Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum fühle ich mich nicht geliebt von ihm

Warum fühle ich mich nicht geliebt von ihm

25. Juni um 23:00

Hallo, ich schreibe das erste mal in so ein Forum. 

Heute ist einfach ein blöder Tag deswegen Zweifel ich gerade an allem so. 

Jetzt zu meinem Problem. 
Mein Freund und ich sind seit 1 1/2 Jahren zusammen, er 34 Jahre alt ich 31. Er ist noch verheiratet (Scheidung läuft) hat 2 Kinder. Mit den Kindern klappt alles super, von Anfang an.
Mein Problem ist, dass es mir schwer fällt ihm volles Vertrauen zu schenken, bzw ihm zu glauben das er mich wirklich liebt und ich die bin mit der er alt werden möchte. Verstehe nur nicht warum es mir so unglaublich schwer fällt und ich mir jedesmal Gedanken mache, ob ich gut genug bin für ihn. Ob er mich irgendwann für eine andere verlässt. Das ist echt schlimm, weil ich ihn da mit ja auch nerve...
Ja wir hatten schon des öfteren Streit, wegen Kleinigkeiten, er ist super schnell sauer...und kaum haben wir Streit wird mein Gefühl, er liebt mich nicht so, nur noch verstärkt. Dabei hat er mir nie wirklich einen Grund dafür gegeben. Und er sagt mir auch oft, dass er mich so sehr liebt. 
Ich sollte eine Therapie machen glaube ich 
Gibt es hier jemanden der ähnlich tickt und sich auch ständig Gedanken macht? 

Vielleicht schreibt ja mal jemand...würde mich freuen...
Liebe Grüsse 

Mehr lesen

Top 3 Antworten

26. Juni um 8:46

'Abgöttisch zu lieben'

sorry bitte hör endlich auf damit! Du verwirrst die  Menschen! Biegst und denkst dir irgendwas zu recht! 

der mann hat seine Frau gar nicht für Sie verlassen.  Wo liebt er sie denn abgöttisch?

hör bitte auf damit.  Machst du das absichtlich? 

6 LikesGefällt mir

25. Juni um 23:03
In Antwort auf nanna13

Hallo, ich schreibe das erste mal in so ein Forum. 

Heute ist einfach ein blöder Tag deswegen Zweifel ich gerade an allem so. 

Jetzt zu meinem Problem. 
Mein Freund und ich sind seit 1 1/2 Jahren zusammen, er 34 Jahre alt ich 31. Er ist noch verheiratet (Scheidung läuft) hat 2 Kinder. Mit den Kindern klappt alles super, von Anfang an.
Mein Problem ist, dass es mir schwer fällt ihm volles Vertrauen zu schenken, bzw ihm zu glauben das er mich wirklich liebt und ich die bin mit der er alt werden möchte. Verstehe nur nicht warum es mir so unglaublich schwer fällt und ich mir jedesmal Gedanken mache, ob ich gut genug bin für ihn. Ob er mich irgendwann für eine andere verlässt. Das ist echt schlimm, weil ich ihn da mit ja auch nerve...
Ja wir hatten schon des öfteren Streit, wegen Kleinigkeiten, er ist super schnell sauer...und kaum haben wir Streit wird mein Gefühl, er liebt mich nicht so, nur noch verstärkt. Dabei hat er mir nie wirklich einen Grund dafür gegeben. Und er sagt mir auch oft, dass er mich so sehr liebt. 
Ich sollte eine Therapie machen glaube ich 
Gibt es hier jemanden der ähnlich tickt und sich auch ständig Gedanken macht? 

Vielleicht schreibt ja mal jemand...würde mich freuen...
Liebe Grüsse 

Vielleicht liebt er dich wirklich nicht. Dein Bauchgefühl sagt es dir ja. 

Es ist nicht wichtig, diese drei Worte zu hören, sondern sie zu spüren. 

3 LikesGefällt mir

26. Juni um 0:43
In Antwort auf nanna13

Hallo, ich schreibe das erste mal in so ein Forum. 

Heute ist einfach ein blöder Tag deswegen Zweifel ich gerade an allem so. 

Jetzt zu meinem Problem. 
Mein Freund und ich sind seit 1 1/2 Jahren zusammen, er 34 Jahre alt ich 31. Er ist noch verheiratet (Scheidung läuft) hat 2 Kinder. Mit den Kindern klappt alles super, von Anfang an.
Mein Problem ist, dass es mir schwer fällt ihm volles Vertrauen zu schenken, bzw ihm zu glauben das er mich wirklich liebt und ich die bin mit der er alt werden möchte. Verstehe nur nicht warum es mir so unglaublich schwer fällt und ich mir jedesmal Gedanken mache, ob ich gut genug bin für ihn. Ob er mich irgendwann für eine andere verlässt. Das ist echt schlimm, weil ich ihn da mit ja auch nerve...
Ja wir hatten schon des öfteren Streit, wegen Kleinigkeiten, er ist super schnell sauer...und kaum haben wir Streit wird mein Gefühl, er liebt mich nicht so, nur noch verstärkt. Dabei hat er mir nie wirklich einen Grund dafür gegeben. Und er sagt mir auch oft, dass er mich so sehr liebt. 
Ich sollte eine Therapie machen glaube ich 
Gibt es hier jemanden der ähnlich tickt und sich auch ständig Gedanken macht? 

Vielleicht schreibt ja mal jemand...würde mich freuen...
Liebe Grüsse 

Du bist seit 1,5 Jahren mit ihm zusammen? Die Scheidung läuft aber erst? Das bedeutet ihr seid zusammen gekommen, als er noch in der Ehe war und seine Frau mit dir betrogen hat? Wenn es so ist, wundert mich das in der Tat so überhaupt nicht. 

4 LikesGefällt mir

26. Juni um 1:09

Woher willst du wissen, ob es ein angst- oder bauchgefühl ist? Steckst du in ihr?

Gefällt mir

26. Juni um 5:44
In Antwort auf nanna13

Hallo, ich schreibe das erste mal in so ein Forum. 

Heute ist einfach ein blöder Tag deswegen Zweifel ich gerade an allem so. 

Jetzt zu meinem Problem. 
Mein Freund und ich sind seit 1 1/2 Jahren zusammen, er 34 Jahre alt ich 31. Er ist noch verheiratet (Scheidung läuft) hat 2 Kinder. Mit den Kindern klappt alles super, von Anfang an.
Mein Problem ist, dass es mir schwer fällt ihm volles Vertrauen zu schenken, bzw ihm zu glauben das er mich wirklich liebt und ich die bin mit der er alt werden möchte. Verstehe nur nicht warum es mir so unglaublich schwer fällt und ich mir jedesmal Gedanken mache, ob ich gut genug bin für ihn. Ob er mich irgendwann für eine andere verlässt. Das ist echt schlimm, weil ich ihn da mit ja auch nerve...
Ja wir hatten schon des öfteren Streit, wegen Kleinigkeiten, er ist super schnell sauer...und kaum haben wir Streit wird mein Gefühl, er liebt mich nicht so, nur noch verstärkt. Dabei hat er mir nie wirklich einen Grund dafür gegeben. Und er sagt mir auch oft, dass er mich so sehr liebt. 
Ich sollte eine Therapie machen glaube ich 
Gibt es hier jemanden der ähnlich tickt und sich auch ständig Gedanken macht? 

Vielleicht schreibt ja mal jemand...würde mich freuen...
Liebe Grüsse 

Hat er schon getrennt von seiner Frau gelebt, als ihr ein Paaar wurdet, oder hat er seine Frau deinetwegen verlassen?

1 LikesGefällt mir

26. Juni um 6:25
In Antwort auf happyend-w

Du bist seit 1,5 Jahren mit ihm zusammen? Die Scheidung läuft aber erst? Das bedeutet ihr seid zusammen gekommen, als er noch in der Ehe war und seine Frau mit dir betrogen hat? Wenn es so ist, wundert mich das in der Tat so überhaupt nicht. 

Nein Nein sie waren schon ein Jahr getrennt...

1 LikesGefällt mir

26. Juni um 6:28
In Antwort auf kariertekatze

Hat er schon getrennt von seiner Frau gelebt, als ihr ein Paaar wurdet, oder hat er seine Frau deinetwegen verlassen?

Sie waren schon ein Jahr getrennt und dann sind wir zusammen gekommen... 

Gefällt mir

26. Juni um 6:57
In Antwort auf nanna13

Sie waren schon ein Jahr getrennt und dann sind wir zusammen gekommen... 

Ich hab extra nachgehakt, weil hier gleich irgendwelche wilden Unterstellungen im Raum waren, die ich, nach deinem Text zu urteilen, nicht nachvollziehen konnte.

Dein Problem hat in meinen Augen nicht direkt etwas mit diesem Mann zu tun, sondern mit dir selbst.
Ich finde es erstaunlich, auch,weil ich selbst niemals so denken würde, dass du dir Gedanken darüber machst, nicht gut genug für ihn zu sein.
Hälst du von dir selbst so wenig? Wieso?
 

3 LikesGefällt mir

26. Juni um 8:46

'Abgöttisch zu lieben'

sorry bitte hör endlich auf damit! Du verwirrst die  Menschen! Biegst und denkst dir irgendwas zu recht! 

der mann hat seine Frau gar nicht für Sie verlassen.  Wo liebt er sie denn abgöttisch?

hör bitte auf damit.  Machst du das absichtlich? 

6 LikesGefällt mir

26. Juni um 11:46

Nein erst bei ihm...echt komisch... naja ...

1 LikesGefällt mir

26. Juni um 12:02
In Antwort auf nanna13

Hallo, ich schreibe das erste mal in so ein Forum. 

Heute ist einfach ein blöder Tag deswegen Zweifel ich gerade an allem so. 

Jetzt zu meinem Problem. 
Mein Freund und ich sind seit 1 1/2 Jahren zusammen, er 34 Jahre alt ich 31. Er ist noch verheiratet (Scheidung läuft) hat 2 Kinder. Mit den Kindern klappt alles super, von Anfang an.
Mein Problem ist, dass es mir schwer fällt ihm volles Vertrauen zu schenken, bzw ihm zu glauben das er mich wirklich liebt und ich die bin mit der er alt werden möchte. Verstehe nur nicht warum es mir so unglaublich schwer fällt und ich mir jedesmal Gedanken mache, ob ich gut genug bin für ihn. Ob er mich irgendwann für eine andere verlässt. Das ist echt schlimm, weil ich ihn da mit ja auch nerve...
Ja wir hatten schon des öfteren Streit, wegen Kleinigkeiten, er ist super schnell sauer...und kaum haben wir Streit wird mein Gefühl, er liebt mich nicht so, nur noch verstärkt. Dabei hat er mir nie wirklich einen Grund dafür gegeben. Und er sagt mir auch oft, dass er mich so sehr liebt. 
Ich sollte eine Therapie machen glaube ich 
Gibt es hier jemanden der ähnlich tickt und sich auch ständig Gedanken macht? 

Vielleicht schreibt ja mal jemand...würde mich freuen...
Liebe Grüsse 

1. Fage:
Du siehst seinen Umgang mit der Ex - bzw. du hörst davon. Was sagt dir das, was du da siehst und hörst?

2. + 3. Frage:
Warum beendet ihr die Streitereien nicht? Was sind die ungelösten Themen bei euch?

1 LikesGefällt mir

26. Juni um 13:31

Kann es sein das es der erste Mann in deinem Leben ist der dir wirklich was bedeutet oder die Gefühle tiefer gehen wie bei deinen anderen Beziehungen?
 

1 LikesGefällt mir

26. Juni um 15:19

Liebes sorry, 

wenn du die Beiträge lesen würdest, könntest du den Inhalt sicherlich auch verstehen. Geh nochmal in dich. Schau noch mal drüber.  Sicherlich fällt dir dann auch so einiges auf. 

hilf den Leuten.  Darum kommt es an
 

3 LikesGefällt mir

26. Juni um 16:29

Wo die liebe hinfällt... 

Und Altlasten find ich bisschen hart...wenn du schon mal verheiratet gewesen wärst und Kinder hättest, dich trennst wärst du vielleicht auch froh, wenn dich nochmal jemand so nimmt wie du bist. Oder nicht?

1 LikesGefällt mir

26. Juni um 16:52
In Antwort auf nanna13

Hallo, ich schreibe das erste mal in so ein Forum. 

Heute ist einfach ein blöder Tag deswegen Zweifel ich gerade an allem so. 

Jetzt zu meinem Problem. 
Mein Freund und ich sind seit 1 1/2 Jahren zusammen, er 34 Jahre alt ich 31. Er ist noch verheiratet (Scheidung läuft) hat 2 Kinder. Mit den Kindern klappt alles super, von Anfang an.
Mein Problem ist, dass es mir schwer fällt ihm volles Vertrauen zu schenken, bzw ihm zu glauben das er mich wirklich liebt und ich die bin mit der er alt werden möchte. Verstehe nur nicht warum es mir so unglaublich schwer fällt und ich mir jedesmal Gedanken mache, ob ich gut genug bin für ihn. Ob er mich irgendwann für eine andere verlässt. Das ist echt schlimm, weil ich ihn da mit ja auch nerve...
Ja wir hatten schon des öfteren Streit, wegen Kleinigkeiten, er ist super schnell sauer...und kaum haben wir Streit wird mein Gefühl, er liebt mich nicht so, nur noch verstärkt. Dabei hat er mir nie wirklich einen Grund dafür gegeben. Und er sagt mir auch oft, dass er mich so sehr liebt. 
Ich sollte eine Therapie machen glaube ich 
Gibt es hier jemanden der ähnlich tickt und sich auch ständig Gedanken macht? 

Vielleicht schreibt ja mal jemand...würde mich freuen...
Liebe Grüsse 

Meine grundsätzliche Situation ist ähnlich... meine Freundin hat 2 Kinder aus der ersten Ehe mit in die Beziehung gebracht, diese haben mich förmlich adoptiert.

Sich jedoch vorallem grundlos Gedanken zu machen tu ich nicht, ich zweifel nicht an dem Wort meiner Holden... ich zweifel nicht an ihr... oder an ihren Taten, warum auch? Weil sie sich von ihrem Ex getrennt hat? Nun ich werde die Gründe hier jetzt nicht breit treten, aber ja das kann ich verstehen, sie hatte sehr gute Gründe für eine Trennung... deswegen denke ich jedoch nicht das ich ihr diese Gründe oder überhaupt welche jemals liefern werde... doch auch wenn wie in meinem Fall die Gründe nicht so ausgeprägt wären für die damalige Trennung vor 9 Jahren, manchmal soll es eben nicht sein...

Sicher man ist auch mal unterschiedlicher Meinung, dann findet man einen Kompromiss und gut ist... es ist ein geben und nehmen, gemeinsam... nicht Gegeneinander... man macht Fehler, man lernt daraus, man macht weiter, man entwickelt sich... Menschen sind unterschiedlich, manche sind impulsiver, manche introvertierter usw. usw.

Zu behaupten das dein Menne dich nicht liebt, würde ich hier jetzt nicht wagen umgekehrt genauso wenig, doch ist davon auszugehen das es so ist eben weil in deinen Angaben keinen Grund dafür sehe seinem Wort nicht zu glauben...

Deine Gedanken sind dir im Weg soweit bist du selbst schon gekommen und diese können eine wirkliche Belastung werden, wenn deine Zweifel zu stark werden die Konflikte darum zu groß, kann genau DAS der Grund für eine Trennung werden... will heißen das die Gründe von dir gemacht werden in deinem Gedankenkarrussel... unter Umständen...

Wenn du der Meinung bist das du Hilfe brauchst, ist das nichts schlechtes im Gegenteil wer sich selbst als so Wertvoll erachtet das er diesen Schritt als Option wahrhnimmt sollte vielleicht eben auf diese Bauchgefühl hören...

Gruß
Pav

2 LikesGefällt mir

26. Juni um 17:34
In Antwort auf lordpav

Meine grundsätzliche Situation ist ähnlich... meine Freundin hat 2 Kinder aus der ersten Ehe mit in die Beziehung gebracht, diese haben mich förmlich adoptiert.

Sich jedoch vorallem grundlos Gedanken zu machen tu ich nicht, ich zweifel nicht an dem Wort meiner Holden... ich zweifel nicht an ihr... oder an ihren Taten, warum auch? Weil sie sich von ihrem Ex getrennt hat? Nun ich werde die Gründe hier jetzt nicht breit treten, aber ja das kann ich verstehen, sie hatte sehr gute Gründe für eine Trennung... deswegen denke ich jedoch nicht das ich ihr diese Gründe oder überhaupt welche jemals liefern werde... doch auch wenn wie in meinem Fall die Gründe nicht so ausgeprägt wären für die damalige Trennung vor 9 Jahren, manchmal soll es eben nicht sein...

Sicher man ist auch mal unterschiedlicher Meinung, dann findet man einen Kompromiss und gut ist... es ist ein geben und nehmen, gemeinsam... nicht Gegeneinander... man macht Fehler, man lernt daraus, man macht weiter, man entwickelt sich... Menschen sind unterschiedlich, manche sind impulsiver, manche introvertierter usw. usw.

Zu behaupten das dein Menne dich nicht liebt, würde ich hier jetzt nicht wagen umgekehrt genauso wenig, doch ist davon auszugehen das es so ist eben weil in deinen Angaben keinen Grund dafür sehe seinem Wort nicht zu glauben...

Deine Gedanken sind dir im Weg soweit bist du selbst schon gekommen und diese können eine wirkliche Belastung werden, wenn deine Zweifel zu stark werden die Konflikte darum zu groß, kann genau DAS der Grund für eine Trennung werden... will heißen das die Gründe von dir gemacht werden in deinem Gedankenkarrussel... unter Umständen...

Wenn du der Meinung bist das du Hilfe brauchst, ist das nichts schlechtes im Gegenteil wer sich selbst als so Wertvoll erachtet das er diesen Schritt als Option wahrhnimmt sollte vielleicht eben auf diese Bauchgefühl hören...

Gruß
Pav

Ja ich denke ich mache mir einfach zu viele Gedanken... um mich herum passiert gerade sehr viel und ich stecke glaube ich gerade in einer Phase, wo ich alles anzweifle und denke "irgendwie steh ich da und es geht nicht weiter" (Was jetzt meine kinderplsnung und so angeht)
Ich bin da denke ich schon der Grund warum ich mich so fühle. Blöder Kopf...sag ich nur 

1 LikesGefällt mir

26. Juni um 18:28

Nein sie waren vor mir schon 1 Jahr getrennt...und eine Scheidung dauert und ist eine geldfrsge ...deshalb läuft die gerade jetzt im Moment... aber ich bin nicht Grund der Trennung. Ich kam erst später...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen