Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum Frauen keine netten Kerle lieben!

Warum Frauen keine netten Kerle lieben!

21. Dezember 2004 um 22:19

Habe hier grade über ein Buchtipp gelesen "Warum die nettesten Männer die schrecklichsten Frauen haben... und die netten Frauen leer ausgehen.
Kann es sein, dass Sie zu nett sind?" und da ist mir gleich ein Text als Antwort eingefallen den ich ma im Netz gefunden habe.
Und der geht so:
"
Hand hoch! Wie viele verzweifelte Männer gibt es da draußen, die sich selbst als nett, verständnisvoll und zärtlich einstufen und trotzdem Sonntagabend alleine vor dem Fernseher sitzen und ihrem Vorbild Kai Pflaume (ein augenscheinlich netter, verständnisvoller aber auch ein Frauentyp) die Frage ihres Lebens stellen: "Warum will mich keine Frau?"
Bevor ich das beantworte, definieren wir mal die typischen Merkmale eines Mr. Nice Guy. Nur damit sich auch die Männer wiedererkennen, die sich morgens in grenzenloser Selbstleugnung mit einem Poster von Sylvester Stallone vor dem Badezimmerspiegel rasieren.
Du hast in Deinem Freundeskreis Unmengen von hübschen, intelligenten Frauen, von denen Du jede einzelne irgendwann einmal begehrt hast. Jede dieser Frauen hat Dein Geständnis - vorgetragen in einem edlen italienischen Restaurant , in der Hand ein Strauss mit 1.000 roten Rosen (mindestens!) - folgendermaßen quittiert: "Du bist echt ein netter Kerl und ich habe Dich wahnsinnig gern, aber nur als Freund".


Und weil Du so ein echt netter Kerl bist... hast Du Dich der Bitte "Lass uns doch weiterhin Freunde bleiben, ja?" gebeugt, statt der Schlampe Dir gegenüber zu sagen, dass sie für das teure Essen wenigstens einmal die Beine breit machen könnte.
Zum Beispiel so, wie sie es für ihren monatlich wechselnden Idioten von Freund tut, der sie mindestens zweimal die Woche verprügelt und außerdem mit ihrer besten Freundin fremdgeht. Woher Du das weißt? Du bist schließlich ihre Telefonseelsorge. Deine Nummer ist bei Deiner Freundin ganz oben auf den Schnellwahltasten ihres Telefons gespeichert. Natürlich unter "Oma" oder "Tanja", denn die südländischen Macker, mit denen sie derzeit herumhängt, sind rasend eifersüchtig. Meistens ruft sie nachts um 3 an, wenn das Veilchen gerade frisch blüht und sie ungeachtet dessen noch vor 5 Minuten Versöhnungs-Sex mit ihm hatte. In schöner Regelmäßigkeit stößt sie Dir mit "Wenn er doch nur ein bisschen so wäre wie Du!" die verrostete Nagelfeile tiefer ins Herz, während sie Dir Dein C&A-Hemd mit wasser- und waschmittelfester Wimperntusche verschmiert.
Ein bisschen so wie Du? Mädel, hier sitzen 100%, warum bekommst Du das nicht in Deinen dummen blonden Schädel? Trotzdem wartest Du, denn Du bist Dir ganz sicher, dass sie irgendwann dieses muskelbepackte Wanzenhirn abschießen und merken wird, dass DU der Richtige bist. Ja, und die Zeit gibt Dir in einem Punkt recht: eines Tages steht sie vor Deiner Tür und heult, bis sich Dein Laminatboden wellt. Er ist weg, durchgebrannt, ein Arsch der nur mit seinem Schwanz denken kann und Du hättest ja so recht gehabt und überhaupt. Du bist sozusagen seit Jahren bereit zur Übernahme und krempelst schon die Ärmel hoch, da sagt sie plötzlich "Du, Dein Freund, der Sebastian.. ist der eigentlich noch solo?". Und in genau dem Moment wünscht Du dir die Hexenverbrennung zurück.



Aber weil Du ein echt netter Kerl bist....
bist Du ihr Trauzeuge, wenn sie nächste Woche Sebastian heiratet.
Deine Exfreundinnen, die sich für kurze Zeit in einem Anfall von Mitleid (und weil barmherzige Hilfsorganisationen gerade "in" waren) in Dein Leben verirrt haben, reden ausnahmslos nur Gutes über Dich. Und zwar, dass Du zärtlich, verständnisvoll und ein guter Zuhörer bist und immer für sie da warst, wenn sie Dich brauchten. Und dass Du natürlich der beste Partner bist, den eine Frau sich wünschen kann. Doch den Satz "Du bist mein bester Kumpel und der einzige, der mich wirklich versteht!" hast Du so oft gehört, dass Du inzwischen das Copyright darauf haben müsstest. Auf die Frage, warum sie Dich dann verlassen haben, sagen sie, dass sie es selbst nicht wissen und es wahrscheinlich irgendwann bereuen werden... Alle Welt denkt jetzt, dass Du eine riesengroße Niete im Bett bist. Du bereust, dass Du in eurer Beziehung deine Sado-Maso-Fesselphantasien aus Rücksichtsnahme nicht ausgelebt hast.
Aber weil Du ein echt netter Kerl bist... bist Du auch nach der Trennung noch zärtlich, verständnisvoll, ein guter Zuhörer und immer für sie da (auch wenn Dir im Unterbewusstsein irgendwie klar ist, dass sie so nicht wirklich etwas verloren haben und Du einfach nur blöd bist).


In der Disco führst Du oft lange und ernste Gespräche mit Frauen. Du hast Ihnen nach einer hitzigen Tanzphase ein Glas Wasser gereicht und Ihnen Komplimente über ihre Ausstrahlung und ihre Ohrringe gemacht. Jede ist beeindruckt von Deiner Intelligenz, Deinem Wissen, Deinem Humor und Deiner zurückhaltenden Art. Sie freut sich über Dein Interesse an dem was sie tut und was sie bewegt. Alle anderen Männer, die sie sonst ansprechen würden, seien nämlich nur auf das Eine aus. Wenige Minuten später verlässt sie mit dem dubios aussehenden Typen, der eure Unterhaltung mit den Worten "Du hast einen geilen Arsch! Kommst Du noch mit zu mir?" unterbrochen hat, die Disco.
Aber weil Du ein echt netter Kerl bist... fährst Du ihr hinterher und wartest vor dem baufälligen Plattenbau in einer Gegend, in der Du nichtmal einer 80jährigen Nonne über den Weg trauen würdest, dass sie wieder heraus kommt. Im Morgengrauen verlässt sie mit verheultem Gesicht und zerrissenen Klamotten panikartig das Gebäude. Du fährst das zitternde Häufchen Elend nachhause und sie verspricht dankbar, sich bei Dir zu melden. Ca. 10 km Rückweg vergehen, bis Dir klar wird, dass ihr eure Telefonnummern gar nicht ausgetauscht habt.
Du hast Dich wiedererkannt? Du sitzt vor dem Bildschirm und rufst seit 10 Minuten "Ja, genau! Aber WARUM ist das so?"
Grund 1: Jemand, der einer Frau zu jeder Tages- und Nachtzeit so gut zuhören kann wie Du, ist selten. Und das ist Dein Todesurteil, denn um es mal mit den Worten einer Bulemikerin auszudrücken: "Ich esse nie dort wo ich kotze". Das heißt für Dich, dass sie zwar gerne ihre Sorgen bei Dir ablädt, sich ihren Spaß aber woanders und nicht bei Dir - ihrer seelischen Müllhalde - holen wird.
Grund 2: Nette Männer sind langweilig. Sie verbreiten nicht dieses prickelnde Versprechen eines aufregenden Marlboro-Man-mit-Drei-Tage-Bart- Abenteuers. Frauen sind Pferdeflüsterinnen; sie wollen wilde Hengste zähmen und nicht auf dem Pony-Karussel reiten.
Grund 3: Frauen wissen nicht, was sie wollen und sind dankbar, wenn ihnen jemand die Entscheidung abnimmt. Männer wie Du, die Ihnen alle Wege offen lassen und ihnen signalisieren "Es wird so ausgehen, wie Du es magst, ich werde all das tun was Du sagst, ich werde da sein, wenn Du nach mir fragst" werden leider auch irgendwann fragen müssen "Äh...Wo willst Du hin?" wenn ihre Angebetete mit dem Kerl abzieht, der ihr sagt "Du willst mit mir ins Bett, gib's zu!".
Grund 4: Wohl der entscheidende Faktor ist die Tatsache, dass irgendwo in dem grossen Buch der menschlichen Geschichte verankert ist, dass nette Männer nicht mit netten Frauen zusammen kommen dürfen. Anscheinend ist das ein physikalisches und psychisches Polaritätsproblem, vergleichbar wie bei einem Magneten. (+) und (+) stoßen sich nun mal ab. Was bedeutet das also für Dich? Werde ein rücksichtsloses ... dem die Gefühle einer Frau völlig an den Sackhaaren vorbeigehen.
Aber weil Du ja ein echt netter Kerl bist... wirst Du weiterhin Deiner Linie treu bleiben und darauf hoffen, dass sich irgendwann die physikalischen Gesetze ändern. Bei Kai hat es ja schließlich auch geklappt...


"Die Frauenseele ist für mich ein offenes Buch - geschrieben in einer unverständlichen Sprache" Ephraim Kishon

Zugegebener Maßen ist dieser Beitrag klicheehaft und übertrieben. Aber sicherlich stimmt das eine oder andere in Ansätzen...
Verfasser unbekannt.
"

Mehr lesen

22. Dezember 2004 um 0:25


sehr amüsant! das eine oder andere mal erkenne ich mich wieder, aber ich denke ich gehe einen guten Mittelweg, von Natur aus.

Was denken denn die Frauen so darüber? Schliesslich sind sie auch betroffen

Gefällt mir

22. Dezember 2004 um 0:32


Musste gerade an die Typen in Unterhemd und Goldkette in Discos denken, bei denen ich mich jedes mal frage, wie die es schaffen ne Frau abzuschleppen.
Wenn ich son Kerl oder eine Gruppe von diesen Typen anguck, denk ich irgendwie an Urwald und Affen, wie kann man als Frau denken "wow was en Typ"
:/
Habe mir immer gesagt, dass diese Frauen wohl genauso Brot im Kopf sind wie diese Typen

Gefällt mir

22. Dezember 2004 um 0:40

Mal ne Gegenfrage...
Warum willst Du als netter Mann denn unbedingt ne Frau die nicht nett ist, die ja aber ach so toll aussieht? OK, Du schreibst hübsch und intelligent...aber nett kommt da nicht drin vor. Oder würdest Du den Spruch "das ist ne Nette" als Kompliment ansehen? Oder findest Du es nett wenn jemand so oberflächlich( wenn Du nicht so toll aussiehst) oder so dumm( wenns wirklich nur wegen"zu nett" ist) ist dass sie wegen einem der Gründe nix mit Dir anfängt?
Und vielleicht ist ja auch grad das Problem das Du Dich andauernd und anscheinend relativ wahllos verliebst...jede Frau mag das Gefühl was besonderes zu sein...und nicht einfach eine von beliebig vielen mit denen Du gern was haben willst...

Gefällt mir

22. Dezember 2004 um 1:02

Es gibt...
einige Frauen, die aus Fehlern ("Arschlöchern")lernen, sprich die Nase voll haben, und letztendlich Nette Männer schätzen und lieben lernen.
Ich spreche aus Erfahrung, hatte jahrelang eine Affäre mit einem Idioten, der mich sehr schlecht behandelt hat. Jetzt bin ich mit einem Mann zusammen, von dessen Nettigkeiten ich nicht genug kriegen kann!

Gefällt mir

22. Dezember 2004 um 7:45

Das ganze dürfte nur...
... auf sehr junge frauen zutreffen

aber abgesehen davon habe ich hier das gefühl, der nette mann ist auch ein unatrakiver mann- was dann wiederrum die nettigkeit erklären würde

sparkling
*HatEinenEbnensoNettenWieAttaktivenFreund*

Gefällt mir

22. Dezember 2004 um 8:53

Kann ich nicht bestätigen...
ich bin genau mit so einen lieben und netten kerl zusammen und sehr glücklich damit.

gruß, tigerle

Gefällt mir

22. Dezember 2004 um 10:19

Schade ist nur...
...das die netten männer immer unsicherer an eine beziehung ran gehen. es ist eigentlich schlimm das mann sich in ein rücksichtsloses arsch... verwandeln muss um ernst genommen zu werden. ich glaube das die meisten frauen flasche prioritäten haben und wahre stärken in einer beziehung nicht zu schätzen wissen!

soul, der bald keinen sinn mehr darin sieht die frauen zu verstehen!

Gefällt mir

22. Dezember 2004 um 10:22

Warum lieben nette kerle keine netten mädchen?
scheinbar wollen ja diese "netten kerle" auch keine netten mädchen, sondern suchen sich ja auch hübsche weibliche arschlöcher aus.
da schliesst sich doch wieder der kreis, oder?

und mal ganz ehrlich, mir ist so ein "netter kerl" wie beschrieben noch nie begegnet - aber ich behandle menschen auch nicht wie mülleimer, vielleicht liegts ja daran? ausserdem finde ich diesen typ auch recht berechnend, wenn er dauernd auf seine große chance hofft, dabei aber freundschaft vortäuscht. und scheinbar sucht er ja auch ne frau zum vorzeigen, klingt nicht so nach liebe...

Gefällt mir

22. Dezember 2004 um 11:08

So einfach ist das nicht!
nett ist bei vielen gleich unsicherheit, sie verschenken wahhlos ihre nettigkeiten daher sind sie halt nix wert, weil man es ja "hinterhergeschmissen" bekommt. Nettigkeiten richtig dosiert ist das geheimnis, nicht IMMER parat stehen wenn die andere jammert, nur das machen was einem selber nicht zuviel wird! nett ist in dem fall alles für die andre zu machen, das ist aber nicht nett sondern doof! und solche typen männer werden dann halt so abserviert! ich habe auch einen netten freund, aber er ist nur nett wenn er der meinung ist das ich es verdient habe und ich kann kein hempeles mit ihm machen auf arschlöcher würd ich nie abfahren, aber so frauen gibt es, die sind halt sadomaso, aber will ein netter kerl wirklich so eine haben?
sandra

Gefällt mir

22. Dezember 2004 um 11:39

Ach liebe tress...*mitseufz*
...ich weiss doch das nicht alle gleich sind. und ich gebe auch nicht auf!!! es ist nicht die sehnsucht nach zweisamkeit, denn ich bin jemand der auch allein klar kommt. aber armors wege sind unergründlich!
ich bleibe mit garantiert treu. warum sollte ich ein "schlechter" mensch werden nur um zu gefallen?! nein, ich bin ein eigenständiges individuum, mit eigenen gedanken und gefühlen.
bei mir ist auch noch alles dran wo es hin gehört!
ich will mir auch nicht immer gedanken machen müssen in einer beziehung sondern ich will sie leben. und doch komme ich immer an solche die mir schwere gedanken bereiten. --> siehe posting!
ich verstehe mich selber sehr gut aber vielleicht versteht mich niemand?! *grübel*

liebe grüsse
soul

Gefällt mir

22. Dezember 2004 um 12:39

Hallo starangel
habe mich sehr über deinen Beitrag amüsiert. Habe mich mit diesem Text einigermaßen identifizieren können. Da ich selbiges auch schon mitgemacht habe. Allerdings war ich nicht die Schlampe, sondern der Trottel, der alles für sie tut. Glaube mein Beispiel zeigt, dass es auch umgekehrte Fälle gibt! . Aber naja, im Endeffekt ist man selbst schuld, wenn man sich alles gefallen läßt, soviel hab i scho bemerkt.

Liebe Grüße

Amica

Gefällt mir

17. Januar 2005 um 21:19

Etwas überspitzt

aber es trifft im grossen und ganzen den Kern. Mir ging es nämlich ähnlich. Ich hatte auch ein paar Freundinnen für die ich zum ausheulen, zuhören etc. gut war. Ins Bett sind sie allerdings mit anderen gestiegen und zum teil mit welchen Typen. Als mir dann eine von ihrem unglücklichen ONS erzählte, habe ich zu mir gesagt - so nicht. Ich habe dann konsequent die Treffen zurückgefahren und abgesagt. Ich habe mich dann vor jedem Treffen mit Freunden und Bekannten gefragt, ist der Abend für mich ebenfalls interessant und unterhaltsam. Klingt zuwar etwas egoistisch, aber sonst wäre ich aus diesem Kreislauf nicht rausgekommen. Und vor allem meine Freizeit wurde immer weniger und somit wertvoller. Ich habe dadurch auch neue und interessante Freunde und vor allem meine jetztige Freundin kennengelernt.

Gefällt mir

19. Februar 2012 um 18:35

Ich kenne es....
...habe es vor 8 Jahren nach der Trennung von meinem Ex gekauft. Es hat gute Passagen und Denkansätze drin. Ich hatte bei vielen Stellen den AHA Efffekt und erkannte mich und die Situation genau wieder. so das sich sagen konnte: Ja genau so war es eigentlich bei mir auch und jetzt verstehe ich auch warum...."

Habe das Buch bis heute noch. Mußte aber bis heute auch nicht wieder reinsehen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen