Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum geht ein Mann fremd?

Warum geht ein Mann fremd?

18. Juni 2008 um 15:59

Hallo Liebe Forumsmitglieder,

mich würde sehr interessieren warum geht man fremd?
Was sind die Beweggründe?
Wie kann man seinem Partner noch in die Augen sehen wenn man gerade von der/dem Geliebten/ Geliebter kommt?
Wie fühlt man sich wenn man mit seiner Geliebten schläft?
Wie fühlt man sich wenn man mit seinem Ehepartner schläft?
Wie fühlt man sich wenn einen der Ehepartner mit seinem ganzen Vertrauen in den Arm nimmt und von nichts weiß?
Kann man sich denn überhaupt noch im Spiegel anschauen?

Ich weiß, das sind Fragen über Fragen.

Es wäre sehr lieb von Euch wenn Ihr mir etwas dazu schreiben würdet, vielleicht kann ich es dann endlich einmal verstehen warum mein Mann mir das angetan hat.

Danke schön Harlekin11

Mehr lesen

18. Juni 2008 um 17:21

Hallo harlekin..
..so ähnliche Fragen hab ich damals meiner Ex auch gestellt, als ich den Betrug herausgefunden habe. Hast du deinen Mann diese Fragen nicht auch gestellt? Was hat er dazu gesagt - ist er ausgewichen?


"Was sind die Beweggründe?" konnte sie nicht sagen. sie hat sich 'halt verknallt', sagte sie und wollte auch den reiz, des verbotenen spiels. Auch ihre freundinnen waren eingeweiht (hatte kontakt zu ihnen, sie fanden mich sehr sympathisch.. haha) - aber mir hat niemand was gesagt..


"Wie fühlt man sich wenn man mit seiner Geliebten schläft?" - sie hat in dem moment nicht an mich gedacht, sagt sie - aber manchmal ein schlechtes gewissen, wenn er (der geliebte)danach fernseh geschaut hat und sie allein im bett lag.


"Wie fühlt man sich wenn man mit seinem Ehepartner schläft?" sie sagte, der sex mit uns wäre besser durch die affaire - warum, weiß ich nicht...


"Wie fühlt man sich wenn einen der Ehepartner mit seinem ganzen Vertrauen in den Arm nimmt und von nichts weiß?" sie hatte immer angst, dass ich es herausfinde..

"Kann man sich denn überhaupt noch im Spiegel anschauen?" ja - das hat sie wohl. war ein narzisstischer Typ und von sich 100% überzeugt. meinte, es wäre auch in Ordnung, 2 männer zu 'besitzen' und die Verheimlichung und die Lügen waren natürlich sinnvoll, um mich vor 'verletzungen' zu schützen - das Lügen hat sie 'aus liebe zu mir' getan, sagte sie..
klasse, oder?


LG
depp



ps: Seid ihr überhaupt noch zusammen? wie lange dauerte die Affaire bei dir? ist sie vorbei? - also, ich habe mich sofort am nächsten Tag getrennt. Und bereue es nicht ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2008 um 17:54
In Antwort auf inacio_12950219

Hallo harlekin..
..so ähnliche Fragen hab ich damals meiner Ex auch gestellt, als ich den Betrug herausgefunden habe. Hast du deinen Mann diese Fragen nicht auch gestellt? Was hat er dazu gesagt - ist er ausgewichen?


"Was sind die Beweggründe?" konnte sie nicht sagen. sie hat sich 'halt verknallt', sagte sie und wollte auch den reiz, des verbotenen spiels. Auch ihre freundinnen waren eingeweiht (hatte kontakt zu ihnen, sie fanden mich sehr sympathisch.. haha) - aber mir hat niemand was gesagt..


"Wie fühlt man sich wenn man mit seiner Geliebten schläft?" - sie hat in dem moment nicht an mich gedacht, sagt sie - aber manchmal ein schlechtes gewissen, wenn er (der geliebte)danach fernseh geschaut hat und sie allein im bett lag.


"Wie fühlt man sich wenn man mit seinem Ehepartner schläft?" sie sagte, der sex mit uns wäre besser durch die affaire - warum, weiß ich nicht...


"Wie fühlt man sich wenn einen der Ehepartner mit seinem ganzen Vertrauen in den Arm nimmt und von nichts weiß?" sie hatte immer angst, dass ich es herausfinde..

"Kann man sich denn überhaupt noch im Spiegel anschauen?" ja - das hat sie wohl. war ein narzisstischer Typ und von sich 100% überzeugt. meinte, es wäre auch in Ordnung, 2 männer zu 'besitzen' und die Verheimlichung und die Lügen waren natürlich sinnvoll, um mich vor 'verletzungen' zu schützen - das Lügen hat sie 'aus liebe zu mir' getan, sagte sie..
klasse, oder?


LG
depp



ps: Seid ihr überhaupt noch zusammen? wie lange dauerte die Affaire bei dir? ist sie vorbei? - also, ich habe mich sofort am nächsten Tag getrennt. Und bereue es nicht ..

Hallo dorfdepp
Danke erst einmal für Deine Antwort.

Dann versuche ich Dir einmal Deine Fragen zu beantworten:

Ja wir sind noch zusammen.
Die Affaire meines Mannes dauerte (wenn ich Ihm glauben soll) von Febr.07 - April. 07, wobei ich jetzt mal ausser Acht lasse das er sie im Juni07 noch geschwängert hat.

Ich versuche Ihm zu glauben das die Affaire zu Ihr beendet ist, er sagt Sie habe sich nicht mehr gemeldet. Sie hat Ihm anscheinend auch nichts von der Geburt des Kindes gesagt und bis jetzt sind auch noch keine Allimentenforderungen eingegangen.

An manchen Tagen wünschte ich mir auch das ich die Kraft gehabt hätte mich von Ihm zu trennen. Doch noch nicht einmal jetzt schaffe ich es. An dem einen Tag denke ich das wir es zusammen noch einmal schaffen werden und an einem anderen Tag denke ich genau das Gegenteil. So geht es mir jetzt schon seit dem 21. Januar 2007

Einen lieben Gruß an Dich Harlekin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2008 um 18:05

Betrug
Hallo Harlekin,
ich bin auch betrogen worden und habe mir die gleichen Fragen gestellt und auch ihn.
Er kann nicht mehr in den Spiegel schauen, er schämt sich und beim Sex hat er nicht an sie gedacht. Aber ich kann ihm nicht glauben. Und das Vertrauen ist bei mir futsch. Ich weiß es seit Pfingstsamstag, da hat er mich in den Arm genommen und gesagt: Ich liebe eine andere Frau und sie liebt mich. Das war der Sprung von ganz oben für mich, ich habe keinen Boden unter den Füßen und keinen Himmel über mir. Nun sind 7 Wochen vergangen und ich habe mich gefangen und fange nun an ein anderes Leben zu leben, bunter , freier und lauter.
Und wenn er geht, dann soll er gehen und das nach 28 Ehejahren.
Saul47

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2008 um 18:07
In Antwort auf dot_12825912

Hallo dorfdepp
Danke erst einmal für Deine Antwort.

Dann versuche ich Dir einmal Deine Fragen zu beantworten:

Ja wir sind noch zusammen.
Die Affaire meines Mannes dauerte (wenn ich Ihm glauben soll) von Febr.07 - April. 07, wobei ich jetzt mal ausser Acht lasse das er sie im Juni07 noch geschwängert hat.

Ich versuche Ihm zu glauben das die Affaire zu Ihr beendet ist, er sagt Sie habe sich nicht mehr gemeldet. Sie hat Ihm anscheinend auch nichts von der Geburt des Kindes gesagt und bis jetzt sind auch noch keine Allimentenforderungen eingegangen.

An manchen Tagen wünschte ich mir auch das ich die Kraft gehabt hätte mich von Ihm zu trennen. Doch noch nicht einmal jetzt schaffe ich es. An dem einen Tag denke ich das wir es zusammen noch einmal schaffen werden und an einem anderen Tag denke ich genau das Gegenteil. So geht es mir jetzt schon seit dem 21. Januar 2007

Einen lieben Gruß an Dich Harlekin

Oh jeh!
also in deiner haut wollte ich nicht stecken wollen. sie ist auch noch schwanger geworden.. wie schaffst du das emotional? ich könnte das nicht aushalten, vorallem, weil sich die beziehung verändert hat: nichts ist mehr so unbeschwert wie früher. Genau vor dieser entwicklung hatte ich sofort angst und hab 'nägeln mit köpfen' gemacht. bei mir ist es 2 jahre her, aber ich bin immer noch stinksauer und verletzt. trotzdem: es kommt der punkt, wo man sich wieder öffnen kann für neue menschen - nur das mißtrauen bleibt leider.
Du bist auch ein 'gebranntes kind' und wenn du das gefühl hast, nicht glücklich zu sein in der ehe, wage einen schlussstrich!!
habt ihr zusammen kinder?

Gruß
DD

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2008 um 18:13
In Antwort auf inacio_12950219

Oh jeh!
also in deiner haut wollte ich nicht stecken wollen. sie ist auch noch schwanger geworden.. wie schaffst du das emotional? ich könnte das nicht aushalten, vorallem, weil sich die beziehung verändert hat: nichts ist mehr so unbeschwert wie früher. Genau vor dieser entwicklung hatte ich sofort angst und hab 'nägeln mit köpfen' gemacht. bei mir ist es 2 jahre her, aber ich bin immer noch stinksauer und verletzt. trotzdem: es kommt der punkt, wo man sich wieder öffnen kann für neue menschen - nur das mißtrauen bleibt leider.
Du bist auch ein 'gebranntes kind' und wenn du das gefühl hast, nicht glücklich zu sein in der ehe, wage einen schlussstrich!!
habt ihr zusammen kinder?

Gruß
DD

Grins....
ich will in meiner Haut auch nicht stecken aber ich muss wohl oder übel, ob ich will oder nicht.

Wie ich es emotional schaffe? Darauf kann ich Dir keine Antwort geben, weil ich es einfach selber nicht weiß. Bin inzwischen krank geworden (Nerven/Muskeln)

Ja wir haben 2 Kinder zusammen (10 und 14 Jahre alt)

Wenn ich nur wüsste was besser ist, zu bleiben oder zu gehen. Ich dachte mir hilft es vielleicht wenn ich Ihn verstehen könnte warum, wäre es einfacher für mich.

Lieben Gruß Harlekin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2008 um 18:24
In Antwort auf dot_12825912

Grins....
ich will in meiner Haut auch nicht stecken aber ich muss wohl oder übel, ob ich will oder nicht.

Wie ich es emotional schaffe? Darauf kann ich Dir keine Antwort geben, weil ich es einfach selber nicht weiß. Bin inzwischen krank geworden (Nerven/Muskeln)

Ja wir haben 2 Kinder zusammen (10 und 14 Jahre alt)

Wenn ich nur wüsste was besser ist, zu bleiben oder zu gehen. Ich dachte mir hilft es vielleicht wenn ich Ihn verstehen könnte warum, wäre es einfacher für mich.

Lieben Gruß Harlekin

Tust mir leid..
ist die nerven/muskelerkrankung psychosomatisch? das könnt ich gut verstehen, mir gings die erste zeit auch sehr schlecht und ich wurde depressiv.

"Ich dachte mir hilft es vielleicht wenn ich Ihn verstehen könnte warum, wäre es einfacher für mich." darüber mit ihm zu reden ist/ war bestimmt nicht einfach - was hat er denn dazu gesagt?
aber selbst wenn man es 'logisch' bzw. rational nachvollziehen kann, das Herz wird es nicht verstehen. denn man kann keine 2 menschen richtig lieben, weil man weiß, wie man den anderen verletzt, wenn.. ist meine Meinung.

wünsche dir Kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2008 um 18:28
In Antwort auf mirela_12727686

Betrug
Hallo Harlekin,
ich bin auch betrogen worden und habe mir die gleichen Fragen gestellt und auch ihn.
Er kann nicht mehr in den Spiegel schauen, er schämt sich und beim Sex hat er nicht an sie gedacht. Aber ich kann ihm nicht glauben. Und das Vertrauen ist bei mir futsch. Ich weiß es seit Pfingstsamstag, da hat er mich in den Arm genommen und gesagt: Ich liebe eine andere Frau und sie liebt mich. Das war der Sprung von ganz oben für mich, ich habe keinen Boden unter den Füßen und keinen Himmel über mir. Nun sind 7 Wochen vergangen und ich habe mich gefangen und fange nun an ein anderes Leben zu leben, bunter , freier und lauter.
Und wenn er geht, dann soll er gehen und das nach 28 Ehejahren.
Saul47

Hallo Saul47
ich bewundere Dich, wie schaffst Du das? Nach 7 Wochen?????? Ich leide seit 1 1/2 Jahren jeden Tag darunter.

Wie machst Du das?????

Über einen Rat wäre ich Dir echt sehr dankbar Harlekin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2008 um 12:42

Männer und untreue
hi harlekin..habe selbst sehr viel erfahrung mit männern...und denke dass viele emtional sex und liebe trennen..das eine ist eine pontane begierde, bei der es sie nicht stört diese mit einer anderen zu teilen und das andere betrifft das zusammenleben..gründe können auch sein, dass er sexuelle fantasien mit seiner frau nicht ausleben kann, sie körperlich nicht mehr so begehrt, genervt von ihr ist oder einfach wieder einen anderen körper zu spüren weil er durch die fremdheit wieder einen kick empfindet....viele haben dabei kein schlechtes gewissen und stellen sich diese fragen nicht im gegensatz zu frauen weil sie nicht das gefühl haben ihre frau mit reiner körperlichkeit zu betrügen..ist für sie etwas anderes als wenn sie mit dieser frau auch gemeinsame unternehmungen tätigen würden oder ihr persönliche dinge anvertrauen...manche sind auch schlichtweg egoisten...
ich persönlich halte es so, dass ich mir (aus erfahrung) nicht vorstellen kann, dass jeder seinem partner ewig treu ist..sowohl männer als auch frauen..so ist man hinterher zu mindest nicht so enttäuscht..außerdem haben auch menschen animalische züge..der eine unterdrückt sie und diszipliniert sich, der andere nicht..tolerieren würde ich das nur, wenn man von anfang eine offene partnerschaft führt, so dass jeder sich ausleben kann...der wunsch wäre toll für jemanden auch körperlich die einzige zu sein, aber deshalb halte ich es auch für einen wunsch..viele frauen würden sich leichter tun, wenn sie auch egoistischer wären und sex und liebe trennen könnten und weniger nachdenken würden...außerdem habe ich selbst die erfahrung gemacht, dass man mit jemandem geiler sex haben kann sich geistig aber nicht versteht und umgekehrt..genauso dass beziehungen mit der zeit an spontanität und leichtigkeit einschlafen..
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2008 um 12:46

Untreue
an spontanität und leichtigkeit verlieren und einschlafen wollte ich sagen..viele männer sind immer wieder auf der suche nach dem sexuellen kick..für die einen erfüllt es sich nur wenn sie immer wieder eine neue haben, andere können mit ihrem partner immer wieder neues ausprobieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2008 um 16:27

Meine Gründe:
Ich bin schon mehrere Male fremd gegangen und würde es auch jederzeit wieder tun. Ein Seitensprung ist für mich eine nette Abwechslung und kein Grund für Schuldgefühle.

Was ich mag ist Bestätigung, der Eindruck begehrt zu werden. Von Männern wird außerdem erwartet, dass sie jederzeit "sturmbereit" sind!
Durch jede Eroberung verbessert sich mein Selbstbewusstsein und ich kann für meine Freundin ein noch besserer Lover sein. In diesem Sinne kann mir meine Freundin sogar dankbar sein wenn ich fremd gehe - sie profitiert noch davon!

Und ich fühle mich super wenn mich meine Freundin mit ihrem ganzen Vertrauen in den Arm nimmt und von nichts weiß. Das ist doch der Nervenkitzel dabei.

Ihr Frauen wollt doch eh emotionale Treue, oder ?
Selber geht ihr doch auch gerne fremd - doch im Gegensatz zu uns wenn es bei eich schlecht läuft. Was soll man denn von sowas halten ? Anstatt eine Beziehung zu beenden lässt man sich von fremden Männern erobern. Ne, ne, ne... vor sowas kann man keinen Respekt haben!

Wir Männer sind da viel gradliniger.
Eher beenden wir eine Beziehung ehe wir auf die Pirsch gehen.

Bei jedem meiner 3 Seitensprünge war ich mit meiner Beziehung zufrieden. Schließlich brauche ich ja den Eindruck ein guter Lover zu sein damit ich auch andere Frauen erobern kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2008 um 16:43

Und hier noch ne Liste...
1. Weil es das Ansehen hebt
Und das nicht nur bei Männern. Auch bei Frauen. Ein untreuer Mann weckt bei Frauen zwar Skepsis, mehr aber noch Neugier. Was mag an dem Kerl dran sein? Casanova schrieb, bei den ersten zehn Frauen habe er sich noch Mühe geben müssen. Von da an eilte ihm der Ruf voraus und ebnete den Weg. Nicht der Ruf eines raffinierten Liebhabers, sondern einfach der Ruf eines Mannes, der Frauen verführt. Typen wie Casanova oder James Bond sind für Männer vorbildlich. Auf die Frage "Wären Sie gern ein Frauenheld?" antworteten jüngst 87% der Männer zwischen 18 und 38 mit Ja. Weitere 11% behaupteten: "Ich bin es."

2. Weil sie Bestätigung brauchen
Das ist ein altes Klischee. Und wie so manches andere trifft es den Kern. Aber wofür brauchen Männer Bestätigung? Für ihr Selbstbewusstsein. In den Medien werden Männer wie Johnny Depp oder George Clooney zu Traummännern gekürt. Kein Wunder, dass so mancher Mann angesichts dieser Konkurrenz Zweifel an seiner eigenen Attraktivität bekommt. Männer wollen potent sein. Wollen gute Liebhaber sein. Und fürchten, dass sie beides nicht sind. Deshalb müssen sie es immer wieder hören. So brauchen sie stets neue Zeuginnen für ihre Männlichkeit. Eine feste Partnerin kann gegensteuern, indem sie fleißig Komplimente macht. Aber Vorsicht: bei besonders egoistischen narzisstischen Mann ist auch das zu wenig!

3. Weil die Hormone schuld sind
Für Lust sind im Gehirn "Phenylethylamine" verantwortlich, körpereigene Drogen, die wie Aufputschmittel wirken. Im Zustand der Verliebtheit werden sie pausenlos produziert. Nach drei bis sechs Monaten sinkt der Pegel. Das jedoch geschieht bei Männern und Frauen nicht im gleichen Umfang. Warum, das ist den Forschern unklar. Der US- Endokrinologe John Money: "Bei Frauen bleibt der Output dieser Chemikalien auf hohem Niveau. Bei Männern sinkt er auf den Zustand vor der Verliebtheit zurück. Nach einiger Zeit leiden Männer unter Entzugserscheinungen. Sie wollen die Produktion wieder ankurbeln" durch Fremdgehen.

4. Weil sie sich für Abenteurer halten
Männer wollen Abenteurer sein. Sie sind es nur selten, doch sie träumen viel davon. In wechselnden Affären erfahren sie davon noch einen Hauch. Immerhin steckt im Fremdgehen ein gewisser Nervenkitzel. Zum einen lockt der Reiz des Unbekannten, nicht nur im Bett. Die neue Eroberung führt in eine neue Umgebung, zu anderen Leuten. Zum anderen fühlt der Mann sich in geheimer Mission unterwegs, entwickelt Strategien, arrangiert, verbirgt, wagt etwas. Viele Männer lockt dieser Kitzel mehr als die sexuelle Erfahrung selbst.

5. Weil sie die Nähe fürchten
Männer sprechen gern von ihrem Bedürfnis nach Freiheit. Psychologen nennen es die Angst vor Nähe. Deshalb möchten Männer sich immer mal wieder ihrer Unabhängigkeit versichern. In einer engen Beziehung fühlen sie sich leicht kontrolliert. Sie merken, dass sie verletzbar, also auch abhängig werden. Um der Angst davor zu entgehen ("Angst" kommt von "eng"), müssen sie Distanz schaffen. Und das geht auch, indem sie einer anderen Frau nachsteigen.


6. Weil ihre Beziehung gut ist
Seltsam, aber wahr: Ausgerechnet, wenn die Beziehung intakt ist, gehen Männer auf die Pirsch! Bei Frauen ist es umgekehrt. Sie gehen fremd, wenn die Beziehung schlecht ist. Frauen suchen dann Trost und Verständnis. Dieses Motiv ist Männern fremd. Wenn sie Trost haben wollten, müssten sie Schwäche zugeben. Und das werden sie bestimmt nicht tun, wenn sie eine andere Frau erobern wollen. Vielmehr müssen sie sich zum Fremdgehen stark fühlen. Dazu brauchen sie als Basis eine gute Beziehung. Sie glauben: Diese Festung ist mir sicher. Nun kann ich es wagen, eine neue zu erobern.

7. Weil es ihnen ein Machtgefühl verleit
Männer wollen Macht demonstrieren. Und das versuchen sie, indem sie fremdgehen. In der Geschichte war es immer so: Je höher der Status eines Mannes, desto mehr Geliebte hatte er. Jeder Herrscher hatte seine Mätressen. Und jeder Mann will ein Herrscher sein. Männer, zeigt die Statistik, gehen desto häufiger fremd, je erfolgreicher sie sind.
1. weil sie mehr Gelegenheiten haben.
2. weil Erfolg erotisch auf Frauen wirkt. Sexforscherin Kaye Wellings: "Frauen suchen instinktiv den besten Versorger. Deshalb fallen sie auf Männer herein, die ihnen scheinbar Sicherheit garantieren die sich in Wahrheit aber nur ein weiteres Juwel in die Krone stecken wollen."

8. Weil sie Spieler sind
Von der Spielhalle bis zur Eisenbahn wenn gespielt werden darf, opfern Männer Zeit und Geld. Und möglicherweise ihre Beziehung. Hinter der männlichen Untreue verbirgt sich auch der Spieltrieb. Männer probieren herum, ohne über die Konsequenzen nachzudenken. So gehen sie auch fremd: Sie wollen nur mal kosten. Ganz anders Frauen. Ihr Seitensprung ist auch immer eine Kritik am Partner, der ihnen nicht das gab was sie wollten. Deshalb hat ihr Fremdgehen eine ernste Bedeutung. Männliches Fremdgehen ist wie Würfeln und Dosenwerfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 3:40

Männer = 0
WEIL SIE AN EINER KRANKHEIT LEIDEN DIE LEIDER NOCH NICHT WISSENSCHAFTLICH BEWIESEN IST !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 14:41
In Antwort auf ophrah_11881391

Männer = 0
WEIL SIE AN EINER KRANKHEIT LEIDEN DIE LEIDER NOCH NICHT WISSENSCHAFTLICH BEWIESEN IST !!!

Hallo ooangioo,
das wäre eine super tolle Lösung. Dann lassen wir gegen Untreue einen Impfstoff entwickeln, es würde vielen Menschen sehr viel Leid erspart bleiben.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende Harlekin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen