Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum die Suche nach einer 2. Chance?

Warum die Suche nach einer 2. Chance?

25. Mai 2007 um 10:38 Letzte Antwort: 28. Mai 2007 um 20:48

Meint ihr denn Menschen können sich überhaupt ändern?

Man findet hier häufig Beiträge von Menschen, denen es in ihrer Beziehung schlecht geht, weil der Partner sich nicht mehr bemüht, sie im Stich lässt, sich nicht entscheiden kann, etc. Dann kommt meist der Rat, sich zu trennen.

Noch öfter findet man reuige Ex-Partner, die eine(n) enttäuschte Ex zurückgewinnen wollen. Allerdings erst nach der Trennung. Und meist nur kurzfristig, solange bis die Sache wieder gekittet ist.

Meint ihr man kann sich überhaupt grundlegend ändern? Meint ihr, man kann die Verletzungen einer verletzten Beziehung reparieren?

Ich habe oft das Gefühl, dass ich nie wirklich vergessen und verzeihen könnte, weil ich bei jeder Kleinigkeit an den Schmerz erinnert werde. Warum sollte man sich also abmühen mit einer gescheiterten Beziehung. Warum nicht "einfach" weiterziehen?

Ich würde mich über Erfahrungsberichte von Menschen, die mit einer 2. Chance glücklich geworden sind, freuen.

Mehr lesen

25. Mai 2007 um 19:41

Wohl kaum
Ich war sehr lange in einer solchen Beziehung und es gab viele Chancen.Aber wenn dir etwas schlechtes passiert ist,dann wirst du das wohl kaum ganz vergessen.Meist ist es echt so,dass man es eine Zeit lang verdrängt und dann irgendwann platzt doch alles aus einem heruas und das ist dann eben meist beim nächsten Streit. Nur wenig schaffe es und wer weiß wie lange es dann überhaupt hält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2007 um 22:42

Ja, denke schon....
das sich menschen ändern können. durch die trennung von meinem freund habe ich eine ganz andere perspektive auf unsere beziehung bekommen. ich hab die beziehung mit abstand betrachtet, irgendwie objektiver als vorher, wo ich noch mitten in den streits und diskussionen die wir fast täglich hatten drin gesteckt habe. dadurch habe ich viel über mich selbst gelernt und dinge erkannt, zb was in der beziehung hätte besser laufen können und auch wie ich mich hätte anders verhalten hätte können damit wir beide glücklicher gewesen wären.

im moment versuche ich diese charakterlichen züge von mir genauer zu betrachten und frage mich ob ich wirklich der mensch bin der ich sein möchte...mir hat die trennung also nicht nur schmerzen gebracht... sie hat etwas in mir bewegt, obwohl sie natürlich immernoch extrem weh tut weil sie noch nicht so lange her ist und auch ich möchte meinen ex zurück...irgendwann, aba nicht sofort dafür hat sich zu wenig bewegt, bei ihm und auch bei mir bis jetzt. es hätte noch keinen sinn genauso weiter zusammen zu sein wie bisher...

und ist nicht der wille den beide aufbringen müssen um die beziehung nochmal zu versuchen das wichtigste? klar sollte man sich vorher wirklich damit gemeinsam auseinandersetzten wie tiefgreifend die alten probleme sind und ob man sich wirklich auch verzeihen kann...sonst ist natürlich ne weitere trennung schon vorher absehbar...und wenn du dir die frage stellst warum du nicht einfach weiter ziehen solltest dann denke ich liebst du ihn vllt nicht mehr so intensiv das du weißt das du mit ihm nochmal eine beziehung haben kannstund unbedingt willst und ihm dann auch fehler aus der vergangenheit verzeihen kannst...was ja auch ok is weil ich ja gar nich weiß was er zb gemacht hat oder ob du dir nur so darüber gedankn machst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Mai 2007 um 9:46
In Antwort auf sigrun_12313732

Ja, denke schon....
das sich menschen ändern können. durch die trennung von meinem freund habe ich eine ganz andere perspektive auf unsere beziehung bekommen. ich hab die beziehung mit abstand betrachtet, irgendwie objektiver als vorher, wo ich noch mitten in den streits und diskussionen die wir fast täglich hatten drin gesteckt habe. dadurch habe ich viel über mich selbst gelernt und dinge erkannt, zb was in der beziehung hätte besser laufen können und auch wie ich mich hätte anders verhalten hätte können damit wir beide glücklicher gewesen wären.

im moment versuche ich diese charakterlichen züge von mir genauer zu betrachten und frage mich ob ich wirklich der mensch bin der ich sein möchte...mir hat die trennung also nicht nur schmerzen gebracht... sie hat etwas in mir bewegt, obwohl sie natürlich immernoch extrem weh tut weil sie noch nicht so lange her ist und auch ich möchte meinen ex zurück...irgendwann, aba nicht sofort dafür hat sich zu wenig bewegt, bei ihm und auch bei mir bis jetzt. es hätte noch keinen sinn genauso weiter zusammen zu sein wie bisher...

und ist nicht der wille den beide aufbringen müssen um die beziehung nochmal zu versuchen das wichtigste? klar sollte man sich vorher wirklich damit gemeinsam auseinandersetzten wie tiefgreifend die alten probleme sind und ob man sich wirklich auch verzeihen kann...sonst ist natürlich ne weitere trennung schon vorher absehbar...und wenn du dir die frage stellst warum du nicht einfach weiter ziehen solltest dann denke ich liebst du ihn vllt nicht mehr so intensiv das du weißt das du mit ihm nochmal eine beziehung haben kannstund unbedingt willst und ihm dann auch fehler aus der vergangenheit verzeihen kannst...was ja auch ok is weil ich ja gar nich weiß was er zb gemacht hat oder ob du dir nur so darüber gedankn machst...

Das finde ich mutig...
zu sagen, dass du es nochmal versuchen willst, aber später. Vermutlich ist das der beste Weg.

Mir geht es in vielen Punkten ähnlich. Ich habe auch viele Dinge erst nach der Trennung verstanden, eigene Verhaltensweisen, die ich ändern will. Ob wir das gelingt, werde ich wohl erst noch beweisen müssen.

Ich frage mich nur, ob man trotz all der Liebe nicht zu sehr verletzt ist und empfindlicher als vorher auf das Verhalten des Ex-Partner reagiert. Es ist eben kein neuer Partner, sondern jemand, den man sehr gut kennt und das kann man schlecht ignorieren, oder?

Nun ja, bei mir ist es seine neue Freundin, die mir die 2. Chance versperrt. Er ist mit ihr direkt nach der Trennung zusammmen gekommen und erzählt mir, dass er nicht in sie verliebt ist. Ablenkungsmanöver sagen mir alle. Aber es ist egal. Das hat mich sehr verletzt, weil ich gehofft, hatte, dass er auch erst mal ein bisschen Zeit damit verbringt, über uns nachzudenken.

Wenn ihr beide an euch arbeitet und reflektiert, habt ihr sicher noch eine Chance. Es hört sich zumindest sehr positiv an.
Wünsch dir viel Glück dabei!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Mai 2007 um 20:48
In Antwort auf sigrun_12313732

Ja, denke schon....
das sich menschen ändern können. durch die trennung von meinem freund habe ich eine ganz andere perspektive auf unsere beziehung bekommen. ich hab die beziehung mit abstand betrachtet, irgendwie objektiver als vorher, wo ich noch mitten in den streits und diskussionen die wir fast täglich hatten drin gesteckt habe. dadurch habe ich viel über mich selbst gelernt und dinge erkannt, zb was in der beziehung hätte besser laufen können und auch wie ich mich hätte anders verhalten hätte können damit wir beide glücklicher gewesen wären.

im moment versuche ich diese charakterlichen züge von mir genauer zu betrachten und frage mich ob ich wirklich der mensch bin der ich sein möchte...mir hat die trennung also nicht nur schmerzen gebracht... sie hat etwas in mir bewegt, obwohl sie natürlich immernoch extrem weh tut weil sie noch nicht so lange her ist und auch ich möchte meinen ex zurück...irgendwann, aba nicht sofort dafür hat sich zu wenig bewegt, bei ihm und auch bei mir bis jetzt. es hätte noch keinen sinn genauso weiter zusammen zu sein wie bisher...

und ist nicht der wille den beide aufbringen müssen um die beziehung nochmal zu versuchen das wichtigste? klar sollte man sich vorher wirklich damit gemeinsam auseinandersetzten wie tiefgreifend die alten probleme sind und ob man sich wirklich auch verzeihen kann...sonst ist natürlich ne weitere trennung schon vorher absehbar...und wenn du dir die frage stellst warum du nicht einfach weiter ziehen solltest dann denke ich liebst du ihn vllt nicht mehr so intensiv das du weißt das du mit ihm nochmal eine beziehung haben kannstund unbedingt willst und ihm dann auch fehler aus der vergangenheit verzeihen kannst...was ja auch ok is weil ich ja gar nich weiß was er zb gemacht hat oder ob du dir nur so darüber gedankn machst...

Zweite Chance....
Hallo,
es scheint so als wenn viele Männer gleich ticken würden
Bin seit 8 Wochen getrennt von meinem Ex, ist ne längere Geschichte - er hat auch auf jeden Fall ne Neue (hatte er schon einige Monate während unserer Beziehung) und auch bei ihm kommt jetzt die Aussage; dass er wenig für sie empfindet, die Beziehung eh bald vorbei ist und sie immer mehr Minuspunkte sammelt und ihm ihre Art auf den Keks geht...
Aber Schluß machen tut er trotzdem nicht - dann müßte er ja eine Entscheidung treffen, dann wäre er allein, dann müßte er über uns und unsere Beziehung nachdenken

ich möchte ihn auch zurück, hab mich aber in den letzten Wochen verändert - bin stärker, reifer geworden - wir waren 14 Jahre zusammen /bin 35 Jahre)
ich möchte ihn aber nicht sofort zurück, will das er sich darüber im klaren ist, das ich mich verändert habe, dass ich mich nicht mehr so einfach anpasse, dass ich jetzt eher weiß was ich will

hab aufgrund noch anderer Vorkommnisse in den letzten Monaten eine psychosomatische Kur beantrag - hoffe sie wird genehmigt - und will mich dann erst mal auf mich konzentrieren und will, dass er sich in dieser Zeit auch mal über alles klar wird und wir dann mal darüber diskutieren ob wir eine zweite Chance haben...

Würde mich freuen, wenn sich hier jemand meldet - der die zweite Chance bekommen hat und erzählt wie es so war

bin unsicher wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll...
wir haben wegen seinem Geschäft immer noch Kontakt miteinander,
jetzt weiß ich nicht, soll ich mich ansonsten zurückhalten, ihm keine SMS schicken oder soll ich ihm immer mal eine schicken
hat da jemand einen Rat

drück euch
Catsister1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest