Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum bin ich so kompliziert?

Warum bin ich so kompliziert?

1. März 2008 um 15:24

hallo,

ich muss jetzt einfach mal meine gedanken niederschreiben, denn ich kann mit niemandem darüber reden und es ist halt alles etwas komisch.

ich bin 21 jahre, hatte noch nie einen freund und bin ohne vater aufgewachsen, ich wurde zudem ziemlich streng erzogen.

so, ich fange jetzt einfach mal an mit ein paar stichpunkten und so, weiß selbst nicht genau wo ich anfangen soll...

ich war bisher erst 2x "verliebt" (mit 15 und 18 jahren) beide male über ein halbes jahr, aber natürlich habe ich es den jungs/kerlen nicht gesagt und überhaupt hatte ich recht wenig mit ihnen zu tun, was ja irgendwie komisch ist.
ansonsten gibt es natürlich ab und zu jemanden den ich "anhimmel", aber das kommt sehr selten vor und dann sind es auch noch männer, die überhaupt nicht zu mir passen , ich selbst würde mich eher zu der kategorie: konservativ, partygängerin, modebewusst hinzuzuählen und die männer, die ich dann "toll" finde passen da überhaupt nicht rein (z.b. habe ich ein wenig gefühle für einen "rocker" entwickelt..., nicht viel, aber irgendwie hab ich interesse, aber es wird eh nie was werden).

so, wenn ich manchmal männer kennenlerne (hauptsächlich in discotheken) dann unterhalte ich mich nett mit ihnen, evtl werden die nummern ausgetauscht...man schreibt sich, dann will mann sich mit mir treffen und ich kriege kalte füße und breche den kontakt ab.
ich versuche irgendwie imemr die männer um den finger zu wickeln, und wenn sie dann soweit sind, dass sie sich mit mir treffen wollen und mir sagen, dass sie mich "unglaublich hübsch" finden oder dass sie mich sehr mögen, dann bin ich weg... ich weiß selbst nicht warum ich das mache, es ist wirklich gemein, aber ich kann einfach nicht anders, ich suche die anerkennung und wenn ich sie dann habe ist er nicht mehr gut genug, bisher war es immer so und ich verstehe einfach nicht warum.

so, dann zu einem weiteren punkt, wenn ich in discos oder halt abends weggehe und trinke werde ich (wie jeder andere auch) anhänglich, aber nicht sehr stark, so kommt es dann auch mal vor, dass ich mit jemanden sehr eng tanze oder händchen haltend mit jemandem rumlaufe (allerdings nur 1x im halben jahr), in dem moment finde ich das auch schön, aber wenn ich dann morgens aufwache bereue ich es total...
es ist aber nicht so, dass ich den typen küsse oder so.

ich fange auch ziemlich oft an zu weinen, z.b. wenn mich (wenn ich "betrunken") jemand beleidigt oer blöd anmacht oder ich (von freundinnen) sitzen gelassen werde, das ist einfach schrecklich, weil es so oft vorkommt...

dann noch was allgemeines, also eigentlich will ich keinen freund, ich kann mich nicht fest binden , glaube ich.... aber auf der anderen seite ist es bestimmt auch ganz gut ...

ich hoffe ihr könnt mir was über mein verhalten sagen oder mir helfen wie ich mich verändern könnte...und so weiter halt

Mehr lesen

1. März 2008 um 15:33

Bei mir war das ähnlich
Nur mit dem Unterschied, daß ich mich 1. nicht verliebt habe (oder 1mal ein bißchen) und 2. mir auch gar keinen näheren Kontakt zu Jungs überhaupt erlaubt habe. Ich habe keinen geküsst, mit meinem offen gerddet, mit keinem Händchen gehalten.
Ich konnte mit ihnen Sport machen (Kampfsport, Mannschaftssport), wo es auch zu Körperkontakt gekommen war, aber näher ging nicht. Sobald es sich zu intensivieren drohte, machte ich dicht.
Es gibt nur einen Mann, den ich jemals wriklich an mich herangelassen habe, aber der wußte es leider nicht zu schätzen

Diagnose: Bindungsangst, weil meine Mutter-Kind-Bindung nicht funktioniert hatte.
Im Internet gibt es sehr viel dazu. Lies mal was drüber. Mir hat das viel geholfen, weil ich so mein merkwürdiges Verhalten erklären konnte. Stichwort auch: ambivalente Bidnung, unsichere Bindung.

Folge: Therapie.

Versuchs mal damit. Das hilft dir über vieles klar zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2008 um 15:55

Danke
erstmal für die antworten, also ich bin nicht ständig verliebt, auch wenn es jetzt so rübergekommen ist. ich war bisher 2x "verliebt" evtl war es auch eher eine schwärmerei oder ich wollte nur die anerkennung dieser beiden männer, habe sie allerdings nicht bekommen....so wie es eigentlich immer der fall ist.

habe hier im internet mal was gefunden, was ziemlich zutrifft, aber was was kann man gegen diese bindungsangst machen? eine therapie? oder ist das nicht zu blöd?
diese aspekte treffen alle zu...

Wenn ein Mensch Bindungsangst hat, können wir dies an vielen unterschiedlichen Verhaltensweisen bemerken. Z.B.
- Er spricht nicht über seine Gefühle, lässt niemand an sich ran.
- Er legt sich nicht fest, hat Angst vor Abhängigkeit.
- Er hat Angst vor Entscheidungen und konkreten Zukunftsplänen.
- Er hat keinen Freundeskreis.
- Er zieht sich oft unerwartet zurück und schweigt dann möglicherweise tagelang.
- emotionale Nähe und Rückzug wechseln sich ab.
- Er stellt übergroße Erwartungen an Sie.
- Er hat ein großes Bedürfnis nach Sicherheit.

es geht hier ja auch nicht nur um männer, sondern auch um freundinnen. ich wurde schon oft versetzt, aber habe dann immer wieder vergeben, bis ich vor einiger zeit bei 2 freundinnen einen entgültigen schlussstrichb gezogen habe, es ist schon monate her, aber trotzdem bin ich traurig deswegen und würde mich evtl auch wieder mit ihnen treffen obwohl ich es eigentlich nicht will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2008 um 16:03
In Antwort auf domi1156

Danke
erstmal für die antworten, also ich bin nicht ständig verliebt, auch wenn es jetzt so rübergekommen ist. ich war bisher 2x "verliebt" evtl war es auch eher eine schwärmerei oder ich wollte nur die anerkennung dieser beiden männer, habe sie allerdings nicht bekommen....so wie es eigentlich immer der fall ist.

habe hier im internet mal was gefunden, was ziemlich zutrifft, aber was was kann man gegen diese bindungsangst machen? eine therapie? oder ist das nicht zu blöd?
diese aspekte treffen alle zu...

Wenn ein Mensch Bindungsangst hat, können wir dies an vielen unterschiedlichen Verhaltensweisen bemerken. Z.B.
- Er spricht nicht über seine Gefühle, lässt niemand an sich ran.
- Er legt sich nicht fest, hat Angst vor Abhängigkeit.
- Er hat Angst vor Entscheidungen und konkreten Zukunftsplänen.
- Er hat keinen Freundeskreis.
- Er zieht sich oft unerwartet zurück und schweigt dann möglicherweise tagelang.
- emotionale Nähe und Rückzug wechseln sich ab.
- Er stellt übergroße Erwartungen an Sie.
- Er hat ein großes Bedürfnis nach Sicherheit.

es geht hier ja auch nicht nur um männer, sondern auch um freundinnen. ich wurde schon oft versetzt, aber habe dann immer wieder vergeben, bis ich vor einiger zeit bei 2 freundinnen einen entgültigen schlussstrichb gezogen habe, es ist schon monate her, aber trotzdem bin ich traurig deswegen und würde mich evtl auch wieder mit ihnen treffen obwohl ich es eigentlich nicht will

Das trifft zu
Sogar in fast allen Punkten. der vorletzte müßte etwas anders ausgedrückt werden: Menschen mit Bindungsangst erwarten viel, aber das ist unbewußt und so nicht gewollt (eigentlich).
Sonst trifft es zu.
Es geht immer hoch und runter. Mal nah, mal fern, mal viele Leute, mal keiner, mal nur einer.
Viele Freunde habe ich auch wirklich nicht und ich will auch gar nicht so viele.

Ich konnte das nicht steuern. erst seit der Therapie geht das, daß ich kaum noch Angst habe, zu meinen Gefühlen zu stehen.
Am meisten hatte es noch mich belastet und nicht die anderen, glaube ich, weil ich nicht aus meiner Hautrauskam.

Versetzt zu werden, kann ich noch am ehesten verstehen, weil ich das auch schon mal mache, egarde wenn ich im Streß bin.

Bindungsangst zu haben heißt auch, immer unter Strom zu stehen, nie Ruhe zu finden und immer was machen zu müssen. Ich konnte nie ruhig sitzen und einfach nur mal nachdenken. Das ging einfach nicht.

Dumme Nebenwirkungen sind Herzrasen, große Nervosität vor unbekannten Situationen, Magenbeschwerden usw.
Paß also auf, daß das nicht körperlich wird ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2008 um 20:15

Ähm
du hast ja voll den knax weg... ne therapie würd echt nicht schadne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram