Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum haben mein Freund und meine beste Freundin mich so hintergangen?

Warum haben mein Freund und meine beste Freundin mich so hintergangen?

25. März um 4:21 Letzte Antwort: 25. März um 8:12

Hallo  

ich hatte einen Streit mit meinem Freund, der entwas eskaliert ist. Ich muss ehrlich zugeben dass ich dann oftmals sehr kalt bin und nichts mehr an mich ran lasse..

Er wusste sich nicht mehr zu helfen und hat eine meiner besten Freundinnen um Rat gefragt. Die beiden kennen sich nicht wirklich gut nur von Partys. 
Er wusste auch dass ich mit genau dieser Freundin letzte Woche eine Diskussion hatte, die nicht schlimm war aber trotzdem frage ich mich warum er genau diese Freundin dann um Rat gebeten hat.

Er hat sie eben angeschrieben und darum gebeten dass sie telefonieren. Das haben sie dann auch 2 Stunden lang!!
von ihr habe ich den ganzen Tag über nichts gehört und sie wusste auch nichts von dem Streit mit meinem Freund von mir. 

Während die beiden telefonierten hat sie mir scheinheilig geschrieben wie's mir geht etc. 

Er hat mir dann nachdem ich 3 mal gefragt habe mit wem er so lange telefoniert hat zugegeben dass es sie war.

Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll 
Ich fühl mich hintergangen von beiden 
sogar mehr von ihr weil ich als Freundin sofort Bescheid gegeben hätte wenn mir ihr Freund geschrieben hat! 
und ich frag mich auch was sie so lange geredet haben...

hat jemand einen Rat für mich?  
danke im Voraus 

Mehr lesen

25. März um 8:07

Woher weisst du, dass sie 2 Stunden telefoniert hatten, so dass du ihn daran festnageln konntest?

Worum ging es in dem Streit?

Wenn man nicht weiter weiss in Situationen, macht man teils ungewöhnliche Dinge.. 

Aber, als dein Freund hätte ich dir, in einem passenden Augenblick gesagt, dass ich mir externen Rat geholt habe. 

Gab es einen passenden Augenblick oder hast du ihn direkt konfrontiert?


Als Freundin, würde ich erst mal Abwarten und davon ausgehen, dass ER dir das sagt. Denn, es war ein Gespräch unter 4 Augen zwischen denen.. und es kommt auch auf den Gesprächsinhalt drauf an.. War er Rat suchend oder Lästernd? 

Bei zweiterem hätte ich dir als Freundin etwas gesagt, je nachdem wie authentisch er sich dann dir gegenüber Verhalten hätte.. 
Wenn er Rat suchend herangetreten wäre, würd ich wohl nichts sagen, denn das hätte deine Beziehung gefährden können, obwohl er versucht war diese zu retten, dich besser zu verstehen. 


Wiviel Zeit verging denn zwischen den ganzen "Vorgängen"? 
Hatten denn die Freundin und dein Freund überhaupt ausreichend Zeit "richtig" zu reagieren?

Als Freund wäre ich nach so einem Gespräch ziemlich Zeitnah an dich herangetreten.. also beim nächsten persönlichen Treffen, wenn es ein entsprechendes Gesprächsklima, gegeben hätte.. das heisst, ein ruhiger Moment, in dem unausgesprochenes, auf Grund des Streits in der Luft hängt. 


Als beratende Freundin hätte ich eure Beziehung und vor allem sein Verhalten näher beobachtet.. und dann entschieden.. denn es ist ja nicht ihr Zwist.. Wenn sie direkt an dich herangetreten wäre, dann sähen seine Karten sehr schlecht aus für ein neutrales Gespräch. Denn du hättest ihn aufgrund der Tatsach, dass er Rat bei ihr gesucht hast vorverurteilt.. und dann wären seine ganzen Bemühungen für sie Katz gewesen..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. März um 8:12
In Antwort auf lacaracol

Woher weisst du, dass sie 2 Stunden telefoniert hatten, so dass du ihn daran festnageln konntest?

Worum ging es in dem Streit?

Wenn man nicht weiter weiss in Situationen, macht man teils ungewöhnliche Dinge.. 

Aber, als dein Freund hätte ich dir, in einem passenden Augenblick gesagt, dass ich mir externen Rat geholt habe. 

Gab es einen passenden Augenblick oder hast du ihn direkt konfrontiert?


Als Freundin, würde ich erst mal Abwarten und davon ausgehen, dass ER dir das sagt. Denn, es war ein Gespräch unter 4 Augen zwischen denen.. und es kommt auch auf den Gesprächsinhalt drauf an.. War er Rat suchend oder Lästernd? 

Bei zweiterem hätte ich dir als Freundin etwas gesagt, je nachdem wie authentisch er sich dann dir gegenüber Verhalten hätte.. 
Wenn er Rat suchend herangetreten wäre, würd ich wohl nichts sagen, denn das hätte deine Beziehung gefährden können, obwohl er versucht war diese zu retten, dich besser zu verstehen. 


Wiviel Zeit verging denn zwischen den ganzen "Vorgängen"? 
Hatten denn die Freundin und dein Freund überhaupt ausreichend Zeit "richtig" zu reagieren?

Als Freund wäre ich nach so einem Gespräch ziemlich Zeitnah an dich herangetreten.. also beim nächsten persönlichen Treffen, wenn es ein entsprechendes Gesprächsklima, gegeben hätte.. das heisst, ein ruhiger Moment, in dem unausgesprochenes, auf Grund des Streits in der Luft hängt. 


Als beratende Freundin hätte ich eure Beziehung und vor allem sein Verhalten näher beobachtet.. und dann entschieden.. denn es ist ja nicht ihr Zwist.. Wenn sie direkt an dich herangetreten wäre, dann sähen seine Karten sehr schlecht aus für ein neutrales Gespräch. Denn du hättest ihn aufgrund der Tatsach, dass er Rat bei ihr gesucht hast vorverurteilt.. und dann wären seine ganzen Bemühungen für sie Katz gewesen..

Meine obige Antwort basiert auf der Annahme, dass ihr alle mehr oder weniger Erwachsen seid und euch nicht belügt.. 

Es kann natürlich auch sein, dass deinem Freund deine beste Freundin gefällt und er so die Gelegenheit gefunden hat, mit ihr in näheren Kontakt zu treten und ihr "durch die Blume" gleichzeitig mitgeteilt hat, dass bei euch nicht mehr alles rosig ist. 


Das sind aber Charaktereigenschaften die du am ehesten einschätzen kann, sofern dein denken und handeln nicht auf Eifersucht und Selbstsucht beruht..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: user1624948165
19 Antworten 19
|
25. März um 6:47
22 Antworten 22
|
25. März um 6:30
Von: ichlebeinmir
neu
|
25. März um 1:57
Von: sophie-2001
6 Antworten 6
|
24. März um 23:51
Von: liebesgedanken123
3 Antworten 3
|
24. März um 21:48
Teste die neusten Trends!
experts-club