Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum habe ich das Gefühl machtlos und klein zu sein, sorry etwas lang?

Warum habe ich das Gefühl machtlos und klein zu sein, sorry etwas lang?

21. Oktober 2007 um 15:20

Hallo ihr lieben ,ich bin neu hier in diesen Forum und ich hoffe hier auf einpaar helfende antworten.

ICh weis gar nciht wo ich anfangen soll. Ich bin seit vier Jahren mit meinen Mann zusammen und seit zwei Jahren verheiratet. Wir haben eine dreijährige Tochter,die ein Engel ist( wenn sie will,grins).

Das Problem ist für mich meine Ehe, obwohl ich das Gefühl habe das es für meinen Mann nicht so ist.
Es ist mir klar das nach ein paar Jahren es nicht mehr so ist wie am Anfang, aber so.
Er küsst mich nciht mehr richtig, oft küsst er mich auch nicht beim Sex. Tja der Sex, der ist so wie er ihn will und wann er will. Das heisst nicht das ich nie will, aber ich hätte es gern anders. Schöner mit mehr Gefühl,und nicht so das er mich da berührt, wo er ja weiss das es mir gefällt( ich hoffe ihr versteht).Ich habe nicht mehr das Gefühl das er mich attraktiv findet. Es gibt keine Küsse mal zwischendurch, keine Umarmungen, wenn ich mich an ihn ankuschel mag er das manchmal nicht.MIr ist klar das man nicht immer will aber er stößt mich dann richtig weg.ICh muss dazu sagen das es früher nicht so war.
Dann ist es ganz schlimm mit ihm und dem Zocken. PC das ist seins. Er kann tagsüber spielen obwohl seine Tochter mit ihm spielen möchte. Ja ich weiss auch das jeder rückzugsmöglichkeiten braucht, aber er hat eine Familie und wenn er kein bock drauf hat dann soll er doch gehen,oder?
ICh will ihm das auch nciht vorhalten das er eine Familie hat, das muss er schon selber verstehen.
ICh versuche die ganze Zeit ihn zu verstehen und es ihm auch rechtzumachen,aber langsam weiss ich nciht mehr ob ich das lange kann.
Ich frage mich ist das mein Leben, ihn bekochen, ihn alles bringen wann er will,nein das willich nciht mehr.
Aber ich will ihn auch nciht verlassen denn ich liebe ihn, und die Hoffnung stirbt doch zuletzt oder.
Doch jetztkommt der Hammer, wen ich ihn daraug anspreche,und glaubt mir das habe ich schon oft genug, dann wird es ihm ab einen gewissen Punkt zu dumm , und dann sagt er , er läßt sich scheiden, dann geht er, ich weine, er kommt wieder, mir tut es leid und dann ist wieder ruhe.

Und wisst ihr was das schlimme ist,früher hätte ich mir sowas nicht bieten lassen, aber jetzt. Warum hat er so eine Macht über mich, das ich alles tue.
Jede meiner Freundin würde ich raten, verlass ihn, aber geht so einfach.


ICh hoffe ihr könnt mir helfen,tut mir leid das es so lang wurde.

Mehr lesen

21. Oktober 2007 um 15:27

Liebe conny ,
ich weiß das es schwer ist zu handeln . kenne das aus verschiedenen situationen aus meinem leben . meine freundin hat mir damals geraten , leg dir einen zettel hin und male dir eine waage auf . dann trägst du auf der einen seite die gründe ein zusammen zubleiben und auf der anderen seite , die gründe nicht zusammenzubleiben . und danach handele . bei mir hat es geklappt , ich hab mich getrennt .
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2007 um 15:53

Männer werden faul und bequem...
...und Frauen tun oft zu wenig für sich selbst in der Ehe.

Ich kann nicht ersehen, was Du - ausser Haushalt und Mutterrolle - noch machst. Egal wie, Du SOLLTEST etwas ausser Haus tun. Es muss nicht gleich die Promotion in Archäologie oder der Aufsichtsratsposten sein, sowas geht ja auch nicht halbtags, aber ein adäquater Nebenjob wäre gut, und wenn Du das nicht willst, treib zumindest einen Sport, der Dir gefällt, oder geh in eine Interessengruppe, politisch, esoterisch, handwerklich, was auch immer Du willst.

Du musst wieder interessant sein - zuerst für Dich und dann für ihn - und "interessant werden" hat viel damit zu tun, dass Du DIch selbst für etwas interessierst, was ausserhalb des häuslichen Dunstkreises liegt.

Und Sex...es klingt so, als müsse er immer die Initiative ergreifen? Ich weiss, Du empfindest das als "Übergriff" und bist unzufrieden, aber versetz Dich mal in seine Lage: es ist auch eine Belastung für den Mann, wenn er immer den ersten Schritt machen muss. Warum verführst Du ihn nicht...? Auf eine Weise, von der Du weisst, dass sie ihm gefällt? Mal nicht ganz jugendfrei, aber wahr: nach einem exzellenten blowjob mit entsprechender Rhetorik und Kleidung Deinerseits würde jeder Mann Dir nicht nur seine Bankvollmacht geben (wenn Du sie nicht schon hast), sondern begierig und offen DEINE sexuellen Wünsche anhören...und erfüllen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2007 um 19:31
In Antwort auf mahisheker

Männer werden faul und bequem...
...und Frauen tun oft zu wenig für sich selbst in der Ehe.

Ich kann nicht ersehen, was Du - ausser Haushalt und Mutterrolle - noch machst. Egal wie, Du SOLLTEST etwas ausser Haus tun. Es muss nicht gleich die Promotion in Archäologie oder der Aufsichtsratsposten sein, sowas geht ja auch nicht halbtags, aber ein adäquater Nebenjob wäre gut, und wenn Du das nicht willst, treib zumindest einen Sport, der Dir gefällt, oder geh in eine Interessengruppe, politisch, esoterisch, handwerklich, was auch immer Du willst.

Du musst wieder interessant sein - zuerst für Dich und dann für ihn - und "interessant werden" hat viel damit zu tun, dass Du DIch selbst für etwas interessierst, was ausserhalb des häuslichen Dunstkreises liegt.

Und Sex...es klingt so, als müsse er immer die Initiative ergreifen? Ich weiss, Du empfindest das als "Übergriff" und bist unzufrieden, aber versetz Dich mal in seine Lage: es ist auch eine Belastung für den Mann, wenn er immer den ersten Schritt machen muss. Warum verführst Du ihn nicht...? Auf eine Weise, von der Du weisst, dass sie ihm gefällt? Mal nicht ganz jugendfrei, aber wahr: nach einem exzellenten blowjob mit entsprechender Rhetorik und Kleidung Deinerseits würde jeder Mann Dir nicht nur seine Bankvollmacht geben (wenn Du sie nicht schon hast), sondern begierig und offen DEINE sexuellen Wünsche anhören...und erfüllen...

Stimmt nicht ganz
also vielleicht fehlten noch ein paar infos,ich bin voll berufstätig, wie er. Ich treibe sehr viel Sport und sehe auch nciht scheisse aus, klingt arrogant aber ich sehe nun mal nicht zum kotzen aus, grins.
Beim Sex bin ich sehr aktiv, ich liebe sex und alles was dazu gehört. Ich habe mich schon mal richtig geil angezogen, so mit strapse, stiefel usw. und das nciht selten aber ich erwarte dann von ihn auch was und das kommt nicht. So und jetzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram