Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum immer leere Worte

Warum immer leere Worte

22. Dezember 2019 um 19:36 Letzte Antwort: 19. Januar um 17:34

Hallo ihr Lieben!

Pünktlich zu Weihnachten hab ich mal wieder daneben gelangt...
nachdem das Desaster mit dem Sportler (Siege letzter Thread) überstanden war, habe ich eine Männerpause eingelegt.

nun war ich mit Freunden im Urlaub und habe dort einen Mann wiedergesehen, den ich vor Jahren schon mal getroffen habe. Ich war damals noch mit meinen Freund zusammen, er frisch getrennt. 

er hat seitdem keine Freundin mehr gehabt, weil die Frauen nicht damit klarkommen, dass seine Ex nach der Trennung noch zu seinem Freundeskreis gehört, auch mit der Gruppe weiterhin in Urlaub fährt usw. wir sind uns sehr ähnlich, haben die gleichen Hobbies, Interessen, Humor, sagen beide, dass wir nicht so oft jemanden toll finden usw. 

wir haben uns gut verstanden, geredet und gelacht. Und uns auch irgendwann mal geküsst. Er wollte meine Nummer, damit wir uns schreiben können. Wollte, dass wir uns weiter kennenlernen und sprach davon, dass wir uns doch auch besuchen könnten. Soweit so gut, mehr lief nicht. Er wollte es langsam angehen. 

seit ich zurück bin, haben wir einmal telefoniert und vielleicht 10 Nachrichten ausgetauscht. Auf eine sehr liebe von ihm am Freitag antwortete ich auch sehr lieb zurück, dann kam nix mehr. Ich hab also gewartet und wie ein Teenie das Handy immer wieder hypnotisiert. Eine Freundin meinte, ich sei zu passiv gewesen und hätte keine Frage gestellt, daher würde er nicht antworten. 

ich bin also heute über meinen Schatten gesprungen, hab nochmal geschrieben. Antwort kam, ich später nochmal geschrieben und es kam wieder keine zurück. 

ich denke also, dass da kein Interesse von seiner Seite besteht. Warum aber diese leeren Worte: wir sind immer ehrlich zueinander, ich will dich kennenlernen, Kontakt halten Blabla, wenn er keine Lust dazu hat? Oder doch nach all den Jahren - nachdem er sich getrennt hat - der ex gegenüber noch ein schlechtes Gewissen hat? 

sorry, ich musste mich einfach mal ausheulen. Zum ersten Mal hat mir ein Mann mal wieder ein so gutes Gefühl vermittelt, ich habe mich echt wohlgefühlt und mich geöffnet. Ihm z.b. gesagt, dass ich es schön fand, seine Stimme zu hören (das is für mich schon echt offensiv nach so kurzer Zeit). 

warum benutzt man so viele leere Worte, wenn man doch so ich Ehrlichkeit pocht? Er kann doch auch einfach sagen, dass er kein Interesse hat? Sex wollte er ja auch keinen, daher kann es nicht daran gelegen haben, dass er den schon bekommen hat...

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

22. Dezember 2019 um 19:57

Vielleicht wollte Er nur freundlich sein ...und Du hast von Beginn an zuviel  hineininterpretiert...
Oder aber....nach der ersten Euphorie, dass ihr Euch wiedergesehen habt, hat Er bemerkt ,
dass es doch nicht genug für Mehr ist....es ist, wie es ist ...das Leben geht weiter
 

1 LikesGefällt mir
22. Dezember 2019 um 19:57

Vielleicht wollte Er nur freundlich sein ...und Du hast von Beginn an zuviel  hineininterpretiert...
Oder aber....nach der ersten Euphorie, dass ihr Euch wiedergesehen habt, hat Er bemerkt ,
dass es doch nicht genug für Mehr ist....es ist, wie es ist ...das Leben geht weiter
 

1 LikesGefällt mir
22. Dezember 2019 um 20:05

Also ich glaube schon dass er ehrlich war und dich kennenlernen wollte. Aber dann kam was dazwischen. Und nicht ausgeschlossen dass es eine andere Frau ist. Männer daten gerne mehrere Frauen auf einmal und du warst von Anfang an eine von vielen. Er ist gerade mit der anderen beschäftigt deswegen meldet er sich weniger bei dir. Das ist zwar hart, aber so sind Männer nunmal. Tut mir leid.

Gefällt mir
22. Dezember 2019 um 20:09
In Antwort auf 10diva

Vielleicht wollte Er nur freundlich sein ...und Du hast von Beginn an zuviel  hineininterpretiert...
Oder aber....nach der ersten Euphorie, dass ihr Euch wiedergesehen habt, hat Er bemerkt ,
dass es doch nicht genug für Mehr ist....es ist, wie es ist ...das Leben geht weiter
 

Naja, zu viel reininterpretiert? Er war derjenige, der von kennenlernen und wiedergesehen gesprochen hat.
sonst hätte ich mir da keine Gedanken gemacht, sondern die Zeit genossen und gut ist. Ich hätte ihn auch nicht nach der Nummer gefragt..

Und beim 2. kann man es ja einfach sagen und gut ist. 
aber du hast recht, das Leben geht weiter. Ich werde die Nummer löschen und ihn vergessen

Gefällt mir
22. Dezember 2019 um 20:12
In Antwort auf rickytawi

Also ich glaube schon dass er ehrlich war und dich kennenlernen wollte. Aber dann kam was dazwischen. Und nicht ausgeschlossen dass es eine andere Frau ist. Männer daten gerne mehrere Frauen auf einmal und du warst von Anfang an eine von vielen. Er ist gerade mit der anderen beschäftigt deswegen meldet er sich weniger bei dir. Das ist zwar hart, aber so sind Männer nunmal. Tut mir leid.

Danke für deine ehrlichen Worte. 
dass er viel datet, schliesse ich eigentlich aus. Er ist nicht so der womanizer-Typ. Eher so spiessig hätte ich ihn nicht angesprochen, wäre er wohl den Abend weiter brav mit seinen Jungs in der Ecke gestanden. 
wenn dann ist eher die ex das Problem. 
aber ändern kann ich es eh nicht. Ich wünschte nur, dass mit der Ehrlichkeit wäre nicht nur eine Phrase gewesen und er würde mir klar sagen, was ist. 
aber ich werd ihn wohl einfach vergessen müssen 

Gefällt mir
23. Dezember 2019 um 9:25

zu spät aktiv geworden...  

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 10:49
In Antwort auf carina2019

zu spät aktiv geworden...  

Danke, Carina

keine Ahnung, ob es zu spät war, aber ich glaub, dass es sich erledigt hat.

Wir hatten Mobtag noch ein längeres "Gespräch" per what's app. Da hatte ich noch ein gutes Gefühl.
er ist auf den Weihnachtsmarkt gegangen und wir hatten besprochen, dass wenn es nicht zu spät wird, wir noch telefonieren. Es schien spät geworden zu sein. Nachdem keine Nachricht kam (auch nicht am Morgen), war ich enttäuscht. Ich mein, eine kurze Nachricht so nach dem Motto: sorry, ist gestern spät geworden. Es war lustig. O.ä. hätte mich gefreut oder Weihnachtsgrüsse.
Naja, ich hab mich jetzt auch nicht mehr gemeldet, da ich dachte, wenn er irgendwann mal an mich denkt, dann wird er sich melden. Ich will auch nicht wie ein streunender Hund um Aufmerksamkeit betteln... bzw. Will ich auch nicht stressen. 
tja, er hat sich nicht mehr gemeldet. Ich denke, das sagt alles aus... 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 14:55
In Antwort auf usedom89

Hallo ihr Lieben!

Pünktlich zu Weihnachten hab ich mal wieder daneben gelangt...
nachdem das Desaster mit dem Sportler (Siege letzter Thread) überstanden war, habe ich eine Männerpause eingelegt.

nun war ich mit Freunden im Urlaub und habe dort einen Mann wiedergesehen, den ich vor Jahren schon mal getroffen habe. Ich war damals noch mit meinen Freund zusammen, er frisch getrennt. 

er hat seitdem keine Freundin mehr gehabt, weil die Frauen nicht damit klarkommen, dass seine Ex nach der Trennung noch zu seinem Freundeskreis gehört, auch mit der Gruppe weiterhin in Urlaub fährt usw. wir sind uns sehr ähnlich, haben die gleichen Hobbies, Interessen, Humor, sagen beide, dass wir nicht so oft jemanden toll finden usw. 

wir haben uns gut verstanden, geredet und gelacht. Und uns auch irgendwann mal geküsst. Er wollte meine Nummer, damit wir uns schreiben können. Wollte, dass wir uns weiter kennenlernen und sprach davon, dass wir uns doch auch besuchen könnten. Soweit so gut, mehr lief nicht. Er wollte es langsam angehen. 

seit ich zurück bin, haben wir einmal telefoniert und vielleicht 10 Nachrichten ausgetauscht. Auf eine sehr liebe von ihm am Freitag antwortete ich auch sehr lieb zurück, dann kam nix mehr. Ich hab also gewartet und wie ein Teenie das Handy immer wieder hypnotisiert. Eine Freundin meinte, ich sei zu passiv gewesen und hätte keine Frage gestellt, daher würde er nicht antworten. 

ich bin also heute über meinen Schatten gesprungen, hab nochmal geschrieben. Antwort kam, ich später nochmal geschrieben und es kam wieder keine zurück. 

ich denke also, dass da kein Interesse von seiner Seite besteht. Warum aber diese leeren Worte: wir sind immer ehrlich zueinander, ich will dich kennenlernen, Kontakt halten Blabla, wenn er keine Lust dazu hat? Oder doch nach all den Jahren - nachdem er sich getrennt hat - der ex gegenüber noch ein schlechtes Gewissen hat? 

sorry, ich musste mich einfach mal ausheulen. Zum ersten Mal hat mir ein Mann mal wieder ein so gutes Gefühl vermittelt, ich habe mich echt wohlgefühlt und mich geöffnet. Ihm z.b. gesagt, dass ich es schön fand, seine Stimme zu hören (das is für mich schon echt offensiv nach so kurzer Zeit). 

warum benutzt man so viele leere Worte, wenn man doch so ich Ehrlichkeit pocht? Er kann doch auch einfach sagen, dass er kein Interesse hat? Sex wollte er ja auch keinen, daher kann es nicht daran gelegen haben, dass er den schon bekommen hat...

Er war frisch getrennt. Also die Frau auch. 

Ich verstehe erstens nicht, warum er von einer Beziehung in die nächste hüpfen wollte, denn man braucht Zeit, um das zu verarbeiten.
Und zweitens verstehe ich dich nicht so ganz.
Du möchtest einen Partner, der dir treu ist. 
Ich denke, in dem Irrtum, dich von anderen Frauen zu unterscheiden, indem du ihm die Ex-Partnerin weiter in seiner Nähe genehmigst (sie hängt wahrscheinlich noch an ihm), hast du einen Fehler gemacht.
Das ist ein Zugeständnis an ihn in eine Richtung, die in einer Paarbeziehung nicht gut ist. Dabei müsstest du einfach ein bisschen anspruchsvoller statt verständnisvoller werden. Männer merken in der Regel, welche Frauen ihnen Grenzen setzen können, wenn sie zu verschlampen drohen. Sie wissen, dass das für sie selber nicht gut ist, wenn ihnen alles genehmigt wird.
In diese Richtung denke ich am ehesten bei deinem Problem. 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 16:40
In Antwort auf anne234

Er war frisch getrennt. Also die Frau auch. 

Ich verstehe erstens nicht, warum er von einer Beziehung in die nächste hüpfen wollte, denn man braucht Zeit, um das zu verarbeiten.
Und zweitens verstehe ich dich nicht so ganz.
Du möchtest einen Partner, der dir treu ist. 
Ich denke, in dem Irrtum, dich von anderen Frauen zu unterscheiden, indem du ihm die Ex-Partnerin weiter in seiner Nähe genehmigst (sie hängt wahrscheinlich noch an ihm), hast du einen Fehler gemacht.
Das ist ein Zugeständnis an ihn in eine Richtung, die in einer Paarbeziehung nicht gut ist. Dabei müsstest du einfach ein bisschen anspruchsvoller statt verständnisvoller werden. Männer merken in der Regel, welche Frauen ihnen Grenzen setzen können, wenn sie zu verschlampen drohen. Sie wissen, dass das für sie selber nicht gut ist, wenn ihnen alles genehmigt wird.
In diese Richtung denke ich am ehesten bei deinem Problem. 

"genehmigt" ... 

richtig, man sollte den Männern viel mehr verbieten, Anne, ne? 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 16:46

Hallo Anne

vor 4 Jahren war er frisch getrennt, als wir uns das 1. mal getroffen haben. Inzwischen ist er länger Single. 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 17:20
In Antwort auf carina2019

"genehmigt" ... 

richtig, man sollte den Männern viel mehr verbieten, Anne, ne? 

Wieso verbieten, Anne-Fan? 
Für mich wäre das selbstverständlich. Ich würde sagen: Ich fühle mich nicht wohl, wenn diese hormongebundene Ex-Partnerin weiter in der Nähe bleibt. Wenn er dann sagen würde: Das ist doch völlig egal, das machen doch alle so, damit musst du leben, dann würde ich gehen. Denn mir würde das zu streng nach Harems-Angebot stinken. 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 17:30
In Antwort auf usedom89

Hallo Anne

vor 4 Jahren war er frisch getrennt, als wir uns das 1. mal getroffen haben. Inzwischen ist er länger Single. 

Vier Jahre schon in diesem Zustand. Aber sie war trotzdem immer in der Nähe, oder? Wenn der Kontakt nicht abgerissen ist, bleiben Ex-Beziehungen für neue kritisch. 

Über so lange Zeit würde ich dann auch nichts mehr erwarten von seiner Seite. Vielleicht hat er viele gänzlich andere Interessen oder auch zu viel Angst, etwas mit einer Frau aufzubauen. Schon weil ihm ständig diese Geschichten vom Scheitern vorgeblasen werden. 
Aber mach dir nichts draus. Köpfchen hoch. Nimm das als Tipps für den nächsten Versuch. 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 21:55

Ganz ehrlich wenn ich meine neuen Beziehungen aufopfere um den Kontakt mit der Ex haben zu können,sagt das alles aus. Die beiden hängen aneinander und er ist nicht wirklich bereit für was neues.

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 23:41

Die Geschichte mit einer sogenannten Ex kann ich nicht nachvollziehen, da sie so unreif klingt. Handelt es sich hier vielleicht eher um einen Tarnkappenbombet?

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 9:27
In Antwort auf zauderer22

Die Geschichte mit einer sogenannten Ex kann ich nicht nachvollziehen, da sie so unreif klingt. Handelt es sich hier vielleicht eher um einen Tarnkappenbombet?

Sie haben sich vor 4 Jahren getrennt, weil die Gefühle nicht mehr da waren. Da waren sie an dem "Scheidepunkt" Fanilie gründen und gemeinsame Zukunft oder eben nicht. Jetzt verstehen sie sich halt noch gut, sind im selben Sportverein usw. Aber eben nur noch Freunde. 

ich hab ihm das jetzt mal so geglaubt. Da ich mein ewiges Misstrauen, dass ich seitdem mich mein Ex hintergangen hat und durch all die Geschichten meiner Freundinnen entwickelt habe, auch mal ablegen wollte. 

aber ja, vielleicht habt ihr recht und es hängt mit der Ex zusammen. Ob es noch Gefühle sind oder sie ihm von mir "abgeraten" hat, keine Ahnung.

Da er sich nicht meldet, werden wir es wohl nicht mehr erfahren. Ich bin einfach nur enttäuscht, dass ich mich so in ihm geirrt habe und mich blenden liess. Noch am Montag war ich ihm so wichtig, was ich von ihm halte und dass er mir eine andere Sache erklärte und dann kommt einfach nix mehr. Ich find so was einfach sch... man kann ja sagen, wenn man zu sehr beschäftigt ist (aber eine Nachricht lässt sich zur Not ja auch von der Toilette verschicken) oder das Interesse abgeflaut ist. Andererseits bin ich auch nicht der Typ, der dann noch x Nachrichten schreibt und nachfragt. Ich fand, ich war aktiv, ich habe ihm gezeigt/gesagt dass ich ihn sympathisch finde und weiter kennenlernen möchte. Aber wenn er, im Gegensatz zu mir, nicht das Gefühl hatte, dass da was zwischen uns ist, dann kann ich das auch nicht erzwingen...

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 10:16

Jetzt sehe ich ein wenig klarer. Ich fürchte, Du musst Dich emotional distanzieren.
Dass die Beziehung zur Ex von Position 100 vor vier Wochen auf Null gegangen sein soll, halte ich für unwahrscheinlich.

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 10:40
In Antwort auf usedom89

Sie haben sich vor 4 Jahren getrennt, weil die Gefühle nicht mehr da waren. Da waren sie an dem "Scheidepunkt" Fanilie gründen und gemeinsame Zukunft oder eben nicht. Jetzt verstehen sie sich halt noch gut, sind im selben Sportverein usw. Aber eben nur noch Freunde. 

ich hab ihm das jetzt mal so geglaubt. Da ich mein ewiges Misstrauen, dass ich seitdem mich mein Ex hintergangen hat und durch all die Geschichten meiner Freundinnen entwickelt habe, auch mal ablegen wollte. 

aber ja, vielleicht habt ihr recht und es hängt mit der Ex zusammen. Ob es noch Gefühle sind oder sie ihm von mir "abgeraten" hat, keine Ahnung.

Da er sich nicht meldet, werden wir es wohl nicht mehr erfahren. Ich bin einfach nur enttäuscht, dass ich mich so in ihm geirrt habe und mich blenden liess. Noch am Montag war ich ihm so wichtig, was ich von ihm halte und dass er mir eine andere Sache erklärte und dann kommt einfach nix mehr. Ich find so was einfach sch... man kann ja sagen, wenn man zu sehr beschäftigt ist (aber eine Nachricht lässt sich zur Not ja auch von der Toilette verschicken) oder das Interesse abgeflaut ist. Andererseits bin ich auch nicht der Typ, der dann noch x Nachrichten schreibt und nachfragt. Ich fand, ich war aktiv, ich habe ihm gezeigt/gesagt dass ich ihn sympathisch finde und weiter kennenlernen möchte. Aber wenn er, im Gegensatz zu mir, nicht das Gefühl hatte, dass da was zwischen uns ist, dann kann ich das auch nicht erzwingen...

und viell. hat es auch gar nix mit der ex zu tun, sondern er hat einfach gemerkt dass es mit dir nicht passt....

mal ehrlich:
du warst komplett passiv!
nicht alle männer haben lust anfangs die frau so erobern zu müssen.... und ihr nachzulaufen

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 10:48
In Antwort auf carina2019

und viell. hat es auch gar nix mit der ex zu tun, sondern er hat einfach gemerkt dass es mit dir nicht passt....

mal ehrlich:
du warst komplett passiv!
nicht alle männer haben lust anfangs die frau so erobern zu müssen.... und ihr nachzulaufen

Bei dieser Abhängigkeit von einer Ex wäre ich noch passiver gewesen, hätte gar nichts gemacht. Sie sollte ihm nur nicht nachtrauern.

1 LikesGefällt mir
29. Dezember 2019 um 21:09

Zum Thema passiv sein: ich habe die Erfahrung gemacht dass Männer auch nicht drauf stehen wenn Frau aktiv ist. Ich bin früher auch viel aktiver gewesen, habe nach Dates gefragt und sonst geschrieben. Nicht zu viel und nicht immer. Im Prinzip dann wenn von ihnen keine Initiative kam. Dachte mir auch, vielleicht wollen diese Männer eben Initiative auch von Frau sehen. Ergebnis: Null Komma Null. Sie haben nicht wirklich auf meine Initiative reagiert. Seitdem handle ich nach Grundsatz: wenn der Mann will, dann macht er. Wenn er nicht macht- will er nicht.

Gefällt mir
29. Dezember 2019 um 21:14
In Antwort auf rickytawi

Zum Thema passiv sein: ich habe die Erfahrung gemacht dass Männer auch nicht drauf stehen wenn Frau aktiv ist. Ich bin früher auch viel aktiver gewesen, habe nach Dates gefragt und sonst geschrieben. Nicht zu viel und nicht immer. Im Prinzip dann wenn von ihnen keine Initiative kam. Dachte mir auch, vielleicht wollen diese Männer eben Initiative auch von Frau sehen. Ergebnis: Null Komma Null. Sie haben nicht wirklich auf meine Initiative reagiert. Seitdem handle ich nach Grundsatz: wenn der Mann will, dann macht er. Wenn er nicht macht- will er nicht.

Und immer mehr Männer werden passiv und desinteressiert.

Gefällt mir
29. Dezember 2019 um 22:37

Danke für eure Antworten.

also das mit der Ex empfand ich als nicht so schlimm. Auch ich habe noch Kontakt zu den meisten meiner Exfreunde. 

ja, das mit dem passiv denk ich eben auch. Wenn jemand will, dann macht er auch was. 
Ich muss jetzt nur mal konsequent sein (Vorsatz fürs neue Jahr.) 
Ich hatte ihm Freitag geschrieben, so nach dem Motto, das war aber ein langer Besuch des Weihnachtsmarkts und wie seine Festtage waren.
er hat dann auch prompt reagiert. 
gestern haben wir lang telefoniert. Dabei kam das Thema zur Sprache. Er hat zugegeben, dass er durch eine schlechte Erfahrung mit einer Bekanntschaft etwas vorsichtiger geworden ist. Er sagte, dass er allgemein versuchen würde, weniger am Handy zu hängen und what's app zu schreiben, ich solle das nicht auf mich beziehen. Ich hab dann erklärt, dass ich mir halt langsam wie ein nerviger stalker vorkomme. Antwort: das solle ich nicht. Und ich würde ihn absolut nicht nerven, wenn das mal der Fall sein wird, dann teilt er mir das mit und ich solle es umgekehrt genauso machen. Ich meinte, dass mich die gefühlt einseitige Kommunikation nerven würde. Dafür hat er sich entschuldigt und Besserung gelobt. 
naja, geändert hat sich nix. Ich hab ihm heute Abend eine nette Nachricht geschrieben, Antwort war relativ kurz. Auf die 2. kam eine noch kürzte Antwort, da hatte ich auch keinen Bock mehr.

also entweder er hat tatsächlich nen Knacks weg nach der schlechten Erfahrung oder es ist die kühle, Norddeutsche Art oder das wahrscheinlichste: er fühlt sich geschmeichelt, geniesst die Aufmerksamkeit, aber hat kein wirkliches Interesse an mir. 

Wenn wir miteinander sprechen oder ein wirkliches "what's app Gespräch" führen, dann hab ich eigentlich ein gutes Gefühl, aber dann kommt wieder so gar nix von ihm. Und so funktioniert ein kennenlernen halt gar nicht. Ich denke beide sollten abwechselnd aktiv und passiv sein.

Ich mein, ich brauch keine 24/7-Bespassung, aber 2-3x pro Woche telefonieren oder ein paar Nachrichten am Tag fände ich wichtig, um die Distanz und die Zeit bis zum Wiedersehen zu überbrücken. Aber vielleicht bin ich zu anspruchsvoll. 

mein Vorsatz ist jetzt: Bilder löschen, mich nicht mehr melden und wenn von im bis zum 2.1. nix kommt die Nummer und Verlauf löschen, damit ich nicht mehr in Versuchung gerate. 

Gefällt mir
29. Dezember 2019 um 22:50
In Antwort auf usedom89

Danke für eure Antworten.

also das mit der Ex empfand ich als nicht so schlimm. Auch ich habe noch Kontakt zu den meisten meiner Exfreunde. 

ja, das mit dem passiv denk ich eben auch. Wenn jemand will, dann macht er auch was. 
Ich muss jetzt nur mal konsequent sein (Vorsatz fürs neue Jahr.) 
Ich hatte ihm Freitag geschrieben, so nach dem Motto, das war aber ein langer Besuch des Weihnachtsmarkts und wie seine Festtage waren.
er hat dann auch prompt reagiert. 
gestern haben wir lang telefoniert. Dabei kam das Thema zur Sprache. Er hat zugegeben, dass er durch eine schlechte Erfahrung mit einer Bekanntschaft etwas vorsichtiger geworden ist. Er sagte, dass er allgemein versuchen würde, weniger am Handy zu hängen und what's app zu schreiben, ich solle das nicht auf mich beziehen. Ich hab dann erklärt, dass ich mir halt langsam wie ein nerviger stalker vorkomme. Antwort: das solle ich nicht. Und ich würde ihn absolut nicht nerven, wenn das mal der Fall sein wird, dann teilt er mir das mit und ich solle es umgekehrt genauso machen. Ich meinte, dass mich die gefühlt einseitige Kommunikation nerven würde. Dafür hat er sich entschuldigt und Besserung gelobt. 
naja, geändert hat sich nix. Ich hab ihm heute Abend eine nette Nachricht geschrieben, Antwort war relativ kurz. Auf die 2. kam eine noch kürzte Antwort, da hatte ich auch keinen Bock mehr.

also entweder er hat tatsächlich nen Knacks weg nach der schlechten Erfahrung oder es ist die kühle, Norddeutsche Art oder das wahrscheinlichste: er fühlt sich geschmeichelt, geniesst die Aufmerksamkeit, aber hat kein wirkliches Interesse an mir. 

Wenn wir miteinander sprechen oder ein wirkliches "what's app Gespräch" führen, dann hab ich eigentlich ein gutes Gefühl, aber dann kommt wieder so gar nix von ihm. Und so funktioniert ein kennenlernen halt gar nicht. Ich denke beide sollten abwechselnd aktiv und passiv sein.

Ich mein, ich brauch keine 24/7-Bespassung, aber 2-3x pro Woche telefonieren oder ein paar Nachrichten am Tag fände ich wichtig, um die Distanz und die Zeit bis zum Wiedersehen zu überbrücken. Aber vielleicht bin ich zu anspruchsvoll. 

mein Vorsatz ist jetzt: Bilder löschen, mich nicht mehr melden und wenn von im bis zum 2.1. nix kommt die Nummer und Verlauf löschen, damit ich nicht mehr in Versuchung gerate. 

Zu anspruchsvoll? Wie kommst du denn auf die Idee?
Du musst dich nur nicht als Teil von TV-Schlaraffiland sehen, wo Männern die nackten Hühnchen ins Mäulchen fliegen. Das ist nur verkehrte Welt, die man nicht ernst nehmen muss. 

Sei anspruchsvoll. 

Ansonsten finde ich deine Vorhaben recht gut. Das wird schon. 

Gefällt mir
29. Dezember 2019 um 23:09
In Antwort auf anne234

Zu anspruchsvoll? Wie kommst du denn auf die Idee?
Du musst dich nur nicht als Teil von TV-Schlaraffiland sehen, wo Männern die nackten Hühnchen ins Mäulchen fliegen. Das ist nur verkehrte Welt, die man nicht ernst nehmen muss. 

Sei anspruchsvoll. 

Ansonsten finde ich deine Vorhaben recht gut. Das wird schon. 

Ja, keine Ahnung. 

ich hab das mit dem Daten nicht mehr wirklich raus...

ständig frage ich mich, erwarte ich zu viel, weil ich immer davon ausgehe, was ich machen würde. Bin ich zu passiv, bin ich zu aktiv? Zeig ich zu viel Interesse, zeig ich zu wenig Interesse? 

früher war das alles entspannter und einfacher  

2 LikesGefällt mir
30. Dezember 2019 um 8:27
In Antwort auf usedom89

Ja, keine Ahnung. 

ich hab das mit dem Daten nicht mehr wirklich raus...

ständig frage ich mich, erwarte ich zu viel, weil ich immer davon ausgehe, was ich machen würde. Bin ich zu passiv, bin ich zu aktiv? Zeig ich zu viel Interesse, zeig ich zu wenig Interesse? 

früher war das alles entspannter und einfacher  

Es ist auch sauschwer heutzutage. Ich date zwar nicht, sehe aber die großen Probleme der Jüngeren. Früher war es leichter, weil die Geschlechterrollen noch ziemlich zementiert waren. Was ich persönlich als eher introvertierter relativ passiver Mann in der Jugend auch nicht so gut fand. Ein zweites ist dieses Ex und Hopp vor allem beim Online Dating. Immer schauen, ob sich noch was Besseres findet. Unmenschlich. Das Beste sind immer noch Begegnungen über gemeinsame Interessen.

Gefällt mir
30. Dezember 2019 um 9:59

rickytawi.... die These geht auch nur auf wenn der mann überhaupt interesse hat... war bei dir wohl nicht der fall

Gefällt mir
30. Dezember 2019 um 9:59

rickytawi.... die These geht auch nur auf wenn der mann überhaupt interesse hat... war bei dir wohl nicht der fall

Gefällt mir
30. Dezember 2019 um 9:59

rickytawi.... die These geht auch nur auf wenn der mann überhaupt interesse hat... war bei dir wohl nicht der fall

Gefällt mir
1. Januar um 21:10
In Antwort auf zauderer22

Es ist auch sauschwer heutzutage. Ich date zwar nicht, sehe aber die großen Probleme der Jüngeren. Früher war es leichter, weil die Geschlechterrollen noch ziemlich zementiert waren. Was ich persönlich als eher introvertierter relativ passiver Mann in der Jugend auch nicht so gut fand. Ein zweites ist dieses Ex und Hopp vor allem beim Online Dating. Immer schauen, ob sich noch was Besseres findet. Unmenschlich. Das Beste sind immer noch Begegnungen über gemeinsame Interessen.

Zauderer

ich stimme dir total zu. Onlinedating habe ich nur kurz probiert, war gar nicht meins.
ich bin da wohl zu altmodisch. 
wenn mir jemand gefällt, dann konzentriere ich mich auch auf denjenigen. Das kommt auch nicht wirklich oft vor. 
Ich weiss gar nicht wie andere das machen die ständig jemanden neuen finden den sie toll finden oder von einer Beziehung in die nächste kommen. Ich hab da Defizite, glaub ich...

Gefällt mir
2. Januar um 5:15

Usedom, du hast keine Defizite, ich bin genauso gestrickt. Eher finde ich dieses Warenmarkt - Mentalität schrecklich und ein Zeichen der Degradierung menschlicher Werte. Heutzutage ist es nämlich normal sich erstmal mehrere (lies: so viele wie möglich) Kandidat/-innen näher anzuschauen bevor man sich für eine/-n entscheidet (oder auch nicht, die nächste "bessere" ist ja nur ein Klick entfernt!). Sich von vornherein auf eine/-n zu beschränken wirkt creepy und einige würden es sogar mit Neediness verwechseln. Verkehrte Welt eben.

@Zauderer, vielleicht kannst du uns als Mann erklären warum Männer heutzutage so viel passiver geworden sind? Sind die Frauen so aktiv geworden, dass die Männer jetzt nichts mehr tun müssen und im Prinzip jetzt, wie früher Frauen, umgarnt werden?

@carina,wenn ein Mann interessiert ist komme ich gar nicht in Versuchung zu denken "vielleicht zeige ich zu wenig Initiative", weil er eben von sich aus schon so viel investiert, dass ich gar nicht dran zweifeln kann, dass ich was falsch machen könnte. Wenn ich zweifle heißt es irgendwas stimmt nicht, sprich der Mann hat nicht genug Interesse. Und wie man sieht war fehlende Initiative von usedom gar nicht das Problem,sonst würde er sich nicht weiterhin so reserviert verhalten. Übrigens ich unterstütze die Theorie von usedom dass ihm die Aufmerksamkeit nur schmeichelt, er selbst empfindet aber nicht (mehr) so viel Interesse. Ich halte immernoch an meiner Vermutung fest dass andere Frau (ob Ex oder nicht) der Grund dafür ist.

 

Gefällt mir
2. Januar um 6:34
In Antwort auf usedom89

Hallo ihr Lieben!

Pünktlich zu Weihnachten hab ich mal wieder daneben gelangt...
nachdem das Desaster mit dem Sportler (Siege letzter Thread) überstanden war, habe ich eine Männerpause eingelegt.

nun war ich mit Freunden im Urlaub und habe dort einen Mann wiedergesehen, den ich vor Jahren schon mal getroffen habe. Ich war damals noch mit meinen Freund zusammen, er frisch getrennt. 

er hat seitdem keine Freundin mehr gehabt, weil die Frauen nicht damit klarkommen, dass seine Ex nach der Trennung noch zu seinem Freundeskreis gehört, auch mit der Gruppe weiterhin in Urlaub fährt usw. wir sind uns sehr ähnlich, haben die gleichen Hobbies, Interessen, Humor, sagen beide, dass wir nicht so oft jemanden toll finden usw. 

wir haben uns gut verstanden, geredet und gelacht. Und uns auch irgendwann mal geküsst. Er wollte meine Nummer, damit wir uns schreiben können. Wollte, dass wir uns weiter kennenlernen und sprach davon, dass wir uns doch auch besuchen könnten. Soweit so gut, mehr lief nicht. Er wollte es langsam angehen. 

seit ich zurück bin, haben wir einmal telefoniert und vielleicht 10 Nachrichten ausgetauscht. Auf eine sehr liebe von ihm am Freitag antwortete ich auch sehr lieb zurück, dann kam nix mehr. Ich hab also gewartet und wie ein Teenie das Handy immer wieder hypnotisiert. Eine Freundin meinte, ich sei zu passiv gewesen und hätte keine Frage gestellt, daher würde er nicht antworten. 

ich bin also heute über meinen Schatten gesprungen, hab nochmal geschrieben. Antwort kam, ich später nochmal geschrieben und es kam wieder keine zurück. 

ich denke also, dass da kein Interesse von seiner Seite besteht. Warum aber diese leeren Worte: wir sind immer ehrlich zueinander, ich will dich kennenlernen, Kontakt halten Blabla, wenn er keine Lust dazu hat? Oder doch nach all den Jahren - nachdem er sich getrennt hat - der ex gegenüber noch ein schlechtes Gewissen hat? 

sorry, ich musste mich einfach mal ausheulen. Zum ersten Mal hat mir ein Mann mal wieder ein so gutes Gefühl vermittelt, ich habe mich echt wohlgefühlt und mich geöffnet. Ihm z.b. gesagt, dass ich es schön fand, seine Stimme zu hören (das is für mich schon echt offensiv nach so kurzer Zeit). 

warum benutzt man so viele leere Worte, wenn man doch so ich Ehrlichkeit pocht? Er kann doch auch einfach sagen, dass er kein Interesse hat? Sex wollte er ja auch keinen, daher kann es nicht daran gelegen haben, dass er den schon bekommen hat...

Hey, also ich kann jetzt nur von mir sprechen, wenn mann wirklich interesse an dir hat dann wird er sich melden.

Bin in der selben Situation nur umgekehrt. Lauf ihm bloß nicht hinterher und wenn er sich nicht meldet dann hat es schon seinen Grund. Kein Interesse, andere Frau oder was auch immer. 

Beende es lieber jetzt bevor du zuviele Gefühle aufbaust dann tut es noch mehr weh. 

Gefällt mir
2. Januar um 8:13
In Antwort auf rickytawi

Usedom, du hast keine Defizite, ich bin genauso gestrickt. Eher finde ich dieses Warenmarkt - Mentalität schrecklich und ein Zeichen der Degradierung menschlicher Werte. Heutzutage ist es nämlich normal sich erstmal mehrere (lies: so viele wie möglich) Kandidat/-innen näher anzuschauen bevor man sich für eine/-n entscheidet (oder auch nicht, die nächste "bessere" ist ja nur ein Klick entfernt!). Sich von vornherein auf eine/-n zu beschränken wirkt creepy und einige würden es sogar mit Neediness verwechseln. Verkehrte Welt eben.

@Zauderer, vielleicht kannst du uns als Mann erklären warum Männer heutzutage so viel passiver geworden sind? Sind die Frauen so aktiv geworden, dass die Männer jetzt nichts mehr tun müssen und im Prinzip jetzt, wie früher Frauen, umgarnt werden?

@carina,wenn ein Mann interessiert ist komme ich gar nicht in Versuchung zu denken "vielleicht zeige ich zu wenig Initiative", weil er eben von sich aus schon so viel investiert, dass ich gar nicht dran zweifeln kann, dass ich was falsch machen könnte. Wenn ich zweifle heißt es irgendwas stimmt nicht, sprich der Mann hat nicht genug Interesse. Und wie man sieht war fehlende Initiative von usedom gar nicht das Problem,sonst würde er sich nicht weiterhin so reserviert verhalten. Übrigens ich unterstütze die Theorie von usedom dass ihm die Aufmerksamkeit nur schmeichelt, er selbst empfindet aber nicht (mehr) so viel Interesse. Ich halte immernoch an meiner Vermutung fest dass andere Frau (ob Ex oder nicht) der Grund dafür ist.

 

Ich bin nicht Zauderer aber ich bin ein Mann... und ich werde einfach mal meine Sicht der Dinge dastellen...

Ihr beschwert euch darüber das Männer zu passiv sind... das ist witzig... ist es doch heutzutage so das ein Mann nicht mehr in einen Fahrstuhl einsteigen darf in dem eine Frau alleine zu reisen scheint... und wenn eine Frau den Fahrstuhl betritt... dann muss dieser den Fahrstuhl verlassen... weil er sonst wegen sexueller Belästigung angepupt wird... selbst wenn dieser versucht soweit wie möglich von der Frau entfernt zu stehen und Homosexuel ist... und Stumm... das ist egal der wird verknackt... Me2 ftw.

Und das ist nur die Eisspitze... weil die Bewegung weg gegangen ist von Gleichberechtigung zur Unterdrückung... es kann echt nicht sein, das ein Vater der mit seinem Kind in der Badewanne war... das Jugendamt vom Kindergarten auf den Hals gehätzt bekommt einfach nur weil das Kind erzählt das es mit Papa gebadet hat... und sowas passiert heutzutage... eine Mutter darf das, ein Vater nicht... ein Mann ist sofort ein Kinderschänder... ironisch nur das ich einen Mann kenne der von seiner Mutter sexuel Missbrauch wurde als Kind... ja das große Tabuthema... darüber traut sich niemand zu sprechen... doch gibt mir das nicht das Recht zu sagen das alle Mütter sowas tun würden... ich würde nichtmal auf die Idee kommen einer Frau das vorzuwerfen... wenn mir ein Kleinkind (Junge) das dieser mit der Mutter gebadet hat...

Jungen wird das Testosteron schon im Kindergarten aberzogen... das was heute als Junge Männer rumläuft ist nichts weiter als Mädchen in Männer Kleidung und mit nem Schwanz... als ich Kind war, hatte mein Großvater mal zu mir gesagt das er nicht will das ich irgendwann mal als zweiter Sieger nach Hause komme... denn es gibt keine zweiten Sieger das sind die Verlierer, aber wenn es vorbei ist... dann gibt man sich die Hand... und dann ist das Thema durch... Heute... gibts auf dem Schulhof ein großaufgebot der Polizei... damals haben die Jungen gelernt mit Konflikten umzugehen und sich den Konsequenzen gestellt... das wird heute unterdrückt... von wem? Tja Ladys schaut mal in den Spiegel... ihr macht aus Jungen Mädchen und es fängt jetzt langsam an euch in den Arsch zu beißen... selbst schuld... und ich kann euch versprechen das wird nur schlimmer...

Ich stand beim Netto an der Kasse... und eine Frau 2 Meter hinter mir und zwischen uns eine freundliche ältere Dame... ich unterhielt mich mit der älteren Dame, es war sehr früh kurz nach der Ladenöffnung... und ich soll dann diese Frau begrabscht haben... als ich an an der Kasse stand... gab einen riesen Stress... ich hätte das nichtmal physisch umsetzen können... das war der jedoch egal... sie hat der älteren Dame vorgeworfen das weil sie mich kenne für mich lügt... und das nur weil sie mit dem vollbepackten Wagen sie vor sich schob nicht vorgelassen wurde... einfach nur Lächerlich... und nein ich kannte die ältere Dame nur davon weil wir uns 3 Minuten vor der Ladentür unterhalten haben...

Wieso kriegen die Leute überhauzt noch Kinder, um sie auf Facebook zu zeigen? Erziehen tun sie die eh nicht mehr... das übernehmen mittlerweile ja auch andere... Sogenannte Erzieher... welche sowieso nicht individuel auf die Bedürfnisse eines einzelnen eingehen können... Ja Kinder sind teuer... und wenn man es sich nicht leisten kann... dann kann man sich üblicherweise diese Dinge auch nicht anschaffen... das gillt für alles... nur nicht für Kinder...

Und versteht mich nicht falsch... ich bin ein sehr großer Verfechter von Gleichberechtigung... ich hab einen durchaus ausgeprägten Gerechtigkeitssinn... und ich respektiere Frauen... Eine Frau welche ein Jahr länger in der Firma war, als ich... hatte als es raus kam... nach meinem Gehalt gefragt und nach ihrem... und festgestellt... das ich deutlich mehr Gehalt bekam... als sie... und sich darüber beschwert... weil sie ja länger in der Firma war als ich... nur das ich zu dem Zeitpunkt Stellvertretender Abteilungsleiter war zu dem ich ernannt wurde als sie ihren 5. Schwangerschaftsurlaub nahm... in 10 Jahren war sie mehr als die Hälfte der Zeit nicht anwesend... das hat sie nicht davon abgehalten einen mega Tantrum deswegen zu veranstalten...

Als ich die Abteilung dann entgültig übernommen habe... musste ich neue Leute dazu holen weil eben einige ausgeschieden waren... 50% der Abteilung waren am Ende Frauen... und ich hatte dann eine Frau zu meine Stellvertreterin gemacht... nicht weil ich eine Quote einhalten wollte sondern weil sie die beste für den Job war... und ihr Arsch ging auf Grundeis als ich sie einstellte denn ich war 35 und sie 52... als sie mich bei dem Gespräch sah hatte sie schon aufgegeben... so kann man sich irren... aber heutzutage wird in der Politik darüber erzählt das Parlament "Weiblicher" zu gestalten... und ich sage es nochmal... es ist scheiß egal ob da nun ein Stecker dran hängt... oder eine Dose dran ist... derjenige der am ehesten geeignet ist für den Job sollte den haben unabhängig von dem Geschlecht... und nur um eine Quote zu erfüllen eine unfähige unqualifizierte Person auf einen Posten zu setzen ist einfach nur hirnrissig... alleine die Forderung ist im besten Falle total bescheuert zu bezeichnen... und das nur wegen dem Geschlecht? Kopf->Tisch

Und ich habe nichts gegen Frauen welche sich für die Karriere entscheiden, meine Frau hat ein höheres Gehalt als ich... und das stört mich nicht die Bohne... sie hat es verdient sie ist gut in dem was sie tut... sie ist die Beste... und ich unterstütze sie wo ich kann... und das bedeutet dann auch das ich mich um den Haushalt kümmer... ums Kochen, Putzen halt was so anfällt in einem Haushalt mit 4 Personen... naja 3 die große ist ausm Haus... ich bin jedoch nicht weniger Mann deswegen... und meine Frau ist nicht weniger Frau...

Ihr wollt das die Kerle mehr Kerle sind... dann lasst sie Kerle sein zum Teufel... und das bedeutet nicht das ich Belästigung oder schlimmeres dulden würde oder gut finde... das mein ich nicht... meine Frau wurde einmal gefragt das sie es doch schwer haben musste als Frau sich in der medizisch-akademischen Welt durchzusetzen... sie wurde als Feministin beschrieben... also das wurde vorrausgesetzt weil sie ja eine erfolgreiche Karriere vorzuweisen hat... Meine Frau hat nur gemeint das sie dem nicht zustimmt... sie hat sich alles selbst erarbeitet und sie hatte nie das Gefühl das weil sie eine Frau ist das sie es deswegen schwerer hatte... 

Jetzt dürft ihr mich hassen viel spaß...

Gruß
Pav

1 LikesGefällt mir
2. Januar um 8:38
In Antwort auf parvus

Ich bin nicht Zauderer aber ich bin ein Mann... und ich werde einfach mal meine Sicht der Dinge dastellen...

Ihr beschwert euch darüber das Männer zu passiv sind... das ist witzig... ist es doch heutzutage so das ein Mann nicht mehr in einen Fahrstuhl einsteigen darf in dem eine Frau alleine zu reisen scheint... und wenn eine Frau den Fahrstuhl betritt... dann muss dieser den Fahrstuhl verlassen... weil er sonst wegen sexueller Belästigung angepupt wird... selbst wenn dieser versucht soweit wie möglich von der Frau entfernt zu stehen und Homosexuel ist... und Stumm... das ist egal der wird verknackt... Me2 ftw.

Und das ist nur die Eisspitze... weil die Bewegung weg gegangen ist von Gleichberechtigung zur Unterdrückung... es kann echt nicht sein, das ein Vater der mit seinem Kind in der Badewanne war... das Jugendamt vom Kindergarten auf den Hals gehätzt bekommt einfach nur weil das Kind erzählt das es mit Papa gebadet hat... und sowas passiert heutzutage... eine Mutter darf das, ein Vater nicht... ein Mann ist sofort ein Kinderschänder... ironisch nur das ich einen Mann kenne der von seiner Mutter sexuel Missbrauch wurde als Kind... ja das große Tabuthema... darüber traut sich niemand zu sprechen... doch gibt mir das nicht das Recht zu sagen das alle Mütter sowas tun würden... ich würde nichtmal auf die Idee kommen einer Frau das vorzuwerfen... wenn mir ein Kleinkind (Junge) das dieser mit der Mutter gebadet hat...

Jungen wird das Testosteron schon im Kindergarten aberzogen... das was heute als Junge Männer rumläuft ist nichts weiter als Mädchen in Männer Kleidung und mit nem Schwanz... als ich Kind war, hatte mein Großvater mal zu mir gesagt das er nicht will das ich irgendwann mal als zweiter Sieger nach Hause komme... denn es gibt keine zweiten Sieger das sind die Verlierer, aber wenn es vorbei ist... dann gibt man sich die Hand... und dann ist das Thema durch... Heute... gibts auf dem Schulhof ein großaufgebot der Polizei... damals haben die Jungen gelernt mit Konflikten umzugehen und sich den Konsequenzen gestellt... das wird heute unterdrückt... von wem? Tja Ladys schaut mal in den Spiegel... ihr macht aus Jungen Mädchen und es fängt jetzt langsam an euch in den Arsch zu beißen... selbst schuld... und ich kann euch versprechen das wird nur schlimmer...

Ich stand beim Netto an der Kasse... und eine Frau 2 Meter hinter mir und zwischen uns eine freundliche ältere Dame... ich unterhielt mich mit der älteren Dame, es war sehr früh kurz nach der Ladenöffnung... und ich soll dann diese Frau begrabscht haben... als ich an an der Kasse stand... gab einen riesen Stress... ich hätte das nichtmal physisch umsetzen können... das war der jedoch egal... sie hat der älteren Dame vorgeworfen das weil sie mich kenne für mich lügt... und das nur weil sie mit dem vollbepackten Wagen sie vor sich schob nicht vorgelassen wurde... einfach nur Lächerlich... und nein ich kannte die ältere Dame nur davon weil wir uns 3 Minuten vor der Ladentür unterhalten haben...

Wieso kriegen die Leute überhauzt noch Kinder, um sie auf Facebook zu zeigen? Erziehen tun sie die eh nicht mehr... das übernehmen mittlerweile ja auch andere... Sogenannte Erzieher... welche sowieso nicht individuel auf die Bedürfnisse eines einzelnen eingehen können... Ja Kinder sind teuer... und wenn man es sich nicht leisten kann... dann kann man sich üblicherweise diese Dinge auch nicht anschaffen... das gillt für alles... nur nicht für Kinder...

Und versteht mich nicht falsch... ich bin ein sehr großer Verfechter von Gleichberechtigung... ich hab einen durchaus ausgeprägten Gerechtigkeitssinn... und ich respektiere Frauen... Eine Frau welche ein Jahr länger in der Firma war, als ich... hatte als es raus kam... nach meinem Gehalt gefragt und nach ihrem... und festgestellt... das ich deutlich mehr Gehalt bekam... als sie... und sich darüber beschwert... weil sie ja länger in der Firma war als ich... nur das ich zu dem Zeitpunkt Stellvertretender Abteilungsleiter war zu dem ich ernannt wurde als sie ihren 5. Schwangerschaftsurlaub nahm... in 10 Jahren war sie mehr als die Hälfte der Zeit nicht anwesend... das hat sie nicht davon abgehalten einen mega Tantrum deswegen zu veranstalten...

Als ich die Abteilung dann entgültig übernommen habe... musste ich neue Leute dazu holen weil eben einige ausgeschieden waren... 50% der Abteilung waren am Ende Frauen... und ich hatte dann eine Frau zu meine Stellvertreterin gemacht... nicht weil ich eine Quote einhalten wollte sondern weil sie die beste für den Job war... und ihr Arsch ging auf Grundeis als ich sie einstellte denn ich war 35 und sie 52... als sie mich bei dem Gespräch sah hatte sie schon aufgegeben... so kann man sich irren... aber heutzutage wird in der Politik darüber erzählt das Parlament "Weiblicher" zu gestalten... und ich sage es nochmal... es ist scheiß egal ob da nun ein Stecker dran hängt... oder eine Dose dran ist... derjenige der am ehesten geeignet ist für den Job sollte den haben unabhängig von dem Geschlecht... und nur um eine Quote zu erfüllen eine unfähige unqualifizierte Person auf einen Posten zu setzen ist einfach nur hirnrissig... alleine die Forderung ist im besten Falle total bescheuert zu bezeichnen... und das nur wegen dem Geschlecht? Kopf->Tisch

Und ich habe nichts gegen Frauen welche sich für die Karriere entscheiden, meine Frau hat ein höheres Gehalt als ich... und das stört mich nicht die Bohne... sie hat es verdient sie ist gut in dem was sie tut... sie ist die Beste... und ich unterstütze sie wo ich kann... und das bedeutet dann auch das ich mich um den Haushalt kümmer... ums Kochen, Putzen halt was so anfällt in einem Haushalt mit 4 Personen... naja 3 die große ist ausm Haus... ich bin jedoch nicht weniger Mann deswegen... und meine Frau ist nicht weniger Frau...

Ihr wollt das die Kerle mehr Kerle sind... dann lasst sie Kerle sein zum Teufel... und das bedeutet nicht das ich Belästigung oder schlimmeres dulden würde oder gut finde... das mein ich nicht... meine Frau wurde einmal gefragt das sie es doch schwer haben musste als Frau sich in der medizisch-akademischen Welt durchzusetzen... sie wurde als Feministin beschrieben... also das wurde vorrausgesetzt weil sie ja eine erfolgreiche Karriere vorzuweisen hat... Meine Frau hat nur gemeint das sie dem nicht zustimmt... sie hat sich alles selbst erarbeitet und sie hatte nie das Gefühl das weil sie eine Frau ist das sie es deswegen schwerer hatte... 

Jetzt dürft ihr mich hassen viel spaß...

Gruß
Pav

Oh da hat sich aber mal jemand ausgekotzt.
Allerdings hast du leider mit sehr vielem davon recht. Obwohl es mir als Frau noch nie passiert ist, dass ein Mann den Fahrstuhl verlassen hat, weil wir uns allein darin befunden haben. Und einen netten Flirt an der Supermarktkasse mag ich auch. Allerdings haben mir da Männer schon ähnliches an Reaktionen erzählt, so dass sich manche nicht mehr trauen, einfach mal locker zu flirten. Schon traurig.
Im ganzen Ausmaß sind wir von diesem Gender Gedöns hier im Ruhrgebiet noch nicht so betroffen wie in Berlin beispielsweise (dass es in Großstädten extremer ist, liest man jedenfalls oft, keine Ahnung ob es stimmt).
Zum Glück gibt's auch noch Männer, die sich nicht davon beeinflussen lassen, manchmal hat es Vorteile, schon älter zu sein. 

Gefällt mir
2. Januar um 8:46
In Antwort auf zahrakhan

Oh da hat sich aber mal jemand ausgekotzt.
Allerdings hast du leider mit sehr vielem davon recht. Obwohl es mir als Frau noch nie passiert ist, dass ein Mann den Fahrstuhl verlassen hat, weil wir uns allein darin befunden haben. Und einen netten Flirt an der Supermarktkasse mag ich auch. Allerdings haben mir da Männer schon ähnliches an Reaktionen erzählt, so dass sich manche nicht mehr trauen, einfach mal locker zu flirten. Schon traurig.
Im ganzen Ausmaß sind wir von diesem Gender Gedöns hier im Ruhrgebiet noch nicht so betroffen wie in Berlin beispielsweise (dass es in Großstädten extremer ist, liest man jedenfalls oft, keine Ahnung ob es stimmt).
Zum Glück gibt's auch noch Männer, die sich nicht davon beeinflussen lassen, manchmal hat es Vorteile, schon älter zu sein. 

Ausgekotzt? Ich hab mich kurz gefasst... glaub mir du willst nicht das ich anfange mich "wirklich" auszukotzen...  ich hab mich wirklich zurück gehalten... Ich finde die Entwicklung in den letzten Jahren halt sehr bedenklich und mache wir auch wirklich Gedanken... ich rede auch mit Leuten darüber... und ich möchte es nochmal betonen ich bin wirklich ein großer Verfechter von Gleichstellung und Gleichberechtigung... doch diese erlangt man nicht durch eine Hexenjagd...

Ich bin 37 und bisher noch nicht im Gefängnis gelandet also teu teu teu... Und ja ich flirte auch ganz gerne... und nein ich tue meiner Frau damit nicht weh... gegessen wird Zuhause... Immerhin bin ich der Koch... Bisher wurde ich jedoch nur von Frauen angestänkert die ich NICHT angeflirtet habe... vielleicht sind diese Eifersüchtig... Und nein ich verlasse den Fahrstuhl sicher nicht... ich steig garnicht erst ein... ich nehm die Treppe... Cardio

Gruß
Pav

Gefällt mir
2. Januar um 9:49

Die Problematik ist umfangreicher , als wir es uns eingestehen wollen .....
Wenn sich Männer weigern , alleine mit Frauen zu arbeiten bzw. diese zu fördern , umgehen sie wohl eine Anzeige einer sexuellen Belästigung , riskieren jedoch Die einer sexuellen Diskiminierung 

Um auf die eigentliche Diskussion von Usedom zurückzukommen ......sie möchte nicht als aufdringlich erscheinen , wenn sie sich meldet 
Vielleicht hat ER die selben Sorgen ....möchte nicht als bedürftig gelten , hält sich deshalb zurück 


Wir leben in einer interessanten Welt .....





 

Gefällt mir
2. Januar um 9:51
In Antwort auf parvus

Ausgekotzt? Ich hab mich kurz gefasst... glaub mir du willst nicht das ich anfange mich "wirklich" auszukotzen...  ich hab mich wirklich zurück gehalten... Ich finde die Entwicklung in den letzten Jahren halt sehr bedenklich und mache wir auch wirklich Gedanken... ich rede auch mit Leuten darüber... und ich möchte es nochmal betonen ich bin wirklich ein großer Verfechter von Gleichstellung und Gleichberechtigung... doch diese erlangt man nicht durch eine Hexenjagd...

Ich bin 37 und bisher noch nicht im Gefängnis gelandet also teu teu teu... Und ja ich flirte auch ganz gerne... und nein ich tue meiner Frau damit nicht weh... gegessen wird Zuhause... Immerhin bin ich der Koch... Bisher wurde ich jedoch nur von Frauen angestänkert die ich NICHT angeflirtet habe... vielleicht sind diese Eifersüchtig... Und nein ich verlasse den Fahrstuhl sicher nicht... ich steig garnicht erst ein... ich nehm die Treppe... Cardio

Gruß
Pav

Wäre bestimmt spannend zu lesen, wenn du dich richtig auskotzt.
Das meine ich positiv, bin da ganz deiner Meinung. Die Entwicklung finde ich auch zum Wegrennen.
Wir haben auch noch mit unserem Sohn gebadet, sowohl sein Papa als auch ich, als er kleiner war. Zum Glück hat er es nicht im Kindergarten und in der Schule erzählt. Dieser Mist fing ja schon vor 20 Jahren an, als das akut war.
Den Neidfaktor bei den stänkernden Frauen könnte ich mir auch vorstellen. Ist sowieso göttlich: einerseits wird von manchen gleich sexuelle Belästigung gekreischt, sobald sie als Frau wahrgenommen und eventuell angeflirtet werden, aber wenn keiner sie beachtet oder anspricht, ist es meist auch wieder nicht richtig 

Gefällt mir
2. Januar um 9:55
In Antwort auf 10diva

Die Problematik ist umfangreicher , als wir es uns eingestehen wollen .....
Wenn sich Männer weigern , alleine mit Frauen zu arbeiten bzw. diese zu fördern , umgehen sie wohl eine Anzeige einer sexuellen Belästigung , riskieren jedoch Die einer sexuellen Diskiminierung 

Um auf die eigentliche Diskussion von Usedom zurückzukommen ......sie möchte nicht als aufdringlich erscheinen , wenn sie sich meldet 
Vielleicht hat ER die selben Sorgen ....möchte nicht als bedürftig gelten , hält sich deshalb zurück 


Wir leben in einer interessanten Welt .....





 

ja irgendwie ist MANN immer der blöde

Gefällt mir
2. Januar um 9:55
In Antwort auf parvus

Ich bin nicht Zauderer aber ich bin ein Mann... und ich werde einfach mal meine Sicht der Dinge dastellen...

Ihr beschwert euch darüber das Männer zu passiv sind... das ist witzig... ist es doch heutzutage so das ein Mann nicht mehr in einen Fahrstuhl einsteigen darf in dem eine Frau alleine zu reisen scheint... und wenn eine Frau den Fahrstuhl betritt... dann muss dieser den Fahrstuhl verlassen... weil er sonst wegen sexueller Belästigung angepupt wird... selbst wenn dieser versucht soweit wie möglich von der Frau entfernt zu stehen und Homosexuel ist... und Stumm... das ist egal der wird verknackt... Me2 ftw.

Und das ist nur die Eisspitze... weil die Bewegung weg gegangen ist von Gleichberechtigung zur Unterdrückung... es kann echt nicht sein, das ein Vater der mit seinem Kind in der Badewanne war... das Jugendamt vom Kindergarten auf den Hals gehätzt bekommt einfach nur weil das Kind erzählt das es mit Papa gebadet hat... und sowas passiert heutzutage... eine Mutter darf das, ein Vater nicht... ein Mann ist sofort ein Kinderschänder... ironisch nur das ich einen Mann kenne der von seiner Mutter sexuel Missbrauch wurde als Kind... ja das große Tabuthema... darüber traut sich niemand zu sprechen... doch gibt mir das nicht das Recht zu sagen das alle Mütter sowas tun würden... ich würde nichtmal auf die Idee kommen einer Frau das vorzuwerfen... wenn mir ein Kleinkind (Junge) das dieser mit der Mutter gebadet hat...

Jungen wird das Testosteron schon im Kindergarten aberzogen... das was heute als Junge Männer rumläuft ist nichts weiter als Mädchen in Männer Kleidung und mit nem Schwanz... als ich Kind war, hatte mein Großvater mal zu mir gesagt das er nicht will das ich irgendwann mal als zweiter Sieger nach Hause komme... denn es gibt keine zweiten Sieger das sind die Verlierer, aber wenn es vorbei ist... dann gibt man sich die Hand... und dann ist das Thema durch... Heute... gibts auf dem Schulhof ein großaufgebot der Polizei... damals haben die Jungen gelernt mit Konflikten umzugehen und sich den Konsequenzen gestellt... das wird heute unterdrückt... von wem? Tja Ladys schaut mal in den Spiegel... ihr macht aus Jungen Mädchen und es fängt jetzt langsam an euch in den Arsch zu beißen... selbst schuld... und ich kann euch versprechen das wird nur schlimmer...

Ich stand beim Netto an der Kasse... und eine Frau 2 Meter hinter mir und zwischen uns eine freundliche ältere Dame... ich unterhielt mich mit der älteren Dame, es war sehr früh kurz nach der Ladenöffnung... und ich soll dann diese Frau begrabscht haben... als ich an an der Kasse stand... gab einen riesen Stress... ich hätte das nichtmal physisch umsetzen können... das war der jedoch egal... sie hat der älteren Dame vorgeworfen das weil sie mich kenne für mich lügt... und das nur weil sie mit dem vollbepackten Wagen sie vor sich schob nicht vorgelassen wurde... einfach nur Lächerlich... und nein ich kannte die ältere Dame nur davon weil wir uns 3 Minuten vor der Ladentür unterhalten haben...

Wieso kriegen die Leute überhauzt noch Kinder, um sie auf Facebook zu zeigen? Erziehen tun sie die eh nicht mehr... das übernehmen mittlerweile ja auch andere... Sogenannte Erzieher... welche sowieso nicht individuel auf die Bedürfnisse eines einzelnen eingehen können... Ja Kinder sind teuer... und wenn man es sich nicht leisten kann... dann kann man sich üblicherweise diese Dinge auch nicht anschaffen... das gillt für alles... nur nicht für Kinder...

Und versteht mich nicht falsch... ich bin ein sehr großer Verfechter von Gleichberechtigung... ich hab einen durchaus ausgeprägten Gerechtigkeitssinn... und ich respektiere Frauen... Eine Frau welche ein Jahr länger in der Firma war, als ich... hatte als es raus kam... nach meinem Gehalt gefragt und nach ihrem... und festgestellt... das ich deutlich mehr Gehalt bekam... als sie... und sich darüber beschwert... weil sie ja länger in der Firma war als ich... nur das ich zu dem Zeitpunkt Stellvertretender Abteilungsleiter war zu dem ich ernannt wurde als sie ihren 5. Schwangerschaftsurlaub nahm... in 10 Jahren war sie mehr als die Hälfte der Zeit nicht anwesend... das hat sie nicht davon abgehalten einen mega Tantrum deswegen zu veranstalten...

Als ich die Abteilung dann entgültig übernommen habe... musste ich neue Leute dazu holen weil eben einige ausgeschieden waren... 50% der Abteilung waren am Ende Frauen... und ich hatte dann eine Frau zu meine Stellvertreterin gemacht... nicht weil ich eine Quote einhalten wollte sondern weil sie die beste für den Job war... und ihr Arsch ging auf Grundeis als ich sie einstellte denn ich war 35 und sie 52... als sie mich bei dem Gespräch sah hatte sie schon aufgegeben... so kann man sich irren... aber heutzutage wird in der Politik darüber erzählt das Parlament "Weiblicher" zu gestalten... und ich sage es nochmal... es ist scheiß egal ob da nun ein Stecker dran hängt... oder eine Dose dran ist... derjenige der am ehesten geeignet ist für den Job sollte den haben unabhängig von dem Geschlecht... und nur um eine Quote zu erfüllen eine unfähige unqualifizierte Person auf einen Posten zu setzen ist einfach nur hirnrissig... alleine die Forderung ist im besten Falle total bescheuert zu bezeichnen... und das nur wegen dem Geschlecht? Kopf->Tisch

Und ich habe nichts gegen Frauen welche sich für die Karriere entscheiden, meine Frau hat ein höheres Gehalt als ich... und das stört mich nicht die Bohne... sie hat es verdient sie ist gut in dem was sie tut... sie ist die Beste... und ich unterstütze sie wo ich kann... und das bedeutet dann auch das ich mich um den Haushalt kümmer... ums Kochen, Putzen halt was so anfällt in einem Haushalt mit 4 Personen... naja 3 die große ist ausm Haus... ich bin jedoch nicht weniger Mann deswegen... und meine Frau ist nicht weniger Frau...

Ihr wollt das die Kerle mehr Kerle sind... dann lasst sie Kerle sein zum Teufel... und das bedeutet nicht das ich Belästigung oder schlimmeres dulden würde oder gut finde... das mein ich nicht... meine Frau wurde einmal gefragt das sie es doch schwer haben musste als Frau sich in der medizisch-akademischen Welt durchzusetzen... sie wurde als Feministin beschrieben... also das wurde vorrausgesetzt weil sie ja eine erfolgreiche Karriere vorzuweisen hat... Meine Frau hat nur gemeint das sie dem nicht zustimmt... sie hat sich alles selbst erarbeitet und sie hatte nie das Gefühl das weil sie eine Frau ist das sie es deswegen schwerer hatte... 

Jetzt dürft ihr mich hassen viel spaß...

Gruß
Pav

wie recht du hast!!

Gefällt mir
2. Januar um 10:26
In Antwort auf zahrakhan

Wäre bestimmt spannend zu lesen, wenn du dich richtig auskotzt.
Das meine ich positiv, bin da ganz deiner Meinung. Die Entwicklung finde ich auch zum Wegrennen.
Wir haben auch noch mit unserem Sohn gebadet, sowohl sein Papa als auch ich, als er kleiner war. Zum Glück hat er es nicht im Kindergarten und in der Schule erzählt. Dieser Mist fing ja schon vor 20 Jahren an, als das akut war.
Den Neidfaktor bei den stänkernden Frauen könnte ich mir auch vorstellen. Ist sowieso göttlich: einerseits wird von manchen gleich sexuelle Belästigung gekreischt, sobald sie als Frau wahrgenommen und eventuell angeflirtet werden, aber wenn keiner sie beachtet oder anspricht, ist es meist auch wieder nicht richtig 

Führ mich nicht in Versuchung... ich muss arbeiten (von Zuhause aus)

Gefällt mir
2. Januar um 10:56
In Antwort auf parvus

Führ mich nicht in Versuchung... ich muss arbeiten (von Zuhause aus)

Da fiel mir das noch zu ein. Das waren noch Zeiten, wo gemeinsames Baden ganz normal war. 
Aber ich will dich nicht vom Arbeiten abhalten . Zum Glück hab ich noch Urlaub. 

Gefällt mir
2. Januar um 11:53
In Antwort auf anne234

Wieso verbieten, Anne-Fan? 
Für mich wäre das selbstverständlich. Ich würde sagen: Ich fühle mich nicht wohl, wenn diese hormongebundene Ex-Partnerin weiter in der Nähe bleibt. Wenn er dann sagen würde: Das ist doch völlig egal, das machen doch alle so, damit musst du leben, dann würde ich gehen. Denn mir würde das zu streng nach Harems-Angebot stinken. 

Der Typ ist also nach der Trennung von seiner Ex noch weitere 4 Jahre mit ihr befreundet und dann kommt da irgendeine (!) neue Frau und sagt sie könne die Ex nicht tolerieren. Das ist ein richtig guter Vorschlag! 

Gefällt mir
2. Januar um 12:40
In Antwort auf zahrakhan

Da fiel mir das noch zu ein. Das waren noch Zeiten, wo gemeinsames Baden ganz normal war. 
Aber ich will dich nicht vom Arbeiten abhalten . Zum Glück hab ich noch Urlaub. 

Ohje, Zahrakan. Bitte komm wieder, falls sich die MODs darüber zu sehr aufregen.

Wir brauchen Dich hier. Du bist hier die klarste und eindeutigste Verfechterin einer sinnlichen (keineswegs sinnfreien oder blödsinnigen) Sexualität. Mir graut davor, wenn es Dich hier nicht mehr geben würde. (In der Grundhaltung stimme ich mit Dir überein, in den Details oft nicht. Aber die sind fürs Grundsätzliche unwesentlich). Ob irgendeine andere in Deine Fußstapfen treten könnte, weiß ich nicht.

Du ahnst nicht, wieviel Einfluss Du mit Deiner klaren positiven Haltung zur Sexualität hast. Das Forum wird nämlich von vielen jungen Menschen durchaus gelesen, und Menschen folgen immer Trends. Wenn hier einmal die Prüderie einkehrt, dann wird das viele Mädels und Jungs indirekt unglücklich machen. Sie wissen es nur (noch) nicht.

1 LikesGefällt mir
2. Januar um 15:01

(offtopic) Pav,ich hasse dich nicht, verstehe dich in einigen Punkten, in anderen dagegen finde ich, dass du übertreibst und verallgemeinerst.

Also ich kenne keinen einzigen Fall, wo ein Mann wegen sexueller Belästigung angezeigt wurde nur weil er im gleichen Fahrstuhl mit einer Frau gefahren ist. Da muss schon deutlich mehr vorgefallen sein damit die Frau sich den Stress mit einer Anzeige antut. Hast du da einen konkreten Vorfall im Kopf?

Me2-Debatte ist essentiell wichtig, bitte unterstelle den betroffenen Frauen nicht, sie würden alle übertreiben und würden nur darauf aus sein Männer zu unterdrücken. Lies die Fälle genau und wenn du einen kennst, bei dem du das Gefühl hast, es würde zu weit gehen, dann kann man den Einzelfall konkret betrachten. Wenn du jetzt sagst, alle Frauen die meinen sexuell belästigt zu sein, sexistische Furien sind machst du genau das, was du im Fall vom Baden mit Kindern kritisierst. 

Ich bin der Meinung dass wir Frauen vorsichtiger geworden sind und uns eher trauen uns zu verteidigen. Unterdrückung der Männer sehe ich noch nicht.

Das mitm Schulhof kann ich die jetzige Entwicklung durchaus verstehen. Lies doch die Fälle mit Drogenhandel, Brandstiftungen und schweren Körperverletzungen. Findest du es falsch Kinder davor zu schützen weil das alles zum "Mann-Werden" gehört?

Was deine Kollegin betrifft, nehme ich an dass sie schon von Anfang an deutlich weniger verdient hat, noch bevor sie in den Schwangerschaftsurlaub ging. Und in der Zeit wo sie da war,hat sie den gleichen Job gemacht wie du und zwar genau so gut?

Was die Frauenquote betrifft, gebe ich zu, dass es nicht das beste Mittel ist, kenne aber wirklich kein besseres um dem Vorurteil, Frauen wären für einige Jobs ungeeignet, was in vielen Männerköpfen noch vorhanden sind, entgegenzutreten. Oder findest du dass die wenige Anzahl der Frauen in Führungsetagen damit zu begründen ist, dass Frauen eben diese Jobs schlechter machen, obwohl sie die gleiche oder sogar teilweise bessere Qualifikation haben?

Und ich bitte trotz dem hitzigen Thema nicht zu vergessen dass wir uns im Thread von usedom befinden und diese Debatte ihr gerade nur sehr entfernt hilft. (*offtopic- wenn jemand weiß wie man dies richtig kennzeichnet bitte sagen )

@diva, Usedom hat sich schon mehrmals aus eigener Initiative bei dem Kerl gemeldet. Ohne großen Erfolg.

Gefällt mir
2. Januar um 15:32

Und zum Thema flirten finde ich dass es Flirten und Flirten gibt.

Beispiel 1:

-"Hey, hast einen geilen Arsch. Bock zu f*cken?" ist für mich kein Flirten sondern belästigend.

Siehe Wikipedia-Definition: "Inhaltlich handelt es sich bei sexueller Belästigung um konkretes, sexuellbestimmtes Verhalten, das unerwünscht ist und durch das sich eine Person unwohl und in ihrer Würde verletzt fühlt.Als sexuelle Belästigung gelten unter anderem sexualisierende Bemerkungen und Handlungen, die entwürdigend bzw. beschämend wirken".

Bei dem oberen Beispiel wird eine Frau zum Sex-Objekt degradiert und damit in ihrer Würde verletzt.

Ich persönlich würde da jetzt noch keinen anzeigen sondern angewidert weggehen. Sollte der Spruch aber mit einem Klatscher auf Popo verbunden werden und zb auf dem Arbeitsplatz passieren, wäre es für mich durchaus ein Fall für die Polizei.

Beispiel 2:

- Hallo hübsche, du siehst toll aus. Hättest du Lust auf einen Kaffee mir mir?

Das ist für mich Flirten, da die Frau hier respektvoll und als Mensch und nicht respektlos wie ein Sex-Objekt behandelt wird. Über so ein Flirten freut sich jede Frau, auch die strengste Feministin.

Leider gibt es durchaus noch viele Männer die die erste Strategie anwenden, die Frauen hiermit abwerten und sich dann wundern dass diese sich aufregen (in ihrer Sprache "anstellen". Traurig so was. 

Gefällt mir
2. Januar um 17:43
In Antwort auf rickytawi

(offtopic) Pav,ich hasse dich nicht, verstehe dich in einigen Punkten, in anderen dagegen finde ich, dass du übertreibst und verallgemeinerst.

Also ich kenne keinen einzigen Fall, wo ein Mann wegen sexueller Belästigung angezeigt wurde nur weil er im gleichen Fahrstuhl mit einer Frau gefahren ist. Da muss schon deutlich mehr vorgefallen sein damit die Frau sich den Stress mit einer Anzeige antut. Hast du da einen konkreten Vorfall im Kopf?

Me2-Debatte ist essentiell wichtig, bitte unterstelle den betroffenen Frauen nicht, sie würden alle übertreiben und würden nur darauf aus sein Männer zu unterdrücken. Lies die Fälle genau und wenn du einen kennst, bei dem du das Gefühl hast, es würde zu weit gehen, dann kann man den Einzelfall konkret betrachten. Wenn du jetzt sagst, alle Frauen die meinen sexuell belästigt zu sein, sexistische Furien sind machst du genau das, was du im Fall vom Baden mit Kindern kritisierst. 

Ich bin der Meinung dass wir Frauen vorsichtiger geworden sind und uns eher trauen uns zu verteidigen. Unterdrückung der Männer sehe ich noch nicht.

Das mitm Schulhof kann ich die jetzige Entwicklung durchaus verstehen. Lies doch die Fälle mit Drogenhandel, Brandstiftungen und schweren Körperverletzungen. Findest du es falsch Kinder davor zu schützen weil das alles zum "Mann-Werden" gehört?

Was deine Kollegin betrifft, nehme ich an dass sie schon von Anfang an deutlich weniger verdient hat, noch bevor sie in den Schwangerschaftsurlaub ging. Und in der Zeit wo sie da war,hat sie den gleichen Job gemacht wie du und zwar genau so gut?

Was die Frauenquote betrifft, gebe ich zu, dass es nicht das beste Mittel ist, kenne aber wirklich kein besseres um dem Vorurteil, Frauen wären für einige Jobs ungeeignet, was in vielen Männerköpfen noch vorhanden sind, entgegenzutreten. Oder findest du dass die wenige Anzahl der Frauen in Führungsetagen damit zu begründen ist, dass Frauen eben diese Jobs schlechter machen, obwohl sie die gleiche oder sogar teilweise bessere Qualifikation haben?

Und ich bitte trotz dem hitzigen Thema nicht zu vergessen dass wir uns im Thread von usedom befinden und diese Debatte ihr gerade nur sehr entfernt hilft. (*offtopic- wenn jemand weiß wie man dies richtig kennzeichnet bitte sagen )

@diva, Usedom hat sich schon mehrmals aus eigener Initiative bei dem Kerl gemeldet. Ohne großen Erfolg.

Thema Fahrstuhl...   manche Frauen fühlen sich heutzutage schon durch ein lächeln belästigt.  traurig aber wahr!  das geht bei Gott über "vorsichtig" hinaus

Gefällt mir
2. Januar um 17:48

Von der Me-too-Debatte sollten wir hier runterkommen: Die gehört in einen eigenen Thread.

1 LikesGefällt mir
2. Januar um 18:39
In Antwort auf zauderer22

Ohje, Zahrakan. Bitte komm wieder, falls sich die MODs darüber zu sehr aufregen.

Wir brauchen Dich hier. Du bist hier die klarste und eindeutigste Verfechterin einer sinnlichen (keineswegs sinnfreien oder blödsinnigen) Sexualität. Mir graut davor, wenn es Dich hier nicht mehr geben würde. (In der Grundhaltung stimme ich mit Dir überein, in den Details oft nicht. Aber die sind fürs Grundsätzliche unwesentlich). Ob irgendeine andere in Deine Fußstapfen treten könnte, weiß ich nicht.

Du ahnst nicht, wieviel Einfluss Du mit Deiner klaren positiven Haltung zur Sexualität hast. Das Forum wird nämlich von vielen jungen Menschen durchaus gelesen, und Menschen folgen immer Trends. Wenn hier einmal die Prüderie einkehrt, dann wird das viele Mädels und Jungs indirekt unglücklich machen. Sie wissen es nur (noch) nicht.

Danke für die Blumen, Zauderer ! Vermutlich gibt es aber eine Menge Leute, die mich deswegen eher hassen.
Und dass ich irgendeinen nennenswerten Einfluss habe, bezweifle ich. Muss auch nicht. Wie die altersmäßige Zusammensetzung der User hier ist, weiß ich nicht, aber dass allzu viele ganz junge Menschen darunter sind, glaube ich nicht, warum weiß ich selbst nicht.
Eigentlich geht es mir auch nur darum, Leute beiderlei Geschlechts zu ermutigen, ja zu Lust und Sex sagen und ganz generell nicht alles nachzuahmen und nachzubeten, was Familie, Freunde und sonstige an der eigenen Sozialisation beteiligten einem vorleben und mitgeben, sondern frühzeitig zu reflektieren, zu hinterfragen und sich mit den eigenen individuellen Wünschen und Bedürfnissen auseinanderzusetzen und einen eigenen Weg zu gehen, der einem entspricht. Nicht nur auf Beziehung und Sexualität bezogen, sondern auch sonst. Und nicht schon mit 20 einen komplett durchgeplanten Lebensweg mit diversen Punkten zum Abhaken zu haben, sondern einfach mal das Leben auf sich zukommen lassen, den Augenblick genießen, sich so richtig Verlieben und einfach mal annehmen, was so kommt.
Hier gibt es ja noch einen Thread, wo es auch wieder darum geht, dass sich eine Frau trennen will, weil ihr drei kleine Kinder, Haus und vor allem ihr Mann nicht mehr genug ist bzw. sie ihren Mann nicht mehr liebt. Den Namen des Threads weiß ich gerade nicht, aber es sind immer die gleichen oder ähnlichen Geschichten. Irgendwie deprimierend 

Gefällt mir
2. Januar um 19:10

"manche Frauen fühlen sich heutzutage schon durch ein lächeln belästigt. "

Kenne keine einzige und habe nie von gehört. Und wenn es tatsächlich welche gibt, dann sind das Einzelfälle und ganz sicher nicht auf die Mehrheit zu übertragen

Gefällt mir
2. Januar um 21:43
In Antwort auf zahrakhan

Danke für die Blumen, Zauderer ! Vermutlich gibt es aber eine Menge Leute, die mich deswegen eher hassen.
Und dass ich irgendeinen nennenswerten Einfluss habe, bezweifle ich. Muss auch nicht. Wie die altersmäßige Zusammensetzung der User hier ist, weiß ich nicht, aber dass allzu viele ganz junge Menschen darunter sind, glaube ich nicht, warum weiß ich selbst nicht.
Eigentlich geht es mir auch nur darum, Leute beiderlei Geschlechts zu ermutigen, ja zu Lust und Sex sagen und ganz generell nicht alles nachzuahmen und nachzubeten, was Familie, Freunde und sonstige an der eigenen Sozialisation beteiligten einem vorleben und mitgeben, sondern frühzeitig zu reflektieren, zu hinterfragen und sich mit den eigenen individuellen Wünschen und Bedürfnissen auseinanderzusetzen und einen eigenen Weg zu gehen, der einem entspricht. Nicht nur auf Beziehung und Sexualität bezogen, sondern auch sonst. Und nicht schon mit 20 einen komplett durchgeplanten Lebensweg mit diversen Punkten zum Abhaken zu haben, sondern einfach mal das Leben auf sich zukommen lassen, den Augenblick genießen, sich so richtig Verlieben und einfach mal annehmen, was so kommt.
Hier gibt es ja noch einen Thread, wo es auch wieder darum geht, dass sich eine Frau trennen will, weil ihr drei kleine Kinder, Haus und vor allem ihr Mann nicht mehr genug ist bzw. sie ihren Mann nicht mehr liebt. Den Namen des Threads weiß ich gerade nicht, aber es sind immer die gleichen oder ähnlichen Geschichten. Irgendwie deprimierend 

Es gibt aber auch einige, die Dich dafuer lieben. Und noch mehr, die anfangs eher neutral sind, vielleicht Deine Posts für übertrieben halten, was die Freude an Liebe und Erotik angeht, aber so ganz im stillen denken, eigentlich hat sie recht. Das wirkt positiv nach, aber grosse Entschuldigung bei Usedom für die Abschweifung.

1 LikesGefällt mir
3. Januar um 9:53
In Antwort auf rickytawi

"manche Frauen fühlen sich heutzutage schon durch ein lächeln belästigt. "

Kenne keine einzige und habe nie von gehört. Und wenn es tatsächlich welche gibt, dann sind das Einzelfälle und ganz sicher nicht auf die Mehrheit zu übertragen

der Begriff "manche" ist dir geläufig?

1 LikesGefällt mir
3. Januar um 11:00

Die Ausschweifungen und off-topic find ich gar nicht schlecht. Foren sind ja zum
Diskutieren da und um andere Sichtweisen kennenzulernen. 
ich äussere mich auch gerne noch dazu. Aber erst am Montag wenn ich wieder nen PC hab. Auf dem Handy sind mir Romane zu anstrengend

@diva 
danke für deine Antwort.

wir sind immernoch in Kontakt. Es scheint seine Art zu kommunizieren zu sein. Er meldet sich inzwischen auch mehr von sich aus. Und schreibt ausführlich. Naja, ich hab ihn jetzt bezüglich eines Wiedersehens gefragt. Mal schauen. Ich hab gedacht: Lieber ein Ende mit Schrecken...
entweder er möchte das auch oder eben nicht. Ich mag ihn und entweder es geht ihm auch so oder eben nicht. Aber dann weiss ich es wenigstens. Auf Spielchen a la, ich lass ihn zappeln, weil er mich zappeln lässt, habe ich keine Lust. Das bin ich nicht. 

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers