Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum ist das alles so kompliziert?

Warum ist das alles so kompliziert?

24. Dezember 2010 um 12:41

Hallo!

Ich habe das Problem, dass ich nicht wieß ob ich verliebt bin, oder halt nicht...Ich weiß, dass es dazu schon tausend Themen und Posts gibt, aber igendwie passt nichts der Beschreibungen 100% auf mich und meine Gefühle zu...und ich will mir einfach ganz sicher sein...

Ich habe im Oktober angefangen zu studieren, und über einen gemeinsamen Freund jemanden kennengelernt, der zufällig an der gleichen Uni wie ich studiert und sogar (die Welt ist ein Dorf) in einem meiner Kurse sitzt...
Eigentlich ist dieser Junge überhaupt gar nicht mein Typ, wenn ich ihn auf offener Straße gesehen hätte, wäre er mir wohl gar nicht aufgefallen, aber ich habe ihn nunmal ganz anders kennegelernt und obwohl ich ihn noch gar nicht so lange kenne sind mir schon einige Gemeinsamkeiten aufgefallen:

*Wir sind beide Scheidungskinder, was wie ich finde unheimlich verbindet.
*Wir interessieren uns für Politik und engagieren uns (wenn auch in unterschiedlichen Parteien) in der Kommunalpolitik.
*Wir haben den gleichen Humor, was mir an anderen Menschen wirklich am wichtigsten ist um mit ihnen klar zu kommen und das "Must-have" eines jeden Schwarms

Allerdings ist er, wie schon gesagt, eigl nicht mein Typ...ich finde ihn noch nichtmal sonderlich gutaussehend, aber seine Attraktivität liegt hier für mich (sonderbarerweise, wiel ich eigl. -ich wieß wie oberflächlich- sehr auf das Äußere achte) in seinem Charakter, seinem Humor, seiner netten und zuvorkommenden Art...

Ich freue mich total über eine Nachricht bei Studi oder das gemeinsame Zugfahren 2x in der Woche...
Es fasziniert mich einfach wie sehr er meine Stimmung auffassen und ins positve lenken kann, zudem habe ich das Gefühl mich über einfach alles mit ihm unterhalten zu können...Wenn ich das so schreibe, hab ich ein ganz seltsames Gefühl, als wäre mein Herz irgendwie..."belegt" oder so, ich kann das wohl kaum in Worte fassen, aber es macht mich in gewisser Weise traurig und glücklich zugleich, weil ich nicht weiß, ob ich wirklich was für ihn empfinde oder mir das ganze nur einrede...

Zudem kommt, dass ich nicht weiß was er für mich empfindet...Zwischendurch denke ich, er mag mich auch sehr gern, dann bin ich mir wieder nicht sicher...

Das Problem ist nähmlich, dass ich in Sachen Liebe nicht wirklich erfahren bin...Ich bin mittlerweile 20 und hatte noch nie ein Freund, von Kindergarten und Grundschulzeit mal abgesehen...Ich weiß schon wie es sich anfühlt eben eine Liebe NICHT zu erwiedern, denn das ist durchaus schon häufiger vorgekommen, da ich normalerwise schon genauweiß was ich will und was nicht...aber diesmal bin ich mir nicht so sicher mit einem "Nein auf gar keinen Fall", aber eben auch nicht "Ich liebe dich"
Vor 5 Jahren, mit 14/15 ging es mir ähnlich, wobei das dann doch noch eher eine dieser Jugendsachen war...Damals habe bin ich mit jemandem zusammen gewesen, aber es hat nur 3 Monate gehalten, weil mir bewusste wurde, dass diese Verknalltheit ziemlich schnell weg war...Damals habe ich das beendet und obwohl das schon lange her ist und noch nicht sehr intim wurde brach es mir doch das Herz jemandem den ich dennoch sehr gern hatte zu verletzen, das möchte ich einafch nicht mehr tun...ich will nicht sagen "Komm wir versuchen es" und am Ende "Tut mir Leid mir wurde klar das ich doch nicht mehr für dich fühle als Freundschaft"
Ich möchte einfach keinen Fehler machen, will niemandem weh tun, oder als Freund verlieren...
Hinzu kommt allerdings, dass ich mich doch schon sehr nach einer Beziehung sehne...
Warum muss das alles so kompliziert sein...

Ich sage mir zwar selbst auch oft "Hey, wenn du wirklich verliebt bist WEIßT du das! Dann muss du nicht erst überlegen!"
Aber ist das wirklich so?
Denn dann sehe ich ihn wieder vor mir und stelle mir vor wie wir was unternehmen...Und wenn ich das dann nun so lese läufts mir kalt den Rücken runter...
Ach Gott...das ganze ist so schwierig zu beschrieben!
Vll. sollte ich mal bei Domian anrufen


Geht es wem ähnlich? Hat wer einen Rat für mich?

Mehr lesen

24. Dezember 2010 um 13:08

Ab wann ist man verliebt?
Dafür gibt es wohl keine allgemein gültige Definition.
Aber meiner Meinung nach bist du es.
Du freust dich auf jede Begegnung, das würdest du nicht bei irgendeinem Bekannten empfinden, er schafft Dinge, die nicht jeder bei dir erreicht.
Also für mich bist du 100%ig verliebt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich weiß nicht mehr weiter freund streitet alles ab
Von: vzlem_12664697
neu
24. Dezember 2010 um 7:51
Teste die neusten Trends!
experts-club