Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum bin ich eifersüchtig?

Warum bin ich eifersüchtig?

14. Oktober 2015 um 18:27

Hallo ihr Lieben,

Als ich das Forum betreten habe, hat mich gleich die hohe Postingzahl unter "Eifersucht" erschreckt. Scheinbar bin ich nicht die einzige, der es so geht - in meinen Umfeld und Bekanntenkreis scheint es aber bei vielen reibungslos zu laufen, was ich zwar vielen nicht abkaufe, aber sie haben sich diesbezüglich zumindest nicht geöffnet.

Ich hingegen öffne mich - leider - zu oft, weil ich wirklich Hilfe suche. Dabei ernte ich aber oft verletztende Kommentare, wie "du nimmst deinen Freund die Luft zum atmen" oder "dann ist er nicht der Richtige für dich". Andere meinen es liege an meinen Selbstwertgefühl. Ich sollte eigentlich genügend haben, da ich in den letzten Jahren hart an mir und meinen Leben gearbeitet habe und eine ansehnliche und erfolgreiche Mittzwanzigerin geworden bin. Die Bestätigung fehlt mir nicht, aber zwei traumatische Erlebnisse und die Jugendzeiten, in denen ich gemobbt wurde und besonders in der Zeit, in der mein Bruder krank war und ich verständlicherweise wenig von meiner Familie Gehör gefunden habe, haben tiefe Spuren hinterlassen. Auch wenn ich einen anderen Eindruck mache ich stelle mich immer hinten an, nehme andere oft wichtiger als mich und fordere selten Meinung und Platz ein. Mir war es auch wichtig rücksichtsvoll zu sein, auch wenn leider oft die falschen Menschen Nutzen davon ziehen.

Nun zu meinen eigentlichen Problem. Ich habe seit fast 2 Jahren einen Freund, den ich sehr liebe. Er ist anders als die Freunde, die ich vor ihn hatte. Er gibt mir viel Freiraum und fördert und fordert mich, nimmt mich wie ich bin. Er ist fasziniert von Menschen und ihren Motiven und Ideen, ein wenig blauäugig, gutmütig und schnell begeistert und zeigt anderen sein Interesse - ohne Hintergedanken. Er ist nicht "der" Traumprinz, eher klein und mit Wuschelkopf, aber ich bin ganz vernarrt in ihn und ich glaube er weiß nicht wie interessant er ist, wie ansprechend und wundervoll.

Er sagt mir jeden Tag, dass er so dankbar ist mit mir zusammen zu sein, dass er mich liebt, ich die schönste Frau für ihn bin und die einzige. Jeden Tag küsst er mich wach, jeden Abend umarmt er mich bis ich schlafe. Er kauft mit Rosen, kocht mir essen... Er tut alles für mich und spürt doch, dass es nicht reicht, denn kaum kommt eine andere Frau ins Spiel bekomme ich regelrecht Panik. Dabei ist es egal, ob sie schön ist oder klug, solange sie irgendwie interessant ist, bekomme ich schon Angst, dass er sich mehr für sie interessieren könnte.

Ich mache mich und das was mich ausmacht dann komplett fertig, ziehe mich jedesmal runter und wenn wir beispielsweise zu dritt mit einer anderen Freundin unterwegs sind, spreche ich irgendwann garnicht mehr. Es ging schon so weit, dass ich manche Freundinnen nichtmehr mit ihm treffen wollte, weil ich sie spannender und interessanter finde als mich. Ich habe diese hirnrissigen selbstzerstörerischen Gedanken auch meinen Freund geschildert und er war dann oft traurig und meinte, dass er von mir begeistert ist, mit mir zusammen ist, ich die Einzige bin und er sehr glücklich und dankbar ist.
Ich kann ihn das einfach nicht glauben.

Seit einem - wie vorhin kurz erwähnten - traumatischen Erlebnis (eine Vergewaltigung durch zwei Männer vor 5 Jahren) habe ich oft die Vorstellung jeder Mann denkt nur an Sex wenn er eine Frau trifft. Seit aber meine Therapeutin mir erklärt hat, dass ich die Wut, die ich auf die beiden Männer, die mich das damals verletzt haben, jetzt gegen andere richte, hat dieser Gedanke zum Glück nachgelassen.

Warum bin ich bei ihm grundlos eifersüchtig und bei meinen knapp sechs Ex-Freunden war das nie ein Thema? Im Gegenteil sogar waren die anderen anhänglich und eifersüchtig, ich hingegen hab meinen Exfreunden blind vertraut und nie angefangen mich mit irgendjemanden zu vergleichen. Meine Ex-Freunde waren nicht fasziniert oder interessiert an anderen Menschen (so wie ich es auch bin), es gab nur die Symbiose zwischen uns, alles andere war ausgeblendet. Eigentlich ist das doch sehr schade und ich freue mich, dass mein Freund anders ist, dass er sozial ist und sich um viele Menschen sorgt. Ich würde so gernedas Leben mit allen Freunden und Freundinnnen genießen können.

Entschuldigt, dass der Text so lange geworden ist, diese Sorge sitzt so tief in mir und damit sind schon so viele Gedanken verbunden.

Danke und liebe Grüße,
Julia

Mehr lesen

15. Oktober 2015 um 11:46

Kopf hoch!
Hallo Julia,

kann es sein, dass du deinen jetzigen Partner weitaus attraktiver findest, als deine Ex-Freunde?
Ich kann das sehr gut nachvollziehen und hab das auch oft festgestellt: Je attraktiver der Partner, desto größer ist die Angst. Du weißt, dass er gut aussieht und nicht nur du das so siehst und deswegen hast du Angst ihn zu verlieren und sozusagen Verlustangst. Es gibt ja diesen Spruch: Die Konkurrenz schläft nicht, höchstens mit deinem Freund.

Aber die Angst ist total unbegründet. Er liebt dich und nur dich! Du solltest anfangen, mehr Selbstbewusstsein zu entwickeln und anstatt hilflos daneben zu stehen wenn eine Frau da ist, solltest du sie neidisch machen und vor ihren Augen sozusagen an ihm kleben. Zeig all den Frauen, dass er dir gehört und nur dir. Zeig nicht die eifersüchtige Freundin sondern sei stolz ihn als Freund zu haben und vertrau ihm. Wenn die Frauen sehen, dass du einfach nur so dabei bist und nichts sagst, dann machen die sich früher oder später mal an ihn ran und das darfst du nicht zulassen .

Also Kopf hoch und zeig jedem, dass du seine Freundin bis!

Liebe Grüße,
Melisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2015 um 17:16
In Antwort auf benton_12553833

Kopf hoch!
Hallo Julia,

kann es sein, dass du deinen jetzigen Partner weitaus attraktiver findest, als deine Ex-Freunde?
Ich kann das sehr gut nachvollziehen und hab das auch oft festgestellt: Je attraktiver der Partner, desto größer ist die Angst. Du weißt, dass er gut aussieht und nicht nur du das so siehst und deswegen hast du Angst ihn zu verlieren und sozusagen Verlustangst. Es gibt ja diesen Spruch: Die Konkurrenz schläft nicht, höchstens mit deinem Freund.

Aber die Angst ist total unbegründet. Er liebt dich und nur dich! Du solltest anfangen, mehr Selbstbewusstsein zu entwickeln und anstatt hilflos daneben zu stehen wenn eine Frau da ist, solltest du sie neidisch machen und vor ihren Augen sozusagen an ihm kleben. Zeig all den Frauen, dass er dir gehört und nur dir. Zeig nicht die eifersüchtige Freundin sondern sei stolz ihn als Freund zu haben und vertrau ihm. Wenn die Frauen sehen, dass du einfach nur so dabei bist und nichts sagst, dann machen die sich früher oder später mal an ihn ran und das darfst du nicht zulassen .

Also Kopf hoch und zeig jedem, dass du seine Freundin bis!

Liebe Grüße,
Melisa

Danke
Hallo Melisa

Danke für deinen lieben Ratschlag!
Das witzige ist, dass mein Freund im Vergleich zu früheren Männern eher unscheinbar und weniger attraktiv ist. Er ist nämlich eher klein und schmal, wobei er seit wir zusammen sind, viel fleißig trainiert. Er ist optisch eigentlich nicht mein Typ. Ich habe ihn aber online kennengelernt und nach einigen Treffen wegen seiner Art und Begeisterungsfähigkeit lieben gelernt. Er ist zudem sehr intelektuell, verschlingt Bücher, weiß gepolitisch über entfernteste Krisen und Konflikte Bescheid und gibt auch gern ein wenig damit an. Ich bin auch belesen und diskutiere gerne und tausche mich über Politik und Kultur aus, aber bisher hatte ich keinen derart intelektuellen Freund und manchmal kam es vor, dass wir unterwegs waren mit seinen Freunden (die mindestens 5 Jahre älter sind als ich) und ich bei manchen Themen nicht mitreden konnte. In meinen Studium und unter meinen Freunden sind viele kluge Frauen, die einfach selbstbewusster auftreten als ich und gerade damit machen sie mir ein wenig Angst. Ich hatte was meinen Wissenstand betrifft immer leichte Komplexe, obwohl ich schon das zweite Master-Studium abschließe und unzählige Bücher in mich verschlinge. Aber so richtig angefangen hat das erst nach meinen Party-Jahren und deswegen klappt das mit dem selbstbewussten Auftreten auch nicht richtig. Seit ich nichtmehr so viel ausgehe und längere Beziehungen hatte, definiere ich mich auch kaum durch mein Aussehen und auch meine Partner nicht.
Mein Freund sagt mir oft, dass ich viel schöner bin als er und dass es ihn stört wenn mir andere Männer Avancen machen. Mich interessiert aber niemand anders. Ich weiß, dass mein Partner sehr klug und inspirierend ist und an Frauen auch genau das schätzt - schließlich sucht man doch nach einem Equivalent. Er sagt mir oft, dass er mich reflektiert und klug findet und ich ihn immer auf neue Ideen und Gedanken bringe, trotzdem sehe ich überall interessantere, klügere und im Gesamtpaket tollere Frauen als mich. Eine zeitlang dachte ich, vielleicht projiziere ich meine Unsicherheit - in Bezug auf seine Optik - auf ihn. Oft sind eifersüchtige Menschen diejenigen, die selber Dreck am Stecken haben und unzufrieden sind und an anderen interessiert sind.
Das muss alles sehr konfus klingen ^^

Liebe Grüße,
Claudia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2015 um 8:00
In Antwort auf everydayisdifferent

Danke
Hallo Melisa

Danke für deinen lieben Ratschlag!
Das witzige ist, dass mein Freund im Vergleich zu früheren Männern eher unscheinbar und weniger attraktiv ist. Er ist nämlich eher klein und schmal, wobei er seit wir zusammen sind, viel fleißig trainiert. Er ist optisch eigentlich nicht mein Typ. Ich habe ihn aber online kennengelernt und nach einigen Treffen wegen seiner Art und Begeisterungsfähigkeit lieben gelernt. Er ist zudem sehr intelektuell, verschlingt Bücher, weiß gepolitisch über entfernteste Krisen und Konflikte Bescheid und gibt auch gern ein wenig damit an. Ich bin auch belesen und diskutiere gerne und tausche mich über Politik und Kultur aus, aber bisher hatte ich keinen derart intelektuellen Freund und manchmal kam es vor, dass wir unterwegs waren mit seinen Freunden (die mindestens 5 Jahre älter sind als ich) und ich bei manchen Themen nicht mitreden konnte. In meinen Studium und unter meinen Freunden sind viele kluge Frauen, die einfach selbstbewusster auftreten als ich und gerade damit machen sie mir ein wenig Angst. Ich hatte was meinen Wissenstand betrifft immer leichte Komplexe, obwohl ich schon das zweite Master-Studium abschließe und unzählige Bücher in mich verschlinge. Aber so richtig angefangen hat das erst nach meinen Party-Jahren und deswegen klappt das mit dem selbstbewussten Auftreten auch nicht richtig. Seit ich nichtmehr so viel ausgehe und längere Beziehungen hatte, definiere ich mich auch kaum durch mein Aussehen und auch meine Partner nicht.
Mein Freund sagt mir oft, dass ich viel schöner bin als er und dass es ihn stört wenn mir andere Männer Avancen machen. Mich interessiert aber niemand anders. Ich weiß, dass mein Partner sehr klug und inspirierend ist und an Frauen auch genau das schätzt - schließlich sucht man doch nach einem Equivalent. Er sagt mir oft, dass er mich reflektiert und klug findet und ich ihn immer auf neue Ideen und Gedanken bringe, trotzdem sehe ich überall interessantere, klügere und im Gesamtpaket tollere Frauen als mich. Eine zeitlang dachte ich, vielleicht projiziere ich meine Unsicherheit - in Bezug auf seine Optik - auf ihn. Oft sind eifersüchtige Menschen diejenigen, die selber Dreck am Stecken haben und unzufrieden sind und an anderen interessiert sind.
Das muss alles sehr konfus klingen ^^

Liebe Grüße,
Claudia

Das klingt gar nicht konfus
Hallo Claudia,

ich kann dich sehr gut verstehen. Du hast Angst, dass er dich für eine verlässt die seinem Niveau entspricht weil du denkst, dass du nicht schlau genug für ihn bist aber das bist du!
Mein Freund, mit dem ich auch schon über 2 Jahre zusammen bin, spielt Gitarre in einer Band und du kannst dir vorstellen, dass viele ihn anschmachten und nach den Konzerten mit ihm reden wollen. Ich habe deswegen schon ein paar mal zickig reagiert, wenn er mit einer anderen Frau da stand. Das ist auch einer der Gründe, warum ich nicht mehr so oft auf seine Konzerte gehe einfach weil ich innerlich richtig eifersüchtig bin und es aber äußerlich nicht zeigen will. Ich vertrau ihm und wenn er etwas anstellt, dann ist er gerade selber schuld, wenn ich dann "weg" bin. Wir müssen beide lernen, dem Partner zu vertrauen und nicht in jeder eine potentielle Konkurrentin sehen.
Du sagst, dass es ihm stört wenn dir andere Männer Avancen machen, dich aber niemand anderes interessiert. Warum glaubst du dann nicht, dass für ihn genau das gleiche gilt? Er mag vielleicht diese Unterhaltungen mit anderen Frauen aber es interessiert ihn niemanden, er hat nur Augen für dich.
Vertrau ihm, du bist klug und hübsch und wenn er dich für eine andere verlässt, dann ist er nicht der Richtige und komplett bescheuert

Liebe Grüße,
Melisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2015 um 8:16

Vielleicht liegt es ja daran,
wie du bereits sagtest: "bei meinen knapp sechs Ex-Freunden war das nie ein Thema? Im Gegenteil sogar waren die anderen anhänglich und eifersüchtig" ... ist denn dein jetziger Freund so ? Anhänglich und Eifersüchtig, wenn dies nicht der Fall ist, könnte es ja vermutlich dadran liegen, weil du es so gewohnt bist und jetzt da einer nicht so ist, du es selber produzierst von Eifersucht. Aber ganz Ehrlich, ich als Kerl, finde es gar nicht schlimm wenn Frauen eifersüchtig werden, ganz im Gegenteil, dass macht mich glücklich zu sehen, wie ein Frau jemanden so sehr lieben kann und nur für sich behalten will. So was gibt es in dieser Zeit recht wenige. Ich find die Eigenschaft echt cool, verleiht eine Gewisse Attraktivität an Frauen/Mädchen
Und wenn dein Freund dafür Verständnis haben sollte, dann sollte er damit ganz locker umgehen und nicht Dinge sagen wie (Du nimmst mir mein Freiiraum, du bist verrückt blablabla) solche Aussagen machen es viel schlimmer, oder auch Kommentare von anderen (nimmst Ihn die Luft zum atmen) , argh... so ein Schwachsinn, jeder kann tun was er will und er kann frei Atmen wann er möchte ob du da bist oder nicht. Er hat sich an dich gewöhnt und liebt dich so wie du bist. Ihr seid 2 Jahre bereits zusammen und Ihn hat es bestimmt nicht all zu Dolle gejuckt (deine Eifersucht).
Bitte denk nicht viel darüber nach oki.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2015 um 9:23
In Antwort auf ikemider

Vielleicht liegt es ja daran,
wie du bereits sagtest: "bei meinen knapp sechs Ex-Freunden war das nie ein Thema? Im Gegenteil sogar waren die anderen anhänglich und eifersüchtig" ... ist denn dein jetziger Freund so ? Anhänglich und Eifersüchtig, wenn dies nicht der Fall ist, könnte es ja vermutlich dadran liegen, weil du es so gewohnt bist und jetzt da einer nicht so ist, du es selber produzierst von Eifersucht. Aber ganz Ehrlich, ich als Kerl, finde es gar nicht schlimm wenn Frauen eifersüchtig werden, ganz im Gegenteil, dass macht mich glücklich zu sehen, wie ein Frau jemanden so sehr lieben kann und nur für sich behalten will. So was gibt es in dieser Zeit recht wenige. Ich find die Eigenschaft echt cool, verleiht eine Gewisse Attraktivität an Frauen/Mädchen
Und wenn dein Freund dafür Verständnis haben sollte, dann sollte er damit ganz locker umgehen und nicht Dinge sagen wie (Du nimmst mir mein Freiiraum, du bist verrückt blablabla) solche Aussagen machen es viel schlimmer, oder auch Kommentare von anderen (nimmst Ihn die Luft zum atmen) , argh... so ein Schwachsinn, jeder kann tun was er will und er kann frei Atmen wann er möchte ob du da bist oder nicht. Er hat sich an dich gewöhnt und liebt dich so wie du bist. Ihr seid 2 Jahre bereits zusammen und Ihn hat es bestimmt nicht all zu Dolle gejuckt (deine Eifersucht).
Bitte denk nicht viel darüber nach oki.

Schöner Beitrag!
Du hast vollkommen recht, ikemider!
Denk einfach nicht zu viel nach, Julia und anscheinend stehen Männer auf eifersüchtige Frauen. Das höre ich gerade zum ersten Mal .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2015 um 11:47
In Antwort auf ikemider

Vielleicht liegt es ja daran,
wie du bereits sagtest: "bei meinen knapp sechs Ex-Freunden war das nie ein Thema? Im Gegenteil sogar waren die anderen anhänglich und eifersüchtig" ... ist denn dein jetziger Freund so ? Anhänglich und Eifersüchtig, wenn dies nicht der Fall ist, könnte es ja vermutlich dadran liegen, weil du es so gewohnt bist und jetzt da einer nicht so ist, du es selber produzierst von Eifersucht. Aber ganz Ehrlich, ich als Kerl, finde es gar nicht schlimm wenn Frauen eifersüchtig werden, ganz im Gegenteil, dass macht mich glücklich zu sehen, wie ein Frau jemanden so sehr lieben kann und nur für sich behalten will. So was gibt es in dieser Zeit recht wenige. Ich find die Eigenschaft echt cool, verleiht eine Gewisse Attraktivität an Frauen/Mädchen
Und wenn dein Freund dafür Verständnis haben sollte, dann sollte er damit ganz locker umgehen und nicht Dinge sagen wie (Du nimmst mir mein Freiiraum, du bist verrückt blablabla) solche Aussagen machen es viel schlimmer, oder auch Kommentare von anderen (nimmst Ihn die Luft zum atmen) , argh... so ein Schwachsinn, jeder kann tun was er will und er kann frei Atmen wann er möchte ob du da bist oder nicht. Er hat sich an dich gewöhnt und liebt dich so wie du bist. Ihr seid 2 Jahre bereits zusammen und Ihn hat es bestimmt nicht all zu Dolle gejuckt (deine Eifersucht).
Bitte denk nicht viel darüber nach oki.

Hey ikemider,
danke für deine Nachricht, du hast es erfasst Mein Freund ist weder anhänglich noch besonders eifersüchtig. Natürlich ist das auch schön, da er mir viel Raum gibt mich zu entfalten, den ich auch brauche. Aber da ich von früheren Beziehungen gelernt habe, dass Eifersucht auch Bestätigung sein kann, kommt es mir oft verdächtig vor, gerade weil ich ein derart großes Vertrauen nie erlebt habe und seine fehlende Eifersucht oft als Desinteresse verstehe.
Finde oberflächliche und schnell gesagte Kommentare, auch wenn sie von Freunden kommen, auch sehr unnötig. Leben und leben lassen.

Vor wenigen Wochen hatte ich ein kurzes Telefonat mit einem Exfreund telefoniert, mit dem ich noch befreundet bin, meinen Freund stört der Kontakt auch nicht, da er mir vertraut. Mein Exfreund meinte, dass er sich damals gewünscht hätte, dass ich auch ab und zu eifersüchtig bin. Er konnte es mir garnicht glauben, dass ich mich so geändert habe. Irgendwie ist es lustig, dass ich nun mit einen Mann zusammen bin, der ähnlich ist wie ich, aber sein Verhalten mich zum klammern bringt. Vielleicht ist es ja so, dass einer in der Beziehung eher eifersüchtig sein muss. Aber obwohl ich Eifersucht auch wichtig und eine schöne Bestätigung finde, wird sie oft sehr selbstzerstörerisch und unschön, deswegen kann ich mit diesen Emotionen einfach überhaupt nicht umgehen
Danke, ich versuche nicht daran zu denken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2015 um 12:02
In Antwort auf benton_12553833

Das klingt gar nicht konfus
Hallo Claudia,

ich kann dich sehr gut verstehen. Du hast Angst, dass er dich für eine verlässt die seinem Niveau entspricht weil du denkst, dass du nicht schlau genug für ihn bist aber das bist du!
Mein Freund, mit dem ich auch schon über 2 Jahre zusammen bin, spielt Gitarre in einer Band und du kannst dir vorstellen, dass viele ihn anschmachten und nach den Konzerten mit ihm reden wollen. Ich habe deswegen schon ein paar mal zickig reagiert, wenn er mit einer anderen Frau da stand. Das ist auch einer der Gründe, warum ich nicht mehr so oft auf seine Konzerte gehe einfach weil ich innerlich richtig eifersüchtig bin und es aber äußerlich nicht zeigen will. Ich vertrau ihm und wenn er etwas anstellt, dann ist er gerade selber schuld, wenn ich dann "weg" bin. Wir müssen beide lernen, dem Partner zu vertrauen und nicht in jeder eine potentielle Konkurrentin sehen.
Du sagst, dass es ihm stört wenn dir andere Männer Avancen machen, dich aber niemand anderes interessiert. Warum glaubst du dann nicht, dass für ihn genau das gleiche gilt? Er mag vielleicht diese Unterhaltungen mit anderen Frauen aber es interessiert ihn niemanden, er hat nur Augen für dich.
Vertrau ihm, du bist klug und hübsch und wenn er dich für eine andere verlässt, dann ist er nicht der Richtige und komplett bescheuert

Liebe Grüße,
Melisa

Ja
Hallo Melisa,

Danke für deine Worte und persönliche Geschichte. Eigentlich könnten wir ja einfach "stolz" bzw. dankbar sein für unsere interessanten Freunde. Bestimmt bist du das bei deinem auch. Ich war auch mal mit einem Schlagzeuger aus einer Band zusammen und kann deine Gedanken gut verstehen. Ich finde es schön und stark von dir, dass du deine Eifersucht nicht nach außen zeigst. Ich finde schon, dass Eifersucht einen selbst unattraktiv dastehen lässt, schließlich vergleicht man sich ja mit anderen und der Vergleich ist ja oft sehr oberflächlich. Vertrauen ist wichtig, ja, daran versuche ich zu arbeiten.
Bezüglich der anderen Männer, bin ich es gewöhnt, dass ich ab und zu angesprochen oder angeflirtet werde. Ich kann damit gut umgehen und Männer merken dann auch schnell, dass ich uninteressiert und gebunden bin. Wenn ich eine Beziehung führe, bin ich auch regelrecht blind und übersehe viele Männer, bzw. haut mich selten jemand vom Hocker. Bei meinen Freund weiß ich, dass er wenig Beziehungserfahrung hat und sich leicht geschmeichelt fühlt (was auch sehr süß ist). Ich glaube, dass er es nunmal nicht gewöhnt ist und deswegen weiß ich nicht, wie er reagieren würde wenn ihm eine Andere schöne Augen macht.
Ich seh es auch pragmatisch wie du. Was kann den schlimmstenfalls passieren. Auch wenn die Männer so blöd sind und fremdgehen, kann man sich trennen und das Leben geht weiter

Liebe Grüße,
Claudia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2015 um 12:17
In Antwort auf everydayisdifferent

Hey ikemider,
danke für deine Nachricht, du hast es erfasst Mein Freund ist weder anhänglich noch besonders eifersüchtig. Natürlich ist das auch schön, da er mir viel Raum gibt mich zu entfalten, den ich auch brauche. Aber da ich von früheren Beziehungen gelernt habe, dass Eifersucht auch Bestätigung sein kann, kommt es mir oft verdächtig vor, gerade weil ich ein derart großes Vertrauen nie erlebt habe und seine fehlende Eifersucht oft als Desinteresse verstehe.
Finde oberflächliche und schnell gesagte Kommentare, auch wenn sie von Freunden kommen, auch sehr unnötig. Leben und leben lassen.

Vor wenigen Wochen hatte ich ein kurzes Telefonat mit einem Exfreund telefoniert, mit dem ich noch befreundet bin, meinen Freund stört der Kontakt auch nicht, da er mir vertraut. Mein Exfreund meinte, dass er sich damals gewünscht hätte, dass ich auch ab und zu eifersüchtig bin. Er konnte es mir garnicht glauben, dass ich mich so geändert habe. Irgendwie ist es lustig, dass ich nun mit einen Mann zusammen bin, der ähnlich ist wie ich, aber sein Verhalten mich zum klammern bringt. Vielleicht ist es ja so, dass einer in der Beziehung eher eifersüchtig sein muss. Aber obwohl ich Eifersucht auch wichtig und eine schöne Bestätigung finde, wird sie oft sehr selbstzerstörerisch und unschön, deswegen kann ich mit diesen Emotionen einfach überhaupt nicht umgehen
Danke, ich versuche nicht daran zu denken.

So ist es,
du hast eben noch nie so viel Vertrauen von jemanden Geschenk bekommen, wie jetzt von deinen Freund. Du musst dann halt lernen wie du damit umgehst. Ich würde auch in dem Moment denken, das er desinteressiert ist, aber das muss er selbst wissen, aber ich glaube nicht, da spielt meistens unser Verstand verrückt. (Liebt er mich, oder nicht, er soll Eifersüchtig werden, aber auch nicht so viel) xD Ist ein komisches hin und her.

Wenn du deine Eifersucht zu Gewohnheit nimmst, dann wird das wirklich eine sehr lange Zeit lang bleiben, was eigentlich gar nicht so schlimm ist, weil wenn dich etwas stört (z.B. dein Freund flirtet mit jemanden) und du Ihn drauf ansprichst und auch Ihn sagst, du seist Eifersüchtig und er darauf hin sehr Nett und Konkret antwortet/reagiert wie z.B. (Ich liebe nur dich, ich brauche niemanden anderes außer dich, ich lasse es sein) halt solche Dinge, das steigert dann dein Selbstbewusstsein und ist wirklich ein schönes Gefühl in dem Moment sowas gesagt zu bekommen, weil dann die Eifersucht sich legt und eben keine ängstliche Gedanken mehr da sind (Verlustängste).
Natürlich kann es auch schief gehen, wenn er anders drauf reagiert, aber das glaube ich hoffentlich nicht. Wenn er auf deine Eifersucht (böse) reagiert.. ist das meiner Meinung da, dann wirklich Desinteresse. Man soll für die Partnerin da sein und so gut wie alles tun, damit sich Beide wohl fühlen. Kompromisse eingehen. Ich bin jemand, der auch Eifersüchtig ist und eben auf Eifersüchtige Mädchen mehr stehe (Jeder seine Macke) aus dem Grund, weil wie gesagt: Man kann sich Gegenseitig dann mehr aufbauen somit auch das Vertrauen und Selbstbewustsein, und wie du sagtest: Es ist eben eine Bestätigung, dass sich beide ganz Doll lieben

Was ich hier alles schreibe, muss nicht vll ganz stimmen, bin ja gerade 21 Jahre alt geworden und vielleicht sind da ja einige anderer Meinung, aber das ist halt so meine Sichtweise und eben Meinung. Heheh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2015 um 12:34
In Antwort auf ikemider

So ist es,
du hast eben noch nie so viel Vertrauen von jemanden Geschenk bekommen, wie jetzt von deinen Freund. Du musst dann halt lernen wie du damit umgehst. Ich würde auch in dem Moment denken, das er desinteressiert ist, aber das muss er selbst wissen, aber ich glaube nicht, da spielt meistens unser Verstand verrückt. (Liebt er mich, oder nicht, er soll Eifersüchtig werden, aber auch nicht so viel) xD Ist ein komisches hin und her.

Wenn du deine Eifersucht zu Gewohnheit nimmst, dann wird das wirklich eine sehr lange Zeit lang bleiben, was eigentlich gar nicht so schlimm ist, weil wenn dich etwas stört (z.B. dein Freund flirtet mit jemanden) und du Ihn drauf ansprichst und auch Ihn sagst, du seist Eifersüchtig und er darauf hin sehr Nett und Konkret antwortet/reagiert wie z.B. (Ich liebe nur dich, ich brauche niemanden anderes außer dich, ich lasse es sein) halt solche Dinge, das steigert dann dein Selbstbewusstsein und ist wirklich ein schönes Gefühl in dem Moment sowas gesagt zu bekommen, weil dann die Eifersucht sich legt und eben keine ängstliche Gedanken mehr da sind (Verlustängste).
Natürlich kann es auch schief gehen, wenn er anders drauf reagiert, aber das glaube ich hoffentlich nicht. Wenn er auf deine Eifersucht (böse) reagiert.. ist das meiner Meinung da, dann wirklich Desinteresse. Man soll für die Partnerin da sein und so gut wie alles tun, damit sich Beide wohl fühlen. Kompromisse eingehen. Ich bin jemand, der auch Eifersüchtig ist und eben auf Eifersüchtige Mädchen mehr stehe (Jeder seine Macke) aus dem Grund, weil wie gesagt: Man kann sich Gegenseitig dann mehr aufbauen somit auch das Vertrauen und Selbstbewustsein, und wie du sagtest: Es ist eben eine Bestätigung, dass sich beide ganz Doll lieben

Was ich hier alles schreibe, muss nicht vll ganz stimmen, bin ja gerade 21 Jahre alt geworden und vielleicht sind da ja einige anderer Meinung, aber das ist halt so meine Sichtweise und eben Meinung. Heheh

Des anderen Freud des anderen Leid
Danke ikemen,

Ich finde es spannend das Thema aus der männlichen Sicht zu hören. Was du ansprichst, hat mich nun ein wenig verunsichert ^^. Es ist nämlich so, dass er nicht nett oder verständnissvoll reagiert, sondern meistens diese Ängste komplett ignoriert oder ablenkt. Er hat sich das schon zur Gewohnheit gemacht. Manchmal komm ich mit einem Thema an, dass oft nicht Hand und Fuß hat. Dann reagiert er einfach nicht drauf und sagt nichts, was mich oft sehr sauert macht. Es kommt leider auch keine Bestätigung, im Sinne von "Ich liebe nur dich, ich brauche niemanden anderes außer dich", sondern eher Rückzug. Er meint er fühlt sich dann in die Ecke gedrängt und hat das Gefühl er müsse sich für etwas rechtfertigen, obwohl er doch nichts gemacht hat. Es verletzt mich dann einfach, weil er mir keine Antwort oder irgendeine Reaktion gibt, vielleicht ist das auch der Grund, warum mein Selbstbewusstsein im Laufe der Jahre immer kleiner wurde. Ich hab ja keinen bösen Absichten wenn ich ihn frage, ob er Interesse an einer Frau hat. Es liegt ja an meiner Unsicherheit und die kann er mir halt mit seiner Reaktion nicht nehmen.

Es ist doch vollkommen gleich, ob eine Meinung stimmt oder nicht, aber durch deinen Text bekomme ich wieder einen neuen Blickwinkel zu dem Thema und Reife ist ja keine Frage des Alters Danke dafür

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2015 um 12:52
In Antwort auf ikemider

So ist es,
du hast eben noch nie so viel Vertrauen von jemanden Geschenk bekommen, wie jetzt von deinen Freund. Du musst dann halt lernen wie du damit umgehst. Ich würde auch in dem Moment denken, das er desinteressiert ist, aber das muss er selbst wissen, aber ich glaube nicht, da spielt meistens unser Verstand verrückt. (Liebt er mich, oder nicht, er soll Eifersüchtig werden, aber auch nicht so viel) xD Ist ein komisches hin und her.

Wenn du deine Eifersucht zu Gewohnheit nimmst, dann wird das wirklich eine sehr lange Zeit lang bleiben, was eigentlich gar nicht so schlimm ist, weil wenn dich etwas stört (z.B. dein Freund flirtet mit jemanden) und du Ihn drauf ansprichst und auch Ihn sagst, du seist Eifersüchtig und er darauf hin sehr Nett und Konkret antwortet/reagiert wie z.B. (Ich liebe nur dich, ich brauche niemanden anderes außer dich, ich lasse es sein) halt solche Dinge, das steigert dann dein Selbstbewusstsein und ist wirklich ein schönes Gefühl in dem Moment sowas gesagt zu bekommen, weil dann die Eifersucht sich legt und eben keine ängstliche Gedanken mehr da sind (Verlustängste).
Natürlich kann es auch schief gehen, wenn er anders drauf reagiert, aber das glaube ich hoffentlich nicht. Wenn er auf deine Eifersucht (böse) reagiert.. ist das meiner Meinung da, dann wirklich Desinteresse. Man soll für die Partnerin da sein und so gut wie alles tun, damit sich Beide wohl fühlen. Kompromisse eingehen. Ich bin jemand, der auch Eifersüchtig ist und eben auf Eifersüchtige Mädchen mehr stehe (Jeder seine Macke) aus dem Grund, weil wie gesagt: Man kann sich Gegenseitig dann mehr aufbauen somit auch das Vertrauen und Selbstbewustsein, und wie du sagtest: Es ist eben eine Bestätigung, dass sich beide ganz Doll lieben

Was ich hier alles schreibe, muss nicht vll ganz stimmen, bin ja gerade 21 Jahre alt geworden und vielleicht sind da ja einige anderer Meinung, aber das ist halt so meine Sichtweise und eben Meinung. Heheh

Was anderes
Ich habe jetzt ein paar Beiträge von dir gelesen. Ich habe einen Freund in deinem Alter, der ähnlich ist. Er hat 3 Jahre lang eine Beziehung geführt und war sehr eifersüchtig, genauso wie seine Freundin. Sie sind regelrecht aufeinander gehockt. Auch wenn das manchmal schön klingen mag, dass man mit den anderen verschmilzt und sich seine eigene Welt baut, entgeht einem doch viel. Die beiden haben sich schließlich einvernehmlich getrennt, da sie nurmehr gestritten haben und beide irgendwo auch gemerkt, dass sie einander zu wenig Freiraum geben wollten. Es ist natürlich schön zu sagen "Ich liebe dich und will dich ganz bei mir haben"; aber gleichzeitig ist es doch auch eins der schönsten Liebesbeweise, wenn man den anderen so sehr liebt, dass man ihn fördern will, dass er Hobbies und Freundschaften pflegt und ganzheitlich glücklich sein kann, ohne das man Angst haben muss ihn zu verlieren. Wie du merkst, muss ich an diesen Gedanken selber auch arbeiten, aber über kurz oder lang muss man das denke ich lernen, damit beide das Leben auch außerhalb der Beziehung genießen können. ich denke im Gegenzug kommt dann auch viel Liebe zurück, weil man den anderen liebt wie er ist und ihn nicht verändern oder zu seinem Eigen machen will. Ich bin mir sicher du bist ein starker Mensch und schaffst alles was du dir vornimmst. Es tut mir Leid, dass du grade Kummer hast, aber es ist auch eine schöne Eigenschaft so intensiv zu lieben, das solltest du dir immer bewahren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2015 um 13:09
In Antwort auf everydayisdifferent

Ja
Hallo Melisa,

Danke für deine Worte und persönliche Geschichte. Eigentlich könnten wir ja einfach "stolz" bzw. dankbar sein für unsere interessanten Freunde. Bestimmt bist du das bei deinem auch. Ich war auch mal mit einem Schlagzeuger aus einer Band zusammen und kann deine Gedanken gut verstehen. Ich finde es schön und stark von dir, dass du deine Eifersucht nicht nach außen zeigst. Ich finde schon, dass Eifersucht einen selbst unattraktiv dastehen lässt, schließlich vergleicht man sich ja mit anderen und der Vergleich ist ja oft sehr oberflächlich. Vertrauen ist wichtig, ja, daran versuche ich zu arbeiten.
Bezüglich der anderen Männer, bin ich es gewöhnt, dass ich ab und zu angesprochen oder angeflirtet werde. Ich kann damit gut umgehen und Männer merken dann auch schnell, dass ich uninteressiert und gebunden bin. Wenn ich eine Beziehung führe, bin ich auch regelrecht blind und übersehe viele Männer, bzw. haut mich selten jemand vom Hocker. Bei meinen Freund weiß ich, dass er wenig Beziehungserfahrung hat und sich leicht geschmeichelt fühlt (was auch sehr süß ist). Ich glaube, dass er es nunmal nicht gewöhnt ist und deswegen weiß ich nicht, wie er reagieren würde wenn ihm eine Andere schöne Augen macht.
Ich seh es auch pragmatisch wie du. Was kann den schlimmstenfalls passieren. Auch wenn die Männer so blöd sind und fremdgehen, kann man sich trennen und das Leben geht weiter

Liebe Grüße,
Claudia

Du hast so recht!
Hallo Claudia,

am Anfang der Beziehung war es noch toll und er wollte mich mit seinen Gitarrensolos beeindrucken, was ich auch echt süß fand aber jetzt nach 2 Jahren ist das alles einfach so..ich weiß nicht, normal? Es ist zurzeit sogar soweit, dass ich auf seine Band eifersüchtig bin und mich oft egoistisch verhalte z.B. sehen wir uns zurzeit nur am Wochenende und wenn er Samstags spielt, sehen wir uns dann halt mal nicht und dann reagiere ich eifersüchtig, dass ich ihn dann nicht sehen kann und das ist echt egoistisch und gefällt mir nicht sie spielen auch immer mehr Konzerte. Ich finde das ja auch gut, dass er dabei so aufgeht und unterstütze ihn wo ich nur kann aber innerlich passt es mir überhaupt nicht. Klingt das komisch?
Ja er wird bei mir immer eifersüchtig, wenn ich mal sag, dass ich jemand gut aussehend finde. Das ist doch normal oder? Das auch andere Menschen gut aussehen und nicht nur der eigene Freund? Bestes Beispiel: Elyas M'Barek. Ich war mit meinem Freund in dem Film und seit er weiß, dass ich diesen Schauspieler gut aussehend finde, wird er nicht mehr erwähnt und wenn Elyas mal im TV kommt, schaut mein Freund mich komisch an. Ich weiß nicht, es heißt doch nicht das ich auf diese Menschen stehe und sie will. Manche haben einfach die Gene, dass sie gut aussehen.
Genau, das Leben geht weiter, egal wie. Aber ich glaub mein Freund bleibt für immer, hoff ich

Ganz liebe Grüße,
Melisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2015 um 0:35
In Antwort auf everydayisdifferent

Des anderen Freud des anderen Leid
Danke ikemen,

Ich finde es spannend das Thema aus der männlichen Sicht zu hören. Was du ansprichst, hat mich nun ein wenig verunsichert ^^. Es ist nämlich so, dass er nicht nett oder verständnissvoll reagiert, sondern meistens diese Ängste komplett ignoriert oder ablenkt. Er hat sich das schon zur Gewohnheit gemacht. Manchmal komm ich mit einem Thema an, dass oft nicht Hand und Fuß hat. Dann reagiert er einfach nicht drauf und sagt nichts, was mich oft sehr sauert macht. Es kommt leider auch keine Bestätigung, im Sinne von "Ich liebe nur dich, ich brauche niemanden anderes außer dich", sondern eher Rückzug. Er meint er fühlt sich dann in die Ecke gedrängt und hat das Gefühl er müsse sich für etwas rechtfertigen, obwohl er doch nichts gemacht hat. Es verletzt mich dann einfach, weil er mir keine Antwort oder irgendeine Reaktion gibt, vielleicht ist das auch der Grund, warum mein Selbstbewusstsein im Laufe der Jahre immer kleiner wurde. Ich hab ja keinen bösen Absichten wenn ich ihn frage, ob er Interesse an einer Frau hat. Es liegt ja an meiner Unsicherheit und die kann er mir halt mit seiner Reaktion nicht nehmen.

Es ist doch vollkommen gleich, ob eine Meinung stimmt oder nicht, aber durch deinen Text bekomme ich wieder einen neuen Blickwinkel zu dem Thema und Reife ist ja keine Frage des Alters Danke dafür

Immer wieder gern.
Ist immer wieder Interessant, ich würde es auch sau gerne viel intensiver von der Frauen Sicht aus sehen wollen

Das er so was ablenkt, ist gar nicht gut.... natürlich kann so was jemanden wenig bedrücken und wenn etwas wahres dran ist, werden viele meist still oder reagieren böse drauf.

Ich meine es so, es ist doch bloß nur eine Frage, darauf kann man ruhig antworten (ehrlich) und dass hat sich dann auch, ich werde nie, wieso so einige das so kompliziert machen. Wenn du z.B. mich was fragst als meine Freundin, warum soll ich mich gleich bedrängt fühlen ? Ich habe Zeit, ich habe genug freiraum und dann auf paar Fragen einen antworten geben was mit nur Sauerstoff kostet und nicht mal kraft, ist ganz leicht. Da fühlen sich nur idioten bedrängt die nicht viel Wert an einer Beziehung legen. Er muss auch auf deine Gefühle achten, nicht nur auf Seine eigene. Beruht auf Gegenseitigkeit, Nehmen und Geben.

Der wird mit solchen Antworten dich wirklich mehr Unsicher machen, so dass du am Ende total zerstört bist mit volle "böse" Gedanken und dann Aus. Lieber jetzt klar Text, statt später Narben am Herzen.

Und tut mir leid für die späte antwort, haben jetzt endlich Ferien und na ja, hatte nicht viel Zeit.

____________

Das du meine Beiträge gelesen hast, finde ich toll. Jemanden mehr kennenlernen über seine Beiträge heheh ;D Na ja, Liebeskummer kann man das nicht mehr jetzt nennen, sind 3 Monate her, aber trz ist da noch Liebe bei und Gefühle. Bei mir verschwindet sowas nicht und habe keinerlei Kontakt zu meine Ex Freundin. Ich bin nun mal so, ich weiß, man kann sich so total einengen aber es muss ja nicht immer heißen dass es ma schief geht. Natürlich streitet man sich auch oft, was auch zu ner Beziehung gehört und sich wiederlegt... Aber meiner Meinung nach ist es schwachsinn sich überhaupt zu trennen. Wenn man jemanden wirklich liebt, dann sollte man dabei bleiben und nicht irgendwelche Gedanken entwerfen und schluss machen usw. Wie heißt es so schön: In Guten sowohl auch in Schlechten Zeiten sollte man für seinen Partner da sein. Sich versöhnen und alles mögliche Glücklich sein, sich glücklich gegenseitig machen und alles zusammen entscheiden. Dann steht nix mehr im Wege.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2015 um 1:58
In Antwort auf ikemider

Immer wieder gern.
Ist immer wieder Interessant, ich würde es auch sau gerne viel intensiver von der Frauen Sicht aus sehen wollen

Das er so was ablenkt, ist gar nicht gut.... natürlich kann so was jemanden wenig bedrücken und wenn etwas wahres dran ist, werden viele meist still oder reagieren böse drauf.

Ich meine es so, es ist doch bloß nur eine Frage, darauf kann man ruhig antworten (ehrlich) und dass hat sich dann auch, ich werde nie, wieso so einige das so kompliziert machen. Wenn du z.B. mich was fragst als meine Freundin, warum soll ich mich gleich bedrängt fühlen ? Ich habe Zeit, ich habe genug freiraum und dann auf paar Fragen einen antworten geben was mit nur Sauerstoff kostet und nicht mal kraft, ist ganz leicht. Da fühlen sich nur idioten bedrängt die nicht viel Wert an einer Beziehung legen. Er muss auch auf deine Gefühle achten, nicht nur auf Seine eigene. Beruht auf Gegenseitigkeit, Nehmen und Geben.

Der wird mit solchen Antworten dich wirklich mehr Unsicher machen, so dass du am Ende total zerstört bist mit volle "böse" Gedanken und dann Aus. Lieber jetzt klar Text, statt später Narben am Herzen.

Und tut mir leid für die späte antwort, haben jetzt endlich Ferien und na ja, hatte nicht viel Zeit.

____________

Das du meine Beiträge gelesen hast, finde ich toll. Jemanden mehr kennenlernen über seine Beiträge heheh ;D Na ja, Liebeskummer kann man das nicht mehr jetzt nennen, sind 3 Monate her, aber trz ist da noch Liebe bei und Gefühle. Bei mir verschwindet sowas nicht und habe keinerlei Kontakt zu meine Ex Freundin. Ich bin nun mal so, ich weiß, man kann sich so total einengen aber es muss ja nicht immer heißen dass es ma schief geht. Natürlich streitet man sich auch oft, was auch zu ner Beziehung gehört und sich wiederlegt... Aber meiner Meinung nach ist es schwachsinn sich überhaupt zu trennen. Wenn man jemanden wirklich liebt, dann sollte man dabei bleiben und nicht irgendwelche Gedanken entwerfen und schluss machen usw. Wie heißt es so schön: In Guten sowohl auch in Schlechten Zeiten sollte man für seinen Partner da sein. Sich versöhnen und alles mögliche Glücklich sein, sich glücklich gegenseitig machen und alles zusammen entscheiden. Dann steht nix mehr im Wege.

Da geht es uns wohl gleich
Dein Beitrag hat mich bestärkt und ich habe heute meinen Freund angesprochen warum er in vielen Situationen eher ablenkt, still oder böse wird - oder sich bedrängt fühlt. Er meinte, dass er einfach nicht weiß was er sagen soll, weil er nicht macht und meine Gedanken nicht stimmen und er mir das schon öfters erklärt hat. Er fühlt sich dann einfach hilflos und ein wenig alleinegelassen. Wenn er so ruhig wird, reagiere ich leider dann manchmal über und werde wütend. Er will sich aber in Zukunft bemühen liebevoller zu reagieren und ich will ihn mit ruhiger Sprache ansprechen.

Das Gefühl der Bedrängtheit verstehe ich auch nicht, scheinbar kann man sich schon als Opfer fühlen ohne etwas gemacht zu haben. Dabei ist es weniger auf etwas konkretes bezogen, sondern grundsätzlich fühlt sich der andere so als müsste er sich rechtfertigen. Ich habe ihn gestern gesagt, dass er meine Gefühle und Ängste ernstnehmen muss und mit mir drüber reden sollte, um sie mir zu nehmen - auch wenn er sich denkt, dass sie unbegründet sind, trägt sein Rückzugs-Verhalten natürlich nicht dazu bei, dass sie verschwinden... _____________________________________________

Ja, hat mich einfach interessiert, welche Beiträge du sonst verfasst. Achso, schon 3 Monate, dann bist du wohl schon "übern Berg". Ich sehe es auch wie du, dass man nicht so schnell aufgeben sollte wenn man sich liebt, Streit gehört dazu und das zusammenraufen braucht oft Zeit. Vielleicht kommt ihr beiden ja wieder zusammen - oder du findest eine neue Traumfrau Wünsch dir schöne Ferien

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2015 um 13:54
In Antwort auf benton_12553833

Du hast so recht!
Hallo Claudia,

am Anfang der Beziehung war es noch toll und er wollte mich mit seinen Gitarrensolos beeindrucken, was ich auch echt süß fand aber jetzt nach 2 Jahren ist das alles einfach so..ich weiß nicht, normal? Es ist zurzeit sogar soweit, dass ich auf seine Band eifersüchtig bin und mich oft egoistisch verhalte z.B. sehen wir uns zurzeit nur am Wochenende und wenn er Samstags spielt, sehen wir uns dann halt mal nicht und dann reagiere ich eifersüchtig, dass ich ihn dann nicht sehen kann und das ist echt egoistisch und gefällt mir nicht sie spielen auch immer mehr Konzerte. Ich finde das ja auch gut, dass er dabei so aufgeht und unterstütze ihn wo ich nur kann aber innerlich passt es mir überhaupt nicht. Klingt das komisch?
Ja er wird bei mir immer eifersüchtig, wenn ich mal sag, dass ich jemand gut aussehend finde. Das ist doch normal oder? Das auch andere Menschen gut aussehen und nicht nur der eigene Freund? Bestes Beispiel: Elyas M'Barek. Ich war mit meinem Freund in dem Film und seit er weiß, dass ich diesen Schauspieler gut aussehend finde, wird er nicht mehr erwähnt und wenn Elyas mal im TV kommt, schaut mein Freund mich komisch an. Ich weiß nicht, es heißt doch nicht das ich auf diese Menschen stehe und sie will. Manche haben einfach die Gene, dass sie gut aussehen.
Genau, das Leben geht weiter, egal wie. Aber ich glaub mein Freund bleibt für immer, hoff ich

Ganz liebe Grüße,
Melisa

Hallo Melissa,
Entschuldige, ich habe deine Antwort übersehen. Ich finde es super wie du mit der Situation umgehst. Ganz ehrlich, das können bestimmt nicht viele und dein Freund liebt dich bestimmt sehr dafür, dass du ihn unterstützt und fördert. Ich kann nachempfinden, dass man das persönlich nimmt, wenn wenig gemeinsame Zeit bleibt. Was ich mit meinem Freund gemacht habe - vielleicht auch was für euch - ist, dass wir uns bewusst Dates ausmachen. Gerade in Zeiten, wo jeder Termine hat und man sich nur zum Schlafengehen sieht, ist es schön bewusst Zeit zu nehmen und gemeinsam etwas zu unternehmen. Ich kenne auch andere Paare in langjährigen Beziehungen, die das so handhaben. Ist dein Freund sehr erfolgreich mit seiner Band? Vielleicht werden die Termine mit der Zeit ja weniger. Aber ist ja schon besonders, wenn man einen kreativen, talentierten Freund hat. Finde es ganz stark von dir, dass du deine Eifersucht innerlich versteckst und nicht ungerechtfertigt auslässt. Aber ich bin mir nicht ganz sicher, ob das dann nicht irgendwann ganz ausbricht. Redet ihr über gemeinsame Freizeitgestaltung?

Haha, das ist ja süß Elyas M'Barek ist ja auch ein hübscher Mann, viel mehr doch nicht. Und Optik ist doch lange nicht alles. Wer weiß, ob er was im Kopf hat, ein interessanter Gesprächspartner ist, usw.
Dein Freund bleibt dir sicher ein Leben lang

Bei meinem Freund ist das Thema eifersucht eher spielerisch. Berufsbedingt treffe ich viele Männer um sie zu interviewen, oft auch im Kaffeehaus. Natürlich sind da auch hüsche dabei, erfolgreiche Männer. Als ich zuletzt einen Pilot interviewt habe, hat mein Freund süß gemeint: "Du kommst danach aber schon wieder nachhause?" Nachdem ich mit einem Exfreund telefoniert habe, hat er geweint. Das ist aber eher die Ausnahme. Ich weiß, dass er innerlich manchmal brodelt oder ihn etwas stört, er aber es nicht sagen kann, deswegen versuche ich vorsichtiger und behutsamer mit ihm umzugehen.

Ganz liebe Grüße,
C

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 1:05
In Antwort auf benton_12553833

Schöner Beitrag!
Du hast vollkommen recht, ikemider!
Denk einfach nicht zu viel nach, Julia und anscheinend stehen Männer auf eifersüchtige Frauen. Das höre ich gerade zum ersten Mal .


treffer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2015 um 18:43

Mir geht es ganz genauso...
Ich war 16 Jahre mit meinem Ex-Mann zusammen, er war der Beste. Ich war nie eifersüchtig, habe ihm misstraut oder ähnliches. Wir haben alles zusammen gemacht, brauchten keine Zeit für sich selbst oder so. Wir haben uns jedoch getrennt, weil sein Kinderwunsch immer größer wurde, ich aber keine möchte. Kurz nach der Trennung lernte ich einen Mann kennen, der 7 Jahre jünger ist. Sein Interesse schmeichelte mir und ich geb zu, ich kann nicht alleine sein, so kam es, dass ich bald zu ihm zog. Nun ist er das genaue Gegenteil meines Exmannes, hat viele weibliche Bekannte, will mit Kumpels ordentlich saufen gehen etc. Anfangs war er noch aufmerksam doch im Laufe der Zeit wurde er launisch und sagte nie was nettes. Wir waren schon 3 Mal getrennt, weil er seiner "besten Freundin" schlüpfrige Nachrichten schickte, sie zu seinen "Männerabenden" einlud und bei ihr übernachtete. Er sieht sich auf Facebook oft Profile anderer Frauen an, hat sogar schon die Arzthelferin gesucht, die ihn behandelt hat! Von seinen 3 "Lieblingsfrauen" konnte ich durch viel Kämpfen den Kontakt zu zweien auflösen, aber eine ist noch übrig. Die ruft er gerne nach Feierabend an oder schreibt ihr, wenn ich nicht da bin.

Immer wenn ich über meine Sorgen reden will, macht er dicht wie ein bockiges Kind. Ich muss dazu sagen, dass er ein schwieriger Mensch ist, empathielos und nie lange Beziehungen hatte. Mehrfach habe ich meine Sachen gepackt und bin gegangen, aber er kam wieder an und hatte Angst, dass ich gehe. Er schwor mir, so etwas nie wieder zu tun und hat gekämpft. Doch kurz nach der Versöhnung verfiel er ins alte Muster. Mein Exmann behandelte mich immer mit Respekt und Mitgefühl und ich versteh nicht, wie kalt mein Freund sein kann, wenn ich zusammenbreche und heule... Ich war so verletzt, dass mein Selbstbewusstsein immer mehr sank. Ich entwickelte eine Eifersucht, die ich bis heute nicht im Griff habe. Ich war 1,5 Jahre in therapeutischer Behandlung weil auch noch eine Verlustangst dazukam, bedingt durch das Desinteresse meines Vaters in meiner Kindheit.

Ich suche immer Beweise für sein Interesse an anderen und leider finde ich auch was (Bitte keine blöden Kommentare über Privatsphäre und so). Sein Verhalten hat mich so kleingemacht, dass ich über ein Jahr nicht mit Freundinnen weg bin, weil ich Angst hatte, dass er gleich seine Freundin anschreibt. Was soll ich sagen? Ich war nun 2mal weg, er hat sich den ganzen Abend nicht gemeldet und... Natürlich hat er sofort seine Liebste angechattet. Ich weiss nicht mehr weiter, wir wohnen zusammen und ich lese in Foren viele Kommentare, wie "Er schaut doch nur, darf er keine weiblichen Freunde haben" etc., aber ich mache das doch auch nicht??? Ich verstehe nicht, warum er das braucht??? Und warum kann er es nicht lassen, wenn er doch weiß, wie es mich verletzt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Versteh sie einfach nicht
Von: georgo_12048737
neu
12. November 2015 um 17:42
Diskussionen dieses Nutzers
Übertreibe ich? Blickkontakt
Von: everydayisdifferent
neu
21. Juli 2016 um 23:55
Noch mehr Inspiration?
pinterest