Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum enttäuscht er mich?

Warum enttäuscht er mich?

8. März um 0:54

Hallo zusammen,

Mein Freund und ich sind nun über ein Jahr zusammen. Für mich ist es selbstverständlich in guten-sowie in schlechten Tagen füreinander da zu sein. Vor ein paar Tagen ist eine Situation passiert, doch mich immer noch dermaßen enttäuscht, dass ich mal g M erne eure Meinung hören möchte. Also, mein Freund und ich haben uns an einem Vormittag für den Abend verabredet. Als wir das Treffen, bei ihm zuhause, ausgemacht haben, hatte ich schon leichte bauchschmerzen und Krämpfe, dachte jedoch, dass bis zum Abend wieder alles gut werden würde. Aber leider war es nicht so. Am Abend, bin ich trotzdem zu ihm, weil ich mich natürlich gefreut habe ihn zu sehen und den Abend gemeinsam zu verbringen. Doch nach wenigen Minuten wurden die Krämpfe schlimmer, so dass ich mich innerhalb von wenigen Minuten, mehrmals ubergen musste. Er saß auf der Couch und irgendwann kam er ins Bad und meinte nur: musst du dich übergeben? Und ist wieder raus. Kaum habe ich mich zu ihm ins Wohnzimmer gesetzt, musste ich wieder die Flucht ins Bad ergreifen. Er blieb die ganze Zeit seelenruhig auf der Couch sitzen. Als es mir etwas besser ging, wollte ich mich an ihm rankuscheln, er saß stocksteif auf der Couch, so dass ich mir fast selber seinen Arm um mich legen musste. Des war mir natürlich zu blöd und war über diese Reaktion sehr erstaunt. Nach einer Weile hat er mich zu sich gezogen und mich in den Arm genommen. Er fragte dann ob es mir besser gehen würde. Nach einer Weile waren die Schmerzen wieder da somit habe ich entschieden nach Hause zu fahren um mich in Ruhe hinzulegen. Ich wollte mich von ihm verabschieden. Es kam nur ein "Tschüß" zurück. So blöd wie ich bin, habe ich mich zu ihm gebeugt und habe ihn einen Kuss auf die Wange gegeben. Keine großartige Reaktion. Er saß immer noch auf der Couch und schaute Fernsehen. Als ich zuhause angekommen bin, habe ich eine Nachricht geschrieben, dass ich zuhause angekommen bin. Keine Reaktion, ich denke, dass er die Nachricht gar nicht gelesen hat, da die blauen whatsapp Häkchen nicht sichtbar waren. Vlt habe ich mir zuviel erhofft? Ich habe erwartet, dass er mir anruft oder wenigstens eine Nachricht schreibt, um zu fragen wie es mir geht, ob er was für mich tun kann etc. Ist dies zu viel verlangt? Ich würde nie im Leben auf die Idee kommen, meinen Freund so zu behandeln. Ich bin wirklich geschockt und sehr enttäuscht über diese Aktion bzw was sein Verhalten angeht. Sehe ich es eurer Meinung nach falsch? Ist das liebe?!?!?!

Mehr lesen

8. März um 2:50

Ich denke dein Freund hat einfach nur einen schlechten Tag und ist da einfach mal zickig drauf. Ist irgendwie verständlich, du kommst zu ihm und kotzt ihm die Bude voll.
Vieleicht hatte er sich seinen Abend anderes vorgestellt und hatte anderes im Sinn wie zb. Sex oder Rumknutschen. 
Kopf hoch, dein Freund kriegt sich wieder ein.
Mach ihn aber aufmerksam darauf dass dieses Verhalten nicht in Ordnung ist und du von deinem Freund erwartest dass er für dich da ist und sich um dich sorgt. 
Falls nicht wird es erst dann zu einem ernst zu nehmenden Problem.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März um 3:32
In Antwort auf dani123

Hallo zusammen,

Mein Freund und ich sind nun über ein Jahr zusammen. Für mich ist es selbstverständlich in guten-sowie in schlechten Tagen füreinander da zu sein. Vor ein paar Tagen ist eine Situation passiert, doch mich immer noch dermaßen enttäuscht, dass ich mal g M erne eure Meinung hören möchte. Also, mein Freund und ich haben uns an einem Vormittag für den Abend verabredet. Als wir das Treffen, bei ihm zuhause, ausgemacht haben, hatte ich schon leichte bauchschmerzen und Krämpfe, dachte jedoch, dass bis zum Abend wieder alles gut werden würde. Aber leider war es nicht so. Am Abend, bin ich trotzdem zu ihm, weil ich mich natürlich gefreut habe ihn zu sehen und den Abend gemeinsam zu verbringen. Doch nach wenigen Minuten wurden die Krämpfe schlimmer, so dass ich mich innerhalb von wenigen Minuten, mehrmals ubergen musste. Er saß auf der Couch und irgendwann kam er ins Bad und meinte nur: musst du dich übergeben? Und ist wieder raus. Kaum habe ich mich zu ihm ins Wohnzimmer gesetzt, musste ich wieder die Flucht ins Bad ergreifen. Er blieb die ganze Zeit seelenruhig auf der Couch sitzen. Als es mir etwas besser ging, wollte ich mich an ihm rankuscheln, er saß stocksteif auf der Couch, so dass ich mir fast selber seinen Arm um mich legen musste. Des war mir natürlich zu blöd und war über diese Reaktion sehr erstaunt. Nach einer Weile hat er mich zu sich gezogen und mich in den Arm genommen. Er fragte dann ob es mir besser gehen würde. Nach einer Weile waren die Schmerzen wieder da somit habe ich entschieden nach Hause zu fahren um mich in Ruhe hinzulegen. Ich wollte mich von ihm verabschieden. Es kam nur ein "Tschüß" zurück. So blöd wie ich bin, habe ich mich zu ihm gebeugt und habe ihn einen Kuss auf die Wange gegeben. Keine großartige Reaktion. Er saß immer noch auf der Couch und schaute Fernsehen. Als ich zuhause angekommen bin, habe ich eine Nachricht geschrieben, dass ich zuhause angekommen bin. Keine Reaktion, ich denke, dass er die Nachricht gar nicht gelesen hat, da die blauen whatsapp Häkchen nicht sichtbar waren. Vlt habe ich mir zuviel erhofft? Ich habe erwartet, dass er mir anruft oder wenigstens eine Nachricht schreibt, um zu fragen wie es mir geht, ob er was für mich tun kann etc. Ist dies zu viel verlangt? Ich würde nie im Leben auf die Idee kommen, meinen Freund so zu behandeln. Ich bin wirklich geschockt und sehr enttäuscht über diese Aktion bzw was sein Verhalten angeht. Sehe ich es eurer Meinung nach falsch? Ist das liebe?!?!?! 

Ich wuerde ihn anrufen und mit ihm drueber reden. Ich wuerde ihm sagen wie ich die Situation empfunden habe. Dann siehst du schon was er sagt. 

Ich finde sein Verhalten auch unmöglich. 

Dass er dich nicht unbedingt kuessen wollte kann ich allerdings verstehen. Es haette ja sein koennen, dass er Angst hat sich anzustecken. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März um 5:19

Es könnte gut sein, dass er mit der Situation einfach überflüssig war. Vielleicht hat er zuhause nicht gelernt, dass man sich um jemanden, der krank ist kümmert. Vielleicht ist er ohne viel Empathie aufgewachsen und weiß einfach nicht was in so einer Situation angebracht ist. 
Reden hilft. Sprich mit dem Freund und sag ihm welches verhalten Du Dir gewünscht hättest. Kein Streit, keine Vorwürfe, nur Abgleich der Welten. 

Es kann gut sein, dass er sich Sorgen gemacht hat sich anzustecken und es eigentlich von dir als unangebracht empfunden hat trotz Krankheit vorbei zu kommen. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen