Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum?

Warum?

25. August 2002 um 16:44

Hallo !

Ich dachte mein Leben lang, der Traumprinz wird kommen...30 Jahre sind vergangen und das tat er noch nicht...Ist ja auch ok...Denn das was ich alles so erlebt habe...hm...Den Schmerz den ich so erlebt habe...hm...Ich bin nun mal eine sehr emotionale Frau...Wenn mich jemand kennenlernt denkt er...Hmm...tolle Frau...sieht supi gut aus...lustig und intelligent ist sie auch noch....überrascht immer mit ´nem frechen Spruch...das kann doch nicht sein, dass sie so ein Sensibelchen ist...das bin ich aber...in Sachen Gefühle, klein mit Hut....Ich gebe es ja zu...aber was soll´s...ich finde es keine schlechte Eigenschaft und ich mag mich so wie ich bin...mit meiner lieben, lustigen und immer hilfsbereiten Art und Weise....

Habe sehr gelitten....Liebeskummer war und ist für mich etwas schreckliches....er zerreißt mir mein Herz....und nun habe ich ihn wieder....also bitte ich euch um Hilfe...

Ich dachte immer, nie einen Mann der "vorbelastet" ist. Kinder hat etc.....Und ich lerne so jemand kennen....jemand den ich seit 3 Jahren sehe wenn ich morgens ins Geschäft laufe....den wunderhübschen Papi der sich so liebevoll um seine kleine Tochter kümmert...und so kamen wir uns nach 3 Jahren etwas näher, haben Telefonnummern ausgetauscht....

Und sein Anruf kam sofort...wir tel. Stunden lang, es war wunderschön seine Stimme zu hören....die so sanft und liebevoll war...und vor allem war er ja wie ein Single..er wohnte zwar mit Frau und Kind zusammen, aber nur weil er sein Kind über alles liebt und keiner von den beiden einen neuen Partner gefunden hat...er wäre also frei...

Wir haben uns oft getroffen und viel erzählt...Ich öffnete mein Herz und erzählte ihm was ich mir von einer Partnerschaft erhoffe...die Romantik, die Ehrlichkeit, und vieeel Liebe...und natürlich wovor ich Angst habe...Und wir trafen uns immer und immer wieder..Für mich zog er aus, nahm sich eine eigene Wohnung....dann kam der erste Kuss....die ewiglangen romantischen Spaziergänge...alles schien perfekt...ich konnte nach zig Jahren mich endlich fallen lassen...mich verlieben...und die Schmetterlingen waren da....

Mein Gott war ich verliebt..dann das erste mal miteinander schlafen...und am morgen danach klingelt mein Telefon und seine kleine Tochter war dran...Das Kind 4 Jahre alt und die Mama im Hintergrund "frag ob der Papa da ist..." Ich dachte ich breche zusammen...Sie wusste, dass es mich gibt...und jetzt wollte sie auf keinen Fall locker lassen...wollte ihren Mann nicht einer Anderen überlassen...Er war sehr sauer und fuhr gleich hin..wollte es für sich, für uns klären..schließlich liebte er mich...das sagte er ständig und ich spürte es auch...

Doch er wurde nach dieser Auseinandersetzung mit seiner Frau anders...distanzierter....melancholischer....Seine
r Frau musste er versprechen, dass er sich 6 Monate Zeit nimmt um sich das alles zu überdenken...dem Kind zuliebe...verbunden mit dem Versprechen, dass er keine andere Beziehung eingeht...Nur ist er sie schon längst eingegangen...

Mein Gott ich brach zusammen...wir wollten alles mögliche machen um es geheim zu halten, uns trotzdem treffen...aber er hat es nicht geregelt bekommen....Seine Frau kontrollierte ihn wo sie nur konnte...er hatte keine ruhige Minute...sie erzählte dem Kind "Papa liebt UNS nicht mehr...er liebt eine andere Frau..."..und ich weiß wie traurig er war als er sein Kind sowas sagen hörte...
Dann frag ich mich nur wie kann man soetwas einem 4-jährigen Kind antun...mein Gott...So wie er´s erzählte war die Ehe schon seit Jahren tot...Er schlief seit Jahren im Arbeitszimmer...außer "Hallo" und "Tschüs" gab es nichts...Jeder ging alleine weg und das einzige gemeinsame war die Kleine...Seine Frau hatte bereits einen Selbstmordversuch hinter sich....vielleicht drohte sie jetzt mit ´nem 2. und dass sie dem Kind was antut wenn er nicht zurückgeht...

Und letzten Freitag war es soweit...Mit Tränen in den Augen trennte er sich von mir...er würde alles machen damit seine Tochter glücklich ist...auch wenn er ein Leben lang unglücklich sein würde....Mein Herz blutet...ich weiss nicht mehr weiter...Ich weiß er liebt mich...da bin ich mir sicher...nur weiß ich auch , dass er ein warmherziger, lieber Kerl ist, der es allen Recht machen will....ich weiß, dass er an mich denkt und traurig ist...und mittlerweile weiß ich , dass ich ihn auch mit 10 Kindern genommen hätte....so stark ist die Liebe die ich für ihn empfinde...Was mach ich nur...Er bleibt noch in seiner eigenen Wohnung...seine Frau will, dass sie es nochmal versuchen...Und ich sitze hier....und weiß nicht wohin mit meinem Kummer....Mein Gott....Seine traurigen Augen....seine verzweifelte Umarmungen und die Tränen sind das letzte was ich sah....und er ging...Bitte , bitte ich möchte ihn nicht verlieren...ich weiß wir gehören zueinander...so viel Schicksal kann doch nicht Zufall gewesen sein..Und das schlimmste ist, ich weiß, dass wir beide sehr unglücklich sind....das hat er mir 10000 mal gesagt wie sehr er drunter leidet...Echt nicht auszuhalten...


Für mich scheint auf einmal die Sonne nicht mehr...mein Herz ist voller Trauer...ein Knoten hat sich mitten in meinem Magen platziert und macht sich ständig bemerkbar...Meine Augen leiden an Tränenüberproduktion....und ich leide....weil ich ihn so vermisse...weil ich ihn so liebe....was würde ich denn alles machen um ihn bei mir zu haben und seine strahlende Augen zu sehen....glaubt mir...alles...
Was soll ich denn nur machen....Könntet ihr mir einen Tipp geben...??...
Meine Freunde unterstützen mich wo und wie sie auch können...Aber...die Leere ist da...
WARUM???
Danke für´s Durchlesen...

Mehr lesen

25. August 2002 um 21:23

Hallo sunflower,
ich kann dir vielleicht jetzt keinen richtigen tip geben, außer das dein prinz sich nicht von seiner ex erpressen lassen soll. sie liebt das kind doch genauso wie er und würde ihm nie was antun. und sowas auf dem rücken eines kindes auszutragen ist ja wohl das allerletzte. er sollte mal mit seiner tochter reden. mit 4 ist das kind schon alt genug um zu verstehen, das der papi die "neue" frau liebt, aber die tochter natürlich trotzdem immer einen riesengroßen platz in seinem herz einnimmt. kinder nehmen sowas eigentlich immer gut an, solange sie sich dann nicht vernachligt fühlen.
auf jeden fall hat mich das lesen sehr traurig gemacht und ich wollte dir alles glück der welt wünschen.

lg den
(die auch einen freund mit einer jetzt knapp 6-jährigen tochter hat und diese auch sehr lieb hat, egal was die mutter darüber denkt.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2002 um 21:38
In Antwort auf danica_12070233

Hallo sunflower,
ich kann dir vielleicht jetzt keinen richtigen tip geben, außer das dein prinz sich nicht von seiner ex erpressen lassen soll. sie liebt das kind doch genauso wie er und würde ihm nie was antun. und sowas auf dem rücken eines kindes auszutragen ist ja wohl das allerletzte. er sollte mal mit seiner tochter reden. mit 4 ist das kind schon alt genug um zu verstehen, das der papi die "neue" frau liebt, aber die tochter natürlich trotzdem immer einen riesengroßen platz in seinem herz einnimmt. kinder nehmen sowas eigentlich immer gut an, solange sie sich dann nicht vernachligt fühlen.
auf jeden fall hat mich das lesen sehr traurig gemacht und ich wollte dir alles glück der welt wünschen.

lg den
(die auch einen freund mit einer jetzt knapp 6-jährigen tochter hat und diese auch sehr lieb hat, egal was die mutter darüber denkt.)

Vielen herzlichen Dank...
Hallöchen...

Vielen herzlichen Dank für deine liebe Antwort...mir sind echt die Tränen hochgekommen als ich sie gelesen habe...es tut so weh und ich weiß echt nicht wie ich mich verhalten soll...ich würde ihn ja so gerne anrufen....aber irgendwie habe ich es nicht geschafft seit Fraitag....und ich kann mir vorstellen, dass er sich nicht traut bei mir anzurufen...es tut so weh....

Ich danke dir und wünsche dir auch alles alles Gute....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2002 um 22:46

Eine sache für den anwalt
was ist das für eine mutter die einen beziehungskrieg auf dem rücken ihres kindes austrägt. würdest du ihn mit kind nehmen? würdest du ihn lieben können wenn er das kind mitbringen würde? die mutter dieses kindes ist eindeutig nicht fähig das kind zuerziehen und ich finde das es wert wäre um eure liebe zukämpfen und dabei zu versuchen um das sorgerecht zukämpfen.

der papa wäre in einer geregelten beziehung mit intakter partnerschaftr was vor dem vormundschafts gericht gut aussehen müsste. da die mutter absichtlich dem kind wehtut hat sie eigentlich das recht zum erziehen des kindes verwirkt. niemals darf ein kind benutzt werden für egoistische einsichten. versuche mit ihm darüber zureden und vorallen wenn ihr euch für diesen weg entscheidet dann geht diesen gemeinsam.

ich wünsche dir so sehr das du glücklich wirst und dieser mann auch und weiterführend das dieses kind endlich in ruhe kind sein kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2002 um 23:22
In Antwort auf gwynn_12179727

Eine sache für den anwalt
was ist das für eine mutter die einen beziehungskrieg auf dem rücken ihres kindes austrägt. würdest du ihn mit kind nehmen? würdest du ihn lieben können wenn er das kind mitbringen würde? die mutter dieses kindes ist eindeutig nicht fähig das kind zuerziehen und ich finde das es wert wäre um eure liebe zukämpfen und dabei zu versuchen um das sorgerecht zukämpfen.

der papa wäre in einer geregelten beziehung mit intakter partnerschaftr was vor dem vormundschafts gericht gut aussehen müsste. da die mutter absichtlich dem kind wehtut hat sie eigentlich das recht zum erziehen des kindes verwirkt. niemals darf ein kind benutzt werden für egoistische einsichten. versuche mit ihm darüber zureden und vorallen wenn ihr euch für diesen weg entscheidet dann geht diesen gemeinsam.

ich wünsche dir so sehr das du glücklich wirst und dieser mann auch und weiterführend das dieses kind endlich in ruhe kind sein kann.

Meine Rede...
Hi!

Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast um mir zu schreiben...
Du hast Recht...das weiß ich, er glaube ich auch, nur fehlt ihm der Mut weil er Angst hat, dass unter diesem "Rosenkrieg" seine Tochter extrem leiden würde...das tut das Kind garantiert jetzt schon...denn es merkt doch schließlich auch, dass Papi unglücklich ist...oder?
Ich verstehe seine Frau echt nicht...aber er muss die Entscheidung treffen und im Moment hat er sich falsch entschieden...das weiß auch er selbst...Selbstverständlich würde ich ihn auch mit Kind nehmen...es ist ein Teil von ihm, wie könnte ich das Kind nicht lieb haben..???
In meinem Herzen ist auch Liebe und Platz genug..auch für die kleine Maus...

Vielen Dank...das gibt mir Kraft...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2002 um 0:01
In Antwort auf aspen_12757654

Meine Rede...
Hi!

Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast um mir zu schreiben...
Du hast Recht...das weiß ich, er glaube ich auch, nur fehlt ihm der Mut weil er Angst hat, dass unter diesem "Rosenkrieg" seine Tochter extrem leiden würde...das tut das Kind garantiert jetzt schon...denn es merkt doch schließlich auch, dass Papi unglücklich ist...oder?
Ich verstehe seine Frau echt nicht...aber er muss die Entscheidung treffen und im Moment hat er sich falsch entschieden...das weiß auch er selbst...Selbstverständlich würde ich ihn auch mit Kind nehmen...es ist ein Teil von ihm, wie könnte ich das Kind nicht lieb haben..???
In meinem Herzen ist auch Liebe und Platz genug..auch für die kleine Maus...

Vielen Dank...das gibt mir Kraft...

Er hat sich
falsch entschieden???
Woher willst Du das wissen?
Er scheint anderer Ansicht zu sein, für ihn war es so richtig, sonst hätte er es nicht gemacht.

NAtürlich bin auch ich der Ansicht, daß es eine riesige Sauerei ist, Dinge auf dem Rücken von Kindern auszutragen.
Auch ich hatte schonmal einen Freund mit Kindern, deren Mutter ihnen ähnliches erzählt hat, womit sie in erster Linie ihren Kindern geschadet hat.

Aber auch, wenn Deine Geschichte sich unendlich traurig liest und ich mir vorstellen kann, wie es Dir geht, ist nunmal Tatsache, daß Dein Traumprinz nicht DEIN Traumprinz ist, weil er sich nämlich gegen Dich entschieden hat.
Seine Gründe mögen verständlich sein, aber im Endeffekt ist er einfach feige und bekommt sein Leben nicht auf die Reihe. Sieht so Dein Traumprinz aus? Meiner nicht...

Übrigens ist der Tip mit dem Sorgerecht ziemlicher Schwachsinn.
Die Mutter hat sich offiziell nichts zu schulden kommen lassen und kann im Rahmen eines Rechtsstreites, den sie über Jahre hinauszögert und auch mit Ausreden sämtlicher Arten über Jahre hinweg verhindern, daß er seine Tochter sieht.
Die einfachste Lösung ist immer, sich friedlich zu einigen.

In diesem Fall scheint das nicht möglich, Dein Ex hängt an seiner Tochter (vollkommen verständlich) und Du mußt einsehen, daß Du nichts mehr machen kannst.

Ich weiß, daß das hart klingt, aber so ist die Lage nunmal. Deine Meinug und unsere Ansichten tun nichts mehr zur Sache, denn er hat seine Entscheidung getroffen.

Bitte verschwende nicht Dein Leben damit, ihm hinterher zu rennen und zu versuchen, ihn zu einer anderen Entscheidung zu überreden.
Wenn er Dich wirklich liebt und eines Tages wirklich frei ist, wird er sich schon melden.
Bis dahin macht es keinen Sinn, sich herumzuquälen.

liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2002 um 1:19
In Antwort auf megan_12750002

Er hat sich
falsch entschieden???
Woher willst Du das wissen?
Er scheint anderer Ansicht zu sein, für ihn war es so richtig, sonst hätte er es nicht gemacht.

NAtürlich bin auch ich der Ansicht, daß es eine riesige Sauerei ist, Dinge auf dem Rücken von Kindern auszutragen.
Auch ich hatte schonmal einen Freund mit Kindern, deren Mutter ihnen ähnliches erzählt hat, womit sie in erster Linie ihren Kindern geschadet hat.

Aber auch, wenn Deine Geschichte sich unendlich traurig liest und ich mir vorstellen kann, wie es Dir geht, ist nunmal Tatsache, daß Dein Traumprinz nicht DEIN Traumprinz ist, weil er sich nämlich gegen Dich entschieden hat.
Seine Gründe mögen verständlich sein, aber im Endeffekt ist er einfach feige und bekommt sein Leben nicht auf die Reihe. Sieht so Dein Traumprinz aus? Meiner nicht...

Übrigens ist der Tip mit dem Sorgerecht ziemlicher Schwachsinn.
Die Mutter hat sich offiziell nichts zu schulden kommen lassen und kann im Rahmen eines Rechtsstreites, den sie über Jahre hinauszögert und auch mit Ausreden sämtlicher Arten über Jahre hinweg verhindern, daß er seine Tochter sieht.
Die einfachste Lösung ist immer, sich friedlich zu einigen.

In diesem Fall scheint das nicht möglich, Dein Ex hängt an seiner Tochter (vollkommen verständlich) und Du mußt einsehen, daß Du nichts mehr machen kannst.

Ich weiß, daß das hart klingt, aber so ist die Lage nunmal. Deine Meinug und unsere Ansichten tun nichts mehr zur Sache, denn er hat seine Entscheidung getroffen.

Bitte verschwende nicht Dein Leben damit, ihm hinterher zu rennen und zu versuchen, ihn zu einer anderen Entscheidung zu überreden.
Wenn er Dich wirklich liebt und eines Tages wirklich frei ist, wird er sich schon melden.
Bis dahin macht es keinen Sinn, sich herumzuquälen.

liebe Grüße, harter Kern

Zum glück haben hier in deutschland...
die väter auch rechte. wenn ihr beide zusammenhaltet und beweisen könnt das die mutter ihr kind negativ benutzt (tonband) dann klappt das schon.
was willste da noch redend retten? hat doch kein sinn das der kerl davon gedackelt ist ist natürlich absolut nicht in ordnung. dafür hat er einen mächtig gewaltigen arschtritt verdient. die aussprache mit dem kind hört sich sehr sinnvoll an doch ist die kleine erst 4 jahre alt wodurch sie sehr leicht zu manipulieren ist vorallen von den eltern.
eine aussprache zu viert wäre eine interessante alternative wo der kerl nochmals sein standpunkt erklärt. vielleicht wäre es da besser jemanden als zeugen dabei zuhaben falls die mutter wieder anfängt das kind einzusetzen.
versuch mit ihm zusammen das kind zu besuchen so das die kleine die chance erhält dich kennenzulernen. nicht locker lassen wenn er dich wirklich liebt dann will er mit dir zusammen sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club