Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum hat er Angst vor Scheidung?

Warum hat er Angst vor Scheidung?

28. Juli 2011 um 0:38

Ich bin seit 3 1/2 Jahren mit meinem Partner zusammen. Er ging 2 mal zurück seit über 1 1/2 Jahren ist es aber sicher, das er nicht mehr zurück geht. Sie verlangt nun die Scheidung(warum reicht sie sie nicht ein?), sie haben ein gemeinsames Haus und 2 Ländereien. Wird bei einer Scheidung nicht einfach, ich sagte, er soll ihr das Haus lassen, er nimmt die Ländereien, ist nicht viel wert! Sie könnte das Haus behalten (auch wenn sie damit nicht klar kommt, (ist ihm auch egal) obwohl ihre Mutter, die mit ihr im Haus lebt, dafür sorgt, denn die Mutter lebt nicht schlecht)sie könnten also das Haus halten.Er will mit dem Haus nichts mehr zu tun haben, mittlerweile will er nie mehr Eigentum haben, er hat Angst weil er viel Geld ins Haus gesteckt hat. Aber ist das denn so wichtig? Er lebt in einer Mietwohnung und zahlt ihr nichts mehr, trotzdem kann sie das Haus halten(dank der Mutter) warum hat er Angst vor der Scheidung? Noch leben sie in Trennung, also er Steuerklasse 3, sie 5. Was ändert sich groß für ihn? Obwohl sie ihm ständig (nach 26 Jahren Ehe) ein schlechtes Gewissen macht, das muss er aber nicht haben, denn er war immer für sie und die Kinder (sind alle erwachsen) da! Und das würde er immer noch sein!
Er verliert zwar in Steuerklasse 1 mehr als in 3 aber ist das soviel das er sein Leben so nach ihr richtet? Das es ihr gut geht? Warum kapiert er nicht das er sie gehen lassen muss? Oder sie ihn? Sie will ihn ja gehen lassen,angeblich, aber warum reicht sie keine Scheidung ein? Sie will ihn wieder erpressen! warum will er es nicht wirklich, obwohl er mit mir zusammen ist? Er liebt mich, das zeigt er mir auch. Heiraten wollen wir beide nicht, zusammen ziehen kann dauern, ich habe eine 7 jährige Tochter, aber die liebt er auch. Ist Geld für einen Mann wirklich so wichtig? An seiner Liebe zweifel ich nicht, frage mich nur was es für ein riesen Problem darstellen würde, wenn eine Scheidung durchgeht, für beide Parteien, er vollzeit arbeitent,sie Teilzeit! Was ändert sich da für wen? Wer hat Erfahrung damit?
Nochmals an seiner Liebe zu mir zweifel ich nicht mehr, wir wollen gemeinsam alt werden, auch ohne heiraten!!

Mehr lesen

28. Juli 2011 um 20:43

Hmm
du suchst die gründe tatsächlich nur im materiellen bereich. eine scheidung ist aber mehr als nur eine trennung der güter. sie ist der absolute schlussstrich unter allem. unter über zwanzig jahren ehe, gemeinsames freud und leid, schwangerschaften, geburt und großziehen gemeinsamer kinder die beide über alles lieben. eine scheidung ist heftig. ein goodbye für immer. du siehst das alles sehr sachlich. warst du schon einmal verheiratet? gibt es eigene kinder die du hast?

ich verstehe dass du gerne möchtest dass es sich scheiden lässt. ich glaube dir auch dass es dich liebt. aber das ist alles endgültig.

allerdings habe ich auch die erfahrung gemacht, dass viele männer nicht annähernd so kompliziert denken würden wie ich es jetzt tue. die sind ja oft viel einfacher gestrickt. vielleicht ist er einfach nur zu faul sich scheiden zu lassen. warum sollte er, ist doch alles prima. er hat dich und alles andere würde auch ix bringen. warum also scheiden )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2011 um 17:53
In Antwort auf linja_12450297

Hmm
du suchst die gründe tatsächlich nur im materiellen bereich. eine scheidung ist aber mehr als nur eine trennung der güter. sie ist der absolute schlussstrich unter allem. unter über zwanzig jahren ehe, gemeinsames freud und leid, schwangerschaften, geburt und großziehen gemeinsamer kinder die beide über alles lieben. eine scheidung ist heftig. ein goodbye für immer. du siehst das alles sehr sachlich. warst du schon einmal verheiratet? gibt es eigene kinder die du hast?

ich verstehe dass du gerne möchtest dass es sich scheiden lässt. ich glaube dir auch dass es dich liebt. aber das ist alles endgültig.

allerdings habe ich auch die erfahrung gemacht, dass viele männer nicht annähernd so kompliziert denken würden wie ich es jetzt tue. die sind ja oft viel einfacher gestrickt. vielleicht ist er einfach nur zu faul sich scheiden zu lassen. warum sollte er, ist doch alles prima. er hat dich und alles andere würde auch ix bringen. warum also scheiden )

Danke
Danke für deine Antwort.
Wahrscheinlich hast du Recht, das es für ihn so auch angenehm ist. Vielleicht hat er ja auch Angst, wenn er sich scheiden lässt, das ich ihn doch noch heiraten will

Klar hat man in 26 Jahren viel erlebt, das verstehe ich ja auch alles. Das ich die Gründe im materiellen Bereich suche, liegt mehr an ihm, durch unsere Gespräche eben.

Ja ich war selbst verheiratet und wie ich schrieb habe ich eine 7 jährige Tochter. Ich habe nach dem Trennungsjahr sofort die Scheidung eingereicht, aber bei mit gab es genug Gründe.

Vielleicht sollte ich es einfach so lassen wie es ist. Klar möchte ich das er sich "endgültig" trennt, aber zwingen möchte ihn dazu auch nicht. Und da er mir zeigt das er mich liebt, sollte ich einfach noch geduldig sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Frage an Männer! Wann ruft ihr sie frühestens an?
Von: petra_12284218
neu
29. Juli 2011 um 14:28
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook