Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum kann ich nicht den Richtigen finden

Warum kann ich nicht den Richtigen finden

7. April 2008 um 21:02 Letzte Antwort: 13. April 2008 um 14:51

Hallo ihr lieben,

wende mich heute an euch, weil ich mal wieder echt verzweifelt bin.
Ich habe das gefühl, dass ich nie den Richtigen finden kann. Niemals möchte der, an den ich interessiert bin mit mir zusammen sein und das war schon immer so.
Leute die ich kenne, können sich das meist garnicht vorstellen, weil ich, wenn ich das mal über mich selbst sagen darf, recht hübsch bin, aufgeschlossen und fröhlich.
Vielleicht benehme ich mich unwissentlich nicht richtig gegenüber Männern, weil ich schon immer Pech mit ihnen hatte. Ich hatte auch nie einen Vater und mein Onkel hat meine Schwester und mich damals als ich klein war angefasst. Ich denke nicht, dass ich zu sehr klammer, ich rufe nicht andauernd an und bin auch sonst nicht aufdringlich.
Meist ist es immer so, dass ich jemanden kennengelernt habe, der auch erst total Interesse an mir hat und wenn ich dann auch beginne tiefes Interesse zu zeigen, fängt derjenige an abzublocken.
Ich wünsche mir so sehr irgendwann den Mann fürs Leben zu finden, aber im Moment sieht es sehr schlecht aus. Ich werde eigentlich nur enttäuscht. Ganz anders bei meinen Freundinnen, eine hat andauernd Beziehungen die auch so über 2 Jahre halten und zwei andere sind schon sehr lange mit ihrem Freund zusammen.
Ich weiß nicht was ich ändern soll.
Kennt das jemand auch, oder hat jemand eine Idee, was ich ändern könnte?
Ich würde mich sehr freuen.
Ich danke schon mal im Voraus.

Eure Giulie.

Mehr lesen

7. April 2008 um 21:13

Ändere dich nicht !!
Hallo

Ich habe auch immer gedacht, dass ich mich verändern muss, doch es ist falsch.

Wenn du dich veränderst, dann lernst du einen Typen kennen, aber er dich eigentlich nicht, er lernt nur das kennen, was du ihm vorspielst, aber irgendwann reicht es dir dann und du bist dann ihm gegenüber so wie du wirklich bist, und naja, dann kommt er vielleicht drauf dass du ja eigentlich ganz anders bist, und dann zerbrichts vielleicht.
Also fazit: sei du selbst.

Wird schon klappen, such nicht krampfhaft und lass es auf dich zukommen.

ganz liebe grüße
julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2008 um 11:38

Ich
selbst habe das gleiche problem mit den männern...also ich bin jetzt fast 17 und immer wenn ich jmd. echt nett fand und er auch perfekt aussah lernte ich ihn kennen und er blockte dann ab..wollte entweder nur sex oder fand mich 'nur' nett..hab mir dann oft gedanken gemahct ob ich überhaupt beziehungsfähig bin..denn mit 14 hatte ich meinen ersten richtigen freund der 4 jahre älter wa..habn uns gut verstanden u.s.w dann wurde er mir aber iwie zu langweilig und ich fand ihn nicht mehr so toll obwohl er perfekt wa. hab dann schluss gemacht...jetzt muss ich sagen in den letzten 3 jahren wa nicht viel kontakt aber wenn dann hats geprickelt...und bin immer total verwirrt...und frag mich was gewesen wäre wenn ich noch mit ihm zusammen gebliebn wär..hab mich durch diese ganzen aktionen sehr verändert und ich finde negativ(gemein/abgehärtet/von lieb zu partymädchen)...hatte zurzeit immer ein paar typn auch was am laufen hab dann vorher entweder einen rückzieher gemacht oder etwas ging schief...jetzt hab ich das problem ich hab wieder einen kennengelernt mit dem lief alles anders, sehr schnell (kein sex) ausserdem ist er ga nicht mein typ...und 7 1/2 Jahre älter...aber fühle mich zu ihm hingezogen und vermisse ihn auch..bei solchn sachen verliere ich immer den überlick und entscheide mich am schluss für das falsche odermache generell einen riesen fehler :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2008 um 12:24

Ich habe mich letztens schon gefragt
dann müsste ja auch per zufall der richtige im gleichen land leben. also leben in einem land all diejenigen, die füreinander bestimmt sind. ausnahme die eingeflogenen im urlaub getroffenen usw. ich glaub den richtigen gibt es nicht. villeicht mangelt es oft an fehlender kompromissbereitschaft. jeder glaubt, er hätte das beste verdient und ist blind für die eigenen defizite. was ich alles an meinen partnern auszusetzen hatte und frage ich mich ehrlich, wo ich mich doch am besten kenne, könnte ich mir vorstellen, mit jemanden wie mir zu leben---NÖ!!!

es geht nicht nur darum, nicht zu schnell mit jemanden ins bett zu hüpfen.noch vorher selektiert. lasst nur menschen in euer herz, die es wert sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2008 um 12:51

Stimmt ...
wenn das Bild korrekt ist in deiner Vignette, darf ich dir recht geben : Bist recht hübsch.

Ansonsten mus ich auch den meisten Vorrednern recht geben... bleibe, wie du bist, und 'suche' nicht.

Letztens war im Fernsehen (Vorabend) eine
kurze Sendung über sexuelle Aufklärung für Jugendliche, was jetzt zwar nix mit deiner Lage zu tun hat, wohl aber mit den Motiven, die die Jugendlichen dazu treiben, das zu tun, was sie tun: empfundener 'Sozialdruck'.

'Wenn das alle machen, muss ich es auch endlich hinter mich bringen, um vollwertig zu sein und 'dazuzugehören''.


Ein recht schräges Motiv, selbstbestimmt ist es sicher nicht.


Leichter gesagt als getan, solltest du dir selbst so viel Wert beimessen, dass du auch alleine 'zufrieden' bist ... nach allen gängigen Theorien stellt sich alles Andere dann von selbst ein.


Zugegeben, Theorie, aber recht oft so passiert.



asteus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2008 um 0:13

H
HEY
du bist erst 21 Jahre alt. Nutze die Zeit ohne Mann und mach Karriere. Der Richtige kommt bestimmt ... keine Sorge!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2008 um 13:12

Hey
ich hab dir eine nachricht geschrieben!!
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2008 um 21:45

Aber wie und was?
Ja wahrscheinlich resultiert mein Verhalten wirklich aus meiner Vergangenheit. Ich mache mir wirklich sehr viele Gedanken, aber dass ich keinen Vater hatte, kann ich nicht mehr ändern. Ich weiß dass ich immer sehr an den Freunden meiner Mutetr gehangen habe und finde auch, dass sie mir was Falsches vorgelebt hat, indem sie oft ungewollt den Partner gewechselt hat und wir das oft mitbekommen haben. Bin auch in Therapie, also mach auch Verhaltenstherapie und sie hat mir geraten mir die Männer besser anzugucken und dann zu entscheiden ob er wirklich ein potentieller Partner sein könnte und mir mehr Zeit zu lassen mit dem Kennenlernen.
Aber das ist alles so schwer.
Mich interessieren immer nur die an die es schwer ist ranzukommen. Puh. Könnte viel darüber schreiben und ist auch schwer alle meine Gefühle und Gedanken aufzuschreiben. Das beste wäre irgendjemand könnte mal mein Verhalten beobachten und analysieren und dann sagen, was es genau ist was ich falsch mache und was ich genau ändern könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2008 um 21:50

Auseinandersetzen
Setze mich wirklich sehr mit mir auseinander. Vielleicht ein bisschen zu viel. Hatte wegen meinen ganzen Nachdenken schon öfters Angstanfälle, was mich wirklich sehr mitnimmt. Noch so eine Sache, die vielleicht dazu beiträgt, dass ich keinen finde.
Weiß wirklich nicht was ich tun soll. Ich bin wirklich kein Mensch, der nichts tut, ich versuche wirklich zu gucken was ich ändern muss, aber anscheinend tut mir das viele Nachdenken nicht allzu gut.
Bin auch in Therapie, aber meiner Therapeutin geht es vor allem darum, die Sache mit den Ängsten in Griff zu kriegen, was mir natürlich im Moment auch am Wichtigsten ist. Gibt es nicht irgendjemanden speziellen der sich nur damit befasst, wie man am besten einen Partner findet und was man ändern muss.
Bin wirklich bereit dazu denke ich.
Liebe Grüße.
Giulie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2008 um 21:58

Hey...
Du bist 21 und nicht 51...

Sammel Deine Erfahrungen und hör auf zu suchen. Du kannst nicht krampfhaft die große Liebe suchen. Sie wird Dich suchen... und finden!

Alles Gute,
Hamlet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. April 2008 um 14:51

Hmmm
Wovor ich Angst habe, weiß ich nicht. Merke ja auch garnicht, dass ich Angst habe vor einer Beziehung, sonst wäre ich ja nicht so verzweifelt, dass ich bis jetzt keine Richtige geführt habe. Wahrscheinlich ist das alles im Unterbewusstsein. Sind aber Gedanken die ich mir auch schon gemacht habe. Angst vor der Nähe, weil man nicht wieder verletzt werden möchte. Angst die gewohnte Freiheit aufzugeben. Aber eigentlich ist es nicht das was ich denke. ich weiß dass man mit einer Liebe immer das Risiko eingeht verletzt zu werden und verlassen zu werden und ich bin auch bereit dazu dieses Risiko einzugehen, habe ich ja auch schon oft gemacht,a ber eben mit den Falschen, die mich dann nach kurzer Zeit wirklich sehr verletzt haben. Ich denke auch nicht so, dass man seine Freiheit aufgibt, würde meine Freiheit mit meinem Freund teilen, aber ich suche mir halt eben auch immer freiheitsliebende Typen, die dann sich eben dementsprechend verhalten und flatterhaft sind.
Hmm, echt keine Ahnung.
Ist wirklich schwer. Ist total lieb, dass du dir Zeit für mich nimmst.
Hattest du auch mal solche probleme und hast du einen Freund, wenn ich mal fragen darf?
Ich danke schon mal für ne Antwort.
Liebe Grüße.
Giulie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram