Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum bin ich immer noch verliebt?

Warum bin ich immer noch verliebt?

9. Februar 2009 um 23:16

Die unendliche Geschichte.

Ich bin seit 6 Jahren mit meinem Freund zusammen. Er ist mein Traummann, wir haben nur selten Streit und er hat einen absoluten Vorzeigecharakter. Im Sommer 2006 habe ich einen ziemlich dummen Fehler gemacht. Ich küsste meinen Kumpel. (ist zwar keine wirkliche Entschuldigung, aber ich war total betrunken als ich das tat.) Danach erzählte ich meinem Freund sofort was passiert war. Er war sehr enttäuscht, aber wolle mich trotzdem nicht verlieren. Mit diesem Kuss fing es leider so richtig an: Ich kriegte meinen Kumpel einfach nicht aus dem Kopf. Ich hatte total Lust mit ihm zu schlafen und dachte ständig dran. Im November 2006 fingen wir dann eine richtige Affäre an. Wir sind da irgendwie reingeschlittert. Wir trafen uns immer öfter, gingen auf Partys und verbrachten dann den Rest der Nacht in seinem Bett. Nach zwei Monaten gestand er mir, dass er mich liebt. Ich bekam erst Mal "Angst" und versuchte die Affäre zu beenden. Geschafft hab ich es nicht. Einen Schlussstrich zog ich erst im Mai 07. Das war auch der Zeitpunkt, als ich meinem Freund alles beichtete. Es hat mir so unendlich leid getan. Ich hasse mich immer noch dafür, dass ich ihn so hintergehen konnte. Das war natürlich alles sehr schwer für unsere Beziehung, aber wir kriegten es hin. Ich bin stolz darauf mit meinem Freund zusammen zu sein und das wir diese Krise überstanden haben.
Aber jetzt kommt der Haken: Fast drei Jahre später und ich denke immer noch an meinen Kumpel. Und das quasi ständig. Wir haben uns "nachdem Schluss war" noch ein paar mal getroffen. Ich habe meine Gefühle bei diesen Treffen aber fast nie zugelassen. Der Kontakt geht fast immer von ihm aus und ich würde vor ihm nie zugeben, dass ich jeden Tag an ihn denke. Anfang Januar schrieb ich ihm eine sMS, dass er mich endlich in Ruhe lassen soll. Die Nachricht war relativ unhöflich formuliert und nun wird er sich sicher wirklich nimmer melden Ich habe das mit der sMS gemacht, weil ich endlich meine Ruhe von dem ganzen Gefühlschaos will. Ich kann echt nicht mehr. Erst seit einem halben Jahr oder so ist mir klar WIE SEHR ich mich in meinen Kumpel verliebt habe. WARUM HÖRT DAS DENN NICHT AUF? Ich seh ihn doch gar nicht mehr? Das Schlimmste ist, er ist nicht mal ansatzweise mein Typ. Er ist ü30, sieht nach nix aus, verdient kaum Geld und ist halt son typischer Looser. Abgesehen davon ist er auch noch total unbeholfen im Bett. Er ist quasi das ganze Gegenteil von meinem Freund, hat nix was mir gefällt und ich liebe ihn trotzdem.
Ich kapier echt nicht was da mit mir passiert.
War schon mal jemand von euch so lange verliebt? Kann mir jemand Mut machen, dass es bald vorbei ist???
Was vielleicht noch wichtig ist: Ich bin eigentlich überhaupt nicht der Fremdgeh-Typ. Ich flirte zwar wie blöde, aber habe nie das Bedürfnis was mit dem anderen Typi zu machen. Das ist also alles wirklich nur auf meinen Kumpel bezogen...


Liebe Grüße K


Mehr lesen

10. Februar 2009 um 14:27

Erstmal
mein Beileid an deinen Freund. Als Wischfetzen benutzt zu werden ist schon ein starkes Stück. Gut, der Arme weiß ja nichts von seinem Glück. UNd anscheinend ist er auch so ein herzensguter, treuer Hund, der nicht genug Leiden kann und jeglichen Stolz über Bord wirft.

Du bist überhaupt nicht der Fremdgehtyp??? Lies dir bitte deinen Beitrag nochmals genau durch.......

Kann es sein, dass du "Liebe" mit "verklemmten Mutterinstinkt" verwechselst????

3 LikesGefällt mir

10. Februar 2009 um 15:10
In Antwort auf rockatansky

Erstmal
mein Beileid an deinen Freund. Als Wischfetzen benutzt zu werden ist schon ein starkes Stück. Gut, der Arme weiß ja nichts von seinem Glück. UNd anscheinend ist er auch so ein herzensguter, treuer Hund, der nicht genug Leiden kann und jeglichen Stolz über Bord wirft.

Du bist überhaupt nicht der Fremdgehtyp??? Lies dir bitte deinen Beitrag nochmals genau durch.......

Kann es sein, dass du "Liebe" mit "verklemmten Mutterinstinkt" verwechselst????

Na!
Anschuldigungen helfen hier nicht weiter. Es ist glaube ich klar, dass es schlecht dem Freund gegenüber ist. Aber was will man gegen Gefühle / Gedanken machen? Die kann man nicht einfach so ausknipsen weil man sich dafür entschieden hat.
Ich kann deine Lage gut nachvollziehen. Ich habe eine Freundin, bei der ist es sehr ähnlich. Sie ist seit 8 Jahren mit ihrem Freund zusammen und hat ihn auch einmal betrogen mit einem Kumpel in den sie verliebt war und auch wenn jetzt drei Jahre vergangen sind, denkt sie immer noch an den anderen - jeden Tag. Auch hier ist der andere ein Losser während ihr jetziger Freund einfach alles hat, was man sich so wünschen kann. Sie meint, dass das Gefühl wohl nie weggehen wird, weil solange man das probiert wird`s erst recht nichts. Sie hat ihn auch seit drei Jahren nicht mehr gesehen.
Was soll man machen in so einer Situation? Eigentlich gibt es nur zwei Möglichkeiten: entweder man lebt mit diesem Gefühl und entscheidet sich für seinen Freund oder man verlässt den Freund und geht zu dem anderen mit der Gefahr, dass man es nach einiger Zeit bereuht. Meine Freundin hat sich für die erste Option entschieden.
Es ist einfach schwierig. Manchmal muss man einfach mit etwas leben, nicht nur in der Liebe. Und warum du dich in ihn verliebt hast? Schwer zu sagen, die Liebe kalkuliert eben nicht ob der andere ein abgeschlossenes Studium hat.
Ich wünsche dir viel Glück!!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen