Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum ist man nur so dumm..

Warum ist man nur so dumm..

30. Mai 2005 um 20:31

Hallo,ihr Lieben.
Ich sehe schon,die meisten hier haben die gleichen Geschichten zu erzählen wie ich und immer wieder denke ich beim Lesen"warum lässt die das mit sich machen?."
Leider merkt man oft selber nicht,wie man sich von einem Mann oder sagen wir genereller einem anderen Menschen,den man nunmal liebt, auf der Nase herumtanzen läßt...
Ich will eigentlich nicht groß erzählen,wie lange meine Geschichte mit meinem Ex schon geht:
Wir waren zwei Jahre zusammen, eine sehr schöne Zeit,in der hauptsächlich ich den Mist gebaut habe,unnötig geklammert habe und eifersüchtig war.
Dann kam die Trennung von einem Jahr und ich stand auf dem Abstellgleis,habe es mir gefallen lassen.Habe geschrieben und geheult,ihm seine zahlreichen Bekanntschaften in der Zeit irgendwann verziehen,weil er mir immer sagte,er liebt mich doch noch.Wir waren wieder zusammen und wieder auseinander.Die Positionen vertauscht,ich wollte ihm wehtun,habe ihm nicht mehr vertrauen können nach all dem.
Er ist der totale Egoist,fährt nur alleine in Urlaub,ging nie mit mir aus (obwohl ich mich was meine Eifersucht angeht,sehr gebessert habe),Treffen gab es nur bei ihm zu Hause und auch nur abends,nach seinem Sport,wenn er nichts anderes vor hatte.Ich habe so oft etwas abgesagt,um ihn zu treffen.
Ich liebe ihn noch immer,obwohl mir alle meine Freunde sagen,dass ich was besseres verdient habe,jemanden,der sich wirklich bemüht und ich weiß,sie haben recht.Ich hätte so gerne Glück mit jemandem,der mich mal anruft und mir zeigt,dass ich die Hauptrolle spiele und eine Partnerschaft genauso versteht wie ich.

Jetzt die letzte Woche war er in Urlaub mit seiner Fußballmannschaft-Mallorca.
Ihr könnt euch vorstellen,wie es in mir aussah.Ich habe ihm einen Brief geschrieben wie so oft,ihm alle meine Gefühle erklärt und warum es mir so wehtut,dass ich diese Warteschleife nicht mehr ertrage und der Meinung bin,wenn man sich liebt,dann gibt man sich Mühe!Und zum Schluss habe ich ihm gesagt,dass er vielleicht erst dann merken wird,was er an mir hatte,wenn ich weg bin...
Eben hat er mir geschrieben,ich war so aufgeregt.
Aber statt vor der Tür zu stehen und mir zu sagen,dass er sich Mühe geben will, nichts.Er sagte nur,er sei sehr traurig deswegen*haha* und dass es dann wohl besser so sei!!!

Ich habe damit gerechnet,dass er mittlerweile nichts mehr empfindet für mich,warum bin ich trotzdem so enttäuscht?

Ich habe mich endlich getraut,für mich klar zu sagen"so gehts nicht mehr",warum bin ich trotzdem drauf und dran,ihm zu antworten?
Ich schreibe das alles nur,damit ich es los bin.Ich habe so viel zu tun und dieser Kerl raubt mir mal wieder meine ganze Kraft.Warum tut Liebe so weh,warum kann ich nicht jemanden lieben,der mir gut tut?

Einen lieben Gruß an alle,die wie ich im Regen sitzen.Hoffen wir gemeinsam auf Sonne,die hübschen Söhne anderer Mütter und lassen wir um Gottes Willen die Finger weg von Telefon und Handy!
Traurige Grüße,
Raine

Mehr lesen

31. Mai 2005 um 11:33

Darum
>Ich habe damit gerechnet,
>warum bin ich trotzdem so enttäuscht?
Weil Du halt verliebt bist und irgendwie immer die Hoffnung hattest, dass Ihr es zusammen schafft. Auch wenn der Kopf Dir sagt, dass es nichts mehr bringt, braucht das Herz Zeit, sich damit abzufinden. Die Sonne scheint schon jetzt, es wird nur etwas Dauern, bis sich die Wolken verzogen haben und sie Dich wieder anlacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2005 um 21:03

Das Gefühl kenne ich auch
Hi Raine,
ich weiß ganz genau wovon du redest. Dieses Gefühl ist schwer in Worten zu fassen und zerfrisst einen innerlich. Man bemüht sich alles wieder gut zu machen- wie du- du hast einen Brief geschrieben und gehofftSchließlich kommt man sich so blöd und lächerlich vor und man ärgert sich über sich selber, wenn so eine (oder gar keine) Reaktion kommt...Hab das Selbe versucht- sms geschickt und immer wieder angerufen, obwohl ich es wusste, dass es besser ist, wenn ich es sein lasse. Doch das Herz war stärker als der Kopf und es zerbrach immer wieder. Kann mir gut vorstellen, was in dir vorgeht. Er hat auf deinen Brief nicht deiner Erwartung entsprechend reagiert. Du warst wütend auf ihn, aber (und das ist das Fiese) noch wütender bist du auf dich selber, weil du immer wieder der Versuchung unterliegst. Dann denkst du- so etwas mache ich nie wieder und in einigen Tagen, wenn du dich beruhigt hast, greifst du wieder zum Handy und schreibst eine sms o.ä.. So ging es mir zumindest. Die Außenstehenden schütteln nur den Kopf und sagen vergiss ihn, er hat dich nicht verdient, das weiß man sogar selber, aberDie Gefühle sind zu stark, man fühlt sich etwas ausgenutzt, sucht die Bestätigung. Ich kämpfe teilweise immer noch mit diesen Zuständen, aber meine Geschichte ist etwas komplizierter. Was vielleicht etwas helfen könnte, ist zu versuchen, viel zu unternehmen- neue Orte, neue Leute und wenn du die Möglichkeit hast- auch wenn nur für kurze Zeit- verreisen. Das hat mir zum Teil geholfen. Sonst wirst du ständig an ihn erinnert und sobald du etwas Freizeit hast, neigst du ihm zu schreiben o.ä., weil du ohnehin die ganze Zeit an ihn denkst.
Es klingt banal- aber Kopf hoch, wir schaffen es!
Gruß
Ani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2005 um 21:21
In Antwort auf idunn_11905739

Das Gefühl kenne ich auch
Hi Raine,
ich weiß ganz genau wovon du redest. Dieses Gefühl ist schwer in Worten zu fassen und zerfrisst einen innerlich. Man bemüht sich alles wieder gut zu machen- wie du- du hast einen Brief geschrieben und gehofftSchließlich kommt man sich so blöd und lächerlich vor und man ärgert sich über sich selber, wenn so eine (oder gar keine) Reaktion kommt...Hab das Selbe versucht- sms geschickt und immer wieder angerufen, obwohl ich es wusste, dass es besser ist, wenn ich es sein lasse. Doch das Herz war stärker als der Kopf und es zerbrach immer wieder. Kann mir gut vorstellen, was in dir vorgeht. Er hat auf deinen Brief nicht deiner Erwartung entsprechend reagiert. Du warst wütend auf ihn, aber (und das ist das Fiese) noch wütender bist du auf dich selber, weil du immer wieder der Versuchung unterliegst. Dann denkst du- so etwas mache ich nie wieder und in einigen Tagen, wenn du dich beruhigt hast, greifst du wieder zum Handy und schreibst eine sms o.ä.. So ging es mir zumindest. Die Außenstehenden schütteln nur den Kopf und sagen vergiss ihn, er hat dich nicht verdient, das weiß man sogar selber, aberDie Gefühle sind zu stark, man fühlt sich etwas ausgenutzt, sucht die Bestätigung. Ich kämpfe teilweise immer noch mit diesen Zuständen, aber meine Geschichte ist etwas komplizierter. Was vielleicht etwas helfen könnte, ist zu versuchen, viel zu unternehmen- neue Orte, neue Leute und wenn du die Möglichkeit hast- auch wenn nur für kurze Zeit- verreisen. Das hat mir zum Teil geholfen. Sonst wirst du ständig an ihn erinnert und sobald du etwas Freizeit hast, neigst du ihm zu schreiben o.ä., weil du ohnehin die ganze Zeit an ihn denkst.
Es klingt banal- aber Kopf hoch, wir schaffen es!
Gruß
Ani

Danke
Hallo,Ani.
Danke für deine Nachrichtgenauso ist es.
Manchmal lasse ich das Handy einfach zuhause,damit ich gar nciht erst auf Ideen komme.Gestern abend hat er mir wieder eine sms geschickt und ich habe irgendwann dann doch geantwortet.Sobald ich es losgeschickt hatte,hätte ich mich in den Popo beißen können dafür.Ich will keine läpschen sms meher,entweder er steht vor meiner Tür und bringt endlich mal Aktion oder ich bin es ihm nicht wert.
Beides tut weh,das Warten und das trennen.Irgendwie macht man sich weiter Hoffnung und ich glaube,die ist es,die einen immer wieder dazu bringt.Man denkt sich"so,jetzt schreibe ich dem mal so klar,was sache ist,dass er sich einfach Gedanken machen MUSS".Aber so ticken sie wohl nicht,die Männer.
Versteht von meinen Freunden keiner,die kriegen schon zuviel wenn sie den namen hören,auch das sollte ich als Zeichen verstehen,aber das will nicht in meinen Kopf.versuche jetzt schon,so selten wie möglich zuhause zu sein.War heute arbeiten und beim Sport,dazwischen shoppen.Trennungen sind teuer,aber es stärkt das Selbstbewußtsein.Zum glück habe ich eine gute Freundin,die mich dazu überredet mich (Zitat) erstmal neu einkleidet und dann öfter mal wieder was mit mit machen will.Obs hilft?
Dir auch alles Gute,
Verena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram