Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum gibt es so viel psychische Gewalt in Beziehungen?

Warum gibt es so viel psychische Gewalt in Beziehungen?

16. März 2014 um 11:23

Ich (w, 34) hatte eine Beziehung, die von psychischer Gewalt geprägt wurde und mich sehr viel Kraft gekostet hat. Ich konnte mir lange nicht vorstellen, dass es so etwas überhaupt gibt und stehe immer noch unter Schock.

Wenn ich an die Ex-Beziehungen meiner Freundinnen oder diverser Bekanntschaften zurückdenke, muss ich mir jedoch eingestehen, dass das weitaus öfter der Fall ist als ich dachte. Da gab es Männer, die ihre Partnerinnen unter 4 Augen verbal erniedrigten, während sie in der Öffentlichkeit die netten Jungs von nebenan waren. Vorfälle wie Telefonterror, negative Beeinflussung von Familie, Freunden und Arbeitgebern, wüste Beschimpfungen, Lügen und Intrigen, finanzielle und emotionale Ausbeutung, etc. waren keine Seltenheit.

Ich kenne mittlerweile sehr viele Männer, die dieses Dr. Jekyll-Mr. Hyde-Verhalten an sich haben. Auf der einen Seite können sie die liebevollsten Partner sein, die man sich vorstellen kann, und andererseits werden sie im unerwarteten Moment zum Monster. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Männer groß oder klein, schlank oder übergewichtig, attraktiv oder nicht, beruflich erfolgreich, wohlhabend oder arm, extrovertiert oder schüchtern sind. Auch die Frauen waren vom Typ her alle sehr unterschiedlich und einige auch wirklich selbstbewusst.

Woran liegt das, dass so viele Menschen denjenigen Personen weh tun, von denen sie geliebt werden?

Mehr lesen

16. März 2014 um 12:16

Mein
Ex-Freund und ich waren 3 Jahre zusammen. Die ersten Monate waren die schönste Zeit meines Lebens, er trug mich auf Händen und gab mir das Gefühl, die tollste Frau der Welt zu sein. Dann war er wegen einer Nichtigkeit völlig eingeschnappt und redete wochenlang nicht mehr mit mir. Ich hatte schon Angst, er würde die Beziehung wegen einem unbedeutenden Vorfall beenden und war froh, als er zurückkehrte. Weil ich meinen Stolz nicht aufgeben wollte, war ich ihm in der Zwischenzeit nicht hinterher gelaufen. Vielleicht hätte ich das machen sollen, dann wäre er wohl für immer über alle Berge gewesen, und mir wäre das ganze Drama erspart geblieben.

In seinem Elternhaus hatte sein Vater ganz klar das Sagen. Obwohl mein Ex längst nicht mehr bei seinen Eltern wohnt und einen gut bezahlten Job hat, unterwirft er sich seinem Vater total und widerspricht ihm niemals. Das konnte ich noch nie verstehen. Als ich ihn einmal drauf ansprach, warf er mir einen so bösen Blick zu, dass ich mich nicht mehr traute näher drauf einzugehen und schnell das Thema wechselte.

Auch in seinem Freundeskreis gehört er nicht zu den Alphas. In seiner Männerclique gibt es 2 Typen, die bestimmen und der Rest richtet sich fast immer nach ihnen. Wenn mein Freundeskreis so drauf wäre, würde ich mir andere Leute suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2014 um 12:18

Vielen
lieben Dank, ich werde mir die Seite etwas genauer anschauen und berichten, was ich davon halte .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2014 um 12:27

Der mensch ist halt
unvollkommen und nicht nur männer benehmen sich so.
zum teil ist es so, wie unsere traumfee es beschreibt.
viele unterliegen aber auch den propagandafeldzügen, der falschen lebensschule und agieren dann aus verzweiflung, da sie keinen ausweg sehen.
vielen felt die einsicht in gewisse situationen und sie gehen sich gegenseitig an den kragen anstatt logisch nach möglichen wegen zu suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 19:22
In Antwort auf hilke_12512424

Vielen
lieben Dank, ich werde mir die Seite etwas genauer anschauen und berichten, was ich davon halte .

So
Inzwischen habe ich mich näher mit dem Thema befasst und bin richtig erschüttert. Ich habe mir auch hier im Forum diverse Beiträge in der Sparte Gewalt in der Beziehung durchgelesen.

Komisch, früher dachte ich, dass hauptsächlich langzeitarbeitslose Männer mit Alkohol- und/oder Drogenproblemen zu so etwas fähig sind. Mein Ex hat einen guten Job, trinkt nicht (er fährt lieber Auto) und war immer ein Gegner von Drogen. In der Öffentlichkeit ist er ein Saubermann. Viele gemeinsame Bekannte stehen auf seiner Seite und glauben ihm eher als mir. Er ist ein hervorragender Schauspieler.

Ich weiß nicht, ob ich mich in diesem Forum anmelde. Noch zögere ich. Und frage mich immer wieder, ob ich nicht einfach nur schlecht geträumt habe .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 19:27

Das sind keine Männer
sondern Monster, wie du richtig erkannt hast. Zudem sind sie psychisch krank. Ein gesunder Mann hat keinen Hang dazu seine Frau zu erniedrigen, im Gegenteil, wer wird sie schützen wollen.

Aber ja es sind mehr als man denkt, besonders was verbale und psychische Gewalt ( Beeinflussung, Terror etc.) angeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2014 um 11:50

Ich bin
geschockt. Einige der Punkte kenne ich so gut. Ich frage mich immer wieder, wie es soweit kommen konnte. Warum habe ich das nicht früher gemerkt? Und hätte ich mit ihm glücklich werden können, wenn mein Verhalten anders gewesen wäre?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Warum tut Ignoranz vom ex weh und was tut man dagegen?
Von: nhung_12293267
neu
18. März 2014 um 2:50
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper