Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum gehen so viele ``Lieben`` auseinander...

Warum gehen so viele ``Lieben`` auseinander...

11. April 2007 um 20:21 Letzte Antwort: 11. April 2007 um 21:06

der mensch kann sich im tierreich wiederfinden. der mann ist dafür gemacht um für den nachwuchs zu sorgen,hat er diese Àrbeit` erfüllt...fliegt er weiter zur nächsten blüte um sie zu bestäuben. nur wir wollen die liebe als etwas besonderes empfinden und festhalten und sind enttäuscht wenn uns die natur eines besseren lehrt. nüchtern betrachtet, man könnte sich viel tränen und leid ersparen, wenn man der natur angepasst leben würde und sie respektieren würde.
schon mal drüber nachgedacht...?
es ist schon erschreckend zu lesen, wieviel leid sich menschen der liebe wegen, sich selbst zufügen. würde man genau diese menschen auf der strasse treffen, wären alle bemüht solche themen auszusparen und auf glücklich zu machen...
in dem sinne seid glücklich!

Mehr lesen

11. April 2007 um 20:45

Ganz einfach,..
,... weil wir uns selbst nicht lieben,.... in der Bibel steht schon liebe deinen Nächsten wie dich selbst,..... kann ich mich nicht lieben kann ich auch keinen anderen lieben, weil diese Liebe von zu vielen Defiziten geprägt ist,......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. April 2007 um 20:49

Immer diese..
.. Hobby-Biologen.

Ich bin zwar auch der Überzeugung, dass der Mensch ein Tier ist, aber das hat noch gar nichts zu bedeuten.

Es gibt hunderte Tierarten, die monogam leben. Beispiele von anderen Tierarten auf den Menschen anzuwenden ist Unsinn... oder sollen wir es in Zukunft so halten wie die Löwen? Wo ein Männchen, wenn es eine neue Partnerin im Rudel hat, erst mal alle dessen Junge totbeisst, nur um sicher zu sein, dass dann demnächst alle kommenden Jungtiere von ihm sind?

Die Natur hat auch nicht dafür gesorgt, dass wir in beheizten Räumen leben und uns wachsen auch keine Kleider auf dem Leib, aber ich bin mir sicher, trotzdem nutzt du diese Errungenschaften ohne zu zögern. Und auch dein Essen jagst du mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht mehr selbst.

Warum also immer gerade bei Sex, Liebe und Beziehungen auf der Natur rumgeritten wird, verstehe ich nicht. Gerade weil man in biologischen Bereich z.B. bei der Pro/Contra Monogamie Diskussion für beide Seiten sehr gute Argumente findet. Und die Liebe mit Biologie zu erklären, dürfte nochmals ein grosses Stück schwerer werden.

mfg Gnrrkk

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. April 2007 um 21:06

Lies mal in dem Thread,...
da gehts um das Selbe,..

Warum suchen wir immer jemanden.... Zappelmauserbsenprinzessin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram