommt ist, dass du ihn zu sicher hast - ironischerweise ist das für frauen icht snderlich attraktiv wenn sie nen mann sicher haben - ist halt so.

die frage die sich mir stellt ist von wem geht das kontakt suchen aus? vn ihm oder euch beiden? wenn es von euch beiden ausgeht dann habt ihr gute chancen mE da ihr emotional sehr aneinander seit und müsst das sex thema lösen.

wenn der kontakt nur von ih ausgeht siehts schlechter aus.

ist er denn mit dem sex leben zufrieden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2015 um 15:36

Danke - auch für das Glück
Ja, das stimmt.
Wir haben viel zu wenig darüber gesprochen.
Und das mit seiner Zeit war schon immer unser Streitthema, seit Anfang an. Er schraubt viel und gerne an Autos. Und ich kannte seine beiden Exfreundinnen, bei denen war es auch der Trennungsgrund, also dass er sich nie Zeit für die beiden genommen hat. Und er macht mir dann immer den Vorwurf, dass ich seit Anfang an weiß, dass das halt so bei ihm ist. Er fährt im Sommer auch viel Motorrad. Das war unser größter Streitpunkt, da ich sehr sehr gegen das Motorrad fahren bin und immer Angst habe, wenn er stundenlang damit unterwegs ist. Aber ich lass' ihn mittlerweile einfach machen, schmeiß ihn bei schönem Wetter sogar sonntags raus, damit er Motorrad fahren kann und nicht wegen mir darauf verzichten muss. Und das am einzigsten Tag in der Woche, wo wir beide füreinander Zeit haben
Aber er bemüht sich seit dem Trennungsgespräch wirklich sehr, mit mir doch ein paar Stunden Zeit in der Woche zu verbringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2015 um 15:39
In Antwort auf avarrassterne

Warum kann Liebe nicht ewig und einfach sein?
weil zu wenige kapieren, dass Liebe kein Perpetuum Mobile ist, sondern man regelmässig den Akku aufladen muss, jede Beziehung pflegen muss, ständig daran arbeiten muss.
Wenn man das nicht (bewusst oder unbewusst) macht, dann verblasst sie, bis irgendwann nichts mehr übrig ist. Stimmt.

http://forum.gofeminin.de/forum/couple1/__f132041_couple1-in-alter-Frische-happy.html

Danke!
Dein Artikel ist sehr gut geschrieben und regt zum Nachdenken an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2015 um 15:43
In Antwort auf ivy_12431722

Hmm
was mir auffällt, ist dass in deiner liste nisth vorkommt, dass du angst hast ihn zu verlieren. da steht nur einen solche mann der dich so sehr liebt. d.h. du willst ihn nicht verlieren weil er dich liebt aber nicht weil du ihn liebst... das ist mE kein gutes signal.

alle 2 monat 1x sex ist mE genua der punkt. Liebe braucht emotionen un leidenschaft und leier ist das mit der leidenschaft in langjährigen beziheungen nicht so einfach. die natur hat es sogar so eingerichtet, dass nach ein paar jahren die hormone sich ändern, da ein gemeinsames kind dann schon überlebensfähig wäre. das ist also ertmal nichts
hab mal den artikel hier gebookmarkt, da ich das in meiner letzten beziehung auch hatte und für eine neue vorsorgen wollte: http://www.welt.de/icon/article130681400/Sieben-Loesungen-fuer-ein-ewiges-Beziehungsproblem.html. und http://www.ted.com/talks/esther_perel_the_secret_to_desire_in_a_long_term_relationship darber hinaus gibts bücher etc zu dem thema.
ist extrem wichtig, denn ohne sex gibt es mE auch keine liebe.

frauen verlieben sich oft bei sex in einem typ und bei zu wenig sex glaub ich verliert sich das halt auch wieder

ist er denn happy mit 1x sex alle 2 monate? kann ich mir nich vorstellen.

was mE nch dazu kommt ist, dass du ihn zu sicher hast - ironischerweise ist das für frauen icht snderlich attraktiv wenn sie nen mann sicher haben - ist halt so.

die frage die sich mir stellt ist von wem geht das kontakt suchen aus? vn ihm oder euch beiden? wenn es von euch beiden ausgeht dann habt ihr gute chancen mE da ihr emotional sehr aneinander seit und müsst das sex thema lösen.

wenn der kontakt nur von ih ausgeht siehts schlechter aus.

ist er denn mit dem sex leben zufrieden?

Danke!
Ja, bis vor ein paar Monaten hätte ich sehr sehr Angst gehabt, ihn zu verlieren. Aber das Gefühl ist schleichend aber sicher weggegangen, und das ist so schade.
Hm ich bin sogar diejenige, die viel mehr Sex haben möchte. Er ist ganz zufrieden, so wie es ist. Wenn ich sage, dass ich mehr Sex möchte, sagt er, ja er auch, aber es kommt nie etwas von ihm.
Deswegen dachte ich ja, dass auch er sich von mir emotional entfernt hat und eine Trennung das einzigst Vernünftige ist. Aber er ist auch allen Wolken gefallen und möchte mich nie gehen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2015 um 16:11
In Antwort auf luna67810

Danke!
Ja, bis vor ein paar Monaten hätte ich sehr sehr Angst gehabt, ihn zu verlieren. Aber das Gefühl ist schleichend aber sicher weggegangen, und das ist so schade.
Hm ich bin sogar diejenige, die viel mehr Sex haben möchte. Er ist ganz zufrieden, so wie es ist. Wenn ich sage, dass ich mehr Sex möchte, sagt er, ja er auch, aber es kommt nie etwas von ihm.
Deswegen dachte ich ja, dass auch er sich von mir emotional entfernt hat und eine Trennung das einzigst Vernünftige ist. Aber er ist auch allen Wolken gefallen und möchte mich nie gehen lassen.

Was war denn vor ein paar monaten?
das klingt ja so als sei das neu. ihr seit ja schon lange zusammen. was war denn vor ein paar monaten? kam da der andere ins spiel?
redet ihr offen darüber wie das ist mit dem sex und du zb auch dass du den eindruck hast von ihm kommt nichts?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ex will trotz seiner Freundin mit mir ins Bett
Von: alvis_12525539
neu
12. März 2015 um 14:50
Diskussionen dieses Nutzers
Monate um mich gekämpft aber jetzt will er doch noch keine feste Beziehung
Von: luna67810
neu
22. Juni 2015 um 11:04
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook