Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum ist es nur soweit gekommen...

Warum ist es nur soweit gekommen...

18. März 2011 um 14:30 Letzte Antwort: 19. März 2011 um 21:08

Hallo ihr da draußen,
ich erhoffe mir einfach (wie schon so oft in letzter Zeit) einen guten Rat von Mitgliedern dieses Forums...Ich bin einfach mit den Nerven am Ende und weiß nicht mehr weiter...mir den ganzen Kram von der Seele zu schreiben und einfach mal neutrale Meinungen zu hören hilft da wenigstens etwas...
Also: Ich war jetzt 6 Monate mit meinem Freund zusammen. In dieser Zeit haben wir uns 2x getrennt, jedes Mal hat er in einer Kurzschlussreaktion oder im Streit Schluss gemacht. Wir haben viel gestritten, woran es lag können wir selber nicht einmal genau sagen. Kleinigkeiten und Probleme, die einfach ein Eigenleben entwickelt haben. Ich kam mit meinen Reaktionen nicht klar, er mit meinen nicht. Wir sind beide keine unbeschriebenen Blätter, was komplizierte/leidvolle Beziehungen und enttäuschte Liebe angeht, er hat jetzt sogar zugegegeben, dass er emotional ziemlich fertig ist und nicht mit sich und seinem Leben klarkommt momentan. Das Schlussmachen rührte auch vor allem daher, dass er Angst hatte, ich könnte zu nah an ihn herankommen und ihn so total verletzbar mache...Trotzdem lieben wir uns und er will auch mit mir zusammen sein - kann es aber nicht mehr, nach Allem, was gewesen ist. Ihm fehle schlicht die Kraft, diese Beziehung weiter zu führen. Wir haben beide alles gegeben und es uns so sehr gewünscht, dass es klappt. Hatten so viel schöne Momente. Er meinte jetzt, dass es einfach sein kann, dass Menschen, trotz aller Liebe, nicht kompartibel sind, er mir nicht das geben kann was ich brauche und umgekehrt. Ich kann das einfach nicht verstehen...wie kann man einen Menschen lieben und so glücklich in seiner Nähe sein und gleichzeitig ist alles so kaputt...er meinte, er wolle auf jeden Fall mit mir in Kontakt bleiben, da er mich unendlich lieb habe, jetzt aber erstmal Abstand brauche...hat mich stundenlang weinend im Arm gehalten...jetzt herrscht seit gestern Funkstille und ich bin kurz vorm Nervenzusammenbruch. Ich sehne mich so sehr nach ihm und will nicht aufhören, ihn zu lieben, alles in mir wehrt sich dagegen...ich weiß nicht mehr weiter, ich will es doch nur verstehen

Mehr lesen

18. März 2011 um 14:37

Ja
leider ist es glaub ich wirklich so, dass menschen manchmal einfach von vorstellungen und erwartungen her nicht zueinander passen. diese erfahrung mache ich auch gerade so halbwegs das erste mal in meinem leben. also irgendwas passt da einfach nicht und man macht sich gegenseitig das leben so schwer. ich dachte früher auch immer, dass liebe ja reichen muss. ist aber wohl nicht so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. März 2011 um 18:38

Manche Männer...
....können sich nicht so sehr emotional öffnen. Meistens wurden sie irgendwann in ihrer Kindheit darauf getrimmt, sie sollen aufhören zu weinen. Später als heran reifender junger Mann, mußte man beweisen können, dass man genau so viel Mädels abschleppen kann, wie die anderen. Das ist männlich.
Nichts desto trotz. Er muß sich jetzt über einiges klar werden. Viele Dinge kreisen im Kopf herum und sollten geordnet werden.
Sicherlich kann man die schönen Momente nicht einfach so ausradieren. Jedoch solltest Du diese Zeit für Dich nutzen. Die Sehnsucht ist zwar groß, jedoch darfst/solltest Du dich nicht zerstören. Es gibt wirklich Beziehungen, die nicht sein sollten, so gemein sich das auch anhört.
Wünsche Dir Glück und Zufriedenheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2011 um 8:50
In Antwort auf ginny_12261389

Ja
leider ist es glaub ich wirklich so, dass menschen manchmal einfach von vorstellungen und erwartungen her nicht zueinander passen. diese erfahrung mache ich auch gerade so halbwegs das erste mal in meinem leben. also irgendwas passt da einfach nicht und man macht sich gegenseitig das leben so schwer. ich dachte früher auch immer, dass liebe ja reichen muss. ist aber wohl nicht so.

Danke...
Das Schlimme ist nur, das alles Ablenken nichts hilft...selbst wenn ich noch so beschäftigt bin: er ist immer da. Ich sehne mich so sehr nach seinen Armen und lieben Worten, so wie früher...wie kann man in einem Moment noch so glücklich sein, miteinander lachen und miteinander einschlafen - und ein paar Stunden später ist alles vorbei? Ich weiß nicht, wie ich damit klarkommen soll, dass er plötzlich gänzlich aus meinem Leben verschwunden ist, die Lücke lässt sich doch nicht so leicht füllen! Er war ja nicht nur mein Partner, sondern auch mein bester Freund, wir haben abends teilweise stundenlang einfach am Telefon über Belangloses gequatscht...Er meinte ja, er würde mir erhalten bleiben, nur eben nicht mehr auf der Beziehungsebene. Im selben Atemzug hat er sich aber erstmal Distanz und Zeit für sich erbeten...Also kann sein Leid und seine Sehnsucht ja nicht so groß sein wie meins, oder? Er macht gerade den Eindruck, dass er mich überhaupt nicht vermissen würde oder ein Bedürfnis hätte, mit mir zu sprechen und einfach meine Stimme zu hören...das tut so weh!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2011 um 13:25
In Antwort auf yanick_12693003

Danke...
Das Schlimme ist nur, das alles Ablenken nichts hilft...selbst wenn ich noch so beschäftigt bin: er ist immer da. Ich sehne mich so sehr nach seinen Armen und lieben Worten, so wie früher...wie kann man in einem Moment noch so glücklich sein, miteinander lachen und miteinander einschlafen - und ein paar Stunden später ist alles vorbei? Ich weiß nicht, wie ich damit klarkommen soll, dass er plötzlich gänzlich aus meinem Leben verschwunden ist, die Lücke lässt sich doch nicht so leicht füllen! Er war ja nicht nur mein Partner, sondern auch mein bester Freund, wir haben abends teilweise stundenlang einfach am Telefon über Belangloses gequatscht...Er meinte ja, er würde mir erhalten bleiben, nur eben nicht mehr auf der Beziehungsebene. Im selben Atemzug hat er sich aber erstmal Distanz und Zeit für sich erbeten...Also kann sein Leid und seine Sehnsucht ja nicht so groß sein wie meins, oder? Er macht gerade den Eindruck, dass er mich überhaupt nicht vermissen würde oder ein Bedürfnis hätte, mit mir zu sprechen und einfach meine Stimme zu hören...das tut so weh!

Ich glaube
Männern merkt man es nur nicht so an! Ich hab das auch gedacht wenn wir Streit hatten! Seinen Erzälungen nach hat er sehr gelitten und hatte auch deswegen ständig körperliche Beschwerden und war ausgelaugt. Ich glaube die denken halt im Stillen viel nach und sind dann völlig kaputt davon! Du solltest ihm den Abstand lassen. Ich weiß was du meinst, aber Beziehungen verändern sich ja manchmal. Man hat sich ja schon andere Male getrennt und da war es anfangs ja auch alles toll und harmonisch.

Ich glaube man muss einfach drüber nachdenken, dass es verlorene Zeit ist, wenn es zwar schöne Zeiten gibt, man aber von der Basis gar nicht zusammen passt!.....Irgendwann wird es dann ja eh enden und das wird ja immer schwerer! Ich glaube auch, dass man sehr lange Liebeskummer haben kann, aber das es auch irgendwann wieder gut ist! Ich glaube fest an den Spruch Zeit heilt alle Wunden! Ja ich habe auch mal einen Mann durch Tod verloren und auch das ist geheilt!

Es gibt sicher einen Mann, der viel besser zu dir passt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2011 um 17:05

Hallo,
ihr seid ja erst sehr kurz getrennt. gib ihm jetzt erst mal die zeit, seine wunden zu lecken und melde dich nicht bei ihm. ich kenne dieses himmelhochjauchzend- und zu tode betrübt gefühl. in meiner letzten beziehung war es genauso und im nachhinein kann ich sagen, dass ich manchmal zu hohe erwartungen hatte, ihn vielleicht auch eingeengt habe. auch seinerseits kamen sachen wie emails durchstöbern hinter meinem rücken, lauter eifersüchteleien usw. wir haben uns wie verrückt geliebt, aber ich glaube, aus lauter angst, den anderen zu verlieren, haben wir unsere beziehung zerstört. ich wünsche dir, dass ihr bald die möglichkeit haben werdet, euch einzugestehen, dass ihr euch doch eigentlich nur sehr liebt und dem anderen nichts böses wollt. dass ihr dann die möglichkeit hat, sachlich mit konfliktsituationen umzugehen, ohne den anderen zu verletzen. macht euch nicht kaputt, sondern genießt die liebe, die ihr füreinander empfindet. mach dich nicht fertig, wenn du jetzt auf ihn eingehst und ihm zeigst, dass du seine kontaktsperre aktzeptierst und in der zeit deine eigenen belange verfolgst, evtl auch ursachenforschung, dann könnt ihr mit sicherheit bald wieder neu aufeinander zugehen. beziehung heisst eben nicht nur eitel sonnenschein, sondern auch fairness, rücksichtsnahme und komromissbereitschaft.
alles alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2011 um 21:08

1
ich möchte dir mal was sagen. ich bin jetzt seit 1 monat von meinem freund getrennt manmuss dazu sagen er hat sich von mir getrennt 8 ich liebte ihn immernoch . danach reagierte er nicht mehr auf mich sms..... wurden einfach ignoriert ich litt weiter und dachte darüber nach warum es ihm so gleichgültig ist ob es ihn nicht auch etwas verletzt ( waren 1 jahr zusammen) das die gemeinsame zeit jetzt vorbei ist. aber gut ich meldete mich dann auch nicht mehr. er schrieb dann einer freundin von mir das es ihmbestens geht usw. ich dachte mir dabei na super geht ihm scheinba wirklich am a.. vorbei was wir alles erlebt hatten. dann traf ich ihn plötzlich uns wir redeten das erstemal nach der trennung mit einander und er sagte mir mit viel gefül das er keine einzige sekunde mit mir berreut und das er mich schon auch manchmal vermisst auch jetzt noch.

damit möchte ich nur sagen das viele männer stark wirken wollen in dem sie einfach so tun als würde ihnen der abstand nicht schwer fallen . aber innerlich leiden sie trotzdem .

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook