Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum kann ich ihn nicht einfach vergessen?

Warum kann ich ihn nicht einfach vergessen?

10. Dezember 2004 um 16:54

Ich könnte so glücklich sein. Ich habe einen ganz lieben Freund, eigentlich der Traummann schlecht hin aber seit einiger Zeit zweifel ich daran ob ich ihn wirklich liebe.

Und Schuld daran hat ER. Mit IHM war ich zusammen seit der 8. Klasse. 4 Jahre waren wir zusammen, dann trennten wir uns. Das ganze ist jetzt 10 Jahre her und immer wenn ich IHN seh wird mir ganz anders. Ich könnte heulen. Letzte Woche traf ich ihn zufällig allein ohne seine jetzige Freundin. Ich hatte etwas zuviel getrunken und wir kamen ins Gespräch. Plötzlich sprudelte alles aus mir raus. Ich sagte ihm ich möcht ihn wieder. Er meint er hätt auch ein paar Probleme in seiner Beziehung und wir wollen uns mal treffen zum reden.

So und nun? Nun weiß ich nicht was ich machen soll. Am liebsten würde ich meinem Freund um etwas Abstand bitten damit ich merk ob ich ihn überhaupt vermisse. Wir sind seit 3 Jahren zusammen. Aber ich kann ihn das doch nicht vor Weihnachten antun.

Andererseits leb ich nur einmal und muß doch auf mein Herz hören. Wir sehen uns nur am Wochenende und selbst dann wär ich manchmal froh wenn er nicht da wäre. Das ist doch nicht normal oder? Bin ich überhaupt noch normal nach 10 Jahren immer noch an einem zu hängen?

Mehr lesen

10. Dezember 2004 um 18:54

Hallo T.,
das Herz mit Verstand steuern,klappt meist nicht so ganz.....

Ich kann Dir nicht sagen,ob der Ex Mr.Right wäre.
Vielleicht freut er sich einfach,Dich wiederzusehen,um der alten Zeiten willen mit jemandem Vertrautem über die neuen Zeiten reden und denkt sich nix,manchmal sind Männer so.
Oder- er hat Dich auch nicht ganz vergessen und gesteht Dir,dass er immer noch sehr viel für Dich empfindet.
Eine Zwickmühle ist das allemal.

Jepp,WEihnachten,Family,heile-Welt-Spiele
ich weiss nicht,wie sensibel Dein Freund ist u. nie mehr WEihnachten feiern wird,wenn Du eine Auszeit möchtest,nur ob das ihm weniger wehtun würde,wenn Du es vor oder nach Silvester darum bittest oder mit ihm besprichst,nicht unbedingt,oder?

Grade an Weihnachten gibts leider oft Familienkräche und Feten für länger ,klar,alle zusammen,alle Zeit,mehr oder weniger gezwungene oder erfreuliche Erwartungs-und Festtagssstimmung....naja.

Ja -es ist normal,nach 10 Jahren noch an einem zu hängen.
Bei mir im Leben gibt es einen Mann,den ich seit knapp 20 Jahren kenne,der mir sehr viel bedeutet hat,immer noch viel bedeutet,und immer viel bedeuten wird, weil es ein ganz besonderer Mann ist. Und er weiss es nicht mal und ich werde es ihm auch nicht sagen,weil es schlichtweg nicht passend wäre.
Mein Mann weiss es und geht tolerant damit um,es tut ihm ja nix.
Es gibt Dinge,die erklärt die ratio,die Vernunft nicht mehr.

Ja,man lebt nur einmal.
Und ich glücklich mit meinem Mann.
Mit dem "altem gutem Freund",nenne ich ihn mal,sicherlich nicht denkbar und ausgeschlossen.
Also-ab und an mal träumen, bisschen heulen (das ist zum Glück schon länger vorbei), und abhaken,was hilft es denn.

Vielleicht ist Deine Idee nicht so schlecht,die Du schon beschrieben
hast-Auszeit vom Jetzigen wg.Gefühlen für den Ex.....musst Du dem ja nicht sagen,warum Du die Auszeit möchtest....
Und nach WEihnachten,hätte es schon noch Zeit.
Nur, viel Freunde wirst Du so und so wahrscheinlich nicht an den Feiertagen haben,oder?
WEnn Du es ihm morgen sagst,weisst Du wenigstens,wie er reagiert,und Du hast die Auszeit schon.
Was mit dem Ex wird,oder auch nichts,wird sich ergeben.

Ich wünsche DIr das Beste und drück Dich mal.
Das is ne heikle Geschichte,die echt nicht einfach ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2004 um 19:08
In Antwort auf BrunhildeP

Hallo T.,
das Herz mit Verstand steuern,klappt meist nicht so ganz.....

Ich kann Dir nicht sagen,ob der Ex Mr.Right wäre.
Vielleicht freut er sich einfach,Dich wiederzusehen,um der alten Zeiten willen mit jemandem Vertrautem über die neuen Zeiten reden und denkt sich nix,manchmal sind Männer so.
Oder- er hat Dich auch nicht ganz vergessen und gesteht Dir,dass er immer noch sehr viel für Dich empfindet.
Eine Zwickmühle ist das allemal.

Jepp,WEihnachten,Family,heile-Welt-Spiele
ich weiss nicht,wie sensibel Dein Freund ist u. nie mehr WEihnachten feiern wird,wenn Du eine Auszeit möchtest,nur ob das ihm weniger wehtun würde,wenn Du es vor oder nach Silvester darum bittest oder mit ihm besprichst,nicht unbedingt,oder?

Grade an Weihnachten gibts leider oft Familienkräche und Feten für länger ,klar,alle zusammen,alle Zeit,mehr oder weniger gezwungene oder erfreuliche Erwartungs-und Festtagssstimmung....naja.

Ja -es ist normal,nach 10 Jahren noch an einem zu hängen.
Bei mir im Leben gibt es einen Mann,den ich seit knapp 20 Jahren kenne,der mir sehr viel bedeutet hat,immer noch viel bedeutet,und immer viel bedeuten wird, weil es ein ganz besonderer Mann ist. Und er weiss es nicht mal und ich werde es ihm auch nicht sagen,weil es schlichtweg nicht passend wäre.
Mein Mann weiss es und geht tolerant damit um,es tut ihm ja nix.
Es gibt Dinge,die erklärt die ratio,die Vernunft nicht mehr.

Ja,man lebt nur einmal.
Und ich glücklich mit meinem Mann.
Mit dem "altem gutem Freund",nenne ich ihn mal,sicherlich nicht denkbar und ausgeschlossen.
Also-ab und an mal träumen, bisschen heulen (das ist zum Glück schon länger vorbei), und abhaken,was hilft es denn.

Vielleicht ist Deine Idee nicht so schlecht,die Du schon beschrieben
hast-Auszeit vom Jetzigen wg.Gefühlen für den Ex.....musst Du dem ja nicht sagen,warum Du die Auszeit möchtest....
Und nach WEihnachten,hätte es schon noch Zeit.
Nur, viel Freunde wirst Du so und so wahrscheinlich nicht an den Feiertagen haben,oder?
WEnn Du es ihm morgen sagst,weisst Du wenigstens,wie er reagiert,und Du hast die Auszeit schon.
Was mit dem Ex wird,oder auch nichts,wird sich ergeben.

Ich wünsche DIr das Beste und drück Dich mal.
Das is ne heikle Geschichte,die echt nicht einfach ist

Danke
Danke für Deine Antwort.

Mein Freund ist sehr sensibel. Ich versteh mich selbst nicht. Am Anfang hab ich gedacht der ist es jetzt, mit dem kann ich alt werden. Er macht alles für mich, es gibt keinen Streit.

(Das ist auch der Punkt der mich mich an meinem Freund wahnsinnig macht. Ich bin etwas hitzig und er diskutiert gar nicht mit. Das kann keiner verstehen. Meine Freundinnen beneiden mich schon immer um den netten Mann, der überall hilft. Aber ich komm damit nicht so richtig klar. Es ist einfach langweilig.)

Dann schlich nach und nach die Gewohnheit wieder ein und ich fing wieder an von meinem Ex zu träumen. Ich träum fast jede Nacht von ihm. Ehrlich gesagt hab ich sogar Angst das mein Freund da ist und ich red im Schlaf.

Mein Ex treff ich öfter. Wir sind seit dem wir getrennt sind gute Freunde geblieben. Aber immer wenn ich ihn gesehen hab geht es mir wieder schlechter.

Im Moment seh ich das so, daß mein Freund die Nummer 2 ist und das find ich ihm gegenüber absolut nicht fair. Ich lieb ihn wirklich sehr aber ich glaub nicht so wie man einen Partner liebt sonder eher wie ein Bruder. Und das macht mir Angst.

Irgendwann will ich mal ne Familie haben und so jung bin ich auch nicht mehr. Ich kann mir nur so gar nicht vorstellen mit meinem Freund eine Familie zu gründen, obwohl er der ideale Familientyp ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2004 um 22:55
In Antwort auf noemi_12186558

Danke
Danke für Deine Antwort.

Mein Freund ist sehr sensibel. Ich versteh mich selbst nicht. Am Anfang hab ich gedacht der ist es jetzt, mit dem kann ich alt werden. Er macht alles für mich, es gibt keinen Streit.

(Das ist auch der Punkt der mich mich an meinem Freund wahnsinnig macht. Ich bin etwas hitzig und er diskutiert gar nicht mit. Das kann keiner verstehen. Meine Freundinnen beneiden mich schon immer um den netten Mann, der überall hilft. Aber ich komm damit nicht so richtig klar. Es ist einfach langweilig.)

Dann schlich nach und nach die Gewohnheit wieder ein und ich fing wieder an von meinem Ex zu träumen. Ich träum fast jede Nacht von ihm. Ehrlich gesagt hab ich sogar Angst das mein Freund da ist und ich red im Schlaf.

Mein Ex treff ich öfter. Wir sind seit dem wir getrennt sind gute Freunde geblieben. Aber immer wenn ich ihn gesehen hab geht es mir wieder schlechter.

Im Moment seh ich das so, daß mein Freund die Nummer 2 ist und das find ich ihm gegenüber absolut nicht fair. Ich lieb ihn wirklich sehr aber ich glaub nicht so wie man einen Partner liebt sonder eher wie ein Bruder. Und das macht mir Angst.

Irgendwann will ich mal ne Familie haben und so jung bin ich auch nicht mehr. Ich kann mir nur so gar nicht vorstellen mit meinem Freund eine Familie zu gründen, obwohl er der ideale Familientyp ist.

Text von Thomas
so ein mädel hab ich auch mal kennengelernt. Die war 6 jahre mit einem zusammen. Dann hat er einfach so schluß gemacht. Es ist ein halbes jahr vergangen. Danach hat sie mich kennengelernt. Wir haben uns sofort verstanden, hätten sogar fast einmal miteinander geschlafen. Aber plötzlich hat sich ihre Art geändert. Sie ist plötzlich total auf abstand gegangen. Ich durfte mich, übertrieben gesagt, nicht mal auf einen Meter nähern - sie war plötzlich so in sich gekehrt. Und dann wollte sie mich nicht mehr sehen, weil ich sie angeblich zu sehr bedrängt hätte, oder sowas in der art???? *hääää*???? Was war mit der los???
Wahrscheinlich hat sie plötzlich einen Flitz bekommen, und ihr ist wieder ihr EX ins Gehirn gekommen....

Schade nur, dass mein herz unter ihrer Unentschlossenheit leiden musste. Ich finde, dass diese Problematik sehr oft auftritt. Ich hab jedenfals immer frauen kennengelernt, die sich einfach nicht entscheiden konnten.

Also, ich würde an deiner stelle dich mit deinem Ex treffen. Sag aber deinem Freund noch nichts davon (um ihn nicht unnötig zu verletzen). Nach dem Treff wirst du wissen, ob ihr beide euch immer noch liebt/wieder verliebt habt, und dann machst du mit deinem Freund eben schluß (kurz und schmerzlos). Wenn sich beim Treff herausstellt, dass er gar nichts direkt von dir will, dann mußt du entscheiden, ob du dich trotzdem von deinem Freund trennen willst, obwohl du deinen Ex nicht bekommst.
Möglich ist natürlich, dass du ihn nach 3 jahren nicht mehr liebst. Komisch ist nur, dass genau so einen Jungen die meisten Mädels haben wollen, und wenn sie ihn dann haben, ist er ihnen zu langweilig...????(sind schon kompliziert die frauen...; aber so denken die Frauen sicher auch von den Männern).

Für deinen Freund ist wichtig (fals seine Gefühle dir wichtig sind). Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Ich hab das leider schon ab und zu am eigenen Herzen erfahren müssen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2004 um 19:51

...mir geht es genauso
hallo, ich habe auch erst kürzlich eine diskussion geschaltet wo ich mir wenigstens ein wenig hoffnung verspreche. ich kann dir nur sagen, höre auf dein herz, denn mir geht es genauso und wer immer noch interesse hat, dann nutzte deine chance ganz einfach. mein problem ist, dass ich an meinen ex nicht herankomme, trotzdem aber glaube (ich hoffe nicht vergeblich) dass er auch noch, wenigstens ein bisschen, für mich empfindet.
mach was draus wenn du ihn schon häufiger siehst es wird das beste sein, oder konfrontiere ihn einfach damit, dsas du ihn so arg vermisst ( auch wenn weihnachten ist), denn wie du geschrieben hast: du lebst nur einmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2004 um 0:44
In Antwort auf noemi_12186558

Danke
Danke für Deine Antwort.

Mein Freund ist sehr sensibel. Ich versteh mich selbst nicht. Am Anfang hab ich gedacht der ist es jetzt, mit dem kann ich alt werden. Er macht alles für mich, es gibt keinen Streit.

(Das ist auch der Punkt der mich mich an meinem Freund wahnsinnig macht. Ich bin etwas hitzig und er diskutiert gar nicht mit. Das kann keiner verstehen. Meine Freundinnen beneiden mich schon immer um den netten Mann, der überall hilft. Aber ich komm damit nicht so richtig klar. Es ist einfach langweilig.)

Dann schlich nach und nach die Gewohnheit wieder ein und ich fing wieder an von meinem Ex zu träumen. Ich träum fast jede Nacht von ihm. Ehrlich gesagt hab ich sogar Angst das mein Freund da ist und ich red im Schlaf.

Mein Ex treff ich öfter. Wir sind seit dem wir getrennt sind gute Freunde geblieben. Aber immer wenn ich ihn gesehen hab geht es mir wieder schlechter.

Im Moment seh ich das so, daß mein Freund die Nummer 2 ist und das find ich ihm gegenüber absolut nicht fair. Ich lieb ihn wirklich sehr aber ich glaub nicht so wie man einen Partner liebt sonder eher wie ein Bruder. Und das macht mir Angst.

Irgendwann will ich mal ne Familie haben und so jung bin ich auch nicht mehr. Ich kann mir nur so gar nicht vorstellen mit meinem Freund eine Familie zu gründen, obwohl er der ideale Familientyp ist.

Puh
menno,das ist echt schwer bei Dir
Wenn Dir Dein Ex nicht fetzig genug ist,weil er wenig diskussionsfreudig ist,dann....hm,manche Langzeitbeziehungen laufen nur oder sehr oft noch so....
Es kann auch durchaus sein,dass Gefühle für den Langzeit-Partner wechselnd sein können,und auch mal vielleicht irgendwie nicht mehr da. Dass das Angst machen kann,verstehe ich.

Da komme ich bei Deiner SChilderung auch auf die Idee, dass der Ex nicht der Partner für Familiengründung ist,denn Gründe für die Trennung gab es ja auch.
Ist echt sehr sehr schwierig

Nur,manchmal braucht man als Frau auch mal ein Kontrastprogramm,um mitzubekommen,was man am Partner hat.
Das Argument der Familiengründung ist auch völlig normal u.nachvollziehbar,nur,überleg Dir echt mal,mit wem.
Die "beiden"bisherige Kandidaten sind s anscheinend nicht.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2004 um 11:36

Dein Freund
tut mir leid! Du solltest ehrlich sein und die Beziehung zu ihm sofort beenden. Der Betrug beginnt im Kopf und nicht erst auf der Matratze! Jeder Mensch hat das schon mal erlebt, dass man für sich magisch zu einer Person hingezogen fühlt, mit dem man eigentlich auf die Dauer mit glücklich wird.
Du kannst ja von deinem Ex träumen. Die Phantasie unterliegt keiner Zensur. Wenn du dich mit deinem Ex triffst, wünsche ich dir, dass deine nächste große Liebe das gleiche auch mit dir macht! Hast du keinen Verstand??? Entweder du hakst deinen Ex ab, oder du läßt dich auf ihn ein. Eine Auszeitßß!! Diese Vollkasko-Mentalität ist zum kotzen. Ein kleines Kind besitzt in seinen Entscheidungen mehr reife als du.

Dieter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2004 um 15:08
In Antwort auf BrunhildeP

Puh
menno,das ist echt schwer bei Dir
Wenn Dir Dein Ex nicht fetzig genug ist,weil er wenig diskussionsfreudig ist,dann....hm,manche Langzeitbeziehungen laufen nur oder sehr oft noch so....
Es kann auch durchaus sein,dass Gefühle für den Langzeit-Partner wechselnd sein können,und auch mal vielleicht irgendwie nicht mehr da. Dass das Angst machen kann,verstehe ich.

Da komme ich bei Deiner SChilderung auch auf die Idee, dass der Ex nicht der Partner für Familiengründung ist,denn Gründe für die Trennung gab es ja auch.
Ist echt sehr sehr schwierig

Nur,manchmal braucht man als Frau auch mal ein Kontrastprogramm,um mitzubekommen,was man am Partner hat.
Das Argument der Familiengründung ist auch völlig normal u.nachvollziehbar,nur,überleg Dir echt mal,mit wem.
Die "beiden"bisherige Kandidaten sind s anscheinend nicht.
LG

Die Denkweise..
ist fragwürdig! "Manchmal bracht man eben ein Kontrastprogramm und zu sehen was man am Partner hat"!!!!????
Sag mal gehts noch? Falls ihr das noch nicht geschnallt habt: Kein Mensch ist perfekt. Wollt ihr wirklich jedes mal, wenn euch wegen irgend einem Penner die Pflaume juckt, die Beziehung zu eueren Partnern in Frage stellen??? Frauen sind wie Tiere: Geld, Klamotten und Sex. Und an erster Stelle kommen natürlich eure eigenen Bedürfnisse.
Sagt mal, warum habt ihr eigentlich den Partner, den ihr gerade eben habt??? Weil kein anderer mehr da war? Weil euch sonst keiner wollte? Oder war es nur so eine Laune? Vielleicht ist damals Alkohol im Spiel gewesen.
In Zukunft bitte erst nachdenken und dann erst handeln. Wo bleibt eure emotionale Intelligenz?
Und wetten? Jetzt hagelt es auf meinen Beitrag haufenweise Kritik von beziehungsgeschädigten Hühnern, die auf der Strasse keiner ernst nimmt.

Trotzdem liebe Grüße euer Dieter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2004 um 1:43
In Antwort auf hasan_12966432

Die Denkweise..
ist fragwürdig! "Manchmal bracht man eben ein Kontrastprogramm und zu sehen was man am Partner hat"!!!!????
Sag mal gehts noch? Falls ihr das noch nicht geschnallt habt: Kein Mensch ist perfekt. Wollt ihr wirklich jedes mal, wenn euch wegen irgend einem Penner die Pflaume juckt, die Beziehung zu eueren Partnern in Frage stellen??? Frauen sind wie Tiere: Geld, Klamotten und Sex. Und an erster Stelle kommen natürlich eure eigenen Bedürfnisse.
Sagt mal, warum habt ihr eigentlich den Partner, den ihr gerade eben habt??? Weil kein anderer mehr da war? Weil euch sonst keiner wollte? Oder war es nur so eine Laune? Vielleicht ist damals Alkohol im Spiel gewesen.
In Zukunft bitte erst nachdenken und dann erst handeln. Wo bleibt eure emotionale Intelligenz?
Und wetten? Jetzt hagelt es auf meinen Beitrag haufenweise Kritik von beziehungsgeschädigten Hühnern, die auf der Strasse keiner ernst nimmt.

Trotzdem liebe Grüße euer Dieter

Hey Dieter,
auch wenn Du das nicht wahrhaben möchtest,aber manche Frauen brauchen das echt mal, das Kontrastprogramm....sprich eine extreme Beziehung erleben- gegensätzlich zu der gähnenden Langeweile der aktuellen .....

Im übrigen sind Männer nicht anders: Kohle,Erfolg, und Weiber

Gibt jedenfalls genug,die sich darüber und ihrem Erfolg im Leben allgemein über diese Parameter definieren.

Kritik,würde mir nicht einfallen ,ich finde das ganz amüsant,wie Du Dich aufregst, dass sich eben mal die Beziehungs-und Empfindungsebene einer Frau drastisch ändern kann, wenn mit Kids oder auch ohne der Alltag so vor sich hin plätschert,und Mann meint,er hat sie sicher,und sie überlegt immer länger und zunehmend verzweifelter,wie sie diesem Tal der gähnenden Leere und Langeweile entkommen kann.
Also-her mit einem Liebhaber,auch die gibts genug

Übrigens Dieter,ich denke,es gibt auch haufenweise Männer,denen es ähnlich geht,und die aus eben dem Grund fremdgehen....
WEnn Dich Deine Alte auf länger ankotzt,denkst Du da etwa nicht über etwas Abwechslung in der Kiste u.allgemein nach?
Nehme ich Dir nicht ab,wenn das nicht so wäre .
Oder bist Du so erzkonservativ,dass Du gar nicht verstehen kannst,dass sich anno 2004 Frauen ihre persönliche Freiheit und Lifestyle-Möglichkeiten erfüllen können, ob das dem Mann passt oder nicht?
Wenn er sich keine MÜhe mehr geben mag in der Beziehungsarbeit,dann eben das erwähnte Kontrastprogramm. Kann die Ehe retten oder auch zum Scheitern bringen,gibts nix,was es nicht gibt.


LG B.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2004 um 7:48
In Antwort auf grgur_12895696

Text von Thomas
so ein mädel hab ich auch mal kennengelernt. Die war 6 jahre mit einem zusammen. Dann hat er einfach so schluß gemacht. Es ist ein halbes jahr vergangen. Danach hat sie mich kennengelernt. Wir haben uns sofort verstanden, hätten sogar fast einmal miteinander geschlafen. Aber plötzlich hat sich ihre Art geändert. Sie ist plötzlich total auf abstand gegangen. Ich durfte mich, übertrieben gesagt, nicht mal auf einen Meter nähern - sie war plötzlich so in sich gekehrt. Und dann wollte sie mich nicht mehr sehen, weil ich sie angeblich zu sehr bedrängt hätte, oder sowas in der art???? *hääää*???? Was war mit der los???
Wahrscheinlich hat sie plötzlich einen Flitz bekommen, und ihr ist wieder ihr EX ins Gehirn gekommen....

Schade nur, dass mein herz unter ihrer Unentschlossenheit leiden musste. Ich finde, dass diese Problematik sehr oft auftritt. Ich hab jedenfals immer frauen kennengelernt, die sich einfach nicht entscheiden konnten.

Also, ich würde an deiner stelle dich mit deinem Ex treffen. Sag aber deinem Freund noch nichts davon (um ihn nicht unnötig zu verletzen). Nach dem Treff wirst du wissen, ob ihr beide euch immer noch liebt/wieder verliebt habt, und dann machst du mit deinem Freund eben schluß (kurz und schmerzlos). Wenn sich beim Treff herausstellt, dass er gar nichts direkt von dir will, dann mußt du entscheiden, ob du dich trotzdem von deinem Freund trennen willst, obwohl du deinen Ex nicht bekommst.
Möglich ist natürlich, dass du ihn nach 3 jahren nicht mehr liebst. Komisch ist nur, dass genau so einen Jungen die meisten Mädels haben wollen, und wenn sie ihn dann haben, ist er ihnen zu langweilig...????(sind schon kompliziert die frauen...; aber so denken die Frauen sicher auch von den Männern).

Für deinen Freund ist wichtig (fals seine Gefühle dir wichtig sind). Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Ich hab das leider schon ab und zu am eigenen Herzen erfahren müssen....

Danke Euch
Ich danke Euch für Eure Meinungen. Am Anfang war alles so schön mit meinem Freund. Ich dachte wirklich der ist es jetzt. Seit ca. einem Jahr hab ich immer mal meine Zweifel ob wir ein Leben lang zusammenpassen. Seit ein paar Wochen ist es ganz schlimm und ich komm mir igendwie gefangen vor. Wir gehen nicht mal getrennt aus. Das möchte er nicht. Hab ich keine Lust mit seinen Freunden wegzugehen bleibt er auch zu Hause. Will ich mal allein mit meiner Freundin weg ist er trotzig, redet nicht mehr mit mir.

Jetzt ist es soweit, daß wir fast jedes Wochende daheim gehockt haben und uns gelangweilt. Eben wie so ein altes Ehepaar. Ich will das nicht so mein ganzes Leben lang aber ich weiß auch nicht wie ich aus dieser Situation wieder rauskomme.

Er ist wirklich wie ein Bruder für mich. Irgendwie ist die ganze Leidenschaft weg. Ich kenn ihn in und Auswendig, weiß genau wie er auf manche Sachen reagiert. Es gibt nichts neues mehr zu entdecken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram