Home / Forum / Liebe & Beziehung / warum hinterfragen sich männer nicht?

warum hinterfragen sich männer nicht?

18. Dezember 2008 um 21:44 Letzte Antwort: 19. Dezember 2008 um 22:10

ich habe seit 2jahren unregelmäßig kontakt zu einem verheirateten mann.seit 8monaten war es sehr intensiv wir haben uns z.t.4mal pro woche gesehen auch weil er es wollte.es war die schönste zeit für mich.mir war klar daß er sich nicht jetzt oder vielleicht garnicht trennt.er ist 30jahre verheiratet hat 3 söhne im alter von 15-23 jahren.zuhause gabs kein stress aber es war vieles gewohnheit und seine bedürfnisse wurden nicht erfüllt,(es geht nicht immer nur um sex)wir haben wunderschöne dinge unternommen und erlebt.ich hatte und habe das gefühl er ist mein seelenverwandter.aber immerwieder gings mir schlecht, wenn er ging oder an den wochenenden...obwohl er immer versucht hat auch mir gerecht zu werden.am am dienstag hat er mir gesagt daß ers nicht mehr aushält mit seinem gewißen die familie ist im wichtig und er weiß daß er meine wünsche grad nicht erfüllen kann er möchte zur beratung oder therapie gehn um sich anzuschaun warum er fremdgeht, und um sich seine ehe anzuschaun.wir sind beide total fertig.ich helf grad in seiner firma aus ein paar stunden, er will auch, daß ich das nicht hinschmeiß, genauso mit mir reden tel. im sommer wieder motorradfahrn.er hat noch nie so empfunden wie mit mir ich bin sehr emotional im gegensatz zu seiner frau.ich versteh ihn hab keine wut, mir war klar, auf was ich mich einlass.wenn ich eine beziehung will ist der gebundene mann der falsche.ich werd den kontakt halten, mir gehts halt grad echt schlecht, bin sehr traurig und hoff das ich einen weg find ihn loszulassen und das anzunehmen was kommt.übrigens find ich das der betrogene zuerst gegangen ist, denn es gehören immer 2 zum bruch.gibts ein super buch"liebe dich selbst und es ist egal wen du heiratest"

Mehr lesen

18. Dezember 2008 um 23:04

Da muss ich doch mal hinterfragen
Warum meinst du, dass der Betrogene zuerst gegangen ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2008 um 23:06

Na
da hast du doch alle antworten........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2008 um 23:09

Kopf hoch!
Fühl dich erst mal gedrückt! Kann mir vorstellen wie du dich gerade fühlst aber trotz allem muss auch ich dir sagen, so wie du es ja auch schon selbst geschrieben hast, dass du wusstest auf was du dich eigelassen hast und du mit so einer Entscheidung rechnen musstest!

Weiß jetzt auch nicht was ich dir raten soll!!! Kopf hoch du schaffst das!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Dezember 2008 um 15:14
In Antwort auf an0N_1208103699z

Da muss ich doch mal hinterfragen
Warum meinst du, dass der Betrogene zuerst gegangen ist?


ich glaube, daß sich der betrogene irgendwann mal aus der beziehung gezogen hat und in eine passive rolle geschlüpft ist, also bleibt dem "betrüger" die aktive rolle. manchmal wie in meinem fall wurde die ehefrau darauf aufmerksam gemacht, das etwas nicht stimmt.hat aber nicht reagiert.also hat sich der andere seine bedürfnisse woanders befriedigt. wie gesagt, es gehören immer 2dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Dezember 2008 um 21:57
In Antwort auf haukea_12529109

Kopf hoch!
Fühl dich erst mal gedrückt! Kann mir vorstellen wie du dich gerade fühlst aber trotz allem muss auch ich dir sagen, so wie du es ja auch schon selbst geschrieben hast, dass du wusstest auf was du dich eigelassen hast und du mit so einer Entscheidung rechnen musstest!

Weiß jetzt auch nicht was ich dir raten soll!!! Kopf hoch du schaffst das!!!

danke
hallo danke für deine lieben wort es ist sehr schwer.heute haben wir tel. und er hat nochmal betont daß es ihm wichtig wär den kontakt zu mir zu halten, ohne das was passiert.als er sagte er habe für seine frau auch gefühle bin ich total ausgeflippt.hab gesagt, er lügt sich selbst an, sonst hätte er sich auf mich nicht eingelassen.da er eine therapie machen will habe ich gesagt, daß er das gleich bleibenlassen kann, wenn er nix von seinem seitensprung erzählt.muß mich zurückhalten, sonst werde ich seine therapeutin.schmerz und wut liegen grad dicht beieinander.lg paula

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Dezember 2008 um 22:10

es ist vorbei
hallo es ist vorbei, er hat sich entschieden, sich seine ehe nochmal anzusehn mit beratungsgespräch oder therapie.er hatte seine frau vor einigen monaten gefragt, ob sie eine paartherapie mitmachen würde, aber sie hat gesagt, das wohl nur er die probleme hätte.jetzt habe sie wohl erkannt, daß es doch komisch wird und sei wohl bereit etwas zu tun.das meine ich es gibt erste anzeichen für ein kriseln, ich habs auch erlebt, mit meinem ex nachdem wir nur schlechte stimmung hatten und ich nix getan hab, hätte mich trennen müßen, denn es war wirklich nix gemeinsammes hat er sich auch ne andre geholt.ist nach 2 monaten wieder zu mir.das mach ich nie mehr mit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook