Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum ist es so schwer loszulassen....

Warum ist es so schwer loszulassen....

12. Mai 2008 um 9:15

warum hole ich mir in meinem Gedanken immer nur die guten Sachen vor und hoffe immer wieder auf eine bessere Beziehung so wie früher einmal, ich habe das Gefühl jetzt wo ich wirklic gemerkt, gespührt habe das er mich nicht mehr lieben kann habe ich mich noch mehr ins Zeug gelegt für unsere Partnerschaft.

Obwohl er sich manchmal so arschig benommen hat (siehe Beitrag weiter unten)

Ich verstehe ncht warum die Männer immer alles so lafen lassen können er scheint doch auch jicht glücklich damit zu sein oder doch ???

Ich verstehe nicht warum ich den Drang zu kämpfen habe und er einfach geht und alles so sein lässt wie es ist, ich denke mal er glaubt ich versuche alles wieder zu kitten heule und renne ihn hinterher we so manches mal bei einen Streit von uns....und dann hat er mich wieder in der Hand....beschissenes Machtspiel mir geht es um Liebe und nicht um Macht.

Das hat doch so alles keinen Sinn mehr das weiss ich vom Verstand her auch aber warum spielt mein Herz nicht mit ????

Mehr lesen

12. Mai 2008 um 9:26

Weil.....
das Herz ne stärkere Macht ist, als der Verstand. Ich kenne das auch aus einer Exbeziehung, die 7 Jahr gedauert hat, von dem ICH mich getrennt habe, weil ich genau das selbe erlebt habe. Ich hatte mich in den 7 Jahren dreimal getrennt, und habe ihn immer wieder zurückgenommen, bis er gemerkt hat, er hat mich in der Hand, ich komme immer wieder zurück.
Nun habe ich mich vor einem Jahr endgültig von ihm getrennt, jetzt rennt ER mir seither hinterher und ich bin hart geblieben. Inzwischen, wenn ich ihn sehe, oder wir uns irgendwo über den Weg laufen, ist es bei mir da Gefühl endlich weg und ich kann mit ihm normal, ohne Herzklopfen und Herzschmerz mit ihm reden. Darüber bin ich unendlich dankbar. Ich habe erkannt, wie er wirklich ist und dass er mir nur schadet, und ich kann inzwischen nicht mehr verstehen, was ich an ihm gefunden habe. Es ist ein langer Prozess.

Gefällt mir

12. Mai 2008 um 9:51

Mein Eindruck...
... ist der, dass in eurer Beziehung die Rollen fest verteilt sind: Du bist diejenige, die sich bemüht, die alles kittet, die heult und versucht, wieder alles gutzumachen, er ist derjenige, der passiv ist und machen lässt...

Sicherlich war das nicht immer so, so eine Rollenverteilung kommt immer im Laufe der Zeit. Genauso wie die typische Rollenverteilung im Haushalt: Frau macht alles, weil sie es "besser" kann und gibt Mann weder Chance noch Zeit, um es auch zu probieren. Wenn er es dann probiert, ist es Frau auch nicht recht, weil er sich in ihren Augen "nicht bemüht" - sodass Frau wohl oder übel das Regiment übernimmt. Letztlich ist es ja auch praktisch für Mann, wenn Frau alles tut. Nur muss er dann eben auch das vorwurfsvolle Gesicht ertragen... Wenn Du verstehst, was ich meine. Eine Situation, die keinen glücklich macht.

Ähnlich läuft es auch bei vielen Paaren in Sachen "Beziehungspflege": Frau bemüht sich, dass alles "läuft", Mann lässt bemühen, denn Frau lässt ihm keine Zeit dafür, dass er auch mal in die Pötte kommt, weil sie immer schneller ist als er, denn sie will möglichst schnell dicke Luft vertreiben und alles harmonisch haben. Nach einer gewissen Zeit hat sich dieses Muster eben eingespielt: Frau bemüht sich, ist aber unzufrieden, weil Mann nichts tut. Und Mann ist unzufrieden, weil die Bemühungen der Frau immer von Vorwürfen gegen ihn begleitet sind. Er verharrt in Passivität, denn wozu sich rühren?

Vielleicht habe ich das etwas vereinfacht dargestellt, ich weiß auch nicht, um was genau es in eurer Beziehung geht. Aber das ist ein Muster, das ich schon bei vielen Freunden beobachtet habe, natürlich auch bei mir selbst.

Was man tun kann? Einfach mal etwas, was man vorher nie getan hat. Wenn Dein Freund wieder mal geht, ohne was zu tun, dann lass ihn. Auch wenn Du den Drang hast, hinterherzulaufen und alles wieder in Ordnung zu bringen. Wenn Du es ausnahmsweise nicht tust, wird auch er sich irgendwann fragen, wo ist sie? Warum kommt sie nicht an? Muss ich jetzt etwa etwas tun? - Das kann mitunter eine Weile dauern und Deine Geduld strapazieren, aber es ist ein viel besseres Gefühl, ausnahmsweise NICHT diejenige zu sein, die jemandem hinterherrennt... ER ist jetzt derjenige, der sich zu kümmern hat, und wenn er es nach einer gewissen Zeit nicht tut, dann hat er einfach kein wirkliches Interesse, dann ist die Sache gelaufen.

Meine Meinung dazu.

Gefällt mir

17. Mai 2008 um 23:37

Verliere immer mehr mein gesicht
warum kann oder will ich es nicht einsehen das das von ihm keine liebe mehr sein kann und warum mach ich mich immer mehr zu ein blödel...
er wohnt seit einer woche wieder in seine wohnung....
ich war die woche soweit auch total stark und meines erachtens acuh wieder mit mir im reinen gestern abend hatten wir uns kurz gesehn und ausgemacht das wir morgen zusammen wohin fahren heute erwartete ich seit mittag seinen anruf deswegen...da nichts kam beschloss ich ihm anzurufen erst ging er nicht ans telefon 5 minuten später dann sein rückruf was ich den gewollt hätte !!!!
Das wird er doch wohl gewusst haben !
Als er weiterhin auf doof tat sagte ich nur ist schon gut einen schönen abend dann noch...habe mir natürlich gleich wieder gedanken gemacht warum er mich auf diese derbe tour für morgen absagt...
ich wusste das er noch kurz im büro war bin vor ca. 30minuten da gewesen sein auto stand da aber er war nicht da ich rief ihn dann vom auto aus an und fragte wo er sei !!!!
Er meinte oben bei einen Kumpel (im gleichen Haus wohnt tatsächlich nen freund von ihm) er schaute dann auch aus fenster aber ich fuhr dann los....
ich weiss das der kumpel ne schwester hat die ihn evtl. auch interessieren könnte habe ihn dummerweise dann auch gleich ne sms geschrieben ich wisse schon warum er da ist....

es kam nur ne antwort er besuche nur seine kumpels wie ich auch und hielt mir meine männergeschichte was nur nen date war vor !
das ist jetzt 6 monate her.....
warum mach ich mich immer zum obst renn ihn hinterher schreibe blöde sms...so wie er mit mir umgeht bestes beispiel unser treffen morgen hat er mich doch schon längst abserviert...
das schlimme ist, gehe ich auf abstand lässt er mich mehr an sich ran um mich dann wieder wie heute abzuservieren das macht mich kaputt
ich wünschte ich wäre mal konsequenter und würde es mir endlich eingestehen was sache ist.
Diese aktion hätte ich nie bei ihm gebracht aber er macht das bei mir ist er sich meiner soooo sicher ???? Toll jetzt habe ich wieder mein Gesicht verloren und bin die Dumme die ihn gesucht hat...schön peinlich....!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen