Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum haben Männer Probleme mit starken Frauen?

Warum haben Männer Probleme mit starken Frauen?

27. Juli 2005 um 23:35

Hallo,
ich bin 46 habe 2 Kinder und bin seit 5 Jahren geschieden. Ich bin selbständig und lebe mit meinen Kindern in einem kleinen Haus. Ich habe sehr viel erlebt in meinem Leben, sehr viel auf die Beine gestellt und bindurch viele Haochs und Tiefs gegangen. Leider habe ich ein Problem damit einen Mann kennenzulernen. Erstens gehe ich nicht groß aus, 2. möchte ich einen der jünge rist als ich, da ich sehr tempramentvoll bin, noch viel bewegen will und mich gerne an der Seite eines Mannes weiterentwickeln möchte. Aber die Männer zwischen 40 und 45 möchten keine 46 mit 2 Kindern am Hals. Die Männer um die 50 suchen Frauen mitte 30.
Wenn ich einen kennenlerne höre ich immer: Du bist etwas ganz Besonders, du bist eine starke Frau, du schaffst das schon, habe noch nie so viel Liebe wie durch dich kennengelernt, du bist beeindruckend, du siehst gut aus und wirst schon noch einen finden...
Alles doofe Sprüche, die mir doch gar nichts bringen. Ich suche keinen Mann zum Nägel einschlagen oder Ölwechsel am Auto machen. Ich liebe nicht, weil ich ihn brauche, sondern ich brauche ihn, weil ich ihn liebe.
Haben Männer Angst vor selbstbewußten, selbstständigen Frauen, die mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehen?
Vielleicht brauchen diese Frauen auch mal eine Schulöter zum anlehnen oder sind innerlich gar nicht so hart und und stark??
Was ist eure Erfahrung?
Prinzess

Mehr lesen

28. Juli 2005 um 6:32

Es gibt
halt auch Frauen Mitte dreissig, die stark&selbständig sind und keine 2 Kinder haben...
Und aus dem barmherzigen Gedanken heraus, daß eine starke Frau vielleicht auch eine Schulter zum Anlehnen braucht, wird sich kein Mann motivieren lassen...

CF, der genau in dieser Situation ist (50 und 35)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2005 um 8:08

...
... es kommt wohl immer auf den Fall an und man kann da bestimmt nicht verallgemeinern.
Aber mal ehrlich: Welche Frau ist heute nicht selbstständig und steht mit beiden Beinen im Leben? Ich glaube, dass es nicht viele Frauen gibt, die einen Mann zum Überleben oder für handwerkliche Arbeiten brauchen.

Vielleicht liegt es an was anderem?
Wie alt sind denn deine Kinder? Wie du schon sagst, es gibt wenig Männer, die eine Frau mit Kindern "am Hals" wollen- aber willst du so einen Mann? Dann doch lieber allein!
Also hab Geduld, irgendwann findet sich schon ein passendes Pendant!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2005 um 9:04

Vielleicht liegt es daran, dass Du so ...
festgelegt bist.

Mal von dem Widerspruch abgesehen: Wenn Du jüngere Männer suchst, welche Rolle spielt es dann, ob Männer um die 50 Frauen aus den 30ern oder sonst welche suchen? Oder suchst Du nur deshalb nach Jüngeren, weil die Älteren Deiner Ansicht nach auf sehr viel Jüngere stehen?

Du könntest hinterher aus Deinen Erfahrungen Deine ganz persönliche Statistik machen, aber dann zu pauschalieren wäre immer noch nicht zulässig.

Wenn Du jetzt einen neuen Mann kennenlernst, was spielt es dann für eine Rolle, ob vorher ein 42-jähriger eine 36-jährige mit Katzen wollte oder ob ein 52-jähriger jemand ohne Kinder gesucht hat?

Als Hinderungsgründe bei Dir sehe ich die Kinder, da es für einen Partner Einschränkungen bedeutet und Deine doch recht starren Vorstellungen:

" ... 2. möchte ich einen der jünger ist als ich, da ich sehr tempramentvoll bin, noch viel bewegen will und mich gerne an der Seite eines Mannes weiterentwickeln möchte ... "

Ich kann nicht erkennen, was Dich hindert, das mit jemandem zu leben, der 48, 50 oder 52 ist. Es ist keine ausschließliche Frage des Alters, denn es gibt auch schon unter den 25-jährigen Schlaftabletten.

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2005 um 14:21

Dieser beitrag
ist wirklich spitze....ich bin zwar nicht die threadstarterin..und auch einige jahre jünger aber ich reite irgendwie auf der selben welle.

habe auch immer das problem, dass ich nach aussen nicht als weibchen ,sondern als weib gesehen werde.irgendwie hat der beitrag doch so manche sichtweise verändert

Dankeschön....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2005 um 0:08
In Antwort auf rosy_12119877

...
... es kommt wohl immer auf den Fall an und man kann da bestimmt nicht verallgemeinern.
Aber mal ehrlich: Welche Frau ist heute nicht selbstständig und steht mit beiden Beinen im Leben? Ich glaube, dass es nicht viele Frauen gibt, die einen Mann zum Überleben oder für handwerkliche Arbeiten brauchen.

Vielleicht liegt es an was anderem?
Wie alt sind denn deine Kinder? Wie du schon sagst, es gibt wenig Männer, die eine Frau mit Kindern "am Hals" wollen- aber willst du so einen Mann? Dann doch lieber allein!
Also hab Geduld, irgendwann findet sich schon ein passendes Pendant!

Mit selbstständig..
..meinte ich ein eigenes geschäft und so was bindet ungemein und lässt eben wenig zeit übrig für eine Beziehung. ich würde nie einen Mann nehmen, der nicht zu den Kindern steht, deshalb ist ja alles so schwer..
Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2005 um 0:14
In Antwort auf veli_11860954

Es gibt
halt auch Frauen Mitte dreissig, die stark&selbständig sind und keine 2 Kinder haben...
Und aus dem barmherzigen Gedanken heraus, daß eine starke Frau vielleicht auch eine Schulter zum Anlehnen braucht, wird sich kein Mann motivieren lassen...

CF, der genau in dieser Situation ist (50 und 35)

Mitleid?
Hallo...

ich brauche ganz sicher kein Mitleid!!! darum geht es doch gar nicht. Ich hatte auch schon Partner über 50 aber da habe ich eben die Erfahrung gemaht, entweder haben sie ihre Midlife-Krises oder stehen so fest in ihrem Unternehmen udn Leben, daß es kein rechts und links gibt. Man kann keinen Menschen ändern und je älter jemand ist, desto mehr ist seine Spur eingefahren.
Natürlich ist mir das Alter egal, wenn alles stimmt, aber ich habe bessere Erfahrung mit jüngeren Männern.

ich bin nicht die, die behauptet stark zu sein!!!!
Mir wird es immer wieder gesagt, DU schaffst das schon, du bist doch eine starke Frau.. aber leider kann ich mir dafür nichts kaufen.
Würde gerne mal aus meiner Haut schlüpfen wenn ich könnte, aber ich denke das Leben hat einen ja auch in vielen Punkten geprägt.
Ich bin sehr gegensätzlich, aber nicht widersprüchlich.
Mal Mutter Therese, mal Vamp;
mal 5* Hotel, mal Camping..
da gibt es viele beispiele..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2005 um 19:32
In Antwort auf kylee_12967277

Mitleid?
Hallo...

ich brauche ganz sicher kein Mitleid!!! darum geht es doch gar nicht. Ich hatte auch schon Partner über 50 aber da habe ich eben die Erfahrung gemaht, entweder haben sie ihre Midlife-Krises oder stehen so fest in ihrem Unternehmen udn Leben, daß es kein rechts und links gibt. Man kann keinen Menschen ändern und je älter jemand ist, desto mehr ist seine Spur eingefahren.
Natürlich ist mir das Alter egal, wenn alles stimmt, aber ich habe bessere Erfahrung mit jüngeren Männern.

ich bin nicht die, die behauptet stark zu sein!!!!
Mir wird es immer wieder gesagt, DU schaffst das schon, du bist doch eine starke Frau.. aber leider kann ich mir dafür nichts kaufen.
Würde gerne mal aus meiner Haut schlüpfen wenn ich könnte, aber ich denke das Leben hat einen ja auch in vielen Punkten geprägt.
Ich bin sehr gegensätzlich, aber nicht widersprüchlich.
Mal Mutter Therese, mal Vamp;
mal 5* Hotel, mal Camping..
da gibt es viele beispiele..

Prinzessin,
ja, verstehen kann ich Dich schon. Nur wird es ja nicht leichter, einen Partner/Partnerin zu finden, wenn frau/mann die fünfzig gestreift haben.
Ja, Männer in diesem Alter sind natürlich eingespannt in Arbeit, Verantwortung und weiß Gott was. Wenn sie halbwegs tüchtig im Leben waren, ist das genau das Alter, in dem sie sehr viel verlieren können. Das riskiert mann lieber nicht. Jüngere können eigentlich nur gewinnen und gehen deshalb unbefangener ans Werk.

Ist irgendwie erklärbar, hilft Dir aber wahrscheinlich nicht weiter. Andererseits, so wie Du Dich beschreibst, zw. Mutter Theresa und Vamp, das müsste doch mehr als einen Mann interessieren...

Gruß

CF

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2005 um 21:35

Du bist...
...stark, das ist ganz toll!! ich glaube, dass du einfach den RICHTIGEN noch nicht gefunden hast... wenn du allerdings nicht viel machst, wie bitte soll da mr. right auftauchen und dich kennelernen???
alles gute dir und überleg dir eventuell eine partnersuche übers internet???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2005 um 16:55
In Antwort auf veli_11860954

Prinzessin,
ja, verstehen kann ich Dich schon. Nur wird es ja nicht leichter, einen Partner/Partnerin zu finden, wenn frau/mann die fünfzig gestreift haben.
Ja, Männer in diesem Alter sind natürlich eingespannt in Arbeit, Verantwortung und weiß Gott was. Wenn sie halbwegs tüchtig im Leben waren, ist das genau das Alter, in dem sie sehr viel verlieren können. Das riskiert mann lieber nicht. Jüngere können eigentlich nur gewinnen und gehen deshalb unbefangener ans Werk.

Ist irgendwie erklärbar, hilft Dir aber wahrscheinlich nicht weiter. Andererseits, so wie Du Dich beschreibst, zw. Mutter Theresa und Vamp, das müsste doch mehr als einen Mann interessieren...

Gruß

CF

An Interesse mangelt es nicht..
..aber an fester Bindung. Natürlich lerne ich immer wieder mal Männer kennen, die finden es ja auch nicht schlecht mit mir, aber eine feste Bindung ist nicht möglich. Oder aber es hält nicht lange.. bei den älteren Partnern eben, weil ich zu aktiv bin. Internetbekanntschaften waren alle bis jetzt ein Flopp und mit SEHR viel Betrug verbunden.Siehe www.liebe.page.ms
Gruß Prinzess

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2005 um 22:45
In Antwort auf kylee_12967277

An Interesse mangelt es nicht..
..aber an fester Bindung. Natürlich lerne ich immer wieder mal Männer kennen, die finden es ja auch nicht schlecht mit mir, aber eine feste Bindung ist nicht möglich. Oder aber es hält nicht lange.. bei den älteren Partnern eben, weil ich zu aktiv bin. Internetbekanntschaften waren alle bis jetzt ein Flopp und mit SEHR viel Betrug verbunden.Siehe www.liebe.page.ms
Gruß Prinzess

Sicher,
Internetbekanntschaften würde ich von vorneherein ausschließen. Warum? Wer im wirklichen Leben keinen Mann oder keine frau so von sich überzeugen kann, daß "es funkt" der/die versucht es dann halt im Internet. Da lassen sich die Defizite ja prächtig verbergen, bis hin zu voolständig erlogenen Kartenhäusern. Wenn's ernst wird, fällt das sofort in sich zusammen und wird als das empfunden, was es ist: Betrug.

Zurück zu Deiner Frage: Es ist schon so, daß viele Männer um die fünfzig schon gebunden sind oder es waren. Im letzteren Fall sind die Erfahrungen dann wohl nicht so ermutigend gewesen und man überlegt sich genauer, ob man sich nochmal binden sollte. Fakt ist, daß die Anzahl "bindungswilliger" Kandidaten in diesem Alter signifikant geringer ist, und sich vielleicht auch auf Exemplare konzentriert, die Du gerade NICHT suchst...

Ein allgemeiner Rat, der zumindest bei mir in jedem Alter zugetroffen hat:

Einfach nicht suchen. Die Gelassenheit, die dann ausstrahlt, führt dann zu zwanglosen und besseren Entscheidungen. Sie zieht auch interessantere Menschen an.

Gruß, CF

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2005 um 22:52
In Antwort auf veli_11860954

Sicher,
Internetbekanntschaften würde ich von vorneherein ausschließen. Warum? Wer im wirklichen Leben keinen Mann oder keine frau so von sich überzeugen kann, daß "es funkt" der/die versucht es dann halt im Internet. Da lassen sich die Defizite ja prächtig verbergen, bis hin zu voolständig erlogenen Kartenhäusern. Wenn's ernst wird, fällt das sofort in sich zusammen und wird als das empfunden, was es ist: Betrug.

Zurück zu Deiner Frage: Es ist schon so, daß viele Männer um die fünfzig schon gebunden sind oder es waren. Im letzteren Fall sind die Erfahrungen dann wohl nicht so ermutigend gewesen und man überlegt sich genauer, ob man sich nochmal binden sollte. Fakt ist, daß die Anzahl "bindungswilliger" Kandidaten in diesem Alter signifikant geringer ist, und sich vielleicht auch auf Exemplare konzentriert, die Du gerade NICHT suchst...

Ein allgemeiner Rat, der zumindest bei mir in jedem Alter zugetroffen hat:

Einfach nicht suchen. Die Gelassenheit, die dann ausstrahlt, führt dann zu zwanglosen und besseren Entscheidungen. Sie zieht auch interessantere Menschen an.

Gruß, CF

Hätte ich früher...
...auch gesagt.
Mittlerweile sind in meinem Bekanntenkreis 3 (!) Paare verheiratet, die sich übers Internet kennengelernt haben. Die Zeit der Blender, Spinner, Lügner ist um, weil man auf der Nachfrageseite nicht mehr so blauäugig ist.
Nebenbei: Internet ist ein Teil des "wirklichen Lebens".


vivid:
al

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2005 um 23:29

Starke Frauen..
..sind zwar heutzutage sehr gefragt, aber nur im Berufsleben. Seid mal ehrlich, hat die Emazipation neben den Vorteilen nicht auch viele Nachteile gehabt?

Es ist nun mal so in der Natur, der Mann ist der Jäger und Sammler und die Frau ist die Behüterin und Schützerin.. einfach ein Naturgesetz.
Nun versucht "Mensch" das zwanghaft zu ändern.

Männer möchten schon das Gefühl haben, sie werden auch gebraucht. Habe gerade selbst die Erfahrung gemacht und ich denke Männer sollten auch mal darüber nachdenken,warum sie es nötig haben, sich mit den jungen Mädels zu schmücken??

Gruß ramona

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2005 um 23:43
In Antwort auf arni_12373404

Hätte ich früher...
...auch gesagt.
Mittlerweile sind in meinem Bekanntenkreis 3 (!) Paare verheiratet, die sich übers Internet kennengelernt haben. Die Zeit der Blender, Spinner, Lügner ist um, weil man auf der Nachfrageseite nicht mehr so blauäugig ist.
Nebenbei: Internet ist ein Teil des "wirklichen Lebens".


vivid:
al

Ja, Internet
ist Teil des wirklichen Lebens. So wie Post, Zeitung, Fernsehen und andere Informationsträger. Aber wenn es um Beziehung und Liebe geht, hört es irgendwann auf mit Information und Physis ist unabdingbar. In diesem Sinne hatte ich es gemeint.

Ja, es finden sich Paare auch über Zeitungsannoncen, warum dann nicht im Internet. Nur, mein Fall wäre das halt weniger. Es gibt doch die unglaubliche Chance, die Menschen direkt in ihrer Umgebung wahrzunehmen, dann reduziere ich doch die Kontaktaufnahme nicht auf eine Art von "Bewerbungsschreiben", in dem sich der Delinquent möglichst vorteilhaft selbst darstellt. Mit den möglichen Übertreibungen bis hin zur glatten Lüge.

Aber wir tauschen hier nur Ansichten aus. Ich behaupte nicht, in dieser Hinsicht im Besitz der alleingen Wahrheit zu sein

Gruß in die Nacht

CF


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook