Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum haben eigentlich die hässlichsten Männer die höchsten Ansprüche?

Warum haben eigentlich die hässlichsten Männer die höchsten Ansprüche?

27. März 2014 um 11:05

Gestern war ich auf einer Geburtstagsfeier und mir ist wieder aufgefallen, dass die hässlichsten und unbeliebtesten Männer unerreichbare Frauen wollen.
Es waren zwei Männer da (ich schätze mal so zwischen 35 - 45), beide unattraktiv (Glatze, altmodische Kleidung, Bauchansatz, etc.) mit Durchschnittsleben und beide haben sich laut (!) über ihr Interesse an einer anwesenden jungen attraktiven Frau unterhalten. Sie macht gerade Abitur, ist also circa zwischen 18 und 20 Jahren alt. Sie war sehr hübsch und es wäre ein Wunder wenn sie sich überhaupt für die Typen interessiert hätte. Aber zudem haben die zwei Typen noch laut darüber geredet wie eine Frau schlucken soll und dass sie viel f**** wollen und so. Beide sind Singles und wie ich von meiner Freundin und ihrem Freund, der Geburtstag hatte, gehört habe, sind sie ziemlich unbeliebt bei Frauen.
Im Laufe des Abends haben sie noch zum besten gegebn, dass sie beide gerne junge Russinnen mögen weil sie am Geilsten aussehen etc.

Ich habe diesen "Typ Mann" schon oft erlebt. Sie haben selbst nichts zu bieten und wollen tolle Frauen, bekommen aber nicht mal unterdurchschnittliche Frauen ab.
Zudem strengen sie sich nicht an, wenn sie wenigstens nett wären würden sie vielleicht eine abbekommen, aber so nicht.

Kennt ihr diesen Typ Mann? Wie erklärt ihr euch das?

Mehr lesen

27. März 2014 um 11:09

Wie heißt es so schön?
wer figgen will, muss freundlich sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2014 um 11:17

Na ja
bei Männern die dumm, fett, glatzköpfig und hässlich sind und dazu noch Frauen aus dem Ostblock präferieren, weiß man ja welche Stunde geschlagen hat.

Einfach fernhalten von solchen Ekelpaketen und gut ist...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2014 um 11:18
In Antwort auf ericka_12431364

Na ja
bei Männern die dumm, fett, glatzköpfig und hässlich sind und dazu noch Frauen aus dem Ostblock präferieren, weiß man ja welche Stunde geschlagen hat.

Einfach fernhalten von solchen Ekelpaketen und gut ist...

Ach ja
und - wie erklärt man sich das? Youporn vermittelt solchen Schmierlappen eben ein falsches Bild davon, was für sie möglich wäre

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2014 um 11:26

Erfolglose Männer werden schnell frauenfeindlich...
Ich denke, dass es diese Wesen auf beiden Seiten gibt, sowohl bei Männern als auch bei Frauen.

Der Unterschied bei den Geschlechtern ist aber, dass Frauen in der Regel Beziehung und Familie wollen und hierzu eben den "Traumerbgutträger" suchen. Manchmal mit haushoch überzogenen Ansprüchen. Letztendlich schaden sie damit aber niemandem, weil sie weder aus- und benutzen noch männerfeindlich sind oder zumindest miese Sprüche bringen. Sie bleiben halt allein, ist dann aber deren Problem. Bei Männern hingegen kommen schnell miese und frauenfeindliche Sprüche auf. Sie werden knatschig und ätzend, weil sie keinen Sex haben. Und wenn sie dann durch glückliche Umstände doch mal welchen kriegen, dann wollen sie nur den, nicht aber die Frau dahinter, weil die ja nicht dem gewünschten perfekten Weib entspricht. Hier werden also durchaus andere dafür benutzt, um zumindest körperlich zu kriegen, was einem fehlt. Notfalls durch Lügen und falsche Versprechungen.

Schlimm finde ich an der ganzen Nummer nur, dass viele Männer oft aggressiv und frauenfeindlich reagieren, wenn sie nicht den gewünschten Erfolg bei Frauen haben. Und das ist dann eben ein Teufelskreis. Sie sehen nicht nur unattraktiv aus und haben schon deshalb eine eingeschränkte Auswahl, nein, sie benehmen sich auch noch wie die Axt im Walde, womit sie sich dann noch mögliche Chancen ganz verbauen.

Solche Herren tun mir eigentlich nur leid. Selbst Schuld würde ich sagen. Wenn darunter dann nicht mal irgendwann eine andere Frau, die es mit solch einem Typen probiert, leiden würde, dann fände ich das ganze sogar ziemlich amüsant.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2014 um 16:32

Kenn ich auch...
...bei beiden Geschlechtern aber.

Ich denke, dass Menschen allgemein ungerne den Spiegel vorgehalten bekommen, da einem die eigenen "Mankos" dann (noch) bewusst(er) werden. Dieses Verhalten habe ich auch bei Übergewichtigen (der Partner darf nicht dick sein, denn ein schlanker Mensch motiviert mehr zum Abnehmen), Alleinerziehenden (mit den eigenen Kindern ist die Organisation ja eh schon schwer genug, und wenn der Partner dann auch noch Nachwuchs hat...) oder eben durchschnittlich bis schlecht aussehenden Menschen beobachtet. Letztere hoffen, dass durch den schönen Schmetterling an ihrer Seite dann ein bisschen Glanz auf sie abfärbt.

Bei Männern glaube ich, dass hinter den utopischen Ansprüchen auch ein bisschen "Vermeidungsverhalten" steckt. Oft sind solche Männer optisch unscheinbar, sehr schüchtern und eben noch unerfahren. Indem sie sich dann nur für "Top-Frauen" interessieren, bei denen sie höchstwahrscheinlich nicht landen können, vermeiden sie, sich einer Beziehung und damit ihrer Unsicherheit zu stellen - und das wird umso schlimmer, je älter sie werden.

Die latente Frauenfeindlichkeit kommt wohl (wie auch einige andere schon schrieben) vom Frust und fehlendem Sex.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2014 um 7:43

"Das Gesichtbild von Dir finde ich übrigens großartig "
Mich beeindruckt eher der dynamische Luftsprung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2014 um 7:54

Man stelle sich nur einmal vor,
eine Frau zwischen 35-45 hätte ihr "Interesse" an einem Knaben, der gerade sein Abitur macht, gezeigt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2014 um 10:38

Mit dem gelaber
kompensieren sie doch nur ihre komplexe, sie fühlen sich 'männlicher'.
sei dir sicher, die wären insgeheim schon glücklich, wenn sie 'die dicke und total besoffene trudi von anner theke hinten links...*hicks*' abschleppen könnten. klappt aber offensichtlich auch nicht und deshalb hängen sie die trauben nach außen hin so hoch. soll halt keiner merken was für kümmerliche zwerge sie sind. die anderen um sie rum sind ja auch alle ein bisschen doof...

wenn sie wenigstens genug kohle hätten könnten sie sich ja ne kleine thailänderin oder ne geldgeile russin aus dem katalog bestellen und damit dann einen auf dicke hose machen. aber... wenn der schotter fehlt... keine arme, keine kekse...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2014 um 11:45

'Was ist eigentlich schön?'
klar ist schönheit relativ, aber lass uns den tatsachen ins auge blicken:

es ist doch schon ein unterschied ob du bspw nachts auf der straße george clooney begegnest oder karl dall. da lässt sich beim besten willen und mit dem größten und wärmsten herzen nix schönreden, was nicht schön ist!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2014 um 20:28

...
Hier schreiben ja einige,dass sich Frauen oft ähnlich verhalten. Mich würde mal interessieren wie sich das geäußert hat? Wie verhalten sich denn die Frauen? Ich kann mir das gar nicht vorstellen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2014 um 13:22
In Antwort auf vilma_12363129

...
Hier schreiben ja einige,dass sich Frauen oft ähnlich verhalten. Mich würde mal interessieren wie sich das geäußert hat? Wie verhalten sich denn die Frauen? Ich kann mir das gar nicht vorstellen.

Oh doch...
Ich kenn das aber auch von Frauen.
Eine Arbeitskollegin von mir (Anfang 30) ist um die 1,65 groß, wiegt schätzungsweise 100 kg, hat mausbraune kurze Haare und eine Brille und trägt nie Make-up. Vom Verhalten/Charakter her ist sie launisch, zickig und arrogant.

Sie ist seit Jahren Single, posaunt ständig ungefragt herum, dass sie eben nicht den Nächstbesten nimmt. An ihren Mr Right stellt sie haushohe Ansprüche: groß, dunkelhaarig, gut verdienend und bestückt, und das Wichtigste: er muss schlank sein. Ihre Begründung: Dann hätten die Kinder wenigstens die Chance, nicht das Übergewicht der Mutter zu erben.

Vor 2 Wochen waren wir mit dem Team auf einer Fortbildung in einer anderen Stadt und abends noch in einer Bar, in der eine Liveband spielte. Nachdem letztere aufgehört hatte zu spielen, kam ein sympathisch wirkender Mann auf besagte Kollegin zu und fragte sie, wie ihr die Musik gefallen habe und ob sie aus dieser Stadt sei. Sie musterte ihn von oben bis unten und sagte:"Geh weg, du bist nicht mein Typ." Denn er war keine 1,90 groß und kein dunkelhaariger Schönling. Er wandte sich schulterzuckend ab, blieb aber nahe hinter unserer Gruppe stehen. Den restlichen Abend erging meine Kollegin sich dann darüber, dass ein Mann unter 1,80 ja ein Neutrum sei und dass man(n) schon mind. 18 cm zu bieten haben müsse, um eine Frau zu befriedigen. Uns war das so unangenehm.....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest