Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum hält gerade diese Beziehung?

Warum hält gerade diese Beziehung?

8. Februar 2009 um 1:29 Letzte Antwort: 8. Februar 2009 um 2:09

Hallo. Wer meine Familie und mich von außen betrachtet glaubt sicherlich "denen geht es sicherlich super gut". Ja, von außen betrachtet scheint das so. Haus, Auto mit Stern, 2-3 x Urlaub im Jahr. Dennoch mit meinen 45 (männlich) bin ich unzufrieden. Auch das wird ein Außenstehender nicht verstehen.
Ich bin sehr behütet aufgewachsen. Ich war wenig anerkannt, hatte wenig Freunde und war nur ein mittelmäßiger Schüler. Ich war häufig einsam. Mit Mädchen verstand ich mich meist besser. Mit 14 hatte ich die 1. Knutschfreundin. Es folgten noch einige Mädchen bei denen es beim Knutschen blieb. Meist hielt das miteinander gehen nicht lange und meist machten die Mädchen Schluß. Mit 16 lernte ich dann A. kennen. 6 Jahre hielt diese Beziehung und im letzten Jahr wohnten wir auch zusammen, merkten aber, dass wir unterschiedliche Vorstellungen vom Zusammenleben hatten und trennten uns dann.
In dieser Trennungsphase lernte ich S. kennen. Es folgten 5 Jahre Achterbahnfahrt. S. war meine Traumfrau. Bildhübsch (arbeiteteauch als Fotomodell) und liebevoll. Die negativen Seiten: sie neigte zum Fremd gehen (hat mich in den 5 J. mind. 2 x betrogen), konnte über Probleme nicht reden und verkroch sich in sich selbst. Wir wohnten von den 5 J. ca. 4 zusammen und hatten sogar ein Haus gebaut aus dem sie nach 5 Jahren wg. eines anderen Mannes auszog. Einerseits war ich froh ( da ich kein Vertrauen mehr hatte), andererseits liebte ich diese Frau immer noch. Es gab aber kein zurück mehr. S. machte mir es deutlich, obwohl sie sich auch schnell wieder von dem Mann trennte wg. dem sie auszog.
Ca. 3 Monate später lernte ich Sa. in einem Urlaub kennen. Sie wohnte 200 km entfernt von mir. Ich war froh wieder eine Partnerin zu haben und wir führten eine Wochenendbeziehung. Sa. war eine so sympathische Frau. Noch etwas unreif, da sie noch bei den Eltern wohnte, aber verlies wg. mir ihren langjährigen Freund. Aber von der Attraktivität her konnte sie S. nicht das Wasser reichen. Sie hatte auch ein hübsches Gesicht, aber die Figur war etwas rundlich, was mich mit der Zeit schon störte. Aber in ihrer Gegenwart fühlte ich mich sehr wohl. Sie fand auch schnell einen Draht zu meiner Familie und meinen Freunden. Oft hörte ich "da hast Du aber eine liebe Freundin gefunden". Dennoch konnte ich S. nicht vergessen. Sa. bemerkte das, aber ich konnte es nicht erklären wieso. Überschattete die Attraktivität von S. ihre charakterlichen Schwächen? Ich war Hin- und Her gerissen. Sa. mochte ich sehr, weil sie so ein liebes Wesen war, aber in der Attraktivität meiner Partnerin hatte ich mich "verschlechtert".
Wir waren etwa ein 1/2 Jahr zusammen als ich eine wichtige Entscheidung treffen mußte. Mein Arbeitgeber bot mir eine neue Stelle im Osten Deutschlands weit weg von der Heimat an. Tränen flossen bei Sa. als sie das hörte und sie fragte mich, ob ich sie mitnehme. Ich wußte nicht, was ich machen sollte. Letztlich habe ich mich doch dafür entschieden sie mitzunehmen. Das ist 17 Jahre her. Inzwischen sind wir 14 Jahre verheiratet. Wir haben 2 Kinder. Die Kinder bedeuten mir alles. Sie haben sich toll entwickelt und gehören in der Schule zu den besten Schülern ihrer Klasse. Beruflich habe ich mich zu einer Führungspersönlichkeit entwickelt. Sa. hat mir immer den Rücken gestärkt. Dafür bin ich ihr sehr dankbar. Duch die beiden Schwangerschaften hat Sa. jedoch weiter an Gewicht zugelegt (KG 44). Wenn ich sie neben schlanken, sportlichen Frauen sehe könnte ich manchmal weglaufen. Da schwirrt mir vieles durch den Kopf. Habe ich die richtige Entscheidung getroffen? Wäre ich mit einer anderen Partnerin zufriedener? Spinne ich oder warum hält gerade diese Beziehung?

Mehr lesen

8. Februar 2009 um 1:44

Du spinnst..
Jetzt geh mal schell in den nächsten Laden und kauf dieser wundervollen Frau einen riesiegen Strauss Rosen. Du solltest dich schämen.
Hast du überhaupt mal schon darüber nachgedacht dass du möglicherweise mit deiner Modellfrau gar nicht soweit gekommen wärst ?Also deiner Frau gegenüber sind deine überlegungen eie unverschämtheit.. Ausserdem weisst du ja nicht wie dein Modell heute aussieht
Sowas nennt man MIDLIFECRISIS..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Februar 2009 um 2:02
In Antwort auf joop_12757360

Du spinnst..
Jetzt geh mal schell in den nächsten Laden und kauf dieser wundervollen Frau einen riesiegen Strauss Rosen. Du solltest dich schämen.
Hast du überhaupt mal schon darüber nachgedacht dass du möglicherweise mit deiner Modellfrau gar nicht soweit gekommen wärst ?Also deiner Frau gegenüber sind deine überlegungen eie unverschämtheit.. Ausserdem weisst du ja nicht wie dein Modell heute aussieht
Sowas nennt man MIDLIFECRISIS..

Momo
Da gebe ich dir 100 %ig Recht und ich bin auch der Meinung, dass du hier deine Gedanken und Energien an das bewährte und auch geliebte verschwenden solltest. Wenn dir deine Frau jetzt zu dick geworden ist, dann überleg dir doch wirklich, wie du sie dazu bringst, ein wenig abzunehmen und Sport zu treiben, vielleicht mit ihr zusammen? Und schon habt ihr was, das euren Ehealltag wieder etwas auffrischt. Schau doch mal in den Spiegel, na.... da sind mit Sicherheit auch bei dir die ersten Geheimratsecken, Pölsterchen, Falten und graue Haare zu sehen?! Dein Model ist ne Erinnerung an die Vergangenheit. Wer der Vergangenheit nachhängt, versäumt die Gegenwart. Doch in der Gegenwart leben wir. Nicht gestern, nicht morgen, sondern heute. PS, Midlifecrisis lässt sich auch ohne Trennung bewältigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Februar 2009 um 2:05
In Antwort auf joop_12757360

Du spinnst..
Jetzt geh mal schell in den nächsten Laden und kauf dieser wundervollen Frau einen riesiegen Strauss Rosen. Du solltest dich schämen.
Hast du überhaupt mal schon darüber nachgedacht dass du möglicherweise mit deiner Modellfrau gar nicht soweit gekommen wärst ?Also deiner Frau gegenüber sind deine überlegungen eie unverschämtheit.. Ausserdem weisst du ja nicht wie dein Modell heute aussieht
Sowas nennt man MIDLIFECRISIS..

Midlifecrisis
Midlifechrisis ist sicherlich das richtige Wort.
Mit meiner Modellfrau wäre ich nieeeeeeeee so weit gekommen, ich weiß das und sie sieht heute sicherlich auch nicht mehr so knackig aus wie vor 20 Jahren. Aber Gedanken lassen sich nicht auf Knopfdruck so abschalten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Februar 2009 um 2:09

Ich frage mich
ob du überhaupt weißt, was Liebe ist.

Klingt so, als ob du nur dann lieben kannst, wenn äußerlich alles perfekt ist.

Bei deiner Frau hattest du ja auch zu Beginn schon das Gefühl, es mit ihr schlechter getroffen zu haben als mit der Vorgängerin.

Egal, was sie sonst noch so in die Waagschale geworfen hat, sie konnte es nie so richtig mit der anderen aufnehmen, und das allein aufgrund ihres nicht perfekten Aussehens.

Hast du sie nur genommen, weil du die andere nicht haben konntest und hängst nach all den Jahren immer noch einem Wunschbild hinterher?

Was ist mit dir, wie siehst du aus, perfekt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram